Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Sain89 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sain89
Top-Rezensenten Rang: 31.679
Hilfreiche Bewertungen: 217

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sain89

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Heroes Reborn - Staffel 1 [dt./OV]
Heroes Reborn - Staffel 1 [dt./OV]
DVD

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rückbesinnung auf alte Stärken, 9. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo liebe Leser,

erst seit kurzem habe ich erfahren, dass die Serie "Heroes" eine Fortsetzung erhält. Die Anfänge der Serie "Heroes" fand ich sehr interessant weshalb mich die Serie in der 1. und 2. Staffel (weitgehend aber in der 1. Staffel) fesselte.

An dieser Stelle mag ich mal Sheldon Cooper aus der Serie Big Bang Theory zitieren:
"Bei Heroes ging die Qualität von Staffel zu Staffel bergab, sodass wir froh waren, dass es endlich vorbei ist"
Ähnlich habe ich auch empfunden, da sich die Serie von ihren Ursprüngen immer mehr distanzierte, sodass ich bereits nach ein paar Folgen der 3. Staffel aufgehört habe. Dies ist natürlich sehr subjektiv, viele sehen das womöglich anders und das ist auch das gute Recht.

Bei dieser Fortsetzung jedoch, wurde sich jedoch auf alte Stärken zurückbesinnt. An manchen Stellen kann die Serie, wie ihr Vorgänger auch, etwas verwirrend sein, jedoch legt sich das im Verlauf der Serie relativ schnell. Auch schön ist altbekannte Gesichter wieder zu sehen, auch wenn manche nun anders agieren als man dies erwarten würde.

Ich kann diese Miniserie (13 Folgen) alten Fans, der ersten Staffel nur ans Herz legen. Sie bietet einen würdigen Abschluss. Ein Stern muss ich jedoch Abziehen, da das Ende der Story in sich zwar abgeschlossen ist (es gibt also keinen Cliffhanger), jedoch trotzdem offen gehalten wird für eine Fortsetzung, die es jedoch nicht geben wird.


Fire Emblem Fates: Limited Edition - [3DS]
Fire Emblem Fates: Limited Edition - [3DS]

5.0 von 5 Sternen Klassisch aber doch Innovativ: Verbesserung des Vorgängers, 25. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

ich darf mich als glücklicher Besitzer der Fire Emblem Fates SE bezeichnen. Vorab möchte ich erstmal auf die Besonderheiten der Special Edition eingehen bevor ich auf die spielspezifischen Kritikpunkte eingehe.

In der Fire Emblem Fates SE ist neben einem Spielmodul auf dem sich alle 3 Pfade befinden (also Vermächtnis, Herrschaft und Revelation) ein Steelbook und ein doppelseitiges Poster enthalten. Das Steelbook ist sehr schön anzusehen, da gerade das Titelbild meiner Meinung nach sehr episch wirkt und gut gestaltet ist. Das Poster ziert auf der einen Seite das gleiche Bild wie auf dem Steelbook. Auf der Rückseite findet man eine Weltkarte, die jedoch meiner Meinung leicht lieblos wirkt. Die Qualität des Posters ist auf mittlerem bis gutem Niveau, es geht besser ist aber ok. Besönders schön anzusehen ist jedoch das Artbook, die Bilder sind einfach schön anzusehen und sehr interessant.

Vorab es gibt analog wie beim Vorgänger auch hier wieder DLC's zum Leveln, Geld sammeln oder aber zum Erhalt bestimmter Gegenstände oder Storyerweiterung, die kostenpflichtig erworben werden können. Ich möchte darauf hinweisen, dass dies KEIN PAY2WIN ist. Man benötigt diese überhaupt nicht um das Spiel normal durchspielen zu können. Außerdem wirken diese DLC's sich nicht mehr so extrem aus wie im Vorgänger. Ich habe alle 3 Pfade auf "Schwer" durchgespielt, ohne auch nur einmal einen der DLC zu nutzen. Ihr braucht euch hier also keine Gedanken machen.

Nun komme ich zu den allgemeinen positiven und negativen Kritikpunkte, die sich auf alle 3 Pfade beziehen:
+ Überarbeitung des Kampfsystem, die Verbindung zweier Charaktere ist nicht mehr so stark wie früher (Aufteilung in Angriffs/Verteidigungsmodus)
+ Die meisten Waffen haben nun auch positive oder negative Boni, wodurch auch die Waffen nicht mehr so überstark wie früher sind
+ Das Schmiedesystem wurde komplett abgeändert, so ist es schwieriger extrem Starke Waffen schnell herzustellen
+ Waffen haben keine Abnutzung mehr, sie können unendlich oft benutzt werden, dafür sind sie teurer. Lediglich Stäbe haben eine begrenzte Nutzung
+ Die "MyCastle"-Funktion, man kann nun das Schloss anderer Spieler über das Internet besuchen und so Materialien sammeln oder die Läden nutzen, dies hat auch strategischen Vorteil, wenn man beispielsweise bei jemand anderem durch das Casino seine Statuswerte stärker erhöhen kann. Außerdem kann man auch gegen diesen Spieler in einem "Schlosskampf" antreten.
+ Levelsystem wurde überarbeitet, man kann nun "unendlich" Leveln, sofern man ein "Ewiges Siegel" nach dem Erreichen des maxLevels einsetzt.
+ Sehr gute und Liebevolle Synchronisation
+ Kompatibilität mit bestimmten Amiibos (Lucina, Robin/Daraen, Ike, Marth)
+/- Die Nebenquests variieren im Schwierigkeitsgrad in Abhängigkeit von eurem Spielfortschritt, d. h. seid ihr beispielsweise erst in Kapitel 10 und habt schon eine Nebenquest freigeschaltet, sind die Gegner dementsprechend stark, seid ihr jedoch schon in Kapitel 23, so werden die meisten Gegner schon eine erweiterte Klasse sein und bessere Waffen besitzen. Ich sehe das aus strategischer Sicht eher positiv, aber es hat natürlich auch seine Nachteile, da man sich gezwungen fühlt möglichst schnell seine Charaktere zu verpartnern.
+/- Es gibt wieder die Funktion, dass aus zwei verpartnerten Einheiten ein Kind entsteht. Dies finde ich im Allgemeinen eigentlich sehr toll, da es im Vorgänger einfach storytechnisch sehr gut gepasst hat. Hier wirkt das jedoch sehr gezwungen, als wüsste man nicht wie man dieses Feature logisch einbringen kann und das finde ich leider auch. Die Kinder werden in einem "geheimen Reich" aufgezogen in dem die Zeit zufälligerweise wesentlich schneller abläuft. Ich finde das leider nicht so passend.
+/- Zensur bei ein paar Gesprächen oder Features, so wurde das Feature entfernt, dass man die Charaktere die einen im eigenen Haus besuchen "streicheln" oder "begrabschen" kann, finde das nicht tragisch, da ich dieses Feature für ein Kinderspiel ab 12 schon recht fragwürdig finde. Außerdem wurden bei die Supportgespräche von eigentlich eher homosexuell orientierten Charakteren mit dem Protagonisten eines anderen Geschlechts abgeändert, was ich auch nicht sehr schlimm empfinde. Wer sich für die Gründe dieser Zensur interessiert kann diese im Internet nachlesen, da diese die Rezension sprengen würden. Ich finde dies nicht als schlimm und es dämpft den Spielspaß nicht.
- Keine japanische Tonspur enthalten
- Bei manchen Seuquenzen passt die Lippenbewegung nicht zur englischen Synchronisation, die Lippenbewegungen wurden bei ein paar Sequenzen leider nicht richtig angepasst.
(- Phönix Modus erachte ich als sinnlos, da der Anfängermodus bereits für Anfänger mehr als ausreicht. Da ich aber kein Anfänger bin und das nicht genau einschätzen kann setze ich diesen Kritikpunkt in Klammern, dies stellt lediglich meine Meinung dar)

Nun möchte ich auf die Vorzüge und etwaiige Nachteile der einzelnen Pfade eingehen und erläutern für welche Zielgruppe diese am ehesten geeignet sind.

VERMÄCHTNIS:
Der Vermächtnis-Pfad ist einfach gestaltet. Neulinge, die sich an der Serie probieren wollen, sollten mit diesem Pfad beginnen. Ihr habt wie im Vorgänger die Möglichkeit auch neben der Hauptstory eure Charaktere zu Leveln und Geld zu sammeln durch sog. Herausforderungen. Ihr entscheidet euch hier für das Konigreich Hoshido. Die Charaktere, die Umgebung und die Mentalität im Bezug auf die Items (Waffen, etc.) sind sehr asiatisch angehaucht und geben diesen Flair auch durch die jeweiligen Klassen (Samurai, Kinshi-Ritter, etc.) wider.
Ein großer Nachteil bei diesem Pfad ist die Monotonie der Missionsziele, ich vermute man wollte es sehr einfach und linear gestalten, damit sich Anfänger wohler fühlen. Dies hat die Folge, dass das Missionsziel ständig nur "Alle besiegen" lautet. Das finde ich sehr schade, denn auch für Anfänger ist es geeignet andere Missionsziele zu wählen. Abwechslungsreichtum ist immer von Vorteil. Zusätzlich überzeugt der Pfad jedoch von einer sehr schönen Story.

HERRSCHAFT:
Der Herrschaft-Pfad entspricht am ehesten dem "klassischen" Fire Emblem Erlebnis. Ihr entscheidet euch hier für das Konigreich Nohr zu kämpfen das eher einen westlichen (europäisch/amerikanisch) Stil hat. Dieser ist eher für Kenner der Serie und fortgeschrittenere Spieler geeignet. Der Schwierigkeitsgrad ist im Vergleich zu Vermächtnis sehr hoch, man muss sehr viel nachdenken, welche Folgen eine bestimmte Aktion haben könnten um keine Charaktere zu verlieren. Auch variieren die Missionsziele sehr stark, ich glaube sogar in den ersten 10 Kapiteln (ab Kapitel 6) sind es immer unterschiedliche. Das sorgt für viel Abwechselung und fördert noch mehr die Anpassungsfähigkeit und das strategische Denken. Der Nachteil hierbei ist jedoch, dass man nur während der Story seine Charaktere Leveln kann (Außer durch DLC's). Herausforderungen wie in Vermächtnis gibt es hier ist.
Vom Gameplay hat mich dieser Pfad aufgrund des Abwechslungsreichtums und der Schwierigkeit am meisten überzeugt, jedoch finde ich die Storyentwicklung nicht ganz so schön wie in Vermächtnis. Die Haltung des Hauptcharakters konnte ich manchmal nicht so genau nachvollziehen, möchte aber nicht spoilern. Vielleicht ist das auch sehr subjektiv, andere sehen das vielleicht nicht so und liegt also in der eigenen Wahrnehmung ^^

OFFENBARUNG:
Diesen Pfad kann man sowohl storytechnisch als auch vom Gameplay als einen Mittelweg bezeichnen. Es verbindet die Vorteile der beiden anderen Pfade, d. h. es ist etwas Anspruchsvoller als Vermächtnis mit etwas mehr Abwechslung, aber nicht so schwer wie Herrschaft, aber trotzdem noch herausfordernd. Außerdem kann man fast alle Charaktere beider Pfade erhalten, mit wenigen Ausnahmen. Was an dem Offenbarungspfad sehr von Vorteil ist, ist die Ergänzung der Story. Wie der Titel schon sagt, offenbart er die geneuen Hintergründe in der Welt von FE Fates und rundet die Story sehr schön ab und macht es nochmal sehr spannend.

Fazit:
Ich finde mit diesem neuen FE teil, haben die Entwickler alles gute vom Vorgänger genommen und besser gemacht. Es gibt ein paar negative Kritikpunkte, die sich jedoch auf den gesamten Spielspaß wenig auswirken, weshalb ich hier keinen Stern abziehe. Außerdem ist es schon berechtigt, die zusätzlichen kostenpflichtig, aber sehr vergünstigt, sofern man bereits einen Teil besitzt anzubieten, da man wirklich immer ein vollwertiges Spiel erhält. Außerdem spielt man im Offenbarungspfad sehr viele neue Maps und allgemein ist das Maprecycling finde ich eher gering. Das Spiel ist sehr schön und liebevoll gestaltet und macht einfach sehr viel Spaß. Vor allem viele Supportgespräche sind einfach zum schreien komisch. Ich kann dieses Spiel sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen nur ans Herz legen.

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Spaß :)
Grüße
Sain89


New Nintendo 3DS XL  - Konsole (Hyrule Edition)
New Nintendo 3DS XL - Konsole (Hyrule Edition)
Wird angeboten von Woldoshop GmbH
Preis: EUR 240,45

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr schöne Version mit den üblichen Vorteilen eines New3DSXL, 25. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo liebe Leser,

ich habe mir diese Version des New3DSXL bestellt und finde die Version sehr schön. Sobald man das Gerät in Händen hält meint man wirklich man hätte einen wertvollen Goldbarren in der Hand. Das Muster ist schön anzusehen und das Gold ist nicht ganz so strahlend wie man es vermutet, aber es leuchtet sehr angenehm.
Das einzige was ich mir am Design gewünscht hätte wäre ein voller Rahmen um das Muster, was aber sehr zu verkraften ist.

Zum New3DSXL allgemein:
Ich war zu Beginn eher skeptisch was das "stabile 3D" anbelangt, aber ich wurde eines besseren belehrt. Diese Funktion funktioniert sehr gut was mich sehr überzeugt hat. Auch den schnelleren Prozessor spürt man bereits beim öffnen des eShops leicht. Was bei dem New3DS auch sehr praktisch ist, ist dass der Volumeregler nun am oberen Bildschirm angebracht wurde, was das versehentliche runterdrehen der Lautstärke fast gänzlich reduziert. Der Power-Button und der Spieleslot befindet sich nun an der Unterseite. Der Stylus befindet sich nun ebenfalls an der Unterseite, was ich persönlich eher störend finde. Ich fand es angenehmer als er sich an der rechten Seite befand, da dieser sich dort wesentlich angenehmer herausziehen lies.

Außerdem ist in den New3DS Modellen bereits ein sog. CirclePadPro verbaut, d. h. es besitzt 2 zusätzliche Schultertasten und ein C-Stick, im Grunde ähnlich mit dem auf der rechten Seite, mit dem Unterschied, dass dieser sich nicht bewegen lässt und auf Druck reagiert. Dieser funktioniert auch wunderbar.

Nun zum großen Nachteil, worauf auch der 1 Stern Abzug beruht:
Es gibt ja die große Diskussion, dass 2 verschiedene Displayarten in den oberen Bildschirmen New3DS Modellen verbaut wurden. Das IPS-Display ist qualitativ hochwertiger und bietet sattere Farben aber dafür etwas geringere Raktionszeiten, während das TN-Display sehr gute Reaktionszeiten aufweist, dafür aber weniger satte Farben. Beide haben also ihre Vor- und Nachteile, was viele nicht wissen oder aber bewusst übergehen.

Dies ist im Allgemeinen nicht allzu dramatisch, ABER anscheinend wurde ein solches IPS-Display bereits in den normalen 3DS XL Versionen verbaut. Als ich meine Daten übertragen habe fiel mir dieser Unterschied direkt auf. Dies gibt einem leider das Gefühl, als ob man sich "downgraded" wenn man auf die neuere Version umsteigt, was ich schon sehr schade finde, da man in Sachen Qualität eigentlich von Nintendo besseres gewohnt ist.
Wäre ein TN-Display auch in den Versionen vor dem New3DS verbaut worden, wäre es nicht schlimm, da man sich so nicht wirklich schlechter stellt.

Fazit:
Trotz des TN-Displays lohnt sich der New3DSXL trotzdem allemal, gerade wegen den praktischen neuen Funktionen und des besseren Prozessors. Für Interessenten die jedoch bereits einen New3DSXL besitzen, der ein IPS-Display verbaut hat, ist es jedoch meist sinnvoller bei diesem zu bleiben.
Legt man jedoch Wert auf das schöne Design und man empfindet die Displaythematik nicht so schlimm, kann man jedoch bedenkenlos zuschlagen.

Bin im Endeffekt trotzdem begeistert von dem Gerät, weshalb ich die 4 Sterne guten Gewissens vergeben kann.

Ich wünsche allen viel Spaß mit dem New3DSXL.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 26, 2016 2:05 PM CET


The Legend of Zelda: Adventurer's Pouch Kit (Nintendo 3DS XL/3DS/DSi XL/DSi)
The Legend of Zelda: Adventurer's Pouch Kit (Nintendo 3DS XL/3DS/DSi XL/DSi)
Wird angeboten von The_Accessory_Outlet
Preis: EUR 21,36

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Design und funktional fast perfekt, 24. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mich entschieden diese Tasche für den New 3DS XL zu kaufen, da diese zusammen mit der Hyrule Edition sehr gut zusammen passt.

Zum Produkt:
Die Tasche besteht aus Kunstleder und ist auf der oberen Abdeckung mit einem Zelda Logo impregniert. Wie in der Beschreibung nachzulesen ist ein Reinigungstuch mit der Hyrule-Karte, sowie ein Masterschwert- und Hyruleschildstylus inklusive. Die Tasche bietet Platz für einen 3DS (am besten XL, da die kleineren Varianten in der Tasche sehr rumwackeln und viel Luft lassen), sowie die beiden Stylus und 2 Spiele.

Das Reinigungstuch ist etwas dicker, da dieses "selbsthaftend" ist, d. h. das Tuch bleibt an Glatten oberflächen an der Rückseite kleben ohne große Rückstände zu hinterlassen. Zu Beachten ist, dass dieses Tuch sehr klein ist (kleiner als der untere Bildschirm des 3DS XL).

Ebenfalls zu Beachten ist, dass die beiden mitgelieferten Stylus bei der Tasche herausgucken, da die Halterung direkt hinter der Klappe der Tasche ist, was meiner Meinung nach nicht sehr schön aussieht. Die Stifte können aber auch in der Tasche beim 3DS aufbewahrt werden.

Fazit:
Die Tasche ist für Fans besonders geeignet und gerade wenn man einen Zelda 3DS besitzt, passt dies umso mehr. Perfekt wäre gewesen, wenn die Stifte nicht vorne herausgucken würden und innen ein Gumiband wäre um den 3DS unabhängig von der Größe einen besseren halt zu bieten, da diese Tasche ja auch für alle Versionen beworben wird und nicht nur für die XL Versionen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 3, 2016 12:29 PM MEST


Final Fantasy Explorers (3DS)
Final Fantasy Explorers (3DS)
Wird angeboten von mcmedia-gladbeck
Preis: EUR 37,27

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig, aber mit Suchtpotential, 17. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy Explorers (3DS) (Videospiel)
Hallo liebe Leser,

nach mehreren hin und her habe ich mich entschieden dieses Spiel zu kaufen. Was mich am ehesten davon abgehalten hat war der Gedanke, dass man (um wirklich weiter zu kommen) mit anderen spielen muss. Dies ist aber absolut nicht der Fall, man kommt im Singleplayer auch bis zu den 10 Sterne Quests.

Eine kurze Beschreibung der "Story", ihr seid ein Abenteurer der auf der Insel mit dem großen Kristall sein Glück versucht und zu einem Explorer wird. Ziel ist es den großen Kristall zu erreichen und damit endet die Story auch schon, was meiner Meinung nach sehr Schade ist, da man hier eine gute Story hätte leicht unterbringen können.
Ansonsten ist es wie viele hier beschreiben ein Monster Hunter ähnliches Spiel. Die "Freiheit" des Spielers steht im Mittelpunkt. Im Folgenden möchte ich kurz auf die Positiven und negativen Aspekte aufmerksammachen auf denen die 3/5 Sterne beruhen.

Positiv:
- Schöne Grafik, liebevolle Gestaltung
- Vielzahl verschiedener Charakterklassen
- Unmengen an zu schmiedenden Gegenständen, die extrem gut und sehr detailiert gestaltet sind.
- Ihr könnt bestimmte Monster an eurer Seite kämpfen lassen

Negativ:
- keine nennenswerte Story
- ab 3 großen Mobs auf einer Mab ruckelt das system sehr stark, das darf meiner Meinung nicht sein
- wenig Abwechslung in den Quests (Monotonie)
- sehr seltene Dropchance für viele Gegenstände
- keine deutsche Textausgabe (sry, aber wenn eine Französische drin ist, hätte man auch eine deutsche mitliefern können, das ist schwach...)

Alles in allem ist das Spiel ok, würde es jedoch nicht nochmal kaufen. Von einem Final Fantasy sollte man zumindest eine Story erwarten können. Man kann auf jeden Fall schöne Stunden mit dem Spiel verbringen. Jedoch ist von dem Spiel abzuraten, wenn die Englischkenntnisse nicht sonderlich ausgeprägt sind.

Grüße
Sain89


Chilisamen-Mix (Habanero) 30 Samen
Chilisamen-Mix (Habanero) 30 Samen

5.0 von 5 Sternen Top Qualität!, 18. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Chilisamen-Mix (Habanero) 30 Samen
Habe bisher 15 der 30 Samen eingepflanzt (über Torfquelltabletten) und es haben alle gekeimt und 14 sind letztendlich zu pflänzchen herangewachsen und bereits in eigene Töpfe verfrachtet worden.

Kann diese nur weiterempfehlen!


Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3]
Lightning Returns - Final Fantasy XIII - [PlayStation 3]
Wird angeboten von gamedealer online - Preise inkl. Mwst - Impressum und AGB finden Sie unter Verkäuferhilfe
Preis: EUR 19,00

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zweischneidiges Schwert, 23. Februar 2014
Hallo zusammen,
dieses Spiel setzt ca. 500 Jahre nach dem zweiten Teil an, Lightning wird von Bhunivelze aus ihrem Kristallschlaf geweckt mit dem Auftrag Seelen für die neue Welt, die er am Ende aller Tage erschaffen will, zu retten.

Als kurzer Vorgriff, ich kann die ganzen 1 und 2 Sternebewertungen verstehen, mit der Zeitbegrenzung (1 Spielminute vergeht in 2 Sekunden und insgesamt 13 Tage) hat sich SE selbst ins Fleisch geschnitten, ich kann bestätigen, dass man ohne Lösungsbuch aufgeschmissen ist und da das "aufleveln" der Attribute an Nebenmissionen gebunden ist verschwendet man automatisch wertvolle Zeit, sodass man am Schluss noch nicht mal gegen den Endboss bestehen kann.

Was mir persönlich jedoch unglaublich positiv aufgefallen ist, ist das Kampfsystem, von dem ich einfach nur begeistert bin, da es sehr viel Spaß macht. Hier wird eine 3er-Pallete an Garnituren verwendet, die man individuell mit Fähigkeiten (Pflichtfähigkeiten sind voreingestellt) ausstatten kann.
Das man Lightning in Kämpfen auch bewegen kann ist hingegen unnötig, da sie sich viel zu langsam bewegt, als das man dies nutzen könnte um auf gegnerische Aktionen zu reagieren.

Positiv:
- Kampfsystem
- Umfangreiche Missionen

Negativ:
- oben genannte Zeitbegrenzung
- schlechtere Grafik (texturen wirken teilweise schwammig und insgesammt wirkt die Welt die ja untergeht zu Farbenfroh)
- Story teilweise mit Lücken

Fazit:
Ich habe geschwankt zwischen 3 und 4 Sternen, aber aufgrund der Zeitbegrenzung und der teilweise kontinuierlichen Degeneration was Grafik und Story betrifft (bzgl. von XIII bis hin zum Lightning Returns) komme ich einfach nicht drum herum, es schmerzt als Final Fantasy Fan der ersten Stunde sowas ansehen zu müssen.

Man kann dieses Spiel empfehlen, aber muss bedenken, dass das Lösungsbuch leider ein Pflichtkauf (Geldmacherei) darstellt.
Kommentar Kommentare (19) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 26, 2014 1:52 PM CET


Bravely Default
Bravely Default
Wird angeboten von schneidersoft
Preis: EUR 38,95

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaubliches Spiel, das wohl beste RPG für 3DS, 13. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bravely Default (Videospiel)
Hallo alle zusammen, ich hab das vergnügen Bravely Default nun endlich durchgespielt zu haben (nach sage und schreibe 82 Stunden Spielzeit) und möchte nun das Spiel bewerten.
Vorab kann ich nur sagen, dass das Spiel einfach unfassbar ist, ein Juwel für den 3DS. Allein der überdimensionale Umfang den das Spiel bietet ist unschlagbar (erkennbar an meiner Spielzeit).

Das Spiel beginnt mit einem Bauersjungen Namens Tiz, der von einem schweren Schicksalsschlag heimgesucht wird, denn sein ganzes Dorf wird von einer Katastrophe zerstört und lediglich ein riesiger Abgrund verbleibt. Als einziger Überlebender will Tiz dieser Katastrophe auf den Grund gehen und trifft so die Vestalin Agnès mit ihrer begleiterin Airy. Nach einer Weile gesellen sich auch der Junge Ringabel, der sein Gedächtnis verloren hat, sowie Edea von dem vermeintlich feindlichen Eternia, da diese die Methoden ihres Reiches in Frage stellt.
Airy, die von sich selbst behauptet eine Kristallfee zu sein, beauftragt die 4 Krieger damit die 4 Kristalle zu erwecken, da nur so der große Abgrund verschwinden kann und Friede in der Welt einkehrt.

Hört sich an wie ein allzu bekanntes Szenario, aber dahinter steckt wesentlich mehr als man meint, denn es geschieht vieles was einen sehr überrascht und man entdeckt womöglich, dass man garnicht in die richtige Richtung arbeitet. Die Story ist auf jedenfall sehr nervenaufreibend und vor allem im späteren Verlauf wird man sich der gesamten Intrige bewusst (mehr wird nicht verraten ;))
Wer behauptet bei Bravely Default handelt sich es um eine Stupide und geradlinige Story, der irrt sich gewaltig und sollte das Spiel auch erstmal durchspielen, gerade dann würde man das nie im Leben behaupten.

Nun alle Vor- und Nachteile übersichtlich.

Vorteile:
+ unglaublich großer Spielumfang (allein die Grundstory beansprucht mind. 60 Stunden)
+ tolles Kampfsystem
+ Jobsystem mit vielen Kniffen und Tricks zur Charakterbildung
+ einzigartige Story mit 2 verschiedenen Enden
+ liebevolle Grafik, die den 3D-Effekt super zur Geltung bringt
+ sehr toller Soundtrack
+ altbekannte Stimmen aus dem Final Fantasy und Kingdom Hearts Universum

Nachteile:
- langatmige und teils triviale Gruppendialoge (damit sind optionale Textsequenzen gemeint in denen die Gruppe meist über alltägliches spricht)
- Dungeons sind ab und an gleichartig, Abwechslung ist jedoch genug vorhanden

Fazit:
Wie ihr sehen könnt halten sich die negativen Punkte stark in Grenzen und sind auch weniger Wichtig und beeinflussen den Spielspaß überhaupt nicht. Deshalb verdient dieses Spiel satte 5 Sterne. Diese Bewertung vergebe ich selten, bin also wirklich sehr beeindruckt von diesem Spiel, ich hab mich auch sehr oft dabei ertappt, dass ich nur die wunderschönen Umgebungen mit dem 3D-Effekt begutachtet hab, da dieser Zeichenstil einfach wunderschön ist. Auch die Story hat mich einfach hingerissen, wodurch ich wirklich sehr lange an diesem Spiel geklebt habe, wie bei keinem anderen zuvor.

Alles in allem kann ich nur jedem das Spiel empfehlen und Nahe legen, gerade wenn man RPG's mag.
Ich wünsche allen viel Vergnügen mit dem Spiel.

LG
Sain89


HP 2x338 Druckerpatrone für Deskjet, Officejet, Photosmart, PSC
HP 2x338 Druckerpatrone für Deskjet, Officejet, Photosmart, PSC
Wird angeboten von alaskaprint (alle Preise inkl. 19%MwSt.)
Preis: EUR 20,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Preis-/Leistungsverhältnis, 5. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin mit diesen Druckpatronen sehr zufrieden, sie sind um längen günstiger als die Originalpatronen (für den Preis bekommt man nichtmal eine originale, geschweige denn 2) und was noch wichtiger ist, sie bieten auch noch sehr gute Druckergebnisse und sind zumindest bei meinem Drucker (1500 Series) relativ ausdauernd.
Pro Patrone ca. 500 Seiten.

Bin selbst Student und nutze den Drucker somit auch sehr oft.

Eine ganz klare Kaufempfehlung.


Pokémon X
Pokémon X
Preis: EUR 39,00

7 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wie immer gut, aber kein Top-Spiel, 16. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Pokémon X (Videospiel)
Hallo zusammen,

in dieser Rezension möchte ich mich eher kurz fassen. Pokemon X und Y sind auf jeden Fall gute Spiele die einiges an Spielspaß mit sich bringen, da es typische Pokemonspiele sind.
Doch leider kann ich für diese Editionen diesmal nur 3 Sterne vergeben, was ich an folgenden Punkten festmache:

1.) Spiel hauptsächlich ohne 3D-Effekt, egal ob dies vorher angekündigt wurde oder nicht, ein 3DS Spiel sollte auch komplett in 3D sein, das Argument man wolle die Augen damit schonen ist sinnfrei, da man den 3D Effekt nicht umsonst ausschalten kann. Mich hat es total geschmerzt, die wunderschönen Gebiete nicht in 3D sehen zu können (außer ein paar wenige Auserwählte).
Außerdem ist der 3D-Effekt schlecht eingearbeitet, schaltet man diesen bei Kämpfen an, so ruckelt der Bildschirm und man hat das Gefühl es hängt teilweise.
Mir scheint dies so alswollte man das Spiel einfach nur schnell auf den Markt bringen und hat deshalb auf diese Features verzichtet, beziehungsweise diese eher mangelhaft eingearbeitet.

2.) Die Hauptstory ist sehr sehr kurz und man bekommt durch den normalen Spielverlauf im Grunde kaum Informationen was genau die Legendären Pokemon für Hintergründe haben und worum es genau geht. Hierbei wurde der Fokus viel zu stark auf "Erforschung der Mega-Entwicklung" gelegt, was man auch sehr schnell abgehandelt hat. Gerade auf diesen Punkt lege ich sehr viel Wert, da die Story eines der Haupt-Unterschiedsmerkmale der Serie darstellt.
Mit der Story meine ich nicht die Spieldauer bis zur Liga, sondern den Hintergrund zu den Legendären Pokemon, Team Flare etc. In allen anderen Spielen hat sich dies schön nach und nach aufgebaut, vor allem in Schwarz/Weiß fand ich das sehr schön. Hier weiß man bis nach dem 7. Orden sehr wenig und bekommt alles in einer kurzen (sehr schönen, ohne Frage) Sequenz erklärt, aber das war es auch schon. In den alten Teilen hat es einfach Freude gemacht immer mehr Hintergründe darüber zu entdecken und auch die Legendären Pokemon wurden besser Integriert. Hier haben die Legendären Pokemon aber leider einen sehr geringen Beitrag.

3.) Als Folgerung der Punkte 1 und 2 ist für 3DS-Spiel, das weder komplett in 3D ist, noch die tiefe der Story überzeugt der Preis von 45 € überzogen.

Ansonsten ist es wie gesagt ein typisches Pokemonspiel, das einige Studen Spielspaß mit sich bringen kann. Positiv fand ich außerdem auch, dass man nun eine sehr große Vielzahl an Pokemon innerhalb der Edition (und innerhalb des normalen Storyverlaufs) fangen kann, man seinen eigenen Charakter nun optisch personalisieren kann, nun endlich wieder normal Beeren einpflanzen kann und das Erfahrungspunktesystem komplett überarbeitet wurde (so erhält man nun Erfahrungspunkte, obwohl man ein Pokemon gefangen hat).

Grüße
Sain89
Kommentar Kommentare (12) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 16, 2013 12:51 AM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4