Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Profil für Feli > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Feli
Top-Rezensenten Rang: 153.649
Hilfreiche Bewertungen: 604

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Feli

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Nichts: Was im Leben wichtig ist. Roman
Nichts: Was im Leben wichtig ist. Roman
von Janne Teller
  Broschiert
Preis: EUR 12,90

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemberaubend, brutal und erschütternd!, 10. Januar 2011
Ein Buch, welches von "Die Zeit" mit "ein brutales und mutiges Buch" rezensiert wird, macht mich natürlich neugierig und so kam es, dass ich mir "Nichts was im Leben wichtig ist" von Janne Teller vorgenommen habe. Und am Ende kann auch ich sagen: ein sehr brutales Buch, aber unheimlich gut und bereichernd.

Alles beginnt relativ harmlos. Nachdem der Mitschüler Pierre Anthon die Klasse mit dem Satz "Nichts bedeutet irgendetwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun" verlässt, kommt Unruhe in die restlichen Mitschüler. Alle beschließen, dass man doch etwas tun müsse, und so wird beschlossen, dass Pierre Anthon das Gegenteil seines Satzes bewiesen werden muss und zwar, dass es doch Dinge gibt, die Bedeutung haben. So muss jeder Schüler, alles natürlich im Geheimen, etwas abgeben, was für ihn Bedeutung hat. Hat ein Schüler etwas auf den sogenannten Berg der Bedeutung getan, so darf er bestimmen, wer der Nächste ist und was dieser abzugeben hat. Nicht lange bleibt es bei Dingen wie Sandalen oder einem Fahrrad. Immer grausamer und brutaler werden die Forderungen, was die Einzelnen abzugeben haben. Aber lässt sich Pierre Anthon davon beeindrucken?

Janne Teller ist mit ihrem ersten Jugendbuch ein kleines Meisterwerk gelungen. Viele Menschen sind heutzutage auf der Suche nach etwas, was ihrem Leben Bedeutung verleiht, viele fragen sich, wozu sie überhaupt auf der Welt sind. Und Einige von diesen Suchenden kommen, wie Pierre Anthon, zu der Erkenntnis, dass es nichts gibt, was im Leben wichtig ist. Doch die Schüler in Janne Tellers Buch zeigen, dass es sehr wohl Dinge im Leben gibt, die Bedeutung haben. Hier bleibt es nicht nur bei materiellen Gegenständen. Auch Sachen wir ein toter kleiner Bruder im Sarg oder die eigene Unschuld werden auf den Berg aus Bedeutung gepackt.

Als Leser des Buches stelle ich mir während und vor allem nach der Lektüre die Frage, was meinem eigenen Leben Sinn gibt und wodurch es Bedeutung erlangt. Gibt es etwas, was in meinem Leben wichtig ist oder ist da nur ein Nichts? Allen Lesern wünsche ich bei der Lektüre von "Nichts was im Leben wichtig ist" viele eigene bedeutungsvolle Erkenntnisse für das eigene Leben. Viel Spaß beim Lesen!


Ich bin hier bloß die Katze (Reihe Hanser)
Ich bin hier bloß die Katze (Reihe Hanser)
von Hanna Johansen
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,95

4.0 von 5 Sternen Typisch Katze, 25. November 2010
Als Katzenliebhaberin lese ich immer wieder gerne Bücher, die über Katzen handeln oder die sogar aus der Sicht einer Katze geschrieben sind. So ist es auch bei "Ich bin hier bloß die Katze" von Hanna Johansen. Hier schreibt die Katze Ilsebill über sich und über das Leben in ihrer Familie. Wie man es von Katzen kennt, gefallen ihr natürlich viele Dinge nicht: das Baby, der neue Hund, Weihnachten, Urlaubsreisen, etc. Das tut sie auf eine sehr amüsante und katzensüße Weise, dass man seine eigenen Stubentiger sofort wiedererkennt. Sehr schön sind auch die kleinen Abbildungen im Buch, die das Buch zu etwas Besonderem machen und dem Leser zwar ein kurzweiliges, dafür aber ein sehr schönes Lesevergnügen bereiten.


Die 5 Sprachen der Liebe: Wie Kommunikation in der Ehe gelingt
Die 5 Sprachen der Liebe: Wie Kommunikation in der Ehe gelingt
von Gary Chapman
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,95

42 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ermutigend und sehr hilftreich!, 22. November 2010
Schon einige Jahre ist es her, dass Gary Chapman sein Buch "Fünf Sprachen der Liebe - Wie Kommunikation in der Ehe gelingt" geschrieben hat. Und immer wieder ist es mir begegnet: in Buchhandlungen, am Büchertisch oder auch bei Freunden. Doch bisher war es nie für mich interessant gewesen, da ich mich von dem Titel habe irreführen lassen. Denn meiner Meinung nach ist dieses Buch nicht nur für Ehepaare geeignet, sondern auch für jede andere Beziehung: sei es nun für frisch Verliebte, für Freundschaften oder auch für die Beziehungen innerhalb der Familie. So gibt es mittlerweile auch einige Abwandlungen dieses Buches, wie "Die fünf Sprachen der Liebe"... "für Kinder, für Singles, für Wenig-Leser, für Familien, für Männer, für Paare, für Teenager", etc.
Gary Chapman ist selber Eheberater und Seelsorger und hat in seiner beruflichen Laufbahn schon mit vielen Paaren zu tun gehabt. So sagt er, dass es fünf Sprachen der Liebe gibt und jeder Einzelne mindestens eine dieser Sprachen spricht. Für eine Beziehung, gleich welcher Art, ist es wichtig, die Liebessprache des anderen und auch die eigene zu kennen, um den "Liebestank" des anderen füllen zu können. Denn leert sich dieser Tank, so fangen oft die Probleme und Streitigkeiten in Beziehungen an, wenn sich ein oder auch beide Teile der Beziehung nicht mehr geliebt fühlen. Um dem vorzubeugen bzw. zu wissen, was man tun kann, wenn es in der Beziehung nicht mehr gut läuft, ist es wichtig, sich die Liebessprache des Anderen zu verinnerlichen und dessen Liebestank stets zu füllen.
Nun wird es spannend, sich mit den einzelnen Sprachen der Liebe bekannt zu machen. Die Sprachen sind folgende: 1. Lob und Anerkennung, 2. Zweisamkeit, 3. Geschenke, die von Herzen kommen, 4. Hilfsbereitschaft und 5. Zärtlichkeit. Chapman erläutert jede Sprache sehr detailliert und gibt immer Beispiele aus seinem eigenen Leben. Zusätzlich macht er Vorschlage, was man tun kann, um den "Liebestank" des Partners zu füllen. Aber er macht auch deutlich, dass man sich für die Liebe entschließen muss und sich vor allem dafür entscheiden muss, die Liebessprache des anderen zu lernen. Erst dann wird man einen merklichen Unterschied in der Qualität der Beziehung merken und zu schätzen wissen.
Für mich ist es sehr spannend, sich mit diesen Sprachen der Liebe auseinander zu setzen. Dabei finde ich es einfacher, die eigene Sprache herauszufinden, als die des Partners oder anderer Personen, mit denen man in Beziehung steht. Trotzdem ist es sehr spannend, die Sprache der Anderen sprechen zu lernen, denn ich selbst habe schon gemerkt, wie dadurch Beziehungen eine neue Qualität erhalten. Viel Spaß beim selber Ausprobieren!


Die Wahrheit über Alice
Die Wahrheit über Alice
von Rebecca James
  Gebundene Ausgabe
Wird angeboten von moewe-ggmbh
Preis: EUR 0,01

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochspannung!!!, 18. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Wahrheit über Alice (Gebundene Ausgabe)
Auf den ersten Blick ist Katherine eine normale, etwas ruhige 17-Jährige. Doch sie hat schon mehr durchgemacht als ein durchschnittlicher Teenager. Nach der grausamen Ermordung ihrer Schwester Rachel ist Katherine von zu Hause aus und bei ihrer Tante eingezogen, um dort, in einer neuen Stadt und an einer neuen Schule, noch einmal von vorn zu beginnen. So lebt sie zurückgezogen, ohne Freunde und bestreitet ihr letztes Highschool-Jahr. Bis sie von Alice, eine der beliebtesten Schülerinnen der Schule, zu deren Geburtstagsparty eingeladen wird.

Ab diesem Zeitpunkt ändert sich Katherines Leben. Sie gewinnt Alice und Robbie als neue Freunde und sie fühlt sich seit langem wieder richtig lebendig. Sie verbringt mit den beiden eine wunderbare Zeit, sie fahren sogar zusammen in den Urlaub und sind auch so ständig zusammen. Doch Alice verändert sich nach und nach. Sie wird zunehmend zickiger, launischer und auf eine gewisse Art und Weise grausamer. Als Katherine dann auch noch einen Jungen kennenlernt und Alice nicht einweiht, wird das Spiel, das Alice scheinbar spielt, immer schlimmer. Ist Alice die Freundin, die sie vorgibt zu sein? Oder was steckt hinter ihren Launen, hinter ihrer Grausamkeit?

Als ich mitbekommen habe, wie sehr "Die Wahrheit über Alice" in den Medien beworben wurde, war ich mir nicht mehr sicher, ob dieses Buch wirklich etwas für mich ist. Doch der Medienrummel um dieses Buch sind auf jeden Fall gerechtfertigt. Rebecca James hat mit ihrem ersten Roman einen Volltreffer gelandet. Auf keiner Seite wurde dieses Buch langweilig, vielmehr konnte ich es kaum aus den Händen nehmen, weil ich unbedingt wissen wollte, was Alice für ein Geheimnis zu verbergen hat. Und "Die Wahrheit über Alice" wird auch erst auf den letzten Seiten gelüftet! Hochspannung!!!


Das Haus der Geschichten: Roman.
Das Haus der Geschichten: Roman.
von Thomas Franke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,00

31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhafte Geschichte, 16. November 2010
Marvin ist ein typischer Junggeselle unserer Zeit: er schlägt sich mit Nebenjobs durchs Leben, wohnt in einer 1-Zimmer-Wohnung und ist immer ein wenig desorientiert und verplant. Und dabei ist er schon 30 Jahre alt. Auch wenn er in seinem Leben scheinbar bisher noch nicht viel erreicht hat, so kann er sich jedoch für eine Sache besonders begeistern: für Bücher. Das ist auch der Grund, warum er von seiner Arbeitsvermittlerin den Job in einem Antiquariat angeboten bekommt.
An seinem ersten Arbeitstag kommt Marvin aus dem Staunen nicht heraus... denn es geschehen viele seltsame und merkwürdige Dinge. Sein Arbeitgeber, Rasmus, ist ein alter Mann, der an sich zwar sehr freundlich ist, Marvin aber durch seine wunderliche Art doch in Erstaunen versetzt. Das merkwürdigste ist aber, dass Menschen in dem Antiquariat ein und ausgehen, die keine Bücher suchen, sondern von Rasmus in dessen narratorischer Apotheke behandelt werden. Dies ist keine normale Apotheke mit herkömmlichen Medikamenten, sondern eine Sammlung von Geschichten zu den unterschiedlichsten Themen. Rasmus behandelt mit diesen verschiedene Probleme, die Menschen in ihrem Leben haben können: sei es eine Abneigung zur Kirche, die Vergötterung des Liberalismus oder die Suche nach dem Sinn des Lebens. Dabei kommt es immer wieder zu heftigen Gefühlsausbrüchen der einzelnen Patienten".
Auch Marvin kommt nach und nach während seiner Tätigkeit in dem kleinen Antiquariat in den Genuss dieser Geschichten und fängt an, über sein Leben, seine Einstellungen und über seine Werte nachzudenken.
Thomas Franke ist mit "Das Haus der Geschichten" ein kleines Meisterwerk gelungen. Sanft und liebevoll führt er in das Leben von Marvin ein und nimmt den Leser mit auf eine Entwicklungsreise des jungen Mannes. Immer wieder verknüpft Franke die Handlung mit Geschichten aus der narratorischen Apotheke, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Diese Geschichten bringen auch den Leser zum tiefen Nachdenken über die eigenen Einstellungen und Denkmuster. Viele der kleinen Erzählungen könnte ich auch jetzt noch wiedergeben und weitererzählen. Ein so schönes Buch kann ich nur weiterempfehlen und ich hoffe, dass es noch viele Leser finden wird.


Alles für die Katz
Alles für die Katz
von Tom Cox
  Gebundene Ausgabe
Wird angeboten von buch-vertrieb
Preis: EUR 2,55

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden Katzenfan!, 9. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Alles für die Katz (Gebundene Ausgabe)
Wer Katzen liebt, wird auch dieses Buch lieben. Tom Cox' Geschichte über seine Katzen ist herrlich komisch, mit einem großen Wiedererkennungswert und einfach nur superschön zum Lesen!
Tom ist schon mit Katzen aufgewachsen. Stets gab es Katzen in seinem Leben und so ist es kaum verwunderlich, dass er auch, als er längst alleine wohnt und auch, als er mit seiner Freundin Dee, auch einer Katzennärrin, zusammenzieht, immer Katzen um sich herum hat. Am Ende sind es schließlich sechs Stück, welchen er in seinem Heim ein Zuhause gibt und die sich dafür mehr oder weniger erkenntlich zeigen.
Wunderbar sind die verschiedenen Listen, die Tom Cox in seinem Buch erstellt. Dort sind zum Beispiel eine Katzenzeitleiste verzeichnet, in welcher alle Katzen aufgelistet sind, mit denen Tom jemals zusammengelebt hat oder auch eine Liste, in welcher Tom die Katzen aufzählt, die ihm entgangen sind und dazu die Gründe, weswegen diese Katzen ihn nicht länger begleitet haben.
Ganz besonders gefällt mir auch die Gestaltung des Buchs. Das Cover bildet Katzen in den unterschiedlichsten Situationen ab, welche wiederum am Anfang eines Kapitels zu finden sind. Überall im Buch verteilt sind auch immer wieder Tatzenabdrücke von Toms Lieblingen.
Tom Cox ist es zusätzlich gelungen, seine Katzenverliebtheit auf sehr humoristische und amüsante Art und Weise darzustellen, so dass ich mich darin zumeist wiedererkannt habe (denn ich liebe selber Katzen) und ich oft laut auflachen musste.
Für mich: ein Muss für jeden Katzenfan!


Das Tal: Das Spiel: Season 1 - Band 1
Das Tal: Das Spiel: Season 1 - Band 1
von Krystyna Kuhn
  Broschiert
Wird angeboten von Memorah.Book
Preis: EUR 9,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tödlich gefährlich!, 10. Juni 2010
Ich gebe es zu, bei "Das Tal" habe ich mich von den Werbeaktionen des Verlags verleiten lassen und musste mir diesen ersten Teil der Serie unbedingt kaufen. Und ich kann nur sagen: zum Glück habe ich das gemacht, denn sonst hätte ich ein superspannendes und absolut fesselndes Buch verpasst!

Julia und Robert sind Geschwister und kommen mit einer Woche Verspätung auf dem Grace College an, wo alle anderen Erstsemester sich schon kennengelernt haben. Doch relativ schnell sind die beiden in einer festen Gruppe unterschiedlichster Teenager verankert. Schon in der ersten Woche soll eine kleine Willkommensparty für die Freshmen stattfinden, die es in sich hat. Alles ist geheimnisvoll und schnell wird klar, dass nicht alles so läuft, wie es geplant ist. Als am nächsten Tag spurlos eine Studentin verschwunden ist, wird nur allzu deutlich, dass über dem Grace College, dem "Tal", ein großes Geheimnis schwebt, welches gefährlich und tödlich ist.

"Das Spiel" ist ein fantastischer Einstieg in eine hoffentlich immer spannender werdende Serie rund um das sagenumwobene Grace College. Ich bin sehr überrascht von Krystyna Kuhn, von der ich vorher nicht viel gehört hatte. Doch mit "Das Spiel" schafft sie es, mich von ihrer Begabung zu überzeugen und ich will MEHR MEHR MEHR!!!


Die Frau im Mond
Die Frau im Mond
von Milena Agus
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfühlsam und traurigschön!, 10. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Frau im Mond (Taschenbuch)
Ein Buch über die Liebe, wie es schöner geschrieben nicht sein könnte, dieses zauberhafte Werk hat Milena Agus mit "Die Frau im Mond" vollbracht und ich kann nur jedem raten, dieses kleine Büchlein in die Hand zu nehmen und zu lesen!

Eine Enkelin berichtet über das geheimnisvolle Leben ihrer Großmutter, nachdem sie nach deren Tod ihre Tagebücher geerbt bekommt. Die Geschichte der Großmutter scheint sehr hart zu sein, wird sie doch in ihrem Dorf als junges Mädchen für geisteskrank gehalten, für was sich die gesamte Familie schämen muss.

Glücklicherweise will endlich doch noch jemand dieses seltsame Mädchen zur Frau nehmen, doch nicht aus Liebe, sondern eher aus Zweck. Weder die Großmutter noch der Großvater werden mit dieser Ehe wirklich glücklich, vielmehr leben sie als platonisches Paar nebeneinander her und Großmutter macht sich ständig Vorwürfe, dass sie ihren Mann nicht lieben kann. So sehnt sie sich weiterhin nach der großen Liebe, die sich scheinbar bei einem Kuraufenthalt erfüllt. Dort trifft sie einen ansehnlichen jungen Mann, der genau in ihre Welt zu passen scheint. Sie unterhält sich viel mit ihm und kann ihre Phantasien wunderbar mit ihm teilen. Doch was nun Phantasie und was Wirklichkeit ist, das möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.

Schon allein das Cover hat das Buch für mich interessant gemacht, denn durch den Blick durch ein Fenster, hinauf aufs offene Meer und mit blassen Farben gestaltet wirkt das Bild auf mich sehr träumerisch und genau so geht der Roman auch los. Eine sensible und einfühlsame Geschichte, eine Geschichte über die Liebe, über die eigene Phantasie und über das Anderssein. Was will man als Leser mehr?


Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe
Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe
von Suzanne Collins
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,95

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut gefährlich!, 10. Juni 2010
Schon der erste Teil der Trilogie "Die Tribute von Panem" hatte mich restlos begeistert, so dass ich skeptisch war, ob "Gefährliche Liebe" mithalten könnte. Aber ich kann nur sagen: ja, auch der zweite Teil ist ein Erfolg, spannend, mitreißend und garantiert nicht langweilig!

Kat und Peeta, Gewinner der 74. Hungerspiele des Kapitols, begeben sich nach ihrem Sieg auf eine Tour durch die zwölf Distrikte Panems. Jeder Distrikt ist für die Herstellung eines bestimmten Rohstoffs oder Materials für das Kapitol zuständig, doch kaum ein Distrikt weiß von den jeweils anderen. Doch Kat und Peeta haben nun die Möglichkeit zu sehen, was außerhalb ihrer Welt passiert. Und das ist nicht nur schön, sondern sehr gefährlich. Die Distrikte befinden sich teilweise in Aufruhr, verursacht durch den beispiellosen Sieges Kats und Peetas. Im Anschluss an ihre Siegestour erfährt Kat noch einiges mehr über die Welt von Panem und dass nicht jeder das Kapitol unterstützt, wie es eigentlich sein sollte. In all ihre Sorgen und Probleme hinein finden die Auslosungen für die Jubel-Hungerspiele statt, denn sie jähren sich zum 75. Mal. Das Kapitol hat sich dafür etwas ganz besonderes ausgedacht: die Tribute werden nur aus den Siegern der Vorjahre ausgewählt. Mit dabei: auch Kat und Peeta. Wieder in der Arena und wieder tausend Gefahren ausgesetzt. Können sie gewinnen?

Suzanne Collins ist für mich eine fabelhafte Autorin. Sie baut eine Welt auf, die es so tatsächlich einmal geben könnte. Sie erzählt spannend und mitreißend, ich wollte das Buch kaum aus den Händen legen. Erschreckend ist für mich auch in Teil 2, was das Kapitol mit den Distrikten veranstaltet. Ein Menschenleben scheint kaum etwas wert zu sein. Für die Hungerspiele, die live ins Fernsehen übertragen werden, schlachten sich Menschen ab und das vor laufender Kamera. Um die Menschen zu begeistern, wird alles versucht. Die Tribute werden Gefahren ausgesetzt, sie müssen sich gegenseitig abschlachten, und niemand aus dem Kapitol scheint ein Problem damit zu haben.

Doch glücklicherweise gibt es einige wenige, die sich im Untergrund dagegenstellen und versuchen, das Kapitol zu stürzen. Aber es sind nur ein paar Mutige und ob sie Erfolg haben werden, erfährt der Leser wohl erst in Teil 3, da "Gefährliche Liebe" sehr abrupt endet und den Leser mit tausend Fragen zurücklässt.

"Die Tribute von Panem" ist für mich eine Geschichte, die unsere Moral und unsere Konsumhaltung infrage stellt. Sie lässt den Leser darüber nachdenken, was man selber alles zulässt oder mit anschaut, ohne einzugreifen. Ist es auch in unserer postmodernen Welt möglich, dass wir uns demnächst im Fernsehen anschauen, wie andere Menschen sich gegenseitig umbringen?


Wie Sonne & Mond . . . Tag & Nacht
Wie Sonne & Mond . . . Tag & Nacht
von Freddy Hansmann
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Ein wunderschönes Debüt!, 16. Mai 2010
Ein außergewöhnlich sensibles Buch über die Themen Freundschaft, erste Liebe und schwere Krankheit, das hat Freddy Hansmann mit ihrem Debütroman "Wie Sonne & Mond ... Tag & Nacht" erschaffen und am Schluss sind bei mir sogar ein paar Tränchen gekullert.
Lene ist 16 Jahre alt, steckt mittendrin im Teenageralter, hat aber nicht nur mit den gewöhnlichen Problemen eines Teenagers zu kämpfen, sondern noch zusätzlich mit einer Krankheit, die bewirkt, dass ihr die Haare ausfallen. Daraufhin möchten ihre Eltern, dass sie zu einer Art Therapiegruppe geht, wo Kinder mit Problemen zusammenkommen und über diese reden sollen. Lene ist anfangs total dagegen, doch einmal dagewesen, kann sie es sich ohne diese Gruppe kaum noch vorstellen. Alle werden schnell zu Freunden und bei manchem entsteht sogar noch mehr. Sie wachsen zusammen und erleben viele schöne Dinge im Laufe des Sommers.
Freddy Hansmann schafft es, eine Geschichte aufzubauen, die geprägt ist von vielen Gefühlen seitens Lenes. Sie verliebt sich zum ersten Mal richtig in einen Jungen, kann diese Gefühle anfangs nicht recht einordnen, aber die Gefühle sind dann so überschwänglich, dass sie schnell sagt "Ich liebe Dich". Und genau diese schnellen Gefühle sind das Einzige, was ich an diesem Roman bemängeln muss. Es erscheint mir geradezu unmöglich, dass sich die einzelnen Leute aus der Therapiegruppe so schnell zu Freunden zusammenfinden und Lene sich so schnell verliebt. Alles passiert innerhalb weniger Wochen. Doch andererseits sind gerade diese Freundschaften das, was den Jugendlichen im Leben Sicherheit gibt, sie wissen, sie sind nicht allein und nur in diesem Zusammenhalt schaffen sie am Ende das Unmögliche zu ertragen, indem sie füreinander da sind, als Freunde!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12