Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longSSs17
Profil für Delilah_Kraichtal > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Delilah_Kraichtal
Top-Rezensenten Rang: 251.957
Hilfreiche Bewertungen: 130

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Delilah_Kraichtal

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Die Flammende
Die Flammende
von Kristin Cashore
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sterbenslangweilig, 23. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Flammende (Gebundene Ausgabe)
Aufgrund der guten Bewertungen ging ich mit hohen Erwartungen an das vorliegende Buch heran. Leider ist der Inhalt absolut enttäuschend, wobei man sagen muss, dass die zugrunde liegende Idee eigentlich gar nicht so schlecht ist. Schillernde "Monster" die sich von anderen ihrer Art abheben, eben schöner, extremer und manchmal auch gefährlicher sind, leben hier mit den Menschen Seite an Seite, oft bekämpft, manchmal geduldet, manchmal respektiert und geachtet, ja verehrt. "Fire", die Protagonistin ist so schillernd außergewöhnlich. Oder das soll sie von ihrem Äußeren und den Fähigkeiten her zumindest sein. Ihre Persönlichkeit ist allerdings irgendwie sehr eindimensional gezeichnet - sie weint viel, ist durch und durch gut und sensibel, menstruiert leidend mit allerlei Beschwerden und...- äh, ja was noch eigentlich?! Die Geschichte um Fire herum ist dabei so langweilig erzählt, dass ich zwischendrin immer wieder aufgeben wollte - wann kommt nur die Handlung endlich mal in Gang, wann kommt Spannung auf?! Leider wartet man bis zu den letzten Seiten darauf wirklich vergeblich. Das bedeutet nicht, dass es da nicht Chancen gegeben hätte, Wendungen und Spannung in den Plot einzubauen - nein, ganz im Gegenteil. Aber jede einzelne Chance wurde buchstäblich verschenkt, die ganze Geschichte plätschert sowas von langweilig vor sich hin, so dass es mir vollkommen unerschlossen bleibt, wie es solch begeisterte Rezensionen hierzu geben kann?!! Auch die sich anbahnende Liebesgeschichte mit Prinz Brigan finde ich alles andere als packend geschildert und wird eigentlich auch von der viel mehr im Vordergrund stehenden Beziehung zu ihrem brüderlichen Lover Archer überdeckt.
Fazit: Leider eine gänzlich spannungsarm erzählte Geschichte, keine Überraschungen, viel Dialoge und wenig Aktion der Protagonisten mit eher zu perfekter sensibler Hauptfigur und fehlendem Charme. Keine Empfehlung für Kristin Cashore, sorry.


Noah: Thriller
Noah: Thriller
von Sebastian Fitzek
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwer beeindruckt, 8. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Noah: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Mein erster Fitzek - Roman und dann das!
Ich bin sehr begeistert, wie der Autor hier Fakten und Tatsachen mit Fiktion vermischt, dabei aufrüttelt und aufklärt, allerdings ohne dabei den moralischen Zeigefinger zu sehr zu erheben. Das Buch hat mich bei all seiner atemlosen Spannung doch zum Nachdenken gebracht, es klingt immer noch nach. Die Idee mit den Chem Trails hat mir gefallen. Auch der Gedanke, der geheimen Weltverschwörung um unsere Erde zu retten, kommt durchaus plausibel und gut durchdacht daher. Die Protagonisten haben Tiefe und Persönlichkeit, ihre Handlungsmotive kann der Leser gut nachvollziehen. Das Ende überrascht. Fitzek verflicht hier gekonnt die verschiedenen Handlungsstränge und man fiebert bis zur letzten Seite mit.
Alles in allem ein grandioses Buch, wie ich finde - und die Welt ist für mich nun doch ein bißchen anders als vorher. Nicht dass ich die genannten Probleme nicht gewusst hätte - nein, aber sie sind neu ins Bewußtsein gerückt und verpflichten zu einem achtsameren Umgang im Alltag...; Deswegen: unbedingt lesen und neu über das eigene Konsumverhalten nachdenken!


City of Bones: Chroniken der Unterwelt (1)
City of Bones: Chroniken der Unterwelt (1)
von Cassandra Clare
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein Highlight, 14. Juli 2014
Nach dem für mich nicht ganz überzeugenden Kinofilm wollte ich nun wissen, ob das Buch hier mehr bietet: dies war leider nicht der Fall. Weder Story noch Umsetzung konnten Begeisterung wecken, noch einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Es gibt bessere Jugendbücher aus diesem Genre, dieses lohnt definitv nicht! Die Idee ist ein bißchen von "Ghostbusters" entliehen. Ansonsten sind weder Sprache noch Plot besonders kreativ ausgestaltet. Ich hatte irgendwie mehr erwartet.


Unter Haien
Unter Haien
von Nele Neuhaus
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langatmig, 14. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Unter Haien (Taschenbuch)
Dies war mein erster Nele Neuhaus Roman, der mir auch wärmstens empfohlen worden ist. Also versuche ich halt mal einen Wirtschaftskrimi, so dachte ich. Leider war es so gar nicht mein Fall. Schon der Beginn des Buches fiel mir schwer, da ich mit dieser New Yorker Finanzwelt und der dazugehörigen Sprache auch so gar nichts anfangen kann. Sehr zäh kam auch die Handlung in Fahrt und man muss sich erst durch entsprechendes Vokabular aus der Finanzwelt durchkämpfen, was irgendwie auch vollkommen uninteressant ist.
Die Protagonistin Alex Sontheim schaffte es auch nicht, mich zu begeistern: wie bereits schon in vorherigen Kritiken angesprochen, ist sie ein absolutes Cleverle mit perfektem Aussehen und unerschütterlichem Selbstbewusstsein, eine Super-Frau am Höhepunkt ihrer Karriere. Wir dürfen sie dabei auf abendliche Parties in der Glitzer- und Glimmerwelt der Upper Class begleiten und tagsüber Details aus ihrem für mich absolut uninteressanten Börsenalltag erfahren....; nun ja. Als dann der wirklich böse Bösewicht Sergio Vitali samt Mafiaschergen ins Spiel kommt, nimmt das Verhängnis seinen Lauf, als die beiden eine Affaire beginnen. Stichwort Affaire: Alex Sontheim hat in diesem Buch so einige Liebschaften und Bettgeschichten, etwas zu viel, für meinen Geschmack., Trotzdem wird irgendwann sehr schwülstig beschrieben, wie sie dann doch ihre große Liebe in dem großen heldenhaft beschriebenen Gegenspieler findet...; Die Storyline ist unterirdisch schlecht, schade. Viele Seiten habe ich überblättert, wenn es um endlose Wiederholungen oder Bänkergeplänkel ging - das ist für eine bestimmte Zielgruppe vielleicht interessant, für alle anderen sind es zu viele Details die einfach nicht interessieren.
Das Buch nimmt erst nach ca. 200 Seiten an Fahrt auf, hat dann zwar trotzdem immer wieder Durststrecken, aber man möchte irgendwie doch ganz gerne wissen, wie es ausgeht. Das erfährt man dann nach langen 670 Seiten. Aber richtig gelohnt hat sich das Durchhalten meines Erachtens nicht. Deshalb vergebe ich 2 Sterne.


Vor uns die Nacht
Vor uns die Nacht
von Bettina Belitz
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Echt schlecht...leider, 29. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Vor uns die Nacht (Gebundene Ausgabe)
Bettina Belitz war bisher eine meiner favorisierten Schriftstellerinnen, da sie einfach eine wunderbare Art hat, Geschichten zu erzählen und mit Sprache "zu spielen". Ich mochte die Splitterherz Trilogie, auch wenn dort die Protagonistin auch ein eher schwieriger Charakter ist. In "Vor uns die Nacht" ist die Protagonistin in ihrem Handeln und Denken so unsympathisch, ihr Tun so unnachvollziehbar, dass ich das Buch bei ca. der Mitte abgebrochen habe. Bis dahin war es ein gequältes, kopfschüttelndes Lesen, ich konnte keinerlei Zugang zu Ronia finden und die Handlung ging leider auch überhaupt nicht vorwärts. Ihr obszessives Verhalten in dem sich alles nur um den von ihr vergötterten jungen Mann dreht, ist weder spannend zu lesen noch irgendwie für den gesunden Menschenverstand nachvollziehbar. Familie und Freundschaften werden wie heiße Kartoffeln fallen gelassen und es geht nur noch darum, dem Objekt der Begierde zu begegnen und ihm zu gefallen. Da sich das ständig wiederholt, ist das irgendwann auch mal richtig ätzend zu lesen.
Die Geschichte ist wirklich einfach schrecklich, ich kann leider keinesfalls nachvollziehen, warum bei absolut fehlender Spannung und sich ständig wiederholender Handlung dieses Buch überhaupt so veröffentlicht werden konnte...- hatte Frau Belitz einen Aussetzer, vertraute der Verlag darauf, dass ihr wohl irgendwie die treuen Leserinnen erhalten bleiben werden oder was ist nur passiert???!! Ich weiß es nicht, trotz Wohlwollen meinerseits ist bei diesem Buch nun wirklich nicht mehr als 1 Stern drin... schade;


Die Seele des Ozeans
Die Seele des Ozeans
von Britta Strauss
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

4.0 von 5 Sternen Bezaubernd!, 19. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Seele des Ozeans (Taschenbuch)
Britta Strauss gelingt mit dem vorliegenden Buch eine wunderbar erzählte, ideenreiche und sehr kreative Geschichte mit einer noch nicht ausgelutschten Handlung und einer ganz bezaubernden bildreichen Sprache. Mir hat es sehr gut gefallen, ich war gefühlt und gedanklich mitten im Ozean und habe diese Geschichte miterlebt und gefiebert mit den Protagonisten. Dies war das erste Buch der Autorin für mich, und ich werde sie gerne wieder lesen.
Ein Punkt Abzug dafür, dass in der Mitte des Buches der Spannungsbogen kurz ein wenig nachlässt, aber dies ist nur eine kurze Ruhe vor dem Sturm, es lohnt sich also, durchzuhalten!


Der Junge, der Träume schenkte
Der Junge, der Träume schenkte
von Luca Di Fulvio
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

4.0 von 5 Sternen Berührend, 13. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Junge, der Träume schenkte (Taschenbuch)
Dieses Buch ist wirklich ein kleines Juwel! Gerade habe ich es beendet und bin immer noch ganz hin und weg von den vielen Eindrücken und Gefühlen, die diese Geschichte lostritt.
Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich nicht einen richtig guten Einstieg mit dem Buch hatte: die in anderen Rezensionen bereits beschriebenen Gewaltszenen ließen mich im ersten Moment doch sehr zurückschrecken. Der Autor nimmt wahrlich kein Blatt vor den Mund und versteht es, sehr anschaulich auch grausige Details zu beschreiben. Auf der anderen Seite gelingt ihm aber auch, positive Gefühle und Empathie direkt zum Leser zu transportieren. Mitleid, Rührung, Anteilnahme, Schaudern, Zagen, fasziniert und gebannt sein, diese Empfindungen liegen bei diesem Buch alle vor und Herr Di Fulvio erzählt eine wirklich eindrückliche Geschichte, die einem die 20er Jahre in New York so richtig lebendig werden lassen.
Mich konnte "Der Junge der Träume schenkte" wirklich bezaubern und ich empfehle dieses Buch gerne weiter. Zu zartbesaitet sollten die Leser jedoch nicht sein, denn es geht hier durchaus ins "Eingemachte".


Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
von Jonas Jonasson
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Warum der Hype?!, 23. April 2014
Ein Buch was anfangs recht nett und kokett daherkommt, satirisch schön erzählt und durchaus unterhaltsam ist...- bis zu einem gewissen Punkt. Leider ist diese Road Story vollkommen überzogen und irgendwann auch nicht mehr richtig interessant. Der Alte pflastert seinen Weg quasi "aus Versehen" mit lauter Leichen. Dies wird im lockeren Plauderton erzählt. Die skurrilen Wendungen der Geschichte sind trotzdem irgendwann nicht mehr spannend sondern eben einfach nur noch Ersteres...skurril.
Wem`s also gefällt, bitteschön. Ich habe ab ca. der Mitte aufgegeben und kann den großen Hype um dieses Buch leider nicht nachvollziehen.


Himmelsfern
Himmelsfern
von Jennifer Benkau
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,95

4.0 von 5 Sternen Poetisch und humorvoll, 21. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Himmelsfern (Gebundene Ausgabe)
Nachdem mich der Zweiteiler um "Dark Canopy" von Jennifer Benkau sehr begeistert hat, musste ich auch dieses Buch haben. Es ist eine gänzlich andere Geschichte, aber Jennifer Benkau beweist wieder einmal, wie wunderbar sie mit der Sprache spielen kann, sie zeigt Kreativität und schildert trotz der relativen "Schwere" der Geschichte das Ganze mit einem sehr schwungvollen humorösen Timbre, was mir sehr gefallen hat, und ich immer wieder trotz der ernsten Lage wirklich schmunzeln musste. Noa ist durchweg stark und sympathisch, ein bißchen erinnert sie an die Heldin Joy (aber wirklich nur ein bißchen). Mit Marlon hingegen bin ich nicht gleich so warm geworden, aber das macht nichts. Auch ist die Rabenmysthik durchaus gut getroffen, denn diese Idee ist mal etwas anderes. Allerdings kamen hier auch die kleinen Schwächen der Geschichte heraus, die an manchen Punkten mir noch nicht ganz durchdacht vorgekommen ist. Leider erfährt man auch nur immer häppchenweise etwas über diese Gattung und die uralte Feindschaft zu den Huntern blieb mir ein wenig rätselhaft. Nun ja, so weit, so gut.
Da die Geschichte trotzdem sehr anmutig, kurzweilig und sprachlich brillant erzählt wird, kann ich über die kleinen Mängel im Plot durchaus hinweg sehen. Deshalb von mir 4 Sterne und durchaus eine Leseempfehlung an diejenigen, die noch mehr von Frau Benkau lesen möchten. Die bessere Geschichte verbleibt trotzdem "Dark Canopy".


Lilienblut (Jugendbücher, Band 1)
Lilienblut (Jugendbücher, Band 1)
von Elisabeth Herrmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

3.0 von 5 Sternen Nett, 6. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dies war mein erster Roman von Elisabeth Herrmann, den ich wählte aufgrund der Kulisse der Winzerfamilie am Rhein. Die Gegend ist sehr gut in den Beschreibungen getroffen. Auch über das Leben der Schiffer auf dem Rhein fand ich durchaus interessant zu lesen, auch wenn man hierzu nur einen ganz kleinen Einblick zu bekommen vermag, da der Hauptaugenmerk der Geschichte eben doch an Land spielt.
Die Geschichte an sich ist recht spannend erzählt, und man kann jederzeit empathisch mit der Hauptprotagonistin Sabrina mitfiebern, trauern, sich ärgern, enttäuscht sein...;
Da es sich hier um junge Erwachsene handelt, ist das Buch als Zielgruppe an eben solche gewandt. Ich finde die Umsetzung soweit gelungen und würde es für diese Zielgruppe auch weiterempfehlen. Für eine "erwachsene" Liebesgeschichte fehlt dann eben doch etwas bzw. ist die schwärmerische Liebe auf den ersten Blick doch nicht so ganz passend.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7