Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16
Profil für donna_limona > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von donna_limona
Top-Rezensenten Rang: 25.669
Hilfreiche Bewertungen: 446

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
donna_limona "donna_limona" (Mömlingen, Bayern)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Alibi für ein Todesspiel
Alibi für ein Todesspiel
von Béla Bolten
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

1.0 von 5 Sternen Schlecht ..., 19. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Alibi für ein Todesspiel (Taschenbuch)
Schlecht geschrieben, schlecht recherchiert, schlecht lektoriert!
Die Idee zum Plot war ja gar nicht mal verkehrt (Alibi-Agentur, behinderte Protaagonistin ...) aber leider wurde die Idee grottenschlecht umgesetzt. Der Schreibstil ist mehr als schlicht, der Autor kann weder Personen noch Räumlichkeiten beschreiben. Dialoge kann er leider auch nicht und einen Spannungsbogen erst recht nicht.
Schlechte Recherche insbesondere zur Behinderung .... z.B. ein Assistenzhund bei QS L1 - ja nee iss klar!
Schlecht lektoriert - z.B. Namen werden mehrmals verwechselt.
Ich würde von Bela Bolten nichts mehr lesen wollen (auch nicht kostenlos über KU) - weder diese Serie noch seine andere.


Tage zum Sternepflücken: Roman
Tage zum Sternepflücken: Roman
von Kyra Groh
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Och nee ... was war das denn?, 5. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tage zum Sternepflücken: Roman (Taschenbuch)
Nachdem ich „Pinguine lieben nur einmal“ und „Halb drei bei den Elefanten“ hintereinander quasi „auf einen Rutsch“ als eBooks verschlungen hatte, habe ich dem neuen Buch aus der Feder Kyra Grohs förmlich entgegengefiebert.
Ich habe es sogar vorbestellt, und es mir als eBook mit Hörbuch zugelegt, sowie zusätzlich als Print, weil ich sicher war, es würde mir wieder so gut gefallen, dass ich es im Regal haben wollen würde.

Naja, so kam es leider nicht.
Genaugenommen hat sich nicht mal die Hörbuch/eBook-Kombination „gelohnt“, denn ich hatte zu keiner Zeit den Wunsch, so schnell wie möglich weiter zu lesen oder zu hören. Ein Medium hätte gereicht.
Ich habe für das Büchlein über eine Woche gebraucht, mußte mich zwingen, dranzubleiben und zwischendurch sogar anderes lesen.

Die Geschichte zieht sich furchtbar in die Länge und ist aufgeplustert durch unendlich viele musikalische Details.

Der Grundkonflikt:
(Spoiler? Nee, eigentlich nicht.) (blablabla steht für: viel Musikkram, bißchen über Leylas Mutter, angerissener Konflikt Leylas Bruder … alles nix Halbes und nix Ganzes)

Leyla findet Julian ja so unglaublich sexy und steigt mit ihm ins Bett, aber leider hat er ja eine Freundin …blablabla … Leyla findet ihn sexy, aber er hat ja eine Freundin …wiederum blablabla …. sie findet Julian sexy und steigt mit ihm ins Bett, aber (Ihr ahnt es) er hat ja eine Freundin! … blablabla … Leyla findet Julian unglaublich sexy, aber … oops … Julian hat eine Freundin … blablabla …

Insgesamt fand ich das Buch leider sehr ermüdend und vorhersehbar.

Ich hoffe, dass es sich bei dem vorliegenden Buch vielleicht um das Erstlingswerk der Autorin handelt, das jetzt wegen des großen Erfolgs der anderen beiden Bücher nachgeschoben wurde – anders kann ich mir den Qualitätsabfall nicht erklären! Das nächste Buch von ihr werde ich keinesfalls unbesehen kaufen, sondern zunächst gut probelesen.

Von mir ganz knapp noch 3 Sterne … eigentlich sind es für mich nur zwei. Einen gibt es als Bonus, denn ich weiß, Kyra Groh kann es eigentlich besser!


Totenfrau (Bestatterin Brunhilde Blum 1)
Totenfrau (Bestatterin Brunhilde Blum 1)
Wird angeboten von Audible GmbH

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nie wieder Aichner!, 29. September 2015
Ich habe das Buch im Rahmen meines Audible-Abos gehört. Und ich kann es jetzt dort nicht mehr bewerten, weil ich es so dermaßen eilig hatte, es von meinem Gerät und aus meiner Bibliothek zu werfen!
Sagt schon alles, oder?

Mit dem viel geschmähten Stakkato-Ton kann ich mich ja noch anfreunden und ihn – von mir aus – als literarisches Stilmittel betrachten.

Aber die Story – also wirklich, die geht gar nicht.
Zweidimensional und ohne jegliche Verwicklung. Alle Figuren nur angedeutet. Kein Leben.
Blums Opfer (klischeehaft nur böse, böse, böse) – sind mir egal. Sie tauchen eh nur auf, um abgeschlachtet zu werden.

Deren Opfer – also die Menschen, die Blum rächt – total egal.
Jahrelanges Leid wird nur behauptet, nicht erlebt. Der Autor meint wahrscheinlich, er setzt immer noch eins drauf mit Dunjas weiteren Enthüllungen – aber es wird immer nur lächerlicher. (Stichwort Gourmetküche)
Die Figur der Dunja nervt einfach nur – sie hat ja solche Angst, aber erzählt trotzdem dem erstbesten alles und der darf das auch noch aufzeichnen.

Karl, der Schwiegervater: lebt bei ihnen, da er ja ja sooo krank ist und sonst ins Heim müßte – kümmert sich aber tagelang allein prima um die kleinen Kinder und macht die ganze Gartenarbeit – ja nee, is klar!

Nervige Dialoge a la „Das ist soundso.“ „Ist das so?“ Diese ständigen wiederholenden Gegenfragen haben mich beim zuhören tatsächlich zunehmend aggressiv gemacht!

Man könnte die Geschichte so zusammenfassen: Blum findet raus, wer die Bösen sind (das geht ganz leicht). Dann schlachtet sie sie ab und zerlegt sie in handliche Stücke. Fertig.
Was soll so etwas?

Ich bin mir sicher, dass ich nie wieder ein Buch dieses Autors lesen werde!


Exitus - Der Deal: Psychothriller
Exitus - Der Deal: Psychothriller
Preis: EUR 2,99

17 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es fing so gut an ..., 15. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es fing so gut an, die Protagonisten wurden sorgfältig und glaubhaft eingeführt, ein Handlungsrahmen aufgebaut und ein Spannungsbogen begonnen - bis man bei ca. 80 % des E-Books angelangt ist.
Dann geht es durcheinander, die Handlung wird unlogisch und unmotiviert. Statt des großen Showdowns (wie es wohl geplant war) gibt es lächerliche Versatzstücke aus diversen Actionfilmen, verschiedene Personen werden demaskiert und in der Rückschau ist der Anfang leider auch nicht mehr so logisch, vieles was sorgfältig angelegt war, wird kaputtgemacht.
(Ohne zu spoilern kann ich hier leider nicht auf Einzelheiten eingehen.)
Hintendran wurde dann noch ein Happy End á la Lore-Roman gepappt, und fertig ist der „Thriller“ …

Ich bin auch fertig – und sage: Schade um die 99 Cent für dieses „Buch“! Den einen Stern gibt es für den netten Anfang!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 23, 2015 9:23 PM CET


Das Haupt der Welt: Historischer Roman
Das Haupt der Welt: Historischer Roman
von Rebecca Gablé
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 26,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider enttäuschend, 30. Dezember 2013
Ich habe mich sehr auf das neue Buch von Rebecca Gable gefreut und es mir für den Weihnachtsurlaub aufgehoben.
Bei den anderen Werken der Autorin ist es mir nämlich häufig passiert, dass es "plötzlich" schon 5 Uhr früh war - so sehr konnten sie mich fesseln.
Leider war es bei diesem Buch nicht der Fall und ich hätte es getrost irgendwann mal zwischendurch lesen können, denn es bestand keine Gefahr, Nachtruhe zu versäumen - im Gegenteil - ich mußte mich regelrecht disziplinieren, jeden Abend ein wenig weiter zu lesen ...
Warum?
Obwohl Frau Gable wieder mit einer Schlüsselszene mitten ins Geschehen springt, bleibt das Buch recht langweilig, es kommt keine Spannung auf - auch, nachdem alle Figuren soweit vorgestellt worden sind.
Außer den Nebencharakteren Thankmar und seiner Prinzessin hat keiner der Protagonisten meine Sympathie und mein Interesse wecken können, die Handlung plätschert so dahin, sie ist den Figuren anscheinend egal und dem Leser dadurch sowieso.
Es passiert eine Menge in dem Buch, es spielt in einer spannenden Zeit - aber leider konnte mich die Autorin diesmal nicht "mitnehmen". SCHADE!!!
2,5 Sterne von mir.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 1, 2014 7:33 PM CET


Die Burg der Könige: Historischer Roman
Die Burg der Könige: Historischer Roman
von Oliver Pötzsch
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend!, 18. Dezember 2013
Ich lese sehr gern historische Romane, je dicker, je lieber und auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut.
Leider hält es absolut nicht, was der Klappentext verspricht.
Die Handlung ist zäh und unlogisch, die Figuren machen keinerlei Entwicklung durch, verhalten sich unglaubwürdig und sind entweder nur gut oder ganz doll böse.
Einige Handlungsfäden enden einfach und werden nicht wieder aufgenommen.
Und das Ende - naja. Also wirklich ...
Sehr, sehr schade - der Plot ist nämlich eine großartige Idee, nur schlechtestmöglich umgesetzt. Hach, ich wünschte, Frau Gablé hätte diese Romanidee gehabt - was hätte man daraus machen können!


MUH!
MUH!
von David Safier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ganz großer Mist!, 16. November 2013
Rezension bezieht sich auf: MUH! (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist einfach nur platt, langweilig und an den Haaren herbeigezogen, von logischen Fehlern und biologischen Unmöglichkeiten mal abgesehen. Unerträglich zu lesen, man möchte sich wegen der unglaublichen Plattheiten alle Augenblicke fremdschämen. Eines der schlechtesten Bücher, das ich jemals gelesen habe.


Der Funke des Chronos: Ein Zeitreise-Roman
Der Funke des Chronos: Ein Zeitreise-Roman
von Thomas Finn
  Taschenbuch

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Groschenromanniveau, 18. Juni 2013
Ich beziehe mich in meiner Rezension auf die Hörbuchfassung (Download bei Audible). Und, dies schon mal vorab: Ich bin froh, nicht das Buch gekauft zu haben.

So gequält wie beim Anhören dieses Buches habe ich mich noch nie! Ich habe durchgehalten, weil ich auf die Auflösung gespannt war (ich liebe Zeitreisegeschichten!).
Aber es war sehr mühsam, die gut 12 Stunden durchzuhalten und es hat sich leider definitiv nicht gelohnt. Die Handlung an sich ist einerseits äußerst simpel, andererseits jedoch mit historischen Details vollkommen überfrachtet. Die Charaktere bleiben alle hölzern und blutleer, sind entweder gut oder aber abgrundtief böse, und man mag als Leser/Hörer mit niemandem sympathisieren, schon gar nicht mit dem naiv-dümmlichen Hauptprotagonisten. Auch dessen große Liebe zu C. wird einfach nur behauptet, nachvollziehen oder nachempfinden kann man das an keiner Stelle.
Die "Auflösung" ist plump und unlogisch.
Herr Rohrbeck liest ganz gut, hat jedoch einige Versprecher/Verleser. So liest er z.B. flach-blond (häh?) statt flachsblond oder spricht tete a tete wie tettatett aus - und zwar nicht etwa in der Rolle einer ungebildeten Figur!
Die oft erwähnten Dialekteinschübe haben mich jetzt nicht gestört, aber notwendig fürs Lokalkolorit waren sie nicht, sie haben in diesem Sinne nichts bewirkt. Verstehen konnte ich als Berlinerin die Passagen, aber sie waren eben überflüssig. Und auch völlig überladen mit altertümlichen scherzhaften Formulierungen und Begriffen - gerade so, als hätte der Autor zeigen wollen, wieviel schöne alte Wörter er doch recherchiert hat.
Wie es wirkt, wenn man die Dialektteile liest, weiß ich nicht - vermutlich ist es recht mühsam.
Von mit ganz klar KEINE Lese- oder Hörempfehlung!


Wo die Nacht beginnt: Roman (Diana & Matthew Trilogie, Band 2)
Wo die Nacht beginnt: Roman (Diana & Matthew Trilogie, Band 2)
von Deborah Harkness
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schon besser, aber noch viel Luft nach oben!, 9. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe Band 1 eigentlich nur ausgelesen, weil ich Band 2 bereits bestellt hatte, ich fands sterbenslangweilig, das erste Buch zog sich wie Kaugummi.
Das zweite Buch gefiel mir nun etwas besser als das erste, einfach weil der Teil der Handlung im elisabethanischen England interessanter ist als die zusammengestückelt wirkende Handlung in der Gegenwart.
Das Highlight war für mich eine überrraschende Begegnung, die Diana in der Vergangenheit hat, ich will jedoch nicht zuviel verraten.
In diesem Band treten noch mehr die Ähnlichkeiten zu den Gabaldon-Büchern zutage (z.B. Diana am tschechischen Königshof vs. Claire am französischen Hof). Leider ist das keineswegs positiv, sondern wirkt sehr ... bemüht.

Es werden noch einige Nebenerzählstränge angefangen, ich hoffe mal, dass die Autorin in Band 3 alle losen Fäden verknüpfen kann.
Das Buch endet mit einem Cliffhänger - einer der Hauptcharaktere ist tot, aber man erfährt nicht, wieso und wodurch.

Fazit: Band 2 ist streckenweise auch wieder sehr langatmig, aber doch wiederum so interessant, dass man das Ende der Story im dritten Buch erfahren möchte.

Ich werde das dritte Buch jedoch keinesfalls wieder als teures gebundenes Buch kaufen, sondern zum Audible-Download greifen (ist nicht so teuer wie der HC, aber erscheint nicht so spät wie das TB).


Elizabeth Arden Sunflowers femme / woman, Eau de Toilette, 100 ml
Elizabeth Arden Sunflowers femme / woman, Eau de Toilette, 100 ml
Preis: EUR 19,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wundervoller Sommerduft ..., 8. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... den ich nun schon seit ca. 20 Jahren verwende ... nicht immer, aber immer wieder! Ein fröhlicher, leichter sonniger Duft, der mir sofort gute Laune macht, mich in Sommerstimmung versetzt und jederzeit Summerfeeling für mich zurückholt.
Klare Kaufempfehlung - und zu dem aktuellen Preis sowieso!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5