Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17
Profil für CF > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von CF
Top-Rezensenten Rang: 6.175
Hilfreiche Bewertungen: 3171

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
CF

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
ICE-Watch 001489 Damen Armbanduhr
ICE-Watch 001489 Damen Armbanduhr
Preis: EUR 79,00

5.0 von 5 Sternen Eine wirklich hübsche Uhr, 18. Oktober 2017
Rezension bezieht sich auf: ICE-Watch 001489 Damen Armbanduhr (Uhr)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Diese Ice-Watch finde ich wirklich schön. Das helle Mattblau ist zurückhaltend und macht die Uhr zu einem Accessoire für jeden Tag. Man kann sie zu Freizeitkleidung genauso tragen, wie als Farbtupfer zur Business-Kleidung. Sie ist klein und passt daher sehr gut zu schmalen Handgelenken, da sie dort nicht weiter aufträgt.

Die Verarbeitung ist hervorragend. Ich empfand das Armband anfangs als sehr weich, aber gerade das macht den Tragekomfort der Uhr aus, die man bald am Handgelenk nicht mehr merkt. Sie ist leicht, die Schließe hält und unter dem Armband schwitzt man glücklicherweise nicht.

Das Ziffernblatt empfinde ich durch den blau-weißen Kontrast zwischen Uhr und Zeigern als recht gut ablesbar. Eine wirkliche hübsche Uhr für jede Gelegenheit.


Ice-Watch - 013425 - ICE lo - White blue - Small
Ice-Watch - 013425 - ICE lo - White blue - Small
Wird angeboten von JUWELIER Pfeiffer
Preis: EUR 83,00

4.0 von 5 Sternen Modeschmuck, 18. Oktober 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Für mich ist das eine klassische Modeschmuck-Uhr. Sie sieht nach meiner Meinung eher nach Freizeit aus oder sportlich. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass es eine Uhr für Mädchen ist. Die Verarbeitung ist für eine Uhr dieser Preiskategorie und für diese Firma recht gut. Es stehen keine Grate ab und alle Übergänge sind gut ausgearbeitet.

Was ich als einzig nachteilig empfinde ist das Ziffernblatt. Nun lässt über Geschmack bekanntlich streiten. Allerdings hat die Gestaltung des Ziffernblattes zur Folge, dass es nicht so gut abzulesen ist, wie bei Uhren, die auf ein klassisches uni-farbenes Ziffernblatt setzen.

Das Armband liegt angenehm an der Haut an, die Schließe hält. Zumindest nach dem ersten Tragen schwitzt man unter dem band nicht unangenehm, dazu ist das Band auch einfach zu schmal. Die Uhr ist leicht und bald merkt man sie schon garnicht mehr.


Brita Wasserfilter Marella, inkl. 1 Maxtra+ Filterkartusche graphit
Brita Wasserfilter Marella, inkl. 1 Maxtra+ Filterkartusche graphit
Wird angeboten von Belahdo1
Preis: EUR 13,90

4.0 von 5 Sternen Keine wechselbare Batterie..., 12. Oktober 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zu den Filtern ansich lässt sich nicht viel Neues sagen. Sie machen das Wasser - subjektiv gesehen - weicher und wohlschmeckender. Was ganz objektiv verringert wird, ist der Kalkanteil im Wasser. Im Wasserkocher und in der Kaffeemaschine gibt es deutlich weniger weiße Ablagerungen. Der mit diesem Wasser gekochte Tee oder Kaffee schmeckt deutlich besser und detailreicher.

Die Kanne ist halt aus Plastik und trotzdem Stabil. Die eigentliche Filterkartusche wird zuverlässig festgehalten.

Was mich allerdings nicht erst an dieser Kanne stört, ist der elektronische Zähler, der einem anzeigt wann die Kartusche gewechselt werden sollte. Leider lässt sich auch bei diesem Modell die Batterie nicht wechseln. Ist sie leer, ist der Zähler nutzlos. Entweder das ist einem egal oder man kauft sich eine neue Kanne. Die Konkurrenz kann das besser: so ganz klassisch mit manuell einstellbaren Walzen oder Drehschaltern. Dafür gibt's den einen Stern Abzug.


FANTEC Boogy Smartphone 13,97 cm (5,5 Zoll) HD Display (Dual SIM, Android 7, 8MP Kamera 5MP Frontkamera, 16GB und 1GB Speicher) schwarz
FANTEC Boogy Smartphone 13,97 cm (5,5 Zoll) HD Display (Dual SIM, Android 7, 8MP Kamera 5MP Frontkamera, 16GB und 1GB Speicher) schwarz
Preis: EUR 107,40

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine klasse Einsteigerhandy, 4. Oktober 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Erster Eindruck:

Dem Handy – jedenfalls der schwarzen Version – merkt man den Plastikkörper an. Das ist aber nicht weiter tragisch. Das Handy liegt auch ohne zusätzlicher Hülle sicher in der Hand. Das kann man selbst von teureren Zeitgenossen nicht immer behaupten. Das Display spiegelt allerdings auch schon im Zimmer ordentlich, so dass man sich gut selbst sehen kann.

Startvorgang und Einrichtung:

Der Startvorgang dauert nicht länger als bei anderen Handys. Die Einrichtung funktioniert ganz Android-typisch einfach und intuitiv. Es dauert nicht lange und schon hat man ein Google-Konto eingerichtet und ggf. alte Daten übernommen.

Bildqualität:

Leider fällt beim Startvorgang schon die Qualität des Displays auf. Man kann alles wunderbar erkennen, auch kleinere Schrift. Insoweit ist alles im grünen Bereich. Aber die Farben wirken im Vergleich zu anderen Handys in anderen Preislagen deutlich blasser. Auch beim Fotografieren setzt sich dies fort. Im Zimmer ohne Blitz sehen die Bilder auf dem Display zwar erst recht gut aus. Bei der Vergrößerung sieht man aber ein deutliches Rauschen. Außenaufnahmen waren bei mir alle überbelichtet. Um mal einen Schnappschuss zu machen reicht das allemal, aber nicht um die Bilder dauerhaft als Erinnerung aufzuheben.

Medienwiedergabe:

Die Medienwiedergabe ist eine Kernkompetenz aktueller Handys. YouTube aufzurufen war ohne wesentliche Verzögerung möglich und das Streamen von Videos über das Wlan gar kein Problem. Kein Ruckeln, kein Nachladen, nix. Wunderbar und flüssig also. Dann kam der Ton. Und hier merkt man wieder den Preis. Der Ton klingt blechern, wie bei jedem Handy, aber die Sprachwiedergabe war noch eine Note schlechter. Sehr hell und teilweise schneidend; Bässe kaum bis gar nicht vorhanden. Aber auch hier muss ich anmerken, dass das alles im grünen Bereich ist, holt man sich immer wieder den Preis des Handys zurück in die Erinnerung.

Surfen:

Das Surfen im Internet macht auch mit diesem Handy spaß. Ich konnte keine wesentlichen Verzögerungen feststellen, alles wurde schnell geladen und flüssig dargestellt. Klasse, um mal schnell was nachzuschauen.

Telefonieren:

Dazu lässt sich nicht viel sagen. Das Telefonbuch wird von Android zur Verfügung gestellt und ist aus meiner Sicht akzeptabel. Genauso wie die Sprach- und Tonqualität beim Telefonieren.

Apps:

Apps starten alle ohne Ausnahme ohne Verzögerung. Das habe ich schon öfters erwähnt, erscheint mir aber wegen des Preises auch mehrfach erwähnenswert. Hier erkenne ich beim einfachen Gebrauch keine Unterschiede zu anderen, teureren Modellen. Google Maps z. B. lief sehr flüssig. Das Hereinzoomen in die Karten – no problemo.

Android 7.0:

Das Handy wird mit einer halbwegs aktuellen Android-Version (7.0) ausgeliefert, die alles mitbringt, was man braucht. Anpassungen von Fantac habe ich bewusst nicht wahrgenommen. Klar fehlen die Einstellungen für einen Fingerabdrucksensor, aber den hat das Handy ob des Preises ja auch nicht. Ein Update war dato nicht möglich. Ich frage mich allerdings ohnehin jedes Mal, ob es für den Otto-Normal-Verbraucher immer das Neueste sein muss. Für’s Telefonieren und Surfen reicht wohl ein akzeptabler Standard mehr als aus.

Sonstiges:

Auf dem Handy sind 10 GB Speicherplatz frei. Das reicht für viel Musik und viele Bilder. Dem Handy sind kleine Adapter beigelegt, damit man auch tatsächlich jede SIM-Karte in diesem Handy nutzen kann. Das finde ich doch mal eine Ansage. Ach ja, trotz des geringen Preises reden wir hier von einem Dual-SIM-Handy. Ich hab’s nicht ausprobiert, aber so lassen sich z. B. Beruf und Privates gut voneinander trennen.

Fazit:

Ja, das Handy weist Mankos auf (s. o.) – ohne Zweifel. Dann ruft man sich den Preis zurück in die Erinnerung stellt fest, dass man eine Menge Handy für sein Geld bekommt. Wem es wirklich nur um die Standard-Features geht (Telefonieren, Mail, WhatsApp, ein kleines bisschen Surfen) bekommt hier alles, um dies auch tun zu können. Ein Power-User, der immer die neuesten grafikfressenden Spiele nutzen will und dgl., wird mit dem Handy bestimmt nicht froh. Es ist ein klassisches Einsteigerhandy – und dafür finde ich es echt super. Nach einem Preis-Leistungs-Vergleich bleibt einem eigentlich nichts anderes übrig, als satte 5 Sterne zu geben.


EZVIZ C2mini 720p HD WLAN-Kamera mit Nachtsicht, Mikrofon, Bewegungserkennung, 130°-Sichtwinkel, magnetischer Fuß, weiß
EZVIZ C2mini 720p HD WLAN-Kamera mit Nachtsicht, Mikrofon, Bewegungserkennung, 130°-Sichtwinkel, magnetischer Fuß, weiß
Preis: EUR 79,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Funbktioniert nur sehr eingeschränkt, 3. Oktober 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Erster Eindruck:

Die Kamera ist ziemlich klein, nicht größer als eine Zigarettenschachtel. Das finde ich von Vorteil, da sie so nicht gleich auffällt. Was mir nicht gefällt, ist dass der eigentliche Kamerakörper nicht richtig an dem silbernen kleinen Stab festgemacht ist, der die Kamera mit dem Fuß verbindet. Da wackelt die Kamera, so dass ich mir Sorgen mache, dass an dieser Stelle die Kamera mal brechen kann.

Einrichtung:

Gleich vorweg: Trotz Lesen hat mir das beiliegende Anleitungsheftchen leider nichts gebracht. Außer dem Hinweis, die EZVIZ-App herunter zu laden. Das habe ich gemacht und sie auf einem Moto Z2 installiert. Sie führt einen zunächst durch den Anmeldevorgang, um bei EZVIZ ein Kundenkonto anzulegen. Bis dahin ging noch alles ganz einfach.

Danach entfernte sich die Anleitung von der App. Um bestimmte Einstellungen vorzunehmen, müsste man eigentlich in die Geräteeinstellungen wechseln… diesen Menüpunkt habe ich nicht gefunden. Funktionseinstellungen, die habe ich gefunden, nur sind diese nicht dazu da z. B. das Verschlüsselungskennwort oder andere Einstellungen zu ändern. Wie ich dies alles irgendwann geschafft habe, bleibt mir bis dato unklar.

Darüber hinaus werden durch die App bei Einstellungsänderungen laufend Fehlercodes angezeigt. Fehlercode beim Ändern des Verschlüssungskennwortes. Warum die App die Änderung dann doch angenommen hat… keine Ahnung. Fehlercode beim Abrufen des Livebildes. Hier ist der Fehler leider dauernder Natur, so dass ich nur Bilder bei einer Bewegungserkennung durch die Kamera abrufen kann. Das Laden der Livebildansicht bricht einfach irgendwann ab, unabhängig von der Internetanbindung (WLan oder Internet über Telefon-Provider).

Die App liefert die Bilder bei einer Bewegungserkennung zuverlässig per Push-Benachrichtigung an das Handy.

Fazit: Ich finde die App sehr undurchsichtig. Ich habe das Gefühl, man findet die einzelnen Einstellungen mehr durch Zufall, als dass man sie nach einer Anleitung sucht.

Bildqualität:

Leider war auch das Einrichten des EZVIZ-Kontos am PC nicht möglich. Hier das gleiche Phänomen, wie am Handy. Fehler nach dem Download und dem Einrichten eines kleinen Programmes. Daher kann ich zu der Bildqualität auf einem größeren Bildschirm nichts sagen.

Am Handy wirkt die Bildqualität in Ordnung. Auf einem 5 Zoll-Bildschirm sollte man Wesentliche auf den Bildern erkennen können. Sie sind gut ausgeleuchtet und selbst bei einer Gegenlichtaufnahme kann man die wesentlichen Dinge sehen.

Aufstellen der Kamera:

Man kann die Kamera mittels eines kleinen beiliegenden Magneten an der Wand anbringen, sie ist aber auch so stabil, dass man sie einfach irgendwo auf eine Anrichte oder einen Schrank stellen kann.

Fazit:

Was soll ich dazu sagen? Die Hälfte der Funktionalität – nämlich die Livebildübertragung inkl. Ton – bleibt mir verschlossen und ist selbst nach einer intensiven Beschäftigung mit der App und dem Handy nicht einzurichten. Die Anleitung hilft einem bei der Einrichtung der Kamera nur mäßig, bis gar nicht. Darüber hinaus gibt es laufend Fehlercodes, die man zwar individualisieren kann, aber im Wesentlich nicht um sie herum kommt. Wenn ich ehrlich bin, ist die Kamera so leider nicht nutzbar. Wem das Übertragen von Bilder nach Bewegungserkennung reicht, kann diese Kamera nehmen. Sonst kann ich zu dieser Kamera leider gar nicht raten.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 10, 2017 12:42 AM MEST


Rösle Crêpes Pfanne Silence Ø 28 cm Ø, Edelstahl, cm
Rösle Crêpes Pfanne Silence Ø 28 cm Ø, Edelstahl, cm
Wird angeboten von Tritschler - Ihr Fachhändler
Preis: EUR 69,95

5.0 von 5 Sternen NIcht nur für Crepes, 2. Oktober 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Pfanne ist auffällig schwer, wenn man sie auspackt. Dennoch kann man sie dank des gummierten Griffes sehr gut halten, ohne Sorge haben zu müssen, dass sie einem aus der Hand rutscht. Manch einer wird die Pfanne mit beiden Händen packen müssen, aber auch dass sollte mit dem Griff kein Problem sein. Jedenfalls merkt man der Pfanne den Preis an.

Die schwere Pfanne verteilt die Hitze sehr gut. Durch den niedrigen Rand kann man natürlich Eierkuchen (für den Rest der Republik: Pfannkuchen oder Crepes) sehr gut wenden, aber auch jedes andere Bratgut, dass man nur in wenig Fett braten muss. Es entsteht eine schöne und gleichmäßig gebräunte Oberfläche.

Ich bin jedenfalls begeistert, gute Pfannen benötigt man einfach in der Küche.

Das erste Mal seit Jahren hat allerdings Amazon beim Versenden nicht so dolle auf die Verpackung geachtet. Wir haben eine kleine Delle im Rand, die die Nutzbarkeit der Pfanne zwar nicht beeinträchtigt, aber dennoch unschön ist. Natürlich hat das keinen Einfluss auf die Bewertung.


Telefunken XF32D101 81 cm (32 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Telefunken XF32D101 81 cm (32 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Preis: EUR 219,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kleine Mankos, aber im Großen und Ganzen o.k., 30. September 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Schon beim Auspacken fällt das extrem leichte Gewicht auf. Man kann daher den Fernseher sehr gut alleine handhaben und aufbauen, ohne die Hilfe eines anderen. Aber auch die Tiefe des Gerätes, die eher an ein Plasma-TV erinnert, fällt sofort auf. Meine bisherigen Flachbild-Fernseher – auch wenn sie jetzt schon diverse Jahre auf dem Buckel haben, sind nicht so tief. Aber sei’s drum, das ist nicht wirklich ein Makel.

Mit dem schmalen Rand sieht der Fernseher recht hübsch und edel aus, außerdem steht der Schriftzug Telefunken natürlich für sich. So sehen aber – seien wir mal ehrlich – heutzutage die größte Anzahl der Fernseher aus.

Bei mir sollte der Fernseher an die Wand. Dafür sind an der hinteren Seite vier Verschraubungen vorgesehen. Wäre Telefunken noch das qualitätsbewusste Telefunken von früher, wäre folgender faux pax wohl nicht passiert. Scart-, HDMI- und Antennenanschluss befinden sich auf der Rückseite des Fernsehers, mit Auslass nach hinten. Das heißt, die Stecker stehen nach hinten mindestens vier cm ab. Wie soll man da den TV noch an der Wand befestigen? Da haben wohl ein Designer und ein Qualitätskontrolleur nicht aufgepasst. Für eine Wandbefestigung muss man sich also einen Abstandshalter bauen. Anschlüsse müssen bei Flachbild-Fernsehern zwangsläufig zur Seite gehen, dies tun bei dem hiesigen TV aber weitestgehend nur die Anschlüsse. Wer diesen TV also an der Wand anbringen will, sollte sich den Kauf genau überlegen.

Nach dem ersten Einschalten landet man sofort im Menü und im Sendersuchlauf. Das kannte ich bisher von anderen TV’s nicht, finde ich aber eine sehr gute Lösung, denn das ist ja schließlich das Erste was man bei der Einrichtung durchführen will. Eigentlich ist die Prozedur selbsterklärend und schnell erledigt.

Das Bild wirkt selbst bei den Hauseinstellungen sauber und freundlich. Die Farben sind satt, egal von welcher Quelle sie kommen, auch bei der Festplatte oder der DVD. Die üblichen Einstellungen, um das Bild seinen eigenen Bedürfnissen anzupassen sind vorhanden. Allerdings wird das Bild ganz leicht gräulich, wenn man nicht von Vorn auf den Fernseher schaut, was man zwar durchaus sieht, aber nicht wirklich der Fernsehgenuss negativ beeinflusst. Übrigens empfinde ich das Menü diesmal – obwohl es viele und unzählige Einstellungsmöglichkeiten besitzt – recht übersichtlich, jedenfalls leicht zu durchdringen.

Was ich als nicht so toll empfinde ist der Ton, der doch recht hell und teilweise blechern klingt. Das hat mich wegen der eigentlichen Tiefe des Gerätes doch sehr verwundert, sollte doch eigentlich genügend Resonanzraum vorhanden sein.

Was mir noch aufgefallen ist, ist der lange Startprozess des Fernsehers. Bei meinen anderen TV’s ist zumindest das Fernsehprogramm nach dem Start sofort da, Smart-TV-Funktionen müssen erst geladen werden. So sollte es sein. Dieser Fernseher benötigt etwa 10 Sekunden bis das Bild da ist. Das finde ich schade, aber jetzt auch kein wirkliches Drama.

Die Fernbedienung ist klein und hat Tasten, bei denen man nicht immer der Widerstand spürt. Außerdem heißt kleine Fernbedienung auch kleine Schrift und wer schon eine Lesebrille hat, benötigt diese auch für die Fernbedienung. Etwas größer wäre deutlich besser gewesen.

Fazit: Der Fernseher bringt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit und wird bei mir als Zweit-TV eingesetzt. Er hat hier und da kleine Mankos, die man in einer Zweitauflage verbessern kann, aber nicht wirklich negativ auffallen. Einzig die verkorkste Wandbefestigung muss zwingend anders designt werden.


Kingsman: The Secret Service [dt./OV]
Kingsman: The Secret Service [dt./OV]
DVD
Preis: EUR 2,99

2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen So ein überflüssiger Film, 29. September 2017
Ich habe schon lange nicht mehr so einen Mist gesehen. Ich fühle mich ganz stark an Tarantino erinnert. Viel sinnlose Gewalt mit plastischer Darstellung, ohne dass es der Geschichte des Filmes von Vorteil wäre. Apropos Geschichte: diese sucht man lang. Eigentlich sind die beiden Handlungsstränge (Suche nach einem neuen Kingsman und ein lispelnder S. L. Jackson, der nach Weltherrschaft strebt) nur die Klammer für die ganze sch... Gewalt. Den Stern, den man vergeben muss ist nur für das filmischere Geschick des Regisseurs. Nix was man sehen muss.


Krups CZ7101 Multikocher Cook4Me plus, 6 L, 1200 W, weiß/grau
Krups CZ7101 Multikocher Cook4Me plus, 6 L, 1200 W, weiß/grau
Preis: EUR 285,00

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sorry, das ist nix, 27. September 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich bin sehr enttäuscht und frage mich nach dem Mehrwert dieses Kochers.
Der erste Eindruck war sehr positiv. Das Gerät wirkt stabil und ist sehr gut verbaut. Er nimmt aber natürlich wegen seiner Größe doch viel Platz weg. Es ist ein Gerät, das draußen stehen muss, wenn man es nutzen will. Ist es erstmal weggeräumt, holt man es vermutlich nicht so schnell wieder raus.
Der Clou ist das eingepflegte Kochbuch. Dies erlaubt anhand der Step-by-Step-Anleitung ein leichteres Kochen. Aber man muss das Kochbuch nicht verwenden. Der Krups kann auch als klassischer Dampfkochtopf genutzt werden.
Meine erste Skepsis zeigte sich allerdings schnell bestätigt. Aber von Anfang an.
Rezepte kann man aus verschiedenen Kategorien auswählen. Zunächst werden einem die Zutaten angezeigt. Leider kann man sich diese nicht per Bluetooth aufs Handy übertragen lassen. Das wäre als Einkaufliste eine richtig gute Idee. Vielleicht macht das Krups bei einer Neuauflage des Gerätes.
Außerdem kann man vom Rezept nicht einfach in die Zutatenliste zurückwechseln, ohne das Rezept zu unterbrechen.
Zunächst haben wir einen Schokokuchen gemacht. Und da wurde es schon komisch. Ausgelassene Butter und geschmolzene Schokolade für den Kuchen musste man außerhalb des Koches herstellen. Eigentlich musste man den gesamten Teig außerhalb des Kochers zusammenmischen und vorbereiten. Erst am Ende kam der fertige Teig in den Kocher und wurde unter Dampf gegart. Was heraus kam war ein gummiartiger Kuchen, der einen sehr weichen Kern hatte. Meinem Sohn hat er geschmeckt. Von Kuchen hatte das alles sehr wenig, weder die Konsistenz, noch der Geschmack. Außerdem frage ich mich natürlich, wenn ich schon den Teig außerhalb des Koches zubereite, warum ich dann nicht auch gleich den Ofen nutze. Dann käme ein richtiger Kuchen raus.
Ein zweites Rezept war das „Grüne Hähnchencurry“, das wirklich gut geschmeckt hat. Aber auch hier wurden die Umstände des Krups deutlich.
Mengenangaben findet man nur in der Zutatenliste, nicht jedoch im Rezept. D. h. man muss zunächst alles abwiegen, klein schneiden und dann in kleine Schälchen oder auf Teller portionieren. Im Rezept fehlen – wie gesagt die Mengenangaben -, so dass man beim eigentlichen Kochvorgang eben nur vorabgewogene und zubereitete Zutaten zusammen mischen kann. Bei o. g. Rezept musste man das Fleisch 4 Minuten anbraten. Dazu brauchte ich einen extra Küchenwecker, weil mir der Kochtopf die 4 Minuten selbstständig auf dem Display nicht angezeigt hat. Die Garzeiten am Ende des Rezeptes zeigt er aber sehr wohl an, so dass diese Funktionalität eigentlich im Topf integriert sein sollte.
Nach dem Kochen und auch nach dem ersten Backen blieben unzählige kleine Schälchen und Tellerchen übrig, die alle abgewaschen werden sollen. Eigentlich bleibt mehr Abwasch übrig, als wenn man klassisch auf dem Herd mit einem Kochbuch in der Hand kocht.
Wo ist nun der Mehrwert dieses Kochers?
Tja, für mich ist er nicht da. Er kann nix, was man nicht auch mit einem herkömmlichen Topf machen könnte. Ein Kochbuch ist besser, weil ich beim Kochvorgang auch immer wieder die Mengenangaben kontrollieren kann. Mehrwerte, wie das Übertragen der Zutatenliste auf’s Handy, sucht man vergeblich.
Positiv ist anzumerken, dass er durch den Druckgarvorgang deutlich schneller ist, als ein herkömmlicher Topf. Das kann man aber auch mit einem klassischen Dampfkocher haben und günstiger.
Vielleicht freuen sich Leute daran, die nur eine kleine Küche und keinen ausreichenden Herd haben. Für mich ist es leider nur ein Steh-Rumchen, das Platz wegnimmt und nix kann, was man klassisch nicht genauso schnell hinbekommt.


Volum' Express Colossal Big Shot Mascara
Volum' Express Colossal Big Shot Mascara
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Ordentliche Ergebnisse, 26. September 2017
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Viel gibt's nicht zu sagen. Ich finde den Stift riesig, was allerdings auch wieder ganz gut ist, da er dadurch sauber in der Hand liegt und man ihn gut verwenden kann. Die Farbe lässt sich mit der kleinen Bürste frei von Verklebungen auftragen, färbt einwandfrei und gibt Volumen. Eigentlich alles, was man sich von einem solchen Stift erwünscht.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20