Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Profil für PMR1968 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von PMR1968
Top-Rezensenten Rang: 91.800
Hilfreiche Bewertungen: 111

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
PMR1968

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Meisterwerke:Verbeugungen
Meisterwerke:Verbeugungen
Preis: EUR 8,49

9 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Überflüssiger Output, 15. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Meisterwerke:Verbeugungen (MP3-Download)
Lieber HRK, deine Veröffentlichungsstrategie in allen Ehren, aber dieser Output wäre nun wirklich nicht nötig gewesen. Das hättest du lieber rein zum Privatgebrauch aufnehmen sollen ...
Dies möchte man dem guten HRK zurufen, der ohne Zweifel einer der ganz großen Einflussnehmer auf die deutsche Rock- und Popmusik ist und viele Klassiker geschrieben hat. "Stein vom Herzen" war für mich noch ein gelungenes Album mit vielen überragenden Songs. "Deutschland" wirkte dagegen nur noch wie ein müder Abklatsch und ideenarm. Bei "Meisterwerke" sind HRK nun die Ideen völlig ausgegangen und so nimmt er das wohl für jeden großen Künstler unvermeidliche Coveralbum auf. Bei Coveralben ist das ja immer so eine Sache: eine subjektive Auswahl von Lieblingssongs durch den Interpreten, die jedoch dem Fan in der Regl nicht unbedingt gefällt. Das Coveralbum von HRK ist wohl nur was für hartgesottene Fans: Denn wer kann in seinem persönlichen Musikkosmos schon Roy Black und die Einstürzenden Neubauten vereinen? Dazu kommt noch, dass Kunze den Songs kein Leben einhaucht oder eine besondere Stimmung verleiht; das wirkt alles reduziert und irgendwie monoton, trotz der diversen Auswahl. Insgesamt ein überflüssiger Output von HRK!


A Better World
A Better World
Preis: EUR 10,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Album mit etwas zuviel Zuckerguss, 15. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: A Better World (MP3-Download)
Wer Chris de Burgh mag, wird das Album mögen. Es enthält alle Trademarks, die die Marke De Burgh auszeichnen. Der Vorgänger HOM war für mich jedoch das stärkere Album, da es insgesamt abwechslungsreicher daherkam und in den Songstrukturen mehr an die Anfänge von De Burgh mit Crusader etc. erinnerte, bevor er zu "populär" wurde und in den Pop-Mainstream abdriftete. Das neue Album ist insgesamt zu balladenlastig und die Songs klingen irgendwie alle wie schonmal gehört. Das tut dem Hörgenuss jedoch keinen Abbruch, da das Album aufgrund seiner Eingängigkeit Spaß macht und in einem durchgehört werden kann. Bei den Texten lässt de Burgh aus meiner Sicht jedoch allzusehr den "Gutmenschen" und Weltverbesserer heraushängen. Und besonders loben sollte man die Qualität der Texte auch nicht, da diese sich doch einem recht einfachen Vokabular bedienen und selten tiefgründig sind. Trotz der kritischen Anmerkungen insgesamt jedoch ein gutes, solides De Burgh-Album.


When The Morning Comes
When The Morning Comes
Preis: EUR 7,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Pop-Album, 1. Mai 2015
Rezension bezieht sich auf: When The Morning Comes (Audio CD)
Bei Marit Larsens drittem Longplayer gibt es absolut nichts zu meckern. 10 hervorragend produzierte, eingängige Popsongs, die ohne Ausfall daherkommen. Dabei reicht das Spektrum von gefühlvollen Balladen bis Uptempo-Songs, sodass auch die nötige Abwechslung gegeben ist. Über allem thront natürlich Marits ausdrucksstarke Stimme. So darf man sich bei "When the Morning Comes" an 10 kleinen Pop-Kunstwerken erfreuen, die qualitativ Lichtjahre entfernt sind von ausdruckslosen Plastikpop-Songs, die leider immer häufiger die Charts besetzten. Absolute Highlights: "Please Don't Fall For Me", "Faith & Science", "Before You Fell" und "Lean on me, Lisa". Fazit: Wenn Popmusik, dann so! Deshalb genrebezogen die Höchstpunktzahl!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 8, 2015 12:51 PM MEST


Chroma
Chroma
Preis: EUR 10,25

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Chromherzen, Milkshakes & Co., 11. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Chroma (Audio CD)
Eugene McGuinness tobt sich auf seinem neuen Soloalbum textlich und musikalisch aus: Er singt über Milkshakes, Häuserstreichen und Chromherzen. McGuinness mixt Stilrichtungen, mixt moderne Hooks mit traditionellem Pop und Rock. McGuinness schafft so 11 sympathische, eingängige Indiepopsongs, wobei die rockige Komponente hier und da die Oberhand behält wie bei "Godiva" oder "Black Stang".
Mc Guinness' Vorbilder sind zum einen Britpop-Bands im Stile der Überväter Oasis und zum anderen deren Vorbilder und Überväter Beatles. Treibende, rockige Rhythmen und eingängige Melodien wechseln sich ab und sorgen so für ein beinahe ungetrübtes Hörvergnügen. "Beinahe" ungetrübt deshalb, weil einige Songs wie "Immortals" oder insbesondere der abschließende Track "Fairlight" das insgesamt recht hohe Niveau des Albums leider nicht halten können.


Terms Of My Surrender
Terms Of My Surrender
Wird angeboten von Squirrelsounds
Preis: EUR 10,82

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute musikalische Basisqualität, fehlende Songqualität, 11. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Terms Of My Surrender (Audio CD)
John Hiatt veröffentlicht mit "Terms Of My Surrender" sein 22. Album und dies kann somit als ein "Alterswerk" bezeichnet werden. Wer Überraschungen erwartet wird enttäuscht. Alle Ingredienzen sind vorhanden: die markante rauchige Stimme, erstklassige Gitarrenarbeit, bluesige und verhalten rockige Stücke. Nur eins fehlt leider: überzeugende Songs. Die Scheibe ist exzellent produziert, plätschert aber ohne besondere Höhepunkte vor sich hin. Die neue CD kommt an Werke wie "Bring the Family" oder auch "Riding With the King" nicht heran.
Songs wie "Face Of God" oder "Wind Don’t Have To Hurry" erinnern etwas an Tom Waits, wissen aber auch nicht wirklich zu überzeugen.

FAZIT: "Terms Of My Surrender" ist eine ordentliche CD und für alle Fans, die den Mann so kennen und lieben gelernt haben, zu empfehlen. Für den Einstieg in das vielfältige Oeuvre von John Hiatt eignen sich eher ältere Werke aus den 1970er und 1980ern. 3,5 Sterne kann man ja nicht vergeben, daher bleibt es diesmal bei 3 Sternen!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 10, 2016 10:32 PM MEST


Open Up Your Colouring Book
Open Up Your Colouring Book
Preis: EUR 9,41

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pure Pop für die Ewigkeit, 26. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Open Up Your Colouring Book (Audio CD)
Auf der Suche nach dem perfekten Popsong kreuzten schon die Beatles, Elvis Costello und Prefab Sprout meine Wege. Und die Pearlfishers reihen sich nun in diese illustre Runde nahtlos ein. Der Kopf der Band, der Songwriter David Scott, legt mit "Colouring Book" ein zeitlos schönes Album mit 16 (!) Songs und über einer Stunde Spielzeit vor. Das führt bei vielen Bands zu Durchhängern, jedoch nicht bei David Scott und den Pearlfishers.
Scott nutzt den klassischen Pop der späten Sechziger als Blaupause – man hört Lennon/McCartney, Bacharach und Wilson durchschimmern.

Die Songs bestechen durch eingängige Melodien und intelligente Texte und erinnern in der Machart an den wunderbaren Paddy MacAloon/Prefab Sprout. Der Opener „Diamanda“ zeigt wohin die musikalische Reise geht und stellt den ersten Höhepunkt des Albums dar.„To The Northland“, „Chasing All The Good Days Down“ „The Way My Father Talked About Vincent“, der Titelsong,"When Love Was a River" etc. sind weitere Highlights, alle anderen Songs sind ebenfalls auf dem Level sehr gut bis perfekt, selbst das Interlude "Mountain Cats" findet seinen Platz in diesem großartigen musikalischen "Bilderbuch".

Für Anhänger des klassischen Pop eine Kaufempfehlung ohne jegliche Einschränkung! Und es gilt auch den Back-Katalog der Pearlfishers zu entdecken...


Relations in the Unseen
Relations in the Unseen
Preis: EUR 14,98

4.0 von 5 Sternen Intelligente, eingängige Rockmusik aus deutschen Landen, 23. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Relations in the Unseen (Audio CD)
Von der vierköpfigen Band aus Mannheim hatte ich bis dato noch nichts gehört; dabei ist "Relations In The Unseen" bereits das vierte Album von the Intersphere. Schon der Titelsong als Opener zeigt, wohin die Reise geht. Eine ordentliche Prise Rock gepaart mit eingängigen Melodien, die direkt ins Ohr gehen. Dabei sind Zutaten von Beatles bis Kings of Leon erkennbar, aber auch ein Schuss Psychedelic Rock.
Die zwölf Tracks wissen nicht nur musikalisch zu überzeugen, sondern auch mit den Lyrics, die sich sowohl mit alltäglichen Dingen, aber auch tiefschürfenden Gedanken beschäftigen. So behandelt der Song "Panic Waves" unterschwellige Ängste; "Tonight" (einer der besten Songs!) individuelle Extremsituationen. Weitere Anspieltipps: "Joker", "Like it is" sowie die abschließende Ballade "Golden Mean".
Das exzellente Songwriting sorgt insgesamt für ein durchgängig hochwertiges Album ohne Abfallprodukte. Mit diesem Album sollte der Band der Durchbruch gelingen!


Granular Tales
Granular Tales
Preis: EUR 12,75

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 2. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Granular Tales (Audio CD)
Das Debut "Giant" der Woodentops aus dem Jahre 1986 ist eine meiner Lieblingsalben aus den 1980ern. Umso überraschter und erfreuter war ich, als ich vom neuen Album "Granular Tales" hörte, dem ersten nach 25 Jahren (!) kreativer Pause. Nach drei Hördurchgängen stellt sich jedoch Ernüchterung ein. Stimme und Sound der Band sind in der Tat gleich geblieben und identifizieren ohne Zweifel die guten alten Woodentops. Die Songs auf dem neuen Album jedoch sind Lichtjahre entfernt von der Qualität, die noch auf "Giant" geboten wurde. Songperlen wie "So Good Today" oder "Good Thing" sucht man auf "Granular Tales" vergeblich. Am ehesten wissen noch "Because of You" und "Conversation" zu überzeugen. Die restlichen 10 Songs fallen durchs Qualitätsraster: Ideen und Melodien fehlen. So klingt alles nach einer schlechten Kopie des Debutalbums. Dabei sind die Songs nicht wirklich schlecht, aber doch weitgehend belanglos und daher durchschnittlich.


Shine
Shine
Preis: EUR 9,93

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr Pop als Mystik und in jedem Fall kein Metal, aber durchweg gute melodische Songs, 19. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Shine (Audio CD)
Das neue Album des finnischen Girl-Quintetts erscheint zwar auf einem Metal-Label und die Band wurde lange als Nightwish-Clon bezeichnet, doch mit Symphonic oder gar Gothic Metal hat "Shine" nichts zu tun.
Dagegen wird "Shine" Fans von eingängigem und anspruchsvollem Pop-Rock sehr gefallen. Indica haben ein Gespür für eingängige, melodische Songs, ohne dabei in die Belanglosigkeit billigen Chart-Pops abzudriften. Es fällt schwer einzelne Songs herauszuheben, da sich alle 12 auf einem gleichmäßig hohen Niveau ansiedeln lassen. (Wobei auch ein "Über-Song" fehlt!) Ob Balladen wie „Run Run“ und "Hush Now Baby" oder Midtempo-Rocker wie "A Definite Maybe" und „Goodbye To Berlin“: Hier dürfen sich Fans von Female-Fronted-Rock freuen, zumal die Stimme von Sängerin Jonsu absolut zu überzeugen weiß.
Ohne die eher "düsteren" Vorgänger-Alben zu kennen und daher unabhängig von der Band-Historie: "Shine" bietet erstklassigen
Modern Pop-Rock, der Indica mit Sicherheit neue Hörersegmente erschließen hilft. Als Anspieltipps empfehle ich neben den oben erwähnten Songs in jedem Fall noch den Opener "A Mountain Made of Stone"!


Wanderlust
Wanderlust
Preis: EUR 14,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vom Dancefloor in die Pop-Kammer, 2. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Wanderlust (Audio CD)
Sophie-Ellis-Baxtor? Das ist doch die Sängerin des Mega-Dance-Hits "Murder on the Dancefloor" vor über 10 Jahren? Genau, also ist das neue Album nichts für echte Pop-Liebhaber, obwohl die Stimme hat mir damals auch schon sehr gut gefallen. Also einfach mal reinhören in das neue Album "Wanderlust" und dann feststellen: Die Stimme ist die gleiche geblieben, aber die Musik hat sich deutlich gewandelt. Da ist nichts mehr von Dancefloor zu spüren, sondern man hört anspruchsvolle gereifte Pop-Songs zwischen Up-Beat und Ballade.
Für ihr mittlerweile fünftes Studioalbum nahm die britische Sängerin die Dienste des Songwriters Ed Harcourt in Anspruch und zusammen mit Harcourt gelingen Ellis-Bextor 11 eingängige Songs, weitgehend überdurchschnittliche Songwriter-Kost, bei der Sophie als gereifte Pop-Grand-Dame daherkommt. Die Songs werden dabei vielfältig inszeniert, mal als solider Gitarren-Pop ("The Deer And The Wolf"), mal als Ballade im Walzertakt ("Love is a Camera"), mal mit orientalischen Zutaten ("Birth Of An Empire") etc. Ein schönes Album mit vielen Höhepunkten und nur wenig Leerlauf!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5