Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive BundesligaLive
Profil für Bo > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bo
Top-Rezensenten Rang: 3.559.017
Hilfreiche Bewertungen: 42

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bo (Colonia)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Time (Deluxe Edition inkl. 3 Bonustracks)
Time (Deluxe Edition inkl. 3 Bonustracks)
Wird angeboten von Media Vortex
Preis: EUR 13,16

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlos...., 3. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach so langer Zeit ist die Euphorie bei einem Fan natürlich groß. Doch selbst nüchtern betrachtet....dieses Album ist ein absoluter Meilenstein in Rod Stewarts 50 jähriger Schaffensphase.
Das fröhlich folkige "She makes me happy" als Hymne auf seine Ehefrau weckt Erinnerungen an den frühen Rod aus den 70ern.
"Can't stop me now" beschreibt seine Anfänge als Musiker der immer starken Rückhalt von seiner Familie besonders seinem Vater hatte. Ein kraftvoller, poppig rockiger Ohrwurm mit einem starken Beat und Dudelsäcken im Hintergrund als Tribut an seinen schottischen Vater.
"It's over" ist die klassische Rod Stewart Ballade, bei der man eine Gänsehaut bekommt, über das traurige Thema Scheidung, welche Stewart zweimal durchlebt hat. Beklemmend, traurig.
Das in Erinnerung an seine erste große Liebe schwelgende "Brighton Beach" gehört mit mit zu den stärksten Songs(mit Live the life, Time, Make love to me tonight) auf dem Album. Eine rein akustische traurigschöne Ballade.
"Beautiful morning" ist ein fröhlicher, sehr flotter Pop Rock Song, der absolut gute Laune macht.
"Live the life" ist für mich einer der besten Songs, mit Geige, akustischen Gitarren, Hammond, Mundharmonica klingt er genau so, wie ich es mir von Rod wünsche. Irgendwo bei You wear it well und Maggie May.
Das stampfend rockig, bluesige "Finest Woman" mit satten Bläsern gefällt mir mit jedem Hören besser, dennoch finde ich es im Vergleich einen der schwächeren Songs. Trotzdem hörenswert.
"Time" ist für mich das absolute Highlight des Albums sowohl textlich, musikalisch als auch stimmlich. Hier lässt Rod sein Organ sich so richtig ausleben und brillieren. Eine starke wunderbare soul-bluesige Ballade. Eine echte Glanzleistung.
Mit "Picture in a frame" macht Rod auf seine ganz eigene Art endlich eine Fremdkomposition von Tom Waits sich mal wieder so zu eigen, als hätte er sie selbst geschrieben.
"Sexual Religion" passt zwar musikalisch nicht ganz zum Rest des Albums, und doch überrascht mich dieser Discoresque Song doch sehr positiv. Irgenwie hat dieser Song eine "unheimliche" :-) Anziehungskraft und Rod frönt den 70er/80er Sounds.
"Make love to me tonight" ist wieder ein folkig, rockiger Mid-Tempo Song, der tatsächlich von Gasoline Alley stammen könnte. Ein weiteres Juwel des Albums.
"Pure love" beschließt den Teil der offiziellen, "einfachen" Ausgabe des Albums. Eine wunderschöne klassisch instrumentierte Ballade über die Liebe und Beziehung zu seinen Kindern, die einen wirklich zu Tränen rührt.
Die Bonustracks der Deluxe Version sind ebenfalls absolut hörenswert. Wer diese Version nicht bestellt, dem entgehen drei weitere richtig gute Songs, die das Album bluesig, rockig und balladig komplettieren. Mir Corrina covert Rod einmal mehr Bob Dylan, was noch nie schief gegangen ist. Legless ist ein genialer Original Rod Rocker, der Country Song Love has no pride ist ein weiterer stimmlicher Höhepunkt, bei der jeder Atmer zu hören ist.
Insgesamt klingt Stewarts Stimme auf diesem Album so gereift, rotzig, gefühlvoll und herzzerreissend wie nie, wenn sie auch etwas von ihrer Power eingebüßt hat. Der Sound und die Instrumentierung sind klassisch Rod Stewart, genial gemischt und zeitlos. Die Texte sind persönlich und authentisch, was eben dieses Album aus macht. Rod hat selbst geschrieben, produziert und lebt die Songs, was den Unterschied abgeshen vom Stil zu den Great American Songbooks ausmacht. Eine großartige Rückkehr zu seinen Stärken als Singer, Songwriter und Storyteller.
Hoffentlich hält Rod Stewart noch mehr Alben dieser Klasse für die Zukunft bereit.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 4, 2013 3:33 PM MEST


Time
Time
Preis: EUR 6,79

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlos...., 3. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Time (Audio CD)
Nach so langer Zeit ist die Euphorie bei einem Fan natürlich groß. Doch selbst nüchtern betrachtet....dieses Album ist ein absoluter Meilenstein in Rod Stewarts 50 jähriger Schaffensphase.
Das fröhlich folkige "She makes me happy" als Hymne auf seine Ehefrau weckt Erinnerungen an den frühen Rod aus den 70ern.
"Can't stop me now" beschreibt seine Anfänge als Musiker der immer starken Rückhalt von seiner Familie besonders seinem Vater hatte. Ein kraftvoller, poppig rockiger Ohrwurm mit einem starken Beat und Dudelsäcken im Hintergrund als Tribut an seinen schottischen Vater.
"It's over" ist die klassische Rod Stewart Ballade, bei der man eine Gänsehaut bekommt, über das traurige Thema Scheidung, welche Stewart zweimal durchlebt hat. Beklemmend, traurig.
Das in Erinnerung an seine erste große Liebe schwelgende "Brighton Beach" gehört mit mit zu den stärksten Songs(mit Live the life, Time, Make love to me tonight) auf dem Album. Eine rein akustische traurigschöne Ballade.
"Beautiful morning" ist ein fröhlicher, sehr flotter Pop Rock Song, der absolut gute Laune macht.
"Live the life" ist für mich einer der besten Songs, mit Geige, akustischen Gitarren, Hammond, Mundharmonica klingt er genau so, wie ich es mir von Rod wünsche. Irgendwo bei You wear it well und Maggie May.
Das stampfend rockig, bluesige "Finest Woman" mit satten Bläsern gefällt mir mit jedem Hören besser, dennoch finde ich es im Vergleich einen der schwächeren Songs. Trotzdem hörenswert.
"Time" ist für mich das absolute Highlight des Albums sowohl textlich, musikalisch als auch stimmlich. Hier lässt Rod sein Organ sich so richtig ausleben und brillieren. Eine starke wunderbare soul-bluesige Ballade. Eine echte Glanzleistung.
Mit "Picture in a frame" macht Rod auf seine ganz eigene Art endlich eine Fremdkomposition von Tom Waits sich mal wieder so zu eigen, als hätte er sie selbst geschrieben.
"Sexual Religion" passt zwar musikalisch nicht ganz zum Rest des Albums, und doch überrascht mich dieser Discoresque Song doch sehr positiv. Irgenwie hat dieser Song eine "unheimliche" :-) Anziehungskraft und Rod frönt den 70er/80er Sounds.
"Make love to me tonight" ist wieder ein folkig, rockiger Mid-Tempo Song, der tatsächlich von Gasoline Alley stammen könnte. Ein weiteres Juwel des Albums.
"Pure love" beschließt den Teil der offiziellen, "einfachen" Ausgabe des Albums. Eine wunderschöne klassisch instrumentierte Ballade über die Liebe und Beziehung zu seinen Kindern, die einen wirklich zu Tränen rührt.
Die Bonustracks der Deluxe Version sind ebenfalls absolut hörenswert. Wer diese Version nicht bestellt, dem entgehen drei weitere richtig gute Songs, die das Album bluesig, rockig und balladig komplettieren. Mir Corrina covert Rod einmal mehr Bob Dylan, was noch nie schief gegangen ist. Legless ist ein genialer Original Rod Rocker, der Country Song Love has no pride ist ein weiterer stimmlicher Höhepunkt, bei der jeder Atmer zu hören ist.
Insgesamt klingt Stewarts Stimme auf diesem Album so gereift, rotzig, gefühlvoll und herzzerreissend wie nie, wenn sie auch etwas von ihrer Power eingebüßt hat. Der Sound und die Instrumentierung sind klassisch Rod Stewart, genial gemischt und zeitlos. Die Texte sind persönlich und authentisch, was eben dieses Album aus macht. Rod hat selbst geschrieben, produziert und lebt die Songs, was den Unterschied abgeshen vom Stil zu den Great American Songbooks ausmacht. Eine großartige Rückkehr zu seinen Stärken als Singer, Songwriter und Storyteller.
Hoffentlich hält Rod Stewart noch mehr Alben dieser Klasse für die Zukunft bereit.


Timezone Herren Straight Leg Jeans LewinTZ, Gr. 36/32, Blau (light street wash 3430)
Timezone Herren Straight Leg Jeans LewinTZ, Gr. 36/32, Blau (light street wash 3430)

5.0 von 5 Sternen TOP, 20. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Farbe wie in der Beschreibung, cooles Blau mit heller Auswaschung,was besonders zu karierten Hemden gut aussieht. SItzt super, fairer Preis, günstiger als offiziell. TOP


She Makes Me Happy
She Makes Me Happy
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Was lange währt.....:-), 19. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: She Makes Me Happy (MP3-Download)
1998 hat Rod Stewart das letzte Mal ein Album veröffentlicht, auf dem ein von ihm geschriebener Song zu finden war.
Nach 15 Jahren kommt nun endlich die erste neue Single auf den Markt. Folkig, fröhlich ein wirklich schöner, überraschender Song, der gute Laune macht. Gleichzeitig kein Einheitsbrei und irgendwie ein echter Stewart Song. Mit Geigen, Mandolinen....Klasse instrumentiert. Der Klang seiner Stimme hat sich merklich verändert. Das Power Schrei Organ musste einer unglaublich warmen und noch gefühl und charactervolleren Stimme als früher weichen. Auch die ersten Soundproben vom neuen Album Time, die im Netz zu finden sind, klingen mehr als vielversprechend auch bezgl. dieser Neu und Weiterentwicklung seines Stimmklangs. Es bleibt aber unverkennbar Rod Stewart. Meiner Meinung nach wird das eines der besten Rod Stewart Alben sein, das er je veröffentlicht hat. Das wurde auch Zeit... :-)


KEVIN.MURPHY Hydrate-Me Wash 250ml
KEVIN.MURPHY Hydrate-Me Wash 250ml
Wird angeboten von Retama Root

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top, 18. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Geringe Menge genügt, Haare sind definitiv anders/besser gepflegt als mit dem Shampoo aus dem Drogeriemarkt. Sie liegen lockerer und lassen sich besser stylen. Ist das Geld wert.


KEVIN.MURPHY Hair Resort Spray 150ml
KEVIN.MURPHY Hair Resort Spray 150ml

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top, 18. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Haare leicht trocken rubbeln, Einsprühen und ein bisschen zurecht wurschteln. Dann fast ganz trocknen lassen. Zum Schluss mit etwas Wax und einen Sprüher Hair Resort in die Hände, Finish mit etwas Haarlack.


mumbi KFZ Halterung Sony Ericsson Xperia neo / Xperia neo V - Autohalterung VibrationsFREI / 90° QUERBetrieb möglich + mumbi Anti Rutsch Matte
mumbi KFZ Halterung Sony Ericsson Xperia neo / Xperia neo V - Autohalterung VibrationsFREI / 90° QUERBetrieb möglich + mumbi Anti Rutsch Matte

5.0 von 5 Sternen TOP, 8. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Preisleistungsverhältnis absolut stimmig. HAlterung ist stabil, gut zu handhaben, ich bin absolut zufrieden. Manch völlig überteuerte HAlterungen sind nicht besser.


Sunny Side Up
Sunny Side Up
Preis: EUR 7,79

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahre Klasse, 10. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Sunny Side Up (Audio CD)
Das neue Album ist wahrlich eine Überraschung. Es knüpft wenig an "These streets" an. Nach ganz kurzer Verwirrung, was Paolo Nutini denn da nun präsentiert, wurde die Autofahrt vom CD Händler nach Hause ausgedehnt, weil ich nicht unterbrechen wollte was ich da hörte. "Vorgewarnt" war man schon von der Single Candy, die schon kaum etwas mit dem Sound von "These Streets" zu tun hatte. Dafür kam etwas neues was man irgendwie schon kennt. Eine Mischung aus Soul & Blues("Coming up Easy", "No other way" mit der Stimme eines Weißen die seit Rod Stewart nicht mehr so Schwarz klang), 60s Flower Power(Candy), Reggea/Ska(10-10), Folk(Simple Things) und den eher "eigenständigen Singer/Songwriter Songs", die ein wenig an "These streets" anknüpfen(Growning up beside you", "Tricks of the trade"), wobei hier und da auch bisschen Bob Dylan und Bruce Springsteen durch klingt.
Man würde dem Album allerdings nicht gerecht, es in Schubladen zu packen, denn irgendwie ist es in sich so stimmig als ein Album mit unterschiedlichen Facetten. Und insgesamt ist jedem Song so unvergleichlich der Paolo Nutini Stempel aufgedrückt auch durch seine Stimme,die hier viel mehr Ausdruck hat und zur Geltung kommt, als auf seinem ersten Werk.
Wer auf eine Fortsetzung von "These streets" gehofft hat, mag zunächst irritiert oder enttäuscht sein, und sollte trotzdem reinhören und offen für dieses Album sein. Ansonsten entgeht ihm ein wahrer Musikjuwel.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 5, 2014 10:40 AM MEST


Still the Same... Great Rock Classics Of Our Time
Still the Same... Great Rock Classics Of Our Time
Preis: EUR 6,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rod Stewart eben...., 13. Oktober 2006
Ein Album voll mit Coversongs, dessen Titel eine Serie vermuten lässt, und das nach der GAS Reihe...wie einfallslos & kommerziell!?Viele Rezensionen die auch auf anderen Amazon Seiten zu lesen sind, sind völlig aus der Luft gegriffen. Bei manchen ist doch stark zu bezweifeln, das diejenigen jemals das Album wirklich komplett gehört haben. Aber genau das ist das Problem, wenn Leute sich zu etwas äußern, wovon sie keine Ahnung zu haben scheinen.

Rod Stewart hat sich mit dem Album A Spanner in the works im Grunde schon vom Songschreiben verabschiedet. Ganze drei Songs stammten da aus seiner Feder. Auch ich würde mir lieber mal wieder ein Album mit selbstgeschriebenen Songs wünschen, deshalb muß aber nicht das ganze Album sofort eine Katastrophe sein. Nur so nebenbei, Elton John komponiert, schreibt aber nicht seine Texte, Joe Cocker hat in seinem ganzen Leben einen Song geschrieben...

Musikalisch ist dieses Album eine wirkliche Rückkehr zu handgemachtem Rock Pop. Keine Synthesizer, kein Drum Programming. Dagegen viele Guitarren, Hammond, Streicher und ein knackiges Schlagzeug. Genialer Backround bei allen Songs.

Und die Art der Songs?If not for you und crazy love sind genial neuinterpretiert & kaum wieder zu erkennen. Ebenso bekommen father and son, still the same, it`s a heartache allein durch Rod Stewarts Stimme ein ganz neues Gewand. Dabei sind sie stilistisch nicht viel verändert, war auch nicht nötig.

Have you ever seen the rain hat einen leichten Hauch von Country, Everything I own behält nichts vom Reggea in der Ursrungsversion.

Das Endergebnis ist, das sich die Songs ineinander fügen und ich das Album insegesamt mehr als gelungen finde. Es läßt sich komplett hören ohne einmal das Gefühl zu haben,die Skip Taste drücken zu müssen.

Rod Stewart war immer schon kommerziell, hat dabei gleichzeitig polarisiert. Entweder man mag ihn oder eben nicht. Das heißt nicht, das all sein musikalisches Schaffen ein Meisterwerk ist, aber dieses Album hat auf jeden Fall die 5 Sterne verdient, trotz nicht vorhandener Eigenkompositionen. Man sollte sich hier nicht vom Titel abschrecken lassen. When we where the new boys hätte great rock classics of our time I sein können....


Yorck
Yorck
Wird angeboten von Beats and More
Preis: EUR 4,70

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Rock-Pop Album, 6. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Yorck (Audio CD)
Ziemlich rockig, groovig startet York mit "B like you" mit deftiger Hammond, einem Slapbass und krachigen Guitarren die einem wie ein Wirbelsturm aus den Boxen entgegen fegen.Anlage ordentlich aufdrehen!
"Hi Five" ein netter Rocksong, der stark an Robbie Williams "Strong" erinnert,jedenfalls der Sound und die Spielweise der Guitarre und die Chöre.Auch hier geile Orgelarbeit in den Übergängen!Zudem interessante,und geschickt eingesetzte Streicher.
"We can make it right" hat absolute Hit + Ohrwurmqualitäten,ein netter Song, modern produziert, jedoch handgemacht,mit echten Guitarren, Hammond etc., und einer Melodie die man nicht mehr aus dem Ohr bekommt, ohne allerdings dabei lästig zu werden!
Es gibt bestimmte Songs, die ich gerne höre wenn ich mich für einen Freitag in Stimmung bringen will, um mit Freunden tanzen und feiern zu gehen und dieser gehört neuedings auch dazu!
"The ohther side",die erste Mid-Tempi Ballade.Schlängelt sich einem langsam aber zielsicher ins Ohr.Sehr interessantes Arrangement,tatsächlich klingt dieser Song fast wie ein Gebet, mit Gospel ähnlichen Chören und himmlischen Streichern!
Sind bei "Kalifornia" die Stones dabeigewesen!?Nicht unbedingt mein Albumsliebling aber ich ich schalt den Song auch nicht weg!
Auch bei "Rain" könnnte Robbie Williams seine Finger im Spiel gehabt haben, hat er natürlich nicht!Übrigens während ich hier schreibe, regnet es gerade!Die Streicher erinnern an Regen, der vom Himmel tropft.Auch dieser Song ist sehr einfallsreich arrangiert!
Bei "Innocence" bin ich mir nicht so sicher, halte ich für eins der schwächeren Stücke auf diesem Album.
"Jigsaw Fashion" bringt das ganze mit seinem Bass wieder in Fahrt,sehr Ohrfreundliches Stück, erinnnert ein bisschen an "one headlight" von den Wallflowers.
"Waterfall", das Stellenweise sehr an Roachfords "lay your love on me" erinnert, hat ebenfalls einen Refrain der schneller im Ohr ist, als man sich verhört(versieht).
"Heartbeat" gefällt mir nicht besonders.Verhältnismäßig das langweiligste Stück auf der CD.Das einzige zu dem ich keinen Zugang finde.
"She don`t care" ist( mit "We can make it right")mein absolutes Albumhighlight.Ein Easylistening Rocksong irgendwo zwischen Rod Stewart und Smokie(die Solochöre zum Schluß) bei dem man ein bischen mit dem Kopf hin und her wackeln kann, und einem wirklich alles ziemlich egal sein kann.
Insgesamt halte ich York für ein Album,das jeder der Mainstream Rock-Pop mag, haben sollte.Auch wenn manche Songs partweise klingen, als hätte man sich etwas bei den großen der Branche bedient, so hat dieses Album genug Character um einfach "York" zu sein.Vielleicht sollte York manchmal etwas weniger leiden, aber nur ein bisschen;-)
Produziert und mit arrangiert undin Szene gesetzt haben das Ganze übrigens Andreas Lebbing von Wind und Peter Weigel,wobei ein modernes trotzdem aber rockiges und zeitloses Album rausgekommen ist!Klingt paradox!? Einfach reinhören, dann wird klar!


Seite: 1 | 2