Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16
Profil für Mr & Mrs. Smith > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mr & Mrs. Smith
Top-Rezensenten Rang: 836
Hilfreiche Bewertungen: 8913

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mr & Mrs. Smith
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
PNY N1 Attache USB-2.0-Stick 16GB gelb
PNY N1 Attache USB-2.0-Stick 16GB gelb
Preis: EUR 12,65

4.0 von 5 Sternen optisch auffällig, aber technisch leicht veraltet!, 23. August 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Habe den Stick auch für Musik genutzt und da reichen fürs Auto die 16 GB voll, da bekomme ich jede Menge Alben drauf. Aber wenn ich diverse Ordner gleichzeitig anklicke, dann dauert es schon seine Zeit. Damit muss man rechnen. 1-2 Alben schafft der Stick in kaum 2 Minuten oder weniger. Heiß wird der Stick wirklich wie ein anderer Rezensent schreibt und zwar dann,. wenn er sehr gefordert ist. Das ist mir bei anderen Sticks nie so aufgefallen, ansonsten ist die knallige Farbe ein toller Hingucker, besonders wenn man das Teil verlegt hat. Ansonsten ist noch ein recht kleines Loch am Stick, da kann man es am Schlüsselbund festmachen, oder besser mit Kordel fixieren. Für ähnliches Geld gibt es mittlerweile aber schon USB 3.0 Sticks das sollte man beachten, da flotter. Aber wem das egal ist, kann hier wenig falsch machen!


I am Thor [OmU]
I am Thor [OmU]
DVD
Preis: EUR 10,99

4.0 von 5 Sternen warmherzige Doku!, 23. August 2016
Rezension bezieht sich auf: I am Thor [OmU] (Amazon Video)
John Mikl Thor ist mittlerweile circa 63 Jahre und der Hauptdarsteller der Musikdokumentation "I Am Thor" die irgendwie von der Machart her an die großartige Anvil Doku erinnert, aber nicht ganz so genial ist.
Der Kanadier startete seine Karriere als Bodybuilder, kam dann über diverse krude Jobs (Nacktkellner) zum Showgeschäft. Er verband Entertainment mit Hard Rock / Glam und Heavy Metal und kultivierte das Thor Image, so dass er mit Papphammer und Waffen auf der Bühne poste, aber auch Jahrmarktrummel Action wie Steine zerdeppern, Wärmflaschen aufpusten und platzen lassen, sowie Eisenstangen verbiegen und Gegner bekämpfen zelebrierte. Das sah und sieht alles trashig aus. In Rückblenden bestehend aus alten Bildern und Aufnahmen kommt Thor, seine Band und Medienpartner, Ex-Frau zu Worte was sehr interessant ist. Thor trat auch in ein paar sehr (natürlich) trashigen B-Filmen auf. Diese werden hier nur ganz kurz angerissen, was etwas schade ist. In den späten Achtzigern, Anfang der Neunziger machte er für 10 Jahre Schluss mit dem Musikbiz und kam circa 2002 zurück um mit neuer Band durch diverse Klitschen eine Ochsentour zu machen. Hierbei sieht man einen alten, aber enthusiastischen Mann der für die Bühne lebt und mit seiner harmlosen und witzigen Show immer Leute begeistert. Gesundheitliche Rückschläge, wenige Besucher und eine schlechte Organisation brechen dem Hünen aber fast das Genick. Ein Highlight ist dann die Europatournee wo er Festivals wie dem "Muskelrock" oder dem "Sweden Rock" ein größeres Publikum und auch Anerkennung bekommt. Da hier einige skurrile Typen am Start sind, wie z.B. sein Teilzeitgitarrist Thundergeek (!) und man Thor immer versucht mit Respekt zu zeigen und nicht der Lächerlichkeit preis gibt, entstand eine interessante Doku bei der ich teilweise etwas mehr Tiefe und weniger Tourinterviews erwartet hätte. Eine tragische Gestalt ist der John Mikl Thor irgendwie schon, aber auch ein Stehaufmännchen was Mut macht und an seine Sache glaubt. Die Alben sind aber sicherlich eher was für Underground Freaks die Metal / Rockmusik mit Klischees der Achtziger huldigen und beinharte "Keep It True" Gänger sind. Aber hey, da könnte der Thor doch wirklich mal spielen.
Die Bildqualität der Dokumentation ist in Ordnung, hier steckt kein dickes Budget dahinter, wobei manche alten Aufnahmen schon arg schlecht sind.
Trotzdem, eine gute Dokumentation! Ich vermisse nur die üblichen Outtakes und Extras die bei anderen, ähnlichen Produktionen Zusatzinformationen bieten!


The Poison Red [Explicit]
The Poison Red [Explicit]
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen moderner Metal der rockt, 20. August 2016
Rezension bezieht sich auf: The Poison Red [Explicit] (MP3-Download)
Moderner Metal mit fetten Riffs und leider nervigem Rapgesang im Eröffnungsstück "Generation Idiot" bieten uns Nonpoint auf ihrem grellroten neuen Album "The Poison Red". Was für ein passender Titel für diese giftige Kröte auf dem Cover! Die Amis die vor wenigen Jahren noch grottige Cover hatte sind nun mit der 12. Veröffentlichung und dem neunten Album seit 2000 wieder bei einem neuen Label. Das ist schade, denn schlecht waren die Herren sicherlich nie. Aber auch nicht besonders originell. Wer sich eine Mischung aus Ill Nino, Disturbed und Fiver Finger Death Punch plus diverser anderer, moderner und satt rockender Formationen vorstellen kann ist genau bei Nonpoint. Die Lieder sitzen wie eine 1, der Sound ist fett aber nicht zu künstlich, der Frontmann Elias Soriano hat Eier. Das Einzige was den fünf Musikern fehlt ist Eigenständigkeit, das sieht man auch den Promofotos etwas an. Trotzdem sollten Anhänger dieses im Moment sehr populären Sounds mehr als ein Ohr riskieren!


The Evil Divide
The Evil Divide
Preis: EUR 10,99

5.0 von 5 Sternen starkes Teil, 20. August 2016
Rezension bezieht sich auf: The Evil Divide (MP3-Download)
Die ehemaligen Teenie-Thrasher der 80er haben seit ihrer Reunion im 21. Jahrhundert immer gutklassige bis gute Scheiben gemacht, auch war die Besetzung relativ konstant und die Bay Area Jungs um Frontmann waren bei europäischen Festivals und Clubshows gern gesehene Gäste und sehr reisefreudig. Nun ist zwei Jahre nach dem letzten Silberling das neue, sehr düster bebilderte neue Werk "The Evil Divide" draußen. Wahrscheinlich assoziiere nicht nur ich mit dem Cover Horror und Mysteriestreifen wie "The Mothman Prophecies". Dabei geht die Musik mehr in Richtung klassischem Heavy Metal als ich dachte, was der Band gut zu Gesicht steht. Sänger Rob ist auch ein richtiger Sänger der eine enorme Bandbreite hat und sich somit von den neueren Frontmännern absetzt. Die spannende Mischung aus Melodie und Härte und die packende Produktion lassen das Album zu einem guten Gesamtwerk werden. "The Evil Divide" ist sicherlich einer der besten, wenn nicht die beste Scheibe, der Bay Area Boys seit ihrer Reunion!


Berserker
Berserker
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen nette "Amon Amarth Fanclub CD", 20. August 2016
Rezension bezieht sich auf: Berserker (MP3-Download)
Ich sage es mal gerade raus: Asenblut aus Deutschland wären gerne Amon Amarth, decken auf ihrer Scheibe textlich sicherlich ein breiteres Spektrum als die Schweden ab, sind gut produziert, haben aber auch mit dem Gesang von Frontmann Tetzel das gleiche "Problem" wie die Idole: Er ist stark limitiert und bei Asenblut halt wenig eigenständig. Die Burschen klingen so immer wie ein deutsches Sideprojekt von Johan Hegg. Die Göttinger gibt es immerhin schon 10 Jahre, aber hier regieren auch in Sachen Cover und Albumtitel "Berserker" ALLE Klischees die man sich bei solch einer Platte vorstellen kann! Die Musik gefällt mir eigentlich ganz gut, besonders die melodischen Gitarren und die Produktion von Seeb "Orden Ogan" Leevermann. Mit normalem Gesang und weniger Wikingermystik wie in einigen Texten ("Schatten über Arkham") wäre das Alles spannender. Das die Band es auch in Englisch kann, beweist der Bonustrack "Berserker Rage" das englischer Äquivalent zum Opener "Berserker Zorn".


Shut It Down
Shut It Down
Preis: EUR 8,99

4.0 von 5 Sternen Topdebüt, 20. August 2016
Rezension bezieht sich auf: Shut It Down (MP3-Download)
Kurios! Der Bandname und das sehr düstere Cover haben mich an dreckigen Modern-Thrash mit Machine Head Schlagseite denken lassen. Doch nach ein paar Takten von Killits Album "Shut It Down" war alles klar. Hard Rock mit Biss trifft Classic Rock und macht keine Gefangenen! 12 Lieder lang wird mit organisch tönender Produktion ein latentes Livefeeling herauf beschworen. Die Musiker sollen sich auch laut Labelinfos schon den Arsch abgespielt haben und waren in den mir unbekannten Acts King Lizard und Ace Mafia aktiv. Die Multi-Kulti Truppe (Ungarn, Israel, Argentinien und England) verfügt mit Frontmann Gaz Twist über einen Topmann der sehr melodisch und dabei rau singen kann, sich jedoch anhört als hätte er mehrere bekannte Vokalisten in sich vereint. Das finde ich cool, wenn er nach x oder y klingt, andere könnten genervt sein.
Fazit: "Shut It Down" ist ein Topdebüt!


Duschdas KIDS Duschgel & Bad Disney Frozen Pumpspender, 6er Pack (6 x 400 ml)
Duschdas KIDS Duschgel & Bad Disney Frozen Pumpspender, 6er Pack (6 x 400 ml)
Preis: EUR 17,90

4.0 von 5 Sternen wer kauft schon ein Sechserpack Kinderduschgel mit großem Inhalt? ansonsten top, 20. August 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mit circa 3 Euro pro Flasche nicht billig und mit dem Cover klar auf Mädchen gerichtet ist das Duschdaas Kids Duschgel schon ein Hingucker der auch leicht nach Blumen duftet und aufgrund seiner Form und der einfachen Druckfunktion ähnlich eines Seifenspenders gut für die Kinder zu nutzen ist. Die Vorteile dieses leicht bläulichen Duschgels liegen klar auf der Hand: Ganzkörpereinsatz, also auch Haare, Ph neutral und seifenfrei. Wichtig bei empflicher Haut! Auch das die Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt ist gibt ein gutes Gefühl und unseren Kids gefällt es auch. Man kann es auch als Erwachsener nutzen. Ein Zweierpack würde aber reichen, es sei denn man hat eine Großfamilie. Denn die Kids und auch die Eltern wechseln auch mal gerne Packung und Duft.


Comfee KGF 8554 A+++ Kühlschrank / 84,5 cm Höhe / 91 kWh/Jahr / 97 L Kühlteil / 16 L Gefrierteil / 113 L Nutzinhalt  [Energieklasse A+++]
Comfee KGF 8554 A+++ Kühlschrank / 84,5 cm Höhe / 91 kWh/Jahr / 97 L Kühlteil / 16 L Gefrierteil / 113 L Nutzinhalt [Energieklasse A+++]
Preis: EUR 208,59

4.0 von 5 Sternen Für Singles und Kleinfamilien gut, 20. August 2016
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich muss sagen, bei uns kam das Teil super sicher an. Ausgepackt und gelüftet, danach wurde er angeschlossen. Schön, dass man die Höhe bei Unebeneheiten verstellen kann. Der Chemiegeruch ist nach dem Lüften weg. Die Gimmicks als Zugabe sind : Eiskratzer (cool) 5 fach Eierform (Blödsinn oder?) und eine Eiswürfelform! Das Eisfach ist mit 16 Litern recht klein und nur für das Nötigste. Ansonsten hat der nirmale Kühlschrank 2 Glasplatte, ein Gemüsefach und an der Tür diverse Fächer die alle beim Transport gut geschützt und verklebt waren. Die Oberfläche des Teils ist in Ordnung, es gibt aber wirklich härtere wo man immer was abstellen kann. Hier ist das nicht ganz so robust. Was mich freut, obwohl ich es nicht brauche, da er im Keller steht ist die leiste Laufleistung im Stufe 3. Kühlen tut er auch gut. Dass andere Schränke dieselben Werte und A++ haben ist natürlich doof, vor allen da sie etwas günstiger sind und dies hier auch ein No Name Teil aus China ist, aber ansonsten ist der mit circa 240 Euro bemessene Comfee auch nicht übel und sicherlich empfehlenswert. Einen Gefrierschrank dazu würde ich auf jeden Fall empfehlen!


Pedal to the Metal
Pedal to the Metal
Preis: EUR 9,49

5.0 von 5 Sternen Party!!!, 17. August 2016
Rezension bezieht sich auf: Pedal to the Metal (MP3-Download)
Ja, der Projektname ist größer Käse! Sicherlich klingt der Refrain des Eröffnungsstrack "Touch" voll nach "Heaven Is A Place On Earth der Popsängerin Belinda Carlize, doch Drive She She Said bringen mit "Pedal To The Metal", dem ersten Album seit 2003 (!) eine wirklich gelungene Scheibe in der Schnittmenge AOR und Heavy Rock heraus die mit guter Laune und Sommerfeeling voll Spaß macht! Warum das Cover so nach Sci-Fi aussieht, keine Ahnung? Es soll wohl ein stilisiertes, verfremdetes Lenkrad sein, was auf allen Alben in irgendeiner Form zu sehen ist. Die Musik samt Sound klingen natürlich voll nach den 80s, aber die Drums haben weniger Hall und das ist gut so, vielleicht liegt es daran, dass ein Teil des Duos Schlagzeuger ist? Mark Mangold - Drums, Keyboards, der andere ist Al Fritsch - Vocals, Gitarre, Keyboard. Zusammen hat man seit 1988 vier Studioalben, eine EP und zwei Compilations unter die Leute gebracht und ist wohl ein reines Studioprojekt! Ob sich Frontiers hier die Idee für die ganzen Projekte abgeschaut haben? Auf jeden Fall beherrschen die beiden Herren ihr Metier zu 100 %! Eine Homepage oder sonstige soziale Netzwerke hat das seltene Duo nicht und vielleicht wird es wieder Jahre dauern bis die Herren wieder eine CD machen, wenn die so gut ist wie "Pedal To The Metal!


Halo - Triple Feature Collector's Box [3 DVDs]
Halo - Triple Feature Collector's Box [3 DVDs]
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sinnige Sache, fairer Preis, 12. August 2016
Drei Verfilmungen der "Halo" Spielreihe gibt es nun in einer Box mit massig Bonusmaterial als Neuauflage. Folgende Streifen sind an Bord:

Halo 4: Forward Unto Dawn

Im Kultegoshooter "Halo" kämpft man als Master Chief in dicker Rüstung gegen jede Menge teils lustig plappernder Aliens und hat viele Fahrzeuge zur Verfügung. Bis jetzt gibt es mehrere Fortsetzungen und ein Ende ist nicht in Sicht. Der Animationsfilm zum Spiel gefiel mir gar nicht und als ich hörte, dass nun eine Realverfilmung kommt war ich echt neugierig!
Ernüchternd muss ich jedoch feststellen, dass es im Streifen um junge Kadetten der United States Space Command (UNSC) geht, die in einer Militärakademie auf einem fremden Planeten ausgebildet werden und sich mit ihresgleichen und dem System an sich arrangieren müssen. Das macht gut 3/4 des soliden aber nicht spektakulären Filmes aus, am Ende gibt es einen Angriff und der Master Chief eilt ihnen zur Hilfe. Als es quasi spannend wird und richtig Action aufkommt ist der Film quasi schon aus. Die guten Sets und Effekte stimmen mich etwas gnädig, ebenso wie die vielen und mit Liebe gemachten Extras (80 Minuten!) rund um Film und die Spielreihe. Die stereotype Geschichte mit einigen Klischees gab es in zig Filmen und langweilt. Fans der im Spiel detailfrohen Aliens werden enttäuscht sein, da diese nur weit entfernt oder sehr kurz gezeigt werden.Insgesamt eine solide Sache, ich wäre aber froh, wenn ein richtiger "Halo" Film ohne Teenies mit dem Master Chief als Helden gemacht würde!

Halo: Nightfall

"Nightfall" spielt handlungsmässig vor dem Spiel, und im Mittelpunkt steht Agent Locke vom Geheimdienst ONI (Office of Naval Intelligence). Auf einer weit entfernten Kolonie soll er mit seiner Einheit Terroristen ausfindig machen. Allerdings trifft die Truppe dort auf etwas weit gefährlicheres, nämlich eine Biowaffe. Man zieht sich zurück, und zusammen mit Commander Aiken kommt Lockes Trupp einer Verschwörung um ein uraltes Artefakt auf die Spur. Nun freilich klingt dies nicht nach einer hochtrabenden Geschichte, aber erwartet dies ernsthaft einer bei der Verfilmung eines Ego-Shooters? Ich kann, dank der Unkenntnis der ganzen Reihe, recht unbefangen an die Sache herangehen, und daher wage ich mit Fug und Recht zu behaupten, dass der Streifen funktioniert! Eigentlich wurden von Ridley Scott fünf einzelne Folgen produziert, die als Teil der "Masterchief-Collection" über den "Halo-Channel" laufen sollten. Schlussendlich beschloss man aber, dass die von "Prison Break" Autor Paul Scheuring geschriebene Serie auch als zusammengefasster Film in den Regalen stehen sollte. Heraus kam dabei ein 70 Millionen Dollar teurer Science Fiction Streifen, der auch ohne Kenntnis der Spiele sehr unterhaltsam daherkommt. Besetzung, Aufmachung und Effekte können sich sehen lassen, entgegen manchen Meinungen, in denen man von Low Budget und dergleichen liest. "Halo: Nightfall" sei also jedem Sci-Fi Fan ans Herz gelegt, und für alle Zweifler und Gamenerds sei gesagt: Vielleicht ergeben sich offene Fragen in Bezug auf die Spiele ja mit dem kommenden Teil, und auch für Euch hat der Film somit eine Daseinsberechtigung. Bild und Ton der Blu-ray befinden sich auf gutem Niveau, und auch an Extras bekommt man noch das ein oder andere Schmankerl geboten.

Halo: The Fall of Reach

Nach zwei Realverfilmungen erscheint mit "Halo - The Fall of Reach" ein animierter, mit 64 Minuten sehr kurzer Streifen ohne nennenswerte Extras oder Specials um diese mickrige Laufzeit aufzufangen! Dabei ist die Geschichte ganz cool. Man geht zurück zu den Anfängen und erzählt wie der Masterchief entstanden ist:
Als Kind mit vielen anderen entführt und durch mittelprächtige Replikanten ersetzt bekam man ein sehr nach Gehirnwäsche anmutendes Training verpasst was die Kinder zu Supersoldaten plus diverser genetischer Modifikationen machen sollte. Weder die Eingriffe noch die Übungen und Missionen sind ungefährlich, was die Kids die als Spartaner Einheit sich auf die großen griechischen Krieger berufen sollen. John-117 ist der geborene Krieger und spätere Masterchief der mit Herz und Verstand die Einheit leitet. Irgendwann stoßen sie dann auf eine mächtige und bösartige Alienrasse die alle Spieler der "Halo" Games kennen. Doch dann ist das episodenhafte Abenteuer auf einmal zu Ende...
Es hätte so schön werden können, aber die episodenhafte mit vielen Zeitsprüngen behaftete Handlung und die sehr hölzerne Animation der Figuren besonders der Gesichter lassen 2015 keine Freude aufkommen, wenn gleich es gute Ansätze gibt. Leider wirkt die Animation als sein der Streifen aus Zwischensequenzen eines älteren "Halo" Spielchens zusammen geschnitten, was sicherlich nicht im Sinne der Macher war!
Fazit: kann man, muss man aber nicht schauen.

Auch wenn die Filme hier nicht der "Brüller" sind, "Halo" Fans werden diese Box, welche mit 130 Minuten Extras daher kommt sicherlich mögen.
Der Preis ist mit um die 15 Euro auch recht moderat.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20