find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für Sushisan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sushisan
Top-Rezensenten Rang: 13.235
Hilfreiche Bewertungen: 175

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sushisan (Oberpfalz)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Scardust
Scardust
Preis: EUR 4,82

5.0 von 5 Sternen Atemberaubend Breathtaking, 6. September 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Scardust (Kindle Edition)
Ich liebe SF Stories und ungewöhnliche, aber intensive Liebesgeschichten. I love Science Fiction and extraordinary love stories. Scardust ist eine atemberaubende Kombination von beidem, die ich nicht aus der Hand legen konnte. Scardust is a breathtaking combination of the two, that I can't stop reading. Beide Teile sind glaubwürdig und ergänzen sich zu einer spannenden ungewöhnlichen Geschichte. Both parts are believeable and become together a exciting extraordinary story.


Neusu Extrastarke Jumbo XL Faltbare Aufbewahrungsbox - 50 Cm X 40 Cm X 30 Cm (60 Liter Fassungsvermögen) - Perfekt Für Jeden Raum (Kinderzimmer, Schlafzimmer, Wohnzimmer), Um Darin Spielzeug, Bettwäsche, Kleidung, Bücher, Dvds Und Mehr Aufzubewahren
Neusu Extrastarke Jumbo XL Faltbare Aufbewahrungsbox - 50 Cm X 40 Cm X 30 Cm (60 Liter Fassungsvermögen) - Perfekt Für Jeden Raum (Kinderzimmer, Schlafzimmer, Wohnzimmer), Um Darin Spielzeug, Bettwäsche, Kleidung, Bücher, Dvds Und Mehr Aufzubewahren
Wird angeboten von Neusu
Preis: EUR 24,90

5.0 von 5 Sternen Was zuviel ist, ist zuviel!, 19. August 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Produkt gut, Verpackung übermotiviert. Warum wurden die zwei bestellten Boxen seperat verpackt? Muss ich das verstehen? Die hätten auch in ein Paket gepasst und in meiner Papiertonne wäre noch Platz.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Die drei Sonnen: Roman
Die drei Sonnen: Roman
von Cixin Liu
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weniger wäre vermutlich mehr gewesen..., 6. August 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei Sonnen: Roman (Broschiert)
Dem Roman ist ein Verzeichnis der wichtigsten, handelnden Personen vorangestellt. Trotzdem hat es sich für mich als schwierig herausgestellt, die ungewohnten Namen und damit die Protagonisten auseinanderzuhalten, was das Verständnis der Ereignisse für mich in weiten Teilen des Buches sehr erschwert hat. Zusätzlich sind chinesische Geschichte, Mentalität und Lebensauffassung dem normal gebildeten Europäer eher weniger bekannt bzw. nicht vertraut, was zu weiteren bedauerlichen Lücken zwischen Erzählung und Verständis führt.

Die drei Sonnen ist der Auftaktband einer Trilogie, die das Aufeinandertreffen der Menschheit mit den Bewohnern von Trisolaris (Planet mit den drei Sonnen) beschreibt. Die Anfänge gehen auf die Kulturrevolution zurück, in der viele schreckliche und traurige Ereignisse erzählt werden und die den Grund dafür liefern, warum die Astrophysikerin Ye Wenjie den folgenschweren Verrat an ihrer menschlichen Rasse begeht. So interessant dieser äußerst ausführliche Blick in die Vergangenheit war, hat er für mich die Lektüre sehr schwierig gemacht, weil lange nicht erkennbar war, auf was der Autor damit abzielt. Viele Ereignisse, mal in der Vergangenheit, mal in der Gegenwart, sowie viele Personen hatten auf mich einen sehr verwirrenden Effekt und haben mich ehrlich gesagt auch ziemlich gelangweilt, weil es dem Autor nicht gelingt, dass man zu den Hauptpersonen Ye Wenjie und Wang Miao eine emotionale Verbindung knüpfen kann. Zwischen dem ganzen Ballast waren allerdings immer wieder auch für die Handlung wichtige Dinge versteckt. In meinen Augen hätte eine gewisse Straffung der Geschichte sehr viel zu ihrer Lesequalität beigetragen, denn wenn man zwangsläufig mit seiner Konzentration abschweift, bleiben manch wichtige Hinweise und Verbindungen vom Leser unbemerkt.

Vermutlich sollte die Art und Weise der zusammenhanglosen Erzählung der wichtigen Begebenheiten und der vielen belanglosen Einzelheiten zum einen Spannung erzeugen, damit nicht gleich zu Beginn zu viel verraten wird und zum anderen einen lebendigen Hintergrund für die wichtigen Ereignisse bilden, aber auf mich hinterlies das über lange Strecken des Buches einen sehr negativen Eindruck und ich musste mich zum Weiterlesen zwingen. Cixin Liu schneidet auch philosophische Fragen an, z.B. wie sich die Gewissheit der Anwesenheit einer außerirdischen Intelligenz auf die menschliche Gesellschaft auswirkt, bevor es noch zur ersten Kontaktaufnahme kommt und was für Interessensgruppierungen sich in der Konsequenz daraus entwickeln können. Das waren die interessanteren Teile des Buches. Sehr geschickt hat der Autor dem Leser die fremdartige Welt mit den drei Sonnen nahe gebracht, deren Bewohner unter den extremsten Lebensbedingungen zu leiden haben und die ihre Existenz durch Dehydration sichern, um lange Hitze- bzw. Kälteperioden zu überdauern. Das Computerspiel Three Body macht den Leser mit dieser Welt vertraut, aber mir ist bis jetzt nicht klar, auf welche Weise die Außerirdischen den Menschen dieses Programm untergejubelt haben. Anfangs war nicht einmal klar, dass diese Welt auch außerhalb des virtuellen Raums existiert und dass deren Bewohner nach Zielen suchen, wofür sie ihren unwirtlichen Planeten verlassen können.

Der umfassende Anhang des Buches beinhaltet das 13seitige sehr interessante Nachwort des Autors, in dem er auf einige Erlebnisse in der Vergangenheit eingeht, und wie diese ihn geprägt haben , Erläuterungen zur Schreibweise und Aussprache (in denen vermutlich die Übersetzerin Martina Hasse versucht, die Besonderheiten der chinesischen Sprache und Schrift zu erklären) und umfassende Anmerkungen. Eigens für die westliche Ausgabe des Romans hat der Autor auf 29 Seiten über 100 Anmerkungen angefügt, die Erklärungen zu geschichtlichen Ereignissen, Örtlichkeiten und Begebenheiten in China, sowie zu physikalischen Gesetzen und wichtigen Physikern und ihren Theorien beinhalten. Leider hat das alles die Lektüre von drei Sonnen nicht erleichert.

Mich überrascht es sehr, dass dieser Roman so erfolgreich ist. Unabhängig vom fremdartigen kulturellen Hintergrund schätze ich Allgemeinbildung der Masse der Chinesen eigentlich nicht so hoch ein, dass denen die physikalischen Gesetze und Wirkungsweisen so viel einleuchtender erscheinen, als dem Durchschnittseuropäer. Auch in Science-Fiction-Romanen wie etwa "Sternenspiel" von Sergei Lukyanenko oder "Herr aller Dinge" von Andreas Eschbach kommen komplexe physikalische Themen zur Sprache und trotzdem habe ich mich von diesen Autoren nicht so "abgehängt" gefühlt, wie in "Die drei Sonnen". Das mag zum Teil vielleicht an der Übersetzung liegen, aber sicher auch an der Erzählweise von Cixin Liu, die mir sehr bruchstückhaft erscheint. Erst auf den letzten rund einhundert der 534 Seiten hat sich mir langsam ein vages Bild vom dem erschlossen, was der Autor erzählen wollte.

Trotz meiner Vewirrung und meines Unverständnisses übt "Die drei Sonnen" trotzdem eine gewisse Faszination aus und ich empfehle das Buch guten Gewissens Lesern, die schon Erfahrung mit chinesischer Kultur/Lektüre/Sprache und fundiertes physikalisches Hintergrundwissen haben.


Schattenthron. Das Mädchen mit den goldenen Augen: Band 1
Schattenthron. Das Mädchen mit den goldenen Augen: Band 1
von Angelika Diem
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es beginnt gemächlich und endet atemberaubend..., 2. August 2017
"Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen" ist nicht nur ein Buch, an dem Teenager ihre Freude haben, sondern auch für Erwachsene. Die Handlung ist sehr bildhaft beschrieben, so dass man keine Schwierigkeiten damit hat, sich die fantastischen Elemente vorzustellen und dabei so spannend, dass man es kaum aus der Hand legen kann. Von der Komplexität her passt es für die Altersgruppe, aber es ist durchaus mysteriös, lässt einen rätseln und wartet immer wieder mit Überraschungen auf.

Es werden zwei Handlungsstränge erzählt und zu Beginn hatte ich bei den Wechseln ein wenig Probleme mich zurecht zu finden. Zum einen wird die Geschichte von Rahel erzählt, einem besonderen Mädchen, besonders in seinen Fähigkeiten, aber auch besonders in ihrem Wesen, besonders mutig, besonders gut, besonders liebenswert. Der zweite Erzählstrang beginnt weit in der Vergangenheit, mit der dramatischen Geburt von Gisir, Sohn des Enrik und dem Auftauchen des geheimnisvollen Zwergen Ivald. Dieser Handlungsstrang führt uns zur zweiten Hauptperson von Schattenthron neben Rahel, der Holzfällertochter, dem Prinzen Leonard, Sohn von Gisir, dem Gütigen und Gerechten.

Ein liebreizendes Mädel aus der unteren Gesellschaftsschicht und ein schmucker Prinz, diese Konstellation ist nicht neu, aber wer eine Wiederauflage der immer gleichen Liebesgeschichte erwartet, die wir alle mindestens schon einmal in irgend einer Form gelesen haben, der wird enttäuscht. Und es ist nicht das einzige bekannte Element, mit dem Angelika Diem spielt, auch der Wettbewerb unter den Bräuten um die begehrte Hand des Prinzen wurde nicht von ihr erfunden. Obwohl nicht neu und ungewöhnlich verbindet die Autorin diese Elemente zu einer Geschichte, in der erst nach und nach zu Tage tritt, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Dinge werden angedeutet und regen zu Spekulationen an. Und ganz langsam zeichnet sich ab, dass Rahels Schicksal und das Schicksal des Reiches eng miteinander verknüpft sind.

Wer eine herzbewegende Lovestory mit gestohlenen Küssen, romantischen Begegnungen und dem Kampf eines Paares um seine Liebe erwartet, der hat sich ein wenig vom Klappentext in die Irre führen lassen. Zwar mangelt es der Geschichte nicht an besonderen Momenten, aber diese haben meistens andere Ursachen. Wenn am Ende (fast) alle Geheimnisse gelüftet und die Gefahren überwunden sind, dann fragt man sich unwillkürlich, wohin die letzten Stunden sich verflüchtigt haben, in denen man das Buch nicht aus der Hand legen konnte.


Das Leuchten einer Sommernacht: Roman
Das Leuchten einer Sommernacht: Roman
von Ella Simon
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende." (Oskar Wilde), 24. Juli 2017
Der Klappentext gehört leider nicht zu den Highlights dieses Buches, dafür aber eindeutig das Cover in seinen wunderbaren Blautönen mit den vielen kleinen leuchtenden Sternen. Das war das erste, was mich auf das Buch aufmerksam gemacht hat. Der Klappentext las sich dann allerdings weniger gelungen und wird der Geschichte in keinster Weise gerecht, denn den Leser erwartet keine oberflächliche Liebesgeschichte. Von denen habe ich schon einige hinter mir, immer genervt von den konstruierten Gründen, warum das Paar erst 400 Seiten Drama überstehen muss, um endlich zusammen zu kommen. Ich bin sehr froh, dass ich mich davon nicht abhalten lies, dieses wundervolle Buch zu lesen.

Lynne und Reed, die beiden Hauptfiguren haben eine dramatische Teenie-Liebesgeschichte hinter sich, die bei beiden Narben hinterlassen hat. Reed ist zwar der charmante Herzensbrecher, den man sich in einem Liebesroman wünscht, aber sein Charme hat dunkle Schatten. ADHS war ein großes Thema in seiner Kindheit, das ihn von seinen Eltern entzweit hat, die damit nicht umgehen konnten. Er klammerte sich an die einzige Person, die ihn so akzeptierte, wie er ist und das war Lynne, aber das war eine zu schwere Aufgabe für ein junges Mädel. Und so kam es, wie es kommen musste, die Wege der beiden trennten sich. Über ein Jahrzehnt später haben sich beide ein eigenes Leben aufgebaut, aber Lynne konnte sich nie vollständig von den dramatischen Ereignissen ihrer Vergangenheit lösen. Mit dem Auftauchen von Reed in ihrer Heimat bekommt sie diese Chance, aber sie muss auf dem Weg dahin einiges durchmachen.

Parallel bekommen wir noch die Geschichte der kranken Winnie und deren Mutter Jen erzählt, die Kunden des Wunscherfüllungsbüros sind, in dem Lynne arbeitet und dieser Erzählstrang ist fast genauso herzensgängig. Es ist keine Überraschung, dass uns am Ende Happy Ends erwarten und nicht nur eines, sondern gleich mehrere, aber so funktionieren diese Bücher. Die Geschichte ist mit sehr viel Herzblut erzählt und das Leiden und Hoffen der Protagonisten hat es sehr nahe an mich heran geschafft. Man wünscht sich, dass es auch im realen Leben öfter mal glücklich endet, wenn man sich nur genug anstrengt und kämpft. Da das leider nicht so ist, gibt es glücklicherweise solche Bücher. Natürlich brauche ich jetzt eine weitere Dosis Wales und weitere Einblicke in die Familien Rivers und Padrig...


Ein Stern am Sommerhimmel: Roman
Ein Stern am Sommerhimmel: Roman
von Elin Hilderbrand
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Überraschung ist nicht in der Geschichte, sondern der Roman selbst..., 22. Juni 2017
"Ein Stern am Sommerhimmel" heißt im Original eigentlich "Here's to us". Das bedeutet soviel wie, dass man sich selbst zuprostet und auf sein eigenes Wohl trinkt. Während ich in dieser Geschichte vergeblich den Stern gesucht habe, haben die meisten Figuren in diesem Sommerroman der anderen Art fleißig Alkohol weggekippt und sich auch die ein oder andere Droge reingepfiffen. Die im Klappentext angekündigte Überraschung ...

... ist also vermutlich die, dass man trotz der schönen Verpackung und Beschreibung kein Wohlfühlbuch bekommt, dass sich leicht und locker am Strand wegschmökern lässt, sondern eine Geschichte, gespickt mit menschlichen Dramen, Betrug und Suchtproblematiken. Meistens geht es darum, wer wen mit wem betrügt bzw. betrogen hat und daher ist der massive Vertrauensverlust, an dem die meisten Protagonisten leiden, nicht verwunderlich, aber auch nicht unterhaltsam zu lesen. Die heimelige Atmosphäre, die das idyllische Nantucket, die leckeren Gerichte und das Leben im Sommerhaus verbreiten sollten, geht darüber leider ziemlich unter.

Erschwerend kommt hinzu, dass die meisten Figuren für mich einen hohen Nervfaktor haben und zu wenig Ansatzpunkte für den Leser, um sich dafür zu interessieren, was sie denken, fühlen und tun. Gegen Ende wird das ein wenig besser, aber der ein oder andere wird das Buch bis dahin schon genervt beiseite gelegt haben. Trotzdem versteht die Autorin ihr Handwerk und ich werde auf jeden Fall noch ein zweites von ihr lesen, für den Fall, dass mir dieses spezielle Thema nicht gelegen hat.

Aufgrund der guten Handwerkskunst von Elin Hilderbrand, die ihre vielen Figuren immer charaktertreu handeln lässt und jeder eine eigene, unverwechselbare Stimme verleiht, kann ich trotzdem eine Leseempfehlung aussprechen. Man sollte jedoch den Klappentext und die Aufmachung des Buches vergessen und keinen locker flockigen Sommerroman erwarten, sondern eine Geschichte, die die Abgründe menschlichen Handelns thematisiert.


Provenzalisches Feuer: Ein Fall für Pierre Durand (Die Pierre Durand Bände, Band 4)
Provenzalisches Feuer: Ein Fall für Pierre Durand (Die Pierre Durand Bände, Band 4)
von Sophie Bonnet
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Provence-Urlaub daheim!, 11. Juni 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein neues Buch von Sophie Bonnet über den Dorfpolizisten Pierre Durand aus Sainte Valerie ist wie das Wiedersehen mit alten Freunden und die Rückkehr in einen liebgewonnenen Urlaubsort.

Dieses Mal geraten die alteingesessenen Sainte Valerianer in den Fokus von Mordermittlungen, was Pierre ziemliche Magenschmerzen verursacht. Diese und sein Dorfpolizisten-Vorgänger wollen anscheinend um jeden Preis verhindern, dass ihr schönes Dörfchen und ihr beschauliches Leben ein ähnliches Schicksal erfahren, wie Menerbes, das Peter Mayle mit seinem Roman "Ein guter Jahrgang (A good year)" in den Scheintod geschrieben hat. Ein neugieriger und toter Journalist und ein toter Autor, die beide über Sainte Valerie schreiben wollten, lenken den Verdacht auf die Heimatschützer.

Pierre muss einen Dickicht an Spuren entwirren und findet den entscheidenden Hinweis fast zu spät. Mittendrin versucht er seinen verschwörungssüchtigen Assistenten Luc zu bändigen, seine perfektionsistische Freundin Charlotte zu bremsen und seinen erfolgsorientierten Bürgermeister zu zügeln. Kein Wunder, dass man da mal eine Auszeit braucht und im Wirthaus bei Pastis die Zeit vergisst. Wenn man aber seiner Freundin versprochen hat, sie nach der Arbeit vom Restaurant Domaine Des Gres abzuholen, dann könnte das schwierig bis unmöglich werden, außer man hat hilfsbereite Dörfler, die ein altes Auto aus dem Schuppen zaubern und eine rüstige Rentnerin für Chaffeurdienste aus dem Schlaf klingeln.

Provenzalische Feuer bietet viel geschichtliche Einblicke, Blicke hinter die Kulissen des Tourismus, sowie interessante Figuren und einen spannenden Fall. Von meiner Seite kann uneingeschränkte Leseempfehlung gegeben werden, vor allem für diejenigen, denen auch die Bücher von Martin Walker und Peter Mayle gefallen.


Blutrote Provence: Ein Fall für Commissaire Leclerc
Blutrote Provence: Ein Fall für Commissaire Leclerc
von Pierre Lagrange
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen geht ganz idyllisch los, um dann rasant Fahrt aufzunehmen, 27. Mai 2017
Exkommissar Albin weiß trotz Freundin und Mops nichts mit seiner vielen Freizeit anzufangen und mischt sich deswegen in eine Mordserie ein. Es wäre doch eine Schande, wenn die Poizei auf seine Fähigkeiten verzichten müsste, nur weil er lächerlicherweise in Pension ist. Er geht seinen ehemaligen Kollegen gewaltig auf die Nerven und schafft es dank seines reichen Fundus an Erfahrung und Kontakten immer wieder an polizeiinterne Informationen zu kommen und so parallel Ermittlungen aufzunehmen. Im Laufe des Falles zeigt sich, dass Albin tatsächlich den besseren Riecher hat und zusammen mit seinem Mops Tyson, mit dem er in kritischen Situationen Zwiesprache hält, kommt er dem Täter fast zu nahe.
Caterine Castel ist die sympathische und rätselhafte Figur in dieser Geschichte. Albin erkennt in ihr eine verwandte Seele, da auch sie auf's Abstellgleis geschoben scheint und freundet sich mit ihr an. Als Streifenpolizistin sitzt sie sozusagen an der Quelle und Albin erkennt sofort, dass sie für diese Tätigkeit total überqualifiziert ist. Sie lässt sich für Albins Zwecke einspannen und am Ende erweist es sich, was für ein gutes Team die beiden sind. Doch vorher muss sie sich einer Bedrohung aus ihrer mysteriösen Vergangenheit stellen und das wird Albin fast zum Verhängnis.
Mir haben die interessanten Figuren und Verwicklungen sehr gut gefallen, obwohl mir die Hauptfigur Albin manchmal ziemlich auf den Zeiger ging. Ich bin kein Freund seiner impertinenten Art, aber im Laufe der Geschichte zeigen sich auch sympathische Züge, die einen über diesen Fehler hinweg helfen. Passend zum Setting Provence dreht sich der Fall um Wein und man fühlt sich bei der Lektüre gedanklich in die Gegend versetzt und will eigentlich sofort aufbrechen, um dort Urlaub zu machen. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz, im Gegenteil, gegen Ende fliegt man nur so durch die Seiten, um endlich zu erfahren, wie alles ausgeht.


Drei Tropfen Dunkelheit (Vollstrecker der Königin)
Drei Tropfen Dunkelheit (Vollstrecker der Königin)
von Angelika Diem
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,90

5.0 von 5 Sternen Ungewöhnlich, spannend und anspruchsvoll, 22. Mai 2017
Es ist knapp drei Jahre her, dass ich die "Ibjadischen Reiche" mit ihrer interessanten Gesellschaftsstruktur und einem ungewöhnlichen Magiekonzept im Band "Das grüne Tuch" kennengelernt habe. Das hat sich als zu lange herausgestellt, um für den Folgeband "Drei Tropfen Dunkelheit" noch viel von den detailreichen Beschreibungen parat zu haben. Es hat zwar nicht gestört, um der Handlung folgen zu können, aber man hat doch an manchen Stellen gemerkt, dass mehr Hintergrundwissen ganz gut gewesen wäre. Angelika Diem hat es sich nicht leicht gemacht und ihre Geschichte um Hauptfigur Caitlynn in eine der gängigen Fantasywelten spielen lassen, sondern sie hat mit viel Liebe zum Detail und Einfallsreichtum ein Unikat geschaffen.

Caitlynn ist als Vollstreckerin tätig, aber nicht eigenverantwortlich, denn sie muss sich noch beweisen, sondern zusammen mit einem Mentor, der dieses Amt leider nicht so ausfüllt, wie man sich das wünschen würde. Die Krimihandlung in der Fantasygeschichte hat mich sehr gefesselt und ich bin Caitlynn mit Spannung auf den verschlungen Pfaden gefolgt, die zu einer überraschenden Lösung geführt haben.

Die Geschichte ist in vier Abschnitte unterteilt, denen jeweils ein Personenverzeichnis vorangestellt ist. Außerdem gibt es vorne eine Karte und hinten einen Überblick über die Geschichte der Ibjadischen Reiche. Ich freue mich sehr auf möglichst viele weitere Folgen der Reihe "Vollstrecker der Königin" und bin der klaren Meinung, dass diese sehr viele Leser verdient hat. Mein Wunsch wäre es allerdings, dass die Geschichten schneller kämen, damit man dazwischen nicht so viel vergißt.

Krimileser, die ein wenig über den Tellerrand der Provinzkrimis etc. hinauslesen und die sich unvoreingenommen in neue Welten einlesen wollen, sei dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt.


Vogel Buntspecht (Rostdeko)
Vogel Buntspecht (Rostdeko)
Wird angeboten von ARTTEC
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wundervolle Deko für Birkenstämmchen, 20. April 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vogel Buntspecht (Rostdeko)
Sehr schön gearbeiteter Vogel, sehr dekorativ und stabil. Gut zu verarbeiten. Material hält Schläge mit dem Hammer aus, um die Fußspieße gut im Holz zu verankern. Zum Selberbasteln voll zu empfehlen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9