Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17
Profil für peonia > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von peonia
Top-Rezensenten Rang: 2.157.309
Hilfreiche Bewertungen: 878

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
peonia (Hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Shrek 3 - Shrek der Dritte [HD DVD]
Shrek 3 - Shrek der Dritte [HD DVD]
DVD ~ Chris Miller
Wird angeboten von pb ReCommerce GmbH
Preis: EUR 3,89

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Luft ist irgendwie raus..., 6. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Shrek 3 - Shrek der Dritte [HD DVD] (HD DVD)
Die ersten beiden Teile "Shrek" und "Shrek 2" waren echte Juwelen der computergenerierten Familienunterhaltung: Gie Gags waren wirklich gelungen, der Plot jeweils raffiniert und grandios in Szene gesetzt, der Charme der Filme einfach einmalig. Mit einem Wort: "Shrek" und "Shrek 2" konnte man sich gut und gerne mehrmals anschauen, ohne gelangweilt wegzudösen-- ob als Kind oder Erwachsener.

Genau diese Qualitäten fehlen dem dritten Teil. Die Story um den grummeligen, aber liebenswerten Oger plätschert unmotiviert vor sich hin, es kommt keine Spannung auf, die Gags wirken bemüht und abgegriffen. Man kann es schlicht nicht anders formulieren als: Die Luft ist raus!

Inhaltlich geht es im dritten Teil um ein Erbfolge-Problem. Shreks Schwiegervater, der König (seit "Shrek 2" in putziger Froschgestalt) stirbt und der Thron von "Weit, weit weg" bleibt leer. Shrek soll für den Thronfolger sorgen und entweder selbst die Krone aufsetzen, oder aber ein Kind zeugen, doch zu Beidem hat er keine Lust. Er macht sich auf der Suche nach dem Nächsten in der Thronfolge, "Prince Charming".

Die Story ist an sich nicht schlechter als in den ersten beiden Teilen, aber wesentlich lustloser und unspektakulärer umgesetzt. Der Shrek-Charme ist völlig verflogen! Die zwei Sterne vergebe ich für die einzige wirklich witzige Szene, den schrullig-putzigen Tod des Froschkönigs. Dieser beißt so dermaßen komisch ins sprichwörtliche Gras, dass man Tränen lacht!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 11, 2011 12:43 PM MEST


Kein Titel verfügbar

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal wieder ein animierter Hochgenuss!, 6. August 2008
Mittlerweile hat es so viel computergenerierte Familienunterhaltung gegeben, dass kaum ein Film die Zuschauer so richtig hinterm Ofen hervorlocken kann. Zumal längst nicht alle Filme dieses Subgenres das gewisse Etwas besitzen. Anders gesagt: Die meisten schaut man sich im Kino an und vermag sie spätestens am nächsten Tag nicht mehr von einigen anderen zu unterscheiden.

Nicht so "Ratatouille". Rémy, die kleine Ratte mit kulinarischem Super-Talent, die, unterm Hut eines tolpatschigen Küchenjungen versteckt und diesen als Marionette benutzend, wahre Meisterwerke der Haute Cuisine zaubert, hat es in sich! Diese Figur ist dermaßen liebenswert und herzerwärmend, ihre Komik so überwältigend, dass sie praktisch konkurenzlos ist.

Auch sonst spielt dieser Animationsfilm in einer ganz eigenen Liga: Die Geschichte ist schlicht herausragend, perfekt in Szene gesetzt, obendrauf charmant-französisch. Und die Gags: Endlich mal wieder Humor, der dem Zuschauer was Neues bietet und tatsächlich die Lachmuskeln malträtiert.

Meine Meinung: Der beste Animationsfilm seit "Monster AG" (und der ist schon eine Weile her!):


Ratatouille [Blu-ray]
Ratatouille [Blu-ray]
DVD ~ Brad Bird
Preis: EUR 9,69

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal wieder ein animierter Hochgenuss!, 6. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Ratatouille [Blu-ray] (Blu-ray)
Mittlerweile hat es so viel computergenerierte Familienunterhaltung gegeben, dass kaum ein Film die Zuschauer so richtig hinterm Ofen hervorlocken kann. Zumal längst nicht alle Filme dieses Subgenres das gewisse Etwas besitzen. Anders gesagt: Die meisten schaut man sich im Kino an und vermag sie spätestens am nächsten Tag nicht mehr von einigen anderen zu unterscheiden.

Nicht so "Ratatouille". Rémy, die kleine Ratte mit kulinarischem Super-Talent, die, unterm Hut eines tolpatschigen Küchenjungen versteckt und diesen als Marionette benutzend, wahre Meisterwerke der Haute Cuisine zaubert, hat es in sich! Diese Figur ist dermaßen liebenswert und herzerwärmend, ihre Komik so überwältigend, dass sie praktisch konkurenzlos ist.

Auch sonst spielt dieser Animationsfilm in einer ganz eigenen Liga: Die Geschichte ist schlicht herausragend, perfekt in Szene gesetzt, obendrauf charmant-französisch. Und die Gags: Endlich mal wieder Humor, der dem Zuschauer was Neues bietet und tatsächlich die Lachmuskeln malträtiert.

Meine Meinung: Der beste Animationsfilm seit "Monster AG" (und der ist schon eine Weile her!):


Shrek 3 - Der Dritte
Shrek 3 - Der Dritte
DVD ~ Sascha Hehn
Wird angeboten von brandsseller
Preis: EUR 5,95

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Luft ist raus!, 5. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Shrek 3 - Der Dritte (DVD)
Die ersten beiden Teile "Shrek" und "Shrek 2" waren echte Juwelen der computergenerierten Familienunterhaltung: Gie Gags waren wirklich gelungen, der Plot jeweils raffiniert und grandios in Szene gesetzt, der Charme der Filme einfach einmalig. Mit einem Wort: "Shrek" und "Shrek 2" konnte man sich gut und gerne mehrmals anschauen, ohne gelangweilt wegzudösen-- ob als Kind oder Erwachsener.

Genau diese Qualitäten fehlen dem dritten Teil. Die Story um den grummeligen, aber liebenswerten Oger plätschert unmotiviert vor sich hin, es kommt keine Spannung auf, die Gags wirken bemüht und abgegriffen. Man kann es schlicht nicht anders formulieren als: Die Luft ist raus!

Inhaltlich geht es im dritten Teil um ein Erbfolge-Problem. Shreks Schwiegervater, der König (seit "Shrek 2" in putziger Froschgestalt) stirbt und der Thron von "Weit, weit weg" bleibt leer. Shrek soll für den Thronfolger sorgen und entweder selbst die Krone aufsetzen, oder aber ein Kind zeugen, doch zu Beidem hat er keine Lust. Er macht sich auf der Suche nach dem Nächsten in der Thronfolge, "Prince Charming".

Die Story ist an sich nicht schlechter als in den ersten beiden Teilen, aber wesentlich lustloser und unspektakulärer umgesetzt. Der Shrek-Charme ist völlig verflogen! Die zwei Sterne vergebe ich für die einzige wirklich witzige Szene, den schrullig-putzigen Tod des Froschkönigs. Dieser beißt so dermaßen komisch ins sprichwörtliche Gras, dass man Tränen lacht!


Dark Water - Dunkle Wasser
Dark Water - Dunkle Wasser
DVD ~ Jennifer Connelly

36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr menschliches Drama als Horrorfilm, mit einer grandiosen Jennifer Connelly, 5. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Dark Water - Dunkle Wasser (DVD)
Für all diejenigen, die "Dark Water- Das Remake" mit den Maßstäben des ostasiatischen bzw. ostasiatisch inspirierten Horrorkinos messen, werden wohl recht enttäuscht sein. Deshalb auch die größtenteils vernichtenden Kritiken hier. Nein, dieser Fim ist nicht wie "Ring- Das Original", nicht wie "Ring- Das Remake", Nicht wie "The Grudge" in englischer oder japanischer Version. Nein, das ist nicht "J-Horror"! Anders gesagt: Für den (Japan-)Horror-Anhänger offenbart sich hier keine neue Dimension des exorisch-abgründigen Super-Grauens.

Der rein zufällige, genre-fremde (anspruchsvolle) Cineast, der sich für atmosphärisch dichte, aber unaufdringliche menschliche Dramen begeistern kann, wird mit "Dark Water- Das (amerikanische) Remake" ein kleines Juwel der gepflegten Unterhaltung für sich entdecken.

Wie auch im japanischen Original geht es auch in der amerikanischen Version um eine allein erziehende Mutter in einer existenziell schwierigen Lebenslage. Frisch geschieden und mitten in der Schlammschlacht um das Sorgerecht für das kleine Töchterchen, zieht sie mangels Altenativen in eine schäbige Hochhaussiedlung. Die Kulisse ist mehr als trist und alles andere als einladend. Doch der jungen Frau bleibt nichts anderes und schon bald versucht sie, sich in der fisch bezogenen Wohnung einzurichten. Doch dann fällt ihr ein immer größer werdender, trüber Wasserfleck an der Schlafzimmerdecke auf. Alle Versuche, den unfreundlichen Hausmeister zur Behebung des Mangels zu bewegen, scheitern. Sie ist auf sich gestellt, selbst, als der Wasserfleck ein Eigenleben entwickelt. Ihre Tochter wird von einer Hello-Kitty-Kindertasche wie verfolgt und legt sich zudem eine seltsame imaginäre Freundin an. Die Mutter fühlt zuerst latent, dann immer deutlicher die Bedrohung, ist aber durch die neue Lebenssituation wie isoliert und somit völlig auf sich gestellt.

Der Plot (dies werden die Kenner des japanischen Originals bemerkt haben) unterscheidet sich also nicht wesentlich von der Vorlage. Und dennoch scheint dies Remake, abgesehen von der hier wie dort gleichermaßen grandios eingefangenen Tristesse in grau-gelber Hochhauskulisse, ein völlig anderer Film zu sein. Wo das japansische Original primär ein Horrorfilm der Katergorie "Ring" war (zugegebenen mit menschlichem Touch), ist das Remake in erster Linie ein menschliches Drama (zugegeben mit Horror-Elementen). Zwar passt es immer noch ins Horrorgenre und vermag gruseliger zu sein als manch anderer Hollywood-Schocker, doch liegt der Schwerpunkt hier vielmehr auf der menschlichen Komponente.

Anders gesagt: Was Horror-Begeisterte diesem Film als Schwäche ankreiden, ist von der Warte des durchaus nicht anspruchslosen Melodrama-Fans dessen große Stärke. Die Hoffnungslosigkeit der Lebenskrise, die omnipräsente Sorge eines allein erziehenden Elternteils um das (einzige) Kind, die Existentängste, die erdrückende TRISTESSE der schäbigen Umgebung, die zermürbende Sorge, die Hilflosigkeit und Isolation-- all das ist in diesem Film so dominierend und höchst beeindruckend umgesetzt, dass man fast schon von Genre-Verfehlung sprechen kann. Mit anderen Worten: In dieser Version ist "Dark Water" fast schon zu schade für das Horror-Genre!

Was diese amerikanische Version an Horror-Elementen ausspart, das investiert sie in perfekteste Atmosphäre (zugegeben: Das japanische Original war in dieser Hinsicht ebenfalls beeindruckend!) und solideste schauspielerische Leistung. Die Charakter-Darstellerin und Oscar-Preisträgerin Jennifer Connelly (Hauptrolle) ist einfach gewohnt anbetungswürdig und hat hier nicht weniger Tiefgang, als in ihren anderen Rollen. Hier kann das japanische Original, welches mehr auf die Qualität des abgründigen Schreckens setzt, weniger aber auf facettenreiche Schauspielkunst, nicht mithalten.

Ach ja, nur am Rande: Völlig unvorbereitet und von mir selbst überrascht (ist mir bislang nur bei Schillers "Kabale und Liebe" passiert) habe ich zum Ende des Films hemmungslos geweint. Sehr ungewöhnlich für einen sogenannten Horrorfilm....

Kurz: Für Jennifer-Connelly-Fans und Freunde des einfach guten Kinos uneingeschränkt empfehlenswert! Für J-Horror-Liebhaber (ich bin übrigens auch einer!) potenziell und tendenziell eher eine Enttäuschung.


PONS Reisewörterbuch Polnisch mit Überlebenswortschatz: Reisewörterbuch und Sprachführer mit interkulturellen Tipps
PONS Reisewörterbuch Polnisch mit Überlebenswortschatz: Reisewörterbuch und Sprachführer mit interkulturellen Tipps
von Jolanta Pieniazek
  Broschiert

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sinnvoller Begleiter für Polen-Reisende mit kleinem Schönheitsfehler, 5. August 2008
Um es gleich vom Tisch zu haben: Das Negative vorab! Im Gegensatz zu vielen anderen Reisewörterbüchern (die wohlgemerkt auf Praxistauglichkeit und schnellen Lerneffekt abzielen sollten), ist die Aussprache der jeweiligen Wörter und Sätze in diesem Reisewörterbuch via IPA-Transkription (sprich in für den Laien schwer zu händelnden Zeichen des Internationalen Phonetischen Alphabets: ein linguistisches Instrumentarium) wiedergegeben.

Da ich selbst Englisch- und Französisch-Studentin bin, beherrsche ich die IPA-Transkription im Schlaf und kann das Büchlein sehr gut und schnell nutzen. Der Laie aber, der keine phonetische Vorbildung genossen hat, wird sich da eher schwer tun! Er wird sich im ersten Schritt an die für ihn seltsamen Hieroglyphen herantasten müssen und den Umgang mit ihnen mühsam üben müssen, bevor er an die eigentliche Polnisch-Lernarbeit herangehen kann. An eine spontane Benutzung des Reisewörterbuchs vor Ort ohne diese umfangreiche Vorarbeit kann nicht die Rede sein!

Kurz: Effektiver und urlaubstauglicher sind eher Reisewörterbücher, die nicht mit der phonetischen Schrift hantieren, sondern diejenigen, die die fremde Aussprache quasi in die deutsche (Aussprach-)Entsprechung übersetzen. Dies ist zwar nicht so exakt wie das phonetische Alphabet, aber dafür Laien-freundlicher, zugänglicher und praxisorientierter. Denn dem gemeinen Urlauber geht es nicht um die FEINHEITEN der Phonetik, sondern um den schnellen Lerneffekt.

Nun zu dem Lob. Abgesehen von dem obigen Aspekt ist das kleine Büchlein ein tolles Rundum-Sorglos-Paket für den Polen-Urlauber! Graphisch sehr ansprechend gestaltet und in sinnvolle thematische Einheiten untergliedert, wird er wohl einem jeden Reisenden zusagen. Der Umfang ist erschöpfend, aber nicht zu erdrückend. Genau die richtige Dosis Polnisch, perfekt strukturiert. Im Anhang findet man ein alpphabetisches Deutsch-Polnisch- und Polnisch-Deutsch-Wörterbuch. Auch die polnische Grammatik wird in aller gebotenen Kürze erklärt.

Wichtig und unterhaltsam sind die zahlreichen Tipps und Infos zu Land und Leuten, Einkaustipps, gastronomische Tipps, interkulturelle Tipps (Dos und Don'ts im Umgang mit Einheimischen), und, und, und. Anders ausgedrückt: Alles ist drin, Zusatzliteratur wie einen Schwung Reiseführer braucht man streng genommen kaum noch.

Das Format ist sehr urlauberfreundlich, aber nicht allzu mikroskopisch. Sprich: genau richtig für die Jackentasche!! Als einen besonderen Pluspunkt möchte ich die robuste Plastikschutzhülle für den Einband hervorheben.

Insgesamt also: Empfehlenswert!


PONS Reisewörterbuch Norwegisch
PONS Reisewörterbuch Norwegisch
von Jens-Uwe Kumpch
  Broschiert
Wird angeboten von KAFKA-ANTIK
Preis: EUR 0,01

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sinnvoller Begleiter für den Norwegen-Urlauber, hat aber einen Schönheitsfehler, 5. August 2008
Rezension bezieht sich auf: PONS Reisewörterbuch Norwegisch (Broschiert)
Um es gleich vom Tisch zu haben: Das Negative vorab! Im Gegensatz zu vielen anderen Reisewörterbüchern (die wohlgemerkt auf Praxistauglichkeit und schnellen Lerneffekt abzielen sollten), ist die Aussprache der jeweiligen Wörter und Sätze in diesem Reisewörterbuch via IPA-Transkription (sprich in für den Laien schwer zu händelnden Zeichen des Internationalen Phonetischen Alphabets: ein linguistisches Instrumentarium) wiedergegeben.

Da ich selbst Englisch- und Französisch-Studentin bin, beherrsche ich die IPA-Transkription im Schlaf und kann das Büchlein sehr gut und schnell nutzen. Der Laie aber, der keine phonetische Vorbildung genossen hat, wird sich da eher schwer tun! Er wird sich im ersten Schritt an die für ihn seltsamen Hieroglyphen herantasten müssen und den Umgang mit ihnen mühsam üben müssen, bevor er an die eigentliche Norwegisch-Lernarbeit herangehen kann. An eine spontane Benutzung des Reisewörterbuchs vor Ort ohne diese umfangreiche Vorarbeit kann nicht die Rede sein!

Kurz: Effektiver und urlaubstauglicher sind eher Reisewörterbücher, die nicht mit der phonetischen Schrift hantieren, sondern diejenigen, die die fremde Aussprache quasi in die deutsche (Aussprach-)Entsprechung übersetzen. Dies ist zwar nicht so exakt wie das phonetische Alphabet, aber dafür Laien-freundlicher, zugänglicher und praxisorientierter. Denn dem gemeinen Urlauber geht es nicht um die FEINHEITEN der Phonetik, sondern um den schnellen Lerneffekt.

Nun zu dem Lob. Abgesehen von dem obigen Aspekt ist das kleine Büchlein ein tolles Rundum-Sorglos-Paket für den Norwegen-Urlauber! Graphisch sehr ansprechend gestaltet und in sinnvolle thematische Einheiten untergliedert, wird er wohl einem jeden Reisenden zusagen. Der Umfang ist erschöpfend, aber nicht zu erdrückend. Genau die richtige Dosis Norwegisch, perfekt strukturiert. Im Anhang findet man ein alpphabetisches Deutsch-Norwegisch- und Norwegisch-Deutsch-Wörterbuch. Auch die norwegische Grammatik wird in aller gebotenen Kürze erklärt.

Wichtig und unterhaltsam sind die zahlreichen Tipps und Infos zu Land und Leuten, Einkaustipps, gastronomische Tipps, interkulturelle Tipps (Dos und Don'ts im Umgang mit Norwegern), und, und, und. Anders ausgedrückt: Alles ist drin, Zusatzliteratur wie einen Schwung Reiseführer braucht man streng genommen kaum noch.

Das Format ist sehr urlauberfreundlich, aber nicht allzu mikroskopisch. Sprich: genau richtig für die Jackentasche!! Als einen besonderen Pluspunkt möchte ich die robuste Plastikschutzhülle für den Einband hervorheben.

Insgesamt also: Empfehlenswert!


Hamlet
Hamlet
DVD ~ Mel Gibson
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 2,87

18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die wohl gelungenste Hamlet-Verfilmung, geeignet für jedes Publikum, 5. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Hamlet (DVD)
Als Englisch-Studentin belegte ich kürzlich ein Shakespeare-Seminar, in dem vier ausgewählte Stücke behandelt wurden -- inklusive der zu ihnen existierenden Filme. So auch Hamlet bzw. die Hamlet-Verfilmung.

Was soll ich sagen: Auch wenn die Meinungen meiner Kommilitonen nicht einstimmig waren-- unterm Strich waren wir der Ansicht, dass der Franco-Zeffirelli-Streifen mit Mel Gibson als Hamlet und Glenn Close als Königin Gertrude die wohl beste und beeindruckendste Adaptation des berühmten Stoffes ist.

Im Gegensatz zur manch anderen filmischen Umsetzung verzerren die Schauspielkunst und die Dramaturgie in diesem Film nicht allzu sehr den Inhalt des Dramas. Auch hält sich das experimentelle Moment in Grenzen, welches von der Aussage des Dramas leicht ablenken könnte. Beide sind andererseits sehr gut an das Medium Film angepasst und wirken, im Gegensatz zu der älteren Laurence-Olivier-Version (die Fans mögen es mir verzeihen), nicht wie eine steife und leicht hölzerne Theaterstück-Aufzeichnung. Mel Gibson brilliert als Hamlet und haucht ihm genau die richtige Dosis Verzweiflung, Verwirrung und Wut ein. Doch auch Glenn Close (Gertrude) und Helena Bonham-Carter (Ophelia) werden ihrem herausragendem schauspielerischem Ruf mehr als gerecht und füllen ihre Rollen absolut beeindruckend aus.

Was mich ganz besonders überzeugt hat ist der Spagat, den der Film zwischen Anspruch und Unterhaltungswert vollbringt. Mit anderen Worten: Der Film ist ein Genuss für den anspruchsvollen Konsumenten mit "Shakespeare-Erfahrung", aber durchaus "massentauglich". Sprich: zugänglich und tauglich für Jedermann. Dies ist eher ein seltenes, aber lobenswertes Phänomen, denn allzu häufig verkommt Zugänglichkeit leider zu Banalität, Unzugänglichkeit aber zu "Bildungsarroganz". Hier ist dies nicht der Fall.

Kurz gesagt: Eine Hamlet-Verfilmung, die uneingeschränkt und für jede Art von Konsument empfehlenswert ist!


Unforgettable:the Studio Album
Unforgettable:the Studio Album
Wird angeboten von London Lane Deutschland
Preis: EUR 91,81

4.0 von 5 Sternen Für "Selena-Anfänger" der richtige Einstieg!!, 1. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Unforgettable:the Studio Album (Audio CD)
Ich gehöre noch nicht allzu lange zur begeisterten Selena-Fangemeinde. Als --sagen wir mal-- fortgeschrittener Einsteiger kann ich sagen:

*Von der Songs-Zusammenstellung ist diese CD sicher der beste Einstieg ins Selena-Fieber: DIE MISCHUNG STIMMT! Sowohl ihre besten, ja sogar legendären spanischsprachigen Lieder (z.B. Como La Flor, Amor Prohibido, Bidi Bidi Bom Bom, Si Una Vez, No Me Queda Más) sind dabei, als auch ihre post mortem veröffentlichten Mega-Hits in englischer Sprache (Dreaming of You & I Could Fall in Love). Mit anderen Worten: Mit diesem Album kann man nicht viel falsch machen, das Beste vom Besten ist auf diesem Album.

Da Selena aber am grandiosesten live zur Geltung kommt, empfinde ich ihre LIVE-Alben und DVDs als noch viel, viel eindrucksvoller als das (in meinen Augen zu steril wirkende) Studio-Album. Selena war eine begnadete Live-Sängerin, live war "ihr Element".

Trotzdem: Dieses Album ist eine Offenbarung und äußerst empfehlenswert!!


Ratatouille (Special Collection)
Ratatouille (Special Collection)
DVD ~ Brad Bird
Preis: EUR 9,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal wieder ein animierter Hochgenuss!, 1. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Ratatouille (Special Collection) (DVD)
Mittlerweile hat es so viel computergenerierte Familienunterhaltung gegeben, dass kaum ein Film die Zuschauer so richtig hinterm Ofen hervorlocken kann. Zumal längst nicht alle Filme dieses Subgenres das gewisse Etwas besitzen. Anders gesagt: Die meisten schaut man sich im Kino an und vermag sie spätestens am nächsten Tag nicht mehr von einigen anderen zu unterscheiden.

Nicht so "Ratatouille". Rémy, die kleine Ratte mit kulinarischem Super-Talent, die, unterm Hut eines tolpatschigen Küchenjungen versteckt und diesen als Marionette benutzend, wahre Meisterwerke der Haute Cuisine zaubert, hat es in sich! Diese Figur ist dermaßen liebenswert und herzerwärmend, ihre Komik so überwältigend, dass sie praktisch konkurenzlos ist.

Auch sonst spielt dieser Animationsfilm in einer ganz eigenen Liga: Die Geschichte ist schlicht herausragend, perfekt in Szene gesetzt, obendrauf charmant-französisch. Und die Gags: Endlich mal wieder Humor, der dem Zuschauer was Neues bietet und tatsächlich die Lachmuskeln malträtiert.

Meine Meinung: Der beste Animationsfilm seit "Monster AG" (und der ist schon eine Weile her!):


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9