Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17
Profil für Tannenbaum > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tannenbaum
Top-Rezensenten Rang: 93.799
Hilfreiche Bewertungen: 216

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tannenbaum "der Große" (Wald)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Noctilucent
Noctilucent
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufen. Kaufen. Kaufen!, 22. April 2017
Rezension bezieht sich auf: Noctilucent (MP3-Download)
ARON STADLER ist noch ein unbekantes Blatt. Aus dem flachen Norddeutschland zog es ihn Anfang der 20er in die hohen Gebirgsketten der Alpen um Innsbruck, wo er jetzt Geowissenschaften studiert. Irgendwie scheint die Richtung Geowissenschaften verständlich, wenn man sie mit dem Albumtitel NOCTILUCENT ins Verhältnis setzt, schließlich heißt das Wort übersetzt “im Dunkeln leuchtend”. Und da fallen einen doch auch gleich die im Dunkeln leuchtenden Wolken ein, die ein großes geologisches Phänomen darstellen. Wenn man dann noch der Bedeutung der Titel "Debris Flow" und "Luminescence" nachgeht... ganz von ungefähr kommt der Titel des Albums vom Geowissenschaftler da wohl nicht.

Auf NOCTILUCENT fährt hier mal die Dichte des Synths ein wenig runter und verblasst. Ganz ähnlich wie wenn eine Wolke aufklart und sich schließlich auflöst. Dann hellt alles im Zusammenspiel zwischen Synthloop und verhallender Drumloopdelay auf. Und in einem solchen Moment bekommt man mit, wie die Atmosphäre dem gleicht, wie wenn man etwa einen Sonnenaufgang erblickt.
Man kann erahnen, dass hinter der Musik von ARON STADLER viel Detailarbeit steckt. Doch ist da auch immer ein Hauch Intuition drin, welcher das ganze Werk nie zu klinisch wirken lässt, ihm nie seiner Verspieltheit beraubt. Dass macht es für ein Debüt in diesem Genre gerade so einzigartig.

Auf dem Opener “Perforate Velvet” startet das Werk ab Minute Drei mit dem ersten Ausrufezeichen. 40 Sekunden wird man im Anschluss belohnt, länger lohnt es sich nicht, denn viel zu viel hat der Typ mit einem vor. Schließlich will der Afterglow dieses Höhepuktes in Form von einigen in den Sessel pressenden Drones ebenfalls ausgelebt werden wollen.
Zuvor ergeben Soundschnipsel, in jeder Sekunde hektischer und hektischer wirkend, ein Konstrukt eines Beats, lösen sich schließlich auf; all das während man sich fühlt als würde man in einem Fahrstuhl hoch ins All, umgeben von Sternenstaub, befördert werden. Was ein Anfang!

Dies ist nicht nur ein Werk für diejenigen die danach suchen tief in ein Werk einzutauchen, sondern vor Allem für diejenigen die sich zu erst vor dem abtauchen fragen, wie hoch wohl der Saprobien-; wie hoch der Eutrophonierungs-index des Gewässers ist. Für Solche, die versuchen jedem Detail auf die Schliche zu kommen. Entmysthifizierung. Den Zaubertrick verstehend und schließlich die wunderschöne Auflösung dessen feiernd über das was tatsächlich ist, weil man es nun noch ein Stück mehr versteht. Sicherlich weniger etwas für die Generation der im gemeinsamenen Nenner der kleinsten Unterhaltung begrenzenden Smombies oder derer die "Menschen, Leben, Tanzen, Welt" niemals verstehen werden, mehr was für die Suche der aufgeweckten Finder nach den versunkenen Schätzen ganz tief am Meeresboden. Wer sich dafür bereit hält, wird sich mit Freude durch die exoplanetarischen Klangshären um NOCTILUCENT machen. Ein Werk dass mal, wie etwa im Track “Bicycle” an den Klangforscher-Striptease “Chimeras” von TIM HECKER erinnert. An anderen Stellen an den emotionalen Dichtegrad von Denovali-Mastermind WITXES; etwa in der Vielfalt der düsteren, obskuren Synthleads, die ständig so zerbrechlich wirken als wenn das feinste Equilibrium an Harmonie jeder Zeit in Millionen Einzelteile zerbrechen könnte.
Über das Album ziehen sich durchgehend Sprachsamples, die dem Kontext fast schon eine gleichgültige, tagträumerische Atmosphäre verleihen. Das geschulte Ohr wird in die Beobachterperspektive gedrängt, ganz etwa so als wenn man aus dem Zugfenster in dass Draußen schaut. Ganz dahin, wo einen ARON STADLER wenn man erst mal bei Track No. 9 angelangt, wohl auch ganz explizit hinein(ver)setzen möchte.

Zeitgleich erschien auch mit der Wiederkehr von Wolfgang Voigts Projekt GAS ein Album, dass seiner Tage im Ambient seines Gleichen sucht. Genau ein solches Werk wie hier von ARON STADLER gibt freudig erwartend zu Protokoll, was da auch in der Zukunft noch zu erwarten ist und dass dieses Genre rundum die Vermischung von IDM-Einflüssen gerade noch in seiner Blütephase steckt. Sicherlich auf den ersten Hörgang sehr verkopft, aber wenn die Atmosphäre einen erst mal aufgesaugt hat, versteht sich auch wo das große Herzstück der Musik lauert. Mitte 20 ist der Typ. Donnerwetter!


Halo - The Master Chief Collection Standard Edition - [Xbox One]
Halo - The Master Chief Collection Standard Edition - [Xbox One]
Wird angeboten von Cmal2_GmbH
Preis: EUR 34,90

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Halo großartig- ein Ende der Matchmakingprobleme ist möglicherweise in Sicht!, 19. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
UPDATE 22.12.2014- Wieder sind einige neue Updates in den letzten Wochen dazu gekommen. Fehler wurden immer mehr behoben und das Spiel macht nun auch im Multiplayermodus einen besseren Eindruck. Man findet jetzt wesentlich schneller ein Spiel. Auch wenn man noch immer ganz egal mit welchem NAT manchmal in einen Fehlerlauf kommt und man bei "Spieler gefunden" festhängt. Negativ fällt noch auf, dass oftmals ungleiche Teams gegeneinander antreten. Als Endresultat empfinde ich vier Sterne für das Spiel. Wer ein unfertiges Spiel raus bringt hat es nicht zu mehr verdient. Da wurden anscheinend einige Deadlines nicht eingehaten wenn man noch fast zwei Monate nach Release korrigiert.

UPDATE 27.11.2014- Es wurden weitere Updates von 343 Industries bereit gestellt. Das Matchmaking wird bereits besser. Etwa jedes dritte Spiel hat völlig ungleiche Teams. Immer noch stürzt es hier und da ab (friert etwa ein). Auch gibt es nur relativ wenige Spieloptionen. So versucht man bei 343 Industries nach- und nach erstmal das zum laufen zu bekommen, was überhaupt möglich ist um dann wenn der Onlinemodus richtig funktioniert mehr bereit zu stellen. Die Spieleerfahrung online ist mittlerweile auf einen besseren Stand. Es ist immer noch häufig frustrierend, aber man kann mittlerweile absehen, dass ein Ende von dem desaströsen Onlinematchmaking in Sicht ist. Im Zuge dessen upgrade ich meine Bewertung ein wenig.

UPDATE 21.11.2014- Am 20.11.2014 wurde ein neuer Patch erstellt, auf den die Hoffnungen der gesamten Halo-Online-Community lagen. Doch leider hat der Patch die Serverkonnektivität und die vielen Bugs nur so marginal verbessert, dass der Multiplayer noch immer nicht spielbar für ein zufrieden stellendes Ergebnis ist. So ist es noch immer absolut frustrierend: Es gibt noch immer ungleiche Teams, eingefrorene Bilschirme, Endlossuchen, man kann nicht mit Freunden spielen oder es ist fast unmöglich. Manchmal hat man mal Glück, so dass man innerhalb einer Stunde ein "korrektes" Game spielen kann. Der beste Weg ist es um sich hier über den Multiplayermodus zu informieren indem man direkt bei halowaypoint im Forum nachhakt. Ist dort selbstverständlich ganz oben gepinnt. Es gibt dort NICHT mal EINEN User, der den Patch als DIE Verbesserung empfunden hat. Das sagt ALLES! Also immer noch Online ein absolutes Desaster.
Wenn es jemanden nicht stört "lediglich" die riesigen Kampagnenmodi durchzuspielen so empfehle ich das Spiel immer noch bedingungslos. Aber wenn jemand das Spieleerlebnis mit XBox Live sucht ist vom Kauf bis hierhin klar abzuraten. Auch das der Onlinemodus sich noch zu dem überragenden Spieleerlebnis wie bei der XBox360 entwickelt dank einer schnellen Konnektivität und fehlerlosen Spieleverlauf, ist nach dem miserablen Patch für mich zumindest anzuzweifeln.

Originale Rezension:
Halo ist Pflichtkauf auf der Next-Gen-XBox. Das sich das Spiel für 70,- lohnt ist doch eigentlich abzusehen, da es ja quasi vier Spiele zum Preis von einem sind und das aufgepimpte Halo 2 macht wirklich Eindruck!

Doch allen voran versprechen sich doch hier die meisten neben den eindrucksvollen epischen Kampagnenmodi vor allem endlosen Spielspaß in der Onlinespielewelt. Das Setting scheint ja ganz gut: Unheimliche tiefgreifende Statistiken, die selbst den E-Gamern noch besseres Spielvergnügen bescheren werden. Alle Spiele sind auch einzeln online verfügbar so das man sein Lieblingsspiel auswählen kann. Jeder Onlinespielclip wird aufgezeichnet und es ist vom Ausmaß der Optionen eine der gigantischten Spielsammlung.

Aber... nix funktioniert in Sachen Online-Matchmaking. So lange dies so ist ist das Spiel natürlich absolut mangelhaft. Es wurde Verbesserung angedacht, doch die ist nun auch bereits knapp zwei Wochen nach Erscheinen nicht zu spüren. Dass das vorher schlecht zu testen ist, ist das eine Problem aber man sieht doch oftmals wie andere Spiele dies auch beherrschen, warum dann nicht der Megaseller der XBox One? Ich habe es für Online zugelegt und da ist mir das Spiel in dem Zeitraum der ersten zwei Wochen mal gerade zwei Sterne wert.


Könige Ohne Krone
Könige Ohne Krone
Preis: EUR 15,49

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der edelste Underground aus Deutschland auf einem Sampler vereint- Nur für Kenner oder solche, die es werden wollen!, 1. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Könige Ohne Krone (Audio CD)
Demnächst gibt es selbst noch im Hip Hop eine Szene von Hipstern, die die Leute mit den richtigen Skills bereits lange vor ihrem Durchbruch abfeiern. Solche Menschen, die dann als krasse Namedropping-Experten vorerst als sonderbar ausgemacht werden, denn warum kann man sich schließlich nicht einfach auf Kollegah und einer Standarduniform in Form einer Hoodie einigen?

Die Antwort dazu liegt in dieser bunten Mischung hier: Wer lange sucht, erkennt das deutscher Hip-Hop noch längst nicht tod ist und sogar noch wahnsinnig großes Potenzial birgt! Das Potenzial sieht man spätestens in solchen Acts wie den Concsious-58muzik-Rappern Absztrakkt und CR7z oder der großen Überraschung des Samplers: Silvio Vincent. Auch schießt etwa der mit Wortwitz bewaffnete Amok laufende Rapper Grim104 sonderlich präzise. Auch bei manch anderen Rappern wie etwa Ali As ist das Sprachrohr in jedem Fall entsichert.
Der mit Video ausgestattete Allstar-Track punktet mit einem fetten Beat und es ist ganz sicher einmalig so viele Rapper innerhalb eines Tracks rappen und spitten zu hören. Es entsteht da eine derbe Symbiose, dem Dogma folgend nicht nach der Krone zu lechzen wie manch anderer, sondern diese in Skills, Swag und Tiefgang zu representen und da darf man auch mal verzeihen wenn man mal von Kollegah bitet. Dieser ungekrönte Adel ist sicht-bar für bar wie Tyrion Lannis-ter, doch auch nur für diejenigen, die dann auch tatsächlich mit links zur Prinzessin Zelda gelangen wollen.

Es scheiden sich natürlich die Gesichter. Könnte man den einen oder anderen Rapper nicht austauschen? Ich finde die Selektion klasse! Da hat sich jemand Gedanken gemacht! Und eine solche Kollektion, auch wenn ich einige der Tracks sowieso schon vor dieser Veröffentlichung hatte, scheint mir mehr als sinnvoll!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 13, 2014 4:43 PM MEST


Nature's Way, Cholin Bitartrat, 500mg, 100 Tabletten
Nature's Way, Cholin Bitartrat, 500mg, 100 Tabletten
Wird angeboten von NaturProdukte (DHL Versand)
Preis: EUR 16,90

19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Stoff aus dem die Träume sind..., 2. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn man Lust hat auch den Drittel seines Tages in dem man schläft sinnvoll zu gestalten, dann ist Choline ein Hilfsmittelchen der ganz besonderen Sorte. Klarträume, luzide Träume und darüber hinaus werden bei gezielter Anwendung, beispielsweise mit Schlafunterbrechung, hiermit erreicht. Ich hatte bisher nur dieses Cholin und es funktioniert prächtig.

Die Tabletten sind recht groß, deshalb immer mit einem ordentlichen Schluck Wasser trinken, sonst kann es schon mal vorkommen, dass man sich ein wenig verschluckt.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 22, 2015 7:35 AM MEST


Shutter Island [Blu-ray]
Shutter Island [Blu-ray]
DVD ~ Leonardo DiCaprio
Preis: EUR 8,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Modernes Gehirnwäschekino- Diese Rezension mag deine Gehirne spoilern, 28. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Shutter Island [Blu-ray] (Blu-ray)
"Shutter Island" ist der Geheimtipp sowohl unter Di Caprio-Kennern als auch unter Scorsese-Kennern. So hat er sich aus diesem Status, auch aufgrund der tief verwurzelten ab vom Mainstream geläufigen Story, nicht zu mehr entwickeln können.

Das was diesen Film besonders herausragend macht, ist wie der Protagonist Federal Marshall Teddy Daniels als möglichst nachvollziehbarer Held inszeniert wird und wie die Geschichte des Zuschauers damit übereinkommt, der Teddy Daniels schließlich zu verstehen meint, der ihn schließlich zu identifizieren mag und als den Helden oder später auch als Anti-Helden annimmt, den man aus ihm zu inszenieren versucht und wie man schließlich vor den Kopf gestoßen wird, dass man diesem Gespinst, dass der Film ein Happy-End bekommen würde, tatsächlich verfallen ist. Wie man sich in die Tücke führen lassen hat.

Highlight ist die Szene mit dem Direktor, in der ein Persönlichkeitsaspekt von Daniels ihn zur Realität zurückzerren will. Rückblickend mögen diese Szenen nur metaphorische Übersetzungen und Gespräche von Daniels mit sich selbst sein. Gespräche in denen Daniels sich selbst in einem großen Gespinst als großen Helden ausmacht und gerade deshalb an dieser Krankheit festhält. Viel mehr mag letztendlich alles was man sieht nur im Kopf von Teddy Daniels ablaufen und gerade deshalb kann man so gut diesen Heldenstatus nachvollziehen. Die Story ist so großartig, da man eben mit verschiedenen Charakteren innerhalb eines Charakters spielt und der Zuschauer dies beim ersten Schauen erst am Ende kapieren kann.

Die Fragen, die der Film aufruft sind tief und nichts für Entertainmentjunkies:
Sind wir nicht alle potenziell schizophren und wahnsinnig, da wir einfach an Scorseses Spiel, indem er uns auf aller beste Art verkauft, dass Daniels ein Happy-End erlangen kann, eben auf die Art wie Daniels an seiner Schizophrenie festhält? Wer hat sich schließlich nicht am Ende ertappt und gedacht Teddy Daniels müsste geheilt sein und war dann verblüfft? Waren wir nicht anstatt in Daniels Kopf, in unserem eigenen Kopf? ;-)

Wenn man an dieser Rezension und den Fragen mit denen sie sich beschäftigt Interesse findet, könnte einen der Film auch gefallen.


The Fountain
The Fountain
DVD ~ Hugh Jackman
Preis: EUR 7,70

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Film wie kein anderer!, 28. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: The Fountain (DVD)
Erstmal vorweg zu diesem, einer meiner liebsten Filme: Beim ersten schauen, hatte es bei mir nicht gleich "Klick" gemacht, aber so war zumindest ein Interesse da ihn nochmal anzuschauen. Schließlich waren so viele Themen ineinander verwoben, denen ich ein großes Interesse zuspreche: Liebe, der Zwiespalt zwischen Tod als Form von "Schluss" und Tod als Form von "Es geht weiter", Glaubensbekenntnissen und vieles mehr.

Die Handlung ist recht komplex und tief, oftmals werden Sprünge gemacht und die Ebenen sind nicht alle einfach zu verstehen und gerade dadurch fällt es einen schwer diesen Film inhaltlich zu fassen. Einige Dinge sind auch denke ich zur eigenen Interpretation offen: So könnten die Ebenen von verschiedenen Leben oder gar von verschiedenen Traumexistenzen handeln. Dies wirkt für einige dann zu schwammig, für andere die den Kreisel in "Inception" als "open for your own interpretation" oder viel mehr "choose for yourself" verstanden haben, dagegen als sehr interessant. Um den Film zu begreifen, geht es viel mehr über einen emotionalen Spürsinn: Ich denke den Film kapiert man richtig, wenn man schluchzt und Tränen weint.


Ink
Ink
DVD ~ Christopher Soren Kelly
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 2,86

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...und dann so langsam aber sicher entfaltet der Indiefilm sich zu einem gewaltigen Meisterwerk, 28. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Ink (DVD)
Dieser Film fängt mit vielen Fragezeichen an. Man kann aus dem was man sieht nicht richtig einen Reim machen und dies ist bewusst so gehalten, deshalb ist dies auch ein Film wo man nicht spoilern sollte, weil dies einiges kaputt macht! Die erste Stunde fordert einen Zuschauer, der es sich wagt tiefere und intensivere Filme anzunehmen für das was sie sind und dafür auch mal auf eine nicht so gnadenlos unterhaltsame, aber auf eine zu dem Zeitpunkt auf vielen Ebenen noch fragmentarische "Ich-weiß-nicht-wie-ich-mir-darauf-einen-Reim-machen-soll-aber-irgendwie-interessiert-mich-es-ob-ich-mir-darauf-überhaupt-noch-einen-Reim-machen-kann"-Story zu setzen und daran eben nicht gleich zu verzweifeln. Die letzte Stunde ist dafür ein exzellenter Pay-Off, gerade weil die Story sich zuvor sehr verflechtet, dass es sehr kompliziert ist, sie wieder zu einem geschlossenen Handlungsstrang zusammenzukriegen!

Besonders hervorzuheben ist sicherlich das schauspielerische Talent, das die Schauspieler hervorbringen. Auch ist der Soundtrack gnadenlos gut und hat es nicht umsonst auch auf viele andere Soundtracks geschafft. Das dieser Soundtrack von Winans selbst noch erschaffen worden ist, zeigt nicht zuletzt mit wie viel Herzblut er sich diesem großen Projekt, welches zudem fast 100 Drehtage aufwies (für einen Indiefilm viel zu viel), widmete.

Ähnlichkeit hat dieser Film zu der überraschenden Gehirnwäsche-Handlung von "Shutter Island" von Scorsese, deutlich wird auch Winans großes Vorbild Aronofsky in diesem Film, so kann man durchaus "The Fountain" vom tiefst emotional ansprechenden Wert des Filmes Ähnlichkeiten zusprechen. Wenn du dich für weitsichtige und tiefgründige Filme, die sich mit spiritueller Thematik aussetzen wie etwa "Inception", "eXistenz" oder "Matrix" interessierst, könnte das hier fast mit Sicherheit was für dich sein.

*SPOILER*: Für diejenigen die sich nicht sicher sind was da passiert. Der Film dreht sich die ganze Zeit nur um "Ink". Ink ist der Vater der bereits von Anfang an Tod ist und alles sind nur Projektionen von seiner erschaffenen Realität. Er hatte Probleme im Leben und muss die in seinem Nachleben auflösen und das tut er mit der Hilfe von dem Spirit "Storyteller".


Enclosure
Enclosure
Wird angeboten von A2Z Entertains
Preis: EUR 7,86

17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Chaostheorie von John Frusciante, 11. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Enclosure (Audio CD)
John Frusciante's "Enclosure" wird von dem Meister selbst als "my last word on the musical statement which began with PBX" benannt. Grund genug war das für mich um einen Hype zu entwickeln, der mit dem Abschießen der Rakete "Sat-JF14" in die erdische Umlaufbahn das ungeahnte nächste Level einer Album Promotion erfahren hat und der sehr überraschend kam. Denn angesichts der geringen Größe und dem sonst eher kleineren Tohuwabohu, welches das Label "Record Collection" um die Alben ihres Top-Sellers sonst so veranstaltet, war dies wahrlich der Megagau, der vermeintlich selbst unter größten Frusciante-Anhängern als Aprilscherz eingeordnet wurde. Noch weniger hätte man es schließlich dem vom Rampenlicht zurückgezogenen Ex-Rockstar Frusciante zugetraut, der anstatt kreischenden Mädchen und Sixpack auf neueren Pressefotos einfach mit Loch im Pulli erscheint.

Doch so schaffte es die Rakete nicht bis zum Releasetag unterwegs zu sein, die Idee, das "wofür" und "weshalb" dieses Album in die Sphären geschossen wurde, bleibt aber immer noch ein Interessantes, denn kein Schritt im Leben eines John Frusciante scheint "einfach so" gemacht worden zu sein. Stets war die Musik eine Sprache für ihn mit der er sich besser artikulieren konnte. Das diese seine Sprache gemeinhin als etwas "Universelles" bezeichnet werden könnte, liegt nicht fern. Besteht sie doch aus Gefühlen und sind die Wörter doch im Wesentlichen nur Werkzeuge...

Sein zweites Homestudio-Album in Folge hört sich immer noch an manchen Stellen ein wenig willkürlich und eigenwillig an, ist aber wesentlich mehr als lediglich "Arbeitsnachweis".
Es hat immer noch den Charme eines Eigenbrödlers. Dies wird sicherlich vielen missfallen und auch nur wenig neuen Anklang und wenn überhaupt, dann auch nur bei den begeisterungsfähigsten Freunden der originelleren Form der Popmusik finden. Doch den Miteifern von dem Werdegang des John Frusciante, wird gerade dieses Album ein Segen bereiten. Sind die lyrischen Strukturen doch oft viel ästhetischer und mit mehr Wollen und Willen behaftet als auf dem Vorgänger.

So muss nicht unbedingt die "1st Take-we-take"-Gitarrensoli wie auf "Cinch" oder "Stage" jeden gefallen außer vielleicht denjenigen die hier ihre Albenkollektion all der größten Rockgitarristen zusammenstellen wollen und neben Satriani, Vai und Fripp jetzt wissen wollen wie Frusciante am Fretboard im Jahre 2014 jammt.
Highlights auf diesem Album stellen hier viel mehr die Momente da, in denen wieder die Persönlichkeit John Frusciante durchblitzt. In denen man sich wieder in diesen Künstler selbst wiederfinden kann und in dieses Abbild aufs Neue (wieder)-verlieben kann.
Die Drummachines sind diesmal wesentlich grooviger gewählt und passen oft mehr in den Kontext. Man merkt wie er das Chaos wesentlich besser strukturiert hat. Es ist quasi, die gewagteste Ordnung die ihn anscheinend reizt. Wie viel kann man anders machen und doch noch richtig machen? Selbst der für seine heutigen Verhältnisses"easy-Listening"-Track "Fanfare" verabschiedet sich nach 80ies Pop gen Ende in eine sehr progressive Struktur. Die Lyrics haben teilweise den Glanz der 2004er Alben. Wenn etwa "Excuses" letzte zwei Minuten ertönen oder wenn der Streichersynthie in "Zone" dazu kommt, entstehen schon fast heilige Momente für den Hörer. Manchmal driftet er ab in diese Momente, in denen man herausfindet was ihn als Künstler daran reizt. Wenn er quasi bei "Run" das Tempo raus- und reinnimmt fühlt der Hörer sich entweder "angenehm interessiert" oder "unangenehm interessiert". Vieles ist filigraner ausgefeilt als auf PBX, anderes wirkt noch ein wenig "too much", so wünsche ich mir z.B. bei "Silent Desert" ein bisschen weniger Gitarre, die Gitarrensoli wie vorher angesprochen sind mir persönlich ein wenig zu willkürlich und lang. Dieser Stimmungswechsel wie etwa im letzten 1/4 von "Sleep" indem unkreativ einfach das Volume runtergedreht und ein neues Drummachinemotiv kommt, wirken auf mich ein wenig songfremd, sind in der Menge allerdings doch rarer geworden und wiegen nicht mehr all zu stark.

So bleibt für mich festzuhalten: Wenngleich es das finale Statement ist, scheint es neben einem außergewöhnlich schönen Update, noch nicht der Olymp seines "Synth-Pop". Ich sehe hier noch kleines Potenzial. Doch das er sich dem abwendet sehe ich ebenfalls gern. Denn John Frusciante ist ein Transformer der ganz speziellen Art!


Warpaint
Warpaint
Preis: EUR 10,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bisschen zu verträumt, 29. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Warpaint (Audio CD)
Wo "The Fool" noch die einzigartige Signatur von Warpaint trug ist dieses Album manchmal nicht genau so zielführend. Manchmal in den großen Momenten des Albums wie etwa bei der Single "Love Is To Die" oder dem Closer "Son" hört man das raus was sie so einzigartig macht. Diese nach innen greifenden zum Tagträumen anregenden Melodien, die auf einen Klimax hinaus wollen. Hier ist es nicht immer so ausdrucksstark wie auf ihrem Debüt, jedoch auch weit davon ab eine Enttäuschung zu sein. Der Klartraum, der hier skizziert wird, geht oftmnals ins hypnagogische Unbewusste. Zurückzuführen ist das auf den stärkeren Einsatz vom Keyboard/Synthesizer anstatt einer zweiten Gitarre.

Das Artwork ist sehr schön mit den Silhouetten der hübschen Kalifornierinnen und Oregonians. Das Digipak kommt mit einem Poster. Diese Poster am besten vorher kalt bügeln, damit sie faltenfrei aufgehangen werden können.


25
25
Preis: EUR 13,20

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meraviglioso!, 10. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: 25 (Audio CD)
Meraviglioso heißt übersetzt aus dem Italienischen "Wunderbar".

Es ist nun bereits 25 Jahre her seit d-e-m lebensveränderten Ereignis im Leben des José Carreras: Dem Eintritt der Leukämie.

Danach hatte er um sein Leben gekämpft und hat schließlich den drei Tenören den ergreifenden, überragenden Pathos beschert, der den einen die WM 1990 versüßte und den anderen die Stimme und die Identifikationsfigur eines wahren und herausragenden Maestros gab.

Wieso sollte Carreras jetzt selbst mit klassischen Popstrukturen intervenieren? Wieso muss man noch mal eine CD raus bringen, in der man sich auf das Singen bereits komponierter Songs beschränkt? Muss man wirklich noch diesen Versuch unternehmen einen auf diese Vita drauf setzen zu wollen im bereits erhobenen Alter?
Alles firlefanzige Fragen, die nicht zum Disput stehen sollten. Denn so ist es ganz sicher keine Pflichtaufgabe für José Carreras dieses Album zu singen. Er singt die Songs seiner größten Idole ein. Lässt andere daran teilhaben, wie er die Musik als Ventil benutzt. Wie er sich von einem Crescendo ins Nächste erhebt und seinen Korpus zum beben bewegt wie es eben nur ganz Wenige können. Er, der an Leukämie erkrankte und schließlich durch seine Leukämie-Stiftung anderen zu dem Lebensmut und der Lebensbereitschaft verhalf, die ihn selbst ausmacht hat vor Allem an einer Sache immer festgehalten: Der Musik.

José Carreras wirkt vom Stimmumfang auf "25" noch wie ein ganz Junger! Von der Lebensfreude mit der er singt ebenso! Es ist fast verblüffend. Als wäre er in der Blüte seines Lebens! Es ist wie eine vollendete Umdrehung in der Pirouette seines Lebens- die Leukämie hat ihn das Leben schätzen gelernt und nun zahlt er dem Leben das Heim was es verdient, einen vollendeten Tenor am Zenit seines Lebens.
Die großen Songs wie "Meraviglioso" und "Adoro" tönen und tenören ganz groß! Das Album machen nicht nur diese Songs groß, sondern auch die vielen Gäste, die Carreras an Board hat. Ein Wiedersehen mit José Feliciano steht an. David Garrett, Lang Lang und Allison Balsom sind ebenfalls nicht die schlechtesten Akteure, die sich da um Carreras versammeln. Sie fügen sich perfekt ein und scheinen ihre Melodien auf das Konzept des Albums angepasst zu haben.

Die Songs und die Melodien sind manchmal nicht so ernst und doch sehr aufrichtig. José Carreras lässt es zu, locker und doch durchdringlich zugleich auftreten zu können. Die Aussage und die Botschaft scheinen ihm wichtiger denn je!

Es hat mir wahre Freude bereitet diese CD zu hören und ich freue mich auf alle weiteren Durchgänge! Es ist für mich genau das richtige zur Adventszeit :-)


Seite: 1 | 2 | 3