Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für MLive > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MLive
Top-Rezensenten Rang: 37.907
Hilfreiche Bewertungen: 187

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MLive "Studio" (Wuppertal)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Space 1992: Rise Of The Chaos Wizards (Limited First Edition)
Space 1992: Rise Of The Chaos Wizards (Limited First Edition)
Wird angeboten von Fulfillment Express
Preis: EUR 19,94

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut mit kleinen Schwächen, 4. Oktober 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zwei Jahre nach ihrem Debut ziehen "Agnus McFife" und seine Männer erneut in die Schlacht. Wieder erwarten den Hörer zehn mitreißende Songs, deren Melodien häufig sofort zum Mitwippen animieren. Immer präsent, aber nicht aufdringlich die ausdrucksstarke Stimme von Thomas Winkler, der sicherlich zu den besten Sängern im Metal-Genre gezählt werden kann. Wie auch schon auf dem ersten Album steht auch hier das Keyboard wieder im Vordergrund, wurde aber teilweise etwas übertrieben und schrammt so manches Mal an der Grenze zum Pop. Zumindest Universe On Fire könnte auch problemlos im Radio laufen. Bei anderen Songs ist wiederum die Nähe zu ALSTORM unverkennbar. Hier war Christopher Bowes die Trennung auf dem ersten Album besser gelungen. Trotzdem ist Space 1992 ein kurzweiliges und gutes Album geworden.


Eternal
Eternal
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen einfach gut, 14. September 2015
Rezension bezieht sich auf: Eternal (Audio CD)
Eternal heißt das neueste Werk von STRATOVARIUS und präsentiert zehn Energie geladene Power-Metal Songs. Dabei sind die einzelnen Strukturen gewohnt schlicht. Das Keyboard ist immer präsent, was teilweise schon nah an den Pop reicht. Stücke wie Feeding The Fire erinnern an Freedom Call , aber genauso funktioniert die Scheibe. Es muss nicht immer tief greifender Anspruch sein, der Musik gut werden lässt. Manchmal reichen auch Melodien, die einem auch noch Stunden später im Ohr sitzen und genau das ist bei diesem Album der Fall. So manche Hymne lässt einen einfach mitwippen, bevor das dann doch wieder recht anspruchsvolle 11 Minuten Stück The Lost Saga den Hörer überrascht entlässt.


King of Kings
King of Kings
Preis: EUR 9,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leaves Eyes und doch neu, 13. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: King of Kings (MP3-Download)
Nach dem gut gelungenen Vorgaenger Symphonies Of The Night reichen LEAVES EYES nun ein neues Album nach. King Of Kings steht dem Vorgaenger in nichts nach. Auch hier dominieren wieder abwechslungsreiche Arrangements, kraftvolle Choere und mitreißende, rhythmische Gitarren. Zusaetzlich hat sich in das neue Werk eine gehoerige Portion Folk mit eingeschlichen und laesst so einen teilweise ueberraschenden und neuen Hoereindruck entstehen. In dem Song Edge Of Steel hat Simone Simonis (EPICA) einen Gastauftritt, was aber meinem Erachten nach kaum auffaellt, hier haette man sicherlich mehr rausholen koennen. King Of Kings weist alle Strukturen eines guten LEAVES EYES Album auf, weiss aber mit neuen Ideen zu ueberraschen.


The Book Of Souls
The Book Of Souls
Preis: EUR 6,19

5 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Durchschnitt, 4. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Book Of Souls (MP3-Download)
Die Jungs von IRON MAIDEN liefern fünf Jahre nach The Final Frontier ein neues Album ab. Eine lange Zeit, nach der die Erwartungen entsprechend hoch sind. In den Rezensionen überschlagen sich die Lobeshymnen auf dies geniale Album. Ich kann mich dem leider nicht ganz anschließen. Zwar ist das neue Werk um einiges besser als der Vorgänger, weniger experimentell und viele Songstrukturen aus der „guten alten Zeit“ sind wieder mit eingeflossen. Doch wirklich von den Füßen reißt es mich nicht. IRON MAIDEN kommen in die Jahre und nach gefühlten einhundert Alben ist das vermutlich auch nicht mehr zu erwarten. Letztendlich fehlt den Songs der Biss und vermutlich wird es kaum einer in ein Live-Konzert schaffen. The Book Of Souls ist ein typisches IRON MAIDEN Album, nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 5, 2015 1:33 AM MEST


Underworld
Underworld
Preis: EUR 4,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Immer wieder gut!, 27. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Underworld (MP3-Download)
Eigentlich bin ich ja kein großer Fan von Progressive-Metal, aber bei SYMPHONY X muss ich regelmäßig eine Ausnahme machen. Warum die fünf Amerikaner es immer wieder schaffen mich zu begeistern, kann ich gar nicht so genau beschreiben. Vielleicht ist es die Abwechslung und der Detailreichtum jedes einzelnen Songs. Vielleicht sind es die genialen Gitarrenläufe oder die ineinander verschmelzenden Wechsel zwischen fast ruhigen und dann wieder schnelleren Passagen, die mit Kiss Of Fire schon fast in den Black-Metal abdriften. Vielleicht ist es aber auch die Mischung aus allem und dafür nehmen sich SYMPHONY X Zeit. Kaum ein Song unter fünf Minuten. Underword ist ein Album, mit dem die Band seine Fans nicht enttäuscht, das aber durchaus auch neue finden kann.


Blessed & Posessed
Blessed & Posessed
Preis: EUR 9,09

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn die Wölfe heulen...., 18. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blessed & Posessed (MP3-Download)
Auch mit ihrem neuen Album liefern die Wölfe ab, was man von ihnen erwartet. Energie geladene Powerhymen, die vor Spielfreude nur so trotzen und sich Song für Song gnadenlos in den Gehörgang bohren. Von den elf Titeln ist keiner dabei, der als schwach zu bezeichnen wäre. Allerdings hat sich an Aufbau und Struktur zum ebenfalls recht guten Vorgängeralbum kaum etwas geändert. Doch das trübt den Hörgenuss keinesfalls. Im Gegenteil, die Jungens scheinen noch eine Schüppe draufgelegt zu haben und so mancher Ohrwurm wird besonders live zum Mitsingen animieren.


Prometheus-Symphonia Ignis Divinus (Ltd.Digipak)
Prometheus-Symphonia Ignis Divinus (Ltd.Digipak)
Preis: EUR 18,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwere Kost, 19. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schon bei dem ersten Album nach der Trennung von RHAPSODY OF FIRE, drängte sich mir der Eindruck auf, dass Luca Turilli zuletzt nur noch mit angezogener Handbremse komponiert hatte und so zeigt auch das neue Werk Prometheus, dass eine Trennung mehr als auf der Hand lag. Erst jetzt konnte sich Mastermind Turilli wieder so richtig austoben und das betreibt er auf dem neuen Album so exzessiv, dass einem die Songs sprichwörtlich um die Ohren fliegen. Dabei ist Prometheus ein ausgesprochen anspruchsvolles Werk, das sich dem Hörer nicht unbedingt sofort erschließen. Erst nach und nach fallen die vielen verspielten Details auf, die das Album so interessant und abwechslungsreich machen. Einem bestehenden Genre lässt sich diese Musik wohl kaum noch zuordnen, aber wer auf Metal mit klassischen Strukturen und ebenso klassischem Gesang steht, der wird hier bestens bedient.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 20, 2015 11:22 AM MEST


Skills In Pills [Explicit]
Skills In Pills [Explicit]
Preis: EUR 9,79

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neues alt bewährt...., 19. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Skills In Pills [Explicit] (MP3-Download)
Was erwartet einen, wenn sich Till Lindemann und Peter Tägtgren musikalisch zusammen tun? Diese Frage hat die Fangemeinde wohl beschäftigt, seit diese Zusammenarbeit bekannt gegeben wurde. Mit Skills In Pills erhalten wir nun die Antwort und die ist nicht ganz so spektakulär wie sie der ein oder andere erwartet hatte. Wäre es ein instrumentales Album geworden, so hätte es sich nahtlos in Tägtgrens PAIN-Alben einreihen können. Seine Handschrift ist hier unverkennbar. Doch mit der Stimme von Lindemann kommt die charakteristische Stimme RAMMSTEINS dazu, die sich hier in keiner Weise unterscheidet, außer das englisch gesungen wird. So entsteht fast der Eindruck, als höre man beide Bands gleichzeitig. Ein interessanter Effekt und doch hätte ich etwas mehr erwartet, wenn sich zwei so geniale Musiker zusammen tun. So wurde leider nur auf alt bewährtes gesetzt und kaum neues probiert. Etwas mehr Experimentierfreude hätte dem Album sicherlich gut getan. Trotzdem ein gut produziertes Album, das man sich mehr als einmal anhören kann.


Obliteration
Obliteration

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider Death-Metal, 23. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Obliteration (MP3-Download)
ENTRAILS, das ist eine schwedische Death-Metal-Band, die sich 1989 auflöste und 2008 wieder zusammen fand. Obliteration heißt nun ihr neustes Werk. Wie in diesem Genre üblich, gehen die Schweden dabei richtig zur Sache. Den Hörer überfällte eine unglaublich dichte Musik, die dennoch melodisch bleibt. Zwischendurch lockern Gitarrensolos das Ganze auf. In Epitome Of Death klingen sogar klassische Töne von Chopin an. Der Gesang ist guttural aber überwiegend verständlich. Insgesamt ein gutes Album, das in keiner Death-Metal-Sammlung fehlen sollte. Leider ist es mit 41 Minuten Spielzeit etwas zu kurz geraten ist.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 14, 2015 2:16 AM MEST


Haven (Deluxe)
Haven (Deluxe)
Preis: EUR 11,69

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, aber auch nicht neu., 11. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haven (Deluxe) (MP3-Download)
Als Sänger Roy Khan vor ein paar Jahren die Band verließ, fand man in Tommy Karevik einen mehr als geeigneten Nachfolger, da er nicht nur ähnlich klang, sondern ebenso in der Lage war, den Songs seinen eigenen stimmlichen Stempel aufzudrücken. Haven ist nun nach Silverthorn das zweite Album mit seiner Beteiligung und spätestens hier stellt sich die Frage, war das Fluch oder Segen? Zweifelsohne ist Haven ein gutes Stück Metal. Schon der Opener weiß mitzureißen, das Duett mit Charlotte Wessels ist eine gelungene Idee und End Of Innocence ist schon nah am Hymen-Charakter. Doch spätestens Veil Of Elysium wirkt wie die moderne Version von Soul Society aus dem Jahr 2005. Vielleicht hätte eine neue Stimme etwas frischen Wind mitgebracht. So machen KAMELOT auch auf dem neuen Album das, was sie schon immer gemacht haben, melodischen Metal mit Schmalz-Faktor. Nicht schlecht, aber eben auch nicht neu.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6