Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedFamily longss17
Profil für Replicant > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Replicant
Top-Rezensenten Rang: 22.330
Hilfreiche Bewertungen: 304

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Replicant

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Rogue One - A Star Wars Story (2D+3D) Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
Rogue One - A Star Wars Story (2D+3D) Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]
DVD ~ Felicity Jones
Wird angeboten von film-ausverkauf
Preis: EUR 40,99

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen besser als erwartet - sogar in vielen Bereichen besser als der offizielle 7. Teil, 8. März 2017
Ich kann die schlechten Rezensionen nicht nachvollziehen.
Teil VII der offziellen Saga (welche der Familie Skywalker folgt - und das ist auch in Ordnung so) war eine positive Überraschung, da der erste von Disney erschaffene StarWars Film vom Feeling wieder deutlich besser als die Teile I-III war (was durchaus ein primäres Ziel der Macher war).
Storytechnisch und auch von neuen "Bösewicht" - war ich dort aber etwas mit gemischten Gefühlen aus dem Film gegangen.
Nicht nur, dass die Handlung zu sehr einer Neuauflage von Teil IV war, das ganze Universum wirkte irgendwie weniger imposant als ich erwartete.
Warum ich hier zunächst von Teil VII schreibe ? Weil scheinbar viele den Film an der offiziellen Saga messen, was ein Fehler ist - und trotzdem tue ich das nun auch. Denn unterm Strich punktet gerade deshalb Rogue One für mich, bzw. hatte mich der Film sehr positiv überrascht.

Auch bei mir wurde der Film nur in 3D angeboten, was mich bis auf den Preis, der Brille und dem Aufzwingen von 3D soweit nicht stört, denn ich mag gutes 3D ! Und da habe ich schon Welten gesehen, die zwischen 3D Filmen lagen !
Hier habe ich wunderschönes 3D Welten gesehen ! Von den Totalen auf Planeten(systemen) bis hin zu den Schiffen - Star Wars ist für 3D gemacht ! Und genau das kam bei Episode VII für mich nicht wirklich rüber.

Das Tarkin als "Simulation" einen längeren Auftritt hat, und einen wichten Teil in der Story einnimmt, hat mich auch beeindruckt.
Die Technik ist schon sehr weit fortgeschritten und im Sinne der Story, fand ich es absolut ok so zu verfahren !
Natürlich fehlte diesem CGI Schauspieler Seele - auch wenn sie ihn ziemlich detailgetreu umgesetzt haben (wirklich eine gute Leistung in meinen Augen) - apropos Augen, die sind auch noch nicht so perfekt gewesen, das geht bestimmt noch besser....

Die beiden Raufbolde hätte ich hingegen tatsächlich lieber weggelassen, da sie für mich dort nicht hingehörten.
Der Film spielt direkt vor Episode IV und ich frage mich wie diese beiden von dort wo sie waren, dorthin gekommen sind wo sie später waren (mehr sage ich nicht um nicht zuviel zu spoilern). Für mich funktioniert das jedenfalls nicht und wurde damit zu einem sehr ungeschickten Brechstangenbezug zur original Serie.

Dass man im selben Universum ist, wird viel besser durch andere Mittel deutlich - selbst bekannte und wichtige Musikthemen, wurden mehrfach (und sinnvoll) benutzt, was in der heutigen Zeit selten ist, wenn eine Fortsetzung (oder wie hier ein Spinoff) von einem anderen Komponisten vertont wird. Meist gibt es rechtliche Gründe eine völlig neue Musik zu schaffem, oft glaube ich aber, möchten die "neuen" Komponisten ihren eigenen Fußabdruck hinterlassen und meiden es bewusst zu viel zu übernehmen... hier wurde dem Film zuliebe darauf verzichtet eine Ego-Nummer durchzuziehen, und die Implementierung der original Themen ist gut, sinnvoll und respektvoll umgesetzt worden.

Auch gefiel mir der Einbau von Senator Bail Organa - aus den ersten drei Star Wars Filmen - eine schöne Verbindung zwischen den ersten Teilen (die ich mir heute kaum noch angucken kann) und Teil IV.

Das dieser Teil düsterer ist, finde ich durchaus lobenswert (vor allem das Ende - denn alles andere hätte nicht gepasst).
Ein wenig unglücklich im Gesamtkonzept ist für mich aber, dass der Film tatsächlich seine großen Geschwister teilweise zu überholen versucht, und es tatsächlich dadurch auch schaft - nämlich in Punkto Action und Scale.
Da crashen dann irgendwann gleich drei Sternenzerstörer ineinander (womit man die 2 aus Episode 3 toppt) - da kommen endlich wieder geliebte Imperium "Fahrtzeuge" wie die großen AT ATs zu Ehren (und liegen nicht nur im Sand ;-) - nein das war ok für EP 7, aber man erkennt vielleicht was ich meine).

Und ja - es hat bei mir funktioniert ! Ich hatte das Gefühl näher im StarWars Universum zu sein, als in manchem offiziellen Teil - und das ohne eine 1:1 Kopie eines anderen Filmes zu schauen.
Dass die Story etwas von Leias Bericht aus Teil IV abweicht, verzeihe ich den Machern dabei auch.

Fazit : dafür dass der Film nur ein SpinOff der Saga ist, hat er mich sehr positiv überrascht.
Er schafft es nahtlos an Teil IV anzudocken gibt einem ein "anderes" aber sehr "vertrautes" Star Wars Feeling. Natürlich nutzt der Film hierzu
alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel (eben auch dass Darth Vader noch lebt und so ist wie wir ihn kennen). Warum aber auch nicht ?
Es wären verschenkte Möglichkeiten gewesen, diese Vorteile (die er gegenüber den offiziellen Sequels hat) nicht zu nutzen.

Das 3D machte einen sehr guten Eindruck auf mich - hier bleibt abzuwarten, wie das dann bei mir zuhause aussieht. Jedenfalls freue ich mich auf diese Blu-Ray und kann es kaum erwarten.


Where's the Revolution (Remixes)
Where's the Revolution (Remixes)
Wird angeboten von DVDMAXXX
Preis: EUR 5,28

14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die 4 Sterne gibt es für die Album Version...., 4. März 2017
Rezension bezieht sich auf: Where's the Revolution (Remixes) (Audio CD)
... wobei ich das ja früher (ich weiss) irgendwie besser fand, als es noch eine SINGLE Version (bei Vorab-Auskopplungen) bzw. Remixe (bei Auskopplungen) und entsprechend andere ALBUM Versionen gab - damals (ich weiss) konnte man alles von Depeche kaufen, und hatte nicht einen Song doppelt gekauft....
Ganz ehrlich ? Wer kauft diesen Song denn nun noch, nachdem er schon Wochen vorher zum Download (für Geld) zur Verfügung stand - und am Ende sowieso in exakt der Form auf dem Album sein wird ?
Es ist kein kurzer Song ! Und das rechne ich der Band wieder hoch an !

Die Remixe ? Wie meine Vorschreiber schon korrekt darstellten, kann man sich diese mehr oder weniger sparen.... schade eigentlich, denn die letzte Single "should be higher" hatte doch echt gute Remixe (besser andere Mixe, denn ein Remix ist für mich eine alternative neue Version eines Songs). Da war jeder Track was Eigenständiges - teilweise Genreüberschreitend und genau das liebte ich früher bei dieser Band (ich weiss)....

Und ich kann ebenfalls zustimmen, dass mir eine einfache B-Seite (Ein tolles Instrumental Stück - so wie früher Painkiller (und ich habe bewusst mal ein Post-Alan Wilder Stück gewählt)) hätte mir besser gefallen als diese Verwurschtungen.
Diese Tracks hätte ich als alter Sammler (ich weiss) früher auf einer 2. Maxi (die gab es bisher immer - und ich bin wie viele ein Gewohnheitstier) gekauft... aber selbst die spart man sich heute und produziert nur noch EINE Maxi (als wenn es eine Pflichtübung wäre - und scheinbar ist es das auch, und wir können froh sein noch was "greifbares" geliefert zu bekommen !)

Die Covergestaltung war auch schon mal besser (ich weiss) doch das würde mich weniger stören, wenn nicht wieder eine billige Papphülle daherkäme.

Track 1 (Album und bekannte Download Version) ist für mich ein guter Depeche Mode Song - gerade die Bridge finde ich klasse, die hat mich damals (als der Song in Youtube kostenlos herunterzuladen war) positiv überrascht.

Track 2 geht über 8 Minuten und ich finde ihn gar nicht so schlecht (man kann ihn sich anhören). Aber er ist auch nicht wirklich gut.
Beim Anhören hatte ich direkt Ideen wie man es besser hätte machen können... aber gut - den lass ich noch durchgehen.

Track 3 ist einer dieser typischen Remixe, wo irgendein DJ irgendein selbstgebastelten Loop geschaffen und Daves Stimme drübergezogen hat.
Hier passt weder Takt noch Akkord (in der Strophe). Der Track wird nur durch den Refrain gerettet, der wirklich eine interessante Alternative zum Original darstellt. (Ich überlege gerade aus Track 2 und 3 eine neue Zusammenstellung zu mixen).

Track 4-5 möchte ich gar nicht erwähnen... die fallen leider unter "muss man sich nicht anhören"....

ICH WEISS ! Ich bin einer der älteren DM fans und wurde es, weil die Band seinerzeit noch Herzblut in ihre Arbeit gesteckt hatte.
Heute lassen sie viel zu viel von Dritten machen - sowohl die Remixe werden nur noch von Dritten erstellt (mit eigenen Sounds und eigenem Programming - also für mich eigene Werke mit Dave's Stimme drübergezogen), als auch der Rest, scheint der Band immer mehr irgendwo vorbei zu gehen... (wie gesagt - die Ausnahme machte die letzte Maxi "should be higher", die zwar auch von Dritten gemixt wurde, aber richtig gute Versionen enthielt)

Der Song selbst gefällt mir gut ! Martin kann es immer noch und wem es nicht aufgefallen ist, dieser sehr trocken klingende Song ist eigentlich ziemlich soulig ! Nicht ohne Grund wurde er schon ziemlich gut gecovert von anderen Bands (direkt nach der VÖ im Internet).
Ich tippe sogar darauf dass er nach "Enjoy the Silence" und "Personal Jesus" noch sehr oft gecovert werden wird (denn er hat Potential - welches die Band leider selbst nicht wirklich ausnutzt). Ich stelle mir diesen Song zur Höchstform der Band vor - was wäre das für ein Werk geworden !
Aber gut - so wie er ist, gefällt er mir ganz gut (denn es hätte schlimmer sein können). Und ich freue mich auf das Album.

Unterm Strich bin ich froh mich seinerzeit für diese Band entschieden zu haben, denn es ist nach wie vor nicht selbstverständlich, dass eine Band nach 34 Jahren (ich hab sie 1983 das erste mal wahrgenommen) immer noch existiert und weiter gute Songs liefert !
Danke dafür !


Agententricks, die Ihr Leben retten können: Ein CIA-Insider verrät, wie Sie sich selbst und Ihre Familie schützen
Agententricks, die Ihr Leben retten können: Ein CIA-Insider verrät, wie Sie sich selbst und Ihre Familie schützen
von Jason Hanson
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,99

14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wenig Informationen - Wenig Hilfreiches, 28. Februar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei diesem Buch handelt es sich um eine der wenigen deutschsprachigen Auflagen einer ganzen Reihe von interessanter Büchlein, die in englischsprachiger Auflage schon längere Zeit auf meinem Wunschzettel standen. Und so hatte ich auch zunächst die englische Ausgabe im Warenkorb, als ich bemerkte, dass es auch diese (natürlich teurere) deutschsprachige Version von Jason Hansons Werk im Angebot gab.

Ich habe den eher "reisserischen" Titel bewusst ignoriert und mehr auf die "Blick ins Buch" Funktion gebaut um mir das Inhaltsverzeichnis angesehen....

Der Titel trifft dabei erwartungsgemäß nicht annähernd den Inhalt des Buches - leider treffen aber nicht einmal die einzelnen Kapitel das jeweilige Thema, mit welchem sie sich beschäftigen.
Das ist sehr schade, da der Author durchaus unterhaltend schreibt und tatsächlich einige hilfreiche Tipps vorhanden sind. Leider zu wenig um das Buch zu rechtfertigen. Die meisten Tipps sollten eigentlich selbstverständlich sein und wirken überflüssig der Worte. Beispiel : "lassen Sie ihr Auto nicht mit steckendem Zündschlüssel unbeaufsichtigt vor ihrem Haus stehen, während sie noch mal kurz ins Haus gehen" (sinngemäß zusammengefasst).
Andere Tipps scheinen inhaltlich interessant, aber aus den wenigen Zeilen, die der Autor hier nutzt, und der fehlenden Bebilderung (es gibt nicht eine Skizze in dem Buch !) kann man seinen Anweisungen nur schwer folgen, bzw. sind sie so unpräzise, dass man mehr falsch als richtig machen wird, wenn es es "üben" wollte....
Wieder andere Kapitel wirken, als sollten sie nur das Gesamtspektrum des Themas abdecken (was sich natürlich im Inhaltsverzeichnis gut liest) aber inhaltlich wird nichts Hilfreiches geboten. Beispiel : Selbstverteidigung ... wie weiche ich einem Messerangriff aus ? Lösung : Lassen Sie sich von einem Experten (oder Fachmann) genau zeigen wie das geht... (so wörtlich steht es da nicht, inhaltlich aber tatsächlich !)

Der Autor stammt aus den USA, ist ehemaliger CIA Mitarbeiter, und betreibt eine Firma die u.A. auch diverse Kurse gibt... und hierin besteht meiner Meinung nach auch der Sinn und Zweck dieses Buches. Es reisst oberflächlich viele Themen nur an, die in den Kursen des Autors viel besser und sinnvoller gelernt werden können. Das ist mit Sicherheit auch der Fall - nur sollte man von einem Buch erwarten, dass es nicht nur oberflächlich oder unpräzise (in der Beschreibung, wenn schon keine Bilder dabei sind) daher kommt.
Das Buch soll mehr oder weniger Leute in die Kurse locken.... was hier in Deutschland natürlich gar keinen Sinn macht.
Wahrscheinlich fehlen deshalb auch jedwese hilfreichen Skizzen, die es bei einigen Punkten dringend gebraucht hätte.

Für mich persönlich war das Buch eine Enttäuschung (ich wurde vom Inhaltsverzeichnis getäuscht) .
Als wirklich neue und hilfreiche Information habe ich vielleicht 5% des Buches (wenn überhaupt) empfunden. Ja einige Dinge sind ganz spannend... da wäre so viel mehr drin gewesen, vielleicht auch, wenn man nicht versucht hätte ALLE Bereiche abzudecken.

Kurz noch zum Titel (der mich nicht wirklich interessiert hatte, zumal ich den englischen Titel kannte) :
Agententricks findet man KEINEN EINZIGEN in dem Buch. Es geht um allgemeines Sicherheitsdenken im Privatleben !
Diese sind dazu noch auf den amerikanischen Raum bezogen.
Dass der Autor ehemaliger CIA Mitarbeiter ist, lässt erahnen, dass er hier wohl kaum aus dem Nähkästchen plaudern wird.
Ich denke dass er entweder bewusst veralterte Sicherheitsdenkweisen (z.B. beim Thema "Untertauchen") beschreibt, denn er würde ja seinem Ex-Arbeitgeber keinen Gefallen tun, wenn er hier WIRKLICHE Tipps geben würde ;-)

Fazit :

+ Nett zu lesen
+ Aufforderung vorsichtiger zu sein (wenn auch etwas übertrieben)
+ einige interessante Informationen

- keine Skizzen/Abbildungen um Anleitungen/Beschreibungen zu ergänzen
- viele Tipps sind eigentlich selbstverständlich
- viele Anleitungen sind schlecht und unpräzise und daher nicht hilfreich
- viele Kapitel dienen nur einem interessanten Inhaltsverzeichnis, liefern aber kaum bis keine Information


Mad Max [Blu-ray]
Mad Max [Blu-ray]
DVD ~ Mel Gibson
Preis: EUR 8,84

5.0 von 5 Sternen Kultfilm - Meilenstein - Genrebildend, 17. Februar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mad Max [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich frage mich, wie man ernsthaft auf die Idee kommen kann, den Film mit nur einen Stern zu bewerten, nur weil man gerade Fury Road gesehen hat und vorher nie was mit Mad Max am Hut hatte !

Ohne diesen Kultfilm hätte es Road Warrior nie gegeben - und ohne Road Warrior (Mad Max 2) würde es Fury Road in der Form nicht geben, in der er heute ist ! Mad Max 1 ist der Einstieg in diese Saga ! Der Kultfilm - der Meilenstein der Filmgeschichte (er hat mal eben den Endzeitfilm geschaffen). Nebenher gab es vorher keinen FIlm wie diesen - es ist einfach einen alten Film mit heutigen zu vergleichen und schlecht zu reden. Man muss schon berücksichtigen dass es damals weder Computer Effekte noch Minikameras gab. Zudem war Mad Max ebenso wie Terminator eine B-Produktion - und dafür war er Mega seinerzeit.
Miller lehnt sich an Italo Western an und schafft eine ganz eigene (für die Reihe eindeutig stilbildende) Atmosphäre. Die Rasanten Kamerafahrten an den Fahrzeugen und schrägen Charaktere, die Härte (seinerzeit auch unüblich) und vor allem der Hauptdarsteller (Mel Gibson wurde durch die Rolle berühmt - und sie hat seine gesamte Laufbahn geprägt, stets leicht verrückte zu spielen).

Fury Road existiert nur wegen den drei vorhergegangenen Mad Max Teilen (er galt lange als Teil 4 bis Mel Gibson ausstieg).
Fury Road hat zudem Road Warrior nachgeeifert (fast ein Reboot) und arbeitet an vielen Stellen mit CGI Effekten (wenn auch nicht bei den Fahrzeugen - hier wurde Wert auf Reale Stunts gelegt. Und warum ? Aus Respekt vor den alten Filmen - besonders vor Mad Max und Road Warrior ! Fury Road würde ohne diese Filme nicht existieren. Road Warrior war populärer als Mad Max - Teil 1 ist und bleibt aber der Erschaffer der Saga, so wie First Blood die Rambo Reihe began (und der eindeutig beste Teil war).
Mad Max hat den Endzeitfilm geschaffen - den nicht nur die Mad Max Reihe weiter folgte, sondern unendlich viele Plagiate, sowie die Megaproduktion (und der Megaflop) Waterworld, ja selbst moderne Zombie-Serien würde es vielleicht gar nicht geben, hätte Mad Max nicht den Endzeitfilm eingeläutet....

Daher kann ich hier die Augen verdrehen wenn ich so manche 1 Sterne Bewertung lese - man sollte sich schon ein wenig mit Filmen auskennen bevor man welche bewertet.


EasyAcc 20000mAh Outdoor Power Bank mit IP67 Zertifizierung Wasserdicht, Staubdicht Sowie Stoßfest, 3 Leuchtmodis Taschenlampenfunktion für iPhone, iPad, Samsung Galaxy und Viele Andere
EasyAcc 20000mAh Outdoor Power Bank mit IP67 Zertifizierung Wasserdicht, Staubdicht Sowie Stoßfest, 3 Leuchtmodis Taschenlampenfunktion für iPhone, iPad, Samsung Galaxy und Viele Andere
Wird angeboten von EasyAcc.D Store
Preis: EUR 99,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich genau das was ich gesucht habe, 12. Februar 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mir mehrere Powerbanks angesehen, und auch vorher schon einen dieser 10 Euro Blocks (die ersten die so auf dem Markt waren) zugelegt. Seinerzeit war es toll wenn man sein Handy 1 oder gar 2 mal in einer Situation ohne Steckdose neu aufladen konnte, und es war nett nicht dabei einen 2. Akku des Handys dabei haben zu müssen und diesen wechseln zu müssen.
Diesmal brauchte ich etwas größeres - und das hab ich bekommen !

Mein Hauptaugenmerk lag hierbei nicht auf Style oder dezentem Platzsparenden Design, sondern auf Outdoor Tauglichkeit und hohe Kapazität.
Viele beschweren sich hier über die lange Aufladezeit - ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich 20000 mAh Kapazität suche, dann braucht so ein Gerät halt auch doppelt so lange wie die kleineren Modelle mit nur 10000 mAh ... und um es direkt zu beantworten - ich habe es ausgepackt und eingeschaltet - es war nur mit einer kleinen Lademenge ausgeliefert worden, sodaß ich es einmal komplett aufladen musste.
Das hat meines Erachtens nicht wirklich lange gedauert (Unter Verwendung meines Handy Netztrafos, der zum Glück ein Netzsstecker mit USB Anschluss ist). Am PC USB Port stelle ich mir also das Aufladen länger vor. So habe ich gerade mal ein paar Stunden Strom aus der Steckdose gebraucht, bis 3 von 4 LEDs leuchteten und die 4. noch blinkte.
Über Nacht habe ich es dann noch an den PC-USB Port gehängt (aktiver Port mit Strom auch wenn PC aus ist) und morgens war er dann natürlich voll aufgeladen (wann genau das war, weiss ich nicht, vielleicht erst morgens, vielleicht aber auch schon nach wenigen Minuten).
Mich hat die Ladezeit nicht wirklich gestört - Zuhause, wo ich über reichlich Steckdosen verfüge, ist es kein Ding die Powerbank mal eben so am Stromnetz aufzuladen. Zudem ist mir bei solchen Geräten immer das Verhältnis zwischen Aufladen und Entladen wichtig.

Die Powerbank schaltet sich nach 30 Sekunden ohne Verbraucher aus - das finde ich sehr gut, so verbrauchen auch die LEDs keinen sinnlosen Strom und es fühlt sich jedenfalls so an, als wenn die PB dann inaktiv ist, und keine Entladung stattfindet.
Das macht sie übrigens auch, wenn das Handy aufgeladen ist - bei mir zumindestens ist das so, obwohl das Handy natürlich dabei eingeschaltet, und sofort wieder in die Entladung geht... aber ich kann die PB ja jederzeit wieder aktivieren wenn ich mag.

Und nun zur Entladung bei Verbrauchern - bisher hat die PB mein Handy schon 2 mal aufgeladen und noch immer leuchten alle 4 LEDs !
Ich habe sie seit mehreren Tagen auch nicht mehr neu aufgeladen (aufladen müssen), sodaß ich bei einem schwachen Verbraucher wie mein Handy (im Aufladezyklus) kaum merke dass die PB ihre Ladung verringert.
Wenn ich also überlege, dass ich ca. einen halben bis einen Tag gebraucht habe, sie aufzuladen, und nun schon tagelang nicht eine LED weniger leuchtet, reicht das für meine bisherigen Zwecke. Wobei ich sie nicht für zuhause gekauft habe....

Ich werde sie noch weiter testen müssen, besonders was das Neuaufladen z.B. von einem Solarpanel angeht, denn das ist der eigentliche Anwendungszweck für mich. Meine ersten Bedenken waren also eher anderer Natur....

Die Powerbank ist nicht gerade klein ! Und auch kein Fliegengewicht ! Das muss man sich immer vor Augen halten wenn man sich für dieses Modell interessiert. Auf dem Foto wirkt sie fast nur halb so groß wie in echt ... und ich muss sagen, man hat einen ordentlichen Backstein dabei wenn man diese Powerbank wählt.
Meine Befürchtungen waren also nach dem Auspacken eher : Passt sie in die Tasche meines Solarpanels (denn eine Öse zum Aufhängen, Fixieren fehlt der Powerbank leider) ... trotz ihrer Größe passte sie ! Und ich war wieder beruhigt.
Wer auf jedes Gramm seiner Outdoor Ausrüstung achten muss, sollte sich auch überlegen, ob es nicht ein kleineres bzw. leichteres Gerät tut.
Ich hab mich mittlerweile an die Größe gewöhnt und nehme aufgrund der hohen Kapazität, der Wasserdichte und der guten Verarbeitung das Gewicht und die Größe in Kauf.
Der Miltary Look ist für mich als Outdoor Fan ok - verstehe nicht warum manche das als Minuspunkt werten... ich denke die Zielgruppe eines Wasserfesten Akkus sind nicht Damenhandtaschen und Iphone Kunden.... ;-)

Die Messungen beider Ports waren gut, hier wird die Ampere Zahl (mit USB Spannungs/Ampere Prüfer) abhängig vom Ladestatus des Verbrauchers angezeigt. Das zeigt mir, dass die Powerbank tatsächlich intelligent arbeitet und die Amperekapazität auf den Verbraucher abgestimmt wird. Beide Ports sind wie angegeben unterschiedlich ausgelegt, hier stört mich dass weder am Gerät, noch in der recht kleinen technischen Beschreibung, nie eindeutet gesagt wird, was denn nun Port 1 und was Port 2 ist... eine kleine Zahl auf dem Gehäuse hätte Sinn gemacht.

Alles in Allem bin ich (noch) zufrieden - Akkus kann man immer erst nach einigen Monaten korrekt bewerten, darum werde ich zu einen späteren Zeitpunkt hier noch einmal eine Ergänzung der Rezension liefern....

Die Taschenlampe ist recht hell - war mir allerdings nicht so wichtig, da ich Taschenlampen ohne Ende habe :-D
Ganz nett, wenn man gerade nur das Teil zur Hand hat, die Bedienung (2 mal drücken um sie ein und auszuschalten, einmal drücken um Modi zu wechseln (die kein Mensch braucht) und lange drücken um die PB ein oder auszuschalten, funktioniert ganz gut, halte ich aber für etwas umständlich... die Taste selbst wirkt ordentlich verarbeitet.

Fazit :

+ hohe Kapazität
+ langsame Entladung (abhängig vom Vebraucher)
+ normale Aufladung (war mir persönlich nicht zu lang)
+ gute Verarbeitung, stabiles Gehäuse
+ Wasserdicht
+ Intelligente Powerbank (Selbstabschaltung, Anpassung der Ampere)
+ passt trotz Größe locker in die Tasche (m) eines größeren Solarpads

- Gewicht und Größe
- Bezeichnung der USB Ausgangs-Ports fehlt
- Ein-Schalter Bedienung durch unnötige Taschenlampenmodis etwas umständlich

Ich wollte sie fast aufgrund der Größe wieder zurückschicken, bin nun aber froh es nicht getan zu haben. Die Leistung und die Ausführung
sind ganau was ich gesucht hatte - und viele Alternativen gibt es derzeit nicht


Where's the Revolution
Where's the Revolution
Preis: EUR 1,29

26 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich bewerte hier nicht den Song - sondern die Vermarktung des Songs, 10. Februar 2017
Rezension bezieht sich auf: Where's the Revolution (MP3-Download)
Vorweg - diese Bewertung betrifft die Tatsache, dass die Vorab-Single eines Depeche Mode Albums nur als Download angeboten wird.
Das Video brauchte eine Woche länger - ein offizielles Cover gibt es auch noch nicht (es wird das vom Album benutzt) und Fans, die von
der ersten Stunde an zunächst Schallplatten, dann CDs (vor allem alles neu auf CDs) gekauft haben, dürfen sich nun wohl die CD selbst basteln, damit sie ihre Sammlung verfolständigen können....
Was mich vor vielen vielen Jahren an Depeche Mode begeisterte : Sie haben sich stets um die Fans Gedanken gemacht (auch wenn die Band selbst vielleicht nicht daran beteiligt war), so gab es immer Traditionen. Es gab zu jeder Single eine B-Seite (die oft sehr gut und eigenständig war - nicht nur die A Seite in instrumental wie bei vielen anderen Zeitgenossen). Es gab eine Maxi-Single (meist Extended Versions) und das von A und B Seite... dann gab es weitere Special Maxi Versionen... die Alben.... ab und an ein Kaufvideo.... aber das Besondere daran war auch - es gab selten bis nie etwas doppelt ! Die Singleauskopplungen waren meist Remixe, und es gab auch sonst oft Album-Versionen der Vorabsingles...
Alles in allem wusste man den wahren Fan auszubeuten :-D doch hier wurde soviele Sammlerherzen glücklich gemacht, dass es ein gegenseitiges gutes Geschäft war....
Als später solche Traditionen fallen gelassen wurden, wie z.B. das Remixe durch irgendwelche DJs erstellt wurden (meist dem Original nicht ansatzweise nahkamen) oder B-Seiten nicht mehr existierten, wurde die Geduld des gemeinen Fan schon mehrfach auf die Probe gestellt.
Und nun das ! Es gibt erstmal nur diesen Download als Vorabsingle !
Das Problem dabei für mich : ICH KAUFE KEINE DOWNLOADS ! So und nun ?

Lösung A : es gibt genug andere die kaufen, und ich der gemeine (oldschool) Fan guck blöd in die Wäsche
Lösung B : die Leute haben eher einen YouTube Download auf ihrer Platte, als dass sie sich einen Download kaufen, es gibt mehr Cover-Versionen als Original-Versionen von dem Song, auch selbstgemachte Videos überschwemmen aufgrund des 7 Tage verzögerten offiziellen Video-Release das Internet, der Song kommt nicht so hoch in die Charts weil nur wenige den Download kaufen (mag unwichtig sein, aber für Produzenten ist es finanziell nicht unwichtig), und der gemeine Fan wie ich sammlt ab nun nur noch die Alben (solange sie noch als CD angeboten werden....) - schade dass man so mit jahrzentelangen Fans umgeht....

Sollte der Song in den nächten Tagen als CD erscheinen (was derzeit offiziell noch nicht absehbar ist) werde ich ihn neu bewerten - solange nur einen Stern aus Prinzip, damit die Strategen die diese unglückseelige Idee hatten, sehen was manche Menschen davon halten....
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 5, 2017 7:20 PM CET


Star Trek 13 - Beyond  (inkl. 2D-Version) [3D Blu-ray]
Star Trek 13 - Beyond (inkl. 2D-Version) [3D Blu-ray]
DVD ~ Chris Pine
Preis: EUR 16,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht nachvollziehbare "Cover-Politik", 15. Dezember 2016
Ich möchte an dieser Stelle nicht den Film an sich, sondern die BluRay Veröffentlichung bewerten.
Den Film habe ich im Kino gesehen und nun warte ich auf eine BD Veröffentlichung, die dem Vorgänger gerecht wird - scheinbar leider vegebens.
3 Sterne deswegen - um den Film an sich in seiner Bewertung nicht unnötig negativ zu bewerten (es stimmt schon dass Tiefe und Sinn hier fehlt, aber die Schauspieler gefallen mir nach wie vor sehr gut in den Rollen der alten Charaktere, und der Film ist zumindestens bei mir besser angekommen, als sein Trailer (was heutzutage oft eher umgekehrt der Fall ist).

Ich verstehe aber nicht warum es in Deutschland nicht möglich ist, den Film als 3D Version in einem Steelbook anzubieten !
In Italien, UK und anderen Ländern ist dies scheinbar kein Problem (siehe Import Angebote).

Nur in Deutschland soll man sich, wenn man 3D und ein Steelbook haben will, am besten 2 BluRays kaufen, denn es gibt
- ein Steelbook aber nur in 2D
- eine 3D Version aber nicht im Steelbook

Das ganze wäre nicht so tragisch, wenn nicht der letzte Star Trek Film bereits als 3D Steelbook im Regal stehen würde....

Die Zielgruppe für Steelbooks und andere Sonderverpackungen (deren Aufpreis nicht gerade gering ausfällt) besteht aus SAMMLERN !
In einer Zeit in der viele Menschen lieber streamen, downloaden oder in irgendwelchen Clouds ihre Filme gucken, werden dennoch solche Sonderverpackungen herausgebracht - was ich persönlich gut finde.
Sinn macht das ganze aber nur, wenn man weiss wie SAMMLER ticken ... und Sammler wollen keine Sammlung bei der jede herausgebrachte Version das Design und die Umsetzung des Vorgängers ignoriert und alles anders macht...
Die Frage nach dem Sinn des ganzen bleibt - das Ergebnis leider auch ... es wirkt durch die durchaus vorhandenen fremdsprachigen Versionen, die es als Steelbook in 3D gibt, fast wie eine bewusste Schikane den deutschen BD Fans gegenüber....
Der ein oder andere wird meinen Unmut nicht nachvollziehen können - doch man sollte sich die Frage gefallen lassen, wozu überhaupt Steelbooks und andere Sonderverpackungen, wenn der Wunsch der Zielgruppe - irgendwann eine homogene Sammlung zu besitzen - so nicht erreicht werden kann !
Zudem bin ich als Kunde nicht bereit einen so hohen Aufpreis "nur" für ein Steelbook zu zahlen, was im fremdsprachigen Raum (also ohne deutsche Tonspur) für den selben Preis auch die 3D Version enthält.


Martinez Albainox Machete Amazonas schwarz 59,8cm mit Sägerücken und Nylon-Scheide
Martinez Albainox Machete Amazonas schwarz 59,8cm mit Sägerücken und Nylon-Scheide
Wird angeboten von Markenmesser24
Preis: EUR 14,99

3.0 von 5 Sternen Schöne Form - guter Griff - nur leider sehr dünn, 31. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Optisch gefällt mir die Machete sehr gut, auch der gummierte und damit sehr "griffige" Handgriff macht eine gute Figur (sowohl mit als auch ohne Handschuh).
Die Klinge selbst ist jedoch dünner als die eines üblichen Taschenmessers was auf der Länge keinen guten Eindruck macht.
Sie ist hierdurch viel zu flexible, man fürchtet dass sie bei einem "Hindernis" wegdriften könnte.
Die Schärfe macht erstmal keinen schlechten Eindruck - würde sie dennoch mal richtig schärfen.
Die Säge hingegen macht einen guten Eindruck.
Die Nylonscheide ist sehr gut verarbeitet für den Preis.

Alles in allem aber ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Wäre die Klinge doppelt so stark hätte ich direkt 5 Punkte vergeben und gerne auch etwas mehr bezahlt.


Shark, Shark, Shark - Sport Fishing
Shark, Shark, Shark - Sport Fishing
DVD ~ -
Preis: EUR 8,75

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unfassbar ! Amazon - bitte aus dem Programm nehmen !, 1. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Shark, Shark, Shark - Sport Fishing (DVD)
Jährlich sterben Millionen von Haien durch die Hand des Menschen. Diese Tiere sind mittlerweile bedrohte Spezies !
Sie sind unabdingbar für das Ökosystem Meer, ihre Fortpflanzung ist gering, die Bestände sind erheblich gefährdet !!!

Wie kann man ernsthaft ein Anleitungsvideo zu Hai-Angeln anbietern ?
Hinzu kommt, dass das Jagen und Töten der im Verkaufstext genannte Haiarten (ja - auch der Weiße Hai ist mittlerweile geschützt...) international verboten ist, wobei sich leider nicht alle Länder und "Fischer" dran halten.
Millionen von Haien werden bei lebendigem Leib die Flossen abgeschnitten und die verletzten Tiere werden hilflos wieder ins Meer geworfen, wo sie elendig sterben (Finning).
Wieso braucht man da noch Bücher, Filme etc. die zeigen wie man Haie angelt ?

Liebes Amazon Team : bitte nehmen Sie diesen Artikel aus Ihrem Verkaufsprogramm !


Kein Titel verfügbar

1.0 von 5 Sternen Leider keine gute Lösung für das Z570, 27. Januar 2012
Habe die Folie nach Anleitung auf mein Lenovo Ideapad Z570 aufgebracht.
Nachdem ich nahezu alle Luftblasen herausgestrichen hatte (zwei waren nicht zu entfernen weil ein minimales Staubkörnchen auf dem Ideapad waren - leider zieht das Notebook Display diese wie ein Magnet an), war ich eigentlich ganz zufrieden mit dem Ergebnis.
Leider hat sich bei der Lesbarkeit des Notebookdisplays nicht viel getan.
Die Folie schluckt viel Licht des Displays, sodass man dieses erst wieder heller stellen muss (was natürlich Akku Kapazität kostet).

Noch unzufriedener war ich dann aber mit der Entspiegelung an sich.
Das Ideapad Z570 glänzt leider nicht gerade mit guter Lesbarkeit, da das Original Display extrem spiegelt.
Daher hatte ich mir hier eine Verbesserung durch die Folie erhofft.

Das Ergebnis war "anders" aber nicht besser. Statt eines Hochglanz Spiegelbildes auf dem Display, war nun ein Mattes Spiegelbild vorhanden.
Der Windows Desktop wurde nicht wirklich besser erkennbar als vorher, im Gegenteil. Durch die Matte Oberfläche und die Stärke der Folie wurde nun eine Spiegelebene erzeugt, die ein paar Milimeter oberhalb des eigentlichen Displays sichtbar wurde. Dadurch liegt der Windows Desktop deutlich hinter einer Art "Nebelwand".

Habe die Folie dann kurzerhand wieder entfernt und in den Mülleimer geschmissen. Ein teurer Spass. Aber eine einmal ausgepackte Folie (Entfernen der Schutzfolie) kann man leider auch nicht mehr umtauschen.

Fazit : Viel Geld für ein erfolgloses Experiment. Faust in der Tasche - Zähne zusammenbeissen und nicht weiter drüber nachdenken...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4