Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Bis -50% auf Bettwaren von Traumnacht Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16
Profil für Joachim Gruber > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Joachim Gruber
Top-Rezensenten Rang: 2.949.231
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Joachim Gruber "Physiker" (Berlin, Deutschland)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kein Titel verfügbar

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen möglicherweise keine Signalübertragung auf Nicht-HDCP-Monitor, 8. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
(1) HDCP-Barriere:
Der Konverter wandelt das digitale HDMI-Signal in ein analoges VGA-Signal um. Blue-ray-Wiedergabe über diesen Konverter ist nur möglich, wenn HDCP (High-Bandwidth Digital Content Protection, [...] ) nicht aktiv ist. Mein Blue-ray-Abspieler (BP420 von LG) sendet nach dem Anschalten ein kurzes Begrüßungsbild ohne HDCP. Das wird von dem über den Konverter angeschlossenen VGA-Monitor dargestellt. Danach beendet HDCP die Datenübermittlung an den Monitor, das Monitorbild bleibt schwarz. Beschreibung in der BP420-Bedienungsanleitung: "Bei Nicht-HDCP-Geräten wird das Bild nicht richtig angezeigt. [Aber auch] nicht alle HDCP-kompatiblen HDMI- oder DVI-Geräte arbeiten mit diesem Player zusammen. "

(2) Kein Audio Line Out:
Das Audiosignal wird nicht getrennt herausgeführt (Konverter hat kein Audio Line Out). Mein VGA-Monitor kann Audio nicht wiedergeben, d.h. auch ohne die HDCP-Barriere würde ich vom Konverter das Audiosignal nicht bekommen. Ein Konverter, der das Audiosignal getrennt ausgibt, ist dieser: http://www.amazon.de/Adapter-Audio-Übertragung-Konverterkabel-Unterstützung-digital/dp/B00DP1OOSK/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1394267906&sr=8-2&keywords=hdmi+auf+vga+adapter


Paradies - Die Leidenschaft des Paul Gauguin
Paradies - Die Leidenschaft des Paul Gauguin
DVD ~ Kiefer Sutherland
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 19,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Donald und Kiefer Sutherland, 8. Juli 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
interessant ist ein Vergleich der Paul Gauguins durch Vater und Sohn Sutherland (Donald Sutherland, Kiefer Sutherlands Vater, in "The Wolf at the Door", 1986, Henning Carlsen, Regie). Beide Filme ergänzen sich in der dargebotenen Information und Stimmung.


Pillar of Fire: Rebirth of Israel - A Visual History
Pillar of Fire: Rebirth of Israel - A Visual History
von Yigal Lossin
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen DVD History of Israel's Rebirth, 3. Juni 2008
Dieses Buch ist in verkürzter Form in Israel verfilmt worden und wird als DVD-Set (3 DVDs, 7 Stunden) beim Judaicawebstore.com angeboten. Es ist eine ausführliche dokumentarische Produktion mit seltenen Filmclips aus mehr als 30 Archiven und privaten Sammlungen der ganzen Welt und mit vielen Interviews von Augenzeugen. Diese Filmserie stellt dar:
(*) das Drama der Rückkehr des israelischen Volkes ins versprochene Land,
(*) den jüdisch-arabischen Kampf um Palestina,
(*) die Verfolgung der Juden in Europa,
(*) den Unabhängigkeitskrieg,
(*) die Schaffung des Staates Israel.
(übersetzt aus der Rezension VID-100 des Judaicawebstore.com

"Pillar of Fire, which we proudly presented on Channel Four, was one of the greatest achievements in world broadcasting of the last decade."
Jeremy Isaacs, Chief Executive of Britain's Channel Four Television (1986)
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Verliebt ins Bauen. Architekt für Berlin 1921-1983
Verliebt ins Bauen. Architekt für Berlin 1921-1983
von Werner Düttmann
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine anschauliche liebevolle Dokumentation, 27. März 2006
Haila Ochs' schenkt uns im Buch, das sie herausgegeben hat, -wie ich meine- sehr schöne meist schwarzweiße Aufnahmen, alte und neue, von W. Düttmanns Bauten, Modellen, Zeichnungen und Bildern. (Sie hat sehr viele Bauten zwischen 1971 und 1983 ausgewählt und reproduziert auch einige seiner charmanten Feder- und Tuschezeichnungen.) Ich freue mich darüber, wie mich dieses Buch architektonisch schauen lehrt und ästhetisch anregt.
Darüberhinaus druckt sie Essays, Aufsätze und Briefe von Werner und Martina Düttmann, Hans Mayer, Uwe Johnson, Marie-Luise Rinser, Samuel Beckett, Wolfgang Fortner, Günter Grass und von anderen seiner und unserer Zeitgenossen ab.
Das Buch ist mir ein geliebter Begleiter durch Düttmanns Werk geworden.


Spreu und Weizen
Spreu und Weizen
von Frank Ewald
  Taschenbuch
Preis: EUR 20,40

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Leben der "3. Generation" der DDR, 15. Februar 2001
Rezension bezieht sich auf: Spreu und Weizen (Taschenbuch)
"Spreu und Weizen" ist eine Darstellung des Alltagslebens der "dritten Generation" in der DDR (diese Definition nach Wolfgang Engler charakterisiert die Lebensauffassung, mit der Generation von Ulbricht als erster und der von Honecker als zweiter), wie ich bisher noch keine gelesen habe. Die Beobachtungsgabe, die Offenlegung des Gesehenen und die sich daraus entwickelnden Gedanken und Gefühle gaben mir (Westdeutschen) die Möglichkeit, mich in die Lage eines jenseits der Mauer Heranwachsenden zu versetzen. Die Geschichte der Hauptfigur Max Steinert ist mit grosser Ehrlichkeit erzählt, zeigt so viele Freuden, Nöte und Ängste eines Jugendlichen auf. Es werden dabei natürlich gesellschaftliche Zwänge in der DDR dargestellt und wie Max sie handhabt. Dankbar bin ich, weil ich vieles aus dem Buch lernen konnte: gesellschaftliche Bedingungen in der DDR und vor allem etwas über den Hintergrund, auf dem die attraktive Bescheidenheit, das konstruktive Miteinander und die für mich wohltuende menschliche Wärme wachsen konnten. Damit haben die Menschen in der DDR uns den Weg aus dem Ärger, der Bitterkeit, der latenten Agressivität und der bohrenden Unzufriedenheit gezeigt (Diese 4 Charakteristika der Deutschen nannte J. Robert Oppenheimer, der wissenschaftlichen Leiter des Manhatten-Projekts in Los Alamos, Sohn eines deutschen Einwanderers. Er hatte einige Jahre in Göttingen gelebt.). Ich möchte diese neue, befreiende Lebensfreude, die ich auch in meinen 10 Jahren in den USA empfand, lernen und die damit wiedergewonnene Energie weitergeben können. Dabei hat mir "Spreu und Weizen" geholfen.
Dr. Joachim Gruber Physiker, Hamburg


Seite: 1