Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16
Profil für Carlo > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Carlo
Top-Rezensenten Rang: 93.888
Hilfreiche Bewertungen: 63

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Carlo (Hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Devolo dLAN 650+ Starter Kit PowerLAN-Adapter (600 Mbit/s, 2 Adapter im Set, GB LAN Port, Steckdose, Datenfilter, Netzwerk, Powerline) weiß
Devolo dLAN 650+ Starter Kit PowerLAN-Adapter (600 Mbit/s, 2 Adapter im Set, GB LAN Port, Steckdose, Datenfilter, Netzwerk, Powerline) weiß

4.0 von 5 Sternen Keine Probleme, 7. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich verwende folgende Konfiguration in meiner Wohnung:
1. Router + dLAN + Telefon an Steckdose 1,
2. ca. 15m Stromleitungslänge über 2 Sicherungen,
3. dLAN + Mehrfachsteckdose mit diversen Geräten an Steckdose 2,
4. LAN-Kabel zum Gbit-Switch,
5. LAN Kabel zum PC, welcher an einer weiteren Steckdose hängt, die sich mit Steckdose 2 an der selben Sicherung befindet.

Cockpit zeigt 280-300 MBit/s an. Meine Internetleitung kommt im Gegensatz zum WLAN ohne Mbit/s Verluste am Computer an.
Von daher ein sehr gutes und praktisches Set. Vor allem, da kein Steckdosenplatz verloren geht.

Einen Stern Abzug gibt es dafür, dass das dLAN mein PC-Lautsprechersystem stört. Da hilft leider auch kein Netzfilter in der Steckdosenleiste.
Bei starkem Datenverkehr stellt sich ein leichtes Rauschen in den Boxen ein.
Ein alternatives Lautsprechersystem, welches ich getestet habe, funktioniert aber ohne Störungen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 8, 2016 10:33 AM CET


Jack Wolfskin Rucksack Acs Photo Pack Pro Black 54 x 34 x 30 cm, 2003131-6000
Jack Wolfskin Rucksack Acs Photo Pack Pro Black 54 x 34 x 30 cm, 2003131-6000
Preis: EUR 99,90

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Kompromiss, 3. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lange habe ich einen guten Kompromiss zwischen Foto- und Trekkingrucksack gesucht.
Aber keines der vielen Modelle, dich ich mir angesehen habe, konnten mich überzeugen. Entweder zu groß und sperrig, zu klein oder zu wenig Platz für Proviant und Kleidung oder zu schlechte Verarbeitung.
Eher durch Zufall bin ich dann in einem Fotoblog über den ACS Photo Pack Pro gestolpert. Er ist der bisher beste Kompromiss der mir untergekommen ist. Hat aber leider auch einige Schwächen.

Man bekommt ohne Probleme im Fotofach eine APS-C-Kamera mit aufgesetztem 300mm Objektiv + 4 weitere Objektive unter. Ich nutze es meistens für Kamera + Objektiv + 2 weitere Objektive, Ladegerät und Filter.
Die Entnahme der Kamera ist gut möglich, wenn man den Rucksack über eine Schulter trägt. Mir war die Kamera dann aber immer etwas herausfallgefährdet. Daher habe ich mir ein zusätzliches Klettband zur Sicherung besorgt.

Im gut gepolsterten Laptopfach findet ein 15,6' Notebook gut Platz. Man kann darin aber auch gut eine Regenhose/-jacke oder Reiseunterlagen verstauen.

Vom Oberen Tagesfach darf man sich nicht zu viel erwarten: Der Platz reicht für Kleinkram (Taschenlampen, Ministativ, Müsli, Brotdose, Blitz, usw. ') Wenn man ein Flies hineinquetscht ist das Fach aber auch schon super voll. Im schmalen Topfach ist dann noch Platz für weiteren Kleinkram, Mütze, Handschuhe, usw. '

Auch die aufgesetzten Fächer sind alle sehr eng genäht. Man bekommt die vielen kleinen, abgetrennten Fächer aufgrund der Enge kaum gefüllt.

Ein Stativ lässt sich mit einem Bein durch eine stabile Lasche schieben und dann mit 2 Gurten gegen verrutschen sichern. Das System gefällt mir sehr gut.

Alle weiteren persönlichen Pro und Contras habe ich in folgender Liste zusammengefasst:

Pro:
+ Laptopfach bis 15,6' geeignet
+ Stabiler Tragegriff
+ Flaschennetz fasst auch 1,5l-Flaschen
+ viel Platz für Fotoausrüstung
+ viele kleine Fächer für Speicherkarten, Akkus, Stifte, Notizblöcke, usw.
+ Stativtransport möglich
+ gutes Tragesystem
+ variabler Innenraum (z.B. Laptopfach lässt sich herausnehmen)
+ gute Erreichbarkeit der Kamera

Contra:
- kein Platz für ein Trinksystem
- Trinkflasche nur an einer Seite anbringbar (Ungleichgewicht gerade bei großen Flaschen)
- Tasche unter Trinkflasche und Stativ kaum nutzbar (zu eng geschnitten)
- Stauraum für ausgedehnte Wandertouren viel zu klein
- keine Halterung für Trekkingstöcke

Fazit:
Ich kann mit den Schwächen leben und habe einen neuen, treuen Begleiter für Tages-Foto-Touren gefunden. Ich bekomme alles unter, was ich benötige. Auch Wetterschutzkleidung findet problemlos Platz, bei Kälteschutz wird es aber schon eng. Für Mehrtagestouren finde ich den Stauraum aber viel zu gering.
Für die nächste Version würde ich mir weiter genähte Aufsetzfächer und eine Raumaufteilung zugunsten des Tagesfaches wünschen.

UPDATE 31.05.2015
Ich hatte den Rucksack kürzlich auf einer Tagestour bei strömendem Regen im Einsatz.
Die Regenhülle empfinde ich als zu knapp geschnitten. Wenn man eine 1l Sigg-Flasche in der Seitentasche hat, dann passt die Hülle nicht mehr vollständig seitlich über die "Rücken-Kante".
Dies hat dazu geführt, dass der Rucksack hier nass geworden ist und Feuchtigkeit in das Innere gelangen konnte.
Eine 2. Schwachstelle ist die untere Kannte des Rückenteils. Hier der Rucksack taschenartig umgenäht um die Metalldrähte vom Rückengestell aufzunehmen. Auch dieser Bereich war seitlich durch die Regenhülle zu wenig geschützt, so dass sich dort Wasser sammelte und nach innen in den Rucksack drang.
Wenn man den Rucksack nach der Tour sofort öffnen, ausräumen und trocknen kann, dann ist das kein Problem. Wenn nicht, entsteht im Inneren aber eine sehr feuchte Umgebung, die sicher nicht gut für das Equipment ist.
Wenn ich könnte, würde ich für diese Schwäche bei Starkregen einen halben Stern abziehen. Für normalen Regen für 1-2 Stunden sollte der Rucksack aber ausreichend, wenn auch nicht ideal geschützt sein.


NITECORE Taschenlampe EA41 Pioneer, NC-EA41
NITECORE Taschenlampe EA41 Pioneer, NC-EA41
Wird angeboten von Akkuparts
Preis: EUR 64,90

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Lampe, schwaches Halteband!, 6. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Lampe ist hervorragend, sehr gut abgestuft schaltbar und macht einen sehr gut brauchbaren Lichtkegel mit einem hellen Spot in der Mitte.
Ich benutze sie meist auf der 2. Helligkeitsstufe. Diese ist für die meisten Anwendungen mehr als ausreichend.

Leider erwies sich das Band der Armschlinge etwas geringerer Qualität.
Dieses riss kürzlich als die Lampe daran hing. Somit verabschiedete sie sich einen Abhang hinunter.
Die Spuren am Band deuten darauf hin, dass es durchgescheuert ist. Hier scheint die Öse am Deckel wohl nicht sauber entgratet zu sein!
Immerhin überstand die Lampe den Absturz ohne Blessuren, was für die Robustheit spricht.


DeutschlandSIM LTE M [SIM, Micro-SIM und Nano-SIM] monatlich kündbar (2 GB LTE Daten-Flat mit max. 50 MBit/s, Telefonie-Flat, SMS-Flat, 19,95 Euro/Monat ) O2-Netz
DeutschlandSIM LTE M [SIM, Micro-SIM und Nano-SIM] monatlich kündbar (2 GB LTE Daten-Flat mit max. 50 MBit/s, Telefonie-Flat, SMS-Flat, 19,95 Euro/Monat ) O2-Netz

4.0 von 5 Sternen Keine Probleme, 24. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach langem Überlegen habe ich mich entschieden von O2 zu DeutschlandSIM ins O2-Netz zu wechseln.
Ein so umfassender Vertrag (2 GB LTE Daten-Flat mit max. 50 MBit/s, Telefonie-Flat, SMS-Flat, 19,95 Euro/Monat) scheint mir ein unschlagbares Angebot zu sein, wenn man mit den aktuellen Mängeln des O2-Netzes leben kann.
Als Großstädter kann ich das.
Das LTE-Netz habe ich allerdings noch nicht testen können, da das passende Endgerät noch nicht beschafft ist. Ansonsten kann ich aber nach ~1,5 Monaten Benutzung keine Unterschiede feststellen, ob man Direktkunde bei O2 ist oder hier.

Der Wechsel nach Kündigung bei O2 lief Problemlos. Das Onlineportal ist selbsterklärend.
Ich hatte allerdings die Aktivierung etwas verschlafen und machte das erst 3 Tage vor Vertragsende meines Altvertrages. Dadurch hat sich dann die Portierung etwas verzögert, so das ich 3 Tage ohne Handy war. Letztendlich aber meine Schuld.

4 Sterne weil: Es ist halt ein Billiganbieter. Serviceleistungen sind durch die Bank Aufpreispflichtig. Dessen muss man sich bewusst sein. Andere, teurere Anbieter ersetzen z.B. auch Teilweise die Portierungsgebühr. Das findet man hier nicht.
Ich brauchte bisher aber noch nicht die Hotline und das Webportal ist wirklich übersichtlich und funktional. Das war ich von O2 schlechter gewohnt.

Übrigens:
"Nur für kurze Zeit" scheint mehr ein Werbegag zu sein. Immerhin gibt es dieses Angebot schon mindestens seit November!


Yongnuo YN-468 II i-TTL Speedlite Blitzgerät für Nikon Kamera mit LCD-Display
Yongnuo YN-468 II i-TTL Speedlite Blitzgerät für Nikon Kamera mit LCD-Display

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dead on Arrival, 21. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider war der Blitz bei Ankunft defekt. Das Gerät wollte leider keinen Blitz auslösen, weder an der Kamera, noch der Testblitz.
Von der sonstigen Haptik und Verarbeitung, sowie der Bedienungsanleitung und Zubehör (Fuss und Tasche), machte das Gerät aber einen guten Eindruck.


Kein Titel verfügbar

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schützt, aber ..., 17. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte das Mittel in Tansania im Einsatz und es hat seinen Zweck erfüllt. Ich habe mir zusammen mit dem Hautspray keine Moskito-Stiche eingefangen.
Ich habe die 100ml Dose als Reserve mit auf die Reise genommen um einzelne Kleidungsstücke nach dem Waschen nachimprägnieren zu können oder um Schwachstellen an Moskitonetzen zu schützen.
Das Permethrin enthaltende Mittel riecht beim Auftragen stark, aber nicht unangenehm. Nach dem Trocknen ist es nicht mehr wahrnehmbar.
Leider ist die original verschlossene 100ml Dose auf dem Flug im Koffer ausgelaufen. Es ist ca. 1/4 des Inhalts dadurch verloren gegangen. Gott sei Dank hatte ich die Dose gut in einer Plastiktüte eingepackt.
Über die Reichweite einer 100ml Dose kann ich daher nichts sagen. Aber auch der Restinhalt hat für meine Bedürfnisse gereicht.

Schutz und Anwendung: 5 Sterne
Aber: 2 Sterne Abzug wegen dem Auslaufen beim Transport im Flugzeug.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Schützt, 17. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte das Mittel in Tansania im Einsatz und es hat seinen Zweck erfüllt. Ich habe mir zusammen mit dem Hautspray keine Moskito-Stiche eingefangen.
Im Vorfeld der Reise habe ich alle Kleidungsstücke damit imprägniert.
Das Mittel riecht beim Auftragen stark, aber nicht unangenehm. Nach dem Trocknen ist es nicht mehr wahrnehmbar.
Mit einer 200ml Flasche des Permethrin enthaltenden Mittels bin ich für gut 9 Kleidungsstücke (Größe M/L) ausgekommen. Die Angabe auf der Flasche passt also wunderbar.
Transportiert habe ich die Flasche nicht, daher kann ich nicht sagen, ob sie ausläuft oder nicht.


Kein Titel verfügbar

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wirkt, 17. Juni 2014
Ich hatte das Mittel in Tansania im Einsatz und es hat seinen Zweck erfüllt. Ich habe mir zusammen mit der Kleidungsimprägnierung keine Moskito-Stiche eingefangen.
Der Geruch ist ok. Ich finde Anti-Brumm riecht da schlimmer.
An die Anweisung 30min zwischen dem Auftragen der Sonnenlotion und dem Spray verstreichen zu lassen sollte man sich halten. Sonst gibt es ein schlimmes gematsche.
Das Spray ist nach dem Auftragen etwas ölig, nach dem eintrocknen aber nicht mehr wahrnehmbar.
Bei den ersten Anwendungen hatte ich etwas Hitzeentwicklung an der Haut, dies legte sich aber schnell und die weitere Anwendung verlief ohne Nebenwirkungen.
Je nach Häufigkeit und Fläche der Anwendung kommt man mit einer 100ml-Dose 1,5 - 2,5 Wochen aus.


Kein Titel verfügbar

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen warm und bequem, 10. November 2013
Warmer und bequemer Schlafsack mit viel Platz, zu Lasten des Packmaßes.

Ich habe mir (182cm) die 195cm Version gekauft, da ich gerne etwas mehr Platz habe.
Die Isolation ist sehr gut. Ich habe in Island bei Außentemperaturen von durchschnittlich ~5-8°C alleine im Zelt geschlafen und hatte nur eine dünne Lage Kleidung im Schlafsack an. Ich habe mich immer warm gefühlt und kann dabei nicht auf eine eigene, wärmende Fettschicht zurückgreifen ;)
Beim Einsteigen in den Schlafsack fühlt dieser sich zunächst sehr kühl an, wärmt dann aber sehr schnell durch.

Bei nächtlichen Temperaturen von maximal 18°C musste ich dann schon offen schlafen.
Als jedoch einmal 0°C kalt wurde und recht windig war, musste ich mir ein dünnes Fleece und Socken mit in den Schlafsack nehmen. Dort war die Wohlfühlgrenze erreicht.

Das Packmaß ist jedoch recht groß. Das Schlafsackfach in meinem 60l-Rucksack ist durch den Rucksack bis an die Grenze gefüllt (beim direkten Stopfen ohne Beutel).

Einziger Negativpunkt:
Der Reißverschluss ist etwas hakelig.

Für meine Zwecke war der Schlafsack perfekt und hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.


Jack Wolfskin GOSSAMER dark moss
Jack Wolfskin GOSSAMER dark moss

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein aber oho, 10. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Jack Wolfskin GOSSAMER (Misc.)
Hallo,

ich hatte das Zelt für einen Island-Urlaub gekauft.
Es war bei nächtlichen Temperaturen von 0 bis 18 °C im Einsatz und hat auch bei Windgeschwindigkeiten bis 20 m/s und starken Schauern nicht versagt.

Auf meiner Reise habe ich oft Camper mit dem gleichen Zelt angetroffen und alle waren sehr zufrieden.
Das Zelt ist sehr leicht und schnell aufgebaut. Ich habe jedoch ein paar Anläufe gebraucht um das Zelt so abspannen zu können, dass sich Außen- und Innenzelt nicht berühren. Ich hatte aber selbst dann keine Probleme mit eindringenden Wasser, wenn es bei Regen und Sturm zum Berühren der beiden Zelte gekommen ist.
Die mitgelieferten Heringe sind leicht und haben mich bei überwiegend weichem bis etwas härteren Boden nicht im Stich gelassen.

Das Platzangebot ist erwartungsgemäß spartanisch.
Man bekommt nicht viel unter und ein Umziehen im Zelt ist nur mit viel verrenken möglich (ich bin 182cm). Aber immerhin ist es möglich und man muss es nicht im Regen machen. Weiterhin kann etwas sportlich sein, bei Regen trocken in das Zelt "einzusteigen".

Ich habe alleine im Zelt geschlafen (ich frage mich wir hier manche zu Zweit reinpassen) und eine Therm-a-Rest Trail Pro als Isomatte benutzt. Im Zelt habe ich dann noch Wechselkleidung und etwas Proviant verstaut. Ein bischen zusätzlichen Stauraum bietet der Zelt-Zwischenraum im Kopfbereich. Ich habe hier Kleidung in Plastiktüten (kann sonst bei Regen nass werden, da sie gerade im unteren Bereich nicht abgedeckt) und meine Schuhe gelagert.
Ich habe aber auch Camper gesehen, die hier Fahrradsatteltaschen verstaut haben. Mit etwas Quetschen scheint hier einiges möglich. Man sollte aber keine Wunder erwarten.

Eine Zeltunterlage habe ich nicht benutzt. Der Zeltboden war auch so wunderbar dicht. Selbst dann, wenn das Zelt im nassen ab- und wieder aufgebaut wurde.

Kondenswasser war nie ein Problem für mich. Zwar ist es regelmäßig am Außenzelt entstanden, es ist mir aber nie ins Innenzelt getropft.
Nur beim Umziehen im Zelt, habe ich manchmal die Zelte zusammengedrückt und dabei etwas Wasser abgestreift.

Mein Fazit:
+ leicht
+ geringes Packmaß
+ schnell aufgebaut
+ bei Wind stabil
+ gute Wasserdichtigkeit
- wenig Platz für Bewegung
- kaum Stauraum
- etwas kniffliger Einstieg

Für mich ein Kauftipp zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis!


Seite: 1 | 2