Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17
Profil für goodoldrebel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von goodoldrebel
Top-Rezensenten Rang: 153.970
Hilfreiche Bewertungen: 138

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
goodoldrebel

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
220V Netzteil für Apple iPhone, iPod
220V Netzteil für Apple iPhone, iPod
Wird angeboten von Spartechnik
Preis: EUR 8,20

5.0 von 5 Sternen Genau das Richtige!!! :), 19. Oktober 2012
Hallo,

ich hatte mir grade eine Hülle für meinen iPod bestellt, als mir einfiel, dass ein Netzteil doch sehr praktisch wäre. Nachdem ich einige Kundenrezisionen gelesen hatte, entschied ich mich für dieses Gerät. Nach 2 Tagen kam es, super verpackt in einen kleinen, flachen Karton, bei mir Zuhause an. Ich packte es sofort aus und stöpselte es in die Steckdose. Und siehe da: Es funktionierte einwandfrei. An den Seiten befinden sich zwei Klipse, damit es nicht unbeabsichtet ausrastet.
Ein klasse Produkt, welches ich nur empfehlen kann!
Ich hoffe, dass diese Rezision für Sie hilfreich war. :)


EasyAcc Kindle Touch Hülle Tasche Case für Amazon Kindle Touch Wi-Fi, Kindle Touch 3G 6 "E Ink Touch Screen Display Reader (Schwarz, PU-Leder)
EasyAcc Kindle Touch Hülle Tasche Case für Amazon Kindle Touch Wi-Fi, Kindle Touch 3G 6 "E Ink Touch Screen Display Reader (Schwarz, PU-Leder)

5.0 von 5 Sternen Tolle Behausung für meinen Kindle Touch!!! :), 19. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,

ich habe mir diese Tasche bestellt, weil ich fand, dass es an der Zeit war meinen Kindle Touch nicht länger in dem Amazon-Karton aufzubewhren, sondern ihm eine anständige und schützende Hülle zu gönnen. Die Hülle kam nach 2-3 Tagen an und ich war positiv überrascht. Die Verarbeitung ist ziemlich gut, das "Buchgefühl" ist definitiv um einiges besser geworden und der Geruch ist auch kaum merkbar. Die Hülle riecht ganz leicht nach Chemie, aber wirklich nicht so, dass es in irgendeiner Art und Weise "störend" sein könnte. Alle Schalter uns Stecker sind problemlos bedienbar und ich muss mir keine Sorgen mehr machen, dass mein Kindle zerkratzt wird.
Noch dazu ist der Preis spitze und ich würde die Tasche empfehlen und gerne wieder kaufen.

Ich hoffe diese Rezision war für Sie hilfreich! :)


Gruselkabinett Folge 68 - Die Legende von Sleepy Hollow
Gruselkabinett Folge 68 - Die Legende von Sleepy Hollow
Preis: EUR 8,00

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein fliegender Kürbis..., 18. Oktober 2012
Anfänglich enttäuscht, konnte ich aber beim zweiten Hören Frieden mit der Folge schließen. Die Geschichte versprüht zwar weniger Grusel, dafür aber Charme. Jens Wawrczeck lässt die skurille Charaktere des Ichabod Crane sehr sympathisch rüberkommen und auch die restlichen Sprecher spielen vorzüglich und lassen eine Atmosphäre aufkommen, die auch jüngere Hörer nicht überfordert. So haben wir es hier mit einem Familienhörspiel zu tun.
Was mich ein wenig stört, ist die Übersetzung Sleepy Hollow mit Schläfer-Tal. Ich bin jetzt kein Fachmann, aber "verschlafenes Tal" hätte ich passender gefunden. Auch die Musik beim Fest passt wohl besser in die Zeit des Barock als ins ländliche Amerika Anfang des 19. Jahrhunderts.

Das sind jetzt natürlich Kleinigkeiten, aber ich habe schon länger das Gefühl, das die Macher von Titania hier ein wenig den Sinn für Details verloren haben.


Offenbarung 23 - Folge 43: Totale Vernichtung
Offenbarung 23 - Folge 43: Totale Vernichtung
von Sebastian Pobot
  Audio CD
Preis: EUR 8,90

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In weiten Teilen grandios, doch dann..., 29. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... schwächelt die Produktion enorm zum Schluss.

Aber kommen wir zu den positiven Aspekten: Nachdem Folge 41 durch die gekünstelten Action-Einlagen schwach begann, die Spannungskurve durch Aufgreifen und Inszenierung der Originalgeschichte steil anstieg, macht Folge 42 an genau der Stelle weiter. Besser noch, die Action und Dynamik am Anfang bei der Rettungsaktion des Perlucio Tinazzi kommt glaubwürdig und spannend rüber. Mit Martin Kessler, der deutschen Stimme von Nicolas Cage, hat man die passende Besetzung.

Die nächste positive Überraschung folgt, als der Erzähler die Folge unterbricht und dem Hörer aufzeigt, dass wir es hier mit einer realen Tragödie mit echten Opfern zu tun haben. Das geschieht glaubwürdig und ohne jegliche Effekthascherei. Danke!

Die Story selbst treibt anschließend die Spannung auf die Spitze und verweilt sehr lange dort. Wir begleiten die Protagonisten in den Berg und erkunden gemeinsam mit ihnen die Tunnel und Höhlen. Eine beklemmende und mystische Stimmung macht sich breit; es wird sogar richtig unheimlich.
Bis hierhin waren es hochverdiente fünf Sterne - doch leider bringt sich die Produktion mit der gekünstelten Action und der Auflösung am Schluss selbst um die Höchstwertung.
Die Dialoge bei der Schießerei ("Sie haben auch schon einmal besser geschossen.")sind Kinderkram, die Aufklärung der Rettung unseres Teams geht zu Lasten der mystischen Atmosphäre. Was soll das? Ging es darum, Xavier irgendwie in der Folge unterbringen zu können?
Ganz schwach dann die Ereignisse beim Verantwortlichen der Tragödie. Dialoge und Agieren unglaubwürdig und lahm. Der Schluss wirkt als wollte man fertig werden und hat schnell abgespult. Schade!
Auch die Geräuschkulisse finde ich nicht immer überzeugend. Das Team stöckelt geradezu mit einem Schuhwerk durch die Tunnel, welches ich sicherlich nicht für eine solche Tour gewählt hätte. Auch die Motorengeräusche beim Anlassen der Wagen hören sich nach Automobilen der 60er an.

Gut, dass ist jetzt Jammern auf sehr hohem Niveau, denn über weite Strecken zählt die Folge für mich zu dem Spannendsten, was bisher auf dem Hörspielmarkt erschienen ist. Aber warum nicht nach dem Höchsten greifen?


Offenbarung 23 - Folge 42: Die Illuminaten
Offenbarung 23 - Folge 42: Die Illuminaten
von Sebastian Pobot
  Audio CD
Preis: EUR 8,90

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel Licht, aber auch einiges an Schatten, 23. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich geht es weiter mit der tollen Story von Jan Gaspard. Was ist in den vergangenen Jahren nicht alles passiert. Alleine die Vorgänge um die Produktion der Reihe ist eine eigene Verschwörungstheorie für sich.
Leider hatte man nach einigem Hickhack den Autor rausgedrängt und der Produzent versuchte sich als Autor - mit dem bekannten Ergebnis. Schade, Gaspard, LPL und Lübbe war schon ganz großes (Ohr-)Kino.

Jetzt wird die Ursprungsgeschichte unter einem neuen Label fortgesetzt. Was ich sehr mutig finde, da die Messlate sehr hoch liegt. Wie wird sich die neue Produktion schlagen? Ich nehme die Antwort gleich vorweg: Gut!

Lob an den Produzenten, dass er Reihe seinen eigenen Stempel aufdrückt und nicht versucht, blindlings zu kopieren.

Musik
Alleine die Musik war schon eine schwere Hürde, da uns Andy Martern in den alten Folgen mit außergewöhnlich gelungenen Kompositionen verwöhnt hatte. Er stand nicht mehr zur Verfügung und sein moderner "Elektro-Rock" wurde durch "Retro-Rock" ersetzt. Eine Umstellung, die aber durch die Beibehaltung der Titelmelodie vereinfacht wird.
Ich selbst bin begeistert, da sie auf die 80er verweist, ohne veraltet zu wirken - ein gelungener Spagat.

Produktion
Bei den Effekten müssen jetzt auch keine hörbaren Abstriche gemacht werden. Leider gibt es beim beim Intro und Outro eine suboptimale Tonabmischung, so, dass die Stimmen von der Musik zu sehr überdeckt werden, was beim Autofahren etwas stört. Ist aber auch nun wirklich nichts kriegsentscheidendes.

Stimmen
Die nächste wichtige Messlate. Leider standen einige Sprecher nicht mehr zur Verfügung und ich bedaure immer noch den Fortgang von Benjamin "Fox" Völz als Tron in den Vorgängerfolgen. Trotzdem Lob an Jaron Löwenberg, der das Ausscheiden Benjamins gut kompensiert.
Leider fällt auch David Nathan für die Hauptrolle des Georg Brand weg. Eine sehr brenzlige Sache, da David den Stundenten sehr glaubhaft verkörperte. Hier hat man mit Alexander Turrek ein glückliches Händchen bewiesen, da beide eine ähnliche Stimme aufweisen. Erstaunlicherweise klingt er für meine Ohren älter als David, obwohl Alexander rund 18 Jahre jünger ist.

Auch die Rolle des Tupac wurde umbesetzt. Hier wird Torsten Michaelis von Xavier Naidoo, ein Fan der Serie, ersetzt. Nun, das klappt nicht ganz so gut, da man hier merkt, dass Xavier kein hauptamtlicher Synchronsprecher ist. Allerdings schlägt er sich dafür wiederum gut, auch wenn die Stimme passagenweise zu "weich" klingt.

Wie sich Peter Flechtner als Kim Schmittke schlägt, bleibt noch abzuwarten.

Story
Kommen wir zu dem wichtigsten Punkt - die Story. Sebastian Pobot, der neue Produzent, kündigte im Vorfeld schon mehr Action und eine härtere Gangart an. Ich, als Anhänger des Kammerspiels, reagierte skeptisch auf die Verlautbarung. Für mich bezieht die Serie ihren Reiz aus den Dialogen und den daraus hervorgehenden Informationen. Der Thrill entsteht hier, was passiert ist, auf einer anderen Ebene passiert und zukünftig passieren wird - und nicht aus Krach, Bumm, Peng.

Leider offenbarte die Produktion hier für mich ihre größte Schwäche. Georg ist nicht mehr nur Opfer, sondern teilt jetzt auch selbst kräftig aus. Karatehiebe, Verfolgungsjagd und eine Schießerei mit Toten und Verletzten. Nun, das ist ihm ja auch schon vorher passiert, allerdings geschieht das hier in einer Plakativität, die in einem Hörspiel unfreiwillig komisch erscheinen muß. Tut mir leid, aber das hat unheimlich Flair gekostet und für eine kurze Zeit war das Hörspiel zwei Sternen näher als den vier Sternen.
Glücklicherweise bekommt man aber schnell die Kurve und mit spannenden Dialogen zwischen Ian G. und T-Rex besinnt sich die Folge auf ihre wahre Stärke.

Kurzum: Die Fortsetzung im neuen "Gewand" ist gelungen. Es wurden sogar ein klein wenig der Schleier gelüftet und eine neue spannende Charaktere eingeführt. Die Action-Einlage ist letztendlich zu verschmerzen und trägt ja auch etwas zur Dynamik bei.Dennoch würde ich es begrüßen, den Holzhammer wieder etwas zurück zu nehmen - aber das sehen andere vielleicht wieder anders.

Ich freue mich


Dystopia
Dystopia
Preis: EUR 12,49

5.0 von 5 Sternen Revival, 10. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Dystopia (Audio CD)
Für mich ist dieses Album der absolute Knaller: Härte gepaart mit tollen Melodien. Zum einen meint man sich in die 80er Jahre zurückversetzt, dann holt einen die druckvolle Produktion wieder zurück in die Gegenwart.
Unter den Titeln gibt es keine Durchhänger, jeder zaubert seine eigene Atmosphäre, was der Komposition umd dem sehr variablen Sänger Stu Block geschuldet ist, der sich in meinen Augen als absoluter Glücksgriff erwiesen hat.

Letztendlich verwundern mich hier die relativ negativen Bewertungen, da ich davon ausgegangen bin, dass ein mit Hymnen gefülltes Album bei den Metalheads einschlagen würde. So kann man sich täuschen.
Für meinen Teil vergebe ich das Prädikat "zeitlos" und damit die volle Punktzahl.


Elation (Digipak)
Elation (Digipak)
Preis: EUR 19,70

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochachtung!, 5. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Elation (Digipak) (Audio CD)
Wie man an den Bewertungen erkennen kann, polarisiert das Album die Hörer, was ich durchaus nachvollziehen kann.
Mit Jack Russell verlor die Gruppe einen außergewöhnlichen Sänger, der so markant war, dass Great White nach dem Fortgang nicht mehr Great White im weitesten Sinne sind.
Mich schmerzt das als Anhänger sehr, aber mit Terry Ilous ist ein Klasse-Sänger zu der Band gestoßen.
Sicherlich klingt er völlig anders als Jack, auf eine gewisse Art konventioneller - mehr nach klassischem Blues-Rock. Er schmeißt sich aber wunderbar in die Songs, die kom­po­si­to­risch den zwei Vorgängeralben überlegen sind.
Terry ist sehr facettenreich und mit ihm erfinden Great White zwar nicht den (Blues-)Rock neu (wer möchte das denn bitte auch?), dafür aber sich selbst.

Elation ist eine Klasse-Scheibe geworden, die man ohne Ausfall komplett durchhören kann. Es ist eigenständig und ein gelungener Neubeginn. Macht weiter, Jungs! Alles Gute an Jack!


Inside Ring
Inside Ring
DVD ~ Jean Reno
Preis: EUR 7,79

2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht!!!, 16. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Inside Ring (DVD)
Entschuldigung, aber der Film ist ein einziger Hänger. Die Handlung ist vorhersehbar, unglaubwürdig und gänzlich ohne überraschende Wendungen. Die Musikuntermalung tut geheimnisvoll, wo keinerlei Geheimnis ist oder irgendetwas Mysteriöses stattfindet. Dazu passen die einfallslosen und blassen Charakteren, die den Zuschauer auf größtmöglicher Distanz zum Geschehen halten und absolut gelangweilt zurücklassen.
Da vermögen die schönen Landschaftsaufnahmen als einziger Lichtblick auch nichts mehr auszurichten. Schade, aber der französische Film befindet sich merklich im Niedergang.


Barfuss
Barfuss
DVD ~ Johanna Wokalek
Preis: EUR 7,79

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Film...., 14. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Barfuss (DVD)
...polarisiert, wie man anhand der unterschiedlichen Rezensionen feststellen kann.

Ich für meinen Teil will festhalten, dass der Film Charme und Atmosphäre besitzt.
Wenn man natürlich mit Til Schweiger überhaupt nichts anzufangen weiß, dann wird es schwer, sich in die Handlung einzufinden. Denn er spielt wieder einmal sich selbst: chaotisch, egoistisch und leicht prollig. Damit komme ich aber sehr gut klar, da ich ihn seit "Manta, Manta" als Berti (...wir sind das Napalm-Duo...)irgendwie ins Herz geschlossen habe.

Unterstützt wird er durch die anderen überzeugend spielenden Kollegen mit ihren kauzigen Charakteren, eine interessante und stimmige Bildkomposition und einen zauberhaften Soundtrack. Dabei ist eine Mischung aus Liebes- und "Straßen"-film mit subtilen Seitenhieben auf unsere Konsum- und Leistungsgesellschaft und einen Schuß Komödie herausgekommen, den man immer wieder gerne aus dem Regal nimmt - sei es aus frisch Verliebtsein oder Liebeskummer.

Ein zeitloses Kleinod des Deutschen Films.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 12, 2011 9:50 PM CET


Der Satansorden Von Chalderon-Vol.6
Der Satansorden Von Chalderon-Vol.6
Preis: EUR 9,64

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Nacht der lahmen Leichen..., 26. Oktober 2010
Ich kann die guten Bewertungen dieses Hörspiels nicht nachvollziehen.
Die Dia- und Monologe sind tatsächlich Trash - aber im negativen Sinne des Wortes. Von Kult, wie z. B. John Sinclair aus der Produktion des Tonstudios Braun, ist es meilenweit entfernt.
Der Ablauf der Ereignisse ist lieblos abgespult und ein fehlender Erzähler erschwert die Orientierung.

Bei den Sprechern herrscht etwas Licht, aber für meinen Geschmack auch zu viel Schatten. Martin Armknecht als Inspektor Duvcek agiert dermaßen einschläfernd, dass man das als Overacting für die Rolle des Beamten bezeichnen kann. Insgesamt sind die Charaktere dermaßen unsympathisch, dass mit der fehlenden Identifikation auch die letzte Chance auf angenehmes Gruseln vergeben wird.

Sound und Musik sind neben dem Cover die großen Pluspunkte dieser Produktion. Auch das Intro verspricht mehr, als letztendlich gehalten werden kann. John Sinclair und der Neon-Reihe kann hiermit keine Konkurrenz gemacht werden.
Dass es besser geht, beweist z. B. die Mini-Reihe "U-999".


Seite: 1 | 2 | 3 | 4