Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo Storyte Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für Tiara Dragonheart > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tiara Dragonheart
Top-Rezensenten Rang: 9.370
Hilfreiche Bewertungen: 646

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tiara Dragonheart

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
The Expendables
The Expendables
DVD ~ Sylvester Stallone
Preis: EUR 4,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Testosteron-gedopte Ballerorgie, serviert mit dem zarten Geruch von Benzin, 14. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: The Expendables (DVD)
Das Klischee sagt: Dieser Film ist nur was für echte Männer! Das Non-Klischee antwortet: Stimmt nicht! Dieser Film ist für jeden, der Actionfilme liebt, nicht in ausnahmslos jedem Streifen eine ultra-tiefgehende Story erwartet, Romantik in Filmen als störend empfindet (Jawohl!!) und gern leicht gealterte Stars sieht, die nicht mehr ganz so aus dem Ei gepellt aussehen aber dafür Charakter haben!
"The Expendables" bietet genau das und ist einfach nur sehr unterhaltsam. Man könnte meinen, die Riege an bekannten Schauspielern sei viel zu groß, als dass sie gut zusammenarbeiten könnte - doch falsch gedacht. Der ganze Film funktioniert wunderbar und hat das Zeug zum Kultfilm. Wohl auch deswegen, weil er sich selbst bei all seiner Härte und übertriebener Männlichkeit mit einem Augenzwinkern betrachtet und natürlich auch Zeit für coole Kommentare bleibt.

Fazit: Eine Testosterondosis mit viel stylisher Ballerei für alle Freunde von Krach und Bumm - und natürlich guter Unterhaltung. Egal ob Männlein oder Weiblein :-P


The Expendables 2 - Back for War (Uncut Version)
The Expendables 2 - Back for War (Uncut Version)
DVD ~ Sylvester Stallone
Preis: EUR 6,78

4.0 von 5 Sternen Und noch mehr alte Bekannte mit Bock auf Rumballern!, 14. Februar 2015
Die sympathische Riege leicht gealterter Actionstars aus "The Expendables" bekommt in Teil zwei des Testosteron-Trips nochmal Zuwachs. Auch wenn einige - wie Chuck Norris und Jet Li - nur relativ kleine Rollen oder kurze Auftritte haben, so machen sie dennoch das Beste draus und werten den Film durch ihre Leinwandpräsenz nochmal auf.
Der Schauplatz wurde zwar in den Ostblock verlagert, was mir normal nicht so gut gefällt, aber da trotzdem mehr Wert auf Abwechslung gelegt wurde, ist das nicht so schlimm.
Natürlich gibt es wieder viel Action, coole Sprüche und große Explosionen zu bestaunen. Gewürzt mit einigen humorvollen Szenen, in denen mehr auf die Charaktere eingegangen wird, die unterschiedlicher nicht sein könnten und wohl gerade deshalb so schön zusammenpassen.

Fazit: Teil zwei der "Expendables" ist ein würdiger Nachfolger des ersten kultverdächtigen Teils. Selbstverständlich sollte man ein Herz für Actionfilme haben, um etwas damit anfangen zu können!


The Expendables 3 - A Man's Job (Ungeschnittene Kinofassung)
The Expendables 3 - A Man's Job (Ungeschnittene Kinofassung)
DVD ~ Sylvester Stallone
Preis: EUR 7,49

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wer A sagt muss auch B sagen..., 14. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...soll heißen, wer die ersten beiden Teile gesehen hat und sie gut fand, muss sich auch den dritten Teil der "Expendables" anschauen. Leider kann dieser nicht an den Unterhaltsamkeitsfaktor der beiden Vorgänger anknüpfen. Zwar fühlt man sich dank der Horde an bekannten Schauspielern sofort wieder zu Hause, allerdings ist das Drumherum und die Story dieses mal so banal, dass man dem Film bald schon nicht mehr folgen will... auch wenn man sich zwingt. Man verliert den Faden.
Das mag an den gewählten wenig abwechslungsreichen Schauplätzen liegen. Natürlich werden wieder coole Sprüche geklopft und es gibt viel Ballerei und Messerschnetzelei, allerdings nicht mehr so viel bzw. so stylish wie in den Vorgängern. Auch gibt es hier etwas mehr überflüssige Dialoge als noch in Teil eins und zwei.

Fazit: "The Expendables 3" ist kein totaler Reinfall, aber im Vergleich zu den anderen Teilen wirkt er so banal, dass man auch gegen seinen Willen auf halber Strecke aussteigt und am Ende nicht wirklich viel von diesem Film im Gedächtnis bleibt.


Saints Row IV Game of the Century Edition
Saints Row IV Game of the Century Edition

5.0 von 5 Sternen Willkommen in der Matrix!, 14. Februar 2015
Ich liebe Open-World-Games in denen man Stunden damit verbringen kann, Dinge abseits der Hauptstory zu erledigen und Sammelobjekte einzusacken. Allerdings bin ich mehr der Fantasy-Fan, Spiele in Umgebungen die mir "zu nah" an der heutigen (teils grausamen) Realität sind und auf "Gangsta"-Style setzen, kann ich eigentlich nicht leiden. Das ist auch der Grund, warum ich bisher um Serien wie "GTA" und "Saints Row" trotz guter Bewertungen einen Bogen gemacht habe.
Der vierte Teil der "Saints Row"-Reihe hat aber voll meinen Nerv getroffen, weshalb ich ihn mir gekauft habe. Der Grund: Das Spiel ist wie der Film "Matrix" - Die ganze Welt ist eine riesige Computersimulation, da die Erde gleich zu Beginn von Aliens zerstört wird. Das Ziel der "Saints" ist nun, die Simulation zu vernichten, indem sie sie "stören". Innerhalb der Simulation haben sie Superkräfte wie z. B. einen Supersprung oder die Fähigkeit, durch den Himmel zu gleiten (Was eine perfekte Fortbewegungsmöglichkeit ist und gleichzeitig cool aussieht!)
Das Game ist vollgestopft mit Anspielungen auf "Oldschool"-Spiele, z. B. eine Mission, die als pixeliger "Street Fighter"-Klon daherkommt. Außerdem hat die Simulation immer wieder absichtliche "Grafikfehler", die das Gefühl, in einer computergenerierten Realität zu stecken und darüber Bescheid zu wissen, schön untermalen.
Ich habe "Saints Row IV" als Game of the Century Edition gekauft, diese enthält zwei DLCs ("How the Saints saved Christmas" ist zwar kurz, aber einfach nur zum Brüllen komisch!) sowie viele zusätzliche Outfits für seinen Charakter.

Positiv:
+ übertriebene aber gerade deshalb sehr unterhaltsame Story
+ Der "Boss" - also der eigene Charakter - ist 100%ig individualisierbar, man kann jederzeit sein Aussehen komplett ändern, selbst das Geschlecht!
+ Perfekte Umsetzung der "Matrix", also der "Simulationswelt" inklusive absichtlicher Grafikfehler und "Glitches", die bei erfolgreichen Missionen darin auftauchen. Manche "Glitches" sind sogar Bossgegner...!
+ viele verschiedene Waffentypen, ebenfalls individualisierbar
+ viele Nebenmissionen
+ enthält Anspielungen auf Spieleklassiker und natürlich den Film "Matrix"

Negativ:
- wie in den meisten Open-World-Games wiederholen sich die Nebenmissionen immer wieder
- Auch wenn die englische Sprachausgabe super ist und ich prinzipiell mit dem Verstehen der Kommentare keine Probleme habe, hätte ich mich über eine deutsche Synchro sehr gefreut (geeignete Sprecher wüsste ich zur Genüge!)

Fazit: Auch als Nicht-Kenner der Serie habe ich den Einstieg gefunden. Das Setting im "Matrix"-Style ist wunderbar gelungen und die Art, wie die Charaktere die Situation kommentieren ist genial. "Saints Row IV" hat seinen ganz eigenen Stil und sticht auf jeden Fall aus meiner Sammlung als besondere Perle heraus!


Ghost Rider: Spirit of Vengeance
Ghost Rider: Spirit of Vengeance
DVD ~ Nicolas Cage
Wird angeboten von bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 7,49

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kein Herz, keine Seele... und einfach seltsam, 25. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Ghost Rider: Spirit of Vengeance (DVD)
Der erste Teil von "Ghost Rider" war ein feuriges Comic-Spektakel, das wirklich unterhaltsam war. Wenn man sich den zweiten Teil ansieht, denkt man aber irgendwann unweigerlich: "Bin ich im falschen Film?"
Wo ist der feurige Rächer mit dem seelenverbrennenden Blick geblieben? Wo seine Chopper und wo die Nietenjacke, die er im ersten Teil in einer stylishen Szene noch etwas aufpimpte?
Der Rider hat zwar noch seinen Feuerschädel und ein unspektakuläres Bike, aber das ist alles. Gegner werden auch nicht mehr mit Dämonenstimme eingeschüchtert und danach dem grafisch eindrucksvollen Seelenverbrennungsblick ausgesetzt, sondern der Rider steht nur kopfwackelnd rum und starrt sie an. Der Zuschauer hat keine Ahnung, was genau da jetzt passiert... oder ob überhaupt was passiert!
Das ganze Geschehen wurde in den Ostblock verlegt, und dementsprechend wirkt der Streifen auch. Ich verstehe nicht, womit dieser Film sein doch gar nicht so geringes Budget verbraten hat: Die Effekte können es jedenfalls nicht gewesen sein!
Hier wird mit miesen CGI-Effekten gearbeitet, über die meist noch ein nerviger Kamerafilter gelegt wird, wohl damit man nicht merkt WIE SCHLECHT die Effekte teilweise sind!
Sie wirken die meiste Zeit wie aus einem Cartoon - unfreiwillig komisch und einfach nur... seltsam.
Manchmal dachte ich, die Produzenten wussten, welchen Trash sie da produzieren und nahmen sich selber nicht ganz ernst.
Die Story passt ebenfalls zum Rest und ist einfach nur lahm. Von den Darstellern ganz zu schweigen... Der Teufel (in diesem Film nicht mehr Mephistopheles sondern "Roarke" genannt... keine Ahnung wieso) wurde auch nicht mehr von Peter Fonda sondern von Ciarán Hinds gespielt, der mit seiner Mimik ebenfalls für unfreiwillige Komik sorgt. Ob Fonda die Rolle ablehnte, weiß ich nicht, aber wenn es so wäre - ich wüsste warum...

Fazit: Auch als unabhängiger Fantasy-Action-Film wäre "Ghost Rider - Spirit of Vengeance" kläglich gescheitert. Als Fortsetzung eines eigentlich sehr unterhaltsamen Streifens ist er aber einfach nur furchtbar. Ihm fehlt jede Essenz, die den ersten Film originell gemacht hat. Sehr schade für den Höllenbiker...


Rise of Nations - Rise of Legends
Rise of Nations - Rise of Legends
Wird angeboten von ercanshop24
Preis: EUR 44,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolute Perle unter den Strategiespielen!, 24. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Rise of Nations - Rise of Legends (CD-ROM)
Ich habe dieses Spiel schon länger, allerdings habe ich es letztens wiederentdeckt und war sofort wieder gefesselt. Immerhin ist es eines der wenigen Echtzeit-Strategiespiele, welches in einem wirklich ausgefallenen Fantasystil daherkommt. Steampunk, orientalisch angehauchte Magie und aztekische Götter treffen in "Rise of Legends" aufeinander.
Jede der drei Fraktionen - Vinci, Alin und Cuotl - spielt sich anders, da sie alle unterschiedliche Vorteile und Fähigkeiten haben. Natürlich auch ganz andere Einheiten und Gebäude. Besonders die Cuotl brauchen am Anfang eine kurze Umgewöhnungsphase, da sie nicht durch Handelskarawanen Reichtum anhäufen können, sondern die Reichtum-Ressource durch die Energie-Ressource ersetzt wird.
"Rise of Legends" schafft es, die Balance zwischen Stadtaufbau und den vielen Schlachten gut zu halten. Trotzdem ist es mehr auf Armeeaufbau und die Bekämpfung des Feindes ausgelegt, wirtschaftliche Dinge spielen eine eher untergeordnete Rolle.
Das Spiel hat einen Feldzug-Modus, bei dem man die Geschichte des Vinci-Erfinders Giacomo durchspielt, der den Dogen von Venucci durch das ganze Land verfolgt, um Rache für den Tod seines Bruders zu nehmen. Hier wird zusätzlich eine strategische Karte verwendet, über die entschieden wird, wohin die Reise als nächstes gehen soll. Während der Geschichte werden viele Nebencharaktere vorgestellt, die alle sehr viel storytechnisches Potential hätten, welches leider nicht immer voll ausgeschöpft wird.
Außerdem gibt es noch viele Karten für Einzelspiele gegen den Computer oder gegen Freunde über LAN. Leider scheint der Multiplayer-Modus über LAN ab Win 7 aufgrund eines Bugs nicht mehr zu funktionieren und der Support wurde aufgrund des Alters des Spiels bereits eingestellt.
Es ist jammerschade, dass es für so viele (schlechtere) Spiele Erweiterungen gibt, nicht jedoch für "Rise of Legends". Immerhin kommt das Spiel inklusive eines Szenario-Editors, der jedoch einiges an Übung erfordert, um ihn zu nutzen...

Positiv:
+ Wunderschöne und abwechslungsreiche Fantasywelt
+ Viele Karten für Einzelspiele gegen den Computer
+ Alle Fraktionen sind einzigartig und unterscheiden sich deutlich voneinander, sowohl grafisch als auch spieltechnisch
+ auf jeder Karte gibt es andere neutrale Standorte samt deren Wächtereinheiten zu erobern, alternativ können sie auch durch Handel erworben werden
+ Feldzug-Modus mit interessanter Geschichte und vielen Charakteren ("Helden"), die im laufenden Spiel herbeigerufen werden können
+ die musikalische Untermalung finde ich sehr gelungen, jeder Held hat sogar seine eigene "Herbeirufungs-Melodie"
+ Szenario-Editor ist enthalten

Negativ:
- leider kommen manche Helden-Charaktere zu kurz was ihre Geschichte angeht
- Szenario-Editor ist ziemlich kompliziert zu bedienen

Neutral:
x nur zwei bzw. drei verschiedene Rohstoffe (Timonium, Reichtum / Energie), was die Sache zwar sehr vereinfacht, für Freunde von komplexeren Strategiespielen könnte es etwas zu simpel wirken...

Fazit: Eine Perle meiner Sammlung, die besonders durch den einzigartigen Stil besticht. In welchem anderen Spiel hat man schon Steampunk, Drachen und andere kuriose Fantasiewesen auf einem Haufen? Das Spiel verkompliziert nichts und ist daher von Anfang an gut spielbar.
Es läuft auch unter Windows 8.1 problemlos, bei 3D-fähigen Grafikkarten sollte man auf aktuelle Treiber und die Deaktivierung von 3D achten.


Attack the Block
Attack the Block
DVD ~ Nick Frost
Preis: EUR 5,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach mal was Anderes..., 24. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Attack the Block (DVD)
Ich mag die Filme mit Nick Frost und da "Attack the Block" bei den Wertungen allgemein nicht schlecht abgeschnitten hat, habe ich mir die DVD zugelegt. Den Anfang fand ich etwas enttäuschend, immerhin startet er mit einem Überfall der Hauptdarsteller auf eine Unschuldige. Allerdings schafft es "Attack the Block" dadurch, das miese Milieu, in welchem der Film spielt, gut rüberzubringen. Im weiteren Verlauf, wenn dann die Aliens vom Himmel fallen (ja, im wahrsten Sinne des Wortes - ohne Raumschiff, ohne alles) schafft man es sogar, zu den Hauptdarstellern eine gewisse Sympathie aufzubauen, insbesondere da sie mit der zuvor überfallenen Frau zusammenarbeiten müssen, um zu überleben.
Nick Frost hat zwar eine coole, leider aber auch sehr kleine Rolle, die er trotzdem super spielt.
Die Aliens werden in diesem Fall als tiefstschwarze Gorillahunde mit fluoreszierenden Mehrfach-Zahnreihen dargestellt. Einfach, aber effektiv!

Fazit: Mal eine Sci-Fi-Komödie (Ich denke, das trifft es am ehesten) der etwas anderen Art. Am Filmblut wird auch nicht gespart, so dass auch Leute, die es blutig mögen, auf ihre Kosten kommen.


Sid Meiers Civilization: Beyond Earth
Sid Meiers Civilization: Beyond Earth
Wird angeboten von pb ReCommerce GmbH
Preis: EUR 12,49

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Sci-Fi-Strategiespiel mit viel Potential und Suchtfaktor - "Nur noch... eine Runde...", 22. Januar 2015
Normalerweise bin ich mehr der Konsolenfan, außer bei einem Spielgenre: Simulations- bzw. Aufbaustrategiespiele. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich bisher noch keinen Teil der Civilization-Reihe gezockt habe und "Beyond Earth" mein erstes Spiel dieser Serie ist.
Vielleicht fällt meine Wertung deswegen auch besser aus als die der meisten anderen Rezensenten hier, die anscheinend aufgrund der vorherigen Teile etwas enttäuscht wurden.
"Beyond Earth" hat mich wegen seiner schönen Sci-Fi-Grafik schon auf den ersten Screenshots in seinen Bann gezogen, besonders wegen der vielen verschiedenen Rohstoffe, die es abzubauen und zu verwerten gilt. Doch kann man nicht einfach wild drauflos sammeln, für bestimmte Rohstoffe sind extra Technologien erforderlich, die man zuerst im Technologiebaum erforschen muss, um sie nutzen zu können. Dieser wirkt vor allem am Anfang sehr umfangreich und komplex und es dauert ein bisschen, bis man sich darin zurechtfindet und weiß, welches die "Must-have"-Technologien sind, die man möglichst früh erforschen sollte. Neben dem Technologiebaum gibt es noch den Kulturbaum, auf dem viele weitere Boni freigeschaltet werden können z. B. mehr Stärke für die Truppen im Kampf oder mehr Energie / Nahrung / etc. durch bestimmte Gebäude.
Das Spiel läuft rundenbasiert ab, was im Vergleich zu anderen (Echtzeit-)Strategiespielen erstmal gewöhnungsbedürftig ist. Andererseits ermöglicht es z. B. beim Angriff auf feindliche Städte wesentlich mehr strategisches Vorgehen.
Was ich in "Beyond Earth" etwas vermisse, ist eine Einzelspieler-Kampagne. Allerdings weiß ich nicht, ob vielleicht die ganze Civ-Serie bisher darauf verzichtet hat... Die Geschichte hinter den Fraktionen würde sich wunderbar dafür eignen. Stattdessen wurden in das Spiel "Quests" integriert, die durch das Auffinden von bestimmten Artefakten auf der Karte oder den Bau spezieller Gebäude aktiviert werden. Sie bringen durchaus etwas Storytiefe in das Geschehen. Allerdings wird man nach ein paar Spielen feststellen, dass die Quests sich immer wiederholen und die Hintergrundgeschichte schnell wegklicken, weil man sie schon auswendig kennt.
Leider gibt es auch vom Aussehen der Einheiten oder den wählbaren Technologien keinen Unterschied zwischen den einzelnen Fraktionen. Dies wurde durch das sogenannte Affinitätssystem ersetzt. Insgesamt gibt es drei Affinitäten - Harmonie, Reinheit und Vorherrschaft - die man beeinflussen kann, je nachdem welche Technologien man erforscht oder wie man bestimmte Quests entscheidet.
Die Affinitäten wiederum bestimmen die Militäreinheiten, die erschaffen bzw. aufgerüstet werden können. Alle legen auch einen anderen Wert auf bestimmte Rohstoffe, so brauchen Harmonie-Einheiten z. B. Xenomasse ("Alienschleim") und Vorherrschafts-Truppen Firaxit (Ein leuchtender gelber Kristall). Die Anführer der anderen Fraktionen reagieren dann mit Ablehnung oder Zuneigung, je nachdem, ob die Affinität mit ihrer übereinstimmt.
Auch nach einem Sieg (es gibt fünf verschiedene Arten zu gewinnen, die meisten friedlich), hat man die Möglichkeit, noch weiterzuspielen, um z. B. weitere Städte zu bauen, zu forschen, oder den Feind doch noch zu erledigen.
Im Gegensatz zur Demoversion setzt die Vollversion nur noch auf den Einsatz von Direct X 11, was bei mir eine neue Grafikkarte nötig machte (bei der Alten, die die Demo wunderbar flüssig abspielte, war bei Direct X 10.1 Schluss...) - also auf geeignete Hardware achten!

Positiv:
+ Viele verschiedene Rohstoffe zum Abbauen und Verwerten
+ großer Technologiebaum zum Erforschen mit netten gesprochenen Anekdoten für jede erforschte Technologie
+ schöne Grafik und stimmiger Stil des Alien-Planeten
+ Käferartige Aliens als "Ureinwohner" des Planeten, die anfangs neutral sind, bei zunehmenden Angriffen auf sie jedoch aggressiver werden
+ Rundenbasiert, daher recht fesselnd (Nur noch eine Runde...)
+ Quests bringen Storytiefe ins Spielgeschehen und ermöglichen eine Beeinflussung der Effekte mancher Gebäude
+ Viele Einstellmöglichkeiten beim Erstellen eines neuen Spieles (Ressourcenhäufigkeit, Alter der Welt, Art der Welt...)
+ "Schneller Modus" bei dem die benötigten Runden zur Fertigstellung aller Dinge verringert sind
+ Integriertes umfangreiches Ingame-Handbuch, welches gerade am Anfang sehr hilfreich ist und jederzeit aufgerufen werden kann

Negativ:
- Technologie- und Kulturbaum sind für alle Fraktionen gleich
- Kein Unterschied zwischen den Fraktionen, außer einiger Boni und dem Aussehen der Anführer
- Trotz der Möglichkeiten der Weltgestaltung ähneln sich die Planeten zu stark
- Gewisse Technologien sind Vorraussetzung für bestimmte Rohstoffe, weshalb man sie automatisch bevorzugt
- Keine Kampagne
- Die Quests wiederholen sich in jedem neuen Spiel
- Der Gesundheitswert, der nur bedingt beeinflussbar und nicht wirklich nachvollziehbar ist, dabei jedoch im Negativfall die Produktivität von Städten ganz schön bremsen kann

Fazit: Ein wunderbares Strategiespiel, das die negativen Wertungen eigentlich nicht verdient hat. Aber vermutlich macht "Beyond Earth" einiges anders als seine Vorgänger, ich kenne diese nicht und finde das Spiel daher sehr gut. Leider wiederholen sich die Quest in jedem Spiel und etwas mehr Unterschied zwischen den Fraktionen hätte gut getan...


Die Dinos - Die komplette Serie [9 DVDs]
Die Dinos - Die komplette Serie [9 DVDs]
DVD ~ Patrick M. Griffith
Preis: EUR 25,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!!! Nach 20 Jahren endlich in Deutschland auf DVD!, 12. Dezember 2014
Ich habe diese Serie früher geliebt und liebe sie immer noch. Die ganze Zeit habe ich mich geärgert, weil sie hierzulande nicht auf DVD erhältlich war, aber es geschehen tatsächlich noch Zeichen und Wunder :-)
"Die Dinos" ist nicht etwa eine Puppenserie nur für Kinder, sondern eine herrlich überzeichnete Satire auf das heile (amerikanische) Leben. Ebenso werden Seitenhiebe auf korrupte Industriebetriebe verteilt - in der Serie verkörpert von der Firma Treufuss, Familienvater Earl's Arbeitgeber - die ohne Rücksicht auf Verluste die Natur ausbeuten und verpesten.
Die Charaktere sind allesamt herzallerliebst, insbesondere natürlich Baby Sinclair, der seinen Papa liebevoll "Nicht die Mama" nennt und ihn des Öfteren mit Bratpfannen vermöbelt.
Die Darsteller spielen in beeindruckenden, animatronische Ganzkörperkostümen. Gestik und Mimik werden von ein bis zwei Puppenspielern gesteuert, während der Schauspieler im Inneren meist ohne etwas zu sehen (!) die Körperbewegungen ausführen.

Noch etwas zu den Leuten, die hier nach der fehlenden Bluray schreien... Die Serie ist 20 Jahre alt!! Das Bild sieht auch dementsprechend "gealtert" aus und würde auf Bluray einfach nur grässlich wirken. Der Nostalgie-Effekt wäre auch weg. Außerdem können wir froh sein, dass NACH 20 JAHREN ÜBERHAUPT MAL die deutsche Fassung der Serie in einer Box erschienen ist!

Fazit: Eine wunderbare Serie, die Erinnerungen weckt und herrlich bissige Seitenhiebe verteilt. Eine absolute Bereicherung jeder Sammlung!


Cuban Fury - Echte Männer tanzen
Cuban Fury - Echte Männer tanzen
DVD ~ Rashida Jones
Preis: EUR 6,97

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Very British - Very Good!, 6. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cuban Fury - Echte Männer tanzen (DVD)
...Warum dann "nur" vier Sterne? Weil man Dinge im Verhältnis sehen muss. Eine Filmsammlung nur mit Filetstücken wäre doch oberlangweilig. Dieser Film ist halt "nur" eine Roulade - die schmeckt aber super!

Der Trailer war natürlich so perfekt zusammengeschnitten, dass man glaubte, einen Schenkelklopfer nach dem Anderen zu sehen. Dem ist nicht so. Da merkt man wieder, dass man am besten ohne Vorstellungen an einen Film rangehen sollte.
Wer ein Fan von Frost (und Pegg) ist, weiß, worauf er sich einlässt. Er ist speziell schräg, very british, mit Herzblut gemacht und nicht oberflächlich. Außerdem sind sämtliche Darsteller absolute Charakterköpfe, die alles geben und voll in ihrem Element sind.

Für nörgelig veranlagte Leute wird der Film wohl nicht gut genug sein und für Obernörgler geht er wohl gar nicht. Letztere haben vermutlich nur drei Filme im Schrank stehen (Für sie die einzig wahren Filetstücke - drunter gibt's nix!) und einer davon ist eine Tatort-DVD-Box...

Fazit: Eine schöne, sehenswerte Komödie, mit sehr guten Darstellern, die ich mir gerne immer wieder anschaue. Der Humor ist eben das, was man von Frost (und Pegg) kennt - natürlich nicht so blutig wie die Blood-and-Icecream-Trilogie. Nick Frost und seine Synchronstimme sind eine Symbiose - eins ohne das Andere geht gar nicht mehr. Und Nein, ich bin allgemein kein Fan von Originalton!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13