Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Restposten Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Profil für Michael Schubert > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael Schubert
Top-Rezensenten Rang: 6.200.290
Hilfreiche Bewertungen: 35

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael Schubert "micjune"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kein Titel verfügbar

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das gerät ist überbewertet!, 28. März 2011
Nachdem ich das Gerät nun knapp 4 Monate in Gebrauch habe, hier nochmal eine kurze, revidierte Zusammenfassung.
Ich beziehe mich auf meine Rezension der 37 Zoll Variante, die ich dann gegen die 40 Zoll Variante getauscht habe.
http://www.amazon.de/product-reviews/B003BECY3S/ref=cm_cr_pr_hist_4?ie=UTF8&showViewpoints=0&filterBy=addFourStar

1. Die 37er Variante hat ein mattes Display. Konturen spiegeln blass und schwach.Die 40er Variant hingegen spiegelt merklich. Es ist kein Spiegeldisplay, aber es hat auch lange nicht die Qualität der 37er Variante!
2. Die Reaktion auf Eingaben ( Umschalten der Kanäle im DVB-C Betrieb, EPG (über i-net ), net TV ) ist grenzwertig langsam.
3. Das Display hat eine beträchtliche Winkelabhängigkeit. Der Kontrast nimmt rapide ab. Zum Glück gibt es kaum Farbverfälschung.
4. Den Zustand der SW möchte ich wohlwollend als Bananenversion bezeichnen : Reift beim Kunden. Es gibt zwar regelmäßige Updates, aber das heißt nicht dass es zwingend besser wird. Die Gerätesoftware stürzt regelmäßig ab.

Ich würde mir eine entschlackte Gerätesoftware wünsche - ohne net.tv usw ... aber dafür mit mehr Stabilität, Geschwindigkeit und einem EPG der seine Daten einmal am Tag herunterlädt und dann im Gerät zwischenspeichert.

Eine günstige und gut funktionierende Alternative wäre ein Sony EX505, der im täglichen Gebrauch einfach mehr Spaß macht.
Eine teure Alternative wäre, sich einen externen Receiver zuzulegen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 5, 2011 3:51 PM MEST


Kein Titel verfügbar

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut: Ambilight & Bild - Durchwachsen: Bedienung, EPG, 17. November 2010
Ich nutze folgendes Szenario:
Kabelanschluss von Unitymedia
Unitymedia Digital Receiver mit Scart, Digital Basic Paket ( Entschlüsselung der privaten SD Sender ),
DSL Play 20000
DVD Player über Scart

Bildqualität - insgesamt gut
+ nach Abschalten aller Bildverbesserer - lediglich 100HZ ist eingeschaltet - und Reduzieren von Kontrast, Helligkeit, Farbe - ein vergleichsweise natürlicher Bildeindruck, dennoch wirkt das Bild trotz Schärfe 0 leicht überschärft
+ Sowohl das Display als auch der Rahmen spiegeln nicht ( ich sitze mit dem Rücken zum Fenster - daher kaufentscheidend )
+ gleichmäßige Ausleuchtung, leichter Taschenlampeneffekt im Schwazbild sichtbar, aber auch nur da
+ schwarz ist hinreichend schwarz, aber nicht tiefschwarz ( es ist immer hintergrundbeleuchtet )
+ Hochskalierung von Digitalfernsehen via Unitymediareceiver ( nur SD Signale ) und DVD via Scart sehr gut ( ich war überrascht )
+ analoger Empfang über den integrierten DVB-C Receiver ist akzeptabel ( ich schaue die privaten unverschlüsselt mangels CAM Modul )
+ Umschaltzeit DVB-C : nach HD/SD 3-4 Sekunden - grenzwertig bis nervig. Aber da sind andere Hersteller auch nicht viel besser (nach analog 1 Sekunde )
+ Ambilight sieht schick aus.

Tonqualität - insgesamt zufriedenstellend
+ Bass und Höhenregler vorhanden, aber kein Equalizer. Raumklangfunktion
+ im Vergleich zu meinem 55cm Röhrenphilips unausgewogener Klang. Ein Equalizer täte gut da die Lautsprecher einiges an Lautstärke abkönnen
+ Kaum Grundton. Sehr auffällig bei Sprache.
+ Anschluss eines Aktivlautsprechers/einer Anlage über den Kopfhörerausgang - insgesamt suboptimal / ärgerlich
+ schaltet den eingebauten Lautsprecher des Philips nicht stumm ( kann man auch leider nicht ändern )
+ Lautstärkeregler wirkt nicht auf den Kopfhörerausgang
+ Lautstärke des Kopfhörers nur über die Tiefen des Menüs regelbar

Alle, die einen externen Receiver verwenden, können das folgende überlesen

Bedienung - insgesamt befriedigend

Ich bediene das Gerät recht häufig und würde mich als Zapper bezeichnen ( häufiger Kanalwechsel, EPG Info, Videotext )

+ Die Fernbedienung wirkt stylish und wertig. Die obere Hälfte ist recht übersichtlich, in der unteren Hälfte empfinde ich die Tasten als zu klein ( Zahlen, rot gelb grün blau Tasten ) und schwer unterscheidbar
+ Der doppelte Navigationsring provoziert ab und an eine Fehlbedienung - er ist aber gut fühlbar, nur manchmal erwischt man halt den falschen Ring. Trotzdem gut gemacht.
+ prinzipiell sind viele Funktionen nicht direkt wählbar - sondern nur über eine Tastenkombination erreichbar - sehr ärgerlich
+ keine direkt wählbare Favoritenliste, Radio, Videotext, EPG, ....
+ EPG und Videotext via 2 Tastendrücken
+ Radio sehr umständlich über 5 Tasten oder einfacher über direkte Kanalwahl ( 1001 ) zu erreichen / dafür läßt sich - generell - der Bildschirm über 2 Tasten ausschalten
Es geht leider definitiv nicht anders oder einfacher.
+ es gibt keine frei belegbaren Tasten
+ manchmal hakt und stoppt die Bedienung innerhalb der Menüs.

Für mich wichtige Features

EPG via Kabel ( Antenne ) - insgesamt nicht konkurrenzfähig - m.E. von Philips bewußt limitiert um den Kunden zur Netzwerklösung zu bewegen.
+ optische Aufbereitung - im Vergleich zu Sony EX500, Unitymedia Receiver - fühlt sich an wie eine alte DOS Eingabemaske-nur in blau
+ Ton und Bild werden stumm geschaltet - ärgerlich, da es im Netzwerk Modus geht
+ große Schrift, Anzeige: 8 Kanäle ( viel ) mit 2 Sendungen aufeinanderfolgend sichtbar ( wenig ) , starres layout, keine Zeitleiste
+ Zusatzinfo zu einer Sendung nur über das Optionsmenü erreichbar, Inhalt wird erst während des Aufrufs geladen!
+ keine Suchfunktion nach Genre, Text, ....
+ keinerlei Einblendung von Programminformationen der aktuellen und ggf darauffolgenden Sendung beim Unschalten auf einen anderen Kanal

EPG via Internet ( Netzwerk ) - insgesamt viel zu langsam, ebenfalls nicht auf der Höhe der Zeit
+ durch das Abrufen via Internet entsteht eine merkliche bis nervige Verzögerung - Anzeigen der Info zu einer Sendung und dann zurück zur Übersicht dauert 3-4 Sekunden, da der gesamte Inhalt neu geladen wird
+ gleiches starre Layout wie in der Kabelversion
+ UPDATE: in der neuesten SW wird das akt. Fernsehbild in der Kleinansicht angezeigt statt der linkeren oberen Ecke - endlich!- Ton lauft ebenfalls weiter - gut!
+ Infor zur Sendung wird wiederum nur per Knopfdruck gezeigt
+ nervende große Werbeeinblendung ( da könnte doch die Info zu gerade aktuell ausgewählten Sendung stehen! )
+ insgesamt ist die Bedienung hier geringfügig schlüssiger
+ der Informationsgehalt und die Darstellung samt Geschwindigkeit im Vergleich zum Sony und Unitymedia bleiben insgesamt stark verbesserungsfähig

SW Update - über USB - einfach und einwandfrei - mein Gerät lief aber auch out of the box. Hab es nur Interesse halber ausprobiert.

net-TV
+ insgesamt eher experimentell - die Integration von Internetinhalten steht eher noch am Anfang - nicht nur bei Philips
+ wenige Angebote wie bild.de, wetter.de, youtube sind vorhanden, aber man ist auf Philips angewiesen dass das auch in Zukunft so ist.
+ z.Z Keine Mediatheken im Direktzugriff ( außer Arte )
+ youtube: macht Laune - einmal einen Begriff eingegeben und man kann sich durchklicken. Autoplay Funktion ist sehr schön. Skip-Funktion wäre super.
+ der Browser garantiert die Möglichkeit jedes Angebot zu nutzen via freie http Eingabe( sofern die Seite/das Angebot technisch darstellbar ist)
+ generell ist die Bedienung etwas mühsam und nicht immer konsistent, z.B. das Beenden einer Seite, einer Mediathek ( Arte - hier funktioniert das Vollbild nicht )
+ Browser besitzt eine History, Lesezeichen lassen sich aber nicht vergeben
+ hbbtv: zur Zeit nur über Direkteingabe im Browser für ARD, ZDF erreichbar. Experimenteller Status. Es ist also prinzipiell möglich, sieht auch sehr schick aus mit eingebundener Mediathek - bleibt zu hoffen dass es auch regulär implementiert wird über ein SW Update.

DLNA ( PC durchsuchen )
+ man sollte in jedem Fall einen Server ( zur Transkodierung der Formate ) von TwonkyMedia, Tversity oder WildMedia verwenden um eine maximale Anzahl abspielbarer Formate sicherzustellen
+ es wird Audio Video und Fotos unterstützt, aber keine RSS Feeds, Internet(-streams) usw unterstützt

Weitere Anmerkungen, Features die - hoffentlich - nur einmalig genutzt werden oder nicht oben auf meiner Agenda stehen
+ Irreführende Einstellung von Bildformaten ( ich vermute das betrifft aber jeden Hersteller ) - einmal eingestellt, fasse ich nicht wieder an
+ Sendersortierung ist aufwändig ( und das ist noch nett ausgedrückt ) Da gibt es bessere Lösungen - macht man aber auch nur einmal ;)

Fazit:
Auf der einen Seite das schöne wertige Design incl. dem Alleinstellungsmerkmal Ambilight.
Gutes Bild, brauchbarer Ton. Keine Spiegelungen am Fernseher!

Auf der anderen Seite die teilweise unpraktische und inkonsistente Bedienung
Sehr dürftige Implementierung des EPGs.

So bleiben mit etwas Wohlwollen - 4 Sterne ..... für mich als EPG / Videotext Junkie

Liebe Philips Leute ( ein herzlicher Gruß an die Jungs in der Stresemannallee in HH falls es Euch noch gibt: Henning, Uli , Rainer, Uwe, Herwig, Werner, Bernd )
Ein kleines SW Update um die gröbsten Unzulänglichkeiten - in dieser Reihenfolge ' auszubügeln, wäre sehr nett.
Den EPG sei es über Kabel oder Internet von anderen Herstellern bitte kopieren.
Die 4 Farbtasten oder den inneren NaviRIng bitte frei konfigurierbar gestalten ( EPG, TXT, Youtube, Browser, whatever .... )
Ein Equalizer um den Ton gerade zu bügeln - das Gerät hat mehr Potential
... und das Gerät wäre für mich - das Gerät für alle gibt es eh nicht - perfekt.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 16, 2010 11:04 AM CET


Ok Computer
Ok Computer
Preis: EUR 9,91

14 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das meistüberschätzte Album der letzten Jahre ..., 28. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Ok Computer (Audio CD)
Ich habe diese CD gekauft - gehört, weggelegt, gehört, wieder weggelegt, wieder gehört - jetzt geht sie weg. Die Musik ist zunächst mal anstrengend. In sich ist das Werk geschlossen, aber leider erschließt sich mir auch nach mehrmaligem Hören nicht, was andere hier sehr episch ausbreiten. Wenn's anstrengend sein soll, höre ich The Mars Volta, wenn's ergreifend sein soll, Madrugada, wenn's mitreißen soll, den Erstling von Mother Tongue, und ansonsten Muse und vielleicht auch noch Placebo. Und wenn's denn Radiohead sein soll, dann nehm ich Creep. Diese Freiheit gönne ich mir :-)
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 31, 2016 8:53 AM MEST


Seite: 1