find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für magister wigbold > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von magister wigbold
Top-Rezensenten Rang: 3.425.652
Hilfreiche Bewertungen: 95

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
magister wigbold

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
So regiert die Kanzlerin: Eine Reportage
So regiert die Kanzlerin: Eine Reportage
von Margaret Heckel
  Broschiert

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Leidensfähigkeit des Lesers, 11. März 2011
Es ist nie gut, wenn Aktentaschenträger anschließend einen unverzichtbaren Bericht über die von ihnen bediente Lichtgestalt , fertigen. Frau Merkel hat das Apparatschik Gebaren , dass in dem untergegangen deutschen System der DDR praktiziert wurde. Natürlich in " Light" Form. Man muß nur ein Kapitel aus dem ausgezeichneten Buch von Cora Stephan " Irrtum" lesen, um festzustellen woran es Frau Heckel mangelt.


Angela Merkel. Ein Irrtum
Angela Merkel. Ein Irrtum
von Cora Stephan
  Broschiert

26 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Irrtum möglich, 23. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Angela Merkel. Ein Irrtum (Broschiert)
Kein Irrtum möglich. Das neue Sachbuch von Frau Dr. Cora Stephan ist große Klasse. Da "fundamental" heutzutage das neue Schimpfwort linker Gutmenschen ist, es sei denn sie müssen es gerade mal selbst wieder sein,ist der " Irrtum" von Cora Stephan keine fundamentalistische Abrechnung es ist viel tiefschürfender. Es ist ein politisches Sittenbild der Merkel-Kanzlerschaft und man sollte dem Buch eine Höchszahl an interessierten Lesern aus dem Bürger-Milieau wünschen, dass von Angela Merkel und ihrem Parlament verachtet wird und nur dann von ihr und den " Eliten" kritisch wahrgenommen wird , wenn die "Wutbürger", die das Bruttosozialprodukt des Landes erarbeiten, wenn diese Bürger sich öffentlich artikulieren. So, wie schon Sarrazins Buch den Nerv getroffen hatte, so wird auch dies ein Weckruf sein um an dem polit-medialen Verschweigekartell in Berlin vorbei in Hundertausenden bürgerlichen Internetforen feststellen zu können: " Wir sind das mittige Volk und euch brauchen wir nicht." Cora Stephan sei Dank! (Tipp für den Leser: Nach dem Lesen auf Wiedervorlage legen und nicht verschenken. Das gehört sich nicht. Kaufen sie lieber 3 x das Buch und verschenken sie es im Freundeskreis, es wäre ein echter Freundesdienst.)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 14, 2011 5:12 PM MEST


Marion Dönhoff: Ein Widerständiges Leben
Marion Dönhoff: Ein Widerständiges Leben
von Alice Schwarzer
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gräfin Who?, 11. Februar 2011
Klaus Harprecht erkannte " androgyne Züge" an der Gräfin, F.J. Raddatz bescheibt sehr klar ihre kalte Art, aber bei Alice Schwarzer wird die Gräfin ein konglomerat aus Mutter Theresa und Mutter Courage. Sie war wohl frühzeitig ihrer eigenen Überheblichkeit erlegen und mit ihrem kalten Blick hätte sie sicher aus jedem Gemüse TK-Ware machen können. Diese Art von Ruhm hält nie lang.


Solar
Solar
von Ian McEwan
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn die Sonne bei den Kritikern untergeht, 9. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Solar (Gebundene Ausgabe)
Das Buch fällt in zwei Teile. Zum einen die Enstehungsgeschichte des Buches , die von den Klima Groupies des Feuilletons mit vielen : Ah , wundervoll, dieser Einsatz. Und mit 5 Nobelpreisträgern war der Mann schon einmal in einem Raum, unglaublich" Geschnatter, dann der Erscheinungstag und das Entsetzen bei den Intellektuellen Klimahysterikern. Ian Mc Ewan schrieb einen wissenschaftlichen Schelmenroman und macht aus seinem zweifelhaften Helden einen Menschen. Das geht in der humorfreien Szene der Klimaphobiker von der taz bis zur FAZ schon mal garnicht. Wer Leute wie Prof. Schellnhuber, einen Nobelpreisträger in Lauerstellung nicht mit religiöser Inbrunst vereehrt, der kann nicht edlen Gemüts sein. Da wird eine volkspädagogische Zeitung aus der Hauptstadt der Bewegung sauer. Helmut Schmidt schrieb mal, der langweiligste Abend sei für ihn der gewesen, als er mit zwei Nobelpreisträgern am Tisch saßen, die sich ausschließlich Gedanken um das schöne Preisgeld machten. In irgendeiner Qualitätszeitung war 2010 ein Artikel über Nobelpreisträger und wie die ihrer eigenen Überheblichkeit vollends erlagen. Und so einen beschreibt Ian Mc Ewan manchmal so lustig als wäre es ein Röde Orm Roman ohne internet. Ein echtes Meisterwerk ist Solar geworden , ohne gegen oder für etwas mit der üblichen Besessenheit und Prteilichkeit wie es in Deutschland üblich ist, zu versanden.


Inselkoller: Kriminalroman
Inselkoller: Kriminalroman
von Wolfgang Röhl
  Broschiert

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch Eingeborene lesen die SZ, 15. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inselkoller: Kriminalroman (Broschiert)
Auf sämtlichen deutschen Inseln ist die Kriminalitätsrate in Sachen Mord geradezu explodiert. Im Normalfall werden die Blutströme von liebenswerten Dilettanten etwas ungelenk über die Sanbänke gelenkt, im Krimi " Inselkoller" schreibt ein gelernter Journalist und das ist gut so. Wolfgang Röhl schreibt gute Plots, aber wirklich spannend für einen Eingeborenen sind seine knackigen Kommentare zu Insulanern, Gästen und Gutmenschen in Lauerstellung. Röhl beschreibt das Leben auf seiner fiktiven Insel geistreich und mit Augenzwinkern ohne dieses anbiedernde Geschwafel. In einem irrt auch Röhl. Es gibt durchaus Insulaner die die SZ jeden Tag lesen und nicht immer Freude an der Volkserziehung aus München dabei empfinden. Journalisten als aufgeregte Gutmenschen im stetigen Betroffenheits Stand-By, die können nerven. Der Krimi " Inselkoller" nervt nicht. Man würde gerne mehr von Wolfgang Röhl lesen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 14, 2011 12:13 PM CET


Seite: 1 | 2