find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für AO > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von AO
Top-Rezensenten Rang: 473.331
Hilfreiche Bewertungen: 100

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
AO

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Fortnite - [PlayStation 4]
Fortnite - [PlayStation 4]
Preis: EUR 50,86

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Free to play kommt 2018 - Fans werden gemolken, 18. September 2017
Rezension bezieht sich auf: Fortnite - [PlayStation 4] (Videospiel)
Zunächst einmal... wer wissentlich hier zuschlägt und das eben so will und Fortnite kennt und liebt ... alles gut du kannst weitersurfen.
Wer nicht weiß was er hier bekommt Vorsicht... alles in dem Spiel schreit FREE TO PLAY. So soll es auch 2018 kommen... also wer jetzt Geld bezahlt unterstützt auch irgendwie mehr oder minder ein Modell was so funktioniert:

Baue Free to play titel halbfertig, bring einen Early Access Zugang für mehr als 40€ raus, nimmt die Kuh aus und wenn die Leute nächstes Jahr noch bezahlen naja... dann "dauert" die Entwicklung eben noch ein bisschen länger... aber die Free to play mechanismen wie Lootboxen und co bekommst du trotzdem serviert. Guten Hunger !


Destiny 2 - Standard Edition - [PlayStation 4]
Destiny 2 - Standard Edition - [PlayStation 4]
Preis: EUR 58,79

12 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spiel ist toll, InGame Käufe gehören verbannt, 7. September 2017
Das Spiel ist denke ich für viele die erwartete Verbesserung zu Teil 1. Kann ich mich nur anschließen.

ABER....zunächst Mal was zum Offensichtlichen... Ich denke man sollte den Publishern zeigen, dass sie mit den InGame Käufen zu weit gehen. Es wird sich zeigen inwiefern das bei D2 hier ein Problem ist oder nicht, aber sobald Microtransactions da sind ist immer der fade Beigeschmack, dass man auch einen Anreiz braucht um diese zu kaufen... Machen wir den Gegner doch ein bisschen stärker und diese Waffe ein bisschen seltener und schon boom musst du das Zeug kaufen ... Da will ich nicht hin

Sonst finde ich Destiny 2 bisher gut. Ich bin nur irgendwie konstant overpowered für die normalen Abenteuer und Kampagnen Level (bis Level 10 dann wird es schwerer) und ich spiele sie nicht zweimal oder grinde viel... Ich mache halt die Abenteuer usw ... Man ist irgendwie zu stark... Community Events dagegen... Irgendwie manchmal keiner in der Nähe ich sehe nur 1-2 Leute Mal hier oder da. Vielleicht sind die bei den Low Level noch nicht interessant.

Das Spiel an sich macht Fun ist schön dynamisch. Vielleicht sollten sie der Gegend mehr Leben einhauchen. Man hat so wenig Grund frei zu erkunden

Ich würde es weiterempfehlen, aber würde mir auch wünschen, dass man statt DLC und Powerlevel anheben etwas mehr Hirn reinsteckt. Ich habe es wieder verkauft nachdem ich durch Story durch war und einiges an Events und Stikes gemacht habe.

Ist ab hier dann wie Teil 1 nur etwas mehr Optionen vielleicht zum Farmen statt Welle 1,2,3 Ende
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 7, 2017 12:16 PM MEST


The Surge
The Surge
Preis: EUR 37,98

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Frischer Wind im Souls-Like "Genre", 17. Mai 2017
Rezension bezieht sich auf: The Surge (Videospiel)
Sehr gut gemachtes Sci Fi + Souls Like Game. Wer mit diesen beiden Begriffen etwas anfangen kann sollte es ausprobieren.

Für den Rest kann ich empfehlen Mal zu schauen ob man ein Gameplay Video vom ersten Bereich findet..

Ich habe bisher nur bis nach dem ersten Boss gespielt und kann Kritikpunkte am leveldesign verstehen, aber muss sagen, dass mir das ganze gut gefallen hat, da ich es mag zu erkunden und auch ohne Karte rumzulaufen.

Kampfsystem wirkt solide.

Einzig wegen der Gegner kann man sicher noch mehr erwarten, aber ich hoffe das kommt noch.

Bis hierhin..


Mass Effect: Andromeda - [PlayStation 4]
Mass Effect: Andromeda - [PlayStation 4]
Preis: EUR 36,99

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nach langwierigem Start kommt die Belohnung ! ( Kein Spoiler ), 28. März 2017
Ich finde persönlich, dass ich sogar den Anfang genießen konnte. Man ist der neue in allen Belangen, weil man Jahrzehnte im Kälteschlaf war und nichts mitbekommen hat. Zu lernen worum es geht und was nun die Andromeda Initiative ist, wer daran beteiligt ist und was auf mich zukommt war interessant. Ich habe fast alle Dialoge angehört und muss sagen ja die Gesichter sehen teils komisch aus, aber es ist a) eher bei Menschen so und b) nicht bei allen Menschen fällt es auf. Kann aber Kritik daran verstehen.

Zum Gameplay.. ich bin ja nun auch sehr an anspruchsvollen kämpfen interessiert und habe gleich Mal auf Extrem angefangen. Kann man komplett vergessen hier. Ohne Fähigkeiten und guten Waffen habe ich kein Licht gesehen. Man muss sich Zeit nehmen und sich an das Kampfsystem was stark auf den Booster Pack fokussiert ist gewöhnen. In den kämpfen innerhalb von Basen der Gegner kommt aber auch das Deckungsspiel zur Geltung. Man geht immer automatisch in Deckung und hat keinen Button mehr dafür. Ein wenig Gewöhnung und man hat auch das raus.

Mein Kritikpunkt ist vor allem die Animation und KI bei großer Entfernung. Ich habe gemerkt, dass sich Präzisionsgewehre lohnen. Leider sehen Gegner dabei keine Sonne mehr. Teils lassen sie sich ohne weiteres einer nach dem andren hinrichten.. Auf die Entfernung Haken die Animationen manchmal. Es geht meist, aber fällt vor allem in der breiten Fläche auf, wenn man in der Ferne irgendetwas laufen sieht. Sehr schlampig ...

Zur Story ohne Spoiler ... Ich bin zufrieden. Man hat auch im Kontakt mit neuen Völkern sinnvolle Missionen hinter denen man auch einen Sinn erkennt. Entscheidungen sind teils knifflig und man muss im Verlauf des Spiels seine eigene Linie zwischen Ok und nicht Ok finden.

Insgesamt aber ist das Spiel spannend und man hat viel zu tun. Die Action lässt hier ein wenig auf sich warten daher kann ich die Entscheidung eine 10 Stunden Demo im Vorfeld zu spielen und daraus auf das Spiel zu schließen nicht unterstützen ..
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 30, 2017 1:08 PM MEST


Titanfall 2 - [Playstation 4]
Titanfall 2 - [Playstation 4]
Preis: EUR 27,98

5.0 von 5 Sternen Super Mech Fighter Game, 20. Dezember 2016
Rezension bezieht sich auf: Titanfall 2 - [Playstation 4] (Videospiel)
Habe es mir ausgeliehen und es macht viel Spaß. Abwechslungsreiche Kämpfe und Spielmodi. Die Klassen scheinen auch durchdacht. Kampagne ist sehr schön soweit. Kann man nicht meckern. Wer Mech Fighter Games mag ist hier bedient


Hardwired...To Self-Destruct (Deluxe Edition)
Hardwired...To Self-Destruct (Deluxe Edition)
Wird angeboten von mrtopseller
Preis: EUR 18,50

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines des besten Alben!, 21. November 2016
So lange zu warten war hart, aber es hat sich gelohnt! Hier bekommt man nach St.Anger und Death Magneric mal wieder ein echtes Meisterwerk. Die beiden letzten Alben haben haben mir als langjährigem Fan auch gefallen , aber man müsste sich erstmal reinhören. Hier war das nicht so. Die Stimme ist MEGA gut und die Musik hat einfach einen Fluss, dem man nicht widerstehen kann. Unbedingt reinhören!


XCOM 2 - [PlayStation 4]
XCOM 2 - [PlayStation 4]
Wird angeboten von World-of-Games
Preis: EUR 20,50

19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Nachfolger, tolle Rundenstrategie (Spoilerfrei), 30. September 2016
Rezension bezieht sich auf: XCOM 2 - [PlayStation 4] (Videospiel)
(16 h gespielt)

XCOM ist nach wie vor eins der besten Rundenstrategie Spiele, die ich kenne. Für die PS4 und PS3 eins der wenigen überhaupt.

Warum? (Ich mache es so Spoilerfrei wie möglich)
- Sehr schöne und stimmige Inszenierung mit viele kleinen Zwischensequenzen
- Viele strategische Möglichkeiten durch Teamzusammenstellung, Fähigkeiten und Ausrüstung sowie Züge im Spiel und Umgebung der Maps
-Dynamische Kämpfe trotz Rundenprinzip. Es gibt durchaus auch Überraschungen wie neue Gegner, die dem Kampf beitreten, wenn man ein bestimmtes Ereignis auslöst
- Grafisch dem Spiel entsprechend gut gemacht
- Basisbau und Forschung usw sowie Weltkarte gut integriert. Finde es auch nachdem ich den letzten Teil gespielt habe wieder herausfordernd. Es ist auch diesmal anders gemacht. Statt dem "Panik" Level bekommt man jetzt weniger Einkommen aus Staatsteilen denen man nicht hilft.
- Events, die durch Entscheidungen im Spiel beeinflusst werden (grob gesagt: man bekommt eine Warnung welche negativen Events eintreten und wann ungefähr, dann kann man durch Missionen beeinflussen wann und ob ein Event Eintritt)
- Verbesserungen im Kampfsystem und Möglichkeiten von Interaktionen deutlich spürbar

Was könnte besser werden?
Es gibt immer noch etwas lange Ladezeiten bevor man in eine Mission startet. Ich finde es nicht störend, aber bei der NextGen habe ich eben mehr erwartet.
Ein paar kleine grafische Bugs sind noch im Spiel nach wie vor (Soldat hebt unsichtbaren anderen Soldat hoch, Waffe geht durch die Wand), aber diese stören eigentlich nicht.
XCOM typisch kommt es manchmal zu frustrierenden Situationen im Kampf.. aber es gibt ja jederzeit die Möglichkeit zu speichern und zu laden.. wenn mal ein Einsatz schiefgeht ist es auch zu verkraften. Ich fand es nur total bescheuert, als ich einen Einsatz als Geiselretter gemacht habe: 6/6 Geiseln gerettet und die restlichen Gegner hätten meine angeschlagenen Soldaten restlos vernichtet , wenn ich nicht evakuiert hätte. Daraufhin wurde der Einsatz als gescheitert angesehen, nur weil ich das letzte Ziel "alle Einheiten vernichten" nicht erreichen konnte.. naja von mir aus.. man behält ja seine Erfahrung zumindest.


Deus Ex: Mankind Divided  [PlayStation 4]
Deus Ex: Mankind Divided [PlayStation 4]
Wird angeboten von Toys 2000
Preis: EUR 9,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gameplay gut, Ended zu abrupt, Microtransactions????, 9. September 2016
Ich fand das Spiel an sich vom Scenario ok, aber schwächer als Human Revolution. Das Gameplay mit verschiedenen Möglichkeiten die Missionen zu spielen macht Spaß. Auch die Fähigkeiten sind gut durchdacht. Es gibt auch noch extra Missionen am Ende und einen anderen Modus mit Herausforderungen. ABER... Die Story endet einfach mittendrin nur damit man noch ein Spiel oder dlc bringen kann... Und Microtransactions für skill Punkte die man nicht wieder benutzen kann in einem neuen Spiel... Das ist beleidigend bei einem Vollpreis Spiel ... Man muss sie nicht kaufen und habe ich auch nicht, aber das kann nicht die Zukunft sein...


No Man's Sky - [PlayStation 4]
No Man's Sky - [PlayStation 4]
Wird angeboten von Game World
Preis: EUR 28,90

14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Indie Titel, Preis 60€ VIEL ZU HOCH, sehr entspannend, 10. August 2016
Rezension bezieht sich auf: No Man's Sky - [PlayStation 4] (Videospiel)
Ich habe jetzt ca 25 h gespielt .. ich versuche es mal soweit bisher möglich zu bewerten.

Mein Fazit vorab: Wer es nur zum Erkunden und Relaxen nimmt, wer nur auf das rumfliegen und den schönen Sound abfährt, der hat Spaß. Alle anderen: Ihr dürft nicht lesen was alles versprochen wurde, denn davon ist kaum etwas drin. Ohne Erwartungen an dieses Spiel zu gehen ist wohl das beste.. leider nach 15 h merkt man das das hier nur am Anfang Spaß macht.. danach ist es einfach nur unteres Mittelmaß.. in allem..

Hier meine Bewertung der ersten 15h :
Pro:
- Tolle Atmosphäre mit simplem Soundtrack (man kann sich ja, wenn man will Musik anmachen)

- Endlose Weiten!! Ich meine wer wollte nicht schon immer mal das Gefühl haben ein richtiger Astronaut zu sein? Das ist natürlich nur ein weit hergeholter Vergleich, aber ich fand es schon beeindruckend, dass man in einem Universum, das mehrere Spieler erkunden (man weiß derzeit nicht ob man sich treffen kann wegen eines Bugs) auf einem Planeten quasi der erste und vielleicht der einzige Besucher jemals sein wird, weil es einfach zu groß ist

- Sinnvolles Crafting: Für mich macht das Crafting soweit bisher getestet einen soliden Eindruck. Man kann seine Rohstoffe eben auf Planeten und im All sammeln, damit seinen Raumanzug, das Raumschiff und sein Multifunktionswerkzeug instant halten und neue Technologien bauen usw

- Schwierigkeit variabel : Es gibt ruhigere Planeten und Systeme, es gibt aber auch Systeme in denen feindliche Schiffe auf eure Rohstoffe aus sind und die omnipresenten Wächter euch auf den Planeten einheizen. Manchmal hat man auch keine Chance, wenn sein Schiff eben noch nicht auf Kampf ausgelegt ist. Dann bekommt man eben den eins auf die Mütze.. aber damit zum nächsten Punkt

- Speicherpunkte und Inventar Verlust: Ich finde es fair, dass man nur an bestimmten Punkten Speichern kann und auch Laden ist möglich. Wenn man stirbt oder zerstört wird im All kann man zum Punkt seines Ablebens fliegen/laufen und dann alles wieder einsammeln oder eben Laden.. es ist meist auch alles wieder beschaffbar.

- Upgrades für Schiff und Waffe und Raumanzug möglich, um mehr Plätze im Inventar zu haben ( alle drei haben ein eigenes Inventar, die Plätze haben direkt mit der Effizienz zu tun also umso mehr umso besser im Verlauf des Spiels)

- Entfernungen überbrücken: man hat einen Boost sowie verschiedene Antriebsarten, die man bauen und aufladen muss. So kann der Hyperantrieb anfangs immer nur das nächste sternensystem anwählen. Um weiter zu springen also zwei oder mehr auf einmal muss man Upgrades finden und bauen. Dafür muss man eben Systeme erkunden und mit den Aliens interagieren. Innehalb eines Systems hat man den Impulsantrieb und kann damit recht fix zwischen Planeten springen. Auf Planeten kann man mit einem Boost auch schneller vorankommen. Sonst dauert es eben.. so ist das nunmal Leute. Ihr beschwert euch auch nicht ,dass man von Berlin nach New York zu Fuß etwas langer brauch als mit dem Flugzeug oder ?

- Ziel des Spiels ? Die Reise zum Mittelpunkt des Universums ist optional. Man kann "Atlas" folgen und seine Hinweise annehmen oder nicht. Freie Erkundung ist möglich. Es ist hier wie in Minecraft.. man muss selbst sein Ziel wählen, seinen Stil finden und einfach tun was man will!

Contra:

Ich mache das hier erstmal kurz..
Es kann langweilig werden und man muss wissen, ob einem ein Spiel was hauptsächlich durch die Erkundung lebt gefällt. Es ist auch nicht alles neu und super und geil. Aliens sehen unterschiedlich aus, aber raumstationen und Basen und alles was man so findet ist irgendwo eben auch generisch.
Die Erkundung von Planeten läuft immer gleich ab mehr oder weniger. Man findet bestimmte Relikte, Unterschlüpfe, Signale, Fabriken.. usw. Es ist nicht alles total neu. Ich weiß auch noch nicht, ob es mich länger als 30 h motivieren kann. Aber bisher macht es Spaß. Natürlich kann man kritisieren, dass es sich nur um rumgespringe zwischen Planeten und Systemen dreht.. aber so ist es nunmal .. genauso kann ich sagen, dass man bei Minecraft nur Tag und Nacht abwartet und zwischendurch Holz hackt.. trotzdem macht es vielen Spaß..
Beim Preis währen mit derzeitigem Content 35€ angemessener.. aber ich hoffe es kommt mehr.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 11, 2016 11:22 AM MEST


Dark Souls 3 - [PlayStation 4]
Dark Souls 3 - [PlayStation 4]
Wird angeboten von Wülfrather Game Box
Preis: EUR 56,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohhhh jaaaaaaa!, 23. April 2016
Rezension bezieht sich auf: Dark Souls 3 - [PlayStation 4] (Videospiel)
So muss das! Gute Mischung aus Motivation und Frustration wie immer. Finde es super in vielen Bereichen. Leveln, Gameplay, Steuerung top. Keine Ahnung was manche hier als "Crafting" bezeichnen hab ich bisher nicht gesehen. Man kann Waffen upgraden klar.. Viele verschiedene Spielmöglichkeiten. Neu skillen auch kein Problen , wenn man weiß wo ;) Google im Notfall...

Ich kann das Spiel allen empfehlen, die gern mal wieder fühlen möchten wie sich Spannung aufbaut und dann die totale Erleichterung kommt, wenn dee Gegner endlich erledigt ist oder man den nächsten Checkpoint erreicht. Es handelt sich hier um das typische trial & error Spiel. Ja man verliert seine Seelen beim Sterben, aber 1) man kann sie wiederholen sofern man nicht vorher nochmals stirbt und 2) es macht nichts. Die man kann auch mal 100000 Seelen über den Jordan schicken. Ist hart aber fair. Muss man eben nochmals farmen. Als Phantom verliert man seine Seelen außerdem nicht. Also sofern man sich online in die Welt eines Mitstreiters rufen lässt per Item, kann man in Ruhe farmen und leveln. Versucht es !

Einzig und allein die Finstergeister gehen mir zur Zeit gegen den Strich. Ich meine ich komme kaum 5 Meter vorwärts in den etwas härteren Gebieten mit Phantom Buddy im Gepäck, ohne dass mich ein oder wieso auch nicht gleich zwei Typen invaden und mit 1-hit parries ausschalten. Es gehört zum Spiel mag sein, aber die Frequenz ist mir zu krass und diese Parries sowieso


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5