Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket festival 16
Profil für H. Clement > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von H. Clement
Top-Rezensenten Rang: 6.234.008
Hilfreiche Bewertungen: 68

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
H. Clement
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
TERRATEC AIR BEATS HD 130644, AirPlay/DLNA Drahtlose 802.11b/g/n Access-Point WL-Repeater, Musikwiedergabe von Ihrem iPhone/iPOD Touch/iPAD, Smartphone, Tablet, PC und MAC
TERRATEC AIR BEATS HD 130644, AirPlay/DLNA Drahtlose 802.11b/g/n Access-Point WL-Repeater, Musikwiedergabe von Ihrem iPhone/iPOD Touch/iPAD, Smartphone, Tablet, PC und MAC
Wird angeboten von e-joker
Preis: EUR 50,54

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Via Access-Point in den analogen Verstärker funktioniert einwandfrei, 25. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der AP-Modus (geräteeigenes wlan) funktioniert einwandfrei. Der Klang via alten analogen Verstärker lässt keine Wünsche offen. Die Lautstärke lässt sich ausreichend via iPhone/iPad verändern. Natürlich steuert das Gerät nicht den Lautstärkenregler am Verstärker direkt. Nachteil: wer den AP-Modus nutzt kann nicht gleichzeitig mit dem selben Gerät im Heimnetzwerk surfen. Die Einbindung ins verschlüsselte Heim-wLan ist mir in mehreren Versuchen noch nicht gelungen. Ob dies am Router liegt, am Gerät, an meiner fehlerhaften Bedienung kann ich nicht sagen. Jedenfalls bin ich lt Anleitung auf der Homepage vorgegangen. Ich gelange auch zu den Einstellungen, aber nach dem umschalten in den Client Modus stellt sich Airbeats tot und iPhone & Co finden kein AirPlay-fähiges Gerät. 2. kleiner Nachteil: "abgeschaltet" leuchtet eine ziemlich helle rote led, wozu? Insgesamt somit durchschnittlich, zurücksenden werde ich nicht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 8, 2015 12:28 PM MEST


Delta Machine (Deluxe Edition)
Delta Machine (Deluxe Edition)
Preis: EUR 8,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Facettenreicher Rückblick, 11. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Delta Machine (Deluxe Edition) (Audio CD)
Depeche Mode sind mit dem 101er... quasi Soundtrack meiner Jugend (heute 42) ;-). Nach Albumpause (SotU) habe ich die letzten Projekte (VCMG, DG & Soulsavers) schon als sehr gut empfunden.
Am neuen Album werden viele Facetten des DM-Sounds angerissen. Vermutlich beginnt es deshalb mit Welcome to my world und endet mit goodbye. Dies hat jedoch zur Folge das ein roter Faden im Sinne von "einer klaren musikalischen Richtung" fehlt, so wird auf die reine Elektro-Openerballade Welcome daß fast stimmlich eher rockige Angel um dann in die soulige Ballade Heaven einzufliessen, kurz darauf ist es wieder leicht elektronisch experimentell (universe). Das sind viele Haken in ein paar Minuten.. Wie auch immer, die Songs selbst sind klassisch von DM, und ich hab einige Hördurchgänge gebraucht um in der Fülle jene Elemente rauszufiltern, die sich im Gehör festsetzen. Diese Beharrlichkeit war günstig, jetzt gefällt es größtenteils richtig gut. Bei den Balladen bleiben goodbye + heaven gut hängen.

Jene 1-Stern-Kritiker, die Fans der 1. Stunde sind und (tanzbaren) DM-Melodien nicht erkennen wollen, frage ich: Should be higher, soothe my soul, broken, all that's mine ? Leute, findet ihr nicht, dass dies DM-Sounds in Reinkultur sind, die nebenbei auch live ziemlich klasse rüberkommen werden ?

All killers, no fillers ? - das kann ich jedoch auch nicht sagen. Für mich persönlich werden zb soft touch, slow, child inside + secret to the end keine highlights werden. Die Bonus CD ist hingegen für mich eine echte Bereicherung zum Album, nicht nur wegen "all that's mine".

Listen carefully


Philips Avent SCF255/12 - Express Flaschen- und Babykostwärmer
Philips Avent SCF255/12 - Express Flaschen- und Babykostwärmer

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rasch und praktisch, 29. November 2008
Wärmt die Nahrung rasch auf. Eine Kontrollleuchte und ein leises "klicksen" helfen beim timing. Bei sehr kalter Nahrung ein weiteres mal aufwärmen lassen, das Gerät beginnt nach kurzer Zeit wieder von allein mit dem Wärmen.
Praktisch ist auch, dass man die Temperatur regulieren kann, und so auch etwas für ein paar Minuten länger warm halten kann.
Dreht man den Regler ganz nach links ist das Gerät quasi stand-by, aber sicher nicht ganz "aus". So kann man es aber schon mal etwas stehen lassen.

Ein Schalter wäre jedoch wirklich nicht zuviel verlangt.


Quaristice
Quaristice
Preis: EUR 16,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AE_____ 2_0__0_________8, 28. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Quaristice (Audio CD)
Autechre 2008: Ambient Sounds wechseln mit groovenden Tracks, zwischendrin ists auch wieder erfrischend experimentell.
AE geben sich spielfreudig und vielseitiger als "untilted", dem letzten Album, welches mir auch sehr gut gefallen. Das Album ist in "blocks" eingeteilt. die ruhigeren phasen wie simmm, paralel suns gehen schnell ins ohr. am dancefloor bewähren sich the plc, t__a_n___ka_ke__r_n & co auch bestens.

Fazit: Am liebsten bin ich für 20-30 Minuten im AE-Soundkosmos, der "far away" ist. Wenn die Stimmung passt ist diese Zeit unter dem Kopfhörer absolut erfrischend. Daher 5 Sterne.


Oblivion With Bells
Oblivion With Bells
Preis: EUR 20,62

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen UnderworldŽs neuer Klassiker, 14. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Oblivion With Bells (Audio CD)
Underworld klingen 2007 wieder frisch und gleichzeitig auch klassisch.
Schöne, flächige Sounds, der manische Sprechgesang, die meist dancefloororientierten Rhythmen. Und trotz allem schwingt diese "far away" stimmung mit. Und das machts aus. Das macht Underworld so unverwechselbar und einzigartig in der riesigen elektronischen Musikwelt.

Subjektiv wirds nach der best-of compilation meine meistgespielte Underworld der letzten Jahre werden.

Fazit: Elektronische Musik aus 2007 für Kopfhörer und Auto


We Are the Night
We Are the Night
Preis: EUR 11,43

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Chemical Brothers, they are the night, 6. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: We Are the Night (Audio CD)
Das sie die Nacht sind haben die Chemical Brothers kürzlich bei einem grandiosen Open-Air in Wien eindrucksvoll bewiesen.

Dieses Konzert hat natürlich meinen Gehörzugang auch zur neuen Scheibe der Brüder etwas geändert. Meinen ersten, subjektiven Eindruck, dass Chemical Brothers auf sehr hohem Niveau (ACHTUNG!)"etwas" stagnieren, kann ich trotzdem nicht ganz widerlegen. Zu stark sind meine Favoriten bei den Vorgängeralben, welche in ihrer Zeit sehr "frisch" waren.
Unübertroffen die Einstiegsdroge "Exit planet dust". Dig your own.. mit einigen ganz großen geradlinigen sounds (it doesnt matter)und das vielfältige surrender.
Vielfalt und Frische, ja vielleicht fehlts daran ein wenig. Mit viel Rumms (burst generator), und manchmal fast zu einfältigen samples (do it again) gehts an die bigbeat-sache. verspielte details, oder klare eingängige, abgespeckte rhythmen werden seltener. Die Bassdrum geht bei den schnellen Tracks auf Nummer sicher. Extravagante tunes, wie zb "my elastic eye" oder "got glint" finde ich bisher auf der neuen noch nicht. Sie würden dem Longplayer aber gut tun.
Das Spiegel, a modern midnight conversation lassen aufhorchen, ohne jedoch das sofortige Drücken der Repeat-Taste zu verlangen. Das eigenartige salmon dance erinnert mich stark an 1990er Jahre, und spricht mich trotzdem momentan am wenigsten an. Battle Scars ist der (retro-)song für meine nächste mix-cd. Harpoons gibt sich verträumt und balladesk. Do it again, all rights reserved & co sind für den kompromisslosen dancefloor zuhause, im auto oder wo auch immer ;-)

Fazit: Es gibt keine schlechten Sounds auf We are the night.
Im internen Vergleich zu den anderen CB-Alben bekommt WATN durchschnittlich, gute 3 Sterne.
Freunde elektronischer Musik können bedenklos zugreifen.
Die Chemischen sind Meister ihres Faches.


Volta
Volta

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wanderlust im Björk Universum, 2. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Volta (Audio CD)
Björk erfindet sich mit Volta nicht unbedingt neu. Sie beleuchtet jedoch erfrischender Weise einen längst vergessen geglaubten Winkel der Popmusik. Experimentelle Elektronik, zum Teil unterlegt mit tanzbaren Rhythmen, orchestrale Unterstützung und dazu ihre unverwechselbare Stimme.

Dieses Album ist sicher nicht reiner, leicht zugänglicher Pop, aber auch nicht die pure Experimentierfreude. Ein aufmunternder Grenzgang, eine vielseitige Entdeckungsreise, und das ist gut so. Homogenic würde mir als Vergleich einfallen.

Einmal eingestiegen und für gut befunden, lässt sich "Volta" auch nebenbei unangestrengt hören. Optimalerweise lässt ihr euch jedoch schön laut auf die groovige Reise ein. Oftmals reduziert Björk dann den Sound geschickt, sie bringt mit Gastsängern (Anthony...)weitere unerwartete Facetten auch immer wieder ruhige, warme Stimmungslagen.

Einziger musikalischer Ausreisser ist der politisch engagierte Song "declare independence", welcher im Verlauf mit einer allzu stampfenden und harschen Programmierung etwas die von björk geschickt aufgebaute Gesamtstimmung bricht, und meiner Ansicht nach an dieser Stelle rein musikalisch gesehen, so gar nicht reinpassen will. (bis heute jedenfalls ;-) )

Für den Dancefloor zuhause ist jedenfalls "earth intruders" bestens geeignet, nicht umsonst der Einstieg ins Björkversum. Ein Teaser sozusagen. Das verspielte "Wanderlust" und Co. erschliessen sich nach mehrmaligen Durchläufen auf eigenartig anziehende Weise. Mark Bell (LFO!)und die weiteren Mitwirkenden programmieren erstklassige frische sounds und Samples, und ergänzen sich so mit Björks vordergründiger Stimme optimal zum sehr guten Gesamtwerk.

Ein intensives Album, bestens geeignet zum wegbeamen vom gleichgeschalteten, gehörgangsfreundlichen Mainstream, welches jedoch Björks Spass an schräger, elektronischer Musik an sich glücklicherweise nicht vermissen lässt.

Ein grooviges Teil - 4 Sterne - Digi-Coverartwork ist 1 A


Pocket Symphony
Pocket Symphony
Preis: EUR 8,49

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Air ist entspannt, 23. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Pocket Symphony (Audio CD)
Auf Pocket Symphony geben sich AIR durchgängig entspannt. Dieses Album passt perfekt für einen gemütlich, ruhigen Tagesausklang. Zurücklehnen und gedanklich abschalten.

Dancekracher und schräges findet sich darauf nicht. Dies würde auch nicht sonderlich zum derzeitigen Air-Style passen.

Ambient-Pop für die chill-out-zone zuhause, groovy, jedoch immer mit angezogener Handbremse. Die Beats und die bassline sind eher langsam. Nie aufdringlich sind auch die flächigen Sounds und die passenden Samples. Die schön eingespielten "echten" Instrumente sind klar zu hören, und Airs meist etwas melancholischer Gesang passt sich perfekt ein.

Wer die etwas frischer wirkende Talkie walkie mochte wird wahrscheinlich auch von dieser ruhigeren Symphonie begeistert sein.

Die "neuen" Stimmen der Gastsänger tun dem Album übrigens an den richtigen Stellen gut. Damit entstehen keine "Längen".

Wer gerne zu modern-entspannender Musik abhängt wirds mögen ;-)

Sehr gute 4 Sterne


Body Riddle
Body Riddle
Preis: EUR 19,94

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starkes Elektronikalbum mit 2-3 echten Knaller, 16. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Body Riddle (Audio CD)
Clark ist beim Warp-Label zuhause. Seine Musik passt daher kaum in eine elektronische Schublade. Die Tracks sind rein instrumental und phasenweise experimentel abstrakt. Sie ist nicht durchgängig leicht zu geniessen. Um diese Tracks zu lieben solltet ihr, werte Leser und Hörer, für Aphex twin, four tet usw offen sein. Oder ihr beschränkt euch auf die höllisch groovenden kracher, welche nachweislich jeden dancefloor zum beben bringen und auf Mix-Cds bestens raufpassen.

Die da sind:

- Vengeance drools: einer der besten Elektroniknummern dieses Jahres

- Herr Bar

- Ted


Greedy Baby
Greedy Baby
Preis: EUR 15,49

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Greedy Baby braucht Zeit um zu wachsen, 16. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Greedy Baby (Audio CD)
Plaid liefern ein solides, neues Album samt tw. sehr beachtlichen Videos von Bob Jaroc. Diesmal haben sie leider keinen Teaser, keinen echten Knaller draufgegeben, weshalb bei den ersten Durchläufen eine Art Orientierungslosigkeit gegeben sein kann.

Beim Einstieg muss ich leider 2 x skippen.

Das Telefongepiepse von War dialler ist weder neu noch originell und leider nervig. Die zweite Nummer "The citizen of loathsome" hat mich aufgrund der Langatmigkeit bisher auch noch nicht erreicht. Vor allem die rockigen drums am ende verwirren. Also starte ich nun meistens bei Track 3 :-)

Nun folgen nur mehr gute bis sehr gute tracks. Als Anspieltipp gebe ich "The return of the super barrio" mit seinem wirklich heiter-lustigen tune. Geht ins Ohr und bleibt dort. Ist sicherlich jener track dessen Melodien am nachhaltigsten sind. Positiv erwähnen möcht ich noch "The launching of the big face" und "Super Positions". Diese beiden haben ebenfalls "dancefloorqualitäten", weshalb sie von Plaid auch live beim elevate-festival in graz(A) gespielt wurden. Super Positions hat einen abstrakten, härteren Breakbeat, der sich erst nach mehrmaligen hören erschliesst. Insgesamt auffällig sind die starken und starren Basslinien, sowie der Einsatz von Glockenspiel etc.

Fazit: Musikalisch würde die CD von mir gute 3 Sterne bekommen. Durch die beigelegte DVD mit neuen Videos ist der 4. Stern für das Gesamtwerk mehr als verdient. 5 Sterne bekommen von mir nur Klassiker, oder solche die es werden könnten. Für dies sind aber die Tracks einfach zu soundtrackartig angelegt, und die Einstiege manchmal etwas lange. Freunde des Warp-Labels, und Liebhaber elektronischer Musik fernab vom Mainstream können bedenkenlos zugreifen.


Seite: 1 | 2