find Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für xtc > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von xtc
Top-Rezensenten Rang: 7.115.047
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
xtc "fanartikel" (R6SS+A4)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
So Divided
So Divided
Preis: EUR 7,99

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Doch, doch !, 15. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: So Divided (Audio CD)
Doch, doch! Es ist schwer mit der Musik!

Aber eigentlich ist es doch ganz einfach. Kommt es Dir darauf an, Musik nur mit Emotion ( welcher auch immer ) zu verbinden, so wirst Du andere Prioritäten setzen als wenn Du Musik mit anderen Verbindungen versiehst ( Wohlklang, Komplexität, Kompositionskunst, Intellektualität pp.). Nur zum Verständnis. Ich sehe Pop- und Rockmusik als den immerwährenden Versuch an, den "PERFEKTEN POP-SONG" zu schreiben. Der steht irgendwo zwischen Himmel und Hölle, zwischen Eingängigkeit und Schrägheit, zwischen Einfachheit und Komplexität. Andere haben andere Vorlieben.

So unterscheidlich sind auch die Herangehensweisen bei Trail of dead und die Band selbst. Die fingen an als eine Kapelle der härteren Sorte ( was viele ganz ganz toll fanden und andere als ganz, ganz langweilig - so ich ), und entwickelten sich zu einer Band der eher komplexen, wenn nicht gar komplizierten Sorte. Immer mehr wechseln sich die oben bereits aufgeführten Pole ab. Mittlerweile nähern sich TOD teilweise - alle Rezensenten haben Recht - den Beatles. Wer das begrüßt, freut sich eben. Wer nicht, der ärgert sich halt. Zum - geringen - Teil bleibt es hart, zu einem immer größeren Teil wird es abwechslungsreich, zum Teil ist es nunmehr klarer Wohlklang.

Ich kenne kaum etwas, was im derzeitigen Rock (?)-Kosmos so kompositorisch vielfältig ist wie diese Band. Die CD ist - fast (?)- so gut wie "World apart". Sie erinnert mich mittlerweile teilweise an "Smashing Pumpkins", sie erinnert mich in ihrer Komplexität an Wilco, sie ist überwiegend von betörender Schönheit und sie ist ein Beweis für unglaubliche Fähigkeiten einer Band, an einen enorm weiten Horizont. Wer "Madonna" besser findet, hat eben andere Vorlieben und Anforderungen hinsichtlich Musik. Wer Spass an einem enorm weiten Universum hat, kommt an dieser CD und an dieser Band ( jedenfalls seit "Source & tags") nicht mehr vorbei. Immer noch: geiler Schlagzeug-Sound. Immer noch: Stimme(n) nicht überdurchschnittlich. Immmer noch: Texte nicht zu ernst nehmen, denn die Band gibt zu, dass sie nichts Wirkliches preisgeben will. Immer mehr: Lieder von Zart bis Hart ( na ja: Härter ). Ach ja. Es wird kein gutes Ende nehmen mit der Band ( und Conrad Keely ). Es würde mich nicht wundern, dass diese Platte schon das Fanal wäre.


Seite: 1