Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17
Profil für Ar. Th. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ar. Th.
Top-Rezensenten Rang: 79.253
Hilfreiche Bewertungen: 283

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ar. Th. "arti1984" (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Rosengarten Schoko-Adventskalender (75 g) - Bio
Rosengarten Schoko-Adventskalender (75 g) - Bio

5.0 von 5 Sternen Ein toller Kalender in Bio Qualität, 20. November 2016
Wir haben uns entschieden dieses Jahr diesen Bio Adventskalender mit Schokofüllung zu kaufen.
Da man Adventskalender nur einmal im Jahr kauft war auch der Preis für uns völlig okay.
Wir sparen nicht an der Gesundheit und geben daher lieber mal ein paar € mehr aus.


Kein Titel verfügbar

1.0 von 5 Sternen Optisch sehen sie gut aus Qualität nicht gut, 24. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider sind bei allen sofort die Steine nach nur ein paar Tagen tragen rausgefallen. Finde ich sehr sehr schade drum.


Muhammad - Die faszinierende Lebensgeschichte des letzten Propheten
Muhammad - Die faszinierende Lebensgeschichte des letzten Propheten
von Jotiar Bamarni
  Taschenbuch

4 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mohammad - Mörder und Betrüger?, 14. Juni 2014
Erst zu meiner Person bevor ich anfange das Buch zu Bewerten.
Ich will hier keinen Glauben beleidigen, denn ich möchte keine Todesstrafe von einem Imam erhalten. Ich habe keine Religion doch glaube ich an einen Gott, ich habe mir schon einige Religionen angeschaut (zB Zeugen Jehovas, Katholisch, Judenum und jetzt Islam), doch ich muss sagen es gibt keine WAHRHEIT!

Jetzt komme wir zum Buch, ich muss zum Buch sagen das ich es umsonst von einer Muslimin (Dawa = Predigen) erhalten habe.
Wer war Mohammad wirklich, das wollte ich Wissen den vorher hatte ich keine Ahnung vom Islam. Noch hatte ich einen Koran zu Hause (Jetzt habe ich einen).
Der Schriftsteller hat ein schönes Buch geschrieben doch Frage ich mich ob die Muslime noch denken können. In dem Buch wird geschrieben das Frauen und Männer unter Allah gleich sind doch das deckt sich nicht mit dem Koran:
Zitat:
Sure 4: 34
Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Allah) demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß.

Dort wird dem Mann erlaubt die Frau zu schlagen und das ist keine Interpretation.
Außerdem ist im Koran zu finden das Mohammad den Männern die macht über den Frauen gegeben hat wann immer sie wollen Sex mit ihnen zu haben.
Zitat:
Die Frauen sind euch ein Saatfeld. Geht zu (diesem) eurem Saatfeld, wo immer (annaa) ihr wollt! Und legt euch (im Diesseits) einen Vorrat (an guten Werken) an! Und fürchtet Allah! Ihr müßt wissen, daß ihr ihm (dereinst) begegnen werdet. Und bring den Gläubigen gute Nachricht (von der Seligkeit, die sie im Jenseits erwartet!)

Das ist sind keine Erfindungen, das sind Aussagen aus dem Koran die Mohammad gesagt hat.
Jeder moderne Mensch der nicht in der Zeit von Mohammad sollte sich davon distanzieren!

Leider bin ich sehr enttäuscht darüber das im Buch sehr viele Sachen fehlen, die eigentlich sehr WICHTIG wären um zu erkennen das Mohammad kein Prophet oder Heiliger war (Entsprechend der ihm beigemessenen Unfehlbarkeit (ʿIsma) hat die durch Hadithe überlieferte Handlungsweise Mohammeds für Muslime verbindlichen Vorbildcharakter.)

Hier einigen Sachen die viele Leute nicht über Mohammad wissen:

1. Als er in seinen Fünfzigern war, heiratete Mohammed ein Mädchen (Aischa), die gerade sechs Jahre alt war. Die Ehe wurde vollzogen, als sie neun war. Dies ist einer der Gründe, warum Kinderbräute in der heutigen muslimischen Welt immer noch so verbreitet sind. Als Ayatollah Khomeini im Jahr 1979 im Iran an die Macht kam, reduzierte er das Heiratsalter für Mädchen auf neun Jahre, und folgte so dem Beispiel Mohammeds.
2. Mohammed nahm an einem Massaker teil, bei dem 800 jüdische Männer abgeschlachtet wurden, nachdem sie sich in einer später berühmt gewordenen Schlacht ergeben hatten. Es wurden Gräben ausgehoben und sie wurden alle geköpft, und ihre Körper wurden in die Gräben geworfen. Die Frauen und Kinder wurden unter den siegreichen Muslimen als Sklaven verteilt.
3. Als einmal ein Frau zu Mohammed kam und ihm gestand, dass sie ein außereheliches Kind empfangen hatte, sagte er, dass sie das Kind stillen sollte und dann gesteinigt werde. Dieses Urteil wurde gehorsam ausgeführt. Im Jahr 1994 fällte ein Schariagericht in Nigeria dasselbe Urteil gegen Amina Lawal und folgte so exakt Mohammeds Beispiel. Denn Mohammeds Verhalten wird von den Muslimen als heilig angesehen, und es wird fast unmöglich sein diese Art Gesetze zu verändern.
4. Mohammed unterstützte die Sklaverei. Er verschenkte Sklaven. Er besaß alle Arten von Sklaven einschließlich Männern, Frauen und schwarzen Sklaven. Er reichte Sklaven unter seinen Gefährten herum, damit sie deren sexuellen Vorlieben dienen konnten – Männer, die seine militärischen Führungskräfte waren. Er stand neben anderen und betete, während sie Sklaven schlugen. Er war ein Anhänger von gewalttätigem Sex mit weiblichen Sklavinnen nach einer Eroberung. Er nahm Sklaven gefangen und verkaufte sie um Geld für seine Kriegsführung zu machen.
5. Mohammed befahl seinen Anhängern, Karawanen zu überfallen um die Wirtschaft seines frischgebackenen Staates in Medina anzufeuern. Banditen und Piraten benötigten keine weiteren Rechtfertigungen mehr [für ihre Taten].
6. Mohammed sagte, “Wer auch immer den Propheten beleidigt, töte ihn”. Dies ist einer der Gründe warum Muslime so intolerant sind gegenüber jedem, der über Mohammed Witze macht … und warum jeder, der dies tut, selbst dafür verantwortlich ist, wenn er umgebracht wird. Es ist auch der Grund dafür, warum islamisches Recht die Hinrichtung von jedem fordert, der Mohammed oder den Islam beleidigt. Eine Christin in Pakistan steht gerade vor der Hinrichtung weil sie “Mohammed beleidigt” hat.
7. Mohammed sagte; “Wer auch immer den Islam verlässt, töte ihn”, dies ist der Grund warum es für Muslime so schwierig ist, den Islam zu verlassen. Abdul Rahman floh im Jahr 2004 aus Afghanistan nach Italien, weil er mit der Hinrichtung bedroht wurde, nachdem er zum Christentum konvertiert war. Viele andere hatten weniger Glück. Das islamische Recht verlangt, dass jene, die den Islam verlassen, hingerichtet werden müssen. Islamische Länder werben gerade dafür, dass jegliche Kritik am Islam weltweit geächtet wird. Sie treiben dies durch die Vereinten Nationen voran (und machen dort gute Fortschritte!).
8. Nach islamischem Recht ist die Aussage einer Frau halb so viel Wert wie die eines Mannes. Das bedeutet, dass sie nach islamischem Recht halb so glaubwürdig ist wie ein Mann.
9. Am Ende seines Lebens brüstete sich Mohammed damit, dass er “siegreich wurde durch Terror”. Ist es ein Wunder, dass viele Muslime sich im Terror engagieren?
10. Er erklärte auch, dass man ihm befohlen hatte, Krieg gegen Ungläubige zu führen, bis die gesamte Welt vom Islam regiert werde.
11. 91 Mal wird im Koran festgestellt, dass die Muslime dem Beispiel Mohammeds detailgenau folgen müssen. Denken Sie nur mal über die sich daraus ergebenden Auswirkungen nach.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 18, 2015 11:24 AM MEST


Kein Titel verfügbar

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Lüge der Höllenkinder!,, 25. Mai 2014
Ich möchte hier die Leute warnen. In Deutschland gibt es keine Meinungsfreiheit es gibt nur den Paragraphen 136 im Strafgesetzbuch! Ich zitiere nur Verse aus dem Buch, jeder anderer Meinung ist sollte es auch Beweisen können! Lest das Buch bevor ihr meine Rezension beurteilt! DANKE……..!

Paul Rassinier, wäre er ein Deutscher gewesen würde er sich gut zu den Denkern des deutschen Volkes einreihen dürfen. Er war aber Franzose genauer gesagt ein kommunistischer Franzose, der als politischer Gefangener sein Dasein in Buchenwald und Dora schinden musste. Er schrieb Zeitschriften die man heute in einem zusammen gefassten Buch lesen kann, dort geht es um SEIN LEBEN und das der ANDEREN LEBEN!
Warum schrieb Paul Rassinier dieses Buch überhaupt?
Weil es einige Mithäftlinge gefiel das Leben im Lager zu übertreiben und auf die deutschen einen Hass der ganzen Welt zu bringen anstatt dem Regime der das alles geschaffen hat.
(Dazu sei erwähnt das Paul Rassinier schreibt das das Leben nicht schön war im Vergleich zu manch Waisenhäusern in Frankreich, wo Kinder in ihrem Kot schliefen!)

Paul Rassinier wird als Holocaustleugner immer noch bezeichnet obwohl in ein Gericht freigesprochen hat. Warum diese Ungerechtigkeit, wen er doch ein Linker und Antifaschist war!

Sein Leben:
Er beschreibt es sehr einfach aber doch sehr Detailiert.
Er wurde als politischer Gefangener abtransportiert und landete im Arbeitslager Buchenwald, wo er natürlich hart arbeiten musste. Die Lagerältesten und Kapos waren die schlimmsten den sie stahlen und waren die wahren Mörder der Lager. Die SS hat es nicht wirklich interessiert was dort vor ging sie überlies die Haltung des Lagers den Häftlingen!
Das Buch erzählt viel über Leid und Tod aber es wurde nicht von der SS verbreitet sondern von den Kapos, den sie wollten den SS gefallen. Viele sind umgekommen mit der Hand der Kapos.

Eugen Kogon schrieb in seinem Buch: Die organisierte Hölle, Seite 59.
„Kapo: vom Italienischen capo: Haupt, Vorstand…“

Doch Paul Rassinier meint dazu folgendes auf Seite 193:
„Ich neige zu einer anderen Erklärung, die das Wort von einem Ausdruck K onzentrationslager = A rbeits = P olizei ableiten, dessen Anfangsbuchstaben zusammengezogen sind, wie Schupo von Schutz = Po lizei und Gestapo von Ge heime Sta ats = Po lizei abgeleitet ist“ zitat ende.

Das LEBEN DER ANDEREN (als Beispiel)
Alfred Untereiner ein geistlicher der mit Paul Rassinier befreit wurde aber nicht dasselbe erlebt hatten weil der erwähnte Herr eine leichte Tätiger als Schreiber inne hatte, schreibt folgendes:
„Sehr frühes Aufstehen, erkennbar ungenügende Ernährung für zwölf Arbeitsstunden: ein Liter Suppe, zweihundert bis zweihunderfünfzig Gramm Brot, zwanzig Gramm Margarine“(S.40)

Warum fehlt hier die Angabe von dem halben Lier Kaffee am Morgen und Abend, sowie die Scheibe Wurst oder der Löffel voll Käse oder Marmelade?
Solche Lügen der Mithäftlinge findet man in ihren Bücher zu genüge.

Es gibt einige Unbestreitbaren Tatsachen:
1. Juden wurden verfolgt.
2. Juden wurden schon vor dem Dritten Reich verfolgt.
3. Fragt man die andere Seite nach dem Warum? Kriegt man immer dieselbe Antwort:
Es sind immer die anderen schuld!
4. In der Thora als in den 5 Büchern Moses findet man immer wieder als Ziel folgendes:
die Erringung der Weltherrschaft des jüdischen Gottesvolkes und die Unterdrückung bis Ausrottung der anderen Völker als gottgewoltes und befohlenes IDEAL!

Wer dies Leugnen will sollte in Alte Testament schauen:
Herrschaft über andere oder aller Völker:
1.Mos. 17/15,1.Mos. 22/16-18
Völkervernichtung:
2. Mos23/22-24, 4.Mos24/17-19 usw.
Ich könnte noch einige mehr nennen doch das sprengt hier alles.

Ich danke Herr Paul Rassinier dass er überlebt hat und dass er sein Buch für die Nachwelt dagelassen hat! Durch ihn wurde ein Ball ins Rollen gebracht um die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen:
Robert Faurisson
Germar Rudolf


Wasserstoffperoxid: Das vergessene Heilmittel
Wasserstoffperoxid: Das vergessene Heilmittel
von Jochen Gartz
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wasserstoffperoxid vergesen aber noch nicht ganz!, 23. März 2014
Ich habe mir das Buch gekauft um herauszufinden was man mit dem Wasserstoffperoxid alles tun und machen kann.
Das Buch ist leider wie ein kleines Sammelwerk, als eine Anleitung.
Doch ich finde Wasserstoffperoxid erinnert mich an MMS von Jim Humble, so gesagt der kleine Bruder.
Viele Erfahrungsberichte aus Deutschland,USA,Frankreich und Japan sind zu finden.
Die Forscher arbeiteten mit Wasserstoffperoxid um Krebs erfolgreich zu behandeln.
Das ist aber nur eine "Krankheit" die man damit behandeln kann, in dem Buch findet man noch einige mehr und das aus längst vergangener Zeit.

Ich finde das Sammelwerk an Erfahrungen sehr gut!
Ich würde es jedem Empfehlen der Interesse an alternativen Heilmitteln hat.


Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt
Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt
von John V Denson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben. - Winston Churchill –, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Achtung, auf Amazon tummeln sich Leute herum die die Meinung anderer nicht akzeptieren.
Solche Leute möchte ich auffordern, [...]
Außerdem ist in der BRiD Meinungsfreiheit nicht oberstes Wert und somit tummeln sich einige BRiD Schlüpfe gerne auch auf Amazon rum, um anderer Rezensionen oder Büchern zu schaden.

John V. Denson war ein Strafverteidiger und seid 2005 wurde er zum Bezirksrichter gewählt.
Der Übersetzer ist Gerd Schultze-Rhonhof der ein früherer Soldat der Bundeswehr war und das Buch 1939 der Krieg der viele Väter hatte geschrieben hat.

Nun zum Buch:
Das Buch nimmt die 3 Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt unter Beschuss.
Den sie sind der Anklage schuldig Kriege geführt zu haben die eigentlich verhindert werden konnten doch sie haben sich von den Bankern (Morgan und Rockefeller) dazu verleiten Kriege zu führen damit die Wirtschaftlichkeit Amerikas und Britanniens nicht gefährdet wird.

Lincoln und Roosevelt sind das beste Beispiel dafür wie man den „Ersten Schuss“ provoziert.
Lincoln bei Fort Sunter und Roosevelt bei Pearl Harbour.
Lincoln hätte den Krieg verhindert indem er mit der anderen Seite gesprochen hätte um den Frieden zu bewahren doch hat er sich von anderen leiten lassen und sich zu einem Cäsaren gemacht.
Doch hat er lieber die andere Seite provoziert und damit den Krieg heraufbeschworen.
Den Kongress hat er betrogen und Belogen und sogar die Soldaten alleine in den Krieg ziehen das obwohl das dem Kongress nur erlaubt war.
Roosevelt, hat die Japaner provoziert um somit in den 2. Weltkrieg ziehen zu können, das was er und Winston Churchill geplant haben. Das ist laut Dokumenten dokumentiert, doch sind die Amerikaner blind uns lassen sich leiten von der Propaganda der Glotze.
Das erkennt man indem man sich die Gedenkstätte für Roosevelt in Washington D.C mal anschaut.
Dort steht geschrieben:

„Ich hasse Krieg“

Neben der Gedenkstätte müsste ein Tonband laufen lassen wo man die Menschen in den Schiffen hört, die mit verschiedenen Gegenständen gegen das Schiff geschlagen haben.
Die Maschen der Präsidenten die in den Neuzeiten in den Krieg gezogen sind, ich meine jetzt Bush zB ziehen sich wie ein roter Faden in der Geschichte. Jeder von ihnen nutze den „Ersten Schuss“
Lincoln – Fort Sunter für den Bürgerkrieg
Wilson – Das Schiffsunglück der Lusitania für den 1. Weltkrieg
Roosevelt – Pearl Harbour für den Einstieg in den 2. Weltkrieg
Georg Bush Jr. – 9/11 für den Afghanistan und Irak-Krieg

Im Ersten Weltkrieg gab es einen 2 Woche Waffenstillstand wo die deutschen, britischen und französischen Soldaten miteinander Weihnachten gefeiert haben und in der Zeit sich untereinander geholfen haben, obwohl es VERBOTEN war und man ihnen mit Gericht und Todesstrafe gedroht hat.
Daran sieht man wie Krank die Politik ist. Wäre es ihnen vergönnt hätten sie nicht mehr gekämpft und der Erste Weltkrieg wäre wahrscheinlich ohne den schlechten Beigeschmack des Versailler Vertrags zu Ende gegangen. Dadurch wäre der Zweite Weltkrieg nicht entstanden und somit auch nicht der Kommunismus, Faschismus und auch nicht der Nationalismus.

Dieses Buch gehört in jedes Bücherregal vor allem weil es kein „Nazi“ deutsche geschrieben hat sondern ein Amerikaner der mal aufzeigt was Sache ist!
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 29, 2015 11:33 PM MEST


Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt von Denson, John V. (2013) Gebundene Ausgabe
Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt von Denson, John V. (2013) Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben. - Winston Churchill –, 5. Februar 2014
Achtung, auf Amazon tummeln sich Leute herum die die Meinung anderer nicht akzeptieren.
Solche Leute möchte ich auffordern, [...]
Außerdem ist in der BRiD Meinungsfreiheit nicht oberstes Wert und somit tummeln sich einige BRiD Schlüpfe gerne auch auf Amazon rum, um anderer Rezensionen oder Büchern zu schaden.

John V. Denson war ein Strafverteidiger und seid 2005 wurde er zum Bezirksrichter gewählt.
Der Übersetzer ist Gerd Schultze-Rhonhof der ein früherer Soldat der Bundeswehr war und das Buch 1939 der Krieg der viele Väter hatte geschrieben hat.

Nun zum Buch:
Das Buch nimmt die 3 Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt unter Beschuss.
Den sie sind der Anklage schuldig Kriege geführt zu haben die eigentlich verhindert werden konnten doch sie haben sich von den Bankern (Morgan und Rockefeller) dazu verleiten Kriege zu führen damit die Wirtschaftlichkeit Amerikas und Britanniens nicht gefährdet wird.

Lincoln und Roosevelt sind das beste Beispiel dafür wie man den „Ersten Schuss“ provoziert.
Lincoln bei Fort Sunter und Roosevelt bei Pearl Harbour.
Lincoln hätte den Krieg verhindert indem er mit der anderen Seite gesprochen hätte um den Frieden zu bewahren doch hat er sich von anderen leiten lassen und sich zu einem Cäsaren gemacht.
Doch hat er lieber die andere Seite provoziert und damit den Krieg heraufbeschworen.
Den Kongress hat er betrogen und Belogen und sogar die Soldaten alleine in den Krieg ziehen das obwohl das dem Kongress nur erlaubt war.
Roosevelt, hat die Japaner provoziert um somit in den 2. Weltkrieg ziehen zu können, das was er und Winston Churchill geplant haben. Das ist laut Dokumenten dokumentiert, doch sind die Amerikaner blind uns lassen sich leiten von der Propaganda der Glotze.
Das erkennt man indem man sich die Gedenkstätte für Roosevelt in Washington D.C mal anschaut.
Dort steht geschrieben:

„Ich hasse Krieg“

Neben der Gedenkstätte müsste ein Tonband laufen lassen wo man die Menschen in den Schiffen hört, die mit verschiedenen Gegenständen gegen das Schiff geschlagen haben.
Die Maschen der Präsidenten die in den Neuzeiten in den Krieg gezogen sind, ich meine jetzt Bush zB ziehen sich wie ein roter Faden in der Geschichte. Jeder von ihnen nutze den „Ersten Schuss“
Lincoln – Fort Sunter für den Bürgerkrieg
Wilson – Das Schiffsunglück der Lusitania für den 1. Weltkrieg
Roosevelt – Pearl Harbour für den Einstieg in den 2. Weltkrieg
Georg Bush Jr. – 9/11 für den Afghanistan und Irak-Krieg

Im Ersten Weltkrieg gab es einen 2 Woche Waffenstillstand wo die deutschen, britischen und französischen Soldaten miteinander Weihnachten gefeiert haben und in der Zeit sich untereinander geholfen haben, obwohl es VERBOTEN war und man ihnen mit Gericht und Todesstrafe gedroht hat.
Daran sieht man wie Krank die Politik ist. Wäre es ihnen vergönnt hätten sie nicht mehr gekämpft und der Erste Weltkrieg wäre wahrscheinlich ohne den schlechten Beigeschmack des Versailler Vertrags zu Ende gegangen. Dadurch wäre der Zweite Weltkrieg nicht entstanden und somit auch nicht der Kommunismus, Faschismus und auch nicht der Nationalismus.

Dieses Buch gehört in jedes Bücherregal vor allem weil es kein „Nazi“ deutsche geschrieben hat sondern ein Amerikaner der mal aufzeigt was Sache ist!


Geheimgesellschaften 2 Interview mit Jan van Helsing - Die Verbindungen der Geheimregierungen
Geheimgesellschaften 2 Interview mit Jan van Helsing - Die Verbindungen der Geheimregierungen
von Jan van Heling
  Gebundene Ausgabe

5 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rarität, doch es gibt bessere Bücher warum Teil 2?, 4. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
(Ich schreibe das selbe wie beim ersten Teil, da das nur eine Wiederholung in einem Interwiev ist. Es kommen zwar einige kleine neue Dinge zum vorschein, doch ich denke das hat Jan Van Helsing mit Absicht gemacht um ein bisschen Geld daraus zu machen)

Achtung, auf Amazon tummeln sich Leute herum die die Meinung anderer nicht akzeptieren.
Solche Leute möchte ich auffordern, sie mögen meine Rezension nicht bewerten.
Außerdem ist in der BRiD Meinungsfreiheit nicht oberstes Wert und somit tummeln sich einige BRiD Schlüpfe gerne auch auf Amazon rum, um anderer Rezensionen oder Büchern zu schaden.

Jetzt kommen wir zum Buch, ich würde gerne wissen wollen wie Jan Van Helsing es geschaft hat dieses Buch zu verlegen? Es ist zwar leicht verständlich doch die Informationen sind sehr durcheinander gemischt und so verliert man den Faden worum es in dem Kapitel geht.
Es ist zwar nicht immer so aber bei längeren Kapiteln ist es so.
Jan Van Helsing wie können sie über Jahwe oder Jesus schreiben wen sie an sich selbst glauben? Wie können sie Jahwe in den Dreck ziehen wen sie meiner Meinung nicht die Bibel verstehen oder gar verstanden haben.
Sie zitieren in ihrem Buch Johannes 8:30-45 Wo Jesus sagt:
Ihr tut die Werke eures VATERS! Mit dem Vater soll Jahwe gemeint sein, doch wer die Bibel richitg versteht und somit auch Jesus, weiß das Jesus damit Satan meint! Denn die Juden folgen nicht den Geboten Jahwes sondern ihren eigenen Interessen und trieben.

AIDS gibt es? Nein AIDS gibt es nicht man muss sich nur einige Videos bei Youtube anschauen wo angebliche Infizierte aussagen das sie sich besser ohne diese AIDS Medikamente fühlen, als mit. Es ist auch nicht verwunderlich warum, wen mann weiß das auf den Verpackungen ein Totenkopf zu finden ist.
Außerdem sind die Test nicht 100% wie die Packungsbeilage es zeigt.
Würde sich mehr Menschen dafür interessieren, wäre diese Lüge längst schon Publick.

Ich frage mich warum das Buch 10 Jahre lang auf dem Index stand wen doch die Protokolle nicht voll herausgeschrieben sind! Man findet nur die Interpretationen des Schriftstellers, warum dann solch eine Mühe in der BRiD? Man hätte doch den Mann auslachen können wie man es doch mit anderen Aufklärern jetzt macht.

Hätte ich dieses Buch vor SATANS BANKER gelesen(was ich an dieser Stelle sehr empfehlen kann)
wäre es bestimmt ein sehr interessantes buch gewesen.
Es zeigt mit den Finger hin wo es sollte und ist für Sammler und Aufklärer gut geeignet, ich hätte ich mir gewünscht das Jan Van Helsing selbst ein bisschen geforscht hätte und nicht alles zusammen gesammelt hätte und das noch von anderen Schriftstellern.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 10, 2014 12:27 PM MEST


Kein Titel verfügbar

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rarität, doch es gibt bessere Bücher, 3. Januar 2014
Achtung, auf Amazon tummeln sich Leute herum die die Meinung anderer nicht akzeptieren.
Solche Leute möchte ich auffordern, sie mögen meine Rezension nicht bewerten.
Außerdem ist in der BRiD Meinungsfreiheit nicht oberstes Wert und somit tummeln sich einige BRiD Schlüpfe gerne auch auf Amazon rum, um anderer Rezensionen oder Büchern zu schaden.

Jetzt kommen wir zum Buch, ich würde gerne wissen wollen wie Jan Van Helsing es geschaft hat dieses Buch zu verlegen? Es ist zwar leicht verständlich doch die Informationen sind sehr durcheinander gemischt und so verliert man den Faden worum es in dem Kapitel geht.
Es ist zwar nicht immer so aber bei längeren Kapiteln ist es so.
Jan Van Helsing wie können sie über Jahwe oder Jesus schreiben wen sie an sich selbst glauben? Wie können sie Jahwe in den Dreck ziehen wen sie meiner Meinung nicht die Bibel verstehen oder gar verstanden haben.
Sie zitieren in ihrem Buch Johannes 8:30-45 Wo Jesus sagt:
Ihr tut die Werke eures VATERS! Mit dem Vater soll Jahwe gemeint sein, doch wer die Bibel richitg versteht und somit auch Jesus, weiß das Jesus damit Satan meint! Denn die Juden folgen nicht den Geboten Jahwes sondern ihren eigenen Interessen und trieben.

Ich frage mich warum das Buch 10 Jahre lang auf dem Index stand wen doch die Protokolle nicht voll herausgeschrieben sind! Man findet nur die Interpretationen des Schriftstellers, warum dann solch eine Mühe in der BRiD? Man hätte doch den Mann auslachen können wie man es doch mit anderen Aufklärern jetzt macht.

Hätte ich dieses Buch vor SATANS BANKER gelesen(was ich an dieser Stelle sehr empfehlen kann)
wäre es bestimmt ein sehr interessantes buch gewesen.
Es zeigt mit den Finger hin wo es sollte und ist für Sammler und Aufklärer gut geeignet, ich hätte ich mir gewünscht das Jan Van Helsing selbst ein bisschen geforscht hätte und nicht alles zusammen gesammelt hätte und das noch von anderen Schriftstellern.


Die Erfindung des jüdischen Volkes: Israels Gründungsmythos auf dem Prüfstand
Die Erfindung des jüdischen Volkes: Israels Gründungsmythos auf dem Prüfstand
von Shlomo Sand
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,95

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heutige Juden die Nachkommen aus der Tora?, 8. Dezember 2013
Bevor ich meine Rezenssion hier Amazon übergebe, will ich menem Leser bitten unabhängig und Frei meine Rezenssion zu lesen. Man muss auch Meinungen akzeptieren die man selbst nicht so gerne hören möchte.

Shlomo Sand ist ein polnischer Jude, der in Israel lebt und aufgewachsen ist.
(Er beschreibt in den ersten 40 Seiten treffende Beispiele aus seinem Leben, damit man sieht wie Israel im innern funktioniert, leider im Nachteil von Mischjuden)

Dem Autor Shlomo Sand gelingt sehr gut aufzuzeigen wer die heutigen Juden sind. Leider werden solche Menschen wie er gejagt und verfolgt. Seine kritische auseinandernahmen von verschiedenen zionistischen Werken werden sehr genau hinterfragt und durchleuchtet.

Schnell erkennt man das die heutigen Juden die in Israel leben nichts mit den alten Juden aus der Tora gemeinsam haben, den sie stammen aus unterschiedlichster Konvertierter Völker. Leider versuchen die Zionisten das in ihren Werken zu verschleiern. Khasaren sind der Bestandteil der heutigen Juden wie Shlomo Sand bewiesen hat. Mich persönlich hat die Rasenkunde in Israel gewundert, die sogar vor dem Nationalsozialismus stattgefunden hat.

Wozu diese Rassenkunde? Um zu beweisen das die Juden aus Europa(da kommen die Khasaren Juden von heute her) die nachkommen aus der Bibel sind?
Es gibt doch schon die Nachkommen der wahren Juden, wer ist das?

Das beweist Shlomo Sand sehr treffend in dem er sagt dass die Juden niemals aus ihrem Land verbannt wurden, es sind Juden die zum Islam konvertiert sind! Die wahren Nachkommen und Semiten sind die Palästinenser!

Doch leider werden sie benachteiligt und so wird es immer Krieg in dem Land Israel geben, den mächtige Zionisten leben natürlich nicht in Israel sondern verstreut in der ganzen Welt um Israel zu unterstützen.

Wozu? Diese Frage hat Shlomo Sand nicht, aber er sagt sehr zutreffend lange wird das Land dort nicht machen, den sieht aus wie eine Base aus die die Zionisten aus Amerika leiten und verleiten.

Ich würde mir wünschen wen Israel ein Demokratisches Land wäre und nicht wie es aufzeigt ein Rassistisches ist. Wer nicht meiner Meinung ist sollte sich folgendes Buch ganz genau anschauen, wen ihm das von Shlomo Sand nicht ausreicht:
Das Leben eines amerikanischen Juden rassistischen, marxistischen Israel.

Das Buch ist für jeden der eine offene und freie Meinung hat sehr lesenwert.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4