Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für Johannes Liebmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Johannes Liebmann
Top-Rezensenten Rang: 6.849.112
Hilfreiche Bewertungen: 46

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Johannes Liebmann

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Memento (2 DVDs)
Memento (2 DVDs)
DVD ~ Carrie-Anne Moss
Wird angeboten von OBIKO
Preis: EUR 4,93

37 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum großartig, 4. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Memento (2 DVDs) (DVD)
Wie leicht hätte Christopher Nolans zweite Regiearbeit misslingen können, einen Film rückwärts zu erzählen. Doch das rundum perfekte Drehbuch und nicht zuletzt die großartigen Schauspieler haben diesen Film zu einem Meisterwerk werden lassen. Sicher, Memento ist nichts für bierselige Videoabende. Die Geschichte des Mannes, der durch eine Kurzzeitgedächtnisschwäche gehindert den Mord an seiner Frau rächen will, fordert einfach zu viel Konzentration vom Zuschauer.
„Ich kann mir nicht merken, dich zu vergessen." - Dieser groteske „Zustand" wird zum Mittelpunkt des Handelns Leonard Shelbys. Angewiesen auf Notizen irrt er scheinbar durch eine Welt, die in Memento völlig ausgeblendet scheint, sie existiert nur auf den Polaroid-Fotografien, mit deren Hilfe Lenny Schritt für Schritt seinen Weg der Rache beschreitet. Er beurteilt die Menschen seiner Umgebung nach der kleinen Notiz auf dem weißen Rand unterhalb des Fotos, das er immer in seiner Tasche bei sich trägt. Nur so lernt er, Freund von Feind zu unterscheiden.
Guy Pearce, der den Rächer Leonard Shelby spielt, passt sehr überzeugend in seine Rolle. Er versteht es „Lennys" Entschlossenheit, die Liebe zu seiner Frau und die Unbeholfenheit seiner Situation zu vereinen.
Auf Lennys Weg begegnen ihm die überragend dargestellten Personen Teddy (Joe Pantoliano) und Natalie (Carrie-Anne Moss). Die Tatsache, dass der Zuschauer schon anfangs das Ende erfährt, gibt ihm Gelegenheit, sich ganz auf die Zusammenhänge zu konzentrieren und die Handlung zu analysieren. Unterbrochen wird diese Haupthandlung von kurzen Rückblicken, die durch ihre Farblosigkeit und die andere Kameraperspektive erfolgreich Beziehungen klären und die Farbszenen verknüpfen.
Die deutsche Synchronisation hat ganze Arbeit geleistet und gerade die erzählten Gedanken des gedächtnislosen Leonard Shelby gut umgesetzt.
Die Szenen sind größtenteils gut geschnitten, die Kameraführung ist zwar nicht revolutionär aber angemessen. Wieder sehr positiv ist dagegen die Beleuchtung und Farbgebung, die sich auf blaue bis hellbraune Töne konzentriert und einen kühlen, fremden Eindruck vermittelt.
Die Extras auf den zwei DVDs lassen nichts zu wünschen übrig. Neben einer Galerie mit den Tätowierungen Lennys kann der Zuschauer auch die zu Grunde liegende Kurzgeschichte „Memento Mori" von Christopher Nolans Bruder Jonathan zweisprachig lesen. Sehr sehenswert auch die „Anatomie einer Szene", die das Konzept des Filmes erklärt. Das „Hidden Feature" ist außerdem ein besonderes Schmankerl, auf das ich wie auf einige weitere Extras aber nicht näher eingehen will.
Zum Schluss möchte ich Erstsehern einen kleinen Tipp geben, der vielleicht beim Verständnis behilflich sein kann: Man sollte sich besonders den Anfang der farbigen Szenen merken, das heißt die erste Einstellung, den ersten Satz. Denn hierauf bezieht sich wieder das Ende der darauffolgenden Farbszene.


Godsdog
Godsdog
Wird angeboten von all my music
Preis: EUR 39,50

4.0 von 5 Sternen Chillige Hintergrundmusik, 23. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Godsdog (Audio CD)
die man jeder Zeit und zu jeder Gemütslage hören kann.
Dennoch kann man nicht sagen, dass die Titel auf Godsdog nur vor sich hinplätschern. Perfekt arrangiert findet sich in jedem Titel ein Grundgedanke, der zwar ständig weiterverfolgt wird, sich jedoch nie in einem langweilenden Maße wiederholt.
Godsdog lebt von lebendiger Variation interessanter Ideen.
Ich habe mir die CD gekauft, da ich schon viel Gutes über De-Phazz lesen durfte. Ich wurde nicht enttäuscht und kann die CD nur empfehlen.


Daniel
Daniel
von Frank Makowski
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,70

9 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ratgeber oder Trivialliteratur?, 31. Dezember 2001
Rezension bezieht sich auf: Daniel (Taschenbuch)
Eine plumpe Sprache vom Niveau eines Mittelstufen-Aufsatzes empfängt den Leser schon auf den ersten Seiten, in denen Makowski (oder besser der Lektor...) schlicht vergaß, Absätze zu machen.
Er versteht es nicht, den Leser an das Buch zu binden, geschweige denn zu fesseln. Er vermittelt ein Gefühl wie bei einer RTL II-Reportage: Man hat nie Angst, etwas zu verpassen, wenn man das leise anspruchslose Plätschern abstellt.
Nervende Wiederholungen sind da noch harmlos. Bildliche Sprache geschweige denn Stilmittel, die den Text wenigstens etwas lockern würden, scheinen Frank Makowski völlig unbekannt zu sein.
Wer also in diesem Themenbereich ein Buch sucht und gleichzeitig schriftstellerische und sprachliche Anforderungen an den Autor stellt, dem empfehle ich "Die Mitte der Welt" von Steinhöfel.


Seite: 1