Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16
Profil für Helge Langensiepen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Helge Langensiepen
Top-Rezensenten Rang: 4.251.731
Hilfreiche Bewertungen: 171

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Helge Langensiepen "rama75" (Berlin)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Das Spiel: Roman
Das Spiel: Roman
von Richard Laymon
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Totaler Blödsinn, 25. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Spiel: Roman (Taschenbuch)
Ich bin ein großer Feind vom Wegschmeißen von Büchern, aber in diesem Fall blieb mir gar nichts anderes übrig, weil ich einfach Angst davor hatte dass meine restlichen Bücher damit kontaminiert werden.
Das ist einfach nur richtig schlimmer Unsinn, mit dem Ziel Geld auf einfachste Weise zu machen.
Die Idee, dass man von jemanden Fremden zu einem Spiel aufgefordert wird, mag noch spannend erscheinen, aber die weitere Umsetzung dieser Idee lässt einen nur den Kopf schütteln. Die einzelnen zu lösenden Aufgaben sind nicht nur absurd, sondern auch echt bescheuert. Hinzu kommt mal wieder ein Hang zu sadistischsten Beschreibungen die ich einfach nicht gut finde. Aber das Schlimmste ist leider das Ende, denn die Auflösung bzw. das Finale ist noch einmal richtig schlecht.

Es tur mir leid, aber der Käufer und Leser wird hier schlicht betrogen.


Ich habe gesündigt: Thriller
Ich habe gesündigt: Thriller
von Caro Ramsay
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Durchschnittlich, 25. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Ich habe gesündigt: Thriller (Taschenbuch)
Ich habe mir Mühe gegeben, dass Buch objektiv zu beurteilen, was nach den eher durchwachsenen Rezensionen nicht einfach ist. Tatsächlich kann ich mich nur anschliessen und keine Kaufempfehlung aussprechen.
Caro Ramsay ist sehr bemüht Tiefe und Spannung in ihr Erstlingswerk zu bringen. Allerdings bleiben die beteiligten Personen für den Leser fremd. Auch mit der Hauptfigur findet keine Identifikation statt. Natürlich ist eine gewisse Grundspannung vorhanden, da man immer wissen möchte, wer der Täter ist. Allerdings verfügt das Buch über keine stilistischen Mittel die Einen an das Buch fesseln würden. Die gesamte Story plätschert entspannt vor sich her. Die eigentliche Ermittlungsarbeit ist teilweise nicht nachvollziehbar und langweilig geschildert.
Auch die Verknüpfung eines früheren Falles der Hauptfigur McAlpine mit dem jetzigen Fall ist so absurd an den Haaren herbeigezogen, dass man dafür eigentlich keinen Stern vergeben sollte. Die zwei Sterne gibt es auch deswegen nur, weil Caro ramsay es geschafft hat ausgerechnet mit einer Nebenfigur, DS Costello, dass Ganze erträglich zu machen.


Ich bin Legende
Ich bin Legende
von Richard Matheson
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Vampirroman., 10. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Ich bin Legende (Taschenbuch)
Übder den Inhalt ist genug geschrieben worden und ich finde es bedarf dazu keiner weiteren Erklärungen. Allerdings möchte ich bemerken, dass es sich nicht um einen Vampirroman handelt. Ich würde sogar behaupten, dass es völlig egal ist, ob die Wesen, die Robert Neville bedrohen, Vampire sind oder etwas anderes. Es geht in diesem Werk eher um die Frage, wann wird das Normale zum Ausgegrenzten. Robert Neville, als letzter Mensch einer ausgestorbenen Rasse ist nicht mehr normal sondern er ist das Unnormale, der Aussätzige, der Andere. Deswegen finde ich das Buch so wichtig, weil es die Frage stellt, wie man erkennt, wann sich die Welt verändert hat. Was heute noch normal und Standard ist kann morgen exzentrisch oder eben unnormal sein. Ob Robert Neville diese Frage erkennt und ob er die richtigen Konsequenzen zieht möchte ich natürlich nicht verraten. Den Preis für diese Kurzgeschichte finde ich auch etwas zu hoch. Allerdings habe ich die englische Variante auch nicht billiger bekommen.
Zum Schluss möchte ich noch hinzufügen, dass der Film und das Buch nur das menschenleere New York gemeinsam haben. Inhaltlich bzw. in ihrer Aussage unterscheiden sie sich wie Tag und Nacht.


[ Rec]
[ Rec]
DVD ~ Manuela Velasco
Wird angeboten von Topbilliger
Preis: EUR 10,80

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungen, 20. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: [ Rec] (DVD)
Ich finde diesen Film gelungen, eigentlich mehr als das. Innerhalb von zehn Minuten beginnt die Action. Es gibt keine lange Vorgeschichte, sondern es geht sofort zur Sache. Die spärliche Ausstattung und die permanente Farblosigkeit hat etwas realistisches, beklemmendes. Die Geschichte ist natürlich kurz erzählt. Eine Journalistin und ein Kameramann begleiten eine Feuerwehreinheit zu einem Notfall. Eine offenbar geistig verwirrte Frau sitzt in ihrer Wohnung fest. Als diese nun einen Polizisten attackiert kommen die Dinge ins Rollen. Das Haus verlassen kann keiner, da es sich unter Quarantäne befindet. Innerhalb von 90 Minuten ist alles vorbei und man hat sich ausgezeichnet unterhalten. Ich gebe zu, dass ich kein Fan dieser "Handkamerageschichte" bin. Es ist irgendwie ermüdend, aber hier lohnt es sich. Auch der Schluss, obwohl vorhersehbar, gefällt mir sehr gut und hat mein Blutdruck am Ende noch einmal steigen lassen.
Auf jeden Fall anschauen, aber auch ein Kauf lohnt sich.


Der Nebel
Der Nebel
DVD ~ Thomas Jane
Preis: EUR 7,49

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Manchmal muss man bis zum Enden warten..., 20. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Nebel (DVD)
...aber das lohnt sich in diesem Fall auch. Wer die Kurzgeschichte von Stephen King gelesen hat, wird während des Filmes nicht groß überrascht. "The Mist" ist praktisch die genaue Umsetzung dieser Geschichte. Allerdings bis auf das Ende, welches mich doch begeistert hat. Ob man nun einen Film extra wegen des Endes kauft ist natürlich schwer zu beantworten. Aber ich muss auch erwähnen, dass ich finde, dass der Film insgesamt sehr unterhaltsam ist. Ich habe mir diese DVD besorgt und bin sehr zufrieden.


Only in Death (Gaunt's Ghosts Novels)
Only in Death (Gaunt's Ghosts Novels)
von Dan Abnett
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Großartig, 20. Dezember 2008
Das ist wirklich ein großartiges Buch. Die Geschichte ist einfach gestrickt, aber wie sie umgesetzt wurde ist bemerkenswert. Gaunt's Ghost sollen auf der Festungswelt Jago das Fort Hinzerhaus besetzen und halten. Aber jemand ist schon dort und es wird richtig hässlich für das Erste und Einzige. Die Story ist so intensiv geschrieben, dass man den Staub von Jago im Mund schmeckt. Eine offene Geschichte aus den vorhergehenden Büchern wird auch noch abgeschlossen. Über die Realität der Gaunt's Ghost Serie braucht man im Hinblick auf die vorhergehenden Bücher nichts anzumerken.
Dieses Buch kann ich uneingeschränkt empfehlen.


Laienspiel: Kluftingers neuer Fall
Laienspiel: Kluftingers neuer Fall
von Volker Klüpfel
  Broschiert
Preis: EUR 14,00

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mein erster Kluftinger, 20. Dezember 2008
Es ist tatsächlich mein erstes Buch aus dieser Reihe und vermutlich wird es auch dabei bleiben. Für mich handelt es sich hier nicht wirklich um einen Krimi, denn es wird eigentlich nicht wirklich ermittelt. Im Mittelpunkt steht Kommissar Kluftinger, welcher uns als liebenswerter Trottel präsentiert wird. Ich schreibe deswegen Trottel, weil einfach dieser Eindruck entsteht. Diese Fantasiefigur weiß schlicht überhaupt nichts von der "modernen Welt" und man bekommt den Eindruck, als ob das Allgäu eigentlich Auenland heisst. Das ist am Anfang sehr belustigend, geht einem aber sehr schnell auf die Nerven. Zumal der grösste Teil überhaupt nichts mit dem eigentlichen Fall zu tun hat. Ich kann auch überhaupt kein Bild vor meinem geistigen Auge von Kluftinger aufbauen, weil viele Handlungen so wiedersprüchlich zueinander sind, dass es unmöglich erscheint, dass so ein Mensch wirklich existiert.
Die drei Sterne habe ich deswegen vergeben, weil ich das Buch immerhin bis zu Ende gelesen habe. Die eine oder andere Situationskomik fand ich auch recht gelungen, aber ein Krimi ist es leider nicht.


Horus Heresy: Mechanicum
Horus Heresy: Mechanicum
von Graham McNeill
  Taschenbuch

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut gemacht., 20. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Horus Heresy: Mechanicum (Taschenbuch)
Ich finde, es handelt sich hier um eines der besseren Bücher der Horus Heresy Reihe. Diese hatte sehr stark begonnen und dann immer mehr abgebaut.
Aber "Mechanicum" ist spannend geschrieben und enthält viele nützliche Informationen. Ich bin ein großer Fan des Warhammer Universums und kann mit diesem Buch sehr gut leben. Das Buch erzählt die Herausbildung des Dark Mechanicum und den Stillstand des Fortschrittes in der folgenden Zeit. Auch die erste Begegnung des Mechanicum mit dem Imperator wird behandelt. Als Zusatz wird etwas zu den Titanen erklärt. Es gibt auch einen Hinweis auf die Entstehung des Goldenen Thrones. Also viele Informationen, welche einige Zusammenhänge näher beleuchtet.
Wenn man sowieso schon alle Bücher der Heresy Serie gekauft hat, dann wird man auch dieses kaufen. Alle Neueinsteiger müssen sowieso von vorne, sprich mit "Horus Rising" beginnen. Deswegen brauche ich eigentlich keine Kaufempfehlung auszusprechen.


Den Wölfen zum Fraß: Thriller (Ein Carson-Ryder-Thriller, Band 3)
Den Wölfen zum Fraß: Thriller (Ein Carson-Ryder-Thriller, Band 3)
von Jack Kerley
  Taschenbuch

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Freunde von Klischees..., 1. August 2008
...ist dieses Buch in der Tat reizvoll. Es liest sich, als wäre es aus sämtlichen Kriminalromanen zusammengesetzt. Das "geniale" Ermittlerduo ist genauso aufregend und unspannend wie die ganze Geschichte. Manchmal bekomme ich den Verdacht in den Köpfen sämtlicher Kriminalschrifsteller existiert nur ein Typ von Detektiv. Sie leben alleine (oder wahlweise in einer verkorksten Beziehung), trinken gerne Whiskey und hören Jazz/Blues. Damit könnte ich leben, aber nicht mit dem, was der Autor aus dieser Geschichte gemacht hat. Sie ist unglaublich unspannend. Auch die Ausdrucksweise ist gewöhnungsbedürftig. An einer Stelle heißt es zum Beispiel: "Als ich am nächsten Morgen aufwachte, hatte der Himmel die Farbe von ungebranntem Ton." Ich stufe mich eigentlich als jemand ein, der eine gut ausgeprägte Fantasie besitzt, aber ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, was damit gemeint ist. Aber deutlicher wird es in diesem Beispiel: "Das Bild passte hier in etwa so gut her wie eins vom Zauberreich Oz im Nagasaki des Jahres 1946." Das ist wirklich schlecht (und ich glaube nicht, dass der Übersetzer schuld ist) und ist ein gutes Beispiel für den verkrampften Humor, welchen die Personen auch in ihren Dialogen fortsetzen dürfen.
Die Dialoge sind drittklassig und ohne Schwung. Wie schon angedeutet plätchert die Geschichte langweilig vor sich hin. Die zwei Sterne gibt es nur, weil ich es immerhin bis zum Ende geschafft habe.


In alle Ewigkeit (Ein Erik-Winter-Krimi, Band 4)
In alle Ewigkeit (Ein Erik-Winter-Krimi, Band 4)
von Åke Edwardson
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, 21. Mai 2008
Ich bin ehrlich begeistert von diesem Buch. Die Handlung wird zum Ende hin immer schneller und man kann das Buch auf den letzten Seiten nicht weglegen, ohne zu wissen, was schlußendlich passiert. Ich persönlich finde nicht, dass man einen Vergleich zu Mankell bemühen kann. Die Handlung spielt tatsächlich ebenfalls in Schweden, aber das ist auch die einzige Gemeinsamkeit. Der Schreibstil von Edwardson ist wesentlich härter im Ton, wenn man das so formulieren kann. Was mich aber wirklich begeistert hat sind die teilweise skurilen Dialoge, die einem in keinster Weise künstlich vorkommen. Man muss einfach schmunzeln, da man unwillkürlich eigene Alltagserlebnis darin wiedergespiegelt findet. Insgesamt kann ich nur empfehlen, dass Buch zu kaufen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5