Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für Ingo Mesche > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ingo Mesche
Top-Rezensenten Rang: 2.336.990
Hilfreiche Bewertungen: 32

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ingo Mesche (Santa Maria Estate / Mellieha, Malta)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Script Avenue - Autobiografischer Roman
Script Avenue - Autobiografischer Roman
von Claude Cueni
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch wie ein Orkan, 19. Mai 2014
Ich kann mich der Begeisterung der anderen Leser nur anschliessen.
Absoluter Wahnsinn. Ein Junge, der seine ersten Lebensjahre als Säugling
in einer Schraubenkiste verbringt und in eine Phantasiewelt flüchtet: in
die Script Avenue. Mit verblüffend viel Selbstironie schildert er sein Heranwachsen,
seine Flucht in die Welt, seine Niederlagen und Siege. Der Leser erhält Einblicke in
die intimsten Abgründe der menschlichen Existenz. Spannend, eindringlich und immer
wieder sehr humorvoll. Das ist ein Buch, das man nicht mehr so schnell vergisst.


Der Henker von Paris: Roman
Der Henker von Paris: Roman
von Claude Cueni
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,90

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen OPULENTER HISTORIENSTOFF, 13. März 2013
Cueni erzählt die Geschichte der Henker Dynastie Sanson nicht aus der Sicht des Königs und seiner Entourage, die in Versailles Millionen verprasseln, während sich das einfache Volk in Paris kaum genügend Essen leisten kann. Der eindrücklich geschilderte Alltag macht verständlich, wieso es überhaupt zur frz. Revolution kommen konnte. Im Mittelpunkt steht Charles-Henri Sanson, der als junger Mann Medizin studiert und wegen der frühen Invalidität des Vaters, auch er Henker, in seine Fusstapfen treten muss.
Das Buch startet wie in einem Action Movie und führt uns aber bald in eine geheimnisvolle düstere Welt ein. Die Folterung und Hinrichtung des Königsattentäters Damien fordert sehr starke Nerven. Es ist die Inauguration des jungen Sanson zum später verehrten Monsieur de Paris", der hin- und hergerissen ist zwischen der Loyalität dem König gegenüber und dem darbenden Volk und den neuen Ideen der aufkeimenden Revolution. Die Schilderungen sind teilweise beklemmend aber immer glaubwürdig, fast schon authentisch. Gegen Ende findet Sanson zu einem eher philosophischen Rückblick und das Buch endet mit sehr bewegenden Seiten, Bilden und Gleichnissen über die menschliche Existenz.


Seite: 1