Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17
Profil für Lady3Jane > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lady3Jane
Top-Rezensenten Rang: 3.211.090
Hilfreiche Bewertungen: 57

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lady3Jane (Villa Straylight)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
PKWelt | AUTOSITZBEZÜGE SITZSCHONER SCHONBEZÜGE SITZAUFLAGEN AUTOSITZBEZUG
PKWelt | AUTOSITZBEZÜGE SITZSCHONER SCHONBEZÜGE SITZAUFLAGEN AUTOSITZBEZUG
Wird angeboten von PKWelt
Preis: EUR 24,99

4.0 von 5 Sternen Schnelle Lieferung, Artikel wie beschrieben, 26. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf Anfrage zum Artikel (wegen Eignung für Seitenairbags) innerhalb von drei Tagen Antwort vom Anbieter erhalten. Artikel war schon zwei Tage nach Bestellung da, obwohl Bestellbestätigung einen Liefertermin ca. 7 Tage später vorsah.
Zur Langzeitqualität das Artikels kann ich noch nichts sagen, da sie erst eine paar Wochen in Benutzung sind.
Der Sitzbezug für den Fahrersitz war etwas knapp, der für den Beifahrersitz saß aber wie angegossen. Installation war zu zweit in ca. 45 Minuten für beide Sitze machbar.
Was diesem, anscheinend in Polen hergestellten Artikel komplett zu fehlen scheint ist eine Zulassung durch das Deutsche Kraftfahrtbundesamt (wie man es z.B.bei gleichartigen Discountartikeln findet, hilfreich im Schadenfalls, falls der Versicherer etwas in die Richtung fordert).

Achtung: das vom Amazon-Markeplace Anbieter gelieferte Rechnungsformular entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben, d.h. keine gültige Firmenanschrift auf der Rechnung.


The X-Files: I Want to Believe
The X-Files: I Want to Believe
Preis: EUR 10,72

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glaube, Liebe, Hoffnung, 30. November 2008
Rezension bezieht sich auf: The X-Files: I Want to Believe (Audio CD)
Mark Snow ist der ungekrönte König der TV-Soundtracks. In seiner mittlerweile 40 Jahre umspannenden Laufbahn hat er mittlerweile über 156 Scores für die verschiedensten Genres und Medien produziert. Wie auch schon für bei seinem Score Akte X - Der Film übertrifft sich hier Mark Snow wieder einmal selbst.
Trotz dem, dass der zweite Akte X Film nur die Hälfte des Budget vom ersten verfügte, wurde glücklicherweise nicht an der musikalischen Untermalung gespart. Im Gegenteil, das Orchester ist diesmal mit 85 Mann noch größer und diesmal gab es für die Percussions ein eigenes Orchester.

Im Gegensatz zu seinem ersten Akte X Soundtrack zieht sich durch diesen ein musikalisches Thema, und nein es nicht die berühmte 5 Tonfolge des "Akte X"-Themes, sondern das (von mir so genanannte) "Don't give up" Theme".

Die leise Thema, mit vielen Streichern und Klavier findet sich in allen emotionalen Stellen des Film, egal ob Mulders Schwester Samantha erwähnt ("What if your wrong/Sister" wird, Mulder Scully viel Glück wünscht ("Good Luck"), Scully verwezifelt versucht, ihrem jungen Patienten zu
helfen ("No Cures/Looking for Fox";"Ybarra the Strange/Waterboard") oder Mulder und Scully sich küssen ("Home Again"). Für Mark Snow erzählt dieser Film, eine Liebesgeschichte und genau so verfährt er auch mit der musikalischen Untermalung.

Persönlich fand ich die musikalische Reminiszenz an den ersten Akte X Film sehr gelungen, eine Art musikalischer Insidergag für die Fans. Diese findet sich mit der Variation von "Crossroads" in "Trip to DC". Genau wie damals markiert das Musikstück einen Scheideweg für Mulder und Scully,
alles was danach passiert, wird ihre weiteres Leben verändern und es wird kein zurück geben.

Die von anderen Kritkern bemängelten Wiederholungen kann ich abgesehen von dieser (gewollten!) nicht finden. Ich besitze mittlerweile 7 Soundtracks Snows (darunter auch den vom ersten Kinofilm und haben den mittlerweile bestimmt im dreistelligen Bereich gehört) und der einzige
Fall, der mir bekannt ist in dem Mark Snow von sich selber gestohlen hat, war als er das Thema von "Caroline at Midnight" ohne die Saxophonlinie in einer der frühen Akte X Folgen wiederverwendete.

Dieser Soundtrack ist vollkommen anderes, als alle anderen Werke Snows. Die für ihn schon zum Markenzeichen gewordenen typischen elektronischen Klänge fehlen natürlich nicht, aber noch nie hat Snow extra für einen Soundtrack eingesungene klassiche Solisten-Stimmen (einen Sopranistin und Countertenor) in einem seiner Scores verwendent.
Auch "The Surgery" stellt eine vollkommende Neuerung da, die Zuschauer in den Kinos hatten Tränen in den Augen.

Die Musik schafft es genau wie die Farbgestaltung des Film Wärme oder Kälte wiederzuspiegeln: kalte elektronische Klänge in der trüben, bläülich/grünen Winterlandschaft, warme Streicher und
Melodien in den warmen, orangenen Szenen in Mulder und Scullys Haus und Disharmonien und teilweise keine Melodien und den schmutzigen braun-gelbliche Szenen bei den Bösewichtern.

Der Remix des Akte X Titelthemas von UNKLE ist kongenial (warum ist niemand früher darauf gekommen, die elektronischen Sounds mit Streichinstrumenten zu ersetzen? Es klingt wie das Kind der Liebe des Millennium und des Akte X Themas). Zusammen mit "Broken" machen sie den Abspann nicht nur zu einem Augen- sondern auch zu einem Ohrenschmauß.

Lange Rede, kurzer Sinn: toller Soundtrack, der sein Geld wert ist. Einzig der Xzibit Track past überhaupt nicht dazu (ist auch nicht im Film zu hören), aber wie schon ein anderer Rezensent meinte, hängt das wohl damit zusammen, dass Xzibit im Film auch eine Rolle hat und das diesmal kein eigenständiger OST Soundtrack verlegt wurde.

Anspieltipps:
2- No Cures/Looking for Fox
4- Father Joe
5- What if your Wrong/Sister
6- Ybarra the Strange/Waterboard
10-The Surgery
11-Good Luck
14-Mountain Montage/The Plow
15-Photo Evidence
20-Home Again
21-Variation on a Theme - UNKLE
22-Broken - UNKLE
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 7, 2011 4:58 PM CET


Straightheads
Straightheads
DVD ~ Gillian Anderson

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kleiner garstiger UK-Indie mit Kultpotential, 13. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Straightheads (DVD)
Als ich am Anfang die Meldungen las, dass Gillian Anderson die Hauptrolle in einem "Rachefilm" mitspielen würde, habe ich an einen Scherz gedacht.
Ich war besorgt, denn diese Art von Film kann nur sehr gut oder sehr schlecht werden. Gott sei dank, haben sich meine Befürchtungen nicht bestätigt, der Film ist überraschend gut geworden. Schon der Trailer versprach nicht zu viel. Mittlerweile bin ich stolze Besitzerin der UK DVD (die im Gegensatz zur deutschen Veröffentlich Bonusmaterial besitzt).

Zugegeben, die Story ist nicht neu, das Genre wurde in den 70er und 80er Jahre weitgehend ausgereizt. Straightheads gelingt es jedoch, die Story in die Gegenwart zu holen. Im Moment scheint es geradezu eine Flut von weiblichen Rachefilmen (Die Fremde in dir) zu geben, doch Straighteads wartet mit ein paar Wendungen auf, die man in den Hollywoodt ypischen Filmen vergebens sucht.
Straighteads wirft die Frage auf, wie weit man gehen würde, wenn die Jurisdiktion keine Gerechtigkeit bringt. Der Film zeigt, welchen Preis Adam und Alice dafür bringen, dass sie ihr biblisches Recht (Auge um Auge) wahr nehmen.
Die Story ist mit 76 Minuten erfreulich gerafft, keine Längen wo man verstohlen auf die Uhr blickt, wie lange der Film noch geht.
Die Bilder sind toll photografiert und ich möchte an dieser Stelle auch den Score lobend erwähnen- sehr atmosphärisch und nicht aufdringlich. Ich wünschte den gäbe es auf CD zu erwerben...
Gillian Anderson stürzt sich wie erwartet in eine Rolle, die nicht weiter von Agent Scully entfernt sein könnte: Sexuell aggressiv und verführerisch ist ihre Alice, die sich den viel jüngeren Adam zum Boy Toy auserkoren hat.
Danny Dyer war für mich ein unbeschriebenes Blatt, aber ich fand ihn sehr überzeugend vor allem im letzten Drittel des Films.
Anderson hat lange Jahre gebraucht, sich von Agent Scully befreien zu können, gerade in Deutschland scheint ihr Name immer noch aus dem Zusatz (Scully aus Akte X) zu bestehen, aber mit Filmen wie diesem sollte es ihr Gelingen, dass prüde Scully Imgae abzulegen.
Sie ist immer überzeugend und schafft es beim Betrachter Gänsehaut zu erzeugen.
Kurzum: ein kleiner garstiger Film der den Betrachter zum Nachdenken anregt und zeigt, wie zerbrechlich Gefühle wie Sicherheit und gesellschaftliche Tabus sein können.


Bleak House [3 DVDs] [UK Import]
Bleak House [3 DVDs] [UK Import]
DVD ~ Charles Dance
Wird angeboten von gameshop_fuerth - Alle Preise inkl. MwSt
Preis: EUR 12,99

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Düster aber schön, 21. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Bleak House [3 DVDs] [UK Import] (DVD)
Ich habe die Serie damals durch die einer Freundin sehen können, als sie im der BBC ausgestrahlt wurde.
Nach der Veröffentlichung der DVD habe ich Gott sei Dank geduldig gewartet, denn ein halbes Jahr danach kam eine Special Edition, die im Gegensatz zur ersten Auflage Bonus-Material enthielt:
Audiokommentar zum Pilotfilm von Regisseur und Produzent, Interviews mit Gillian Anderson, Denis Lawson und Charles Dance sowie eine Bildergallerie zu den Dreharbeiten.
Für die, die sich mit dem Englisch etwas schwer tun, gibt es Untertitel, die die Dialekte etwas erträglicher machen.

Die 15 teilige Serie ist wirklich toll. Ich bin eigentlich kein Fan von "Seifenopern", aber diese Serie hat mich zum "Wann kommt die nächste Folge"-Süchtigen mutieren lassen -etwas, dass vorher nur die X-Files geschafft haben. Die Darsteller sind allesamt super, besonders herausragend sind Gillian Anderson als Lady Dedlock (Golden Globe und EMMY nominiert!), die ein Geheimnis hütet und Anna Maxwell-Martin als Esther Summerson (ausgezeichnet mit dem BAFTA TV Award), die Heldin der Geschichte.
Die Bösewichter sind sehr überzeugend (Charles Dance als fieser Tulkinghorne, ebenfalls Emmy nominiert)), und ich sag nur "Shake me up, Judy". Auch Denis Lawson ist als Mr Jarndice sehr überzeugend.
Die Kameraführung ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber irgendwie passt sie trotz alledem zu der Art, wie die Geschichte erzählt wird. Die Kamera vermittelt den Eindruck, als ob man mitten im Geschehen wäre, manchmal direkt dabei, dann wieder versteckt lauernd im Hintergrund.
Da die Serie komplett in HD gedreht wurde, sind manche Einstellungen ziemlich dunkel (eswurde teilweise nur mit natürlichem Licht gearbeitet [available light]), was aber meiner Meinung nach perfekt zu Dickenschen Geschichte passt. "Bleak House" heißt nicht umsonst so ;-)
Die Bilder sind wunderschön fotografiert, jede Szene ist wie ein Gemälde. Ich hoffe, ein deutscher Sender wird sich der Serie annehmen und sie auch gebührend bewerben und ausstrahlen, auch wenn es darin nicht so viel nackte Haut und Gewalt enthalten ist wie in "Rome".

Unbedingt ansehen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 26, 2008 11:39 AM MEST


Support Plus SP-MP3-512 B-B Tragbarer MP3-Player 512 MB schwarz
Support Plus SP-MP3-512 B-B Tragbarer MP3-Player 512 MB schwarz

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Toller Player- für ein Jahr, 16. Mai 2006
Im Oktober 2004 hab ich mir diesen PLayer in der 512 MB Ausführung zum Geburtstag geschenkt.

Die Idee, MP3 Player und USB Stick zu kombinieren ist an sich großartig, vor allem wenn man viel mit dem Zug unterwegs ist.

Der Player war am Anfang auch toll, ab Windows Me problemlos: einfach anstecken und loslegen. Klang war gut, Bedienung könnte problemloser sein, aber wenn man den Dreh raus hatte, kommt man damit zurecht.

Leider bekam er nach ca. 11 Monaten die "USB MP3 Player Krankheit". nach einem Batteriewechsel zeigte das Display nur chinesische Schriftzeichen, die sich als Fehlermeldung herausstellte. Formatieren des gesamten Speichers (inklusive des resultierenden Datenverlustes, da per PC die Daten nicht mehr gelesen werden konnte) behob das Problem für ein paar Wochen, danach kam nur für ca. 5 Sekunden die Fehlermeldung und das Gerät lies sich nicht mehr einschalten.

Moral von der Geschichte, ich tauschte den Player um (es war ja noch Garantie drauf). Das Gerät von SEG (MP56-512) sollte mir ebenfalls kein Glück bringen. Das baugleiche Modell hat nach ca. 6 Monate eine defekte Lautstärke Regelung, so dass der Player nur noch als USB Stick zu verwenden ist.

Anzunehmen das die Lautstärkeregelung bei Support Plus nicht unbedingt stabiler ist.

Für den Preis kann man also keine hohe Qualität oder lange Lebensdauer erwarten, zum "nur hören" für Ensteiger mag er sich eignen.


Extremis
Extremis
Wird angeboten von Slinky Music
Preis: EUR 15,91

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gänsehaut,..., 23. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Extremis (Audio CD)
...die bekommt man wenn man HALs Neuauflage ihrer Single Extremis hört. Ursprünglich war Extremis die Titelmelodie der BBC Produktion "Future Fantastic" (lief auch schon bei PRO7), die von Gillian Anderson moderiert wurde. Sie fand den Soundtrack so toll, dass sie die Producer bat, ihn zu veröffentlichen. Diese fragten Anderson, ob sie involviert sein wolle und so wurde das Projekt geboren.
Mit einem hypnotischer Beat, einer Hookline, die sofort ins Ohr geht und Gillian Anderson sexy Stimme ( die noch erotischer ist als ihre deutsche Synchro), erinnert es leicht an das dritte Enigma Album "Le Roi e mort Vive Le Roi" oder auch an die erst später gegründete Formation Schiller, die die gleiche Idee hatte, exotische Beats mit mit bekannten Gaststimmen zu unterlegen.
Die Maxi enthält vier Versionen: Die erste ist die Originalversion, die zweite eine kürzere Version des Quattra Remixes, der sofort in die Beine geht (die 8 minutige Version befindet sich als vierter Titel auf der Maxi) und die besonders für Liebhaber der härteren Dancemusic interessante Download Version.
Extremis war zu außergewöhnlich, um es in die deutschen Charts zu schaffen, aber es war ein interessantes Experiment für Anderson, von der man, obwohl sie nicht die Karriere der Sängerin anstrebt, gerne mehr hören würde.
In den UK Charts stieg der Titel in Top20 ein.
Wer also Liebhaber außergewöhnlicher, nichtkommerzieller Dancemusic ist, dem sei dies Scheibe (und der dazu gheörige Sampler "Future- A journey trough electronic underground") ans Herz gelegt.


Seite: 1