Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Horst Brack > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Horst Brack
Top-Rezensenten Rang: 190.266
Hilfreiche Bewertungen: 73

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Horst Brack

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
True Sadness
True Sadness
Preis: EUR 14,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Divorce Separation Blues, 30. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: True Sadness (Audio CD)
Manchmal stößt man auf Lieder, die einen schon beim ersten Hören komplett umhauen. Oben genanntes ist so eines. Ein Yodel-Country-Blues, in dem Seth seine Scheidung dermaßen nüchtern und furztrocken aufarbeitet. Und die Chuzpe, bei dem schweren Thema an die Hookline ein klassisches Country-Jodeln zu hängen, muss man erstmal haben (ganz zu schweigen davon, überhaupt auf die Idee zu kommen).

Das ist jedenfalls das Highlight der diesjährigen Avett-Scheibe, die wie immer zuverlässig Qualitätsmusik im Country-/Folk-/Pop-Segment liefert, diesmal mit ein paar abgefahrenen Ausflügen in elektronische Klänge.

Bleibt mir noch auf die überaus kompetenten Avett-Rezensionen von Mapambulo hinzuweisen, auf das für die Ewigkeit bestimmte Avett-Masterpiece THE CARPENTER (eines der 10 besten Alben aller Zeiten - mindestens :-) ) sowie auf die Live-Performances der Band, die ihresgleichen suchen.


Jekyll + Hyde
Jekyll + Hyde
Preis: EUR 8,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder in Bestform, 27. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Jekyll + Hyde (MP3-Download)
Inzwischen konnte ich mich näher mit dem neuen Album beschäftigen. Als Fan der ersten Stunde (zumindest nach der Independentzeit) kann ich sagen: soweit ist das vom alten Stil gar nicht entfernt. Klar, die Instrumentierung geht immer weiter weg vom Country und die Rolle des Geigers Jimmy De Martini wird bedauerlicherweise immer kleiner (früher hatte er den Sound noch streckenweise dominiert), aber es ist und bleibt unverkennbar Zac Brown, was wir hier zu hören bekommen. Alles viel erwachsener als früher (die Nonsense-Songs fehlen), somit ausgereiftes, tolles Songwriting. Ich bin jedenfalls hellauf begeistert und würde sagen, Jekyll & Hyde teilt sich mit You Get What You Give Platz 2 unter den regulären ZBB Alben hinter der Jahrhundertscheibe The Foundation. Uncaged ist auch toll, fällt aber gegen die anderen drei in meinen Augen leicht ab. Fazit ZBB zurück in Bestform. 5 Sterne, aber sowas von.


Sommerhit: Roman
Sommerhit: Roman
von Tom Liehr
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Faszinierendes Buch . . ., 5. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Sommerhit: Roman (Taschenbuch)
Vorsicht Spoiler!!!
Die coolen Typen, die in der Jugend die geilen Weiber hatten, aber Arschlöcher waren, werden später hässlich, fett, kriminell und unglücklich.
Der fette, hässliche Spacken aus der Jugend hat Glück, dass ein Überfall mit Rasieklingen rein zufällig bei ihm wie eine Schönheits-OP wirkt, was ihm hilft Musisuperstar zu werden und sein Leben fortan in jeglicher Hinsicht im Sonnenschein verläuft, vornehmlich auf Yachten.
Das nichtssagende Zwerge-Lieschen wird Top-Model für kleine Mode und später Model-Agenturchefin.
Das schwer traumatisierte, jahrelange Vergewaltigungsopfer sagt sich eine Tages "ist ja jetzt auch egal, ich vergesse das jetzt einfach mal" und ist fortan glücklich und beschwingt.
Der Manager war praktischerweise früher Geheimagent, deshalb findet er auch heute noch alles über jeden heraus.
Usw. usf.

Ein Buch auf dem Niveau von Piep Piep Piep, wir ham uns alle lieb.

Aber den absoluten Knaller hebt sich Tom Liehr für den Schluss auf, denn da kommt der Text des Sommerhits "Cool sein". Das ist dermaßen unterirdisch, da ist vogonische Dichtkunst nix dagegen.

Nichts für ungut.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 5, 2015 7:47 AM MEST


Boys & Girls
Boys & Girls
Preis: EUR 9,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Allgemeiner Tenor trifft zu, 15. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Boys & Girls (Audio CD)
Der Sound der CD (der MP3) ist eine Katastrophe - so klangen früher die Tapes der Amateurbands, die im Freizeitheim geprobt haben. Die Musik selbst hingegen ist top, die Sängerin ist einzigartig, die Songs quasi altmodisch, aber nicht anbiedernd. Prognose: die kommen noch ganz ganz groß raus (oder wir hören nie wieder einen Piep von denen).


Uncaged
Uncaged
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 5,50

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Band der Welt (immer noch), 11. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Uncaged (Audio CD)
Meine Lieblingsband mit dem dritten Major-Album. Die einzelnen Songs (auf die Texte gehe ich nicht weiter ein, da nur 1 X gehört):

Jump right in - Midtempo, nicht sehr countryesk, etwa vergleichbar mit Let it go, wie üblich Tempo und Rythmus-Wechsel. Keyboard erinnert an Van Morrison.
Uncaged - ziemlich abgefahren, Artrock/ProgRock, so in der Art. Extrem mutig, jeder typische Nashville-Konsument wird sich fürchterlich erschrecken. Wird garantiert keine Single, könnte aber live mächtig die Hütte rocken.
Goodbye in her eyes - wie der Titel schon vermuten lässt balladesk, nicht sehr catchy, wie ich finde.
The wind - ZBB at its best. Uptempo Bluegrass, besser geht's nicht. Erste Single-Auskopplung (hiermit wird auch das typische Country-Publikum klarkommen ;-)
Island Song - der obligatorische Reggae. Großartig gespielt und gesungen, leider nicht das genialste Songwriting.
Sweet Annie - wurde, quasi als Vorbote zu Uncaged, bereits viel live gespielt (vielleicht ein Stück aus der Independent-Zeit?). Sehr schöne Ballade.
Natural Disaster - Holla, noch eine Überraschung: hört sich zunächst extrem an wie Mumford & Sons. Ob Zac die überhaupt kennt? Tolles melodiestarkes Lied. Viel zu kurz.
Overnight - smooth Soul, mal was ganz anderes. Mit Trombone Shorty. Dezent jazzig.
Lance's Song - ist an mir vorbeigerauscht.
Day that I die - Gänsehaut, megagenial (Tschuldigung für das Wort). Der Refrain haut mich völlig aus den Socken. Ohne zuviel vom Text zu verraten Zac's vorweggenommenes Testament. Duett mit Amos Lee.
Last but not least - laid back, erinnert teilweise an James Taylor, der Song wächst, am Ende singt Clay Cook.

Fazit (nach erstem Hören): etwas schwächer als die Vorgänger, gleichwohl eine unglaublich gute Band. Alle Songs irgendwie zu kurz (?). Weit vorbei am Country-Mainstream (wo war eigentlich Country?).


Long Ride Home
Long Ride Home
Preis: EUR 15,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Songwriting Genius, 23. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Long Ride Home (Audio CD)
Für einen Song wie SOMEDAY würde sich jeder ambitionierte Songwriter die Hand abhacken. Dieses Lied sorgt noch beim 50. Hören für eine Gänsehaut.

Was erwartet den Hörer bei LONG RIDE HOME? Einen Streifzug durch die Country Music, meistens ziemlich traditionell instrumentiert. Die Pedal Steel dominiert, die Mundharmonika setzt Farbtupfer. Das Klavier spielt meistens honkytonkig. Das Songwriting ist durchgehend super und abwechslungsreich, kann aber nicht immer mit Scotts Meisterwerk A CROOKED ROAD heranreichen (aber das wäre Klagen auf allerhöchstem Niveau, als würde man McCartney vorwerfen, dass Let it be schwächer ist als Yesterday).

Das Album wächst mit mehrmaligem Hören. Irgendwann hat es Dich gepackt und Du wirst süchtig. Top-Empfehlung!!! Ansonsten von DS mindestens ordern: Aloha from Nashville (mit den unschlagbaren YOU'LL NEVER LEAVE HARLAN ALIVE und IT'S A GREAT DAY TO BE ALIVE) und, wie gesagt, das in seiner ganzen Art völlig einzigartige A CROOKED ROAD.

Ach, und bevor ich's vergesse: der Sound von A LONG RIDE HOME ist, wie immer bei DS, der Oberhammer - warm, kraftvoll und irgendwie live klingend (gleichwohl perfekt) und gar nicht studiomäßig.


Mockingbird Time  (Deluxe Edition)
Mockingbird Time (Deluxe Edition)
Wird angeboten von zoreno-deutschland
Preis: EUR 2,43

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sturm und Drang, 6. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mockingbird Time (Deluxe Edition) (Audio CD)
Hört sich für mich an wie eine Band aus Jungs Anfang/Mitte 20, die sich an Papas Idolen Byrds, Beatles und Jayhawks probieren und besser (moderner) als die Originale zu klingen versuchen (oft erfolgreich). Dass es die Jayhawks selbst sind, die nach so langer Pause so eine Scheibe abliefern, ist schier unglaublich. Die biedern sich nicht middle of the road an, sondern ziehen ihre Liblings-Mucke durch. Diesmal klappt's und sie werden zu Superstars, wartet's nur ab!


Ready for Confetti
Ready for Confetti
Preis: EUR 17,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie immer 5 Sterne für REK, 6. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ready for Confetti (Audio CD)
Der Titel dieser Rezension ist, ehrlich gesagt, gelogen. Ich habe auch schon mal 4 Sterne für REK gegeben, einfach nur um eine Abstufung hinzubekommen. Aber letztlich ist es doch so: zuverlässig gibt es jedes Jahr eine neue CD, zuverlässig weiß man nach dem ersten Hören bereits, dass sie super ist und die nächsten Wochen permanent im Player bleiben wird.
Wie immer sehr amerikanisch, Basis Country/Americana, texanisch. Für mich eines der großen Songwriter-Genies der letzten 10-20 Jahre.
REK soll wohl in Texas Star-Status haben, dass er außerhalb seiner Heimat die verdiente Anerkennung erhält, wird wohl ein unerfüllter Wusch bleiben.


Die perfekte Ordnung der Dinge: Roman
Die perfekte Ordnung der Dinge: Roman
von David Gilmour
  Gebundene Ausgabe

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf der Suche nach einem Buchthema, 15. Mai 2011
Durch mein Faible für Filme hat mir "Unser allerbestes Jahr" von Gilmour noch sehr gut gefallen, "Die perfekte Ordnung der Dinge" hingegen ist ein ziemlich beliebiger Nachklapp. In Ermangelung einer echten Themenidee für ein neues Buch blickt Gilmour nur auf einzelne Episoden seines Lebens zurück, jeweils anlässlich eines Besuches der Orte des Geschehens viele Jahre später. Dabei unternimmt er nicht etwa eine Reise, sondern die Besuche der Orte geschehen über viele Jahre. So gesehen ist das ganze Buch reines Blendwerk: keine Idee, nichts Neues, wie von einem Vorschreiber bereits bemerkt kein roter Faden.
Während mir Gilmours Stil noch gut gefällt und er sicherlich ein netter Begleiter und Gesprächspartner ist, gerne auch für einen anstndigen Saufabend, so nervt er allerdings mit seiner Anbiederei und Selbstbezogenheit. Schlimm, wenn ein rund 60-Jähriger Autor viele Jahre nach dem Scheitern einer Beziehung mit einer wesentlich jüngeren Frau geradezu gönnerhaft die Schuld am Scheitern auf sich nimmt, jedoch in der Art, er wäre zu schlau/ein zu toller Typ/ihr überlegen gewesen.
Statt einer Reise an die Orte seines Scheiterns im Leben könte man eher von einer Reise nach einer zünftigen Idee für ein Buch sprechen.
Fazit: muss man nicht lesen.


Nothing Personal
Nothing Personal
Preis: EUR 17,98

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS ist Delberts Beste, 29. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Nothing Personal (Audio CD)
Da hier bei anderen Delbert-Scheiben von "sein Meisterwerk" die Rede war, möchte ich gerne klarstellen: Nothing Personal ist Delberts Masterpiece. Eindeutig. Zurecht Grammy-gekrönt. Hier sind einige seiner besten Lieder aller Zeiten versammelt. So einen augenzwinkernden Tearjerker wie When Rita leaves versucht er seither nochmal hinzukriegen, war auch schon mehrmals nah dran, aber nie wieder so genial.
Perfekter Ausklang für diese tolle Scheibe dann Watching the rain, wo Delbert sich zurücklehnt und klarmacht, dass ihm doch keiner mehr etwas kann . . .
So ist es, eine der großartigsten Bluesstimmen mit seiner allerbesten Platte.


Seite: 1 | 2 | 3