find Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17
Profil für dreas > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von dreas
Top-Rezensenten Rang: 3.996.227
Hilfreiche Bewertungen: 26

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
dreas

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Siedler 7 [PC Download]
Die Siedler 7 [PC Download]

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ubisoft nein Danke, 8. August 2013
Voller Siedler-Vorfreude schlug ich zu. Groß war die Enttäuschung.

Das Spiel selbst kann man sicherlich besser bewerten, aber mit der Fußfessel von Ubisoft ist es leider unspielbar. Eine kurze Unterbrechung in der Internetverbindung resultiert in einer permanenten Sperre des Spiels, nur ALT F4 hilft, ohne Möglichkeit zu speichern oder auf sonstige Funktionen zurückzugreifen. Es neuzustarten und von vorne zu beginnen ist echt die Anschaffungskosten nicht wert.

Der Ubisoft Game Launcher, der Pflicht ist, begeistert mich ebenso wenig.

Ubisoftprodukte werde ich nie wieder kaufen.


Eight2Nine by Sublevel Short Herren Bermuda Vintage Style mit Koppelguertel Men Cargoshort, check grün, W34
Eight2Nine by Sublevel Short Herren Bermuda Vintage Style mit Koppelguertel Men Cargoshort, check grün, W34

4.0 von 5 Sternen Qualität, Optik und Schnitt in Ordnung, 19. Juli 2013
Diese Hose ist nichts besonderes, aber anders als meinem Vorrezensenten sind mir keine Qualitätsmängel aufgefallen, im Gegenteil, es ist alles sehr solide verarbeitet.

Der Schnitt ist auch in Ordnung, der einzige Kritikpunkt ist, dass die linke Hosentasche deutlich kleiner ist als die rechte. Es scheint auch kein Kontsruktionsfehler zu sein sondern sieht gewollt aus.

Die Hose passt perfekt - Größenangabe haut bei mir sehr gut hin.

Vier Punkte, weil ich für den Preis zufrieden bin.


Grundig 42 VLE 9270 BL 107 cm (42 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, 3D, Smart TV)
Grundig 42 VLE 9270 BL 107 cm (42 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, 3D, Smart TV)

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Auf den ersten Blick ein sehr guter Fernseher..., 4. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
der sich beim genaueren Hinsehen leider als Mogelpackung erweist.

Eines vorweg! Wenn Sie wirklich nur im herkömmlichen Sinn Fernsehen wollen (also keine externen Geräte anschließen), bekommen Sie für Ihr Geld ein grundsolides Gerät mit guter Bildqualität und guter Austattung (WLAN inkluisive, 6 3D-Brillen, gute Fernbedienung, stabiler Standfuß).

Aber: Die Abzüge ergeben sich beim Verwenden des Fernsehers mit externen Wiedergabequellen, vor allem zum Spielen (von PC, Playstation etc.). Der Input-lag (also die Verzögerung bis zur Wiedergabe - beispielsweise wenn man das Steuerkreuz bewegt und der Fernseher die umgesetzte Aktion anzeigt) ist unglaublich lang, so was habe ich noch nie erlebt. Ich hatte zuvor ein älteres, günstiges Einstiegsmodell von LG, und bei dem gab es sowas überhaupt nicht. Auch bei sonstigen Herstellern diverser Fernseher bei Freunden etc. ist mir sowas nicht untergekommen.

Am ehesten kann man das Problem nochvollziehen, wenn man den PC anschließt und den Mauszeiger bewegt - eine Viertelsekunde später bewegt sich erst der Zeiger auf dem Fernseher. Arbeiten und Spielen ist damit einfach nicht möglich; auch Video vom PC ist sehr unangenehm (bei Letzterem sind die Lippenbewegungen, Schüsse bei Actionszenen etc. merklich unsynchron). Die Umstellung auf dem Fernseher auf Spielmodus, Abschalten diverser Bildverbesserungen etc. konnten nichts daran ändern.

Im 3D-Modus gibt es ebenfalls Mängel, hier habe ich jedoch nicht viele Vergleichswerte mit anderen Polarisationsfernsehern. Die durchgehend positiven Rezensionen bisher kann ich aber nicht teilen:

In den oberen Ecken des Bildschirms zeichnen sich Doppel/Dreifach-strukturen ab (vor allem bei hellen Objekten). Zudem ist bei dunklen Bildern die dann ohnehin schon geringe Helligkeit auf dem einen Auge weniger stark als auf dem Anderen, was dazu führt, dass der 3D-Effekt nur mit Konzentration bei Gucken aufrecht erhalten werden kann - das führt auf die Dauer zu einem unangenehmen Gefühl in den Augen. Die 2D- auf 3D-Hochskalierung ist auch nicht sehenswert, aber das hatte ich vorher auch nicht anders erwartet.
Das Ganze ist trotzdem noch mit einem Wow-Effekt verbunden, aber die Meinungen, es wäre wie im Kino und es gäbe keine Probleme kann ich einfach nicht teilen.

Fazit: Wenn man einfach nur einen schön designten Fernseher haben will, an den man keine Peripherie anschließen will, dann mag das funktionieren. Im Zeitalter von Smart-TV's mit multiplen Anwendungsszenarien ist er aber technisch gesehen ein Totalausfall.
Auf Grund der sehr langen An- und Umschaltzeiten eignet er sich aber auch nicht für den Schlafzimmerbetrieb, also kann ich mir kein Anwendungsszenario für den Fernseher vorstellen, in dem die gravierenden Nachteile nicht zum Tragen kommen.

Der Service von Amazon ist sehr zuvorkommend, die Lieferung erfolgte prompt. Ich würde gerne eine bessere Bewertung geben, da der Fernseher in Sachen Bildqualität gut abschneidet, aber wenn das Bild so spürbar zu spät kommt, kann man damit halt nichts anfangen. Der Fernseher geht zurück. Schade Grundig.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 22, 2013 9:05 PM CET


Intenso Micro Line 16 GB USB-Stick USB 2.0 schwarz
Intenso Micro Line 16 GB USB-Stick USB 2.0 schwarz
Preis: EUR 6,90

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Völlig unbrauchbar - geht zurück, 27. Dezember 2011
Leider kann ich nicht viel mehr beurteilen als die miese Verarbeitung. Der Stecker ist durch einen komischen Plastikblock fast inkompatibel. Er passt eigentlich nur dadurch, dass der Rest des Steckers relativ labil ist und nachgibt. Sowas schlechtes habe ich noch nicht gesehen, vor allem nicht für so einen Preis.

Für mich kommt erschwerend hinzu, dass der Stick auch nirgends erkannt wird.

Bisher nam ich eigentlich an, dass man bei Intenso einen gewissen Qualitätstandard erwarten kann. Solche Querelen werde ich aber künftig vermeiden und lieber von einem anderen Hersteller kaufen.

Hätte ich mir nur vorher hier Rezensionen zu USB-Sticks durchgelesen.


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dreieinhalb, 5. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eines vorweg - die Lieferung war genausoschnell (!) wie eine zeitgleich Bestellte mit Expressversand. Dienstag abend bestellt, Freitag da. Eigentlich schon physisch unmöglich. Die Bestellung wurde aber auch umgehend bearbeitet (Abends bei uns = tagsüber in Südkorea), die Ausgangsbestätigung erfolgte noch in der selben Nacht.

Subjektiver Eindruck: Die Jacke macht schon was her, ist etwas besonderes. Schnitt, Muster etc. findet man nicht überall. Das Material aber ist nicht von besonderer Qualität, eher billig (logisch: Preis).

Größe: Achtung! Wie in anderen Rezensionen zu dem Anbieter bereits häufig angemerkt: Lieber zwei Nummern größer bestellen als nur eine - die Ärmel können sonst schnell mal zu kurz werden. Problematisch ist hierbei ein klein wenig, dass die größere Nummer bei sehr schlanken Menschen dann auch wieder nicht ganz so optimal sitzt.

So wie es kein XL einhalb gibt, gibt es auch die passende Bewertung nicht. Deswegen wird wegen der wahnsinnig schnellen Lieferung aufgerundet (so wie man es bei der Größe auch machen sollte).


LogiLink Video Switch HDMI 3-Port mit Verstärker
LogiLink Video Switch HDMI 3-Port mit Verstärker
Preis: EUR 22,72

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erst hui, dann pfui, 18. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Gerät ist kompakt, sieht gut aus und die beigelegte Fernbedienung ist praktisch.

Nach dem Anschließen funktioniert alles einwandfrei - bis einem folgendes auffällt: Sowohl die GTX 570 Grafikkarte als auch die PS3 "blinkt" - der HDMI-Handshake geht für kurze Zeit verloren und kommt wieder - keine 10 Sekunden geht es ohne diese Unterbrechung gut. Lediglich das Signal vom Xoro 8500 Receiver bleibt stabil. Zudem schaltet die PS3 auf minimale Auflösung herunter - das ist nicht tragbar.

Laut einigen Rezensionen hier hat manchen ein Netzteil geholfen, manchen nicht - und da wären wir beim größten Manko dieses Geräts. Wozu das Ding verkaufen, wenn es nicht richtig funktioniert? Für 1-2€ Produktionskosten legt man das Netzteil bei, der Kunde merkt den Preisunterschied kaum und ist zufrieden - oder doch nicht, siehe einige Rezensionen hier?

Damit sind wir beim letzten Minuspunkt angekommen: Schön, dass der Hersteller noch 5V für's Netzteil angibt - ich hätte da einige, die passen, allerdings schwanken diese zwischen 2 und 3 Ampere - wieviel dürfen/müssen es denn nun sein? Diese Information hätte schon gern da sein dürfen, wenn schon nicht das Netzteil da ist.


Gran Turismo 5
Gran Turismo 5
Wird angeboten von ronnypb
Preis: EUR 20,25

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fahren die Programmierer eigentlich auch mal selbst?, 13. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Gran Turismo 5 (Videospiel)
1. A-Spec-Modus: Wer das Spiel schon eine Weile gespielt hat, wird wissen, was ich meine:
Es gibt 3 Kameraeinstellungen in diesem Spiel - bei jeder verhält sich das Auto anders (sollte die Physik tatsächlich bei allen Modi dieselbe sein, Hut ab an die Programmierer für diese gelungene optische Täuschung). Das beste Fahrverhalten hat man in der ersten Einstellung, wo die Kamera quasi vorne an der Stoßstange klebt. Die anderen sind vor allem bei hohen Geschwindigkeiten indiskutabel.
Problem: In den allermeisten Veranstaltungen in diesem Spiel ist man nicht alleine auf der Straße - und wenn man nicht gerade von der Pole Position startet, hat man das Problem, dass der Vordermann einem die komplette Sicht nimmt, weil die eigene Kamera gefühlt 1 cm überm Boden hängt. So muss man die Strecken im Schlaf kennen, um keinen Fehler zu machen, was bei Strecken mit Geschwindigkeiten jenseits der 300 kmh aber so gut wie unmöglich zu verhindern ist. Also bleibt einem nichts anderes übrig, als in die Hinter-Wagen-Kamera zu wechseln, nur um festzustellen, dass man bei 300+ die drastischen Unterschiede im Fahrverhalten umso deutlicher spürt - die bessere Übersicht vs. schlechteres Fahrverhalten also.
In den ersten 3 Teilen war das nie ein Problem - anscheinend geht das auch besser zu lösen.

2. Der Bspec-Modus ist interessant, nimmt aber dem Spiel etwas das Belohnungssystem - nun kann man einfach einen hochgezüchteten Fahrer in ein PS-Monster setzen und fahren lassen, während man sich gemütlich einen Kaffee macht und Zeitung liest. Das macht dann ordentlich Asche, und man muss nix mehr selber dafür tun, außer ab und an 2-3 Knöpfe drücken. So kommt man zwar schneller und leichter an Geld, aber das Spielgefühl aus den ersten Teilen geht flöten.

3. Die Special-Events sehen etwas aus wie Zu-Brot (vielleicht weil sie festgestellt haben, dass es doch etwas mager ist von der Anzahl der Pokale). Die sind zwar teilweise ganz interessant, aber teilweise auch selten dämlich (das Rennen mit den VW-Bussen: 10 Minuten meines Lebens geopfert, um Schnecken beim kriechen zuzusehen, um dann beim geringsten Fehler nochmal 10 Minuten pure Frustrationen über mich ergehen lassen zu müssen - etc. etc., gepaart mit dem Problem siehe oben: 2m hohe Busse in einem Meter Abstand vor Dir, und du kannst mehr unten durch als oben rüber gucken. Da hab ich mir zu ersten Mal gedacht, die Programmierer haben ihr eigenes Spiel nie selbst gespielt. So was dämliches muss man doch mitkriegen.


PES 2011 - Pro Evolution Soccer
PES 2011 - Pro Evolution Soccer

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "Be A Legend" tritt auf der Stelle, 6. Dezember 2010
Vorab: meine letzte PES-Version war die 2009er, ich habe also letztes Jahr übersprungen. Ich bin 2006 von FIFA zu PES gewechselt. Nun sollte es wieder die aktuelle PES-Version sein. Ich spiele es vor allem mit nem Kumpel gegeneinander und alleine den "Be a Legend"-Modus.

Zu den Pluspunkten:

Die Grafik ist toll und macht sich sehr gut auf meinem 37"-Flachmann. Dass die Spieler in der Nahaufnahme allerdings "wie ausgeschnitten" wirken, trübt den Gesamteindruck ein wenig.
Der Soundtrack ist große Klasse - und stellt zugleich das Highlight des Spiels dar. Von hieran geht es nur noch bergab.

Zu den Frustfaktoren:

"Be a Lagend" - diesen interessantesten Spielmodus, seit es Fußballspiele gibt, kann man leider überhaupt nicht genießen. Ich hatte gehofft, dass sich seit seiner Einführung in der 09er Version hier etwas getan hat an der KI der Mitspieler. Das Gegenteil ist der Fall.
Ich spiele nicht gegen 11, sondern muss mich oft auch gegen eigene Mitspieler 'durchsetzen', die keine Ahnung haben, wo sie hinlaufen sollen und mir deshalb am liebsten im Weg stehen.
Nach einer Ecke und einem Abpraller aus dem Strafraum weg wird generell aufs Tor gebolzt, ohne die geringste Aussicht auf Erfolg (schon 200mal gesehen, noch nie war so einer drin) oder auf gut positionierte Mitspieler.
Generell bewegen sich die Mitspieler zwischen eigensinnig hoch 10 (ein simpler Querpass und es gäbe ein Tor) und total idiotisch (mit der Hacke über den halben Platz und durch 3 Gegenspieler hindurch - DER Pass kommt garaniert an).
Laufwege, vor allem in der Defensive, sind ein Fremdwort für die Mansnchaftskollegen. Da braucht es nur einen mäßigen Fußball-Amateur, um an den Standheizungen in der Abwehr vorbeizutraben. Generell haben die Jungs noch nie was von Ablaufen gehört - sie traben immer brav HINTER dem Stürmer hinterher und geben Geleitschutz.
Der Schiri hat sich verschlechtert. Pfeift viele kleine Fouls, aber wenn man selbst vom Gegner mit gestreckten Armen abgeräumt wird, auch gerne im Strafraum, hat er nie was gesehen. Überhaupt scheinen den Programmierern die Fußballregeln teilweise Fremdwörter zu sein.
Ballannahmen für Arme - es ist kaum möglich, mit einem Spieler selbst mit einigermaßen guter Technik, den Ball sauber anzunehmen, wenn man unbedrängt ist. Bei den Mitspielern ist es allerdings ganz hoffnungslos, die nehmen immer schön für den Gegner den Ball an, damit der dann freie Fahrt aufs Tor hat.
Die Pässe Deiner Mitspieler sind ein Grauen. gehst Du, spielen sie Dir in den Rücken. Bleibst Du stehen, können Sie plötzlich wunderbar in den Lauf spielen - der Gegner hat ihn.
In einem 5-Minuten-Spiel gibt es gefühlte 79 Seiten-Aus. Dank einer unglaublich schlechten KI dribbeln die Mitspieler reihenweise den Ball über die Linie, klären ohne Bedrängnis oder jagen dem Ball hinterher, ohne mal zu überlegen, dass der Gegner zuletzt dran war und es Einwurf für die eigene Mannschaft gäbe. Und wenn der Ball erstmal draußen war, dauert es seine 5-7 Versuche, bis er wieder im Spiel bleibt.
Der Trainer hat nichts besseres zu tun, als einen ab der 60. Minute auszuwechseln, egal ob man 2 Tore vorbereitet und 1 geschossen hat - und dass das Spiel dann dank oben angesprochener ki noch 3:4 verloren geht. Die nette Anzeige im Menü zwischen den Spielen, bei der man die Erschöpfung angezeigt bekommt, ist eigentlich überflüssig - auf Grund der Zwangsschonung schlägt da nie was aus.

Das vielgelobte Passystem in der Anwendung: man läuft auf der Flanke durch und gibt eine hohe Hereingabe. Hier kommt jetzt ein Zufallswürfel wie bei Rollenspielen zum Einsatz: 90%, dass der Ball auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes ins Seitenaus fliegt (egal wie schussschwach der eigene Mann eigentlich ist, jedenfalls eine Meisterleistung für fast jeden Fußballprofi), 7%, dass der Ball nach 5 Metern verkümmert, und der Rest sind Flanken, die tatsächlich im Strafraum ankommen. Achtung: Die Druckdauer des Knopfes hat hierauf KEINEN Einfluß.
Das gleiche Prinzip kommt beim Kurzpass zum Einsatz. Der Spieler steht 2m weg, und der Ball kommt mit einer Geschwindigkeit, bei der selbst Manuel Neuer mit ins Tor fliegen würde. Der Spieler steht 15m weg und man macht es als Laufpass - da verkümmert er gerne in den Beinen des nächsten Gegenspielers. Das ist nicht imemr so - manchmal kommen Pässe bei rum, die so genial sind, dass man erstmal staunend die Wiederholung angucken muss - allerdings sind das meist so nicht geplante Zufallsprodukte.
Wo wor gerade bei der Wiederholung sind - ich weiß nicht wie es bei der 10er Version war, aber der freie Betrachtungsmodus, wo man den Blickwinkel beliebig variieren konnte (wie aus Version 08 oder 09) ist weg und durch völlig unbrauchbare Modi ersetzt worden. Warum?
Das Elfmeterschießen: Ich kann verstehen, wie man versuchen will, die Schwierigkeit auf die Steuerung umzusetzen. hier hat Konami aber weit überz Ziel hinausgeschossen - ebenso wie die Elfmeterschützen im Spiel, die - wie der Kommentator gerne sagt - "Vögel abschießen", statt den Ball halbwegs aufs Tor zu bringen. Mit intuitiver Steuerung hat das nichts mehr zu tun und ist eher Schikane.

Bei all dem Realismus-Bestreben hat Konami vergessen, dass man das Spiel mit einem Eingabegerät mit 8 Knöpfen steuert. Damit verkehrt sich bei PES 2011 die angetrebte Spieltiefe und -Freude in puren Frust, besonders im "Be A Legend"-Modus.

Schade!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 8, 2010 7:20 PM CET


Reine Chefsache
Reine Chefsache
DVD ~ Dennis Quaid
Preis: EUR 4,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Netter und interessanter Film, 8. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Reine Chefsache (DVD)
Reine Chefsache ist ein sehr netter Film. Ich hatte schon Befürchtungen, dass es eine weitere der endlosen platten Komödien mit gezwungenen Lachern und flachen Charakteren sein würde. Stattdessen gibt es ein wunderbares Kontrastprogramm aus New Yorker Profitwelt, in der jeder austauschbar ist, und Werten und Familie, in der ein junger, aufstrebender, aber leerer junger Mensch sich zu orientieren versucht. Carter, 26, clever und auf der Karriereleiter auf der Überholspur, lebt eine Rolle - er weiß nicht, wie man eigentlich lebt, ist ohne Wurzeln, hat nur seinen Beruf. Dan, 51, ist Familienvater und charismatischer, bodenständiger Abteilungsleiter, der sich um seine Angestellten kümmert. Nun wird der Junge auf der Überholspur sein neuer Chef - eine fanszinierende Kombination. Wem langweilige und unlustige Slapstick-kommödien zum Halz raushägen, sollte hier ruhig mal zugreifen - eine Art Film, die es leider nicht mehr so häufig gibt.


Seite: 1