Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Entspannungsmusik longss17
Profil für Toni Anton > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Toni Anton
Top-Rezensenten Rang: 3.249.059
Hilfreiche Bewertungen: 90

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Toni Anton

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Hymn for My Soul
Hymn for My Soul
Preis: EUR 12,63

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schön langsam wird es öde, 21. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Hymn for My Soul (Audio CD)
OK, Hymn 4 my Soul ist ein tolles Lied, aber Joesi kann mit seinen Coverversionen auch manchmal nerven, wie es hier bei mir der Fall ist. Die Lieder passen nicht wirklich zueinander und kommen nicht richtig un Fahrt. Alles in allem wird das Album mit dem netten H4mS abgeschlossen.

Nicht einmal für richtige Cocker-Fans ein Muss, meiner Meinung nach.


Powerage (Special Edition Digipack)
Powerage (Special Edition Digipack)
Preis: EUR 9,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!!!!!!!, 9. Oktober 2007
Dieses Album gehört sicher zu den besten und lässigsten Alben von AC/DC. Ich meine, welches Album der Australier ist schon schlecht?!Fly On The Wall wäre das einzige, wo ich zustimmen würde, wenn es um schlechte AC/DC-Alben geht. Aber Powerage ist was ganz besonderes. Es groovt, rockt und bluest gleichzeitig, und das eine Dreiviertelstunde lang. Laute, dreckige Gitarren von Angus und Malcolm Young, wer ein richtiger Rock'n'Roll-Fan ist, darf dieses oft unterschätzte und vergessene Album nicht versäumen.

Zu der Rezension meines Vorschreibers:Ja, AC/DC ist eine Art des "Lebens". Man muss wirklich die Einstellung zum Rock'n'Roll haben, um AC/DC wirklich zu verstehen, denn bei ihrer Musik geht es sehr wohl um mehr als Sex, Drugs and Rock'n'Roll, das was viele glauben. Die Lieder haben zwar meistens den selben Kern, aber doch ist jeder einzelne Song was ganz eigenes und besonderes.

Also:Ob Fan oder nicht, dieses Album ist Rock'n'Roll pur und gehört in jede Rocksammlung. Zugreifen!!!!!!!!11


Stiff Upper Lip
Stiff Upper Lip
Preis: EUR 7,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Etwas schwach, 22. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Stiff Upper Lip (Audio CD)
Dieses Album ist sicher nicht schlecht, aber die großen Zeiten von AC/DC sind, man merkt es, vorbei. Es gibt keine zündenen Ideen mehr, aber bitte versteht mich nicht falsch, die Leute bei AC/DC sind mittlerweile 52, 53, 54, 58 und 60 Jahre alt und sie haben in ihrem Leben sehr viel gute Musik gemacht, aber dieses Album ist irgendwie langweilig. Wenn man den Titelsong hört, freut man sich irgendwie total auf das, was noch kommt, aber da kommt nicht mehr viel Bewegendes, sage ich euch. Bis auf den Satellite Blues ist das alles relativ öde.

Das Album ist sicher kein Stück Horrormusik, doch obwohl ich eigentlich ein Fan des Blues und des Bluesrock bin, gefällt es mir irgendwie nicht sehr. Ich glaube, AC/DC wollte vor 7 Jahren den Bluesrock neu erfinden, was aber gescheiter ist.

Fazit:Wer es unbedingt haben will, soll es kaufen, wenn man das Album jedoch nicht hat, verpasst man nichts!


Jailbreak '74 (Special Edition Digipack)
Jailbreak '74 (Special Edition Digipack)
Preis: EUR 7,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurz und bündig..........und supergut!!!!, 22. September 2007
OK, dass das Album mit nur fünf Liedern drauf genau so viel kostet wie eines, wo 12 Lieder drauf sind, ist nicht gerade erfreusam, aber trotzdem.......

.....das Album rockt und bluest, dass es nicht besser geht. Jailbreak hört sich einfach nur grandios an, You Ain't Got A Hold On Me ist auch nicht schlecht, mit Show Business ist ein reiner Rock'n'Roll-Song drauf, Soul Stripper hat ein zweiminütes, super Intro und vor allem der Refrain ist verdammt hart. Und als Sahenhäubchen gibt es dann noch Baby, Please Don't Go, welches von Bon Scott einfach geil gesungen ist, aber es ist das einzige Lied, welches nicht von AC/DC selber geschrieben wurde.

Also, für Fans trotz des Preises sowieso Pflichtprogramm und auch für Bluesrock-Fans kann ich auch nur sagen:Es ist sicher kein Fehlkauf. Es ist wie gesagt kurz und bündig, auf dem Weg zur Arbeit lässt es sich leicht hören und macht einfach Spaß.


Fly On The Wall (Special Edition Digipack)
Fly On The Wall (Special Edition Digipack)
Preis: EUR 7,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwache Produktion, starke Songs., 22. September 2007
Ich habe das Album seit gestern und war beim ersten Hören von der Qualität total enttäuscht. Die Stimme Brian Johnsons, der wieder einmal hervorragend singt, ist nur schwer zu hören, die Gitarren sind viel zu sehr in den Vordergrund gerückt. Aber OK, dafür, dass die Gebrüder Young so gut Gitarre spielen können, kann man das verkraften, wenn sie nicht so gut im Produzieren sind.

Zu den Songs:Die Songs sind für AC/DC-Verhätnisse zwar recht einfach gestrickt, würden aber mit besserer Produktion eindeutig zum Überzeugen wissen. Alleine der Titeltrack ist hammergut und "Shake Your Foundations" hängt um nichts nach. Mit First Blood und Danger geht es ein bisschen bergab, aber Sink The Pink ist hingegen wieder ein grandioses Stück. Playing With Girls, Stand Up und Hell Or High Water sind keine Meisterstücke, aber anhörbar. Dafür sind die beiden letzten Lieder des Albums umso besser. Back In Business ist super gespielt von Angus und Malcolm und Send For The Man hat ein super Riff.

Fazit:Wer gerade dabei ist, AC/DC-Fan zu werden, dem sei dieses Album nicht empfohlen. Lieber zuerst zu "Back In Black" oder "Let There Be Rock" greifen. Ansonsten für alle die geradlinigen Hardrock, kann ich nur sagen, zugreifen schadet nicht, obwohl es besseres gibt!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 22, 2008 2:49 PM MEST


Back in Black (Special Edition Digipack)
Back in Black (Special Edition Digipack)
Preis: EUR 9,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Album ist abnormal, 14. August 2007
Ja, ihr lest richtig. Dieses Album ist abnormal, und zwar abnormal gut. Wie von einem anderen Planeten.

Wenn man sich mal vorstellt, dass Bon Scott nur kurze Zeit vor den Aufnahmen zu diesem Album gestorben ist, kann man sich vorstellen, dass die Bandmitglieder sicherlich nicht gerade glücklich waren. Noch dazu ein neuer Sänger, mit dem sie noch keine Erfahrung hatten. Und dann liefern sie so ein Stück Hardrock-Gechichte ab. Leute, was soll man dazu bitteschön noch sagen?
Jedes Lied ein Hammer, das fängt schon mal beim Glockengeläute von Hells Bells an, rockt bei Shoot To Thrill weiter, dann kommt What Do You Do For Money Honey mit einem recht aggressiven Text und extrem viel Power seitens vom Sänger Johnson und dem Gitarristen Angus Young. Back In Black ist ja sowieso ein AC/DC-Klassiker, der auf jedem Konzert gespielt wird und You Shook Me All Night Long ist der wohl "weichste" Song auf der Platte, abgesehen von "Rock'n'Roll Ain't Noise Pollution", gefällt mir aber am allerallerbesten, weil 1) der Text super, man braucht nicht viel English zu können, um hier mitzusingen, 2) die Riffs sind ja wohl die besten in einem AC/DC-Song überhaupt und 3) Johnsons Stimme hört sich hier wieder verdammt geil an. Have A Drink On Me und Shake A Leg sind zwar RELATIV unbekannte Lieder in der AC/DC-Diskographie, wissen aber total zu überzeugen.

Also, liebe Rock bzw. Hardrock-Fans, wer diesem Album noch nicht besitzt, der soll sich beim nächsten Elekronikgeschäft-Besuch bitte dieses Album mitnehmen, bevor er überhaupt darüber dachdenkt, was er sich sonst für eine CD kaufen könnte.

Kaufen, in den Player legen, laut aufdrehen, auf Play drücken und abrocken (oder entspannen), wie man will=)


Seite: 1 | 2 | 3