Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longSSs17
Profil für Roter Reiter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Roter Reiter
Top-Rezensenten Rang: 1.081
Hilfreiche Bewertungen: 2118

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Roter Reiter (München)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Kleinunternehmen führen und organisieren: Nachhaltiger Unternehmenserfolg in Betrieben bis 15 Mitarbeitern (Whitebooks)
Kleinunternehmen führen und organisieren: Nachhaltiger Unternehmenserfolg in Betrieben bis 15 Mitarbeitern (Whitebooks)
von Carsten Schmidt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auch Klein- und Kleinstunternehmen verdienen eine professionelle Führung, 13. November 2016
Ein Kleinunternehmen zu führen ist etwas ganz anderes als ein mittelständisches oder gar ein Großunternehmen zu führen. Das liegt vor allem daran, dass in diesen kleinen Unternehmen der Unternehmer in den meisten Fällen viel intensiver ins operative Tagesgeschäft eingebunden ist. Oft ist der Chef der erste Verkäufer, der Experte (Meister) und der Personalchef in einer Person. Ein Stab aus Managern, die ihrerseits Mitarbeiter führen, hat er in der Regel nicht. Die Folge ist, dass strategische Überlegungen vielfach auf der Strecke bleiben und wichtige Weichenstellungen zum Erhalt oder der Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit nicht erfolgen.

Arbeit an den vier Erfolgsfaktoren

Speziell an Inhaber und Geschäftsführer solcher Kleinbetriebe richten sich Jörg Baumhauer und Carsten Schmidt. Im ersten Teil skizzieren Baumhauer und Schmidt die charakteristischen Eigenheiten kleiner Unternehmen und listen die besonderen Herausforderungen auf, "die sich deutlich von denen mittelständischer Unternehmen unterscheiden". Im Hauptteil widmen sie sich den vier Erfolgsfaktoren jeder unternehmerischen Unternehmensentwicklung. Diese lauten: Teamchef, Erwartungen der Kunden, Mitarbeiter, Prozesse. Jeder dieser vier Erfolgsfaktoren wird in sieben Handlungsfelder unterteilt. Beim Erfolgsfaktor Teamchef sind dies beispielsweise (1) Sich selbst führen, (2) Werte und Leitbild entwickeln und leben, (3) Strategisch planen, (4) Mitarbeiter auswählen, (5) Erfolg mit Mitarbeitern vereinbaren, (6) Profitabel wirtschaften und (7) Außendarstellung gestalten.

Mit Schnelltest zur eigenen Standortverortung

Besonders hilfreich sind die Tabellen am Ende des Buches, die für jedes Handlungsfeld eines jeden Erfolgsfaktors ein Benotungssystem nach dem Schulnotensystem ermöglicht. Anhand eines Beurteilungstextes kann jeder Leser sich selbst benoten und auf diese Weise Schwächen und Stärken identifizieren. So erkennt man schnell, wo sich Optimierungsmöglichkeiten befinden. Doch das ist erst die halbe Miete. Wie beim Arzt erfolgt nach der Diagnose die Therapie. In diesem Fall zeigen Baumhauer und Schmidt auf, mit welchen konkreten Maßnahmen man in jedem Handlungsfeld Verbesserungen erreicht.

Roter-Reiter - Fazit: Baumhauer und Schmidt können und wollen den Inhabern und Geschäftsführern kleiner Unternehmen die strategische Arbeit am Unternehmen nicht abnehmen. Daher verstehen sie ihr Buch ausdrücklich als "Hilfe zur Selbsthilfe". Sicher kann die Lektüre dieses Buches nur ein erster Schritt sein, um sich überhaupt erst einmal darüber klarzuwerden, wo sich die wichtigen Stellschrauben befinden, um sein Unternehmen zu professionalisieren. Wer wirklich etwas verändern will, der wird sich vermutlich externe Unterstützung durch einen kompetenten Berater ins Haus holen.

Damian Sicking, Roter-Reiter .de


Crashkurs Börse
Crashkurs Börse
von Sebastian Grebe
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das kleine Einmaleins für Börseneinsteiger, 31. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Crashkurs Börse (Gebundene Ausgabe)
Wer sein sauer verdientes und erspartes Geld vermehren will, der kommt an der Börse nicht vorbei. Deshalb ist es wichtig, dass einem klar ist, worauf man sich einlässt, dass man weiß, wie das funktioniert mit den Aktien und den anderen Wertpapieren, dass man einen Schimmer hat, was Dividenden sind und warum es interessant sein kann, in Rohstoffe wie Gold oder Kupfer zu investieren. Und ein paar wichtige Begriffe und volkswirtschaftliche Zusammenhänge sollte man ebenfalls kennen. Wenn man dann noch weiß, woher man sich die nötigen Informationen beschafft, damit man sein Geld auch wirklich gewinnbringend anlegt, dann kann man eigentlich auch schon loslegen.

So funktioniert Börse

Genau hier setzt das Buch "Crashkurs Börse" des Autorenteams Sebastian Grebe, Sascha Grundmann und Frank Phillipps an, das jetzt in der vierten, aktualisierten und erweiterten Auflage erschienen ist. Dieses für Anfänger bestens geeignete Buch klärt auf, was die Börse und ihre Risiken sind, was den Aktienmarkt ausmacht und wie man ihn als Anleger nutzen kann - ob für die Altersvorsorge, um sich kleine Träume zu erfüllen oder einfach aus Spaß. Crashkurs Börse greift dabei verschiedene Facetten auf: Das Buch stellt die grundlegenden Mechanismen an der Börse vor, wie der Handel funktioniert und welche psychologischen Momente dem Anleger im Wege stehen.

Komplexes einfach erklärt

Was gut gefällt, ist, dass es die Autoren schaffen, dem Leser die nicht immer einfache Materie der Börse auf gut verständliche und lesbare Weise näherzubringen. Dabei helfen auch die zahlreichen anschaulichen Beispiele. Auch gut: das Glossar am Ende des Buches, in dem auf acht Seiten wichtige Börsenbegriffe kurz erläutert und erklärt werden.

Roter Reiter - Fazit: "Crashkurs Börse" ist ein sehr empfehlenswertes Buch für alle, die sich für das Thema Börse interessieren und sich noch nicht oder nur wenig mit der Thematik befasst haben.

Damian Sicking, Roter-Reiter .de
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 29, 2016 12:26 PM CET


New Guerrilla: Mehr Kunden durch innovatives Online-Marketing
New Guerrilla: Mehr Kunden durch innovatives Online-Marketing
von Petra Owen
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Digitales Guerilla-Marketing, 31. Oktober 2016
In der neuen digitalen Welt läuft auch das Marketing anders als in der alten analogen Vorzeit. Das gilt nicht nur für das traditionelle, sondern auch für das "Guerilla Marketing". Als das Buch "Guerilla Marketing" des amerikanischen Werbefachmanns Jay Conrad Levinson 1984 erstmals erschien, wurde es schnell zum Millionenbestseller und begründetet diese neue Forms des Marketings, gab es das Internet noch gar nicht. Es wurde erst rund zehn Jahre später "erfunden".

Marketing, das mir wirklich etwas bringt

Das World Wide Web bietet im Vergleich zu früher ganz neue Möglichkeiten, sich zu präsentieren, Kunden zu finden und anzusprechen sowie seine Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten. Drei dieser neuen Möglichkeiten stellen Petra und Anthony-James Owen in "New Guerrilla" vor. Die beiden sind Geschäftsführer der europäischen Niederlassung der Guerrilla Marketing Group in Berlin und verfügen über umfassende Kenntnisse in diesem Bereich. In ihrem lesenswerten Buch beschränken sie sich auf das Vertriebsmarketing. Es geht ihnen ausschließlich um folgende Frage: "Wie mache ich Marketing, das wirklich funktioniert und mir etwas bringt - Marketing, das idealerweise schnell positive Ergebnisse erzielt?" Und das zudem wenig kostet, wie man hinzufügen könnte.

Mehr Geschäft mit Google AdWords, Podcasts und XING/LinkedIn

Bei den drei Marketingmethoden, die in diesem Buch vorgestellt werden, handelt es sich um die Nutzung von Google AdWords (mehr oder weniger Kleinanzeigen, die bei der Suche nach bestimmten Begriffen auftauchen), um das eigene Profil bei den Business-Netzwerken XING und LinkedIn sowie um Audio-Podcasts (also gewissermaßen die eigene Radiosendung im Internet). Dabei lassen sich mit den unterschiedlichen Instrumenten auch ganz verschiedene Ziele erreichen:
Google AdWords: Generieren geeigneter Anfragen/Kunden/Interessenten ("¿die perfekte Maschine für Kundenanfragen.")
XING/LinkedIn: Vernetzung mit bestehenden und neuen Kunden ("Ohne Präsenz in den sozialen Medien können Sie heute in keinem Business mehr wachsen.")
Podcast: Positionierung als Experte ("Podcast ist die nächste große Welle im Marketing.") Owen und Owen stellen jede dieser Möglichkeiten umfassend, detailliert und auch für den Laien verständlich vor. Jedes Kapitel enthält quasi eine Gebrauchsanleitung, mit der auch Anfänger klarkommen. Gut auch die vielen wertvollen Tipps aus der Praxis.

Roter-Reiter - Fazit: Das Buch "New Guerrilla" ist jedem Freiberufler, Selbständigen und Unternehmer zu empfehlen, der mit geringem finanziellem Aufwand neue Kunden gewinnen und zusätzliches Geschäft generieren will.

Damian Sicking, Roter-Reiter .de


Deutschland dienen: Im Einsatz - Soldaten erzählen
Deutschland dienen: Im Einsatz - Soldaten erzählen
von Carsten Barth
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Soldat - kein Job wie jeder andere, 26. Oktober 2016
Soldat sein und in der Bundesweh "dienen" - das ist kein Beruf wie andere. Das ist etwas Besonderes. Wer's nicht glaubt, der möge das Buch "Deutschland dienen. Im Einsatz - Soldaten erzählen" von Carsten Barth und Oliver Schaal lesen. 17 (ehemalige) Bundeswehrangehöre, vom Obergefreiten bis zum General, erzählen in diesem Buch von ihrem Leben in der Armee, von ihren speziellen, oft gefährlichen Einsätzen bis hin zum Alltag in der Kaserne. Die Bundeswehr wurde zwar schon im Jahr 1955 gegründet , die Erzählungen in diesem Buch beginnen aber erst 1990, dem Jahr der Wiedervereinigung von West- und Ostdeutschland.

Vom Brunnenbauprojekt bis zum Feuergefecht

Die einzelnen Berichte werden von Barth und Schaal stets kurz eingeleitet, um den Hintergrund historisch einzuordnen. Im "Abspann" erfährt man, was aus dem jeweiligen Soldaten - oder der Soldatin - geworden ist bzw. was er oder sie heute macht. Die Berichte selbst aber stammen von den Armeeangehörigen. Und reichen vom überaus gefährlichen Einsatz in Albanien über ein Brunnenbauprojekt in Somalia, das "Karfreitagsgefecht" in Kundus (Afghanistan), die Bekämpfung der Ebola-Epidemie 2014 in Liberia bis zum Katastropheneinsatz in Deutschland (Elbeflut 2002). Gut gefällt, dass die Texte redaktionell nicht übermäßig stark bearbeitet wurden, so dass der unterschiedliche Tonfall und Sprachstil der Soldaten erhalten bleibt. Ein 25-jähriger Obergefreiter spricht nun einmal in der Regel anders als ein 50-jähriger Fregattenkapitän.

Nicht nur für (ehemalige) Bundeswehrangehörige interessant

Das Buch von Barth und Schaal - letzterer übrigens hatte seinerzeit den Wehrdienst verweigert und stattdessen zivilen Ersatzdienst geleistet - ist bewusst und gewollt parteiisch. Sie wollen, schreiben die beiden Autoren im Vorwort, den Soldaten und Soldatinnen "Respekt und Anerkennung zollen für das, was sie für Deutschland und die Bundeswehr tun". Trotz dieser positiven Grundstimmung kommen aber auch kritische Töne nicht zu kurz. So sind es vor allem die unteren Dienstränge, die den zuweilen fehlenden Respekt und herablassendes Verhalten ihrer Vorgesetzten sowie den monotonen und nicht immer als sinnvoll empfundenen Kasernenalltag kritisieren.

Roter-Reiter - Fazit: Wenn Soldaten eine Reise tun, dann können sie was erzählen, um einen bekannten Satz des Lyrikers Matthias Claudius etwas abzuwandeln. Und das tun sie in diesem Buch von Carsten Barth und Oliver Schaal. Was sie von ihren Einsätzen zu berichten haben, das ist sicher nicht nur für Soldaten und Soldatinnen interessant und spannend.

Damian Sicking, Roter-Reiter .de


Mein Spiel
Mein Spiel
von Johan Cruyff
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fußballgenie Johan Cruyff : "I did it my way", 26. Oktober 2016
Rezension bezieht sich auf: Mein Spiel (Gebundene Ausgabe)
Zwar verlor seine Mannschaft am 7. Juli 1974 das Finale der Fußballweltmeisterschaften gegen Deutschland, doch der Spielführer des niederländischen Teams, Johan Cruyff, galt einhellig als der überragende Spieler des Turniers. Cruyff war damals auf dem Höhepunkt einer einzigartigen Karriere, er gilt noch heute als einer der besten Fußballspieler der Weltgeschichte. Im März dieses Jahres ist er im Alter von 68 Jahren gestorben. Posthum erschien jetzt seine Autobiographie "Mein Spiel" - passenderweise in der Farbe der niederländischen Nationalmannschaft: orange.

Eine Ausnahmeerscheinung als Spieler und als Trainer

"Johan war der bessere Spieler, aber ich war Weltmeister", sagte einst "Kaiser" Franz Beckenbauer über seinen Freund. Cruyff galt zeit seines aktiven Fußballerlebens nicht nur als eine Ausnahmeerscheinung, sondern setzte auch als Trainer Akzente. Dennoch war er aufgrund seines eigenwilligen Charakters nicht unumstritten. Bei aller Genialität war Cruyff stets eine kontroverse Figur. Wo er war, war auch der Streit. Er legte sich mit Spielern, Trainern und Vereinsbossen an, wurde immer wieder als Querkopf und Diktator gebrandmarkt und hatte den Ruf, selbstherrlich und arrogant zu sein, schreibt die "Sportschau" auf ihrer Webseite.

Ein Leben nur für den Fußball

In seiner Autobiographie schreibt Cruyff ausführlich über die Zerwürfnisse vor allem mit den Vereinsführungen, die er sowohl als Spieler als auch als Trainer immer wieder hatte. Das Leben kreiste um den Fußball. So geht es auch in seinem Buch von der ersten bis zur letzten Seite nur um zwei Dinge: um Johann Cruyff (was in einer Autobiographie jetzt nicht so verwunderlich ist) und um Fußball. Um nichts anderes. Weisheiten, die man in anderen Biographien gerne findet, wie zum Beispiel "Was man vom Leistungssport für das Leben lernen kann" oder dergleichen, braucht man in Cruyffs Buch nicht zu befürchten. Dafür findet man jede Menge tief durchdachter Gedanken dazu, wie der beste Fußball aussehen sollte, wie man Spieler trainiert und Vereine führt. Dass Cruyff zu Lebzeiten niemandem nach dem Munde geredet hat, häufig auf Unverständnis stieß und gegen Mauern anrennen musste, verwundert einen nicht, wenn man am Ende des Buches angelangt ist. Daher passt der Satz, mit dem Cruyff sein Buch beschließt: "Du bist so lange gestört, bis du ein Genie bist." Und das war Cruyff ohne Zweifel: ein Fußballgenie.

Roter-Reiter-Fazit: Dieses Buch ist eine Bereicherung für jeden echten Fußballfan. Aber auch für jeden, der im Verein als Trainer oder Manager Verantwortung übernommen hat. Denn von Cruyffs Ansichten, Anregungen und Erfahrungen kann man nur profitieren, auch wenn man sie nicht alle teilt.

Damian Sicking, Roter-Reiter .de


Dein bestes Ich: Inspirationen für ein kraftvolles Leben (Dein Leben)
Dein bestes Ich: Inspirationen für ein kraftvolles Leben (Dein Leben)
von Christo Foerster
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leben: das Beste draus machen!, 26. Oktober 2016
Haben Sie Kinder im abiturfähigen Alter? Befindet sich Ihr Nachwuchs gerade in der Berufsausbildung? Oder hat sich Ihr Sohn oder Ihre Tochter an einer Uni immatrikuliert und strebt einen akademischen Abschluss ab? Falls Sie eine dieser Fragen mit "Ja" beantworten, hätten wir einen Geschenktipp für Sie: Das Buch "Dein bestes Ich" von Christo Foerster.

Inspiration für junge Menschen

Welchen Beruf soll ich ergreifen, was kann ich am besten, was tue ich am liebsten, was möchte ich erreichen, wie will ich leben? Das sind die Fragen, mit denen junge Menschen sich beschäftigen, und mit denen sie sich beschäftigen sollten. Gut, wenn man dann jemanden an seiner Seite hat, der einem dabei hilft, sich über seine Ziele, Wünsche und Talente klar zu werden. Christo Foerster ist so jemand. In seinem Buch geht es um nichts Geringeres als um Selbstverwirklichung. Viele Menschen sind ja mit ihrem Leben unzufrieden - weil sie einer Arbeit nachgehen, die sie nicht mögen, weil sie sich in einer familiären Situation befinden, die sie als belastend empfinden, weil sie spüren, dass es nicht "ihr bestes Ich" ist, das sie morgens aus dem Badezimmerspiegel müde anblickt. Oft ist es in dieser Situation aber schon zu spät, um den Reset-Knopf zu drücken und noch einmal ganz von vorne zu beginnen. Daher ist es umso wichtiger, sich frühzeitig über sein Leben klar zu werden und darüber, was einem wichtig ist und was man erreichen will. Am besten also tut man dies als junger Mensch, bevor man existenzielle Grundsatzentscheidungen getroffen hat, die einen in die falsche Richtung führen.

Dieses Buch legen Eltern ihren Sprösslingen unter den Weihnachtsbaum

Foersters Buch eignet sich vor allem für junge Menschen. Dazu passt die legere Sprache und auch das "Du", mit dem Foerster sein Publikum anspricht. Auch der radikale Egoismus, den er bei der Suche nach seinem "besten Ich" empfiehlt, ist eher etwas für jemanden in den Zwanzigern und weniger für den gestandenen Familienvater oder die verantwortungsvolle Mutter. Foerster möchte mit seinem aufwändig und liebevoll gestalteten Buch "Inspirationen für ein kraftvolles Leben" geben (so auch der Untertitel). Das Ganze kommt sehr locker und undogmatisch daher nach der Devise: "Hey, ich zeig dir was, vielleicht ist das was für dich. Und wenn nicht, dann nicht."

Roter-Reiter-Fazit: Weihnachten steht vor der Tür. "Dein bestes Ich" ist ein schönes Geschenk, das liebevolle Eltern ihren heranwachsenden Kindern und jungen Erwachsenen unter den Christbaum legen sollten. Es hilft ihnen dabei, sich darüber klar zu werden, was sie wirklich wollen in ihrem Leben und wie sie es erreichen können.

Damian Sicking, Roter-Reiter .de
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 27, 2016 9:07 AM MEST


Tough Talk: Die rhetorischen Spielregeln zum Überleben im Haifischbecken
Tough Talk: Die rhetorischen Spielregeln zum Überleben im Haifischbecken
von Marc-Stephan Daniel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So wehren Sie sich gegen Psychopathen und Narzissten, 26. Oktober 2016
Dass in der Wirtschaft mit harten Bandagen gekämpft wird, ist nichts Neues. Neu allerdings ist, dass dieser raue Umgangston immer weiter um sich greift - auch über die Wirtschaft hinaus - und jeder, der sich in dieser Situation nicht zu wehren weiß, von seinem Gesprächspartner gnadenlos untergebuttert wird. Eine "dramatische Verschlechterung der Gesprächskultur" hat der Psychologe Marc-Stephan Daniel festgestellt. "Was einmal die Ausnahme war", schreibt er in seinem Buch "Tough Talk", "nämlich andere eiskalt über den Tisch zu ziehen, ist fast schon die Regel geworden".

Nicht die Butter vom Brot nehmen lassen

Mit seinem Buch will Daniel den Menschen helfen, die bisher der "Kampfkommunikation" ihrer Kollegen, Vorgesetzten oder Kunden hilflos ausgesetzt waren. Der Schlüssel zum Erfolg besteht in einem "professionellen Dialogmanagement". Ziel ist es, die "Steuerungshoheit über die Gesprächsführung niemals aus der Hand zu geben". Wer im "Kampf" mit seinem Gegner bestehen will, der muss nicht nur erkennen, mit welchen rhetorischen Waffen sein Kontrahent gegen ihn vorgeht, sondern er muss diese Waffen ebenfalls beherrschen.

Lassen Sie sich nicht in die Opferrolle drängen

In zahlreichen Beispielen und Gesprächsdialogen erläutert Daniel, wie man auch harten, aggressiven und unfairen Gesprächs- und Verhandlungspartnern Paroli bieten und sich Respekt verschaffen kann. So analysiert er beispielsweise ein TV-Duell zwischen dem Moderator Michel Friedmann und dem AfD-Gründer Bernd Lucke, in dem Lucke gegen das aggressive Vorgehens Friedmanns nicht den Hauch eines Gegenmittels findet.

Roter-Reiter - Fazit: Ein hilfreiches Buch, das zweierlei leistet: Zum einen öffnet es einem die Augen, um selbst zu erkennen, warum man in schwierigen Gesprächs- und Verhandlungssituationen immer wieder von anderen untergebuttert wird. Und zum anderen zeigt es, mit welchen Gegenstrategien und Taktiken es gelingt, sich gegen solche "Gegner" zu wehren und sich Respekt zu verschaffen.

Damian Sicking, Roter-Reiter .de


Das Macht-Paradox: Wie wir Einfluss gewinnen - oder verlieren
Das Macht-Paradox: Wie wir Einfluss gewinnen - oder verlieren
von Dacher Keltner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie wir Macht erlangen, missbrauchen und wieder verlieren, 18. Oktober 2016
Macht bedeutet nichts anderes als Einfluss zu haben oder, plakativer formuliert, die Welt verändern zu können. Nicht nur im großen Stil, sondern auch im kleinen, in unserem eigenen Umfeld. Einen anderen Menschen dazu zu bewegen, etwas zu tun, was dieser von sich aus nicht tun würde, das ist ein Zeichen von Macht. Daher können Kinder genauso Macht haben wie Eltern. In Keltners Buch geht es um die Macht-Frage. Es geht darum, wie wir Macht erlangen, wie wir mit ihr umgehen, wenn wir sie haben. Und es geht um die Frage, wie wir Macht missbrauchen und warum wir sie verlieren. Und Keltner beschäftigt sich ebenfalls mit der anderen Seite der Macht, nämlich der Machtlosigkeit, ihren Folgen und der Frage, wie man Machtlosigkeit ins Positive umkehren kann.

Macht wird "verliehen", ist also nur eine Leihgabe

Im Zentrum des anspruchsvollen Buches, das die ganze Aufmerksamkeit des Leser fordert, steht aber das "Macht-Paradox". Dieses besteht darin, dass ein sozialer Verbund derjenigen Person Macht verleiht (im Tierreich ist es genauso), die sich in besonderer Weise für die Interessen der Gemeinschaft einsetzt. Nun kommt es sehr häufig vor, dass diese Person im Laufe der Zeit die Bodenhaftung verliert und ihre Macht nicht mehr für die Interessen der Gruppe, also das Gemeinwohl, sondern für ihre eigenen Interessen einsetzt. "Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht", hatte schon der ehemalige amerikanische Präsident Abraham Lincoln erkannt. In funktionierenden sozialen Gebilden führt dann dieses egoistische Verhalten dazu, dass die Gruppe dieser Person die Macht wieder entzieht. Die Macht-Haber versuchen natürlich, dies zu verhindern, oft durch (die Androhung von) Gewalt. Man denke an totalitäre Systeme.
Warum ist es - abgesehen von dem intellektuellen Aha-Erlebnis - wichtig, das Macht-Paradox zu kennen? Es ist wichtig, damit die Guten nicht nur an die Macht kommen, sondern in ihrer Machtposition immer daran denken, warum ihnen die Macht zuteil geworden ist und was ihr damit verbundener Auftrag ist. Macht wird jemandem "verliehen", da steckt das Wort "leihen" drin. "Macht ergreift man nicht", schreibt Keltner, "sie ist ein Geschenk." Und das Macht-Paradox zu kennen, ist auch für Mitglieder einer Gruppe wichtig, damit sie die Macht-Haber wieder degradieren können, sollten diese ihre Macht missbrauchen.

Roter-Reiter - Fazit: Jede Führungskraft sollte sich regelmäßig folgende Frage stellen: Würden meine Mitarbeiter mir auch dann folgen, wenn ich nicht qua Amt und Firmenhackordnung ihr Chef wäre? Daran erinnert das Buch "Das Macht-Paradox" von Dacher Keltner. Und deshalb sollte es auf jedem Nachttisch einer Führungskraft liegen.

Damian Sicking, Roter-Reiter .de


Arbeit - die schönste Nebensache der Welt: Wie New Work unsere Arbeitswelt revolutioniert (Dein Business)
Arbeit - die schönste Nebensache der Welt: Wie New Work unsere Arbeitswelt revolutioniert (Dein Business)
von Markus Väth
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für eine Humanisierung des Arbeitslebens, 18. Oktober 2016
Natürlich kennt Markus Väth genau die aktuellen Bedingungen, unter denen die meisten Menschen arbeiten. Diese sind nicht mehr zeitgemäß und führen dazu, dass viele Menschen krank, deprimiert und freudlos sind. Das darf so nicht bleiben, und das muss auch nicht so bleiben, sagt Väth. Das Stichwort lautet 'New Work'. 'New Work' ist das Konzept einer neuen Arbeitswelt, in der nicht mehr die Maschinen und Zahlen, sondern der Mensch im Mittelpunkt steht. Das Kernanliegen von 'New Work' ist, die Qualität der Arbeit für die Menschen zu verbessern". Das geht über die bloße Gestaltung von Arbeitsbedingungen hinaus: "Es fragt in einem sehr grundsätzlichen Sinn den Menschen: Wer bist du? Was willst du arbeiten? Wie willst du leben?"

Schöne neue Arbeitswelt

Väth entwirft die Vision einer neuen Arbeitswelt oder besser einer neuen Lebenswelt, in der Arbeit nicht mehr als Fron und notwendiges Übel empfunden wird, sondern als ein Element eines gelingenden Lebens. Die herkömmliche Lohnarbeit, die heute noch einen großen Teil unseres Lebens bestimmt, wird im New-Work-Szenario zurückgedrängt und ergänzt durch die gleichberechtigten Bausteine nichtbezahlte Arbeit sowie "Nicht-Arbeit". Zudem haben die Menschen in der New-Work-Diskussion die Möglichkeit, diejenige Arbeit für sich zu finden, die sie wirklich gerne tun. 'New Work' führt, so der Autor, zu einer "kompletten Neudefinition von Arbeit und Privatleben". Die Vision der New-Work-Vertreter ist es, "eine menschliche Arbeitswelt zu schaffen: mit weniger berufsbedingten Krankheiten, höherer Kreativität und Produktivität, einer tiefen intellektuellen und emotionalen Befriedigung und mehr Gerechtigkeit und Fairness". Letztlich geht es bei New Work um nichts Geringeres als um "das menschliche Glück". Wenn 'New Work' am Ziel sei, dann sei Arbeit tatsächlich "die schönste Nebensache der Welt".
'New Work' ist noch ein zartes Pflänzchen. Und die Verwirklichung dieser Vision, darüber ist sich Väth klar, ist schwierig und stößt auf unendlich viele Widerstände. Dies aber könne kein Grund sein, es nicht anzupacken. "Wir stehen am Anfang dieser Entwicklung und beginnen erst, die wichtigen Debatten zu führen." Und er zitiert den französischen Dichter Victor Hugo: "Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist."

Roter-Reiter-Fazit: Markus Väth hat ein kluges und inspirierendes Buch zu einem wichtigen Thema geschrieben. Es geht um nichts Geringeres als um die Zukunft der Arbeit und ihre Bedeutung für unser Leben und unser Glück.

Damian Sicking, Roter-Reiter .de


Functional Training: Das grosse Handbuch
Functional Training: Das grosse Handbuch
von Juan Carlos Santana
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,99

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gezieltes Krafttraining ohne großen Zeitaufwand, 18. Oktober 2016
Um seine Kraft zu entwickeln, braucht man weder viel Zeit noch die Mitgliedschaft in einem teuren Fitnessclub. Allein mit dem eigenen Körpergewicht lässt sich die Muskulatur sehr gut auf Vordermann (oder Vorderfrau) bringen, und oft reicht auch schon die Zeit der Werbepause im TV, um mit ein paar gezielten Übungen seinen Körper zu kräftigen. Wie das geht, zeigt der amerikanische Elite-Trainer Juan Carlos Santana in "Functional Training. Das große Handbuch".

Mit "Functional Training" fit für Sport und Alltag

Das Buch gliedert sich in drei Teile. Im ersten Teil geht Santana auf wichtige trainingswissenschaftliche Grundlagen ein und erläutert das Besondere von funktionellem Training im Vergleich zu anderen Trainingsformen, etwa dem klassischen Krafttraining. Im zweiten Teil stellt Santana 135 Übungen vor, die entweder nur mit dem eigenen Körpergewicht oder mit Geräten wie Medizinball, Zugseil oder Kurzhantel durchgeführt werden. Der dritte Teil enthält detaillierte Trainingsprogramme, darunter auch sportartspezifische Trainingspläne zum Beispiel für Laufsport, Tennis, Golf und Schwimmen.

Die Vorteile des funktionellen Trainings

Santanas Buch ist eine Empfehlung für jedermann (und jedefrau), der seinen Body auf Vordermann bringen will. Am meisten Nutzen aus diesem Buch ziehen aber sicher ambitionierte Sportler und deren Trainer. Vor allem für Leistungssportler empfiehlt sich aus Sicht Santanas, den Fokus auf funktionelles Training zu legen. Denn funktionelles Training, schreibt er, "bietet die Möglichkeit, ohne Überlastung des Körpers extrem hart zu trainieren", führt dazu, die "Ausführungsqualität beliebiger Sportarten zu optimieren" und minimiert die "mit traditionellem Krafttraining verbunden Probleme der Überbeanspruchung". Gleichzeitig ist funktionelles Trainings aber keine abgeschottete Welt, sondern lässt sich mit anderen Trainingssystemen ganz harmonisch kombinieren.

Roter-Reiter-Fazit: Gezieltes, sportartspezifisches Krafttraining ist für Sportler ein wesentlicher Baustein zur Leistungsverbesserung. Krafttraining ist aber auch für den Normalo ein unverzichtbares Element zu Gesunderhaltung seines Bewegungsapparates und zur Sicherung der Lebensqualität bis ins hohe Alter. Santanas Buch "Functional Training" bietet für beide Gruppen vielfältige konkrete Übungen und Trainingsprogramme, die sich ganz individuell anpassen lassen und nicht viel Zeit kosten.

Damian Sicking, Roter-Reiter .de


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20