Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17
Profil für Scary Scarlet > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Scary Scarlet
Top-Rezensenten Rang: 19.475
Hilfreiche Bewertungen: 267

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Scary Scarlet "scaryscarlet"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Wicked Abyss (Immortals After Dark) (English Edition)
Wicked Abyss (Immortals After Dark) (English Edition)
Preis: EUR 12,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Himmlische Hölle, 1. Mai 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hach, war das... romantisch. Hat alles, was ein richtiges Märchen eben so braucht. Und das von Kresley Cole geschrieben. Love it.

Calliope ist offenbar eine wiedergeborene Fee, die den 16-jährigen Abyssian vor 10.000 Jahren (sic) schwer enttäuscht hatte, die - noch unsterblich damals - zeitig verstarb und auf deren Rückkehr er daraufhin sein unsterbliches Leben lang wartete.
Sie kommt zurück. Die beiden zueinander bringen die Sorceri-Sisters mit etwas Hilfe durch den König der Feen, den Rune the Archer auszulöschen geschworen hat, und dank Nix, wie immer, the Everknowing. Zwischen Sian und Lila (Abyssian und Calliope) stehen Zweifel, die Vergangenheit, Ängste, Vorurteile und - naja, der Spannungsbogen von Kresley Cole. Gut gemeistert.

Wenn die Hölle, oder eben Pandemonia, das Reich Abyssians, so wunderbar ist wie in Kresley Coles Werk beschrieben, ja hey, dann weiß ich, wo der nächste Urlaub hingehen sollte. Und die Geschichte an sich erinnert in groben Zügen an die "Schöne und das Biest", was nun mal eines meiner Lieblingsmärchen ist und damit quasi einen Extrapunkt einheimst - weil so gut beschrieben :) - selbst die Bibliothek taucht auf.
Calliope ist so smart und liebenswert, ein solch taffer Charakter, die sich von nichts unterkriegen lässt und so genial agiert auf Abyss irgendwie fiese aber dennoch nachvollziehbare Provokationen.

Leser sind sich sicher mit mir einig, dass das Buch ähnlich aller IAD-Bücher aufgebaut ist, Spannung, Enttäuschung, irgendwann richtiger Sex, Entzweiung, happy ever after. Macht ja aber nichts, ein bewährtes Rezept, nach dem ich sehr gern lese.
Der Gastauftritt der Morior ist auch sehr prickelnd. Ich mag die und bin echt richtig froh, dass sie von KC eingeführt worden sind.
Sie hat ja mal in einem O-Ton gesagt, um Wicked Abyss komplett und ohne ausschweifende Extra-Erklärungen verstehen zu können, musste sie ein Vorher-Buch schreiben, das war Ruin. In dem Zusammenhang gefällt mir Ruin sehr gut. Ich hatte das Buch damals mit 4 Sternen bewertet und war etwas genervt/enttäuscht, aber für die gesamte Reihe war es wirklich wichtig. Ich bin gespannt, wohin es führt.

Und ich bin gespannt auf Orions nächsten Zug, genauso, wie Nix es ist. Schaun wir mal :)
Wann kommt das nächste?


Die Schöne und das Biest (2017)
Die Schöne und das Biest (2017)
DVD

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Offene Fragen aus dem Trick endlich charmant erklärt, 19. März 2017
Die Schöne und das Biest als Trickfilm von Disney war mein Lieblingsfilm in meinen frühen Teeniejahren. Zauberhaft, romantisch, einzigartig zuckrig.

Ja, jetzt die Realverfilmung. Geschichte ist hinlänglich bekannt - Tochter, die in ihrem Dorf als gebildete, moderne Frau die Außenseiterin ist, rettet ihren Vater aus den Händen eines Biests, bleibt an seiner statt in dem verwunschenen Schloss und verliebt sich langsam in den groben Gesellen.

Was aber das wirklich Wunderbare an dem Film ist, ist, dass er diesem Trickoriginal so nah bleibt und Fragen, die sich damals ergeben haben, derart charmant klärt.
Ich bitte die, die den Film noch nicht gesehen haben, aufgrund von möglichen Spoilern nicht nachzulesen :) Soll ja keinem die Überraschung verspoilert werden!
Die Punkte:
- Die Lieder: Dass die Lieder nicht lippensynchron sind, ist im Gegenteil kein Minuspunkt, sondern - auch wenn man sich erstmal kurz gewöhnen muss, weil es mitunter etwas "unprofessionell" wirkt - ein riesen Plus, da die Songs somit dankbarerweise genau so sind, wie man sie kennt und damit auch so, dass man sie (mindestens im Kopf) mitsingen kann.
- Madame Pottine, die später im Trick als Großmutter mit ihrem Häubchen, den grauen Haaren und schon vorher wegen ihrer Stimme alt wirkt, wird in der Realverfilmung als "Großmutter des kleinen Tassilo" beleidigt und teilt auch gleich aus, wer denn wagt, das zu behaupten :), sie sei schließlich die Mama
- Schnee im Sommer - im Trick ist anfangs der Altweibersommer zu sehen, dann bricht der Winter herein -, das wird hier komplett getrennt in "verwunschenes Schloss im Winter mit Schnee" und "Junisommerwetter im Rest der Gegend". Echt lustig die Kommentare der Leute im Film: "Schnee im Sommer? Wo gibt es denn sowas?"
- Lefou wird echt sympathisch. Ich glaube ja, der ist einfach nur tierisch in Gaston verliebt, wie hier auch angedeutet wird. Im Lauf des Films darf er sich entwickeln und stellt die Entscheidungen Gastons mehr und mehr in Frage, bis er sich am Ende gegen ihn wendet - Chapeau :)
- Die Innerlichkeit, die Geschichte von Belle, ihrem Vater und dem Biest wird dem Zuschauer präsentiert. Tiefgang, mit dem ich gar nicht gerechnet hatte.
- Die Hexe ist keine abstrakte Größe, sondern symbolisiert die "Erziehung" der Unebelehrbaren und bringt das Glück in das altmodische, verbohrte Städtchen
und letzten Endes wird auch (endlich) erklärt, warum keiner weiß, dass in unmittelbarer Nähe ein riesiges Schloss steht und keiner hinfindet oder je fand. Hallo - da wohnt der König um die Ecke und keiner weiß es? Hier wird es erläutert. Yeah :)

Ich finde es prima, dass hier die Menschlichkeit, die Dynamik im Ort aufgegriffen wird und noch mehr als im Trickfilm das Handeln der Dorfbewohner in Frage gestellt wird, was sich gerade auch im letzten Akt (Angriff) zeigt und schon vorher, bei der Hetzjagd auf Belles Vater Maurice offenbarte.

Ein toller Film, wunderbare Schauspieler, genau getroffen, was im Trick schon da war und noch mehr ausgebaut. Wer enttäuscht ist, dass nicht alles eins zu eins ist, da muss ich sagen, ich bin dankbar. Eine Chance, die genutzt wurde.


Schatz, nimm du sie! [Blu-ray]
Schatz, nimm du sie! [Blu-ray]
DVD ~ Carolin Kebekus
Preis: EUR 14,99

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dermaßen lustig, ich hab Tränen gelacht, 10. März 2017
Rezension bezieht sich auf: Schatz, nimm du sie! [Blu-ray] (Blu-ray)
Grob geht's schon los - Rückblende später Abend 1999, Milleniumsfeier, ein Paar in der Uni, voll im Streit - er will lernen, sie will feiern, sie klaut seinen Laptop, er rennt ihr hinterher, sie zerstört das Gerät - rennen, rennen, verfolgen, drei, zwo, eins - Mitternacht. Sie fallen sich in die Arme, Kuss und Schluss.

Explosiv ist die Beziehung zwischen Toni und Marc. Im Heute angekommen haben sie zwei Kinder, er ist erfolgreicher Gynäkologe, sie ist erfolgreiche Windparktechnikerin, und sie langweilen sich miteinander. Logische Konsequenz: klar, die Trennung im Guten. Das klappt an sich sehr gut, bis Marc sich in dieser Phase auf eine Kollegin einlässt und Toni ihn dabei unverhofft erwischt. Die Rache einer enttäuschten Frau brennt heißer als die Hölle. Er will eigentlich für eine Arbeitszeit nach Haiti, sie hat ein super Angebot für einen Karrieresprung in Malta, aber, oje, wer nimmt die Kinder? Eigentlich wollte sie zurückstecken, aber das geht nun natürlich nicht mehr. Keiner gönnt dem anderen den Dreck unter den Nägeln, und obwohl beide natürlich ihre Kinder lieben, setzen sie alles daran, diese "an den anderen loszukriegen".

Allerhand abstruse Peinlichkeiten, die Kinder kaum mehr brüskieren könnten, liefern hier ein Feuerwerk der Gags. Ja, es ist eine deutsche Komödie, ja, es ist nicht besonders tiefgründig - aber, muss es das sein? Darf ich mich einfach mal im Kinosessel nach hinten lehnen und dann dermaßen abschalten, dass ich genau darüber so herzhaft lachen kann wie schon lang über keinen anderen Film mehr?

Es ist nicht alles perfekt, und wenn so etwas in echt passieren würde, könnten die Kinder einen Dauerplatz in der Psychiatrie beantragen (nur Gesprächstherapie reicht da nicht mehr ;)), aber hey, es ist ein Film, eine Komödie, die überspitzt einfach mal vom Alltag abschalten lässt. Und wer das ertragen kann und nicht Wunder was für pseudointellektuelle Worthülsen ohne echten Tiefgang erwartet oder das Werk ebenso zerreißen muss, der kann den Film wahrlich ... genießen. Einfach mal machen. Ist lustig.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 12, 2017 4:31 PM CET


Samsung Galaxy A3 2016 Hülle, Spigen® [Rugged Armor] Elastisch [Schwarz] Ultimative Schutz vor Stürzen und Stößen - [Karbon Look] Schutzhülle für Samsung Galaxy A3 2016 Case, Samsung Galaxy A3 2016 Cover, Galaxy A3 2016 Case, Galaxy A3 2016 Cover - Black (564CS20633)
Samsung Galaxy A3 2016 Hülle, Spigen® [Rugged Armor] Elastisch [Schwarz] Ultimative Schutz vor Stürzen und Stößen - [Karbon Look] Schutzhülle für Samsung Galaxy A3 2016 Case, Samsung Galaxy A3 2016 Cover, Galaxy A3 2016 Case, Galaxy A3 2016 Cover - Black (564CS20633)
Wird angeboten von Spigen DE Direct
Preis: EUR 7,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Handlich, praktisch, edel, 9. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die ist gut, Fasst richtig ums Handy und schützt so schon mal vor groben Schäden, außerdem ein sehr angenehmes Touch-Gefühl und sie sieht echt edel aus. Mag ich, empfehlenswert.


 Samsung Galaxy A3 Smartphone (12 cm (4,71 Zoll) HD Super AMOLED Touch-Display, 16 GB, Android 5.1) schwarz
Samsung Galaxy A3 Smartphone (12 cm (4,71 Zoll) HD Super AMOLED Touch-Display, 16 GB, Android 5.1) schwarz
Wird angeboten von Deliveryshop Sales SL
Preis: EUR 230,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwachstelle Akku, benötigt Nano-Sim, sonst Top, 9. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach einem Huawei hatte ich ein Galaxy, das mich damals wegen der Akkulaufzeit genervt hat. Weil das "Mistding" immer nur einen guten Tag hielt, habe ich es aussortiert. Dafür kam mir ein Nokia ins Haus... an sich super. Stabil, schnell genug, toller intuitiver Ausbau. Aber in der heutigen Zeit will man halt auch ein paar Standards-App nutzen, was dort der Schaden war.
Also back to Galaxy und ja, here we are.

PLUS: Die echt guten Seiten
Super bedienbar. Was mich früher genervt hat, nämlich die wenig subjektive Einrichtung der Start- und weiteren Seiten mit den Dingen, die ICH wollte, gehen jetzt. Widgets erweitert, zum Glück um die Dinge, die ich brauche, unter anderem einzelne Schnellwahlkontakte, super.
Gutes Switchen zwischen den Bildschirmen, schnelle Rechenleistung, schnell hochgefahren und schnell aus, auch nach einiger Zeit Abstinenz findet man die wichtigen Einstellungen - ohne extra Beschreibung zu lesen :) - und kommt klar.
Klasse auch der Zugriff auf die SD- und Phone-Card
Achtung Hinweis - braucht Nano-SIM, ich hatte noch eine alte Micro, naja, Mist halt. Musste ich noch zwei Tage warten eh es in Betrieb ging.
Kamera top, Front okay, Back super,.
Schnellwahltasten individuell einstellbar, Voreinstellungen für mich aber sinnvoll.

MINUS: Das "Mist, schon wieder"
Ja, der Akku. Die Schwachstelle ist dieselbe wie eh und je. Konnte man früher noch einen Extra Akku oder einen Supperakku bestellen, ist man jetzt geschlagen mit einem blöden festverankerten. Empfohlen ist ein Akkuladekit für unterwegs, wenn man mal ein Stück weg muss und vielleicht auf eine bestimmte App angewiesen ist. Und aufs Handy sowieso. Meiner reicht bei Dauergebrauch gerade einen Tag :(

Preis ist okay, billiger gern, aber geht schon... Also ja, kann man empfehlen, wenn man kein Business-Man ist, der das Teil durchgängig nutzen muss.


Rock Kiss - Ich will alles von dir
Rock Kiss - Ich will alles von dir
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Bestes der Serie, 7. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein broken-hero-Roman, ein guter. Nalini Singh schreibt ja sehr viele und auch sehr erfolgreiche Bücher, hat sehr viele Fans und bedient mit ihren Fantasy-Büchern ein Genre, das ich an sich gern mag, aber irgendwie bin ich mit ihrer Schreibe und ihren Figuren trotzdem bislang nicht warm geworden . Die Psy-Serie hab ich versucht, aber nein, irgendwas ist, was ihre Bücher teilweise flach erscheinen lassen.

Die Rock-Kiss-Serie ist teilweise auch etwas oberflächlich. Wieso sollte denn ein Rockstar plötzlich beschließen, dass die Frau, die er auf einer After-Show-Party sieht, die einzig Wahre ist (1. Teil mit Frontman), er sie unbedingt verführen muss und sie dann für immer behalten will... Äh, ja. In Fantasy-Romanen mit "Mate of Fate" ;) Grundlagen mag das Sinn machen, aber hier nicht so. Die weiteren Teile fand ich ähnlich, bis ich zu diesem kam. Und den fand ich wirklich gut.
Noah hat echte Probleme, die spannend aufbereitet sind und ihn und Kit auch zueinander hin und voneinander weg führen, was einen wirklich schönen Spannungsbogen erzeugt.
Vielleicht ist es genau das, was andere Leser ein bissel nervt - ich mag genau diese Art der Story-Entwicklung sehr gern, und bei den anderen Büchern hatte ich immer das Gefühl, dass man nach einem Drittel eigentlich gar nicht mehr hätte weiterlesen müssen, weil ja an sich alles gesagt war und der weitere Inhalt nur Lari-Fari war. Den hätte man in einem weiteren Kapitel zusammenfassen können.
Wenn Nalini Singh immer so wie in diesem Buch schreiben würde, würde ich alles von ihr lesen, aber da mag ich Kresley Cole einfach lieber.


Shadow's Seduction (Immortals After Dark Book 17) (English Edition)
Shadow's Seduction (Immortals After Dark Book 17) (English Edition)
Preis: EUR 4,46

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anders und doch wieder nicht, 3. März 2017
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ambivalent. Geb ich offen zu. Das waren meine ersten Gefühle, als klar war, dass dieses Buch eine Liebesgeschichte über zwei Männer ist. Dass Caspion auf Männer stehen könnte, hab ich zwar schon eher geahnt, aber dass es dann tatsächlich so ist... hui, suprise, suprise.
Und auf der anderen Seite freute ich mich tierisch, dass es mal "was anderes" im IAD-Realm gibt :)

Es war gewohnt gut. Inhalt: Caspion und Mirceo lernen einander kennen, sind (fast) sofort fasziniert voneinander, erkennen aber nicht gleich die Ursache für die tiefe Vertrautheit; denken sogar, Mirceos Schwester könnte Caspions Seelengefährtin sein. Da sind beide Mitzwanziger. Beide könnten vom Hintergrund unterschiedlicher nicht sein - der reiche, verführerische und edle Vampirprinz sowie der vom Leben enttäuschte, als Waise aufgewachsene Dämon. Nach einem Kampf um die Krone Abbadons (Shadows Claim/Braut der Schatten) verlässt Caspion die Ebene und sucht eine auf, in der die Zeit endlos langsam vergeht, während anderswo nur Sekunden verstreichen.
500 Jahre (Dämon-Zeit) bzw einige Tage (Vampir-Zeit) später sehen sie sich wieder, Mirceo wird erweckt, doch Caspion ist vorsichtig und will sich nicht ganz einlassen - zu groß die Angst, einer von vielen zu sein und nach einer gewissen Zeit wegen Langeweile ausgetauscht zu werden.
Gut, dieser Konflikt ist ein Cole-typischer, und ja, wenn man halt schon so viele ihrer Bücher gelesen hat, sind die Spannungswellen und groben Konflikte der Protagonisten ähnlich, aber dennoch ist das Buch mitreißend, witzig, sexy, nicht peinlich oder gar langatmig.

Ich hab mal auf Rezis in Amerika und England geschaut - es gibt halt Leserinnen, vor allem in den USA, die dem Band 1 Stern geben, eben weil sie mit dem Gedanken male/male nicht klar kommen. Gut, wer das nicht kann, muss das Buch aus der Hand legen. Alle, die sich vorurteilsfrei auf eine wahre Liebesgeschichte mit Spannung einlassen wollen, werden sehr gut bedient. Vielleicht kann sich KC damit gar eine neue Leserschaft erschließen :)

Lesenswert, 4,5 Sterne, gerundet 5.


Der Landschaftskalender 2017 - National Geographic "Der Kalender" Posterkalender, Landschaftskalender, Naturkalender  -  64 x 48 cm
Der Landschaftskalender 2017 - National Geographic "Der Kalender" Posterkalender, Landschaftskalender, Naturkalender - 64 x 48 cm
von teNeues Calendars & Stationery
  Kalender

4.0 von 5 Sternen Bilder größtenteils toll, 24. Januar 2017
Seit etlichen Jahren lege ich mir den "best of NG" zu. In diesem Jahr wusste ich gleich gar nicht, was mich wundert - bis ich festgestellt habe, dass der schwarze Rahmen um die Bilder fehlt. Diese sind jetzt komplett groß gezogen, was zwar die einmaligen Aufnahmen teils noch mehr wirken lässt, mir aber leider nicht soooo gefällt. Hatte sich auch einfach in das Gesamtarrangement eingepasst gehabt, wo ich den Kalender immer als Blickfang hingehängt hatte. Aber gut, das ist subjektiv und die Hinhängerei mein Problem.

Es gibt, es gab, Jahre, da haben mir die Bilder besser gefallen. Vergangenes Jahr fand ich die Bildauswahl bislang am wenigsten schön, dieses Jahr hat es sich wieder gesteigert.
Fazit:
Durch den für mich wichtigen und jetzt fehlenden schwarzen Rand und die Bilderauswahl diesmal nur vier Sternchen.


Star Trek 13 - Beyond [Blu-ray]
Star Trek 13 - Beyond [Blu-ray]
DVD ~ Idris Elba
Preis: EUR 12,95

5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Start, lässt leider nach, 26. Juli 2016
Rezension bezieht sich auf: Star Trek 13 - Beyond [Blu-ray] (Blu-ray)
Der dritte StarTrek mit neuer Crew. Nicht der beste - meine Meinung. Der Film fängt stark an - mit Humor, ein paar Philosophien über die ewige Reise durchs All ohne Bodenhaftung (Kirk sinniert über die fehlende Erdung, die nicht mal die künstliche Schwerkraft herzustellen vermag, hihi), existenzielle Krisen bei den Hauptdarstellern. So geschickt, wie der tatsächliche Tod Leonard Nimoys ins StarTrek-Universum eingeflochten wird, so gut, wie Spock damit umgeht.

Naja, und dann kommt halt das unvermeidliche Bummbängballer.

Kurzer Spoiler, man mag mir verzeihen, ich kann sonst die Kritik nicht erläutern: Von einer Unbekannten auf eine Rettungsmission gebeten, reist die Crew durch einen galaktischen Nebel und wird dann in Nähe eines Klasse-M-Planeten böse angegriffen. Die Angreifer agieren wie ein Bienenschwarm, das Schiff geht kaputt, stürzt ab, die Crew ist teils auf dem fremden Planeten verstreut, teils vom "Bösen" gefangenen genommen. Der möchte ein ganz bestimmtes Artefakt, was die Enterprise in ihrer Speicherkammer aufbewahrte. Er kriegt es, und was genau er damit will, ist Zerstörung. Der Sternenflotte.
"Frei unterwegs" auf dem Planeten sind Spock, Kirk, Scotty, Pille und eine Fremde. Sie sinnieren über die Rettungsmission, retten, wollen weg - und dann entdeckt Uhura, wer der "Böse" ist -
[ACHTUNG hier SPOILER zum ENDE des FILMs] ...nämlich ein ehemaliger Angehöriger der Sternenflotte, ein Mensch. Dieser hat sich mit makaberen Ritualen über Jahrzehnte am Leben erhalten und sein Aussehen geändert. Mit der außerirdischen Technik, die die ursprünglichen Aliens auf dem dann verlassenen Planeten zurück gelassen hatten.
So. Sein Grund, Rache an der Sternenflotte nehmen zu wollen, liegt darin begründet, dass er ursprünglich Krieg gegen die später der Flotte beigetretenen Völker geführt hat. Nachdem dieser vorbei war, hat man ihn als Captain losgesandt. Also: Er durfte keinen Krieg mehr machen... [Spoiler ENDE]
...Und damit kam er nicht klar. Das war sein Grund. Verständlich?
Irgendwie nicht wirklich.
Mir fehlt hier etwas der Tiefgang. Es ging so schön los, und man hätte ihn sicher näher analysieren können. Seine Beweggründe. Aber da das völlig fehlt und meiner Meinung nach auch ein paar andere Zusammenhangsfehler drin stecken, bin ich diesmal nicht so begeistert.

Ich liebe Star Trek. Die Originalserie, vor allem aber The Next Generation, und habe mich wirklich über die mutige Ins-Jetzt-Holen der Serie gefreut. Teil 1 war aufregend und neu. Teil 2 war ziemlich gut. Teil 3 ist... naja.
Wo sind Filme wie "Der Aufstand"? Oder "Der erste Kontakt"? Oder "Zurück in die Gegenwart"? Was ist passiert?

Der neue Regisseur kann es an sich ja auch nicht verbockt haben, es krankt ja am Drehbuch. Im Gegenteil fand ich seinen Stil erfrischend. Mal weg von den Taschenlampen-Lichtblitzen der ersten Teile, die mitunter etwas gestört haben.

Trotzdem 4 Sterne, weil ich StarTrek so mag und die Crew gut ist.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 10, 2016 2:38 PM MEST


Streetdance: New York
Streetdance: New York
DVD ~ Keenan Kampa
Preis: EUR 7,99

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Strings and Dance und supergut, 25. Juli 2016
Rezension bezieht sich auf: Streetdance: New York (DVD)
Vorweg: Ein superguter Film. Es gibt sehr viele Tanzfilme, der Großteil davon ist schwach - meist hinkt die Story oder die Darsteller sind unpassend. Einer der sehr guten Tanzfilme bislang war für uns Step Up - Miami Heat (mit Botschaft - Tanzen als politischer Protest, suuuper), jetzt kommt dieser und ist auch ganz weit oben.

Kurz zur Story: Ruby hat ein Stipendium an einer renommierten New Yorker Tanzschmiede. Johnnie ist Violinist, hat aber ein Problem - er ist Brite und verfügt über keine Green-Card, sein Touristenvisum ist ausgelaufen, er lebt illegal in NY. Dann gibt es noch die Streetdance-Crew, ein netter Haufen begabter junger Typen, die eher am Rand da sind, aber die gute Seele des Films. Sie wohnen unter Johnnie, daher kennt man sich.
Ruby und Johnnie lernen sich kennen, er hilft ihr, in dem Moment wird seine Geige gestohlen, Ruby fühlt sich verantwortlich. Aufgrund der nicht-vorhandenen Arbeitserlaubnis spielte Johnnie in U--Bahn-Schächten und verdient so seine Brötchen, aber ohne Geige ... nix zu machen.

Ruby will ihm helfen und zur Teilnahme an einem Wettbewerb überreden. Dort winkt dem Sieger ein Schülerstipendium, würde Johnnie gewinnen, könnte er legal in Amerika bleiben. Der Wettbewerb heißt "String and Dance" - für den Sieg braucht er Tänzer.

Die Choreographien fand ich wiederum sehr gut. Nicht übertrieben verrenkt, einfach gutes, solides Tanzhandwerk. Die Balletteinlagen - ganz großes Kino. Das liegt an der Hauptdarstellerin Keenan Kampa, eine unglaublich erfolgreiche Balletttänzerin. Sie war die bislang erste Amerikanerin, die an der russischen Waganowa Ballettakademie in St. Petersburg getanzt hat. Kampa hat mit vier Jahren zu tanzen begonnen. Außerdem modelte sie für G-Star.

Höhepunkt ist natürlich der Wettbewerbs-Auftritt am Ende des Films. Wir hatten Gänsehaut. Der ältere Herr vor uns hat geheult... Wer sich drauf einlassen kann - der Film ist Tanz und Romantik und Emotion. Wer das nicht kann, wird dem Film nichts abgewinnen können. Ein bisschen Märchen, wunderbar.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8