find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für vaya con dios > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von vaya con dios
Top-Rezensenten Rang: 2.045.942
Hilfreiche Bewertungen: 26

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
vaya con dios

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Brasilien: Ein Land der Zukunft (insel taschenbuch)
Brasilien: Ein Land der Zukunft (insel taschenbuch)
von Stefan Zweig
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 10,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine zeitlose Hymne eines großen Literaten an ein sympathisches und modellhaftes Land, 11. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr bemerkens- und lobenswert, dass eine Länder-Studie aus den späten 30er Jahren des 20. Jahrhunderts so viele treffliche Entwicklungsprognosen enthält und durch seine zeitlosen Erfahrungen sowie Bestandsaufnahmen sehr besticht.
Die lobende Vorrede bezieht sich ja auch auf einen meiner Lieblingsliteraten, der diese Länderstudie, wenige Jahre vor seinem Freitod im Februar 1942, in seinem brasilianischen Exil verfasste. In seinem Glück den Nazis entkommen zu sein, war er sicherlich auch etwas unkritisch seinem Gastgeberland gegenüber, das ja selbst von dem Diktator Vargas regiert wurde. Wer sich eine politisch-kritische Bestandsaufnahme wünscht, ist hier falsch. Ein weiterer Malus sind die gelegentlichen portugiesischen Sätze/Einschübe, die nicht übersetzt verwendet werden. Trotzdem ein geographischer Leckerbissen, der aufzeigt, wie ein gedeihliches und sehr fröhliches Miteinander von sehr unterschiedlichen Ethnien, Rassen und sozialen Schichten möglich ist und auch heute noch die brasilianische Gesellschaft auszeichnet. Hervorheben möchte ich die beiden Kapitel über die Geschichte und die Wirtschaft von Brasilien, die einige Überraschungen bereithalten.
Fazit: Wer sich für Brasilien interessiert und/oder Stefan Zweig schätzt, sollte dieses Buch lesen!


Die Heiligen Drei Könige. Geschichte, Legenden und Bräuche
Die Heiligen Drei Könige. Geschichte, Legenden und Bräuche
von Manfred Becker-Huberti
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Umfassender Überblick, 14. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Manfred Becker-Huberti legt einen umfassenden Überblick zu den heiligen drei Königen vor: Geschichte, Quellen, Bibel, Legenden, Symbolik, Lexika, Brauchtum, Wallfahrt nach Köln, Kunst, Sternsinger und vieles mehr. Hierfür und für die reiche und schöne Illustration eindeutig 4 Sterne. Den 5. Stern habe ich nicht vergeben, da mir ein emotionaler Zugang nicht vermittelt wurde. Eine sehr empfehlenswerte Grundlagenlektüre, die einen breiten Einstieg ermöglicht und trotz "lehrbuchhaftem" Design und "Kölner Perspektive" verständlich geschrieben ist.


Der Mensch erscheint im Holozän. Eine Erzählung.
Der Mensch erscheint im Holozän. Eine Erzählung.
von Max Frisch
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Es bleibt nichts als Lesen...Bund und Kanton tun alles...", 7. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine glänzende Parabel zur Unbedeutenheit des Menschen und der sich immer wieder erneuerten Natur: Eines der letzten Werke von Max Frisch aus dem Jahre 1979 schildert in konzentrierter Form das einsame Dasein des Herrn Geiser. Ein Basler Ex-Unternehmer, der sich seit seinem 60. Lebensjahr in ein Seitental des Valle Maggia im Tessin (Frisch lebte selbst im Valle Onsernone) zurückgezogen hat. Geiser ist nun 74 und Witwer. Aufgrund unaufhörlichem Regen im August ist das Tal von der Umwelt abgeschnitten, der Strom fällt immer wieder aus und Geiser fürchtet um sein Haus, das einem Bergrutsch zum Opfer fallen könnte. Kontakte zu den Einheimischen sind auf das Nötigste begrenzt - er ist nicht integriert! Geiser langweilt sich und hat Angst vor dem Vergessen - seine Zeit vergeht nicht: "Es bleibt nichts als Lesen." Er erstellt aus diversen Büchern (Bibel, Lexika...) Zusammenfassungen und tapeziert damit sein Haus. Analog zum Unwetter verfällt Geiser zunehmend. Er rafft sich zu einer Bergtour zur Passhöhe auf und beschreibt in verzweifelter Manier sowie Angst die Wildromantik seiner Umgebung. Nach seiner Rückkehr erleidet er einen leichten Schlaganfall und wird dann von seiner Tochter Corinne betreut, währenddessen der Sommer zurückkehrt.
Ein allegorisches Meisterwerk, das selbst düstere Stimmungen und Erkenntnisse in gewisse Heiterkeiten verpackt: "Bund und Kanton tun alles..." Unbedingt lesen!!!


Der Weg zu dir selbst: Das kleine Buch des Pilgerns (HERDER spektrum)
Der Weg zu dir selbst: Das kleine Buch des Pilgerns (HERDER spektrum)
von Jakobus (Bruder)
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geeignet für Erfahrene, 21. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kein leichter Stoff, da kein chronologischer und geographischer Aufbau. Pilger, die bereits in Santiago waren bzw. Teile des beschriebenen Weges von Beuron nach Santiago kennen und vielleicht Bruder Jakobus in der Einsiedelei auf dem Ramsberg erlebt haben, finden sich leichter zurecht und nehmen spirituell sicherlich einiges mit. Für mich v.a. aufschlussreich und täglich bereichernd die Hinweise zum Herzensgebet: "Jesus, Sohn Gottes, erbarme Dich meiner."
Ansonsten verständlich lesbar und schöne Ergänzung zur Pilger- und Jakobswegliteratur.


Das blieb vom Doppeladler. Auf den Spuren der versunkenen Donaumonarchie
Das blieb vom Doppeladler. Auf den Spuren der versunkenen Donaumonarchie
von Ernst Trost
  Sondereinband

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kakanien als historische Parallelwelt für die heutige EU, 22. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Anhand einer historisch-geographischen Annäherung gelingt Ernst Trost eine beeindruckende Beschreibung/Erklärung des kaiserlich und königlichen (k.u.k.) österreichisch-ungarischen Habsburgerreiches sowie deren verbliebenen Spuren bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts. Hier ist die einzige Schwäche dieses Buches zu verorten: Eine Ausgabe von 1984 (6. Auflage) bedient sich tagespolitischer Erkenntnisse sowie Reiseerfahrungen aus den 1960er Jahren, wodurch bei einer Lektüre im Jahre 2012 anachronistische Befunde entstehen. Trotzdem keinen Stern-Abzug, da dieses Musilsche Kakanien nicht nur eine altösterreichische-Wiener Sichtweise darlegt, sondern eine umfassende südosteuropäische Perspektive aufzeigt: Von Kotor (heute Montenegro) bis Franzensbad (Tschechien); von Tarnopol (Ukraine) bis Trient (Italien); von Bregenz (Vorarlberg) bis Kronstadt (Rumänien); von Pola (Kroatien) bis Przemysl (Polen) etc., etc. wird ein flüssiges Historiengemälde vorgelegt, das zudem eine vergnügliche Spurensuche nach dem 1918 untergegangenen Reich in den ehemaligen Kronländern begeht. Sehr hilfreich sind im Anhang eine Zeittafel, eine Habsburger-Stammtafel, ein Kakanien-Baedeker sowie eine Landkarte der Monarchie in den Grenzen von 1918 sowie der 1960er Jahre. Fazit: Für historisch-politisch interessierte eine sehr empfehlenswerte Lektüre, da sich Geschichte manchmal wiederholt - die Fehler und Probleme der europäischen Union wurden bereits in der südosteuropäischen Habsburgerunion gemacht und erkennbar!


Die Kunst des Müßiggangs: Kurze Prosa aus dem Nachlaß (suhrkamp taschenbuch)
Die Kunst des Müßiggangs: Kurze Prosa aus dem Nachlaß (suhrkamp taschenbuch)
von Volker Michels
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die wunderbare Welt des Hermann Hesse, 15. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
83 Kurzgeschichten aus den Jahren 1904 bis 1959 geben einen konzentrierten Einblick - ich meine sogar einen idealen Einstieg - in das Denken, Sein und Tun eines großen Literaten. Mit oft einfachen und sehr klaren Ausführungen werden große Themen anschaulich und sehr vergnüglich dargestellt. Abschließend empfehle ich kleine Genusshappen, d.h. maximal zwei bis drei Beiträge hintereinander zu genießen: Somit enfaltet sich ein wahrer Müßiggang!


Freude am Garten: Betrachtungen, Gedichte und Fotografien Mit farbigen Aquarellen von Hermann Hesse und zahlreichen Fotografien
Freude am Garten: Betrachtungen, Gedichte und Fotografien Mit farbigen Aquarellen von Hermann Hesse und zahlreichen Fotografien
von Hermann Hesse
  Taschenbuch
Preis: EUR 18,00

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Pflicht- und Freudlektüre für jeden intellektuellen Garten- und Naturliebhaber, 10. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch Literaturnobelpreisträger widmen sich stimmungsvoll-literarisch den Gärten am Bodensee, in Bern und am Luganer See. Wenn dieses beeindruckende Lese- und Sichtvergnügen - in Form von Gedichten, Kurzbetrachtungen, Fotografien und Farbaquarellen - in einer äußerst ansprechenden Ausstattung sowie Illustration daherkommt, bleibt nur ein uneingeschränktes Fazit: Sofort erwerben, genießen, schwelgen und immer wieder zur Hand nehmen. Eine Zierde für jede Bibliothek!


Der Fall Redl
Der Fall Redl
von Georg Markus
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tatsächlicher Spionagefall und trotzdem interessant, informativ und unterhaltsam, 17. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Fall Redl (Taschenbuch)
Auf diese Geschichte wurde ich durch die Szabo-Verfilmung "Oberst Redl" sowie durch das vorzügliche Werk von Stefan Zweig "Die Welt von Gestern" aufmerksam. Der Verlauf ist, v.a. im Vergleich zur Verfilmung, in großen Teilen gänzlich anders, wobei der Autor versichert, einen authentischen Spionagefall am Anfang des 20. Jahrhunderts zu schildern. Aufgrund der Quellenlage, der verwendeten Sekundärliteratur und der stimmigen Querverweise eine überzeugende Darstellung.
Der Inhalt: Geschildert wird die Spionagetätigkeit des österreichisch-ungarischen Generalstabsoberst Redl, der es trotz einfacher Herkunft mit seinen außergewöhnlichen Leistungen bis in die elitäre Spitze der Habsburger-Armee schaffte. Seine heimliche Homosexualität wird ihm hierbei zum Verhängnis. Initiiert durch den zaristisch-russischen Geheimdienst wird er erpresst und somit ab 1901 bis 1913 zum erstklassigen Informanten für die späteren Kriegsgegner Russland, Frankreich und Italien.
Die großen Stärken: Trotz der Authentizität des Falles bleibt die Schilderung vergleichsweise durchweg interessant und spannend. Zudem werden informative Begleitinformationen in geschichtlicher, politischer und sozioökonomischer Hinsicht zum dräuenden Niedergang des Vielvölkerstaates Österreich-Ungarn in vielfältiger Weise geliefert.


Herz der Finsternis: Roman
Herz der Finsternis: Roman
von Joseph Conrad
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen An Aktualität nicht zu überbieten!, 13. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Herz der Finsternis: Roman (Taschenbuch)
Die zutiefst bewegende Erzählung von Joseph Conrad über ein dunkles Kapitel belgisch-europäischer Kolonialgeschichte am Kongo überzeugt neben sprachlich-ästhetischer Klasse vor allem durch seine aktuellen Bezüge: Unverantwortliche Profitgier - Mitarbeiter als ausnutzbares Mittel - Rassismus und Fremdenhass - maßlose Überschätzung der europäischen "Herrenkultur"...Fazit: Wer seine Gegenwart verstehen will und seine Zukunft deuten möchte, sollte seine Vergangenheit kennen!


Schwimmer in der Wüste: Auf der Suche nach der Oase Zarzura
Schwimmer in der Wüste: Auf der Suche nach der Oase Zarzura
von Ladislaus E. Almásy
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die wahre, aber etwas langweilige Wüstengeschichte über Almásy, 2. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich liebe die Verfilmung von "Der englische Patient" sowie die Ondaatje-Vorlage und stieß daher zwangsläufig auf das vom Helden Ladislaus E. Almásy selbst verfasste Werk "Schwimmer in der Wüste", das eine Neuauflage des ursprünglichen Werks "Unbekannte Sahara" darstellt: Eindrückliche Bilder (inklusive der prähistorischen Schwimmer), eine grobe Übersichtskarte der libyschen Wüste sowie detailierte Informationen über Wüstenexpeditionen in den 20er und 30er Jahren des 20.Jahrhunderts waren die Highlights eines eher trockenen Geographieberichts. Als größte Schwachstelle empfand ich die Aneinanderreihung von drei unabhängigen Buchteilen (Unbekannte Sahara von 1939 - Ergänzende Kapitel von 1934 - Tagebuch eines Geheimkommandos von 1942), die stilistisch nicht passten und für eine unnötige quantitative Aufblähung sorgten.
Kurzum: Die realen Berichte reichen nicht an die Klasse des Sekundärromans von Ondaatje bzw. an die Minghella-Verfilmung heran!


Seite: 1 | 2