Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Profil für m-meyer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von m-meyer
Top-Rezensenten Rang: 5.717.694
Hilfreiche Bewertungen: 77

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"m-meyer"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Down to Earth
Down to Earth
Wird angeboten von DVD Overstocks
Preis: EUR 6,71

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Meister wird müde - schwach!, 3. Dezember 2001
Rezension bezieht sich auf: Down to Earth (Audio CD)
Schade Ozzy! Man merkt dem Album doch deutlich an, dass es lediglich dazu diente, die Plattenfirma, welche nun schon sechs Jahre auf einen Nachfolger zu OZZMOSIS wartete, endlich mit einem Produkt zu beliefern.
Das Album ist eigentlich der deutlich schwächere Teil II von OZZMOSIS ... aber, was bei dem Album noch funktionierte, scheitert bei DOWN TO EARTH kläglich. Ozzy plagiert sich selber (so zB ein Remake von TONIGHT mit neuem Text) und hat keine neuen Ideen mehr. Da entschädigt höchstens der Enhanced-Clip mit alten Aufnahmen von Randy Rhoads. Ozzy weiß schon, warum er die mit auf die CD brennen liess...


Abominog
Abominog
Wird angeboten von KELINDO³
Preis: EUR 26,59

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Starkes Comeback, 21. August 2001
Rezension bezieht sich auf: Abominog (Audio CD)
Nach dem Ausscheiden von Mastermind Ken Hensley und der Abdankung von John Sloman als Sänger stand Ur-Heeper Mick Bos vor einem Scherbenhaufen. Durch poppige Alben wie "Innocent Victim" und Experimente wie "Conquest" hatte Heep die alten Fans erstmal vergrätzt. Mit "Abominog" versuchte Box den Neuanfang und legte mit einem fast neuen Line-Up ein formidables Comebackalbum hin, welches heute allerdings etwas angestaubt klingt. Der altbekannte Heepsound (Hammondorgel und fünf Stimmen) wurde etwas zurückgefahren und ein damals modernerer, amerikanischer Sound eingeführt. Trotz viel Synthiesizer entstand so ein knackiges Album, das in keiner Heep Sammlung fehlen darf!


Private Eyes
Private Eyes

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zurückgelehnter Rock!, 20. August 2001
Rezension bezieht sich auf: Private Eyes (Audio CD)
Tja, was soll man da noch sagen. Tommys Album nach dem Split mit DEEP PURPLE und wohl auch sein letztes, denn der begnadete Gitarrist folgte Jimi Hendrix, Janis Joplin und Bon Scott um eine neue Supergruppe zu gründen ... Fantasische Bandbreite von Stilen (Funk, Rock, Balladen) - Rest In Peace, Mr. Bolin!


Long Road
Long Road
Wird angeboten von colibris-usa
Preis: EUR 30,85

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von wegen: Alte Männer!, 2. August 2001
Rezension bezieht sich auf: Long Road (Audio CD)
Von wegen. Alte Männer! Nick Simper zusammen mit Mick Underwood (Ex-Episode Six) hat QUARTERMASS wieder auferstehen lassen. Zwar hat die Gruppe nichts mehr mit dem progressiven Rock der frühen Siebziger zu tun, ich bin aber überzeugt, dass einige Stücke, die für (Nick Simper's) FANDANGO gedacht waren, hier zu finden sind. Starker Gitarren Rock, klingt manchmal nach COVERDALE/PAGE - nur besser!


The Right Way on
The Right Way on
Wird angeboten von zoreno-deutschland
Preis: EUR 3,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ruhiger singer-songwriter, 2. August 2001
Rezension bezieht sich auf: The Right Way on (Audio CD)
Dieser Kanadische Singer/Songwriter war mir auch "vorher" unbekannt. Tim Lawson spielt wunderbare ruhige Stücke in Tradition des Country/Western und singt sie mit einer wunderbar eingängigen Stimme.


Black Science
Black Science
Preis: EUR 19,61

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Industrial aus dem Grab, 2. August 2001
Rezension bezieht sich auf: Black Science (Audio CD)
Nach dem enttäuschenden "CROSS PURPOSES" Album von Black Sabbath stiegt Bassist Geezer Butler aus und gründete seine eigene Band. Dieses zweite Album klingt so, wie Black Sabbath in den Neunzigern klingen sollte! Echtes Schwermetall mit Industrialanklängen und intelligenten, zum Teil sehr phantasievollen, Texten.


On Air
On Air
Wird angeboten von plattenguru, Preise incl. Mwst.
Preis: EUR 12,00

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BBC-Aufnahmen, 25. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: On Air (Audio CD)
Numans Klassiker live und im Studio der BBC aufgenommen! Teilweise verfremdete Versionen der bekannten Klassiker CARS oder DOWN IN THE PARK, die von der Zeitlosigkeit dieser Songs überzeugen. Die spartanischen Sythesizer und das knackige Schlagzeug sorgen dafür, dass die Songs auch noch nach fast 20 Jahren frisch wirken.


Slipstreaming/Future Times
Slipstreaming/Future Times
Preis: EUR 19,89

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rock on, 21. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Slipstreaming/Future Times (Audio CD)
Nick Simper: Der Deep Purple-Mitbegründer und WARHORSE-Initator mit seinem Projekt von 1979/1980. Die CD bietet die beiden sehr rockigen LP's von Fandango als eine Pressung. Obwohl die Aufnahmen aus den Jahren `79/'80 stammen, klingen sie überhaupt nicht angestaubt. Gutgelaunter Partyrock der aber nie billig klingt!


Deep Purple
Deep Purple

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Ende von Mk I, 21. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Deep Purple (Audio CD)
Das dritte und letzte Album von Deep Purple Mk 1 (mit Rod Evans - vocals und Nick Simper - bass) und was für eins. Innerhalb von 18 Monaten nach ihrer mehr oder weniger zufälligen Gründung, repräsentiert dieses Album endlich die perfekte Symbiose zwischen allen damals in der Gruppe vertretenen Interessen: Jon Lord bekommt mit der Mini-Oper"April" sein Orchester, Ritchie Blackmore darf sich im zweiten Teil von "April" mit seiner Gitarre austoben, Rod Evans bekommt sein Stück perfekter Popmusik ("Bird has flown") und Ian Paice und Nick Simper dürfen endlich zeigen was sie als Rhythmussektion draufhaben ("Chasing Shadows") ... also alles in bester Ordnung!? Wenn Jon, Ritchie und Ian aber hinter dem Rücken von Rod und Nick einen anderen Sänger (Ian Gillan) und Bassisten (Roger Glover) ausprobieren (!) und schon mit ihnen eine neue Single aufnehmen (!!) und diese veröffentlichen, während sie eigentlich dieses Album promoten sollen (!!!), hat es doch wohl nicht sollen sein - Schade, denn DEEP PURPLE ist für mich eines des besten Purple-Alben!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 15, 2012 4:45 PM CET


Baby Faced Killer
Baby Faced Killer

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen TRAGISCH!, 21. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Baby Faced Killer (Audio CD)
Noch jemand, der jetzt mit Cozy Powell oder Dusty Springfield plaudern kann. David Byron, der Sänger bei URIAH HEEP hatte nach seinem Rauswurf nicht besonders viel Glück und ging mit mehreren Projekten an den Start: Rough Diamond, David Byron Band oder eben einfach als Solist. Eigentlich eine typische Platte der späten Siebziger; die gute, alte Orgel wurde hier und da schon von Keyboard ersetzt, aber die Songs ("Only You Can Do it", "I Remember" (mit Mick Box!) oder "Heaven Or Hell") gehen einem nicht aus dem Kopf. Klasse


Seite: 1 | 2