Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Profil für T. Paul > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von T. Paul
Top-Rezensenten Rang: 7.836.652
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
T. Paul (Balve)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
All Is Not for All
All Is Not for All
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Vergesst Protest The Hero, hier kommt Anuryzm..., 27. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: All Is Not for All (MP3-Download)
ja, und genau an die (Protest the Hero) muss ich beim Hören dieser Scheibe immer wieder denken. Allerdings gehen Anuryzm einen Tick eingängiger zu Werke als besagte Band und das ist genau das, was mir bei Protest immer zum letzten Fünkchen gefehlt hat. Ja, Anuryzm ist melodischer und etwas weniger vertrackt, aber was solls?
Melodien zum niederknien werden mir im Sekundentakt um die Ohren gehauen, die Songs bleiben aber immer super nachvollziehbar.
Der Sänger ist einsame Spitze, beherrscht vom hochmelodischen Klargesang über Death Shouts bis zum grossen Gefühl einfach alles, ähnlich wie auch Rody Walker von Protest the Hero (und erinnert mich sogar in mancher Tonlage an ihn).
Fazit: Geilstes Progressive (Thrash) Metal Album des Jahres. Hört es euch einfach an und gebt dieser Band (übrigens aus den Vereinten Arabischen Emiraten) eine Chance.
Ihr werdet es nicht bereuen... Hammer!!!


Letters From The Labyrinth
Letters From The Labyrinth
Preis: EUR 7,97

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mhhh....irgendwie böse Vorahnung gehabt, 21. November 2015
Rezension bezieht sich auf: Letters From The Labyrinth (Audio CD)
was die neue CD vom Trans Siberian Orchestra angeht, hatte ich schon als ich die Tracklist mit den Längen der Songs gesehen habe soetwas wie eine Vorahnung, die sich nun leider auch bewahrheitet hat. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass es sich hier um einen Schnellschuß handelt.
Wo sind die langen, ausufernden Songs, die einem sonst so schöne Gänsehautmomente beschert haben? Stattdessen bekommen wir hier kurze, meist instrumental gehaltene Stücke, die zwar nicht schlecht sind, aber auch keinen mehr vom Hocker hauen werden, da habe ich wirklich nach 6 Jahren, die zwischen dem letzten und diesem Album liegen mehr erwartet.
Dazu kommt noch die lieblose Aufmachung des Albums, ein einfacher Pappschuber und ein Booklet, worin nichtmal die Texte abgedruckt sind.
Alldas gibt mir das Gefühl, das hier nur mal kurz "Hallo, wir sind ja auch noch da und haben eigentlich gar keinen Bock mehr auf Studioalben, sondern touren viel lieber" gesagt werden sollte.
Diese CD taugt allenfalls mal zum nebenbei laufen lassen, aber keinesfalls um unter dem Kopfhörer in die Musik einzutauchen.
TSO, das war wohl nix, können wir wohl nur auf Savatage hoffen und sie es besser hinbekommen werden.
Versteht mich bitte nicht falsch, ich finde alle anderen Alben der Band gut bis grossartig, aber dagegen ist das hier ein schlechter Scherz.


For the Journey
For the Journey
Preis: EUR 17,99

8 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen In der Mitte äußerst mittelmäßig, 20. September 2014
Rezension bezieht sich auf: For the Journey (Audio CD)
so ertönt in meinen Ohren die neue CD von Threshold, die aber meiner Meinung nach schon auf dem Vorgänger "March of progress" leicht zu schwächeln angefangen hatten. Dabei liegt es noch nichtmal an Damian Wilson, der trotz einer nicht ganz so warmen Stimme wie seinerzeit "Mac" hier einen guten Job macht. Nein, es sind die wohl in der Mitte des Albums einfach zu austauschbaren Songs, die hier keine Begeisterungsstürme auslösen.
Legt das Album noch zu Beginn ordentlich los mit dem flotten "Watchtower on the Moon", so muss man danach leider feststellen,
dass dieses Lied für lange Zeit auch erstmal das beste bleiben soll, ehe am Ende der CD dann mit "The Mystery Show" und vor allem "Siren Sky" noch 2 schöne Nummern rausgehauen werden. Alles was dazwischen ist, klingt leider sehr nach Mittelmaß und plätschert eher vor sich hin, nicht schlecht aber auch nicht gut. Und das der Bonustrack dann den Höhepunkt darstellt, sagt eigentlich schon alles.
Naja, dank ihres hervorragenden Backkataloges sei es einer Band wie Threshold verziehen, auch mal ein nicht ganz so gutes Album rauszubringen, beim nächsten sollten sie aber mal wieder ein paar Bricketts nachlegen (auch ruhig härtetechnisch).
Es bleibt ein leicht überdurchschnittliches Prog-Album, mehr nicht....
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 21, 2016 5:18 PM MEST


Invaders from Another World
Invaders from Another World
Wird angeboten von mivendo UG
Preis: EUR 10,19

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Leute, die den alten Rage hinterhertrauern...., 3. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Invaders from Another World (Audio CD)
....wird diese Scheibe wohl einen zweiten Frühling hervorrufen. Thunderblast aus Kolumbien!!! machen genau dort weiter, wo die Herner Powermetaller Rage nach der Trapped/Missing Link Phase aufgehört haben, nämlich beim melodischen Speed Metal. Sogar die Stimme des Sängers Felipe Machado Franco (der übrigens nebenbei sehr tolle CD-Covers gestaltet ua von Blind Guardian und Lake of Tears, um nur ein paar zu nennen) klingt der von Peavy Wagner nicht unähnlich, er macht seine Sache aber ebenso gut.
Wer also mal wieder ein richtiges Speedmetal Brett hören will, sollte hier zugreifen, er wird es nicht bereuen. Ich tue es auch nicht, im Gegenteil, bin geneigt zu sagen, das es sich für mich hier um einen heissen Anwärter auf mein persönliches "Album des Jahres" handeln könnte.
Die fette Produktion tut da noch ihr übriges und somit gibts nur eins: DIE HÖCHSTNOTE. Geile Scheibe!!!!


Arise-History of the Vikings Vol.3 (Ltd.ed.)
Arise-History of the Vikings Vol.3 (Ltd.ed.)
Preis: EUR 18,58

1 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gähhhhhn...., 18. August 2009
also mal ehrlich, nach der genialen Sagas of Iceland kam die ziemlich langweilige Miklagard und jetzt der dritte Teil in Form von Arise. Dieser Teil weist durchaus einige Lichtblicke wie zum Beispiel "War", "Arise", "Thor" und vor allem das Stück "Prelude" auf, aber der Rest bollert und plätschert nur so vor sich hin, das man Mühe hat, das an einem Stück zu ertragen, ohne vom Hocker zu kippen (Vor Müdigkeit!).
So schafft es zB das Stück "Bolverk" noch langweiliger zu sein als das sehr ähnliche "Ulfberth" von der Miklagard. Naja, aber wenn man die Sammlung vollstandig haben möchte, muss mans ja eh kaufen. Nur gut das sie nur aus drei Teilen besteht.
Somit gibts 2 Punkte für die durchaus guten handwerklichen Fähigkeiten der Musiker, die es ja schon besser bewiesen haben und noch einen Punkt oben drauf für das schöne Coverartwork.
Aber wem Miklagard gefallen hat, der kann auch hier nichts falsch machen!
In diesem Sinne...


No Sacrifice, No Victory (Limited Edition)
No Sacrifice, No Victory (Limited Edition)
Preis: EUR 19,48

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Also mir gefällts....., 23. Februar 2009
Obwohl ich eigentlich eher auf komplexeren Metal stehe, fand ich aber auch solche Sachen wie Hammerfall schon immer gut, weil sie es einfach immer wieder schaffen, mittreissende Metalsongs zu komponieren. Genau das ist ihnen mit ihrer neuen CD "No Sacrifice, No Victory" meiner Meinung nach wieder einmal voll gelungen.
Ok, ein oder zwei etwas schnellere Songs würden der CD noch ganz gut tun, um endgültig wieder die Höchstnote zu bekommen, aber das kann ja beim nächsten Album wieder kommen.
Ansonsten stimmt hier einfach vieles, die Songs gehen wunderbar ins Ohr, die Produktion ist fett, das Cover ist wie immer wunderschön.
Ist eben bei Hammerfall so, dass man sie entweder mag oder nicht, ich jedenfalls mag sie, und somit bleibt für mich weiterhin "Chapter V" ihr bislang schlechtestes Album, aber jetzt sind sie wieder voll da. Und seien wir doch mal ehrlich, wenn wir bedenken, welcher Mist uns jeden Tag im Radio untergejubelt wird, so ist diese Platte doch ein Segen. All hail Hammerfall!


Torn Ltd.Edition
Torn Ltd.Edition
Preis: EUR 15,57

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen schon etwas enttäuschend...., 8. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Torn Ltd.Edition (Audio CD)
zwar nicht wirklich schlecht, aber verglichen mit einem Götteralbum wie "The Inner Circle" schon stark abfallend. Irgendwie scheinen den Jungs langsam die Ideen auszugehen, oder liegt es einfach nur daran, das es kein Konzept gibt? Das kann ich mir aber auch nicht vorstellen, denn selbst "Monday Morning Apocalypse" ist wesentlich interessanter als dieses neue Werk. Für mich irgendwie langweilig, da kann man es noch so oft anhören. Schade, hatte mich wirklich gefreut....


Architect of Lies-Ltd
Architect of Lies-Ltd
Wird angeboten von groovetemplemusic
Preis: EUR 8,99

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschnittsalbum...., 20. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Architect of Lies-Ltd (Audio CD)
kann man durchaus auf eine Stufe mit den Vorgängeralben 11 Dreams und Everblack stellen, mehr aber nicht. Meiner Meinung nach zündet die Platte einfach nicht richtig, mal abgesehen von ein paar Ausnahmen (New Desire, Embrace the nothing, Isolation)ist der Rest irgendwie nur durchschnittlich. Da hatte ich deutlich mehr erwartet, aber nachdem ich im Vorfeld schon skeptisch war, als ich von dem neuen Growler am Micro gehört habe.
So bleibt das einzige Album von Mercenary, das meiner Meinung von vorne bis hinten einfach nur genial ist eindeutig "The hours that remain". Basta!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 21, 2009 6:56 PM MEST


Lateralus
Lateralus

3 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine mittlere Entäuschung!, 19. August 2001
Rezension bezieht sich auf: Lateralus (Audio CD)
Ich kaufte mir diese CD aufgrund der vielen positiven Kritiken der Zeitschriften. Als ich sie das erste mal hörte, dachte ich, da ich gelesen hatte, dass man sie sich öfters anhören muss, gut, das wird schon kommen, aber ich muss sagen, auch nach dem xten Durchlauf haut mich die CD nicht vom Hocker. Obwohl ich ein sehr aufgeschlossener Musikhörer bin, und eigentlich vor nichts zurückschrecke, aber dies sind keine Songs, die da aus meinen Boxen kommen. Ohne Zweifel, an ihren Instrumenten versteht jeder einzelne Musiker sein Handwerk perfekt, aber was nützt das alles, wenn sich die Songs ellenlang ziehen wie Kaugummi, und einfach keine Spannung aufkommen lassen wollen? Deshalb mein Rat: Lasst dieses Album, wo es ist, und kauft euch lieber "Headspace" von "Opposite Earth", dann habt ihr dass, was ich eigentlich von Tool erwartet hatte, nämlich ein von der ersten bis zur letzten Sekunde spannendes Album! Wenn ihr fragen habt, könnt ihr mir gerne schreiben, ich habe über 400 Rock und Metalalben!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 11, 2015 10:09 PM MEST


Seite: 1