Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Anki Bestseller 2016 Cloud Drive Photos LP2016 Learn More Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16
Profil für Patrick Beck > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Patrick Beck
Top-Rezensenten Rang: 55.758
Hilfreiche Bewertungen: 945

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Patrick Beck
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Dystopia
Dystopia
Preis: EUR 6,66

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielleicht nicht mega- aber doch richtig gut, 18. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dystopia (Audio CD)
Irgendwann kommt man ja in das Alter, in dem man leider feststellen muss, dass die Helden der eigenen Jugend so langsam aber sicher immer weniger werden oder deren Bands sich in Auflösung befinden.

Diesbezüglich war dieses Jahr bisher besonders hart zu meiner Generation und deswegen freut es mich um so mehr, dass eine Band, die mir in den 80ern den Trash/Speedmetal näher gebracht hat, im Jahr 2016 eine Scheibe veröffentlicht, die tatsächlich bei mir eine Gänsehaut des Wohlgefühls beim ersten Durchhören im Auto verursachte.

Megadave brettert schon im Opener los als wären nicht über 30 Jahre ins Land gezogen, ich dachte fast, ich hätte mich in der Ablage vergriffen und die falsche CD ins Autoradio eingelegt, so frisch und kraftvoll kommen die Songs rüber, nur an der Stimmer merkt man, dass er älter geworden ist. Rauer und tiefer klingt sie im Vergleich zu den Anfangszeiten und was soll ich sagen: Auch wenn die nasale, sägende Stimmlage ein Erkennungsmerkmal der Band wie das Maskottchen Rattlehead ist, so passt die heutige Stimme meiner Meinung nach wie die Faust aufs Auge, vor allem weil Mustaine immer noch ganz klar erkennbar ist.

Kurz und knapp: Weiter so, so lange es noch geht.


Akte X - Die neuen Fälle [Blu-ray]
Akte X - Die neuen Fälle [Blu-ray]
DVD ~ David Duchovny
Preis: EUR 21,49

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Original ist wieder zurück, 24. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: Akte X - Die neuen Fälle [Blu-ray] (Blu-ray)
Als Anfang der 90er diese Serie das Licht der TV-Welt erblickte, konnte keiner ahnen, welchen Auswirkungen das haben würde aber so hanebüchen die Inhalte manchmal auch waren (besonders wenn es um die große staffelübergreifende Verschwörung ging), so geschickt verstanden es die Macher mit den Nebenfiguren (als Beispiel "Der Raucher") und dem Storytelling die Zuschauer bei Laune zu halten.

Jetzt wurden den beiden Hauptdarstellern die Chance gegeben in sechs neuen Folgen nochmals in ihre alten Rollen zu schlüpfen, um zu zeigen, dass das Team Mulder und Scully noch nicht zum alten Eisen gehört.

Man muss ja schon fast dankbar sein, dass Akte X kein Opfer der allumfassenden Manie der US-TV-Macher geworden ist und einen überflüssigen Reboot mit Teenagerdarstellern hingelegt hat, die verschiedenen Ethnien angehören.

Bevor ich es vergesse: Ja auch mich begeistert die neue Synchronstimme von Fox Mulder nicht unbedingt. Die Unterschiede zwischen alter und neuer Stimme sind zu gravierend als das man sie einfach ignorieren könnte aber ich habe beispielsweise bei "Columbo" im Laufe der Zeit, wenn ich mich recht erinnere, mindestens fünf verschiedene Synchronsprecher für Peter Falk erlebt und trotzdem alle Folgen gesehen, weil mir diese Serie einfach gefällt und so halte ich es mit Akte X auch.

Von den Inhalten orientiert sich die neue Staffel ebenfalls an alten Standards. Die Regierungsverschwörung ist wieder Thema inklusive der damit verbundenen Personen, Einzelfälle und das Format "Monster oft the week" sind auch wieder mit dabei.

Auch der Akte X Humor, wie er in einigen der alten Fälle (ich denke an die Weihnachtsfolge mit dem Geisterehepaar) fast schon zelebriert wurde ist wieder mit von der Partie, wobei dies nicht jedem gefallen wird, da solche Folgen nicht der sonstigen eher ernsten Grundstimmung der Serie folgen, wobei die dritte Folge der neuen Staffel schon ziemlich vom Leder zieht, da hier alles gnadenlos durch den Kakao gezogen wird.

Ich habe oft laut lachen müssen, weil so herrlich mit Absurditäten gespielt wird und zwar in jeder Hinsicht aber das ist nicht jedermanns Sache.

Was mir aufgefallen ist, dass man sich als Zuschauer nach zwei der immerhin nur sechs neuen Folgen des Eindrucks nicht erwehren kann, dass Mulder und Scully in ihren alten Rollen noch nicht so richtig angekommen sind und mit ihrem Serien Alter Egos noch etwas "fremdeln", weiterhin wird schon in der ersten Folge in meinen Augen zu viel vom Plot erzählt, was aber auch der Kürze der zehnten Staffel geschuldet sein kann, da einfach die Zeit fehlt, einen übergreifenden Handlungsfaden zu entwickeln.

So würde ich die neue Staffel mit 3,5 Sternen bewerten, für die Synchro von Fox Mulder werte ich dann auf drei ab, dafür gibt's einen dicken Nostalgiebonus.


Jupiter Ascending [Blu-ray]
Jupiter Ascending [Blu-ray]
DVD ~ Mila Kunis
Preis: EUR 8,84

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nach langer Zeit mal wieder ein Kulissen-Si-Fi-Streifen, 12. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jupiter Ascending [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich gebe es zu, ich war damals vor Jahrzehnten schwer beeindruckt von David Lynchs Dune-Version, auch wenn ich die Bücher erst später gelesen habe, die Kulissen und Kostüme fand ich noch gelungener als bei einer gewissen Science Fiction Trilogie, die uns zuvor im Kino begeistert hatte.

Diese Mischung aus Zukunftsversion, Neofeudalismus und Bombast hatte einfach was, das sich optisch einprägte.

Man musste lange warten bis sich ein Regisseur wieder an eine solche Materie wagte aber mit dem weiten Riddick-Streifen wurden meine Erwartungen in dieser Richtung wieder erfüllt.

Und nun folgte in dieser Tradition Jupiter Ascending. Rein von der Optik her gesehen, wieder ein großartiger Kulissen- und Kostüm Film.

Wenn man so etwas mag, kann man sich den Streifen bedenkenlos ansehen, da man dann eher geneigt ist, über manche Logiklöcher und filmische Freiheiten hinwegzusehen an denen kein Mangel herrscht aber wenn ich mir einen Science Fiction Streifen anschaue, bei dem es um opulente Bilder geht, ist das für mich eher zweitrangig.

Damit sich dieser Film aber ins das allgemeine cineastische Gedächtnis der Zuschauer einprägen könnte, fehlt es einfach an der Ausarbeitung der Gut-Böse Fraktion, um es in einfachen Worten auszudrücken.

So simpel dieses Schwarz-Weiß Bild in Star Wars beispielsweise auch sein mag, Darth Vader oder Han Solo sind selbst 40 Jahre später noch jedem ein Begriff, an Caine Wise wird sich noch nach diesem Jahr fast keiner mehr erinnern.

Da fehlt dann doch irgendwie die "Seele" des Films.


XCOM: Enemy Unknown - Complete Edition
XCOM: Enemy Unknown - Complete Edition

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker für eingefleischte Strategen mit leichten Mängeln, 10. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein Rundenstrategiespiel und das in den heutigen Zeiten, wo möglichst viel Bling Bling und Bumm Bumm gleichzeitig auf dem Monitor ablaufen muß, ist dieser Titel in seiner Langsamkeit schon fast ein Anachronismus.

Aber gerade diese Gemächlichkeit im Ablauf wiegt den Spieler in einer falschen Sicherheit, denn im Spiel geht es ziemlich zur Sache und wer mit langfristiger Planung auf mehreren Ebenen in die Zukunft hinein nicht so richtig warm werden kann, sollte die Finger vom Spiel lassen, denn nur wer hier richtig und vorrausschauend plant (vor allem auf höheren Schwierigkeitsgraden) wird nicht gnadenlos versagen.

In den taktischen Kampfeinsätzen ist es nur von Vorteil, wenn jeder Zug und jede Runde ähnlich dem Schachspiel vorausgeplant wird, auch gerne einmal mehrere Züge gleichzeitig, um das vorgegebene Ziel zur erreichen.

Wer das Original kennt weiß, dass die Steuerung in der Neuauflage sogar etwas entschlackt wurde, was ich persönlich ein wenig schade finde, da es ich es mag, mich in jeden einzelnen Zug "hineinzufuchsen".

Ohne Geduld und Freude an taktischen Überlegungen kommt man nicht allzu weit, allerdings nerven tatsächlich immer noch einige Fehler wie nicht nachvollziehbare Sichtlinien und Durchschüsse durch Gegenstände/Mauern, ohne diese zu zerstören.

Man kann manchmal nur auf gut Glück abschätzen, ob die angestrebte Schussposition tatsächlich ideal ist oder die Trefferwahrscheinlichkeit trotz freier Sichtlinie auf dem Monitor nur 50% oder weniger beträgt, da ein unsichtbarer Gegenstand in die LOS reinragt, dies beinträchtigt den Strategiepart unnötig.

Auch plötzlich vom Himmel fallende Gegner erfordern immer mal wieder das Laden eines vorherigen Spielstandes, was ich persönlich als nervig erachte, da im Rücken auftauchende Feinde gerne mal die ganze Strategie über den Haufen werfen, aber das sind gescriptete Ereignisse, wenn man einmal weiß, wann und wo das passiert, kann man sich darauf einstellen, trotzdem hätte man sich in meinen Augen diese zusätzliche Trial und Error Komponente sparen können, dafür kann man aber jederzeit sein Spiel speichern.

Wie gesagt, auf höheren Schwierigkeitsgraden ist das Spiel nur etwas für geduldige Naturen, vor allem da man den gobalen Teil mit Forschung, Ausrüstung, Ausbau der Basis und dem ewigen Hinterherlaufen nach weltweiter Unterstützung nicht vernachlässigen darf. Patzt man hier auf einem Gebiet, kann man auf dem Schlachtfeld der größte Stratege des Universums sein, dass Spiel scheitert trotzdem.

Für ein Spiel ist der Titel erfreulich komplex und fordernd, nur der letzte Feinschliff fehlt nach dem Addon leider immer noch.


Tot oder so: Eine Reise durch das Untote Ländle. Teil 1 (Vorarltod 1)
Tot oder so: Eine Reise durch das Untote Ländle. Teil 1 (Vorarltod 1)
Preis: EUR 3,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alpenzombies, 23. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Apokalypse, Zombies, die Geschichte der wenigen Überlebenden, das kennt der geneigte Filmfreund seit den Klassikern von Romero zur Genüge und zugegeben, nicht alles aus dieser Richtung muss abgrundtief grottiger Schund sein.

Ich bin zwar nicht wirklich ein Fan der Materie aber die Romero Streifen und auch Shaun of the dead fand ich durchaus unterhaltsam, bis dato hatte ich allerdings nie einen Gedanken daran verschwendet, dass die Thematik auch für das geschriebene Wort sprich Bücher herhalten könnte, irgendwie bin ich immer automatisch davon ausgegangen, das wandelnde Untote untrennbar mit dem Medium Film verbunden sind.

Wie auch immer, ich überflog vor kurzem mit einem Auge die Vorschläge von Amazon, wie man das so macht, während eines längeren Telefongespräches oder eines eher mittelprächtig unterhaltsamen Filmes und blieb bei dem Titel "Tot oder so - Eine Reise durch das untote Ländle hängen.

Mein erster spontaner Gedanke war zugegebenermaßen "Was? Schwäbische Zombies? Echt jetzt? aber ein zweiter Blick offenbarte mir, dass der Ort der Handlung ein wenig südlicher angelegt war, nämlich in der Alpenrepublik Österreich.

Österreich und die Zombieapokalypse, die Kombination klang für mich irgendwie noch besser als schwäbische Variante, also kurzentschlossen das Buch gekauft und Kindle sei Dank ein paar Sekunden später angefangen zu schmökern.

Ich habe die Investition bis heute nicht bereut, der Autor legt eine flotte Schreibe an den Tag und ist in der Lage die Handlungsorte und Personen seiner Geschichte mit genügend Profil zu versehen, so dass die Fantasie beim Lesen automatisch anspringt und die entsprechenden Bilder zur Geschichte beisteuert.

Hilfreich ist auch, dass der Humor -auch gerne rabenschwarz- nicht zu kurz kommt und immer wieder verschiedene Handlungsstränge neben dem Hauptplot erzählt werden, die später wiederum Auswirkungen auf die zentralen Akeure haben.

Manchmal sind es Kleinigkeiten, die kaum auffallen und man sich als Leser erst später klar wird: Ach, aus dem ist also dieser Zombie geworden", manchmal werden auf diese Weise aber auch neue Personen eingeführt, die fortan die Hauptcharaktere zeitweise oder auch längerfristig begleiten.

Auf diese Weise schafft sich der Autor auch Raum auf die vielfältigen, denkbaren Handlungsweisen von Menschen einzugehen, die als Überlebende mit der Zombieplage konfrontiert werden und er läßt keinen Abgrund der menschlichen Seele aus.
(erinnert ein wenig an den Klassiker von Stehen King "The stand - Das letzte Gefecht", falls das noch wer kennt)

Also ich werde mir wohl auch die Fortsetzungen zulegen. Achja, der Härtegrad der Beschreibungen, wenn mal wieder Zombiekörperteile spontan durch die Gegend fliegen oder es zum Festgelage einer Zombiehorde kommt, spart nicht mit blutigen oder schleimigen Einzelheiten, man darf nicht vergessen, trotz der Humoreinlagen hat man es hier auch teilweise mit einem klassischen "Splatterfilm" in Schriftform zu tun.

Und das ganze in Österreich, ein ungewöhnliche Mischung aber alle mal wert, sie zu lesen.


M.Conte Damen Poloshirt Polo-Sweat Sweatshirt Weiss S M L XL Rot Blau Langarm Montserrat
M.Conte Damen Poloshirt Polo-Sweat Sweatshirt Weiss S M L XL Rot Blau Langarm Montserrat
Wird angeboten von Conte Fashion
Preis: EUR 19,89

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Qualität, 21. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr schöne Qualitaet, der Artikel wird als Sweat beschrieben, so dick wie ein Sweatshirt ist der Artikel nicht. Ich würde es als Poloshirt bezeichnen. Wie bereits in der Art. Beschreibung erwaehnt, muss man das Short eine Nr. Größer bestellen. Ich trage S und habe das Short in M bestellt. M passt sehr gut.


Kein Titel verfügbar

4.0 von 5 Sternen Rundum-sorglos-Paket, 4. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bevorzuge schon immer Chronographen als Armbanduhr, bin jedoch kein Fan davon, Uhrzeiten und Datum manuell einstellen zu müssen und auch Batteriewechsel wollte ich mir ersparen, weshalb ich bei diesem japanischen Fabrikat gelandet bin.

Solarbetrieben und funkgesteuert muss man diese Armbanduhr einfach nur noch anlegen alles andere erledigt sich von selbst und zwar zuverlässig wie ich durchaus bestätigen kann.

Die Uhr habe ich mir vor mittlerweile knapp vier Jahren zugelegt und habe sie seitdem täglich in Gebrauch. Sie funktioniert immer noch tadellos und das Titangehäuse hat, wie man erwarten darf, trotz einiger harter Schläge an Tischkanten oder Türklinken keine Schrammen davongetragen, was übrigens löblicherweise auch für das Uhrenglas gilt.

Der einzige kleine Kritikpunkt betrifft in meinen Augen das Lederarmband mit Faltschließe. Das Leder verträgt längeren Wasserkontakt eher schlecht, das Material wird nach dem Trocknen spröde und wird stumpf.

Auch wenn die Armbanduhr wasserdicht ist, empfehle ich bei Wassersportarten dringend ein anderes Armband zu verwenden oder die Uhr abzulegen und auch das Metall der Faltschließe ist leider wesentlich weniger robust als der Uhrenkörper, so dass hier Kratzer fast unvermeidlich sind.

Bei den horrenden Preisen für Ersatzarmbänder ist das ein wenig ärgerlich aber wohl die einzige Möglichkeit auch nach dem Kauf noch etwas Geld zu verdienen.


Syntrox Germany 52 Liter Dönergrill Gänsebräter Entenbräter Putenbräter Hähnchengrill Backofen Rotisserie Gyrosgrill
Syntrox Germany 52 Liter Dönergrill Gänsebräter Entenbräter Putenbräter Hähnchengrill Backofen Rotisserie Gyrosgrill
Wird angeboten von Elektro-Schnellversand - Kostenlose Lieferung ab 50,- € Warenwert, bzw. 3,95 € Versandkosten pro Bestellung unter 50,- € innerhalb Deutschland.
Preis: EUR 339,95

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Idee gut, Produkt....naja, 3. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir waren schon länger auf der Suche nach einem größeren Grill, da wir immer vor dem Problem standen, dass das Geflügel, das wir hier auf dem Land aus privater Quelle beziehen alle supermarktüblichen Dimensionen sprengt und so die Standardgeräte leicht überfordert sind.

Beim Stöbern auf der Amazon-Webseite endeckte ich schließlich diesen Grill und entschied mich trotz einer negativen Rezension, das Gerät zu bestellen, da die Mängel nicht näher ausgeführt wurden.

Positiv:

Größe: Groß genug, um auch unsere 3,5 - 4,0 kg Grillhähnchen aufzunehmen. Passt prima, man benötigt halt nur den Platz in der Küche, da der Grill die Ausmaße eines kleinen Sideboards hat.

Pflege: Alle Teile sind aus Edelstahl gefertigt, das Gerät ist entsprechend einfach zu reinigen, die Auffangschale sorgt dafür, dass sich die Verschmutzung und auch die Geruchsbildung in Grenzen hält. Man kann den Grill daher eigentlich auch unbesorgt in Innenräumen betreiben, warum das aber nicht so einfach ist, dazu komme ich noch.

Zubereitung: Das Hähnchen aufgespiesst, senkrecht in den Grill einbauen und dann dabei zusehen, wie es seine Runden dreht.
Alles mit wenigen Handgriffen zu erledigen und das Ergebnis schmeckt, so weit so gut, wenn nicht die Negativpunkte so ins Gewicht fallen würden

Negativ:

Material: Der Grill ist groß, packt man das Ding aus sollte man vorsichtig sein. Gut, ich bin nicht der Kleinste und habe entsprechend große Hände, mit denen ich zugreifen kann. Das Blech der gewölbten Rückwand ist jedoch so dünn, dass ich sie unbeabsichtig beim Umgreifen des Gerätes völlig eingedrückt habe, als ich es aus der Packung zog. Bis auf einen Knick konnte ich es wieder ausbeulen aber das Sparmaterial fühlt sich an der Rückseite schon fast wie stärkere Alufolie an. Dies sorgt an anderer Stelle dafür, dass die Funktion des Grills an sich eingeschränkt ist.

Grillen: Nach dem Erlebnis beim Auspacken schaute ich mir den Grill erstmal vorsichtig näher an. Grillroste, Spiess, Auffangschale und sonstiges Zubehör geht soweit in Ordnung ist funktional auch wenn die Schale wieder aus sehr dünnwandigem Blech besteht aber die ist ja auch kein tragendes Teil, von daher abgehakt.

Schlimmer ist, dass die Innenwände und auch der Boden zwar aus etwas dickerem Blech gefertigt worden sind aber alles andere als stabil daherkommen.

Die Heizelemente sind links und rechts an einem Gelenk angebracht, die es ermöglichen, den Grill waage- oder senkrecht zu betreiben.
Klappt man die Elemente hoch, um das Grillhähnchen senkrecht am Spiess zu braten, hatte ich das Problem, dass sich das eine Heizelement nicht komplett im 90 Grad Winkel nach oben klappen liess, da das Gelenk sperrte und das dünne Seitenblech auf Druck einfach nachgab.

Als ich den Ofen probeweise heiss laufen liess, gab das Heizelement der Schwerkraft nach und klappte wieder nach unten. Wäre dies im Grillbetrieb passiert, wäre das rotglühende Element direkt auf das Grillgut gefallen mit allen unangenehmen Folgen die das haben kann.

Nachdem der Grill wieder abgekühlt war, liess sich das Teil übrigens wieder nicht komplett nach oben klappen, so dass ich mit einem Schraubenzieher etwas nachhelfen musste.

Durch das instabile Blech wird die ganze Sache feuergefährlich und das darf bei diesem Preis nicht sein.

Das zu dünne Blech hat aber im Grillbetrieb auch noch andere Auswirkungen. Wenn das Gerät aufgeheizt ist und sich die Materialien entsprechend ausdehnen und alles noch wackeliger als im kalten Zustand wird, gibt der Boden leicht nach, zumindest wenn ein Spiess mit einem 3,5 Kg Hähnchen darauf lastet, so dass der Spiess an der Decke den Kontakt zur Führungschiene verliert und das ganze Konstrukt sehr instabil wird.

Gut, ich hatte mein Hähnchen recht mittig aufgespiesst, so dass es einigermassermaßen rund im Grill lief auch wenn der Spiess oben ohne Führung war, ich kann mir aber vorstellen, dass es ziemlich rumeiern würde, wenn die Masse nicht einigermaßen austariert ist und zwar mit allen Folgen, die dazugehören. Anecken an den Heizelementen, inklusive Hängenbleiben und der daraus folgenden Verbrennungsgefahr.

Fazit:

Idee und Handhabung eigentlich gut, das billige Material kann in meinen Augen den Grill aber zur gemeingefährlichen Feuergefahr in der Küche machen, was für diesen Preis ein No-Go ist.


Sid Meiers Civilization: Beyond Earth
Sid Meiers Civilization: Beyond Earth
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 9,95

15 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Science Fiction Civ, 27. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Civilization, seit ich in Teil eins rechteckige Icons über eine grobpixelige globale Ansichtskarte geschoben habe, ist diese Spielereihe für mich der Inbegriff für gehobene Strategiespiele und eine extrem zeitfressende Freizeitbeschäftigung.

Bisher fehlt dem neusesten Spross der altehrwürdigen Spielereihe aber noch der letzte Feinschliff, um es mit Kalibern eines Civ 5 aufnehmen zu können. Doch wir erinnern uns, Civ 5 ist nicht einfach so vom Himmel gefallen, es waren ganze zwei Addons nötig, bevor das Spiel zu dem Strategietitel wurde, das es heute ist, von daher besteht auch noch Hoffnung für den Science-Fiction-Ableger.

Kurz gesagt, der Spielfluss ist zur Zeit einfach noch nicht stimmig genug, der Motivationsmotor stottert noch hier und da, weil schlicht das Feintunig fehlt.

Beispielsweise ist die Marathon-Spielgeschwindigkeit keine wirklich gute Wahl. Durch anfangs extrem lange Bau- und Forschungszeiten klickt man die ersten paar hundert Runden einfach ereignislos weg. Gut, aller Anfang ist schwer aber so zäh muss es dann doch nicht sein.

Das neue Forschungsnetz ist an sich eine interessante Idee, ich generiere aber schon mit 6 Städten auf mittlerer Schwierigkeitsstufe soviele Wissenschaftspunkte, dass ich eh alles locker erforschen kann, ich muss also nur schauen, wie ich die Reihenfolge festlege wegen der Einstellung und den daraus resultierenden Einheitenupgrades.

Ähnlich verhält es sich mit den Kulturpunkten, ich habe einen Baum schon komplett durchgeskillt und den zweiten zur Hälfte, eine Ende der Punkteflut ist nicht abzusehen, vor allem da ich noch nicht alle kulturfördernden Bauwerke errichtet habe. Ich persönlich hätte mir hier stärkere Vorteile gewüscht, die aber dafür mehr Punkte kosten, so dass ich es mir gut überlegen muss, welchen Weg ich denn einschlagen werde.

Was mich zu der spielentscheidensten Einheit im ganzen Spiel bringt: Die Handelskarawane. Die Dinger generieren zwischen zwei eigenen Städten soviel Produktion und Nahrung, dass die eigene Nation eigentlich nichts weiter benötigt als Handelskarawanen, um entspannt über die Runden zu kommen.

Aber getreu dem alten Motto, nichts wird verschenkt, wird der Spieler, der als fürsorgliches Staatsoberhaupt natürlich mittlerweile ein komplettes Handelsimperium aus der Taufe gehoben hat mit unnötigen und äußerst nervigen Mikromanagement genervt.

Unsere Händler schmeissen nämlich alle paar Runden ihr Navi aus dem Fenster, rebooten und wollen dann per Hand wieder einer neuen Stadt zugewiesen werden.

Bei drei Karawanen und sechs Städten nervt das langsam doch ein bisschen und ist tatsächlich ein Grund, warum ich erstmal alle weiteren Expansionpläne auf Eis gelegt habe.

Expandieren muss ich aber auch nicht, denn die KI ist derart passiv, dass ich nicht mal Verteidigungseinheiten brauche, meine Mitpioniere auf dieser neuen Welt legen allesamt makellose Manieren an den Tag, achten jede Grenze und nehmen auch eher unhöfliche Absagen im Diplomatenmenu geradezu nonchalant zur Kenntnis.

Was bleibt ist ein für Civ-Verhältnisse extrem bunter Sandkasten (wortwörtlich) mit altgedienten Civ-Elementen, dem noch der letzte Schliff fehlt, um eine ähnliche Suchtspirale wie sein Vorgänger zu erzeugen, als Mod oder drittes Addon zu Civ 5 wäre das Spiel eventuell sogar besser augehoben gewesen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 29, 2014 9:52 AM CET


Die Tribute von Panem - The Hunger Games [Special Edition] [2 DVDs]
Die Tribute von Panem - The Hunger Games [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Jennifer Lawrence
Wird angeboten von blumedia24
Preis: EUR 7,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leidlich unterhaltsam für einen Fernsehabend, 15. November 2013
Das ist also die Hintergrundgeschichte auf der der Film oder auch die Bücher aufbauen. Nordamerika wie wir es heute kennen gibt es nicht mehr und das neue totalitäre Amerika hält zur allgemeinen Volksbelustigung Spiele ab, bei denen es um Leben und Tod geht und dem Gewinner letztendlich ein Leben in Saus uns Braus in Aussicht gestellt wird.

Von den alten Römern und ihren Gladiatorenspielen einmal abgesehen, kam mir das dann doch irgendwie bekannt vor und siehe da, nach einigem Grübeln erinnerte ich mich, dass ich irgendwann Ende der 80er ein Buch von Richard Bachmann alias Stephen King mit dem Tiel "Der Todesmarsch" gelesen hatte.

Daneben existiert wohl auch noch eine japansiche Version des gleichen Themas mit Namen "Battle Royal", die ebenfalls zeitlich vor "Die Tribute von Panem (Film und Buch)" anzusiedeln ist

Die Tribute von Panem verzichtet größtenteils auf knallharte Action, was soweit auch völlig in Ordnung ist aber die Charakterdarstellung der Spielteilnehmer bleibt bis auf die beiden Hauptdarsteller ebenfalls auf weiten Strecken eher farblos und hier hätte man wie im "Todesmarsch" durchaus einhaken können.

Das hätte zumindest auch für das Medium Film Raum für Dramatik und Spannung eingeräumt, doch wird hier nur an der Oberfläche des Möglichen gekratzt.

Bei Gelegenheit muss ich einmal die Bücher lesen, die als Grundlage des Films dienten, ich könnte mit vorstellen, dass in den Büchern die Geschichte ein gutes Stück spannnender rüberkommt als im Film.

Mein Fazit: Als TV-Produktion läge der Film über dem Durchschnitt, als Produktion für die große Leinwand hält sich der Unterhaltungswert eher in Grenzen, er ist aber für einen Fernsehabend mit der besseren Hälfte durchaus geeignet.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7