Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16
Profil für cyberhog > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von cyberhog
Top-Rezensenten Rang: 995
Hilfreiche Bewertungen: 1948

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
cyberhog (Wesseling)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
New Police Story
New Police Story
DVD ~ Jackie Chan

4.0 von 5 Sternen Jackie Chan in seiner ernstesten Rolle, 29. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: New Police Story (DVD)
Inspektor Chan Kwok-Wing gehört zu den besten Polizisten seines Landes. Er löst seine Fälle mit charmanter Routine und hat seine Truppe gut im Griff. Eines Tages soll Wing eine Bande von kriminellen Jugendlichen festnehmen, die es auf Banküberfälle und Polizisten abgesehen hat. Wing ist sich sicher, dass er die Bande schnell dingfest machen kann, doch der anfängliche Routineeinsatz wird zu einer Katastrophe, an der Wing seelisch zerbricht. Erst als der mysteriöse Frank Zheng auftaucht, entschließt der Inspektor sich dazu, den Fall neu anzugehen...

Ich habe nie zu den großen Fans von Jackie Chan gehört. Natürlich kenne ich einige Filme von und mit ihm, aber für mich waren sie immer eine Art asiatische Antwort auf die Schlägereien von Bud Spencer und Terence Hill: Kennt man einen, kennt man alle. Erst mit der Neuauflage von "In 80 Tagen um die Welt" schaffte Jackie Chan es, mein Interesse zu wecken. Kurz darauf lief "New Police Story" im Free-TV, und ich dachte mir, dass ich ihn mir einfach mal anschaue. In gewisser Hinsicht war es mein Vorteil, dass der entsprechende Trailer den Film so darstellt, als sei er eine für Jackie Chan typische Actionkomödie, denn so wurde ich positiv überrascht. Bevor ich "New Police Story" gesehen hatte, kannte ich Jackie Chan nämlich fast ausschließlich in der Rolle des albernen Kung-Fu-Kämpfers. Mit diesem Film wollte Chan diesem Klischee entgegenwirken, und das ist ihm meiner Meinung nach gut gelungen. Er spielt glaubwürdig und sorgt dafür, dass man ihm jede emotionale Phase, die Inspektor Wing durchmachen muss, abnimmt: Am Anfang ist er der erhabene Polizist, der anscheinend keine Fehler macht, doch nach dem misslungenen Einsatz wird er zum Alkoholiker und zweifelt an sich selbst. Erst durch die Unterstützung eines mysteriösen Polizisten entschließt Wing sich - zunächst widerwillig, aber mit der Zeit immer entschlossener - wieder dazu, den Fall neu anzunehmen.

Dass Jackie Chans Vorhaben, sich eine ernste Rolle auf die Stirn zu schreiben, so gut gelungen ist, liegt aber auch an seinen tollen schauspielerischen Partnern. Hierbei gilt es vor allem Nicholas Tse und Daniel Wu hervorzuheben. Nicholas Tse übernimmt den humorvollen Part des Films, und der Zuschauer braucht seine unbekümmerte Art zu diesem Zeitpunkt auch, da man in gewisser Weise mit Inspektor Wing leidet. Und Daniel Wu verkörpert einen durch und durch bösen Fiesling, den man nach wenigen Minuten dermaßen hasst, dass man sich wünscht, Wing möge ihn endlich zur Strecke bringen - ein Eindruck, der sich am Ende des Films allerdings wieder relativiert.

Wenn man diesem Film etwas vorwerfen möchte, dann könnte man anführen, dass er stellenweise vorhersehbar verläuft und stark mit Klischees und Stereotypen spielt. Vor allem das allgemeine Vorurteil, dass Menschen durch Videospiele zu rücksichtslosen Killern werden, die auf der Suche nach dem großen Kick alles und jeden umnieten, hätte man nicht unbedingt dermaßen heftig bedienen müssen, auch wenn es hier zumindest teilweise der Geschichte dient. Hinzu kommt, dass manche Szenen auf mich einen unnötigen oder in die Länge gezogenen Eindruck gemacht haben. Manche Stellen hätte man durchaus weglassen oder kürzen können, da ihre Inhalte irrelevant für den weiteren Verlauf des Films sind. Allerdings fallen diese negativen Kritikpunkte angesichts des überzeugenden Gesamtpakets nicht allzu sehr ins Gewicht.

Zum Schluss möchte ich noch ein Lob an Tommy Wai Kai Leung aussprechen, der die Musik zum Film beigesteuert hat. Die kurzen und knackigen Lieder untermalen den Film zwar eher zurückhaltend, aber dafür immer optimal. Wer ein großes und unter die Haut gehendes Orchester erwartet, könnte unter Umständen enttäuscht werden, aber im Rahmen seiner Möglichkeiten ist der Soundtrack zum Film eine positive Überraschung. Die breite Gefühlspalette des Films wird 1:1 auf die einzelnen Musiktitel übertragen. Einige Stücke bewegen sich am Rande zum Minimalismus, aber das beeinflusst das Gesamtpaket auf keinen Fall negativ.


Asterix 32: Asterix plaudert aus der Schule
Asterix 32: Asterix plaudert aus der Schule
von Albert Uderzo
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,00

5.0 von 5 Sternen Der ideale Band für alle Asterix-Fans, 27. August 2016
Wer kennt sie nicht, die Geschichten rund um das gallische Dorf, das nicht aufhört, den Römern Widerstand zu leisten? Meistens werden sie aus der Sicht von Asterix und Obelix erzählt, für die der Begriff "Kultstatus" schon gar nicht mehr ausreicht. Die Figur von Asterix wurde 1959 geschaffen und zwei Jahre später zum ersten Mal auf die Jagd nach Römern und Wildschweinen geschickt. Seitdem sind mittlerweile 36 verschiedene Geschichten entstanden, von denen die ersten 24 eine Co-Produktion von René Goscinny und Albert Uderzo sind. Seit "Asterix bei den Pikten" (2013) halten Jean-Yves Ferri (Text) und Didier Conrad (Zeichnungen) die Federn in der Hand.

Es war ein weiser und nötiger Entschluss von Albert Uderzo, die Fackel weiterzureichen. Seine Zeichnungen waren qualitativ stets herausragend, aber Geschichten zu erzählen gehörte nicht zu seinen Stärken. Die Qualität der Comics nahm stetig ab, und spätestens als Außerirdische die Gastfreundschaft von Häuptling Majestix in Anspruch nahmen, war ein kritischer Höhepunkt erreicht. Die eingefleischten Asterix-Fans, die sich über die vielen Jahrzehnte eingefunden hatten, schwelgten längst in nostalgischen Gefühlen und flüchteten sich in die alten Geschichten.

Und genau aus diesem Grund ist "Asterix plaudert aus der Schule" der ideale Band für ausnahmslos alle Fans von Asterix und Obelix. Wenn man die Einleitung ("Pressekonferenz") mitzählt, kommt man auf insgesamt 17 Kurzgeschichten, die in einem Zeitraum von 1962 bis 2004 entstanden sind und die verschiedensten Themen behandeln: Wir werden Zeuge, wie sich der gallische Nachwuchs gegen den Unterricht des Druiden Miraculix wehrt, wie Idefix den gallischen Hahn bei einer schwierigen Situation unterstützt, wie die Gallier mit Anglizismen umgehen und wie Goscinny und Uderzo auf den Nachfahren eines bestimmten Comichelden treffen. Viele Kurzgeschichten sind noch das gemeinschaftliche Werk beider Autoren, andere hingegen wurden von Uderzo alleine geschrieben. Und wenn man sie mit den Bänden vergleicht, die er seiner Leserschaft bis zuletzt zugemutet hat, sind sie sehr unterhaltsam. Eine Geschichte war sogar Teil der Bewerbung der Stadt Paris um die Olympischen Spiele 1992, die letzten Endes jedoch in Spanien ausgetragen wurden.

Eine kleine Anmerkung am Rande: Man darf den Titel nicht allzu wörtlich nehmen. Nur zwei der insgesamt 17 Kurzgeschichten behandeln schulische Themen. Man kann den Titel wohl am ehesten so interpretieren, dass Asterix zusammen mit Goscinny und Uderzo die Geschichten vergangener Tage zum neuen Leben erweckt.

1.) Der gallische Schulanfang (6. Oktober 1966)
2.) Die Geburt von Asterix (Oktober 1994)
3.) Im Jahre 50 v. Chr. (Mai 1977)
4.) Kokolorix (August 2003)
5.) Neujahr unterm Mistelzweig (7. Dezember 1967)
6.) Mini Midi Maxi (2. August 1971)
7.) Asterix, wie Sie ihn noch nie gesehen haben... (11. Dezember 1969)
8.) Olympiade in Lutetia (25. Oktober 1986)
9.) Der gallische Frühling (17. März 1966)
10.) Das Maskottchen (13. Juni 1968)
11.) Latinomanie (März 1973)
12.) Der Auftritt der Autoren (1962 – 1963)
13.) Obelisc'h (7. Februar 1963)
14.) Wie kommen die bloß auf so was? (August 1993)
15.) Die Geburt einer Idee (25. Oktober 1962)
16.) Abc-Schütze Obelix (Mai 2004)


Brave New World (Fremdsprachentexte)
Brave New World (Fremdsprachentexte)
von Aldous Huxley
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,40

4.0 von 5 Sternen Brave? New? World?, 25. August 2016
"Brave New World" is a novel which was written by Aldous Huxley, who has been a famous author and also a humanist and pacifist. Huxley was interested in subjects like philosophy and psychology and he was well known for his literature. His novel "Brave New World" belongs to utopian literature. Huxley creates a perfect and invented society which cannot be real. Moreover "Brave New World" is his most well-known novel.

"Brave New World" was published in 1932 and is about a apparently perfect world where human life is produced and totally predestined and the society is in artificial peace and stability. On the one hand all seems to be in perfect harmony but on the other hand there is no real friendship and no real love in this world. The World State is a totalitarian state where people are happy because of Soma, which is a drug. The World State is controlled by ten World Controllers who control both the economy and the society. The citizens are conditioned so they cannot think about their situation and about their castes. They all have different castes. There are the Alphas, the Betas, the Gammas, the Deltas and the Epsilons. The Alphas and the Betas are high castes, the others are lower castes.

Bernhard Marx is a citizen who thinks different about this world. He feels that something is missing and that there must be something to achieve in life for everyone. Together with Lenina Crowne he visits a Savage Reservation which is a completely different society. While Bernhard stays there he meets John, a Savage who is unlucky with his life. He was excluded from society because he is not like the other Savages. Only his mother Linda tries to treat John with respect. Bernhard makes John to move to London with him where John gets to know the seemingly perfect World State. He is shocked about the normality and he realizes that the happiness is only a fake. The World State has no real art, literature, history, science or religion but John wants to have it all. On top of that he falls in love with Lenina, but because of her conditioning Lenina can't love John. Because of his new experiences John is disappointed by the World State so he wants to change his life. He wants the Deltas to run a riot and he takes the Soma drug away. He also wants the Deltas to stark thinking about their situation so they can do something against the totalitarian state.

The style of the novel fits to the situation which is mentioned in the story. In the World State there is more formal language and in the Savage Reservations there is often used informal language. Some chapters are hard to understand because of the difficult language. Especially the first chapter is written in a good kind of way. Moreover there are often used poems which are learned by the citizens while they sleep. Furthermore Aldous Huxley uses some quotations of Shakespeare. Aldous Huxley wanted to give a message with this novel. Maybe he wanted to warn about totalitarian states and about the methods that are used there. At first all seems to be perfect but later you get to know what it means to live in a totalitarian state. In my opinion "Brave New World" is a very interesting novel because it shows that there were people who thought about the future and science fiction, even in the 1930s. Moreover I think that it is a very exciting topic with interesting characters so the story creates a lot of suspense. All in all I would advise the novel to other pupils.


Ich mach Winterschlaf mit dir
Ich mach Winterschlaf mit dir
von Katrin Grothusen
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Das perfekte Kinderbuch, 17. August 2016
In der Bärenhöhle herrscht reges Treiben: Der Winter steht vor der Tür und die letzten Vorbereitungen für den anstehenden Winterschlaf laufen. Zu der Bärenfamilie gehört auch Boris, dessen bester Freund ein kleiner Fuchs ist. Als dieser erfährt, dass er während des gesamten Winters nicht mit Boris spielen kann, beschließt er kurzerhand, mit ihm Winterschlaf zu halten...

Dieses Kinderbuch erfüllt restlos alle Anforderungen, die man an eine Geschichte dieses Genres stellen kann: Die Geschichte ist lustig und lehrreich, die Figuren sind dem Leser sofort sympathisch und die Bilder sind dermaßen schön gezeichnet, dass sie die Geschichte auch im Alleingang tragen können. Mit "Ich mach Winterschlaf mit dir" haben die beiden Autorinnen Katrin Grothusen und Dorothea Ackroyd ganze Arbeit geleistet und die optimale Geschichte für Kinder getextet.

Das Buch enthält 32 Seiten und ist für Kinder zwischen drei und sechs Jahren geeignet. Diese Alterseinstufung erscheint mir sinnvoll. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jüngere Kinder mit der Zeit das Interesse an der (für ihre Verhältnisse) viel zu langen Geschichte verlieren und sich irgendwann abwenden. Für die empfohlene Zielgruppe ist das Kinderbuch allerdings bestens geeignet. Eigentlich kann die Geschichte das ganze Jahr über vorgelesen werden, aber durch den im Buch thematisierten Winterschlaf eignet sich die Weihnachtszeit hierfür natürlich am besten.


DIKETE® Apple iPhone 6 / 6S Fall 4,7 '' und 0,7 mm Auto Cover [100% Handcrafted] LuxuxBling Klar Crystal Clear Schutzhülle Anti-Scratch für iPhone 6s und iPhone 6 (pink)
DIKETE® Apple iPhone 6 / 6S Fall 4,7 '' und 0,7 mm Auto Cover [100% Handcrafted] LuxuxBling Klar Crystal Clear Schutzhülle Anti-Scratch für iPhone 6s und iPhone 6 (pink)
Wird angeboten von DIKETE
Preis: EUR 10,99

5.0 von 5 Sternen Edler Schutz, 17. August 2016
Nachdem mich bereits die Lederhüllen für das iPhone 6 und 6s von DIKETE überzeugen konnten, war ich auf die Schutzhülle umso gespannter. Und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht: Die Schutzhülle liegt gut in der Hand, macht einen sehr stabilen Eindruck und beeinträchtigt die Handyfunktionen keineswegs. Die Schutzhülle besteht aus einer Gummierung und einer metallischen Umrandung. Auf diese Art und Weise wird das Smartphone gleich doppelt gut geschützt.

Die Schutzhülle gibt es in vier verschiedenen Farben: Gold, rosa-gold, pink und silber. Alle Modelle werden von Glitzersteinen und Herzen verziert, wodurch sich das weibliche Geschlecht eindeutig als Zielgruppe herauskristallisiert. Für manche mag die Verzierung kitschig erscheinen, aber da sie dezent gehalten wurde, hält sich dieser Faktor in Grenzen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die stabile Verpackung, in der die Schutzhülle für das iPhone 6 und 6s geliefert wird. Durch die stabile und relativ weiträumige Plastikverpackung wird die Schutzhülle nicht schon im Vornherein beeinträchtigt, da sie genug Platz hat und sicher verwahrt ist.

Anmerkung: Dieser Artikel wurde mir im Rahmen eines Produkttests zur Verfügung gestellt. Dieser Umstand hat jedoch keinen Einfluss auf meine Rezension.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Der König der Löwen 3 - Hakuna Matata (Special Edition)
Der König der Löwen 3 - Hakuna Matata (Special Edition)
DVD ~ Trickfilm
Wird angeboten von Eliware
Preis: EUR 27,95

4.0 von 5 Sternen Neuauflage > Fortsetzung, 15. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Timon und Pumbaa sitzen im Kino und wollen sich eigentlich "Der König der Löwen" anschauen. Timon zeigt sich gelangweilt vom Anfang des Films und will bis zu der Stelle vorspulen, an der er und sein Freund zum ersten Mal auftauchen. Pumbaa findet diese Idee gar nicht so toll, weil die Zuschauer dadurch verwirrt werden könnten. Im Streit entwickeln die beiden schließlich eine Idee: Sie wollen den Zuschauern die komplette Geschichte erzählen - und zwar aus ihrer Sicht...

Es ist ein wenig verwirrend, dass der Film hierzulande unter dem Namen "Der König der Löwen 3 - Hakuna Matata" veröffentlicht wurde. Der Titel suggeriert den Zuschauern, dass es sich um eine weitere Fortsetzung zu "Der König der Löwen" handeln würde. In Amerika ging der Film als "The Lion King 1 1/2" an den Start, was seinem Inhalt wesentlich besser entspricht. Man sollte wissen, worauf man sich einlässt. Es handelt sich quasi um eine Art Neuauflage des ersten Films, nur dass die Geschichte diesmal aus der Sicht von Timon und Pumbaa erzählt wird und einige Ergänzungen bereithält, um die Story abzurunden.

Stellenweise wirkt dieser Film wie eine Parodie auf den ersten Teil. Aus diesem Grund kann ich die kritischen Stimmen, die dieser Produktion eine gewisse Taktlosigkeit nachsagen, auch irgendwo nachvollziehen. Viele Szenen, die einen im ersten Teil noch begeistern konnten, werden hier teilweise ins Lächerliche gezogen und in ihrer Funktion entkräftet. Besonders Simbas Vorstellung, die Szenen bei Scar und in der Schlucht sowie die Liebesszenen zwischen Simba und Nala sind hiervon betroffen. Wenn man damit allerdings gut umgehen kann, sollte man sich "Der König der Löwen 3 - Hakuna Matata" auf jeden Fall einmal anschauen. Die Szenen aus dem Ursprungsfilm wurden hier teilweise neu synchronisiert und erwecken somit viele nostalgische Gefühle. Und darüber hinaus zeigen Timon und Pumbaa dem Zuschauer wesentlich mehr als nur einen Abklatsch des ersten Teils: Man wird Zeuge, wie sich die beiden Außenseiter kennengelernt haben, wie Simba unter ihnen aufgewachsen ist, wie das Motto "Hakuna Matata" zustande gekommen ist und mit welchen Problemen Timon innerhalb seiner Kolonie zu kämpfen hatte. Man kann sich sicherlich über den "dritten" Teil streiten, zumal er manchmal wie eine lange Episode aus der TV-Serie "Timon & Pumbaa" wirkt, aber wenn man die Sache mit Humor nimmt, sind alle Voraussetzungen für einen gemütlichen und humorvollen Fernsehabend gegeben. Ein großes Plus ist hierbei, dass man sich die Dienste der gleichen deutschen Synchronsprecher sichern konnte, die bereits für die ersten beiden Teile im Tonstudio standen. (Lediglich die Stimme des am 26. April 2000 verstorbenen Joachim Kemmer musste ersetzt werden, seinen Part - den Mandrill Rafiki - übernahm Leon Boden.)

Wenn man von Disneyfilmen spricht, darf man den musikalischen Charakter eines Streifens natürlich nicht außer Acht lassen. Mit Johnny Clegg hat man sich einen echten Experten ins Boot geholt, wenn es um afrikanisch angehauchte Musik geht, und die vokalen Lieder sind ebenfalls nicht zu verachten, zumal man den titelgebenden Klassiker ("Hakuna Matata") natürlich wieder mit ins Boot geholt hat. In diesem Film findet sich sogar eine Anspielung auf den Western "Zwei glorreiche Halunken", was den parodistischen Charakter dieses Disneyfilms noch einmal unterstreicht.


Traditional Irish Music
Traditional Irish Music
Preis: EUR 5,99

3.0 von 5 Sternen Durchwachsen, 14. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Traditional Irish Music (Audio CD)
Ich habe mir diese CD vor fast genau drei Jahren mehr oder weniger auf Verdacht gekauft. Da ich ein großer Fan traditioneller irischer Klänge bin, mussten die Hörproben nicht viel Arbeit verrichten. Trotzdem war ich am Ende ein wenig über die Musikauswahl enttäuscht. Zwar kann man den Liedern ihren irischen Charakter auf keinen Fall absprechen, aber das letzte Quäntchen fehlt meiner Meinung nach trotzdem. Die Tonspuren mancher instrumentalen Lieder sind vor allem auf Dauer sehr eintönig. Manche Musiktitel hätte man locker um eine Minute kürzen können, ohne dass der Song grundlegend verändert worden wäre. Außerdem hat der größtenteils leise und kraftlose Gesang mich nicht überzeugen können. Mit der grünen Insel verbinde ich wesentlich mehr Elan und Kraft. Dass die Songs eher unbekannt sind und bei Grünschnäbeln demnach wenig Anklang finden dürften, hat mich nicht gestört, könnte aber dazu führen, dass diese CD nicht allzu publikumswirksam wird.


NinaQueen Yin und Yang Damen-Charm 925 Sterling Silber Bead fur pandora charms armband geschenke fur frauen geburtstagsgeschenke muttertagsgeschenke Weihnachtsgeschenke valentinstag geschenk freundin
NinaQueen Yin und Yang Damen-Charm 925 Sterling Silber Bead fur pandora charms armband geschenke fur frauen geburtstagsgeschenke muttertagsgeschenke Weihnachtsgeschenke valentinstag geschenk freundin
Wird angeboten von NinaQueen Charms
Preis: EUR 49,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fast schon meditativ, 13. August 2016
Das Modell "Yin und Yang" von NinaQueen hat auf mich von allen Perlen den größten Reiz ausgeübt, da ich Lehren aus Fernost alles andere als abgeneigt bin. Die Perle ist zwar alles andere als groß, weist aber dennoch einige gut verarbeitete Details auf, was dem Artikel einen wertvollen Touch verleiht. Das typische Zeichen von Yin und Yang wurde optimal in das Modell integriert. Die Perle hat fast schon eine meditative Wirkung.

Die Perle besteht aus Sterlingsilber, einer Legierung, die zu 92,5% aus reinem Silber und zu 7,5% aus anderen Metallen (normalerweise Kupfer) besteht. Der Feingehalt beträgt also 925/1000, was die Perle zu einem sehr hochwertigen Produkt (und natürlich einer tollen Geschenkidee) macht.

Geliefert wird das Produkt in einer gut gepolsterten Schatulle. Die Perle selbst befindet sich noch einmal in einer kleinen und luftdichten Plastiktüte, sodass es bei der Lieferung zu keinen Verunreinigungen kommen kann. Und falls doch, befindet sich in der Schatulle außerdem noch ein Putztuch. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Perlen von NinaQueen mit Pandora Charms Armbändern kompatibel sind. Und wer sich doch lieber ein anderes Modell zulegen möchte, wird bei NinaQueen auf jeden Fall fündig. Neben "Yin und Yang" werden nämlich noch viele weitere Perlen angeboten.

Anmerkung: Dieser Artikel wurde mir im Rahmen eines Produkttests zur Verfügung gestellt. Dieser Umstand hat jedoch keinen Einfluss auf meine Rezension.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


NinaQueen Sternen Liebe Damen-Charm 925 Sterling Silber Bead fur pandora charms armband geschenke fur frauen geburtstagsgeschenke muttertagsgeschenke Weihnachtsgeschenke valentinstag geschenk mama
NinaQueen Sternen Liebe Damen-Charm 925 Sterling Silber Bead fur pandora charms armband geschenke fur frauen geburtstagsgeschenke muttertagsgeschenke Weihnachtsgeschenke valentinstag geschenk mama
Wird angeboten von NinaQueen Charms
Preis: EUR 49,99

5.0 von 5 Sternen Der Valentinstag lässt grüßen, 13. August 2016
Das Modell "Sternen Liebe" von NinaQueen wirkt auf den ersten Blick ein wenig kitschig, doch wenn man den Artikel erst einmal besitzt und näher betrachten kann, revidiert sich dieser Eindruck praktisch von selbst. Die Perle ist zwar alles andere als groß, weist aber dennoch einige gut verarbeitete Details auf, was dem Artikel einen wertvollen Touch verleiht.

Die Perle besteht aus Sterlingsilber, einer Legierung, die zu 92,5% aus reinem Silber und zu 7,5% aus anderen Metallen (normalerweise Kupfer) besteht. Der Feingehalt beträgt also 925/1000, was die Perle zu einem sehr hochwertigen Produkt (und natürlich einer tollen Geschenkidee) macht.

Geliefert wird das Produkt in einer gut gepolsterten Schatulle. Die Perle selbst befindet sich noch einmal in einer kleinen und luftdichten Plastiktüte, sodass es bei der Lieferung zu keinen Verunreinigungen kommen kann. Und falls doch, befindet sich in der Schatulle außerdem noch ein Putztuch. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Perlen von NinaQueen mit Pandora Charms Armbändern kompatibel sind. Und wer sich doch lieber ein anderes Modell zulegen möchte, wird bei NinaQueen auf jeden Fall fündig. Neben "Sternen Liebe" werden nämlich noch viele weitere Perlen angeboten.

Anmerkung: Dieser Artikel wurde mir im Rahmen eines Produkttests zur Verfügung gestellt. Dieser Umstand hat jedoch keinen Einfluss auf meine Rezension.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Herr der Fliegen
Herr der Fliegen
DVD ~ Paul Getty Jr.
Preis: EUR 6,79

4.0 von 5 Sternen Kinder an die Macht?, 10. August 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Herr der Fliegen (DVD)
Eine Gruppe junger Militärkadetten strandet nach einem Flugzeugabsturz auf einer einsamen Insel. Zwar haben sie den schwerverletzten Piloten retten können, aber sie merken schon bald, dass er nicht mehr lange zu leben hat und es an ihnen liegt, über die Runden zu kommen. Zuerst versuchen sie, die rationale Gesellschaft aufrechtzuerhalten, die ihnen von den Erwachsenen beigebracht wurde. Mit Ralph wird ein Anführer gewählt, der die Kadetten zu nützlicher Arbeit motiviert. Ein Muschelhorn wird zum Symbol für Demokratie und Ordnung. Die höchste Stelle der Insel wird für ein Feuer genutzt, das dafür sorgen soll, dass vorbeifahrende Schiffe auf die Gruppe aufmerksam werden. Doch je länger die Odyssee dauert, desto mehr dringt bei einigen Kadetten der Gedanke durch, dass sie eigentlich gar keine Lust auf die Erwachsenen haben. Die Jungen verrohen mit zunehmender Zeit, wollen lieber jagen gehen und sehen sich schon bald einem Szenario ausgesetzt, das sogar vor Gewalt und Mord nicht zurückschreckt...

Bei diesem Streifen handelt es sich um die zweite Verfilmung des 1954 geschriebenen Romans von William Golding. Ich habe das Buch gelesen und kenne beide Umsetzungen. Insofern muss ich den Rezensenten zustimmen, wenn sie schreiben, dass sich der Schwarz-Weiß-Film aus dem Jahr 1963 wesentlich näher am Buch und seiner Symbolik orientiert. Allerdings finde ich es alles andere als verwerflich, dass der Regisseur Harry Hook die Vorlage im Jahr 1990 ein bisschen freizügiger behandelt hat, denn schließlich gab es zu diesem Zeitpunkt bereits eine buchgetreue Umsetzung des Romans. Auch dass die eigentlich englische Lektüre hier stellenweise stark amerikanisiert wird, hat mich nicht gestört. Ganz im Gegenteil, dadurch, dass der Film sich weniger mit der Symbolik befasst und die Fronten im Eiltempo erkalten lässt, entwickelt er eine dramatische Eigendynamik, die dafür sorgt, dass hier Schlag auf Schlag erzählt werden kann, wodurch die Höhepunkte ihrem Namen gerecht werden. Gut, die schnelle Entwicklung der Ereignisse bekommt dadurch stellenweise eine unglaubwürdige Note, aber darüber kann man mit Blick auf den hohen Unterhaltungsfaktor hinwegsehen.

Zur dramatischen Unterhaltung tragen in erster Linie natürlich die Schauspieler bei. Im gesamten Film kommen nur zwei Erwachsene zu Wort, und ihre Parts sind so klein, dass ich sie gar nicht mitzählen möchte. Aus diesem Grund möchte ich mich auf die vielen Jungdarsteller konzentrieren, die in dieser Romanverfilmung allesamt ihr Debüt gefeiert haben. Manchmal muss man sich angesichts der restlos überzeugenden Leistungen verwundert die Augen reiben und über das Alter der Darsteller wundern. Das größte Lob muss hierbei an Balthazar Getty (Ralph), Chris Furrh (Jack) und Danuel Pipoly (Piggy) gehen, da sie die Eckpfeiler des Films bilden und die Entwicklung der Handlung in erster Linie auf ihren Charakteren beruht. Ich würde gerne James Badge Dale (Simon) noch dazuzählen, aber seine eigentlich sehr wichtige Rolle wurde dermaßen stark reduziert, dass die mit ihm verbundene Symbolik fast gänzlich außer Acht gelassen wird. Dennoch hat das gesamte Schauspielerensemble seine Young-Artist-Award-Nominierung in der Kategorie "Beste Besetzung in einem Spielfilm" nicht zu Unrecht erhalten.

Die Kameraeinstellungen sind mir bei dieser Verfilmung ebenfalls positiv aufgefallen. Bei den vielen Verfolgungsjagden ist die Kamera immer an allen Ecken und Enden aktiv, was dem Zuschauer die verschiedenen Perspektiven näherbringt und eine gekonnte Dynamik erzeugt. Außerdem finde ich es gut, dass man die ernsten Szenen nicht durch distanzierte Einstellungen auskontert, sondern durch einen gewissen Fokus verstärkt. In der Szene, in der die Jägergruppe ein Schwein erlegt hat und ihrer Beute den Kopf abtrennt, wird die Kamera auf die Enthauptung gehalten. Durch solche kleinen aber feinen Details gelingt es Harry Hook, dem Zuschauer den Schrecken, der sich auf der Insel abspielt, ohne allzu viele Symbole zu erläutern.

Dass der Roman ein Meisterwerk ist, kann man nicht bestreiten. Nicht umsonst wurde der 1993 verstorbene Schriftsteller William Golding 1983 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Der Film kann diesen Status natürlich nicht erreichen, macht seine Sache aber mehr als ordentlich. Nach einer düsteren Einleitung nimmt der Film freundliche Züge an, die eine Art Freiheit versprühen, die sich auf den Zuschauer überträgt. Warme Temperaturen, ein glänzender Pazifik, saftiges Obst und jede Menge Freizeit sorgen schnell dafür, dass man sich fragt, was dieser Film einem eigentlich erzählen soll. Doch die Geschichte wird von Szene zu Szene düsterer und die anfangs so friedliche Insel mehr und mehr zu einem Inferno. Ein schöner Soundtrack von Philippe Sarde sowie die glaubwürdigen schauspielerischen Leistungen runden das Gesamtpaket ab.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20