Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17
Profil für Oli B. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Oli B.
Top-Rezensenten Rang: 68.325
Hilfreiche Bewertungen: 637

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Oli B. (Gelsenkirchen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Marshall Acton Lautsprecher (Ohne Akku) creme
Marshall Acton Lautsprecher (Ohne Akku) creme
Preis: EUR 178,72

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert und kompatibel mit Amazon Echo Dot, 8. März 2017
Hier möchte ich nun nicht auf das Design oder den Sound des Marshall Acton groß eingehen, da dies die anderen Rezensionen bereits ausführlich beschreiben, viel mehr möchte ich auf die Kompatibilität mit dem Amazon Echo Dot hinweisen und Unterschiede der alten und neuen Version des Actons benennen.

Vorab erst einmal die Erklärung, die sehr häufig für Irritationen sorgt, es gibt definitiv eine alte und eine neue Version des Marshall Actons,
obwohl die Verpackung identisch aussieht und demnach absolut gleich beschriftet ist. Leider kopieren viele Shops die Funktion "Bluetooth 4.0 EDR und apt-X" in die Artikel-Beschreibung, liefern aber die alte Version aus und der Kunde hat dann ein Problem!

Folgend eine kleine Auflistung:

Neue Versionen des Marshall Acton mit Bluetooth 4.0 und apt-X:

Farbe schwarz:
Artikelnummer: 04091800
EAN: 7340055334037

Farbe Creme:
Artikelnummer: 04091801
EAN: 7340055334051

Hier gibt es keinen Standby Schalter, sondern nur eine gummierte Abdeckung und dahinter befindet sich eine Service-Schnittstelle.

Alte Version mit Bluetooth 4.0 und EDR:

Farbe schwarz
Artikelnummer: 04090986
EAN: 7340055309868

Farbe Creme:
Artikelnummer: 04090987
EAN: 7340055309875

Ich hatte/habe sowohl die alte, als auch die neue Version zuhaus und ausgiebig mit dem Amazon Echo Dot getestet.

Nur die neue Version unterstützt bei Bluetooth-Nutzung ein Aufwecken aus dem "Standby".

Im Betrieb per Bluetooth verbraucht der Acton ca. 5 Watt, wird per Dot die Wiedergabe beendet, liegt der Verbrauch bei weiterhin bestehender Bluetooth Verbindung bei ca. 3,5 Watt und geht nicht in den Standby. Möchte man jedoch den Standby nutzen, muss man dem Echo Dot den Befehl "Trenne" mitteilen, hier wird dann die Bluetooth Verbindung zum Acton getrennt und der Verbrauch liegt dann bei ca. 3 Watt. Nach 20 min schaltet der Acton dann in den Standby und verbraucht ca. 0,1 Watt.

Egal wie lange diese Verbindung nun getrennt war, per "Verbinde"-Befehl wird der Acton umgehend aus dem Standby geweckt und hat die Verbindung wieder aufgebaut.

Dieses Verhalten bietet ausschließlich die neue Version des Actons, die ältere Version kann dies nicht und muss im "Power-Standby-Modus" (ca. 0,4 Watt nach 20 min) per Taste geweckt werden oder hat im normalen "Standby" einen dauerhaften Verbrauch von 3,5 Watt.

Nochmals kurz zusammengefaßt:

Die alte Version des Actons hat einen Schalter auf der Rückseite für Standby/PowerStandby und verbraucht im Standby mit bestehender Bluetooth Verbindung ca. 3,5 Watt, im PowerStandby Modus ist nach 20 min kein Aufwecken per Sprachbefehl mehr möglich und der Verbrauch liegt bei ca. 0,4 Watt.

Die neue Version hat keinen Standby-Schalter auf der Rückseite, sondern nur eine längliche Gummiabdeckung und dahinter befindet sich ein Service-Port. Die Bluetooth Verbindung zum Dot wird nicht automatisch getrennt und der Verbrauch liegt bei ca. 3,5 Watt, per Befehl "Trenne" wird die Bluetooth Verbindung deaktiviert und nach ca. 20 min schaltet der Acton in den Standby Modus mit einem Verbrauch von ca. 0,1 Watt. Ein Aufwecken per "Verbinde" über den Dot ist jederzeit möglich!

Als kleine Schlussbemerkung sei gesagt, dass im Betrieb per Aux-In der Standby automatisch nach 20 min erfolgt und ein Aufwecken ohne Befehl möglich ist, da über die Kabelverbindung das Aufwecksignal gesendet wird.

Wer also das Design mag, die Wertigkeit erfahren und seinen Dot damit betreiben möchte, dem kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen, achtet nur auf die neue Version bei Lieferung anhand der beiden oben genannten EAN Nummern, welche auf dem Boden der Verpackung ersichtlich sind.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 24, 2017 1:26 PM MEST


LED FACTORY LED Lampen Filament E27 8Watt Ersatz für 80W Halogenlampe 806lm Warmweiß 2800K 360° Abstrahlwinkel LED Birne LED Leuchtmittel 4er Set
LED FACTORY LED Lampen Filament E27 8Watt Ersatz für 80W Halogenlampe 806lm Warmweiß 2800K 360° Abstrahlwinkel LED Birne LED Leuchtmittel 4er Set

1.0 von 5 Sternen Kurzweilige Lebensdauer, 5. Februar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schließe mich allen vorherigen Meinungen an, 4er Set dieser Leuchtmittel gekauft und jeweils immer nur eins in einer Fassung genutzt, Licht ist super, aber die Haltbarkeit lässt zu wünschen übrig, heute ist die letzte mit kurzweiligem Flackern Defekt gegangen. Leuchtmittel wurden abends für jeweils 2-4 Stunden eingeschaltet, hielten immer nur ein paar Wochen. Hier also bitte nichts mehr kaufen, die Qualität taugt nicht.


babybay Original Beistellbett, Kernbuche geölt
babybay Original Beistellbett, Kernbuche geölt
Preis: EUR 129,00

5.0 von 5 Sternen Empfehlung, stabil und sehr wertig!, 15. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: babybay Original Beistellbett (Babyartikel)
Wir haben das Babybay Original in kernbuche geölt heute erhalten und direkt aufgebaut.

Lieferung und Verpackung waren perfekt und die wenigen Einzelteile waren im Karton nochmals gut mit (Luftpolster-)-Folie geschützt.

Im Grunde genommen besteht das Beistellbett aus 4 Holzteilen ( 2 x Bogen, 1 x Gerade und der Auflagefläche), sowie einigen wenigen Schrauben und Holzkeilen, die für die Höhenverstellung des Bodens sind.

Eine Anleitung liegt bei und ist sehr gut mit Bild und Worten beschrieben.

Zum Aufbau benötigt man diese eigentlich nicht, da alles selbsterklärend ist.

Das Babybay macht einen stabilen und sehr wertigen Eindruck, alles passte auf Anhieb und wir hoffen auf eine große Langlebigkeit.

Am unteren Rahmen sind bereits Löcher für optionale Rollen vorhanden, wir haben uns jedoch an den Unterrahmen einige Filzpads geklebt, damit der Holzrahmen nicht direkt auf unseren Fliesen steht.

Alles in allem können wir eine Kaufempfehlung aussprechen.

Jetzt muss nur noch die Viskose Matratze geliefert werden und der Nachwuchs das Licht der Welt erblicken.


RAU AMAKS0270 Passform-Fußmatten für VW Golf V
RAU AMAKS0270 Passform-Fußmatten für VW Golf V
Preis: EUR 21,49

2.0 von 5 Sternen Nicht passgenau und schlechte Qualität, 18. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Fußmatten mit Drehknopf-Befestigung wurden im großen Karton geliefert, so dass sie nicht gerollt bzw. geknickt wurden, dies war aber auch das einzige positive. Die Passform stimmte nicht überein, die Befestigungspunkte der vorderen Fußmatten waren ca. 1 - 1,5 cm zu breit, so dass eine Wölbung nach Anbringung entstand, die Nähte waren nicht sauber verarbeitet und das edle feingetuftete Velours, sowie der hohe, weiche und dichte Flor laut Artikelbeschreibung waren keineswegs so vorhanden wie bei Erstausrüsterqualität. Allein aus dem Gefühl heraus schien mir eine Langlebigkeit und Robustheit sehr fern. Natürlich muss auch hier der Preisunterschied beachtet werden, aber selbst weitaus günstigere Universalmatten vom Discounter haben eine bessere Qualität. Eine Kaufempfehlung kann ich für dieses Produkt nicht aussprechen.


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Außensirene, jedoch nicht 100%ig wasserdicht., 20. Januar 2015
Geliefert wird die Lupusec Funk-Außensirene (12006) in einem recht großen Karton inkl. Styropor-Einleger,
dies sorgt für einen guten Rundumschutz.

Im Lieferumfang befinden sich neben der Sirene inkl. Batterien, normalen Schrauben und Dübeln, noch die Kurzanleitung, welche wie bei allen Lupusec Artikeln leicht verständlich beschreibt, wie man den Artikel installiert und einrichtet.

Die Sirene wird mit 4 Schrauben an der Hauswand befestigt und soll dort der Witterung strotzen,
leider nur mit dem IP43 Standard, welcher folgendes besagt:

IP
4: Schutz gegen kornförmige Fremdkörper mit einem Durchmesser > 1 mm
3: Schutz gegen Sprühwasser (beliebige Richtungen bis 60° Abweichung von der Senkrechten)

In dieser Preisklasse und für deren Einsatz sicherlich nicht das Optimum,
hier wären IP44 bzw. IP45 oder gar höher besser geeignet.

Laut Lupusec soll jedoch im Sommer 2015 eine neue IP44 Außensirene erhältlich sein.

Mit Nacharbeit in Form von Silikon kann man die Sirene natürlich ein wenig dichter bekommen.

Die Empfangs- bzw. Sendestärke der Sirene empfinde ich als gut, jedoch sind bauliche Unterschiede und
Entfernung der Sirene zur Zentrale immer ein Grund, wieso es unterschiedliche Aussagen gibt.

Die Übertragung geschieht über die normale Funkfrequenz mit 868,6625 MHz,
so dass diese Außensirene mit der XT1 und auch der XT2 Basis harmoniert,
auch der Funk-Repeater zur Reichweitenerweiterung kann genutzt werden.

Kurzer Hinweis noch von mir zu allen Funk-Artikeln der Lupusec Alarmanlage,
auch wenn diese mit der Funkfrequenz 868,6625 MHz senden und per Jammer (Störsender)
unterbrochen werden, erkennt die Anlage dies und löst Alarm aus!

Über ein Mäuseklavier (einige Dip-Schalter in Reihe) kann man diverse Einstellungen an der Sirene vornehmen,
angefangen von der Installation zur Zentrale (Schalter 1 auf ON), über Zeiteinstellungen bei Alarm,
bis hin zur ständigen Sensorenüberprüfung mit der Zentrale (Supervisor Signal über Schalter 7 = ON).

Nach korrekter Installation und Einrichtung muss Schalter 7 auf ON sein,
sonst verliert die Zentrale jeden Tag die Sirene, dies ist in der Anleitung jedoch explizit erwähnt!

Die 3 LED's bei Alarm sind deutlich zu erkennen und stecken hinter der roten transparenten Abdeckung,
der Alarmton ist mit 104 dB bei 1 m Abstand angegeben, ohne Nachmessung ist dieser laut und unüberhörbar!

Als weiteren geringfügigen Nachteil sehe ich das weiße Polycarbonat Gehäuse an,
welches im Laufe der Zeit sicherlich vergilbt.

Unter dem Gehäuseoberteil sieht man die Platine, wo LED-Leiste, Sirene, extra verschraubtes
und abgedichtetes Fach für 4x Mono D Batterien und der Sabotagekontakt angeschlossen sind.

Der Sabotagekontakt ist ein Schalter, welcher hinten über einen Plastikpin gegen Hauswand und vorne über eine Art Blechstreifen gegen das Gehäuseoberteil stößt und sich somit schließt.

Der vordere und hintere Anpressdruck muss demnach vorhanden sein, andernfalls löst die Zentrale einen Sabotagealarm aus.

Nun ein Tipp am Rande, bei verputzten Häusern mit starken Vertiefungen sollte man einen witterungsbeständigen
Keil unter den Plastikpin des Sabotagekontakes setzen, damit dieser nicht zu sehr herausragen kann und somit die Sabotage auslöst.

Natürlich kann man auch den "Blechstreifen" ein wenig stärker biegen, jedoch birgt hier die Gefahr,
dass sich dieser unter dem geringen Druck im Laufe der Zeit ein wenig gerade biegt.

Wer sich sicher ist, dass niemand die Sirene erreicht, eventuell wegen der Höhe oder Position am Haus, könnte auch einen anderen Weg einschlagen, wobei dies sicherlich nicht im Sinne des Erfinders ist:

Der Sabotagekontakt kann auch ganz entfernt werden, um dies zu lösen muss dieser aus seinen 2 Halteklammern entfernt und der Stecker aus dem Anschlussstecker der Platine entnommen werden. Ab diesem Zeitpunkt würde die Zentrale einen Sabotagealarm bzw. einen geöffneten Sabotagekontakt mitteilen, nun müssen wir die beiden Beinchen des Steckers auf der Platine überbrücken, entweder wir löten eine kleine Brücke an oder nutzen einen kleinen Jumper/Überbrücker, wie er z.b. damals bei älteren IDE-Festplatten und im Computerbereich genutzt wurde.
Dieser Jumper ist von den Abmessungen her genau passend und überbrückt den Kontakt, so dass die Zentrale einen geschlossenen Sabotagekontakt erkennt.

Schlussendlich möchte ich noch auf 2 Einstellungen eingehen, die wichtig sind.

In den derzeitig aktuellen Firmware-Versionen der XT1 und XT2 gibt es Unterschiede bei der Sirenen-Funktionalität, in der XT2 kann man die Bestätigungs- und Eingangssignale (akustisch + optisch) deaktivieren, jedoch nicht in der XT1.

Wer sowohl Innen-Sirene, als auch Außen-Sirene sein Eigen nennt und dort unterschiedliche Funktionen (Bestätigungs- und Eingangssignale) nutzen möchte, muss bei der Einstellung über die Zentrale die andere Sirene stromlos schalten, vorher jedoch Sabotage deaktivieren und Batterien herausnehmen. Die Deaktivierung des Sabotagekontaktes bei den Sirenen ist übrigens nicht von permanenter Dauer, lediglich 20 Minuten ist dies geschaltet, danach wird es von der Zentrale wieder aktiviert.
Erst nach erfolgter Übermittlung der Einstellungen kann die andere Sirene wieder in Betrieb genommen werden.
Nutzt jemand für Innen- und Außen-Sirene gleiche Einstellungen, kann diesen Absatz ignorieren.

Wer nun auf der Suche nach einer Außen-Sirene für die Lupusec Alarmanlage ist, kann abwägen, ob er eine der nun folgenden Lösungen wahrnimmt:

1.) Kauf der Außen-Sirene 12006
2.) Abwarten und auf die neue Außen-Sirene warten
3.) Über ein Lupusec Funk-Relais bzw. Unterputz-Funk-Relais (beide besitzen unterschiedliche Funktionen) eine externe und stromgebundene Außen-Sirene eines Drittherstellers nutzt.


Lupus Electronics Drahtlose Außensirene für die XT Alarmanlagen kompatibel mit der XT1 und XT2 Funk Alarmanlagen, Energieklasse A, 12006
Lupus Electronics Drahtlose Außensirene für die XT Alarmanlagen kompatibel mit der XT1 und XT2 Funk Alarmanlagen, Energieklasse A, 12006

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Außensirene, jedoch nicht 100%ig wasserdicht., 20. Januar 2015
Geliefert wird die Lupusec Funk-Außensirene (12006) in einem recht großen Karton inkl. Styropor-Einleger,
dies sorgt für einen guten Rundumschutz.

Im Lieferumfang befinden sich neben der Sirene inkl. Batterien, normalen Schrauben und Dübeln, noch die Kurzanleitung, welche wie bei allen Lupusec Artikeln leicht verständlich beschreibt, wie man den Artikel installiert und einrichtet.

Die Sirene wird mit 4 Schrauben an der Hauswand befestigt und soll dort der Witterung strotzen,
leider nur mit dem IP43 Standard, welcher folgendes besagt:

IP
4: Schutz gegen kornförmige Fremdkörper mit einem Durchmesser > 1 mm
3: Schutz gegen Sprühwasser (beliebige Richtungen bis 60° Abweichung von der Senkrechten)

In dieser Preisklasse und für deren Einsatz sicherlich nicht das Optimum,
hier wären IP44 bzw. IP45 oder gar höher besser geeignet.

Laut Lupusec soll jedoch im Sommer 2015 eine neue IP44 Außensirene erhältlich sein.

Mit Nacharbeit in Form von Silikon kann man die Sirene natürlich ein wenig dichter bekommen.

Die Empfangs- bzw. Sendestärke der Sirene empfinde ich als gut, jedoch sind bauliche Unterschiede und
Entfernung der Sirene zur Zentrale immer ein Grund, wieso es unterschiedliche Aussagen gibt.

Die Übertragung geschieht über die normale Funkfrequenz mit 868,6625 MHz,
so dass diese Außensirene mit der XT1 und auch der XT2 Basis harmoniert,
auch der Funk-Repeater zur Reichweitenerweiterung kann genutzt werden.

Kurzer Hinweis noch von mir zu allen Funk-Artikeln der Lupusec Alarmanlage,
auch wenn diese mit der Funkfrequenz 868,6625 MHz senden und per Jammer (Störsender)
unterbrochen werden, erkennt die Anlage dies und löst Alarm aus!

Über ein Mäuseklavier (einige Dip-Schalter in Reihe) kann man diverse Einstellungen an der Sirene vornehmen,
angefangen von der Installation zur Zentrale (Schalter 1 auf ON), über Zeiteinstellungen bei Alarm,
bis hin zur ständigen Sensorenüberprüfung mit der Zentrale (Supervisor Signal über Schalter 7 = ON).

Nach korrekter Installation und Einrichtung muss Schalter 7 auf ON sein,
sonst verliert die Zentrale jeden Tag die Sirene, dies ist in der Anleitung jedoch explizit erwähnt!

Die 3 LED's bei Alarm sind deutlich zu erkennen und stecken hinter der roten transparenten Abdeckung,
der Alarmton ist mit 104 dB bei 1 m Abstand angegeben, ohne Nachmessung ist dieser laut und unüberhörbar!

Als weiteren geringfügigen Nachteil sehe ich das weiße Polycarbonat Gehäuse an,
welches im Laufe der Zeit sicherlich vergilbt.

Unter dem Gehäuseoberteil sieht man die Platine, wo LED-Leiste, Sirene, extra verschraubtes
und abgedichtetes Fach für 4x Mono D Batterien und der Sabotagekontakt angeschlossen sind.

Der Sabotagekontakt ist ein Schalter, welcher hinten über einen Plastikpin gegen Hauswand und vorne über eine Art Blechstreifen gegen das Gehäuseoberteil stößt und sich somit schließt.

Der vordere und hintere Anpressdruck muss demnach vorhanden sein, andernfalls löst die Zentrale einen Sabotagealarm aus.

Nun ein Tipp am Rande, bei verputzten Häusern mit starken Vertiefungen sollte man einen witterungsbeständigen
Keil unter den Plastikpin des Sabotagekontakes setzen, damit dieser nicht zu sehr herausragen kann und somit die Sabotage auslöst.

Natürlich kann man auch den "Blechstreifen" ein wenig stärker biegen, jedoch birgt hier die Gefahr,
dass sich dieser unter dem geringen Druck im Laufe der Zeit ein wenig gerade biegt.

Wer sich sicher ist, dass niemand die Sirene erreicht, eventuell wegen der Höhe oder Position am Haus, könnte auch einen anderen Weg einschlagen, wobei dies sicherlich nicht im Sinne des Erfinders ist:

Der Sabotagekontakt kann auch ganz entfernt werden, um dies zu lösen muss dieser aus seinen 2 Halteklammern entfernt und der Stecker aus dem Anschlussstecker der Platine entnommen werden. Ab diesem Zeitpunkt würde die Zentrale einen Sabotagealarm bzw. einen geöffneten Sabotagekontakt mitteilen, nun müssen wir die beiden Beinchen des Steckers auf der Platine überbrücken, entweder wir löten eine kleine Brücke an oder nutzen einen kleinen Jumper/Überbrücker, wie er z.b. damals bei älteren IDE-Festplatten und im Computerbereich genutzt wurde.
Dieser Jumper ist von den Abmessungen her genau passend und überbrückt den Kontakt, so dass die Zentrale einen geschlossenen Sabotagekontakt erkennt.

Schlussendlich möchte ich noch auf 2 Einstellungen eingehen, die wichtig sind.

In den derzeitig aktuellen Firmware-Versionen der XT1 und XT2 gibt es Unterschiede bei der Sirenen-Funktionalität, in der XT2 kann man die Bestätigungs- und Eingangssignale (akustisch + optisch) deaktivieren, jedoch nicht in der XT1.

Wer sowohl Innen-Sirene, als auch Außen-Sirene sein Eigen nennt und dort unterschiedliche Funktionen (Bestätigungs- und Eingangssignale) nutzen möchte, muss bei der Einstellung über die Zentrale die andere Sirene stromlos schalten, vorher jedoch Sabotage deaktivieren und Batterien herausnehmen. Die Deaktivierung des Sabotagekontaktes bei den Sirenen ist übrigens nicht von permanenter Dauer, lediglich 20 Minuten ist dies geschaltet, danach wird es von der Zentrale wieder aktiviert.
Erst nach erfolgter Übermittlung der Einstellungen kann die andere Sirene wieder in Betrieb genommen werden.
Nutzt jemand für Innen- und Außen-Sirene gleiche Einstellungen, kann diesen Absatz ignorieren.

Wer nun auf der Suche nach einer Außen-Sirene für die Lupusec Alarmanlage ist, kann abwägen, ob er eine der nun folgenden Lösungen wahrnimmt:

1.) Kauf der Außen-Sirene 12006
2.) Abwarten und auf die neue Außen-Sirene warten
3.) Über ein Lupusec Funk-Relais bzw. Unterputz-Funk-Relais (beide besitzen unterschiedliche Funktionen) eine externe und stromgebundene Außen-Sirene eines Drittherstellers nutzt.


LG GSP 545 PZQZ Side by Side Kühl-Gefrier-Kombination (A++, 362 L Kühlen, 178 L Gefrieren, Edelstahl, NoFrost, Smart Diagnosis)
LG GSP 545 PZQZ Side by Side Kühl-Gefrier-Kombination (A++, 362 L Kühlen, 178 L Gefrieren, Edelstahl, NoFrost, Smart Diagnosis)

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 2 Neugeräte defekt, Reparatur durch LG erfolglos - Serienfehler?, 8. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,

vor ca. 5 Wochen hatte ich dieses baugleiche französische Modell wegen einem vergünstigten Tagesangebot woanders erworben.

Lieferung und 24-stündige spätere Inbetriebnahme klappten einwandfrei, eigentlich war ich in Bezug auf Verarbeitung,
kompletter Ausstattung und der Aufteilung im Inneren sehr zufrieden, jedoch gab es ein großes Problem mit dem Gefrieren.

Die eingestellte Temperatur war auf -18 Grad eingestellt und ich wunderte mich nach 2 Tagen, wieso u.a. morgens beim Öffnen
der Gefrierseite die Glasflächen/-böden stark vereist waren, obwohl hier die "No-Frost-Technologie" Einzug erhielt,
d.h. Kondenswasser und Luftfeuchtigkeit werden nach Außen abgeleitet, so dass keine Eisbildung entstehen darf.

Nach einigen Stunden des Abwartens prüfte ich immer wieder die Eisbildung, welche mal existierte, aber auch mal nicht.

Auch ein Ändern der voreingestellten Temperaturen auf bis zu -24 Grad brachte nach einigen weiteren Tagen immer dasselbe hervor.

Kurzum stellte ich 2 Thermometer im Gefrierfach auf und prüfte morgens und abends die Werte, anmerken muss ich,
dass ich während dieser Testphasen die Türen nicht geöffnet hatte, um die Angaben nicht zu verfälschen.

Nach einigen Tagen hatte ich so einen Überblick über die Geschehnisse erhalten und die Temperaturen schwankten zwischen -20 und -1 Grad.

Ich rief bei LG an und teilte das Problem mit, nach 2 Tagen kam ein Techniker und tauschte Hauptplatine und die gesamte Innenwand
des Gefrierteils aus, nach der Reparatur war ich 2 Wochen im Urlaub und hatte u.a. einige Packungen Aufbackbrötchen in noch versiegelter
Originalverpackung im Gefrierteil liegen, nach Rückkehr aus dem Urlaub waren die Brötchen mit Schimmel im Inneren des Beutels übersäht,
die Eiscreme war schlecht geworden und weitere Lebensmittel waren ebenfalls verdorben.

Das Problem bestand weiterhin, Glasböden vereisten ab und an, Temperaturen stiegen knapp gegen Gefrierpunkt und es war ein ständiges Auf und Ab.

Bedingt durch das französische Modell wollte LG keinen direkten Austausch mit einem deutschen Ersatz vornehmen, ich erhielt nur ein Schreiben,
mit welchem ich den Kauf bei meinem Händler wandeln konnte, da dieser auch kein Ersatzgerät mehr besaß.

Ich bestellte nun zu einem etwas höherem Betrag hier auf Amazon das baugleiche, jedoch deutsche Modell (LG GSP 545 PZQZ),
Lieferung und Inbetriebnahme klappten wieder einmal hervorragend, jedoch gab es auch hier bei diesem Side-by-Side dasselbe
Problem mit den enormen Temperatur-Schwankungen (-20 bis -1 Grad).

In meinem Bekanntenkreis gibt es 2 LG Side-by-Side Kombis mit einem Alter von 3 und 4 Jahren, hier gibt es diese Probleme nicht,
vereiste Glasböden und Temperaturschwankungen konnten nicht festgestellt werden.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass meine beiden Geräte denselben Defekt aufweisen, liegt hier ein Serienfehler vor oder hatte ich nur großes Pech mit 2 fehlerhaften Geräten?

Zudem bin ich ratlos, weil die LG Side-by-Side Kombis ja durchweg positive Bewertungen erhalten und eigenlich alle Modelle von LG dieselbe Technik verwenden,
jedoch marginale Unterschiede in dem Oberflächen-Finish und der Anschlussmethode (Festwasser oder Tank) besitzen.

Auch bin ich mir bewußt, dass ein Öffnen der Türen Wärme in den Innenraum bringt, so dass Kondenswasser an den Innenseiten und den Glasböden entstehen
kann, jedoch waren meine vereisten Flächen ein Resultat nach mehrstündigem Verschlusshalten der Türen und der stetigen Temperaturanstiege knapp gegen den Gefrierpunkt.

Schlussendlich möchte ich noch Anmerken, dass LG vom Support zwar hilfsbereit war, jedoch nicht immer zielorientierte Lösungen angeboten hat.

Ein Beispiel dazu, LG riet mir die Temperaturen nicht an der Öberfläche der Speisen im Gefrierteil, sondern im Inneren zu überprüfen, ich sollte demnach einen
Becher Wasser ins Gefrierteil stellen und den Temperaturfühler in die Mitte des Bechers hängen, um eine Überprüfung der Kerntemeratur des gefrorenen Wassers vorzunehmen,
hier jedoch gibt es folgendes zu schreiben, die Temperaturschwankungen zwischen -20 und -1 Grad erfolgten immer in einem 2-4 stündigen Zeitraum, so dass nur die Oberflächen
des Gefriergutes "fast antauten" und dann wieder gefrierten, die Innentemperaturen jedoch konstant blieben.

Gibt es andere Käufer, die ebenfalls die Temperaturen überprüft haben und wo es solche Anstiege gibt/gab?

Update:
Ergänzungen als Kommentar eingefügt!
Kommentar Kommentare (12) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 21, 2016 4:21 PM CET


Baxxtar Action Dual Lader für GOPRO Hero3 und Hero3+ für Originalakku AHDBT-201 AHDBT-301 AHDBT-302 (mit Kabel USB auf Mini-USB und Baxxtar Netzteil)
Baxxtar Action Dual Lader für GOPRO Hero3 und Hero3+ für Originalakku AHDBT-201 AHDBT-301 AHDBT-302 (mit Kabel USB auf Mini-USB und Baxxtar Netzteil)

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnellladegerät und klare Kaufempfehlung, 19. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das neue Baxxtar Dual Ladegerät mit der Bezeichnung CHG-USB-AHDBT302 ist ein Ladegerät für das gleichzeitige Aufladen zweier GoPro Akkus (u.a. AHDBT-301 oder baugleiche).

Das Ladegerät besitzt folgende Abmessungen:

43 mm x 33 mm x 24 mm

Es ist sehr leicht, macht jedoch einen wertigen Eindruck, die Oberfläche fühlt sich gummiert an.

Als Input besitzt es 5V mit 2A
Als Output 4,2V und jeweils jeder Schacht 800mAh Ladestrom.

Geliefert wird es mit einem Mini USB Kabel und einem USB Steckernetzteil.

Am Ladegerät sind zwei Schächte für jeweils einen AHDBT-301 oder baugleichen Akku,
sowie für jeden Schacht eine Zustands-LED, ob der Ladevorgang noch andauert (=rot) oder schon abgeschlossen (=grün) ist.

Das Aufladen dauert durch die 800mAh Ladestrom nun ca. 90 min und ist dadurch schneller als das Laden des Akkus über die Kamera selbst, welches ca. 120 min benötigt.

Auch vergleichbare Ladegeräte besitzen zur Zeit meist nur 400-600mAh Ladestrom, so dass das Aufladen auch hier länger dauert.

Toll ist übrigens die Möglichkeit zwei Akkus getrennt voneinander zu laden, so spart man sich die doppelte Zeit wie mit einem herkömmlichen Ladegerät.

Das original GoPro BATDU Akku-Ladegerät mit 2 Anschlüssen, Modell AHBBP-301, ist natürlich von Baxxtar nachempfunden,
lediglich das Design sieht anders aus, beim AHBBP-301werden die Akkus oben und unten verstaut, beim Baxxtar oben hochkant stehend.

Folgend 3 Bilder:
http://www.amazon.de/gp/customer-media/product-gallery/B00JPDG5SY/ref=cm_ciu_pdp_images_dav

Da das Baxxtar gefühlt schneller die Akkus läd als das AHBBP-301, obwohl jeweils ein USB Ladegerät mit 2A verwendet wurde,
es vom Preis zur Zeit auch nur ca. 45% des Originals kostet, kann ich erstens ganze 5 Sterne vergeben und zweitens eine volle Kaufempfehlung aussprechen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Baxxtar RAZER 600 Ladegerät 5 in 1 + 2x Baxxtar Akku für GoPro AHDBT-301 AHDBT-302 (1180mAh!) -- NEUHEIT mit Micro-USB Eingang und USB-Ausgang, zum gleichzeitigen Laden eines Drittgerätes (GoPro, GoPro Fernbedienung, iPhone, Tablet, Smartphone..usw.) -- passend zu -- GoPro Hero3 Hero 3 GoPro Hero3+ Black, White & Silver Edition
Baxxtar RAZER 600 Ladegerät 5 in 1 + 2x Baxxtar Akku für GoPro AHDBT-301 AHDBT-302 (1180mAh!) -- NEUHEIT mit Micro-USB Eingang und USB-Ausgang, zum gleichzeitigen Laden eines Drittgerätes (GoPro, GoPro Fernbedienung, iPhone, Tablet, Smartphone..usw.) -- passend zu -- GoPro Hero3 Hero 3 GoPro Hero3+ Black, White & Silver Edition

40 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kaufempfehlung des neuen, ab Mai 2014 erhältlichen, Sets, 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
UPDATE VOM 10.05.2014:

Dieses Update meiner bisherigen Rezension ist nun vom 10.05.2014 und beziffert das neu angebotene Set
mit den neuen 1180mAh Baxxtar Pro Series Akkus inkl. dem neuen Ladegerät mit der Modellbezeichnung 1805.

Seit kurzem wird nun zum 3. Male dieses Angebot erneuert, bis zum 19. Januar 2014 gab es ein Set mit einem Netzteil und
2 normalen 1050mAh Patona Akkus, gefolgt von dem Set mit roten 1050mAh Baxxtar Akkus und dem neuen stärkeren Ladegerät
mit 600mAh Ladestrom, sowie ab sofort mit dem aktuell angebotenen Set in Form des Ladegeräts 1805 und den Baxxtar Pro Series
Akkus mit 1180mA.

Da ich alle 3 Sets zum Test erworben hatte, möchte ich meine Erfahrungen nun hier teilen.

Geliefert wurde jeweils ein komplettes Set, d.h. Ladegerät und passende Ladeschale inkl. sämtlicher
Anschlussmöglichkeiten (Micro USB, Euro-Stecker, 12V KFZ Stecker, …), beiliegenden Kabel und jeweils den 2 Akkus.

Qualitativ machen Ladegerät und Akkus einen guten Eindruck, Einsetzen/Herausnehmen der Akkus in/aus Ladegerät oder
GoPro funktionieren ohne Probleme, Schwierigkeiten beim Einsetzen/Herausnehmen durch unterschiedliche Größen
der Akkus zum Original (AHDBT-301) kann ich nicht ausmachen, lediglich die Außenhülle der Patona und Baxxtar Akkus ist
ein wenig dünner als wie beim Original, wobei hier aber gefühlt kein Nachteil aufkommt.

Auf einer kalibrierten Waage habe ich alle Akkus gewogen und kam zu folgenden Gewichtsangaben:

1. Original 1180mAh GoPro Akku AHDBT-301 --- 25,89 g
2. erster 1050mAh Patona Akku aus dem Angebots-Set bis zum 19.01.2014 --- 23,39 g
3. zweiter 1050mAh Patona Akku aus dem Angebots-Set bis zum 19.01.2014 --- 23,70 g
4. erster 1050mAh Baxxtar Akku aus Angebots-Set bis zum XX.XX.2014 --- 25,0 g
5. zweiter 1050mAh Baxxtar Akku aus Angebots-Set bis zum XX.XX.2014 --- 25,0 g
6. erster 1180mAh Baxxtar Pro Series Akku aus dem aktuellen Angebots-Set --- 23,1 g
7. zweiter 1180mAh Baxxtar Pro Series Akku aus dem aktuellen Angebots-Set --- 23,4 g

Folgend ein paar Bilder inkl. Hinweise, siehe Link:
http://www.amazon.de/gp/customer-media/product-gallery/B00AHEYHR6/ref=cm_ciu_pdp_images_dav

Nun aber zum wichtigsten Teil der Bewertung, nämlich den Laufzeiten dieser Akkus.

Jeder Akku wurde 3 mal mit dem passenden Netzteil vollständig geladen und mit voller Ladung in einer
GoPro Hero 3+ Black Edition mit 1080p Wide 48 Frames (PAL) und dem daraus errechneten Mittelwert getestet.

Zeitangaben in Stunde(n):Minuten:Sekunden

1. Original 1180mAh GoPro Akku AHDBT-301 --- 02:03:48
2. erster 1050mAh Patona Akku aus dem Angebots-Set bis zum 19.01.2014 --- 01: 55:24
3. zweiter 1050mAh Patona Akku aus dem Angebots-Set bis zum 19.01.2014 --- 02:02:19
4. erster 1050mAh Baxxtar Akku aus Angebots-Set bis zum XX.XX.2014 --- 01:46:32
5. zweiter 1050mAh Baxxtar Akku aus Angebots-Set bis zum XX.XX.2014 --- 01:46:17
6. erster 1180mAh Baxxtar Pro Series Akku aus dem aktuellen Angebots-Set --- 01:52:41
7. zweiter 1180mAh Baxxtar Pro Series Akku aus dem aktuellen Angebots-Set --- 01:54:18

Zum Netzteil mit 600mAh Ladestrom bleibt zu sagen, dass es meines Erachtens besser als das Patona Ladegerät aus dem ersten Set bis
zum 19.01.2014 ist, da hier das Aufladen eines komplett leeren Akkus nur ca. 2 Stunden benötigt, zudem bietet es einen weiteren Anschluss mehr an.

Positiv anmerken möchte ich, dass der Anbieter Bundlestar bei Einführung beider neuen Sets keine Preiserhöhung
vorgenommen hat, alle Sets haben bisher denselben Kaufpreis erhalten wie das Vorgängerset.

Da die GoPro Original-Produkte einen recht hohen Kaufpreis besitzen und die Sets von Bundlestar umfangreich sind und
eine gute Alternative darstellen, kann ich eine Kaufempfehlung aussprechen, am Ende vergebe ich nun 4 Sterne für dieses aktuell angebotene Set.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 26, 2014 10:55 AM MEST


HooToo USB 3.0 Hub 7 High Speed Port mit 2 Smart Lade Ports für Smartphones und Tablets
HooToo USB 3.0 Hub 7 High Speed Port mit 2 Smart Lade Ports für Smartphones und Tablets

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wertiger USB 3.0 Hub, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg, die Verarbeitung des Hubs ist ok und wirkt nicht allzu billig, die USB Anschlüsse sind recht fest, so dass keinerlei Wackelkontakte oder ähnliches entstehen können, das Gehäuse fühlt sich gummiert an, leider waren keinerlei Gumminoppen/-füße dabei, so dass man hier besser Filz- oder Gumminoppen optional anbringen sollte. Auch das Layout des Hubs ist gut, an der einen Seite sind USB Eingang, sowie Stromanschluss, oben die einzelnen Ports angebracht, welche zudem nicht zu dicht aneinander geraten sind.


Seite: 1 | 2 | 3