find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17
Profil für javelinx > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von javelinx
Top-Rezensenten Rang: 4.116
Hilfreiche Bewertungen: 3633

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
javelinx

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30
pixel
The Dark Glamour (666 Park Avenue 2) (English Edition)
The Dark Glamour (666 Park Avenue 2) (English Edition)
Preis: EUR 4,99

4.0 von 5 Sternen Der Hexenkrimi geht weiter, 13. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Jane Boyle steht vor den Scherben ihres geplatzten Traumes einer Ehe mit dem reichen und gutaussehenden Malcolm. Nach der vermeintlichen Traumhochzeit gab es ein unsanftes Erwachen und eine Flucht in letzter Sekunde vor den mörderischen Plänen ihrer Schwiegermutter Lynne, die dem Begriff "Böse Hexe" eine ganz neue Bedeutung verleiht. Jane muss untertauchen, weigert sich aber, die Flinte ins Korn zu werfen und ihrer höllischen Schwiegermutter das Feld zu überlassen. Das ist allerdings gar nicht so einfach, wenn man gerade erst seine magischen Kräfte beginnt zu entdecken, seine Freunde nicht in Gefahr bringen und das Land nicht verlassen will. Jane schafft fast Unmögliches, das Ergebnis läuft aber nicht immer wie erwünscht...

Nach dem furiosen Ende des 1. Teils der Hexen-Trilogie geht es in THE DARK GLAMOUR zunächst einmal langsamer weiter. Jane muss erst einmal mit ihrer neuen Situation klarkommen und überlegen, wie es weitergehen soll. Daher kommt die Spannung der Handlung mehr von ihren vorsichtigen Schritten, unentdeckt von ihrer bösartigen Schwiegermutter (und quasi direkt unter ihren Augen) eine neue Strategie zu entwickeln - natürlich mit magischen Mitteln.

Was dabei herauskommt, ist ebenso unerwartet wie unterhaltsam und verleiht auch der Fortsetzung viel Chicklit-Charme und Hexen-Atmosphäre. Jane macht einige neue Entdeckungen, wobei sie sich manchmal recht unbeholfen und geradezu dumm anstellt, was viel glaubhafter wirkt, als wenn ihr über Nacht plötzlich ihre Magie und ihr Geschick für verdeckte Ermittlungen in den Schoss gefallen wären. Obwohl ihr mehr gelingt, als sie zu hoffen gewagt hätte, sind ihr ihre Gegner immer einen Schritt voraus, und sie kann sich nicht sicher sein, wer auf welcher Seite steht. Neue Enthüllungen über die Rolle ihrer ermordeten Großmutter lassen die Situation nochmals in neuem Licht erscheinen, so dass für Folge 3, The Lost Soul, wieder alles offen ist, nachdem Jane unwillentlich ihren Feinden in die Hände gespielt hat.

Auch wenn in der Fortsetzung nicht ganz so viel Action stattfindet, liest sich THE DARK GLAMOUR wie von selbst und ist bei weitem mehr als ein Übergangsbuch für das bevorstehende Finale. Janes verdeckte Ermittlungen mit magischer Hilfe, die sich ein bißchen wie bei James Bond lesen, sind temporeich und unterhaltsam. Keine der neuen Wendungen wirkt vorhersehbar, und man klebt geradezu an den Seiten. Teil 3 soll Anfang Januar erscheinen.
Wer bisher die Park Avenue 666 noch nicht kennt und Hexengeschichten mag, sollte sich dieses Leseabenteuer nicht entgehen lassen.


Carnelians (The Saga of the Skolian Empire)
Carnelians (The Saga of the Skolian Empire)
von Catherine Asaro
  Taschenbuch
Preis: EUR 6,99

4.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung mit einigen Längen, 7. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Friedensvertrag zwischen dem Imperium von Skolia und den Aristos von Eube hat während seines mehrjährigen Bestehens keine Annäherung zwischen den beiden Völkern gebracht, und Fraktionen auf beiden Seiten unternehmen immer wieder Versuche, diesen zu sabotieren. Die Wiederveröffentlichung des Holorock-Songs "Carnelian Finale", den der skolianische Prinz Del Kurj inkognito unter dem Namen Del Arden aufgeführt und später zurückgezogen hatte, stellt die neueste Bedrohung für den brüchigen Frieden dar. Wer dafür verantwortlich ist, darüber gehen die Meinungen weit auseinander. Ein erneuter Friedensgipfel zwischen Jaibriol Quox und Imperator Kelric Skolia soll eine erneute Annäherung bringen. Allein die Verhandlungen über das Treffen sind ein taktischer, diplomatischer und politischer Alptraum...

In CARNELIANS laufen die Handlungsstränge mehrerer zurückliegender Folgen der Serie um die Auseinandersetzungen zwischen den Aristos und der Ruby-Dynastie zusammen. Im Mittelpunkt stehen Jaibriol und Kelric ebenso wie Del Kurj, der mit seinem Holorock-Song für unerwartetes Aufsehen gesorgt hatte. Auch viele andere Nebenfiguren dieser Folgen haben einen Auftritt, daneben werden einige neue Charaktere vorgestellt, unter ihnen ein neues Mitglied der goldhäutigen Valdoria-Sippe, was die Handlung bereichert.

Catherine Asaro ist die Zusammenführung dieser Handlungsstränge und die Fortsetzung des komplexen Plots recht gut gelungen, allerdings führt dies unvermeidlich zu einigen Längen der Story, deren Tempo und Spannungsbogen immer wieder stockt. Einige Elemente hat man in der Serie nun schon sehr oft erlebt, wie z.B. die Entführung eines Psions durch die Aristos, der Nervenkrieg, bis endlich eine Übergabe gelungen ist, ebenso wie das politische Manövrieren und die gegenseitigen propagandaträchtigen Schuldzuweisungen.

Dennoch ist die Geschichte spannend erzählt, man erfährt, wie es mit den vielen Charakteren weitergeht, die einem im Lauf der Serie ans Herz gewachsen sind. Die Einführung eines neuen Psions in die Handlung ist genausogut in Szene gesetzt wie Jaibriol Qox' nervenzerfetzender Überlebenskampf unter den Aristos, die ihn sofort als Provider foltern würden, wenn sie von seiner Abstammung wissen würden. Wie er sich durchsetzt und seine Ziele mit Mut und Ausdauer verfolgt, während er mit einer Aristo verheiratet ist, für die er Gefühle entwickelt hat, obwohl er nie weiss, ob und was sie für ihn empfindet, macht das Herzstück dieser Folge aus.

Damit vereint die Folge in klassischer Space-Opera-Manier die Vermischung von romantischen Elementen im Stil einer dynastischen Familiensaga mit SciFi, über die man sich als Fan nur freuen kann, umso mehr, als sich die Reihen der AutorInnen, die SF in dieser Form noch schreiben, immer mehr zu lichten scheinen. Hoffentlich bleibt C. Asaro bei der Stange und liefert noch weitere Geschichten um die Ruby-Dynastie; ich würde sie gerne lesen.


The Clone Sedition (Ace Science Fiction)
The Clone Sedition (Ace Science Fiction)
Preis: EUR 5,58

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...und es gibt doch eine Fortsetzung mit dem Liberator-Klon.., 6. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Januar 2159. Knapp ein Jahr ist es her, seit die Klon-Truppen des Enlisted Men's Empire unter der Führung von Wayson Harris die Herrschaft über die Erde der Unified Authority abgerungen haben. Die Aufbauarbeiten sind noch in vollem Gange, und Harris tut sich mit Verwaltungsaufgaben schwer. Als er eines Nachts in Seattle von einer Gruppe religiöser Fanatiker angegriffen wird, ahnt er noch nicht, dass dies nicht nur ein Teil der "Nacht der Märtyrer" ist, sondern eines perfiden Plots, der über seinen Ursprung vom Mars weit hinausgeht...

Nach der letzten Folge, THE CLONE REDEMPTION, hatte Stephen Kent im Nachwort angekündigt, damit die Serie um den einzigartigen Liberator-Klon beenden zu wollen - sehr zum Bedauern vieler SF-Fans, die den letzten seiner Art mit dem Kampfreflex und der Tendenz, über Nietzsche zu philosophieren, ins Herz geschlossen hatten, ebenso wie seinen dunkelhäutigen Kumpel Freeman. Umso erfreulicher ist, dass Kent sich eines Besseren besonnen hat und nun mit THE CLONE SEDITION den Auftakt zu einer neuen Storyline vorlegt, in der Harris doch wieder einen Auftritt hat - alles andere wäre einfach zu schade gewesen.

Im Gegensatz zu den bisherigen Folgen um Harris geht es nun nicht mehr um die Bedrohung durch die Aliens der Avatari, sondern um die Nachwehen der Invasion, die neuerlichen Auseinandersetzungen zwischen Klonen und Natural Borns, vor dem Hintergrund des nahezu vollständigen Verlustes der Broadcast-Technologie und einiger anderer technischer Relikte.

Harris stellt weiterhin die Hauptfigur dar, aber die Handlung wird bereichert dadurch, dass auch aus der Perspektive anderer berichtet wird - u.a. kommen Admiral Cutter und Harris' Adjutant Watson zu Wort. Damit erlebt man Harris einmal von einer anderen Perspektive, was ihn zusammen mit einem äußerst finsteren und perfiden Plot noch interessanter und vielschichtiger erscheinen lässt und die Schaffung der Klone und der Liberator-Klasse von einer neuen Seite zeigt. Kämpfe und taktische Manöver im Weltraum sowie auf der Marsoberfläche runden die Handlung ab, die so spannend ist, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann.

Besonders erfreulich ist, dass mit dieser Folge die neu ausgerichtete Serie nicht endet; eine Fortsetzung der teilweise offen gebliebenen Handlung ist bereits in Arbeit. Hoffentlich bleibt sie nicht die letzte.


Darkness Falls (English Edition)
Darkness Falls (English Edition)
Preis: EUR 1,02

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Ansätze, zu viele offene Fragen, 5. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kayla lebt in einer der Untergrund-Kolonien, in denen sich die Menschen versteckt halten, seit ihre Zahl von einer Seuche dezimiert wurde und die Vampire die Herrschaft an sich gerissen haben. Sie ist eine Bellator und gehört damit zu den Stärksten unter den Überlebenden. Sie ist so stark, dass sie es mit einem Vampir aufnehmen kann, was sie verdächtig macht. Sie wird zu einem seltsamen Ritual gezwungen, und findet sich in einer völlig veränderten Außenwelt wieder. Wem sie noch trauen kann und wie der Plan ihres Mentor Monarch aufgehen soll, die Welt zu retten, ist für sie ein Rätsel, das sie in äußerste Gefahr bringt...

Anfangs war ich skeptisch, ob ein Mix aus Vampir-YA-Romanze und Dystopie Neues bieten würde. Parallel zu dieser Story las ich "The Immortal Rules" von Julie Kagawa, das eine ähnliche Ausgangssituation bietet, was die Meßlatte noch höher brachte. Zunächst war "Darkness Falls" überzeugender; das düstere Endzeit-Szenario und die knallharte junge Heldin mit besonderen Fähigkeiten machten Lust auf mehr und sorgten für Spannung von Anfang an. Anleihen an "Matrix" und "Momo" haben mir zunächst auch gut gefallen.

Leider kommt der Plot dann bald ins Stocken, weil die Heldin immer wieder einen Gedächtnisverlust erleidet und vor immer neuen ungeklärten Fragen steht. Offene Fragen sind zwar ein beliebtes und in der Regel wirksames Mittel, um Spannung zu erzeugen; leider wird dieses Mittel jedoch überstrapaziert und führt zu einem holprigen und in sich nicht mehr logisch und überzeugend wirkenden Plot. Was es mit der Entstehung der Vampire, der Außenwelt, den "Highers" und den merkwürdigen Mitteln, die immer wieder gespritzt werden, auf sich hat, hinterlässt viele offene Fragen und wirkt trotz der vielversprechenden Ansätze und einiger interessanter Charaktere wie Aidan und Sylas zum Ende nur noch frustrierend. Ein paar Antworten hätte die Autorin dem Leser schon gönnen sollen, um ihn bei der Stange zu halten; es wäre bestimmt immer noch genug spannender Stoff für die Fortsetzung übrig geblieben.

Bei allem Wohlwollen für neue Indie-Autoren kann ich dem kostenlosen eBook nur drei Sterne geben. Wie es mit Kayla weitergeht, würde ich immer noch gern erfahren; allerdings sind meine Erwartungen für die Fortsetzung deutlich gedämpft. Wer einen guten Vampir-Dystopie-Mix lesen will, sollte eher zu THE IMMORTAL RULES greifen und lieber ein paar Euro dafür investieren.


The Immortal Rules (Blood of Eden, Book 1) (English Edition)
The Immortal Rules (Blood of Eden, Book 1) (English Edition)
Preis: EUR 0,99

5.0 von 5 Sternen Unerwartet stark, 5. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Allison Sekemoto lebt unter erbärmlichen Bedingungen in der Vampirstadt New Covington. Seit dem Ausbruch einer Seuche haben die Vampire die Kontrolle übernommen, um ihre menschlichen Nahrungsquellen zu schützen. Wer unregistriert auf der Straße lebt wie Allison und ihre Gang, kämpft jeden Tag aufs Neue ums Überleben, umso mehr, da auch die wie Tollwütigen "Rabids" immer auf der Suche nach Nahrung sind. Als sich Allison auf der Suche nach Nahrung aus dem befriedeten Stadtbezirk hinauswagt, sieht es zunächst so aus, als würde sich das Wagnis für ihre Gang bezahlt machen. Erst später stellt sich heraus, dass sie damit eine Kette von Ereignissen in Gang setzt, die ihr Leben für immer verändern werden...

Anfangs habe ich lange gezögert, die Story zu lesen. Derzeit wird der Fantasy-Markt überschwemmt von Dystopien und YA-Vampirgeschichten, die mehr oder weniger unverhohlen Anleihen bei "The Hunger Games" und "Twilight" machen, und von einem Mix der beiden Genres habe ich mir nicht viel versprochen. Hinzu kam, dass ich unterwegs war und parallel eine Geschichte las, die sehr ähnlich anfing und zunächst besser schien. Dann hat mich aber die Story und die Heldin sehr schnell gefesselt, und ich konnte den Kindle kaum mehr aus der Hand legen.

Ausgehend von dem gängigen Dystopie-Szenario wird Allison als Charakter schnell lebendig und sympathisch - obwohl jeder für sich selbst kämpft und die Schwächeren sehr schnell untergehen, nimmt sie noch einen Freund unter ihre Fittiche, der sie eigentlich ausnutzt und ihre mageren Essensrationen bis unter die Überlebensgrenze zusammenschrumpfen lässt. Sie glaubt noch an ihn, als eigentlich schon alles gegen ihn spricht, und würde lieber selber draufgehen, als ihren Glauben an diesen Funken Gutes aufzugeben. Die weiteren Ereignisse führen dazu, dass Allison sich in einer neuen und sehr düsteren Rolle erlebt und wie nie zuvor darum ringen muss, nicht selbst nur als Monster gesehen zu werden. Ihr Kampf um ihre eigenen Werte und das Gute in sich tragen die Geschichte und machen sie spannend bis zum Schluss.

Die Story zeichnet neben der unglaublich gut in Szene gesetzten Heldin auch ihr überragendes Timing aus; in fünf Kapiteln folgt der Leser Allisons Entwicklung und ihren Erlebnissen, von der Existenz in den Vampirbezirken, einem einschneidenden Erlebnis, ihrem weiteren Weg in die Welt außerhalb der Vampirbezirke in eine geradezu apokalyptisch veränderte Welt, die atmospärisch dicht geschildert wird und neue Charaktere aufbietet. Erfreulicherweise kommt es nicht zu dem gängigen Vampir-Romanzen-Szenario, das man zunächst fast unweigerlich auf sich zukommen sieht; statt dessen gibt es eine Romanze unter schwierigsten Bedingungen, die man nicht erwartet hätte und der man von Anfang an keine Chance geben würde. Allison muss alles, was sie bisher glaubte, hinterfragen, und ihren eigenen schwierigen Weg finden.

Die Folge endet mit einem Cliffhanger, der einen ungeduldig auf die Fortsetzung warten lässt. Ein Veröffentlichungstermin ist leider bisher nicht bekannt.


Impulse (Mageri Series Book 3) (English Edition)
Impulse (Mageri Series Book 3) (English Edition)
Preis: EUR 3,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Erwartungen noch übertroffen, 5. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein Jahr ist es nun schon her, dass aus einer jungen Menschenfrau die Mage-Unique Silver wurde. Ihre Freunde und Mentoren bereiten eine Art Geburtstagsparty vor, auf die sich Silver nicht so richtig freuen kann. Neben ihren turbulenten Gefühlen für den Chitah Logan Cross und den Machenschaften ihres Schöpfers gibt es eine ganze Reihe unangenehmer und gefährlicher Entwicklungen, die ihren Mage-Geburtstag zur völligen Nebensache verkommen lassen...

Waren die ersten zwei Folgen der MAGERI-Serie schon unerwartet stark, hat IMPULSE alle Erwartungen bei weitem übertroffen und die Serie endgültig in eine Reihe mit den Größen der Paranormalen Fantasy katapultiert. Es gibt nicht nur ein Wiedersehen mit all den äußerst gut gezeichneten Figuren um die unglaublich starke Silver, vor allem Justus, Adam, Simon, Novis, Sunny und Knox; eingebettet in einen spannenden und flotten Plot mit vielen Überraschungen kommen neue und schockierende Details über Silvers Vergangenheit zu Tage. Justus wird von einer sehr gefühlvollen und verletzlichen Seite gezeigt, die ihm weder Silver noch der Leser zugetraut hätte und die das Verhältnis der beiden auf eine ganz neue Stufe hebt.

Die Beziehung zu Logan entwickelt sich zu einer emotionalen Achterbahnfahrt mit einigen sehr sinnlichen und intensiven Momenten, und Silver muss sich endlich über ihre eigenen Gefühle klar werden. Mit dem Vampir Christian drängt sich eine neue und faszinierende Figur geradezu in den Vordergrund und ergänzt die Riege der Charaktere, die Silver einerseits schützen, aber oft auch unterschätzen; Christian bringt sie allzuoft schlichtweg auf die Palme, und daraus entstehen witzig-bissige Wortgefechte, die für einige Lacher gut sind und die man einfach nur genießen kann. Von der Relic-Heilerin Paige La Croix, ihren ungewöhnlichen Fähigkeiten und ihrem vielseitigen Charakter würde man in den kommenden Folgen auch noch gern mehr erfahren.

Mit vielen bekannten und neuen Charakteren, einer überzeugenden Hauptfigur, einem durchgehend spannenden Plot mit vielen unerwarteten Einblicken und Entwicklungen hat das eBook meine Erwartungen noch übertroffen (und mich einigen Schlaf gekostet, bis ich es inhaliert hatte). Wer gern paranormale Fantasy mit einem Schuß Romance liest, sollte sich diesen Leckerbissen nicht entgehen lassen, allerdings sollte man vorher die ersten beiden Folge unbedingt gelesen haben.


Blood Will Tell (Warriors of Ankh Book 1) (English Edition)
Blood Will Tell (Warriors of Ankh Book 1) (English Edition)
Preis: EUR 3,72

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Willkommene Abwechslung, 4. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf den ersten Blick wirkt Eden Winslows Leben ganz normal: sie geht zur Highschool, ihr Bruder Stellan würde alles für sie tun, und ihre Eltern sind reich. Der Schein trügt allerdings - Edens loses Mundwerk und ihre kompromisslose Art machen sie zur Einzelgängerin, und dass sie die Schwächsten in Schutz nimmt, wenn diese von den Anführern gemobbt werden, hat ihre Beliebtheit nicht gesteigert. Ihr einziger Freund ist Noah aus der Oberstufe, dessen Coolnessfaktor durch die Decke schlägt, grade weil er sich sehr zurückhält, was ihn nur noch mysteriöser und attraktiver macht. Gerne würde er Eden mehr helfen, aber die wagt nicht, ihre einzige Freundschaft aufs Spiel zu setzen und Noah zu gestehen, dass sie ein Monster ist und an ihrem 18. Geburtstag eine schaurige Tat begehen soll, die sie für immer verändern wird...

Samantha Young war mir schon mit "Slumber" aufgefallen, wo sie gezeigt hatte, dass sich aus klassischen Fantasy-und YA-Zutaten trotz des überschwemmten Marktes noch originelle Geschichten herausholen lasssen. Das ist ihr mit "Blood will Tell" (und der ganzen WARRIORS-Trilogie) noch besser gelungen. Zunächst fängt die Story ganz herkömmlich mit einer Highschool-Romanze an, die unweigerlich an "Twilight" erinnert; aber schon im Prolog wird klar, dass es hier nicht um Vampire und Werwölfe gehen wird und dass hier keine Edel-Blutsauger am Werk sind, sondern es statt dessen um richtige Monster geht - um Seelenfresser, die ihre Opfer foltern und mißhandeln, um den Kick noch zu vergrößern. Eden kämpft gegen dieses Erbe an, was besonders schwierig ist, weil ihr Vater Ryan der Anführer der Seelenfresser ist und der Inbegriff allen Bösen, der sie schon vor ihrem 18. Geburtstag und ihrem anstehenden Initiationsitual an ihren Cousin Teagan versprochen hat, der es gar nicht erwarten kann, ihr alles anzutun, was seine kranke Fantasie ihm eingegeben hat.

Die Story lebt von der ersten Seite an von Eden, die eine Mischung aus sarkastischer und doch verletzlicher Heldin verkörpert, die einem sofort sympathisch ist. Sie kämpft auf allen Fronten - gegen die Anführer an der Highschool, die andere demütigen, um selber gut dazustehen; gegen ihren immer größer werdenden Hunger auf Seelen und damit auch auf Noah, der das einzig Gute in ihrem Leben darstellt, und gegen die Enttäuschung, von ihren nach außen glamourhaften Eltern nur als Mittel zum Zweck angesehen zu werden. Ihr Bruder Stellan ist der einzige, der ohne Vorbehalte zu ihr hält; gleichzeitig fällt es ihr immer schwerer, darüber hinwegzusehen, dass auch er Seelen aufsaugt und damit trotz allem, was er für sie tut, zu den Monstern gehört.

Eden ahnt nicht, dass auch Noah einiges zu verbergen hat - und dass eine Fraktion von Kriegern, die Neith und ihre Eliteabeteilung, die Ankh, die finsteren Machenschaften von Ryan und ihre eigene Initition auf dem Radar haben. Daraus entwickelt sich ein faszinierender Plot, in dem der uralte Kampf Gut gegen Böse in vielen Grauabstufungen ausgefochten wird. Das macht einen guten Teil der Faszination der gesamten Trilogie aus: hier gibt es kein einfaches Schwarzweißmuster, neben den klassischen Bösewichten wie Ryan und Teagan tun sich die anderen Charaktere sehr schwer, die Entscheidung zu treffen, das Richtige zu tun, und manchmal muss diese Entscheidung immer wieder neu hinterfragt werden. Ist Edens Liebe zu Stellan verwerflich, weil er Seelen stiehlt? Ist jeder Mord an einem Seelenfresser gerechtfertigt? Darf man einen abtrünnigen Neith-Krieger umbringen?

Edens Geschichte und ihre inneren Konflikte mit ihrer eigenen monsterhaften Natur, ihrer Liebe zu ihrem Bruder, und ihre Kämpfe gegen den Hunger und das schier unausweichliche Schicksal, so zu werden wie ihre Eltern, tragen die Geschichte (und die gesamte Trilogie) in hohem Tempo bis zum Schluß. Nach den anfänglichen Parallelen zu "Twilight" entwickelt sich die Handlung schnell zu etwas Besonderem, das weit entfernt von Vampiren, Werwölfen, Alpha-Helden und einfachen Gut-Böse-Konflikten den Spannungsbogen ohne Verschnaufpause hochhält. Mir hat die Geschichte um Eden trotz anfänglicher Skepsis noch besser gefallen als "Slumber". Auch Teil 2 und 3 der Tilogie habe ich bis spät in die Nacht verschlungen, nachdem ich auf amazon entdeckt habe, dass man den Omnibus der Trilogie mit dem Prime-Programm einfach ausleihen kann. Sehr empfehlenswert!


Knight Errant (English Edition)
Knight Errant (English Edition)
Preis: EUR 0,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Origineller Mix aus Space Opera und M/M-Romance, 25. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kentaro Hideaki Hibiki-Marcori, kurz Taro, hat in seinem 16-jährigen Leben schon einiges mitgemacht und als Kartenbetrüger und Martial-Arts-Spezialist eine bunte Vergangenheit. Seit ihn die Ex-Marine-Soldatin Eve Marcori, von ihren Kameraden "The Bitch" genannt, adoptiert hat, hat sein Leben eine andere Richtung genommen. Nun allerdings soll er Eves Frachter, die "Pendragon Dream", verlassen und auf Greater Ma-Terr aufs College gehen. Darauf hat Taro genausowenig Lust wie darauf, Eves Schützling Rafe Ballart zu hüten. Der ehemalige Freudenjunge ist fürs Leben an Bord so nutzlos, dass er von Eve als Ballast gesehen wird und nicht mal am allgegenwärtigen Kampftraining teilnehmen muss. Taro beschließt, ihn loszuwerden, und setzt damit eine unerwartete Kette von Ereignissen in Gang...

Nach der Leseprobe war ich zunächst skeptisch, ob ich mir das eBook herunterladen sollte. Zwar fängt die Story mit ihren Space-Opera-Elementen spannend an und bietet mit Taro eine interessante Hauptfigur; seine Erzählungen aus der Ich-Perspektive lesen sich jedoch zunächst ziemlich holprig, und es wird anfangs nicht klar, ob dies auf den Schreibstil der Autorin zurückzuführen ist oder Ausdruck von Taros turbulenten Empfindungen.

Dessen Überlegungen kreisen wie in einer Reifungsgeschichte um einige seiner Probleme - er will nicht aufs College, traut sich nicht, dies seiner fast erdrückend fürsorglichen Adoptivmutter zu sagen, von seiner Homosexualität ganz zu schweigen. Rafe, der unglaublich gut aussieht und alles zwischen 8 und 80 an Bord um den Finger wickelt und anflirtet, geht ihm unglaublich auf die Nerven. Dies beschränkt sich sprachlich darauf, dass er ihn immer wieder als Idioten beschimpft und ihm nach seiner wechselhaften Vorgeschichte nur das Schlechteste zutraut. Dieses innere Um-die-gleichen-Probleme-Kreisen hat manchmal wenig Tempo und Unterhaltungswert; auch die Abenteuer der beiden, die in einer schwierigen Situation aufeinander angewiesen sind, leiden manchmal unter dieser Darstellung.

Das Blatt wendet sich, als Taro beginnt, sich über seine Gefühle klar zu werden und auch erkennen muss, dass nur er sein Leben in die Hand nehmen kann und diese Entscheidung nicht anderen überlassen kann. Hier nimmt die Story richtig Fahrt auf und zeigt seinen Charakter von einer neuen Seite. Nach dem etwas holprigen und manchmal schleppenden Start wird die Geschichte richtig gut, zum Schluss leidet man mit, wie er darum ringt, die Situation in den Griff zu bekommen.

Trotz dieser kleinen Anfangsschwächen hat mir diese originelle Geschichte gefallen, vor allem auch, weil sie umfangreicher ausfällt als viele vergleichbare eBooks und die Autorin darauf verzichet, den Plot mit vielen Sex-Szenen zu garniern in der Hoffnung, über Schwächen des Plots hinwegzutäuschen. Statt dessen blendet sie an den Stellen aus, wo es um körperliche Intimität geht, und richtet das Hauptaugenmerk auf die Charaktere und wie sie sich mit einigen Rückschlägen aufeinander zubewegen. Dies wirkt weitaus glaubwürdiger als die Stories, in denen das Paar miteinander im Bett landet und man das Gefühl hat, den Beziehungsaufbau nicht mitbekommen zu haben.

Mir hat die Geschichte sowohl von der Space-Opera- als auch der Romance-Seite gut gefallen. Die Fortsetzung, A FAITHFUL SQUIRE, ist bereits veröffentlicht und schildert die weiteren Erlebnisse von Taro und Rafe, diesmal aus Rafes Sicht.


The Syn-En Solution (English Edition)
The Syn-En Solution (English Edition)
Preis: EUR 0,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Runder Mix aus Romance und SciFi, 21. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
United Earth Nations, 2138. Nach einer verheerenden Seuche, die einen Großteil der Erdbevölkerung ausgelöscht hat, haben künstlich augmentierte Menschen, Synthetic Enhanced Humans, kurz Syn-En, zum Überleben der Menschheit einen wichtigen Beitrag geleistet. Zunächst als Freiwillige umgewandelt, sind sie im Lauf der Zeit als Strafmassnahme verwandelt worden und gelten inzwischen als Freaks und Wesen Zweiter Klasse. Nun soll eine Flotte der Syn-En unter dem Kommando des Admirals Beijing York zusammen mit einer Gruppe Siedler zu einem neuen Siedlungsprojekt ausserhalb des Sonnensystems aufbrechen, um dort den Planeten Terra Dos zu kolonisieren. Unterwegs kommt es zu unerwarteten Komplikationen, die die Mission in Gefahr bringen...

Wenn man in die Leseprobe einsteigt, fällt es trotz der gängigen Zutaten etwas schwer, in die Story hineinzukommen. Die Syn-En sind nach der geographischen Herkunft ihrer Vorfahren benannt und heissen Burkina Faso, Rome oder Sienna, auch mit der Technologie und ihrer ganz eigenen Kultur muss man zuerst warm werden. Sehr schnell entwickelt sich dann ein gut konstruierter Plot, der neben Weltraumabenteuern und -manövern durch Cyberpunk-Elemente und die Diskriminierung der "Cyborg-Freaks" ebenso fesselt wie durch romantische Elemente mit einigen eindeutigen Szenen.

Die Mischung liest sich flüssig, rund und unterhaltsam, und erinnert an die Space-Opera-Romanzen von Linnea Sinclair, vor allem Parallelen zu "Games of Command" kommen einem in den Sinn. Nachdem Sinclair leider seit längerer Zeit nichts mehr geschrieben hat, kann Linda Andrews überzeugend in die Fußstapfen einer Autorin treten, die nahtlos SciFi und Romance verschmelzen zu versteht. Teil 2 der Serie, CULTURE CLASH, ist bereits veröffentlicht.


Vampire Games (Vampire for Hire Book 6) (English Edition)
Vampire Games (Vampire for Hire Book 6) (English Edition)
Preis: EUR 3,66

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber leider wie immer viel zu kurz, 18. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für Samantha Moon sind bessere Zeiten angebrochen, seit sie wieder UV-Licht verträgt und damit eine normalere Fassade aufrecht erhalten kann. Ein neuer Auftrag steht auch ins Haus: sie soll aufklären, wieso bei einem Boxkampf ein eigentlich alltäglicher Treffer zum Tod eines der Kämpfer geführt hat. Damit nicht genug, muss sich Sam mit den neuesten Eskapaden von Fang und Fulcrum Kingsley herumschlagen - und nebenher feststellen, dass ihre Kinder langsam erwachsen werden und sich nichts mehr vormachen lassen...

Nachdem J.R. Rain den Leser nach jeder kurzen Folge mit einem unbefriedigten Hunger nach mehr Geschichten über Samantha Moon, die Suburban Mom mit Fangzähnen, zurückgelassen hat, liest sich Folge 6 wie Butter - die Handlung flüssig, es gibt über die Charaktere, die einem ans Herz gewachsen sind, Neues zu entdecken, und einen spannenden und dichten Kriminalfall obendrein.

Das Herzstück ist auch diesmal Sams ungewöhnlicher Spagat zwischen ihrer Rolle als alleinerziehender Mutter mit zwei heranwachsenden Kids und ihrer übernatürlichen Natur. Nie hat der Autor dies besser hinbekommen als in dieser Folge; man leidet richtig mit, wie Sam als Mutter alles richtig machen will und feststellen muss, dass sie fast einen wichtigen Entwicklungsschritt ihrer Kinder verpasst hätte, während sie gleichzeitig erkennt, dass sie immer mehr ihre Menschlichkeit verliert und sich zu etwas Neuem entwickelt - trotz ihrer wiedergewonnenen Toleranz für Sonnenlicht. Genauso bewegend sind andere Veränderungen in ihrem Leben: Fang, ihr Seelenverwandter, hat eigene Ideen, wie es mit ihm weitergehen soll, und auch mit ihrem Werwolf-Beinahe-Lover läuft es nicht wie geplant.

So gut die Story ist - auch in dieser Folge fällt der Plot viel zu kurz aus und frustriert durch zusätzliche ausgedehnte Leseproben, die die eigentliche Handlung auf geschätzte 120 Seiten zusammenschnurren lassen. Wenn J.R. Rain dem Leser endlich mal eine ausführlichere Geschichte spendieren würde, wären 5 Sterne jederzeit drin.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30