Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Mr & Mrs. Smith > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mr & Mrs. Smith
Top-Rezensenten Rang: 770
Hilfreiche Bewertungen: 8867

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mr & Mrs. Smith
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
The Brightest Void
The Brightest Void
Wird angeboten von DVDMAXXX
Preis: EUR 11,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Topscheibe, 4. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: The Brightest Void (Audio CD)
Tarja Turunes Solokarriere geht unaufhörlich erfolgreich weiter! Mit einer feste Band, u.a. mit Farmer Boys Gitarrist Alex Scholpp und Drumtier Mike Terrana gibt die Finnin seit Jahren in Sachen Konzerte und Veröffentlichungen Gas! Diesen Sommer kommen gar gleich zwei Alben heraus. Wobei das erste Werk das mir vorliegende "The Brightest Void" eher eine optisch schick gestaltete Resterampe darstellt! (Man hatte halt zuviele Lieder für ein Album und auch noch ein paar unveröffentlichte ältere Stücke) Das Digipack ist mit Prägedruck, Tarja wurde wie ein Model einer Modenschau recht extravagant bis schräg geschminkt, das Booklet ist nur gegen das Licht richtig lesbar, da alle Texte auch die Titel auf der Rückseite des Digis in Schwarzschrift sind. Mir ist das etwas zu viel des Guten, aber Mühe hat man sich mit dem Album also schon gegeben. Die knapp 45 Minuten enthalten einige typische Tarja Track, sowie RHCP Drummer Chad Smith und Sleaze Rock Ikone und Finne Michael Monroe als Gäste. Das absolute Highlight ist aber der Symphonic Metal Track "What About Us" in Zusammenarbeit mit Within Temptation. Dieser Ohrwurm war schon auf dem letzten Album der Niederländer und ist auch heute noch ein Superohrwurm. Hier findet der Käufer einen neuen Mix vor mit Tarjas Stimme im Vordergrund. Dazu gibt es eine coole "Goldfinger" Coverversion die zwar nicht an das Original heran kommt, aber Spaß macht. Auch Paul McCartney und den Song "House Of Wax" gibt es hier in einer Neuinterpretation. Die restlichen sechs Lieder von Tarja decken ein breites Spektrum ab und zeigen, dass die Finnin hier nicht auf Nummer sicher geht und gefälligen Symphonic Metal oder Pop Rock spielt.
Gerade eine Nummer wie "Eagle Eye" ist unglaublich intensiv, die Nummer mit Michael Monroe sehr rockend. Hier zeigt sich allgemein wie sehr sich Tarja von ihrer Ex-Band frei geschwommen hat und total ihr eigenes Ding durchzieht.
Das sollte man auch in Punkten honorieren!


Delirium (Ltd. Edition CD Digipak inkl. 3 Bonustracks)
Delirium (Ltd. Edition CD Digipak inkl. 3 Bonustracks)
Preis: EUR 17,99

3.0 von 5 Sternen zuviel US Rock und Mainstream, 3. Juni 2016
Bei Lacuna Coil habe ich mich musikalisch locker fast 20 Jahre wohl gefühlt und eine richtig miese Scheibe konnte ich nicht finden. Seit Jahren hat sich die italienische Formation sehr auf den amerikanischen Markt konzentriert, was sich immer mehr auf die Musik ausgewirkt hat. Trotzdem habe ich die Gruppe musikalisch auch immer noch heraus gehört, doch mit "Delirium" ist das nun vorbei! Die Musik der mittlerweile nur noch zu viert agierenden Lacuna Coil klingt zu 100 % wie eine US-Band, ab und an blitzen noch melodische Spitzen auf, Z.B. in "Blood, Tears And Dust". Aber weder Frontfrau Cristian Scabbia erkenne ich anfangs wieder, noch Frontmann Andrea Ferro der teilweise derb growlen und shouten muss. Das gibt sich glücklicherweise mit der Spielzeit etwas. Oft hat man halt das Gefühl Lacuna Coil wollen die Korn aus Italien werden. Gerade das Gebrüll von Andrea klingt sehr austauschbar, was auch zum einfach gestrickten Cover passt. Das ist eigentlich ein schlechter Witz und passt zu einer Eigenproduktion.
Am Ende geht den Musikern auch bei den letzten drei, vier Liedern mächtig die Luft aus, so dass hier vieles gleichförmig und bekannt /wiederholt tönt. Im Endeffekt ist das Album einfach zu früh erschienen, es wirkt wie ein Schnellschuss für meine Ohren. Lacuna Coil spielen viel live und müssten vielleicht mal mehr Zeit haben für eine neue Scheibe! Gerade eine an typischen US-Aggro-Rock erinnernde Nummer wie "Ultima Ratio" am Ende der CD kann nur durch die Gesangslinien (endlich!) von Cristina punkten. Alles gut gespielt und produziert ergibt natürlich keine Schrottscheibe. Eine Enttäuschung ist das Werk für mich insgesamt doch!


Realms of Odoric
Realms of Odoric
Preis: EUR 17,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super, 3. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Realms of Odoric (Audio CD)
Seit über 20 Jahren Jahren ist die Heavy Metal Band Suidakra um Sänger / Gitarrist Arkadius Antonik unterwegs und hat die Welt schon viel bereist. Dabei zeigt sie die vierköpfige Band sehr variabel und hat Elemente des Power und Melodic Death Metals im Programm, was immer wieder mit Folk Einflüssen garniert wird. So gleicht keine Scheibe der anderen, kann aber immer als Suidakra erkannt werden. Suidakra haben es in 22 Jahren auf 12 Alben und eine Live DVD gebracht. Das neue Werk "Realms Of Odoric" überrascht mich wieder durch den ab und an eingesetzen, folkigen bis kraftvollen Frauengesang. Darüber hinaus begeistert auch wieder einmal das neue Werk mit einem herrlichen Cover, diesmal im kompletten Grünton und natürlich von Hausmaler Kris Verwimp mit dem Arkadius auch das mir leider unbekannte Projekt (!) Realms Of Odoric (!) umgesetzt hat und wohl auch unter dem Suidakra Banner seine Fortsetzung findet. Das Neue am Album ist, dass Suidakra keine historischen Fakten wie früher besingen, sondern sich textlich auf eine Fantasywelt erschaffen von Verwimp "verlassen". Musikalisch ist die von Martin Buchwalder superb produzierte Scheibe einfach eine Macht! Hymnische Songs, satte Growls und epische Chöre samt dezenten Keyboardteppichen sorgen für gute Unterhaltung ohne daß hier ein Abklatsch alter Alben abgeliefert wird. Es läuft hier wenig nach dem Schema F ab, vielmehr ist jedes weitere Lied beim Hören eine Überraschung, weshalb das Album in sich spannend bleibt, ohne daß man hier den roten Faden verliert. Noch immer sind Suidakra so weit weg vom Schunkel- Pagan Metal wie ich von einem vollbesetzten Fußballstadion! Gerade die Gitarrenarbeit ist recht variabel und folgt auch nicht stur den Klischees der Szene. Durch diese Vielzahl an unterschiedlichen Einflüssen erlangt die Scheibe ihren vollen Glanz - was bei vielen Formationen oft in die Hose geht, klappt hier superb.
Pflichtkauf!


Ride the Sky-Very Best of the Noise Years
Ride the Sky-Very Best of the Noise Years
Preis: EUR 12,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nette Aufmachung es gibt aber bessere Best Ofs der Band!, 3. Juni 2016
Nachdem der Backkatalog von Noise Records nun endlich wieder neu aufgelegt wurde, kommen von vielen bekannten, meist deutschen Combos Doppel-CD Best Ofs im Digipack heraus. Diese Doppel-CDs beinhalten dann nur die Noise Records Jahre dieser Formationen. Das betrifft bei manchen Gruppen nur einen kleinen Zeitraum, im Falle der hier vorliegenden Helloween sind es satte 13 Jahre, was die Zeit der Anfänge mit Kai Hansen als Sänger über Michael Kiske (ohne „I Want Out“ und „Future World“ geht ja nichts!) bis hin zu Andy Deris abdeckt. Die wirklich randvolle CD 1 beinhaltet auch Uraltschoten wie „Gorgar“, „Murderer“ oder „Ride The Sky“. Das sind rohe deutsche Metalhits die immer noch greifen. Auf CD2 gibt es dann mit dem geilen „Kids Of The Century“ den coolsten Song der mäßigen „Pink Bubbles Go Ape“ Phase, wobei hier auch einige Langweiler aus dieser Zeit den Platz verschwenden. Oder kennt heute noch einer „Back On The Streets“ oder „Where The Rain Grows“? Eben! Danach geht es weiter mit der im Vergleich zur Endphase mit Kiske deutlich erfolgreicheren Andy Deris Phase und dem coolen „Mr. Ego (Take Me Down“). Dazu kommen noch einige ordentliche Songs wie „Power“ oder „Steel Tormentor“, leider fehlt aber ein Ohrwurm wie „Perfect Gentleman“. Auch ist die Laufzeit der CD keinesfalls ausgereizt, Platz wäre massig vorhanden - seltsam. Da hätte insgesamt die Songauswahl besser sein können! Übrigens ist hier auch etwas mit den Rechten geklüngelt worden, denn ab Andy Deris war man bei Castle Communications, die es ja auch lange schon nicht mehr gibt und deshalb wohl die Rechte an irgendwen gefallen sind. Im prallen Booklet und Digipack selbst gibt es diverse Promofotos der verschiedenen Lineups und routinierte, recht interessante Linernotes von Malcom Done mit Interviewschnipsel der Gründungsmitglieder Weikath und Grosskopf. Insgesamt ist „Ride The Sky – The Very Best Of 1985-1998“ kein Pflichtkauf, außerdem gibt es schon diverse opulentere Best Of Sets der Combo an die ich mich rudimentär erinnere („The Best The Rest The Rare“ oder „Treasure Chest“).
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 4, 2016 9:47 PM MEST


Compo Totalherbizid Vorox Unkrautfrei Express AF 1000 ml, gelb
Compo Totalherbizid Vorox Unkrautfrei Express AF 1000 ml, gelb
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Ratzfatz ist das Unkraut weg!, 3. Juni 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Unkraut hat jeder auf dem Grundstück , ich bin jetzt kein Spießer, aber an manchen Stellen schneide oder mähe ich es weg. Oder reiße die Wurzel aus, trotzdem kommt es oft wieder. Mit diesem Glykosphat freien Spray gelingt das flott, nach weniger als einer Stunde ist alles bis zum Boden braun verfärbt und stirbt ab. Der Geruch ist nicht schön verfliegt aber schnell, leider kann er wegen der Spraywirkung bei Wind auch schon mal auf normale Pflanzen übergreifen. Da muss man schon vorsichtig beim Sprühen sein! Die dickbauchige Flasche hält auch länger dank großem Volumen 1 Liter für bis zu 30 qm. Auch Tiere und Kinder können nach der Einwirkzeit das Gebiet wieder betreten. Bienen greift es auch nicht an, die sind ja leider sehr angegriffen in der Gesamtpopulation. Wer flächendeckend Unkraut hat, sollte aber was anderes nehmen. Das hier ist für vereinzelte Unkrautpopulationen.


Byjoy Damen-Kette mit Anhänger Rosa Zirkonia Venezianer Kette 925 Silber rhodiniert Synthetischer Saphir pink Rundschliff 45 cm
Byjoy Damen-Kette mit Anhänger Rosa Zirkonia Venezianer Kette 925 Silber rhodiniert Synthetischer Saphir pink Rundschliff 45 cm
Preis: EUR 60,69

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen geht so...., 2. Juni 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Für meine Frau ist das Teil zu kitschig , für mein Töchterchen nicht robust genug, aber die wäre aufgrund der kitschigen Aufmachung wohl eher der Adressat. Laut Inhaltsangabe bei Amazon ist hier ein künstlicher Rundschliff Saphir dabei, etwas Silber und eine sogenannte "Panzerkette" (45 Centimeter Länge). Die habe ich mir immer anders vorgestellt... Das ganze Teil sieht trotzdem irgendwie billig und künstlich aus, ist sehr sehr klein und kostet immer noch fast 60 Euro, vorher hat es gar stattliche 130 Euro gekostet. Ich bin ja sicherlich kein Schmuckexperte und alles ist meist subjektiver Geschmack, so auch diese Rezension - aber ich würde hierfür bestimmt keine 60 Euro ausgeben!


The Complete Worxx
The Complete Worxx
Wird angeboten von forever_rock-de
Preis: EUR 15,92

5.0 von 5 Sternen tolles Vermächtnsi, 1. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: The Complete Worxx (Audio CD)
Manche Bands sind einfach unterbewertet, schön dass nun auch mit den „verstorbenen“ Viron eine nicht ganz so alte Heavy Metal Band aus Deutschland ihre beiden Alben „NWOGHM“ (New Wave Of German Heavy Metal) und „Ferrum Gravis“ plus massig Bonusmaterial unter dem recht coolen Titel „The Complete Worxx“ heraus bringt. Das dicke Digipack in einer 500er Auflage ist vollgepackt mit Promofotos der diversen Lineups, neuen, sehr informativen und ausführlichen Linernotes von Drummer Andreas Neuderth. Auch Abbildungen mit Interviews, Reviews und Konzertplakaten sowie Informationen über den Werdegang der Musiker nach Viron und über die Lieder der Platte sind enthalten, leider nicht die Texte aber das ist ja bei vielen Neuveröffentlichungen so. Während die heutigen Bands der Mitglieder eher dem US-Speed Metal der 80s frönen (Masters Of Disguise) oder unbekannte NWOBHM Hits ausgraben und schön aufhübschen (Roxxcalibur) sind Viron einfach Heavy Metal und das mit Melodie und Biss. Auf CD 1 ist neben der ersten EP aus der dann das erste Album wurde noch vier Demos der Vorgängerband Seduction die aus dem Demostatus nicht heraus kam, coole Sache! Das 2008er Album „Ferrum Gravis“ legte danach noch mal eine Schüppe Qualität in Sachen Songwriting und Sound zu, vor allem Sänger Alexx Stahl kann hier richtig zeigen was er kann. Als Bonusstücke gibt es das Manilla Road Cover „Dreams Of Eschaton, ein Instrumental (live), zwei für mich entbehrliche Drumsolos und ein ebensolcher Rough Mix von „Blow The Fuse“ als Drumcheck (Schlagzeug im Vordergrund). Das war halt alles was vorhanden war und somit hat man das gesamte Vermächtnis der Band auf zwei randvollen CDs. Viron und ihre Lieder sind nach 10 bzw. acht Jahren gut bis gar nicht gealtert und sicherlich zeitloser Metal der auch heute noch rockt. Die Originalalben sind zwar noch in geringer Stückzahl (Album 1) z.B, auf Amazon noch zu bekommen, aber günstiger und kompletter ist diese Doppel-CD sicherlich!


The Hateful 8 [Blu-ray]
The Hateful 8 [Blu-ray]
DVD ~ Samuel L. Jackson
Preis: EUR 16,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut aber zu lang und geschwätzig (Tarantino halt), 29. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: The Hateful 8 [Blu-ray] (Blu-ray)
Da ist er nun der (erst?) achte Film von Kult Regisseur Quentin Tarantino! Wie schon der letzte Streifen „Django“ ist dies ein Western. Doch „The Hateful 8“ ist kein normaler Western, es ist auch keine Variante der glorreichen Sieben! Irgendwie ist der Streifen eine Mischung aus Italowestern im Schnee (ja, da gab es welche!) und einem Kammerspiel. Viel geredet wird die ganze Zeit auch und so wundert es den Zuschauer sicher nicht, dass der Streifen 167 Minuten lang ist. Auch hat Tarantino wieder seine Lieblingsschauspieler und Kultmimen au seinen sieben anderen Streifen versammelt als da wären: Kurt Russel, Samuel L. Jackson, Tim Roth, Bruce Dern und Michael Madsen welcher ja die letzten 15 Jahre eher schlecht als recht diverse B und C Filme ausgefüllt hat. Die Geschichte ist Spoiler frei schnell erzählt: Kopfgeldjäger John „der Henker“ Ruth“ befindet sich kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg in einer Kutsche und will Richtung der Stadt Red Rock. Er will die gefährliche Verbrecherin Daisy Domerque (großartig Jennifer-Jason Leigh) dort hinbringen und hält nichts von dem Prinzip „Tod oder lebendig“. Nachdem er mehrere Anhalter, u.a. den neuen Sheriff von Red Rock und den schwarzen Kopfgeldjäger Warren (Samuel L. Jackson) eingesammelt hat, zwingt ein Schneesturm sie in „Minnies Miederwaren“ (eine Mischung aus Geschäft, Kneipe und Pension) zu übernachten. Dort sind neben einem Mexikaner der dort arbeitet auch vier Fremde. Irgendwas ist faul, Minnie und ihr Mann angeblich verreist und draußen tobt der Schneesturm. Ruth und Co. bekommen den Verdacht das hier einer mindestens in der Gruppe ist der Daisy befreien will. Doch erst wird sich beschnuppert und viel erzählt / provoziert.
Mehr will ich nicht verraten, die Schauspieler sind großartig, manche Dialoge auch, doch vieles ist mir wie so oft bei Tarantino zu langatmig und ausgewalzt. Im Grunde ist „The Hateful Eight“ ein Kammerspiel das Elemente des Detektivkrimis (Who done it?) und Horrorfilmes benutzt. Acht verschiedene Leute müssen in einem großen Raum zusammen sein, draußen tobt der Sturm der auch ein Monster / Mörder in einem Horrorfilm sein könnte. Jeder hat anscheinend andere Beweggründe. Mit der Zeit wird auch geschossen und gestorben, die Auflösung wird in Rückblenden (natürlich) ausführlich zelebrier. Die Gewalt ist für meine Augen so grotesk und übertrieben wie bei „Django“. Nicht nur deshalb erinnert mich das Ganze manchmal auch an einen Slasher / Monsterstreifen. Während fast jeder der acht Schauspieler genügend Raum bekommen, bis auf die wenigen Nebendarsteller natürlich, hat z.B. „der Cowboy“ Michael Madsen und auch „der Mexikaner“ recht wenig Text, was ich etwas schade finde. Toll ist die Machart die ganz klar von den großen und kleinen Western der Vergangenheit inspiriert wurde - ich sag nur Landschaftsaufnahmen! Deshalb wundere ich mich ja, warum Tarantino meint das Ganze mit derben Splattereffekten zu garnieren. Nach der Auflösung ist für mich die Luft raus den Film mehr als noch einmal zu schauen.
Das 13 Minuten Bonusmaterial ist nett und die übliche Selbstbeweihräucherung. Insgesamt ein guter Film mit Längen der nicht so geil oder „Kult“ ist wie manche es darstellen wollen! Aber wenigstens hat Ennio Morricone für die Filmmusik endlich seinen verdienten Oscar erhalten, er ist ja auch nicht mehr der Jüngste!


Tefal So Intensive D50304 Pfanne, 24 cm, antihaftversiegelt, schwarz/metallic
Tefal So Intensive D50304 Pfanne, 24 cm, antihaftversiegelt, schwarz/metallic
Wird angeboten von solavendo, Preise inkl. Mwst.
Preis: EUR 24,09

5.0 von 5 Sternen "Beikochpfanne" mit guter Verarbeitung, 28. Mai 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Pfanne kam zweifach verpackt und sicher an. 24 Centimeter Durchmessser sind nicht viel. Mehr als kleine Portionen oder um Zwiebeln, etwas Gemüse oder so zu machen, bzw. den Klassiker Spiegeleier ist nicht drin! Die Verarbeitung auch der mit Schraube montierte Griff (sonst oft nur geklebt oder mit einer Art Metallzwecke festgemacht) und die Emaille bzw. Antihaftschutzlegierung sind schon gut. Es brennt nix an, wenn man die normal verwendet und dank des roten Punktes in der Mitte (sowas hatte ich auch noch nicht) sieht man die ideale Temperatur wenn er leuchtet. Billig ist das Teil natürlich nicht, aber ich habe die gleiche Pfanne schon im Angebot für etwas weniger Geld gesehen, da schwanken also die Preise!


Moonlight
Moonlight
Preis: EUR 14,99

4.0 von 5 Sternen kein Metal und ziemlich interessant, 27. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: Moonlight (Audio CD)
Ex-Angra und immer noch Almah Sänger Edu Falaschi hat sich für seine erste Soloscheibe in 265 Jahren etwas besonderes ausgedacht! Auf "Moonlight" präsentiert er neun Angra und einen Almah Song total umarrangiert in einer balladesken Form mit Streicher / Orchestersounds, Klavier,Flöten, Saxophon und Percussions. Im Mittelpunkt steht Edus warme, emotionale Stimme. "Das ist aber kein Metal" werden jetzt einige rufen! Richtig - aber dafür ist das Ganze eine originelle "Best Of" im neuen Gewand und eine sehr entspannende Scheibe für die Abendstunden. Lediglich etwas kurz ist das Ganze ausgefallen, aber vielleicht fand der gute Edu nicht mehr Material das sich in seinen Augen so umarrangieren lassen würde? Egal, die knapp 40 Minuten sind tolle Musik die für Fans des Musikers und Freunde von experimentellen Scheiben eine lohnende Sache sind.
Im Grunde ist "Moonlight" so etwas wie eine unplugged oder Balladenscheibe die viele Bands ja schon gemacht haben, nur anders!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20