Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Profil für w.h. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von w.h.
Top-Rezensenten Rang: 554.102
Hilfreiche Bewertungen: 36

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
w.h.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
GLW® Wasserdichte 100W LED-Treiber-Stromversorgung + 100W kalte weiß LED-Chip-Birnen-Energieeinsparung für DIY
GLW® Wasserdichte 100W LED-Treiber-Stromversorgung + 100W kalte weiß LED-Chip-Birnen-Energieeinsparung für DIY
Wird angeboten von GLW LED Lighting

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideal für den "do it yourself" man, 9. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Anwendungszweck:
Es fing damit an, dass ich einen alten 500W Halogenstrahler gegen einen LED Strahler austauschen wollte.
All die üblichen Modelle sind aber sehr groß und haben einen Abstrahlwinkel von um die 120°. Das ist für meine Anwendung zu viel. Ich will vom Hausgiebel aus (ca. 7m Höhe) meinen Einfahrtsbereich beleuchten – und nicht das Nachbargrundstück.
Also war die Idee den alten Halogenstrahler umzubauen – denn dann habe ich schon mal ein Gehäuse und einen Reflektor der mir einen kleineren Abstrahlwinkel gibt. Und da ja das LED Modul ganz hinten im Reflektor liegen wird, wird es den Abstrahlwinkel eher nochmals verkleinern.

Vorweggenommen: Das hat alles perfekt funktioniert. Geschätzter Abstrahlwinkel 90°

Zum Modul:
Es kam offenbar direkt aus China
Lieferzeit gut eine Woche
Macht alles einen guten optischen Eindruck, Langzeitqualität wird sich noch zeigen müssen
Es macht Ordentlich Licht – ob der angegebene Lichtstrom stimmt weiß ich nicht – aber die Ausleuchtung ist mit dem 500W Strahler vergleichbar –
Einziges Manko: Es liegen keinerlei technische Informationen bei.
Der Shop hat gehalten was versprochen wurde und alles funktioniert - daher 5 Sternchen

Zum Aufbau;
Das LED-Modul hat zum Anschluss kleine Lötflächen - schlecht zu löten, vielleicht etwas anrauhen (feines schmirgel). Diese sind thermisch leiten mit der Modulrückseite (ein Metallkörper zur Wärmeableitung) verbunden. Man braucht also einen etwas leistungsstärkeren Lötkolben. Und man sollte die Leitungen anlöten bevor alles auf einem Kühlkörper montiert ist, sonst wird es nichts.
Das Modul unbedingt VOR der ersten Inbetriebnahme mit Wärmeleitpaste auf einen ausreichend großen Kühlkörper montieren – 100W müssen abgeleitet werden, das ist sehr viel Wärmemenge. Ich habe einen 40x60x150mm großen Kühlkörper (0,5K/W) verwendet. Der reicht gerade so. Wird ca. 50° warm (man grad noch gut anfassen). Sollte das Modul schlecht belüftet betrieben werden, dann sollte man eher zu einem noch größeren Kühlkörper greifen.


Canon EF 8-15mm 1:4 L Fisheye USM Objektiv (filterhalter) schwarz
Canon EF 8-15mm 1:4 L Fisheye USM Objektiv (filterhalter) schwarz
Preis: EUR 1.219,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Objektiv, 24. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was soll man hier Lang und viel schreiben . das Objectiv überzeugt in jeder Hinsicht.
Offizielle Tests gibt es ja genug


HUMAX Digital iCord Evolution HDTV Quad Satelliten Receiver mit SAT IP Funktion und Festplatte 1000GB (WLAN, Bluetooth, CI+, SD-Kartenslot, HDMI, USB) schwarz
HUMAX Digital iCord Evolution HDTV Quad Satelliten Receiver mit SAT IP Funktion und Festplatte 1000GB (WLAN, Bluetooth, CI+, SD-Kartenslot, HDMI, USB) schwarz

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Gerät mit ein paar Eigenheiten, 24. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Normalerweise bin ich kein Freund von Umfangreichen Kundenbewertungen und halte mich immer sehr kurz. In diesem Falle aber hier mal eine deutliche Ausnahmen. Der „Evolution“ hat das verdient. Die durchweg nur mäßigen bis vernichtenden Rezensionen sind aus meiner Sicht nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die gegenwärtige Software Version scheint hier einiges ausgebügelt zu haben.
Nachdem ich all das hier las, habe ich nach anderen Optionen Ausschau gehalten. Aber vom Funktionsumfang her war der „Evolution“ nicht zu schlagen. Also: Risiko und trotzdem gekauft! (Man kann ja zurückgeben).
Meine Hoffnung war, dass sich bei diesem Gerät einfach wiederholt was ich mit meinem nun defekten iCord HD vor 8 Jahren auch erlebt habe. Humax braucht einfach 1 Jahr oder so bis die Geräte stabil laufen – Der Kunde ist BETA-Tester – ganz eindeutig ist das hier wohl auch so gewesen.

Also seit 2 Wochen ist das Gerät im Betrieb. Zunächst einige Tage im „Spielbetrieb“ (ständig an den Konfigurationen gebastelt, laufend Programme gewechselt, Streamings getestet, aufnehmen, Wiedergabe, Mediatheken etc). Dann jetzt seit ein paar Tagen im Normalbetrieb (also lange Laufzeiten pro Kanal). Alles gut – KEINE ABSTÜRTZE (eine Ausnahmen bei Grenzbelastung siehe unten).
Was nun folgt ist keineswegs ein umfassender Test sondern nur eine „Ersterfahrung mit dem neuen Gerät“. Es gibt noch viele weitere kleine Funktionen die Freude machen. Einfach mal die Vollständige Bedienungsanleitung ansehen
Der Reihe nach:
Design:
einfach schick. Sieht edel aus. Geschliffene Silber-Front, Rest schwarz. Nachteil: die weiße Farbe der Anzeige (Dotmatrix) liegt hinter der transparenten geschliffenen Front. Das sieh gut aus, ist aber bei hellem Raumlicht sehr schlecht abzulesen. Glücklicherweise braucht man das auch nicht wirklich. Man sieht ja auf dem Bildschirm was man tut.
Der Zentrale Bedienknopf erlaubt es den Kanal und die Lautstärke zu wählen. Hm…den hätte man auch weglassen können.
Die Fernbedienung ist absolut selbsterklärend, große Tasten mit deutlichem Druckpunkt.

Inbetriebnahme:
Alles geht automatisch. Das kriegt jeder hin der es schafft den Netzstecker einzustecken, das HDMI Kabel einzustecken und dann ein oder auch zwei Antennenkabel anzuschließen – Optional dann noch den Netzwerkstecker einstecken oder ein WLAN bereitstellen. Das Gerät macht dann alles selber inklusive Suchlauf der Programme von denen dann die „sinnvollsten“ auf die ersten 99 Plätze gelegt werden. Eigentlich ist das ein Plug & Play Gerät.
Nun lann man eigentlich schon die Installation als abgeschlossen ansehen und fernsehen. Wenn man mehr will geht es über die "home" Taste in das "Setup". Hier ist aus meiner Sicht alles selbsterklärend und mit kleinen Hilfetexten unterlegt.

Das Verschieben der Programmbelegung geht nur am Gerät selber – leider gibt es keine Exportmöglichkeit für die Kanalliste. Schade mein alter iCord konnte das.

Funktionen:
Programmauswahl und Aufnahme.
Natürlich kann man jetzt mit den Zifferntasten die Programme anwählen oder auch mit der Programwippe der Reihe nach durchzappen. Wenn bei laufendem Programm die OK Taste gedrückt wird, erscheint eine Statusanzeige über das aktuelle Programm. Drückt man dann die Pfeiltasten (rauf oder runter) geht eine Programmliste auf, so dass man eine Übersicht der eingestellten Sender erhält. So kann man leicht den Wunschsender auswählen ohne langwieriges „durchzappen“ oder sich die Nummern merken zu müssen. Gegenüber meinem alten ICord eine sehr schöne Verbesserung.
Aufnehmen kann man einfach aus dem EPG oder direkt programmieren. Oder auch von unterwegs über das Internet(!). Hat man sich bei Humax ein entsprechendes Kundenkonto eingerichtet, so kann man sich dort z.B via Smartphone anmelden einen Sender suchen und die Aufnahmen programmieren. Humax überträgt die Programmierung dann auf das Gerät.
Funktioniert alles:-)
Die Aufnahmen, auch freie Sender, werden offenbar von Humax so abgelegt, dass diese von außen „unsichtbar“ sind. Nur das Gerät selber kann hier zugreifen. (später mehr)
Man kann 4 HD Aufnahmen gleichzeitig starten – parallel dazu kann man noch einen fünften Sender ansehen (auch HD). Und man kann noch versuchen einen sechsten Sender zu Streamen – z.B. Auf ein Tablet - Via der Live-TV app. Ich habe das alles mit HD probiert und hier gab es dann den Absturz. Es scheint als könne man SD noch zusätzlich streamen, HD aber nicht. Das führt reproduzierbar zum Crash. (das gehört zwar so nicht, aber ist für mich auch kein Grund für große Abstriche)

Heimnetzeinbindung.
Die Einbindung in das Heimnetz ist ebenfalls unproblematisch. Der Humax Madiaserver findet sofort alle freigegebenen Pfade im Heimnetz (PC, NAS) und erlaubt Zugriff auf die Musik-, Film- und Foto Dateien. Bei Fotos gibt es eine Enttäuschung: leider nur bis 8Mp darstellbar, daher unbrauchbar für meine Bilder (mein alter Icord konnte das :-( - wenn auch langsam ). Bei Video habe ich .mpg .mp4 . avi .TS getestet – geht.
Fotos sind heute schnell an die 15Mb groß und warum bitte, Humax!, soll ich die nun schrumpfen?

Zugriff auf die Festplatte vom PC.
Des Weiteren kann man per FTP Server vom PC auf den Evolution zugreifen (nutzer: admin, Password“0000“)– aber eben nicht auf die Aufnahmen, da fragt man sich was der Zugriff via FTP dann soll. Man kann per FTP zB Videos, Fotos etc auf die interne Festplatte kopieren (unter „download“) – aber wozu wenn ich das auch streamen kann?

Eine Alternative zu FTP stellt ein Samba-server dar………Habe ich nicht zum laufen bekommen – Anfrage bei Humax noch nicht beantwortet – ich werde später mal ein Update liefern.

Fazit Hier: Wozu diese Funktion wenn ich meine Aufnahmen nicht damit managen kann?

Einbindung Mobilgeräte.
Für Mobilgeräte, Smartphone oder Tablet, kann man sich APPs installieren mit denen dann entweder das Fernsehprogramm auf den Tablet gestreamt werden kann, auf die Humax Mediatek (inclusive der Aufnahmen) zugegriffen werden kann oder man das Tablet zu einer Fernsteuerung für den Evolution macht. Ich habe das alles auf einem Android Tablet getestet. Geht! Lediglich die Ladezeiten eines streams auf den Tablet zum Beispiel nach auswählen eines Fernsehprogramms bis es dann mal endlich auf dem Tablet erscheint, sind sehr lang (10 bis 20 Sekunden gefühlt) – Aber OK, man zappt ja nicht ständig und es ist ja eher eine gelegentliche Sache (ich sitze jedenfalls lieber im Wohnzimmer zum Fernsehen).

Apps.
Und dann bietet der Evolution noch eine Reihe von Apps die installiert werden können. Ich habe mich hier auf die verschiedenen Mediatheken, YTupe, und Opera (der internet explorer) beschränkt. Wer mag hat noch Dinge wie Facebook, flicker etc. zur Verfügung und jede Menge Zeug das mich nicht interessiert ;-)
Das scheint alles recht gut zu laufen – lediglich Opera ist sehr langsam und schein gelegentlich zu hängen.
Texteingaben zum Aufrufen von Internetseiten sind über die FB eine kleine Katastrophe. Man soll aber eine Tastatur über USB anschließen können – habe ich nicht getestet.
Fazit hier: Sehr gut im Bereich der Mediatheken etc, aber eine Internet surf-maschine ist es nicht.

SAT-IP
habe ich nicht testen können.

Fazit:
Mein Näschen hat mich nicht enttäuscht. Humax baut geile Geräte, hat nur (offenbar) die „Anfangsqualität nicht im Griff bzw geht zu früh in den Markt. Kriegt es dann aber später in den Griff. So war es wohl auch hier.
Habe den Kauf keineswegs bereut. Eigentlich könnte ich 5 Sterne geben. Aber es gibt eben doch kleine Mankos. Vielleicht legt ja Humax da noch mal nach. Hier meine wesentlichen Punkte:
- Zugriff auf die Aufnahmen via FTP und Samba so diese nicht DRM geschützt sind (HD+ oder Sky)
(Humax sollte dabei bedenken das der Sat-Receiver nicht unbedingt der Hauptmediaserver im hause ist, sondern das eher ein NAS übernimmt.)
- Pixel Begrenzung bei Fotos nervt – macht die Funktion unbrauchbar. Min 15Mb eher 20Mb nötig
- Der Absturz – wenn auch für mich nicht dramatisch – ist reproduzierbar und somit ein klarer Fehler
- Die Ladezeiten bei den LiveTV app – warum dauert das so ewig lang.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 16, 2015 6:58 PM CET


TecTake® Profi Exzenter Poliermaschine + Set 4 inkl. XXXL Zubehörpaket
TecTake® Profi Exzenter Poliermaschine + Set 4 inkl. XXXL Zubehörpaket
Wird angeboten von TecTake GmbH
Preis: EUR 122,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Teil, 24. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Versandt erfolgte recht flott. Zu bedenken nicht durch Amazon sondern durch TecTake.
Und das wichtigste: Leider hatte ich mit der ersten Maschine Pech und sie war schon nach ganz wenigen Einschaltvorgängen defekt. Was dann zählt ist der Service. Hier gibt es für beide Amazon (die die Abwicklung via Live Chat in gang setzten) und auch TecTake (die dann für alles Weitere zuständig waren) eine Krone auf den Stern. Besser geht es nicht. Anstandsloser Austausch; nach ein paar Tagen hatte ich das Ersatzgerät in der Hand.
Die Maschine: Macht einen guten Eindruck, moderate Geräuschentwicklung, Vibrationen des Exzenterantriebes sind recht gut ausgeglichen.
Hat jetzt zwei vollständige Autopolituren hinter sich, und das merkt man dem Gerät nicht an (wäre sonst auch ein dickes Minus). Ich Denke mal, dass ich dieses Teil in meinem Anwendungszweck (privat) nicht klein krieg :-) - deshalb voll zu frieden.
Wissen sollte man noch, dass der Teller nicht zwangsangetrieben ist. Wenn man also zu sehr andrückt reduziert sich die Tellerdrehzahl doch erheblich und man hat praktisch nur noch die Exzenterbewegung zum Polieren. Aber das steht ja auch in der Beschreibung. Nach kurzer Einübzeit kommt man damit bestens klar.

Die Polierschwämme halten leicht "ein Auto" durch. Der orange Schwamm ist etwas fester was es erlaubt intensiver den Lack zu glätten. Der weiße Schwamm entsprechend weicher für schonenderes Arbeiten - Aber da ist natürlich auch das Poliermittel sehr ausschlaggebend.
Ich habe eine normal Polier Lotion für verwittertet Lacke genutzt und mit dem orangen Schwamm gearbeitet. Der Wagen schaut aus wie aus dem Laden (mit seinen stolzen 21 Jahren).


HDMI Kabel 2.0 / 1.4a (Neuster Standard) Ultra HD 4K 3D PS4 Full HD 1080p 2160p ARC Highspeed mit Ethernet - 7m IBRA LUXURY GOLD
HDMI Kabel 2.0 / 1.4a (Neuster Standard) Ultra HD 4K 3D PS4 Full HD 1080p 2160p ARC Highspeed mit Ethernet - 7m IBRA LUXURY GOLD
Wird angeboten von Hd Zone
Preis: EUR 19,45

5.0 von 5 Sternen Sehr wertige Kabel, 15. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Kabel zeigen was her mit ihren goldenen Steckern - sieht gut aus falls diese sichtbar sind
Das Kabel selber ist trotz der dicken Schirmung recht flexibel
Ich betreibe es zwischen Sat receiver - AV reciever - TV. also 2. mal 7m kabel
Störungen habe ich noch keien bemerkt.


Marantz NR1504/N1B Slim-line 5.1 AV-Receiver (85 Watt, HDMI, Netzwerk mit AirPlay/Spotify) schwarz
Marantz NR1504/N1B Slim-line 5.1 AV-Receiver (85 Watt, HDMI, Netzwerk mit AirPlay/Spotify) schwarz

5.0 von 5 Sternen Tolles Gerät, 15. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mein alter Marantz (Stereoverstärker aus dem High End Bereich) hat nach vielen Jahren den Geist ausgehaucht. Reparieren? Nee darf mal was modernes sein.
Lange gesucht und mit viel Bedenken diesen Surroundverstärker gekauft. Eigentlich will ich nur einen Stereoverstärker für Musik. Aber so etwas gibt es kaum noch und dann sehr teuer und zumindest bei Marantz in recht klobiger Bauform (geschmacksache). Daher also dieses Gerät gekauft mit einigen bedenken op der Klangqualität und der Bedienbarkeit (wegen all dem Surround Zeug). Wenn man die vollständige Bedienungsanleitung ließt kommt man ins grübeln und fragt sich wie lang man wohl brauch bis alles läuft.

Ich darf konstatieren:
Alle Bedenken grundlos, auch wenn man eher nur zwei Kanäle (Stereo) betreiben will ist die Einrichtung und Bedienbarkeit selbsterklärend. Man muss einfach nur der Einrichthilfe folgen. Tipp: nicht so viel lesen – die beiliegende Kurzanleitung benutzen und dann der Weisung auf dem TV screen folgen – Mehr braucht man nicht.
Der Klang ist nach meinem Geschmack einfach nur gut – auch bei voller Lautstärke. Die Klangeinstellung macht das Gerät selbstständig auf den Raum ausgerichtet. Das funktioniert sehr gut und liefert ein hervorragendes Ergebnis- evtl etwas basslastig. Man kann das aber dann alles manuel ändern – allerdings nur sinnvoll mit der Fernbedienung und am Menü auf dem Monitor (TV).
Filme mit einem 5.1 sound track werden ggf „runter gemischt“. Dabei geht natürlich dann einiges der Akustikeffekte verloren. ABER, es hört sich selbst über zwei Boxen noch wirklich genial an. Das moderne Soundprocessing dieser Geräte ist überwältigend.
Wird wohl nicht mehr lange dauern bis ich zumindest auf 3.1 aufrüste – das wäre der einzige Nachteil dieses kaufs – Begeisterung getriebene Folgekosten 
Die Integration in das Heimnetzwerk als auch der Anschluss von SAT Reciever und TV (Monitor) über HDMI war völlig problemlos. Streamen von Audio aus dem Netzwerk (NAS oder PC) läuft sauber und ist recht übersichtlich zu bedienen. AirPlay kein Thema – das iPhone (4s) fand den Receiver sofort und schon kam die Mucke aus den Boxen.
Für mich war auch kaufentscheidend, dass einige Grundfunktionen noch auf dem Frontpanel zu bedienen sind (Laustärke, Quellenwahl, Senderwahl bei Radio). Das war uns wichtig für den normal Tagesbetrieb, damit man nicht immer die Fernbedienung braucht. Klang geht leider nicht.

Was wäre bei einer Entscheidung zu bedenken?
Dieses Gerät kann keine Videos aus dem Netzwerk oder von sonstwo streamen – nur Audio!
Wenn man Video streamen möchte dann greift man zu dem nächst größeren Gerät. Für mich kam das nicht in Frage, weil die Bedienbarkeit auf dem Frontpanel sich wesentlich unterscheidet und Video streaming nicht wichtig ist für uns.


Lowepro Flipside 400 AW SLR-Kamerarucksack (für SLR mit aufgesetztem 300-mm-Objektiv und bis zu 6 zusätzlichen Objektiven) schwarz
Lowepro Flipside 400 AW SLR-Kamerarucksack (für SLR mit aufgesetztem 300-mm-Objektiv und bis zu 6 zusätzlichen Objektiven) schwarz
Wird angeboten von price-guard
Preis: EUR 89,80

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bin zu Frieden damit, 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bin zu frieden damit

Nun, das klingt vielleicht nicht so 100% überzeugend, ist es vielleicht auch nicht. Das liegt aber wohl eher daran dass ich auf der einen Seite nicht nur Hobbyknipser bin (also schon etwas mehr Ausrüstung spazieren trage) aber auch kein Profi, dem es egal ist wie bepackt er ist (Hauptsache alles gut verstaut).
Also: Ein SLR Gehäuse + 1 Zoom 24-105 + 1 Zoom 70-300 +1 zoom 12-24 + 1 Festbrennweite 8mm. + Aufsteckblitz.

All das habe ich bisher in Schultertaschen verschiedener Bauart verstaut. Bei etwas längeren Fußtouren wurde das jedoch lästig – einfach zu viel Gewicht das da ständig an der Schulter zerrt. Also ein Rucksack muss her.

Anspruch: er soll nicht zu dick auftragen und man sollte halbwegs gut an alles drankommen ohne viel räumen zu müssen oder ständig nach einer Ablage zu suchen.

Nach ewigen Internet Recherchen und auch touren durch diverse Geschäfte habe ich mir zum Vergleich den Lowepro Flipside 400 und den Tamrac 5585 Expedition 5 bestellt.

Der Tamrac ist nicht nur deutlich teurer, er macht auch rundum einen solideren Eindruck. Das aber zahlt man nicht nur im Preis sondern auch in Gewicht und Volumen – die beiden letzten Punkte waren für mich entscheidend und die vielen kleinen Zusatzfächer des Tamrac brauche ich nicht. Der passt einfach nicht zu meiner Zielvorstellung.

Der Flipside bietet bei weniger Gewicht und Volumen ausreichen Platz für meine Ausrüstung und es bleibt noch Platz für Kleinkram. Verarbeitet ist er sehr gut und es ist alles sicher verstaut. Und, was ich genial finde – und es funktioniert!- ist die Technik mit dem nach vorne drehen und das öffnen der Hinterseite. Man kommt somit immer an seine Ausrüstung ohne den Rucksack ganz abnehmen und irgendwo ablegen zu müssen. Das war dann letztlich kaufentscheidend. Das Tragesystem ist aus meiner Sicht gut (Polsterung, Tragekomfort), aber Tamrac zeigt wie es besser geht (Kosten, Volumen, Gewicht!) – da muss man sich entscheiden was man will.

Nette Beigaben: Halterung für ein Stativ (wenn es nicht zu groß ist – für meines passt das nicht) und die Regenhaube.

Aber: das Be- und Entladen, auch wenn das mit dem nach vorne schwingen recht gut geht, bleibt ein bisschen eine wacklige Sache (man steht da ggf ein Weilchen wie ein Storch auf einem Bein)– da ist die Schultertasche einfach im Vorteil.
Ich frage mich auch wie lange der Reisverschluss der Belastung beim Be- und Entladen Stand hält. Denn der wird dabei stark belastet.

Fazit: Lowepro hat hier einen Rucksack gebaut der sicher vielen Ansprüchen genügt und gelungen ist. Aber Kamera Rucksäcke / Taschen bleiben wohl immer ein Kompromiss. Und so werde ich wohl gelegentlich zwischen Rucksack und Tasche wechseln, und Je nach Fototour ggf vorher aussortieren.


Philips LED Reflektorlampe PAR16 Spot 6 W, hell wie 50 W, GU10 40° dimmbar, 230-240 V, 830 warmton 210757
Philips LED Reflektorlampe PAR16 Spot 6 W, hell wie 50 W, GU10 40° dimmbar, 230-240 V, 830 warmton 210757

5.0 von 5 Sternen Sehr zu Empfehlen, 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was Licht im Wohnbereich angeht stehe ich unter dem Pantoffel (meiner Frau) und kann Änderungen nur mit großer Vorsicht und Taktik „einschleichen“ – LED-Licht ist bei Ihr Verboten weil es ist Sch…licht.
Nun, den Umbau der Küche und dem (ihrem) Wunsch über der Arbeitsplatte Downlights einzubauen, habe ich als Chance genutzt ihr LEDs unterzujubeln.
Mit normalem Halogen licht würde ich hier 250W verbrennen, jetzt sind es 30W.

Da diese Leuchtmittel ja nun optisch etwas anders erscheinen als normale GU10 Halogen Lampen, habe ich das als „neues energiesparendes Halogenlicht“ verkauft – sie hat es geglaubt :-))

DANKE PHILIPS

Also:
Die Lichtfarbe (2700K) kommt der 50 Watt Halogen Lampe bzw. einer 75W
Glühpfadenlampe sehr nah. Es ist definitiv für den Wohnbereich geeignet. Einen Farbstich kann ich nicht erkennen.
Die Helligkeit kommt wohl nicht ganz an eine 50W Lampe heran, ist aber sicher heller als 35W.
Der Abstrahlwinkel ist OK. Aber ich habe das Gefühl das der Lichtstrom zu den Rändern hin stärker abfällt als bei einer entsprechenden Halogenlampe.
Einschaltverzögerung und „Warmlaufphase“ entfällt praktisch.

Endliche eine Alternative zu diesen schrecklichen Energiesparlampen.

Ich habe die Lampen jetzt ein ¾ Jahr im Betrieb – ohne irgendeinen Nachteil erkannt zu haben.

Zwischenzeitlich habe ich in einem andren Zimmer die Deckenbeleuchtung auch auf LED umgestellt – dort aber von OSRAM die LEDstar für E14 in Kerzenbauform eingesetzt. Ebenfalls perfekt.

Der Schlüssel zum Wohlfühlen ist eben die Farbtemperatur – 2700K – bzw Bezeichnungen wie „Extra Warm White“ oder „Comfort Warm White“.
Das Normale Warm White = 3000K ist aus meiner Sich zum Wohnen ungeeignet.

Leider sehr sehr teuer – hoffentlich erlebe die Amortisation noch :-)


Evolution - 5x Fill In Nachfüllpatronen PGI-525, CLI-526, wiederbefüllbar, ohne Chips, kompatible zu Canon Pixma IX 6550 , MG 8150 , MG 6150 ,MG 5250 , MG 5150 , IP 4850 , MX 895 , MX 715 , MX 885 , IP 4950 , MG 8250 , MG 6250 , MG 8240 , MG 5340 , MG 5350
Evolution - 5x Fill In Nachfüllpatronen PGI-525, CLI-526, wiederbefüllbar, ohne Chips, kompatible zu Canon Pixma IX 6550 , MG 8150 , MG 6150 ,MG 5250 , MG 5150 , IP 4850 , MX 895 , MX 715 , MX 885 , IP 4950 , MG 8250 , MG 6250 , MG 8240 , MG 5340 , MG 5350

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schönes Set für den Geldsparer, 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gegen diessn Set ist nichts zu sagen. Das Befüllen und Verschließen funktioniert bestens und stellt keinen besonderen technischen ANspruch. Kann wirklich jeder der nicht zwei linke Hände hat.

Kleinen Abzug gibt es für den fehlenden Chip den man von den Original (oder anderen Nachbau) -Patronen selber umbauen muss. Das erfordert etwas Geduld und Geschick.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 3, 2014 1:04 AM MEST


DVB-S2 Single-Tuner, PCI PC-Satelliten-HDTV-Empfangskarte (Low Profile), TBS-8922
DVB-S2 Single-Tuner, PCI PC-Satelliten-HDTV-Empfangskarte (Low Profile), TBS-8922
Wird angeboten von TBS GmbH
Preis: EUR 59,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klare Empfehlung, 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kaufen, einbauen, Treiber installieren und TV Software starten - ggf noch in der TV-Software die Karte auswählen - wurde bei mir nicht selbstständig gefunden. Und dann lief alles. Besser geht es nicht.

Betreibe die Karte unter WIN 7 /64 mit dem DVB- Viewer.
HD TV als auch SD - alles bestens

Die Fernbedinung nutze ich nicht - macht abe einen solieden Eindruck.


Seite: 1 | 2