Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für M. Endlich > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Endlich
Top-Rezensenten Rang: 676.204
Hilfreiche Bewertungen: 142

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Endlich "DSLR Freak" (Hamburg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Fujifilm X100S Digitalkamera (16,3 Megapixel, Full-HD, 7,1 cm (2,8 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, USB 2.0) silber
Fujifilm X100S Digitalkamera (16,3 Megapixel, Full-HD, 7,1 cm (2,8 Zoll) LCD CMOS Sensor, HDMI, USB 2.0) silber
Wird angeboten von Bee-Tech-IT
Preis: EUR 891,66

18 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Kamera - wenn man weiß was man will., 15. März 2014
Ich mache überwiegend Hochzeitsfotografie. Nun war ich auf der Suche nach einer coolen Kamera, die ich immer dann in meine Tasche packen kann, wenn ich "nur für mich" fotografieren will. Ich schaute mir etliche Reviews von Profi Fotografen an,die teilweise aussagten: "Die DSLR ist tot." Ich war begeistert - auch wenn ich wusste dass sie sicherlich kaum mein Vollformatsystem ablösen wird. Also kaufte ich mir diese traumhaft hübsche Kamera! Und - was soll ich sagen - die Haptik der Kamera, die Bedienung, die Lichtempfindlichkeit, der Hybridsucher, der tolle Sensor, alles klasse! Ich nahm sie mit den Urlaub und hatte auch durchaus Freude damit. Nach einigen Wochen musste ich feststellen: Diese Kamera ist nix für mich! Warum? Wenn man gute Festbrennweiten gewöhnt ist, dann nutzt einem eine so schicke Cam, auch wenn das Konzept was dahinter steckt noch so genial ist, nix. Die Linse auf der x100s ist, aus meiner Sicht, der Schwachpunkt. Kontraste, Schärfe, Bokeh - all das kann auch ein toller Sensor nicht herzaubern. Ich muss ehrlich sagen, ich wurde ein wenig in die Falle gelockt mit der Kamera, auch wenn es eine schöne Falle war :) Eine Sache muss ich noch loswerden: 35 mm am Crop, dazu Lichtstärke 2.0, dass ist wirklich kein Unschärfehimmel... Für StreetArt ist diese Kamera sicher klasse, auch weil der Autofocus in dieser Klasse seines gleichen sucht, aber da ich das zu selten mache, reicht mir für unterwegs auch was günstigeres oder mein Telefon.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 19, 2014 9:40 PM CET


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Super lecker!, 13. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Absolut lecker, sowohl für Whiskey Einsteiger als auch für Whiskey Kenner. Eine nette alternative. Was mir besonders gefällt: Nicht zu dickflüssig und kein starker Fremdgeschmack nach Honig oder ähnlichem!


Canon EF 50mm/1:1,2 L USM Objektiv (72 mm Filtergewinde)
Canon EF 50mm/1:1,2 L USM Objektiv (72 mm Filtergewinde)
Wird angeboten von TOPdeals
Preis: EUR 1.376,65

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ungschlagbar teuer - unschlagbar gut, 13. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich mir diese Linse zulege. Schließlich sieht jeder den Preisunterschied zu den anderen 50 mm in der Canon Familie und auch jeder sieht oder hört, dass der Fokus nicht so schnell ist wie der vom 35 1.4 L und die Schärfe nicht so klasse, wie bsp. beim 135er oder 90er. Ich persönlich fotografiere fast ausschließlich Menschen in Rahmen von Hochzeiten oder Portraitsshootings. Die Brennweite 50 mm am Vollformat habe ich, nachdem ich günstig ein 50 1.4 geschossen habe, wieder so richtig schätzen gelernt. Allerdings störte mich beim 50 1.4 das oftmals sehr unruhige Bokeh, und die Verarbeitung ist natürlich auch nicht auf höchstem Niveau. Das 50 1.8 kam für micht nicht in Frage und das Sigma 1.4 scheint einfach zu häufig enorme Probleme mit dem Fokus zu haben. Besonders bei vielen Fotografen aus den USA fiel mir oft auf, dass dort das 50 1.2 anscheinend deutlich beliebter ist als hier zu Lande. Was mir auch auffiel auf vielen Bildern im Netz, war natürlich das unschlagbar runde und smoothe Bokeh. Also wagte ich es und bestellte ich mir ein 50 1.2 L. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Was neben der Top Verarbeitung sofort auffällt vorallem im Vergleich zum 50 1.4 sind die unschlagbar schönen satten Farben, der Wahnsinns Kontrast und das traumhaufte Bokeh. (Auch und gerade bei höheren Blenden). Es stimmt, das 35 1.4 ist schärfer und schneller, werde ich natürlich auch behalten - aber das 50 1.2 L hat wirklich einiges zu bieten und ist meiner Meinung nach für Canon ohne Konkurrenz. Bei Blende 1.2 zu fotografieren bedarf natürlich etwas Übung aber macht auch echt Spaß. Richtig zu glänzen fängt es meiner Meinung nach aber erst bei 1.8 - 2.0 an.(Vorallem wegen der Kontraste) Ich werde es jedenfalls nicht mehr hergeben und kann es absolut weiterempfehlen.


ThinkTank Retrospective 20 Pinestone Kameratasche
ThinkTank Retrospective 20 Pinestone Kameratasche
Wird angeboten von TOPdeals
Preis: EUR 163,00

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die optimale Alltagslösung, 13. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin über Tipps von anderen Fotografen auf diese Tasche gekommen.
Vorteile: Es passt super viel rein. Ich habe ein 70 200 an Vollformatbody sowie 35 1.4 85. 1.8 und ein Blitz problemlos verstaut.
Auch kann man sehr schnell die Objektive wechseln, wenn man im Stehen ist. Die Verarbeitung ist sehr gut, auch der Gurt dämpft das Gewicht. Größter Vorteile meiner Meinung nach: Es passt extrem viel rein, ohne dass es zu sehr nach so teurem Inhalt aussieht. Super ist auch der Silent Modus für die Kirche (Die Klettverschlüsse lassen sich außer Gefecht setzen)
Aber ich habe auch noch 2 kleine Nachteile: 1. Alles sieht immer ein wenig gequetscht aus, auch verhaken sie die Objektive manchmal ein wenig - wenn sie im Seitenfach sind - an den kleinen Innentaschen, deswegen überlege ich manchmal Sonnenblenden oder Stativschellen dran zu lasse, wenn es schnell geht.
Und 2. Alles ist gut geschützt, aber eine leichte Gummierung auf der Unterseite der Tasche wäre von Vorteil bei nassem Untergrund, wenn ich die Tasche z.B. auf Gras stelle, gibt es unschöne Flecken. Passt dann aber zum "used" Look.
Ich habe seeehr viel geschaut und getestet und ich muss sagen, es gibt keine Perfekte Lösung, aber diese ist schon sehr nah dran. Klare Kaufempfehlung.


Tamron Weitwinkelobjektiv 24-70mm F/2,8 mit Bildstabilisator, USD-Motor und Spritzwasserschutz für Canon
Tamron Weitwinkelobjektiv 24-70mm F/2,8 mit Bildstabilisator, USD-Motor und Spritzwasserschutz für Canon
Preis: EUR 819,00

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen schwammig & schwer, 13. Januar 2013
Ich hatte mir das 24-70 zu meiner 5DMK2 gekauft und nutzte es mit großen Erwartungen. Meine Erwartungen wurden aber nicht erfüllt. Es ist kein grundsätzliches schlechtes Objektiv. Der Bildstabi läuft super, das mag besonders zum Filmen toll sein, es sieht gut aus und der Autofocus sitzt und ist leise. Aber: Genau wie auch das 17-50 mit VC fehlt letztlich der letzte Schliff zu einem wirklich scharfen Objektiv, außerdem blieben die Farben unter meinen Erwartungen. Alles ist recht milchig und wirkt unnatürlich in den Farben! Als ich später das Canon 24-70 getestet habe, merkte ich aber, dass dies für ein Standart - Zoomobjektiv für Vollformat relativ normal zu sein scheint. Soll es trotzdem ein Standart Zoom werden, kann man sich die Hälfte des Geldes sparen und ein Tamron 28-75 nehmen. Leichter, schärfer und günstiger! Ansonsten empfehle ich eine 35iger oder 50iger (1.4 L) Festbrennweite als "Immerdrauf" für ein Vollformat.


Canon EF 35mm 1:1,4 L USM Objektiv (72 mm Filtergewinde)
Canon EF 35mm 1:1,4 L USM Objektiv (72 mm Filtergewinde)
Preis: EUR 1.199,00

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Lösung, 29. September 2012
Ich habe recht lange gezweifelt dieses teure Objektiv zu kaufen. Wenige Menschen aus meinem Bekanntenkreis besitzen es. Nach knapp 2 Monaten kann ich sagen:
Eine bessere Linse hatte ich noch nie! Sehr oft denke ich: Oh nein, was soll ich jetzt machen? Ich bin wirklich nicht sehr flexibel mit diesem Objektiv! Als Weitwinkel taucht es nur bedingt, als Portraitlinse auch nur, wenn ich mit ein wenig Abstand Portraits von max. dem Oberkörper mache sonst werden die Nasen schnell zu groß! Aber so unflexibel man(n) sich auch fühlt, bessere Bilder habe ich in meinem Leben noch nicht gemacht! So viele gute Reaktionen auf Bilder von Hochzeiten oder Shootings von Familien hatte ich vorher nicht! Die Bilder sind einfach ein Traum! Die Farben sind himmlisch, der Schärfeverlauf genau so wie ich es mir seit Jahren immer gewünscht habe!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 29, 2012 9:41 PM MEST


Tamron AF 17-50mm 2,8 XR Di II LD ASL digitales Objektiv (67 mm Filtergewinde) mit "Built-In Motor" für Nikon
Tamron AF 17-50mm 2,8 XR Di II LD ASL digitales Objektiv (67 mm Filtergewinde) mit "Built-In Motor" für Nikon
Preis: EUR 310,57

34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach langer Suche endlich am Ziel, 5. März 2012
Einige meiner Bekannter hatten das 17-50 ohne VC und waren allesamt begeistert. Als nun bei mir ein wenig Budget für ein neues Objektiv frei wurde, entschied ich mich dafür mein 18-105 VR von Nikon zu verkaufen und endlich auch auf ein "schönes 2.8" umzusteigen. Auch wenn mir dafür ein gutes Stück Brennweite flöten geht. Ich fotografiere in erster Linie gerne Menschen, habe aber gerne ein Objektiv was mich nicht zu sehr einengt. Vor einigen Wochen stellte ich mir dann die Frage, ob ich nicht doch die Variante des Tamrons mit VC nehme, schließlich ist das 17-50 ohne VC schon so super, also wird das gleiche Objektiv mit VC doch erst echt gut sein. Ich schaute noch einmal bei den Bewertungen hier bei Amazon rein, verglich auch hier die Beispielbilder und sah mich in meinem Wunsch bestätigt ein Objektiv mit VC zu kaufen auch wenn der Preis durchschnittlich 60-70 Euro mehr ist. Hinzu kam, dass hier auch viel negatives über den AV steht. Ich hätte mich allerdings mehr schlau machen müssen, aber dazu später mehr. Mein erstes 17-50 VC war nach 2 Tagen kapput. Die Blende öffnete sich nur nach jedem 2. oder 3. Bild wieder. Umtausch kein Problem. Kann ja mal passieren. Mir viel bei dem 17-50 mit VC die extrem starke Vignettierung auf, aber ansonsten war ich recht zufrieden. Dann allerdings lieh ich mir, nur um mich ein wenig besser zu fühlen, das Tamron 17 - 50 ohne VC meines Freundes aus. Das war ein Fehler. Aber ein ein schöner Fehler. Klar, es ist leichter, sieht nicht ganz so proffessionell aus, alleine weil man "nur" 67 mm Diagonale hat, aber die Abbildungsleistung ist um so viel besser gewesen. Ich verglich, in dem ich die gleichen Objekte bei gleichem Licht, gleicher Kamera (D90) und gleichen Einstellungen fotografierte. Ergebnis: Das 17-50 ohne VC war um Welten schärfer (Hier gibt es in vielen Foren und Seiten auch entprechende Beweise- hätte ich mal eher einen Blick drauf werfen können), die Farben waren knackiger und natürlicher und die Vignettierungen waren deutlich geringer. Und das alles obwohl das Objektiv günstiger und kleiner ist. Klar, so ein VC ist eine feine Sache und vielleicht werde ich ihn auch mal vermissen, aber in dunklen Räumen nutzt es es eh nix, weil Menschen sich bewegen und bisher habe ich durchweg schärfere Bilder mit dem non VC gemacht. Genau, ich konnte es tauschen ;-) Vielen Dank. Ich glaube wirklich, dass es manchmal Qualitätsunterschiede bei Tamron gibt, mag sein, dass ich ein wenig Pech hatte, aber es gibt genügend Beweise in vielen Foren und "Objektiv Vergleichsseiten" dass das Tamron ohne VC einfach schärfer ist.


Tamron AF 18-200mm F/3.5-6.3 XR Di II LD Aspherical (IF) Macro digitales Objektiv (62mm Filtergewinde)  für Nikon
Tamron AF 18-200mm F/3.5-6.3 XR Di II LD Aspherical (IF) Macro digitales Objektiv (62mm Filtergewinde) für Nikon

48 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Ding mit der Schärfe, 7. April 2009
Ich suchte ein Objektiv was das ständige Wechseln zwischen 18-55 und 55-200 Objektiv verhindert und habe logischerweise nach dem Preisgünstigsten meine Fühler zuerst ausgestreckt. An meiner Kamera D40x stellte ich beim Objektiv zuerst fest, dass die Ergebnisse meist ein gutes Stück unschärfer waren. Dann habe ich mich allerdings noch einmal schlau gemacht und festgestellt das Tamron Objektive eher weicher zeichnen. Und das stimmt, ich setze im manuellen Modus nun die Blende ein wenig nach oben, habe außerdem die Scharfzeichnung verstärkt und kann nun sagen: Ich bin wirklich begeistert von der vielfältigen Einsatzmöglichkeit des Objektives. Bei hohen Brennweiten ärgere ich mich aber manchmal, keinen Stabilisator zu haben ... aber das weiß man ja wenn man 190 Euro für fast 12x Zoom ausgibt!


Nikon D40x SLR-Digitalkamera (10 Megapixel) schwarz inkl. AF-S DX 18-55 Objektiv
Nikon D40x SLR-Digitalkamera (10 Megapixel) schwarz inkl. AF-S DX 18-55 Objektiv

10 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen zufrieden, aber nicht wild in der Luft hüpfend, 15. April 2008
Ich habe, nach einigen Monaten der Suche, mich für die D40x entschieden. Grundsätzlich kann ich sagen:
eine sehr schöne Kamera, mit exzellenter Qualität, die sehr gut in der Hand liegt. Von dem 18-55 Objektiv kann man allerdings keine Wunderdinge erwarten. Im Vergleich zur Canon Eos400 kann ich sagen: etwas kräftigere Farben, die Rottöne allerdings ein wenig zu kräftig (wobei mir diese bei der D40 noch kräftiger vorkamen), etwas schwerer, der Sucher ist größer und ein wenig klarer.(dafür hat er aber auch nur 3 Autofocus Messfelder.
Die Akkuleistung ist phänomenal. Die Auslösezeit sowie die Rauschunterdrückung sind ebenfalls hervorragend.
Was für mich besonders im Vergleich zur D40 wichtig ist zu sagen: 1. durch die höhere Pixelzahl, kann man hervorragend auch nur Bildausschnitte nutzen und kann so mit kleineren Brennweiten arbeiten und 2. es ist ein Handbuch dabei! Bei der D40 ist dies nur (extrem unübersichtlich) auf der CD Rom. Das Handbuch auf der CD Rom kann man wirklich nicht nutzen!
Manchmal frage ich mich allerdings, ob sich der Aufstieg von meiner IXUS40 wirklich gelohnt hat, und vorallem ob es sich lohnt jedes mal mehr zu tragen. Aber vielleicht werden mich ja auch neue Objektive bekräftigen :)


Seite: 1