Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17
Profil für K. Zimmermann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von K. Zimmermann
Top-Rezensenten Rang: 4.013.618
Hilfreiche Bewertungen: 67

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
K. Zimmermann
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Kluge: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache
Kluge: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache
von Friedrich Kluge
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 34,95

45 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unentbehrlich, 20. Januar 2012
Der Kluge ist einfach unentbehrlich (es sei denn, natürlich, man zieht den Pfeifer vor). Eigentlich muß man nicht viel über ihn sagen; wer bei der Arbeit oder im Studium sich mit der deutschen Sprache befaßt, benötigt ihn so oder so. Präzise, kompakt und klar geschrieben, schafft der Kluge Licht; wo Unsicherheit besteht, macht er einem nichts vor; und überall, wo es nötig ist, verweist er zur weiterführenden Literatur.

Es ist aber auch sonst ein Vergnügen, in ihm kuriosen oder unsinnig scheinenden Wörtern nachzuspüren. Wer einfach nur neugierig oder sprachinteressiert ist, kommt hier ebenfalls auf seine Kosten und entdeckt eine Vielzahl interessanter Geschichten hinter den Worten.

Und wenn ich schon bei "Kosten" bin - für das, was man bekommt, ist der Preis geradezu lachhaft gering.

Man sollte allerdings schon wissen, WAS man bekommt, wenn man ein etymologisches Wörterbuch kauft, und sich nicht ein Fachwörterbuch für irgendwelche Wissensfelder oder gar ein Universalwörterbuch versprechen.

Ein kleiner Hinweise noch: Man hüte sich vor der unzuverlässigen 22. Auflage, die man ab und zu noch auf Ramschtischen rumliegen sieht.


A Drillbook of English Phonetics (Sprachwissenschaftliche Studienbücher)
A Drillbook of English Phonetics (Sprachwissenschaftliche Studienbücher)
von Walter Sauer
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,00

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solide, mit einem entscheidenden Makel, 2. März 2011
Sauers Drillbook of English Phonetics ist ein solides und bewährtes Hilfsmittel zum Einbimsen der korrekten südenglischen Aussprache und zum Erlernen der IPA-Lautschrift (sehr gut: immer links der orthographische und rechts der lautschriftliche Text). Allerdings sollte man nicht auf die trickreiche Formulierung auf dem Umschlag des Bändchens hereinfallen, die einem verspricht, es sei "to be used in conjunction with the audio material (see back inside cover)". Dort steht nämlich zu lesen, daß man die angesprochenen CDs direkt beim Verfasser bestellen kann, für gerade einmal 28 Euro. Wer also nicht auf ein Sprachlabor zugreifen kann oder nochmals viel Geld ausgeben möchte, der ist gelackmeiert, denn alleine vom Papier kann man sich lange um die korrekte Aussprache mühen.

Fazit: Solide, aber das Tonmaterial gehört bei sowas einfach dazu, daher nur drei Sternchen.


Artifact
Artifact
von Gregory Benford
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,07

1.0 von 5 Sternen Extremely POOR piece of hack work, 2. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Artifact (Taschenbuch)
Don't bother to pick up this book. If you liked Benford's other novels, like Timescape, you will be severely disappointed. The characters are infuriatingly flat and the writing remains lifeless and stilted. Worst: the plot, while based on a nice idea, is foreseeable and utterly ridiculous.
This must be his worst book yet.
Damn, I can't believe I wasted money on this!!


Chaos Child (Inqusition War Trilogy)
Chaos Child (Inqusition War Trilogy)
von Ian Watson
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Krönende Abschluß, 19. März 2003
Aaaaah... endlich. Der grandiose Abschluß der Inquisitions-Trilogy von Ian Watson, endlich, ENDLICH wieder im Original lieferbar! Wer sonst davor zurückscheut, das zu kaufen, was viele Spiele-Firmen (sagen wir mal, FASA und Games Workshop) einem so als "Roman" andrehen möchten, der sollte wissen, daß diesmal ein echter Fachmann am Werk ist. Ian Watson ist nämlich nicht irgendein Lohnschreiberling, sondern einer der herausragenden SF-Autoren Großbritanniens, und aufgrund seiner Leib-und-Magen (Identitär, richtig/falsch, Anschein/Täuschung/Wahrheit/Scheinwahrheit...) und der seinen Werken innewohnenden Bizarrheit geradewegs dazu prädestiniert, dem 40K-Universum literarisches Leben einzuhauchen.
Und in diesem Band wird es wirklich mehr als nur bizarr!! Ich will gar nichts weiter verraten, sondern nur darauf hinweisen, daß sich der Kauf auf jeden Fall lohnt. Punktum.
Eins mit Sternchen, aber sowas von!


Draco (Inquisition War Trilogy)
Draco (Inquisition War Trilogy)
von Ian Watson
  Taschenbuch

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellent, 28. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Draco (Inquisition War Trilogy) (Taschenbuch)
Wer sich mit den sogenannten "literarischen" Ergüssen rumgeschlagen hat, die im Umfeld vieler Rollenspiel- oder Taktischer Systeme mittlerweile recht zahlreich herunterregnen, weiß, daß es sich dabei in den allermeisten Fällen um billig produzierten Schund von zweitklassigen Autoren handel.Da muß man es deutlich sagen: Dies ist der erste Band einer ganzen Kette von Perlen! Ian Watson ist nämlich alles für Kenner der SF-Literatur-Szene alles andere als ein Unbekannter, sondern einer der herausragenden Britischen Autoren, die in den letzten Jahrzenten dem Genre neue Impulse verliehen haben und fast durchweg prächtige Literatur verfaßt haben.Bei dier Serie (Draco, Harlequin, Child of Chaos plus Space Marine) handelt es sich um eine haarsträubende Reise in die unmenschliche Zukunft des 40K-Universums, dessen Reize (...) sich paaren mit den ureigensten Themen des Ian Watson (z.B. Identitätssuche! - der Name des Imperators?? Wer kennt ihn schon? Kennt er ihn selbst?) und dabei richtig gute Schmöker hervorbringen, für die das Wort "Bizarr" eigentlich neu definiert werden müße.Diese Bücher wurden vor Jaaaahren von GW schon einmal veröffentlich und waren dann lange Zeit heiß begehrte Sammlerartikel, wenn man sich nicht mit der grauenhaften deutschen Ausgabe begnügen wollte (die an und für sich von einem erfahrenen und guten Übersetzer umgesetzt wurde, der nur leider keinen Schimmer vom Hintergrund hatte). Jetzt hat man bei GW anscheinend die verzweifelten Gebete der trostlosen Literarischen Legionen vernommen (Bücher für den Buchgott! Originalausgaben für sein Regal!) und endlich, ENDLICH eine Neuauflage gestartet. Dem Maschinengott sei Dank, daß er die Druckmaschinen wieder in Fahrt gebracht hat.Zweifellos die besten 40k-Romane aller Zeiten. Zugreifen, bevor der Warp sie wieder verschlingt!!


Chaos Child (Inquisition War Trilogy)
Chaos Child (Inquisition War Trilogy)
von Ian Watson
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Exzellenz kommt zu Ende, 20. November 2002
Wer es noch nicht weiß... dies ist der dritte Band der 40K-Trilogie von Ian Watson, einem herausragenden und Kennern wohlbekannten SF-Autor aus Großbritannien.
Die Queste von Inquisitor Draco findet hier ihr Ende... oder doch nicht? Es gibt auch ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten, dem eponymen Space Marine aus gleichnamigem Buch (wer hätte es gedacht!), natürlich ebenfalls von Watson.
Der dritte Band einer ganzen Kette von Perlen!
Bei dier Serie (Draco, Harlequin, Chaos Child plus Space Marine) handelt es sich um eine haarsträubende Reise in die unmenschliche Zukunft des 40K-Universums, dessen Reize (...) sich paaren mit den ureigensten Themen des Ian Watson und dabei richtig gute Schmöker hervorbringen, für die das Wort "Bizarr" eigentlich neu definiert werden müße.
Diese Bücher wurden vor Jaaaahren von GW schon einmal veröffentlich und waren dann lange Zeit heiß begehrte Sammlerartikel, wenn man sich nicht mit der grauenhaften deutschen Ausgabe begnügen wollte (die an und für sich von einem erfahrenen und guten Übersetzer umgesetzt wurde, der nur leider keinen Schimmer vom Hintergrund hatte). Jetzt hat man bei GW anscheinend die verzweifelten Gebete der trostlosen Literarischen Legionen vernommen (Bücher für den Buchgott! Originalausgaben für sein Regal!) und endlich, ENDLICH eine Neuauflage gestartet. Dem Maschinengott sei Dank, daß er die Druckmaschinen wieder in Fahrt gebracht hat.
Zweifellos die besten 40k-Romane aller Zeiten. Zugreifen, bevor der Warp sie wieder verschlingt!!


Harlequin (Inqusition War Trilogy)
Harlequin (Inqusition War Trilogy)
von Ian Watson
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Exzellenz schreitet fort..., 20. November 2002
Dies ist der zweite Band einer ganzen Kette von Perlen! Ian Watson ist nämlich für Kenner der SF-Literatur-Szene alles andere als ein Unbekannter, sondern einer der herausragenden Britischen Autoren, die in den letzten Jahrzenten dem Genre neue Impulse verliehen haben und fast durchweg prächtige Literatur verfaßt haben. Bei dier Serie (Draco, Harlequin, Child of Chaos plus Space Marine) handelt es sich um eine haarsträubende Reise in die unmenschliche Zukunft des 40K-Universums, dessen Reizesich paaren mit den ureigensten Themen des Ian Watson z.B. Identitätssuche der Name des Imperators (Wer kennt ihn schon? Kennt er ihn selbst?) und dabei richtig gute Schmöker hervorbringen, für die das Wort "Bizarr" eigentlich neu definiert werden müße. Diese Bücher wurden vor Jaaaahren von GW schon einmal veröffentlich und waren dann lange Zeit heiß begehrte Sammlerartikel, wenn man sich nicht mit der grauenhaften deutschen Ausgabe begnügen wollte (die an und für sich von einem erfahrenen und guten Übersetzer umgesetzt wurde, der nur leider keinen Schimmer vom Hintergrund hatte). Jetzt hat man bei GW anscheinend die verzweifelten Gebete der trostlosen Literarischen Legionen vernommen (Bücher für den Buchgott! Originalausgaben für sein Regal!) und endlich, eine Neuauflage gestartet. Dem Maschinengott sei Dank, daß er die Druckmaschinen wieder in Fahrt gebracht hat. Zweifellos die besten 40k-Romane aller Zeiten. Zugreifen, bevor der Warp sie wieder verschlingt!!


Draco (Warhammer Novels)
Draco (Warhammer Novels)
von Ian Watson
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellent!, 20. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Draco (Warhammer Novels) (Taschenbuch)
Wer sich mit den sogenannten "literarischen" Ergüssen rumgeschlagen hat, die im Umfeld vieler Rollenspiel- oder Taktischer Systeme mittlerweile recht zahlreich herunterregnen, weiß, daß es sich dabei in den allermeisten Fällen um billig produzierten Schund von zweitklassigen Autoren handel.Da muß man es deutlich sagen: Dies ist der erste Band einer ganzen Kette von Perlen! Ian Watson ist nämlich alles für Kenner der SF-Literatur-Szene alles andere als ein Unbekannter, sondern einer der herausragenden Britischen Autoren, die in den letzten Jahrzenten dem Genre neue Impulse verliehen haben und fast durchweg prächtige Literatur verfaßt haben.Bei dier Serie (Draco, Harlequin, Child of Chaos plus Space Marine) handelt es sich um eine haarsträubende Reise in die unmenschliche Zukunft des 40K-Universums, dessen Reize (...) sich paaren mit den ureigensten Themen des Ian Watson (z.B. Identitätssuche! - der Name des Imperators?? Wer kennt ihn schon? Kennt er ihn selbst?) und dabei richtig gute Schmöker hervorbringen, für die das Wort "Bizarr" eigentlich neu definiert werden müße.Diese Bücher wurden vor Jaaaahren von GW schon einmal veröffentlich und waren dann lange Zeit heiß begehrte Sammlerartikel, wenn man sich nicht mit der grauenhaften deutschen Ausgabe begnügen wollte (die an und für sich von einem erfahrenen und guten Übersetzer umgesetzt wurde, der nur leider keinen Schimmer vom Hintergrund hatte). Jetzt hat man bei GW anscheinend die verzweifelten Gebete der trostlosen Literarischen Legionen vernommen (Bücher für den Buchgott! Originalausgaben für sein Regal!) und endlich, ENDLICH eine Neuauflage gestartet. Dem Maschinengott sei Dank, daß er die Druckmaschinen wieder in Fahrt gebracht hat.Zweifellos die besten 40k-Romane aller Zeiten. Zugreifen, bevor der Warp sie wieder verschlingt!!


Battletech: Explorer Corps
Battletech: Explorer Corps
von Chris Hartford
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Excellent background material!, 27. November 2000
Rezension bezieht sich auf: Battletech: Explorer Corps (Taschenbuch)
This book is an excellent read for anyone looking for some bits and pieces to flesh out the BT universe. Have you ever wondered what's out there beyond the rim of the inner sphere? Here is your answer. Although a bit outdated if you're keen on following the latest developments of the timeline (which I am not), this book is something like the X-file of BT, with lots of great hooks to start you wondering or gaming.
Probably on of the best source books so far (except the old house books).


Mechwarrior 1: Ghost Of Winter
Mechwarrior 1: Ghost Of Winter
von Mel Odom
  Taschenbuch

1.0 von 5 Sternen Poor., 12. April 2000
Rezension bezieht sich auf: Mechwarrior 1: Ghost Of Winter (Taschenbuch)
I was *really* disappointed after having read this book. Though I realize it is probably aimed at the average young computer gamer, I still refuse to find something good in it. The plot is imbecile, the characters are about as flat as a piece of paper, all those oh so surprising twists of fate the author felt the need of bringing in made me want to tear out my hair... If you're younger than, say, 15, you'll probably enjoy it. Else, avoid it at all cost. (The only good thing: you get to meet some of the good old periphery pirates.)


Seite: 1 | 2