Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Profil für Julia - Buecherwurm2punkt0 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Julia - Bueche...
Top-Rezensenten Rang: 50.382
Hilfreiche Bewertungen: 204

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Julia - Buecherwurm2punkt0 (Asendorf)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15
pixel
Seelenblind (Zons-Thriller 6)
Seelenblind (Zons-Thriller 6)
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überzeugend!, 1. Mai 2017
Ich habe leider ausversehen mit dem sechsten Band der Zons-Thriller begonnen, jedoch hat das meinen Lesespaß nicht gemildert.
Beide Mordfälle (in der Vergangenheit und im Jetzt) haben mich neugierig gemacht und rätseln lassen. Die Auflösung konnte mich überraschen und war trotzdem nicht an den Haaren herbeigezogen.
Einzig allein die Zeitsprünge haben mich zu Beginn gestört, sodass ich einen Stern abgezogen habe!
Ich werde nun erstmal die ersten 5 Bände nachholen, denn mit Seelenblind konnte mich die Autorin wirklich überzeugen!


Nüchtern steh ich das nicht durch: Warum auch Mütter manchmal einen Drink brauchen -
Nüchtern steh ich das nicht durch: Warum auch Mütter manchmal einen Drink brauchen -
von Lyranda Martin Evans
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine brillante Idee mit fader Umsetzung!, 4. Dezember 2015
Als frischgebackene Mama ist man über jeden Ratgeber dankbar, der nicht so ernst daher kommt. Als mir das Cover von "Nüchtern steh ich das nicht durch" ins Auge fiel, hatte ich gleich das Gefühl, dass hier die tagtäglichen Problemchen nicht so ernst genommen werden und man diesen mit Humor begegnet. Außerdem kann ein Ratgeber mit Cocktailrezepten ja wohl niemals schaden, oder?!
Schaden kann er nicht, aber weiterhelfen leider auch nur bedingt. Denn irgendwie habe ich mir inhaltlich mehr von diesem Buch erwartet. Die Cocktailrezepte waren leider sehr oft unkreativ und langweilig. Oft haben sich Standardrezepte und schnöde Saftmischungen dazwischen gemogelt, sodass ich wenig Lust hatte diese auch mal auszuprobieren.
Leider konnte auch der Ratgeberanteil nicht groß bei mir Punkten. Wenn zwei Mütter mit so einer Vita wie die beiden Autorinnen einen Ratgeber schreiben bzw. schon eine Weile einen erfolgreichen Blog mit dem Buchthema führen, erwarte ich lustige, kurze Anekdoten und Tipps, die einen den Tag wieder etwas heiterer stimmen. Leider waren die meisten Beiträge für mich ehr ermüdend und überflüssig. Oft wirkte es erzwungen, als wenn sie dringend noch ein, zwei (oder mehr) Themen bräuchten um dem Buch wenigstens eine angemessene Seitenzahl verpassen zu können. Schlussendlich konnte ich leider inhaltlich nicht viel aus diesem Ratgeber mitnehmen und bin doch sehr enttäuscht. Die Idee der Autorinnen finde ich weiterhin grandios, denke aber das die Umsetzung deutlich besser und hilfreicher sein könnte. So war das Buch in weiten Teilen für mich leider ehr eine Zeitverschwendungen. Da die Hälfte des Buches aus Cocktailrezepten besteht, war der Ratgeber wenigstens schnell gelesen. Ich hätte ihn gerne als Nachschlagewerk oder Motivationsstütze genutzt, aber das Buch gab inhaltlich, meiner Meinung nach, nicht genug dafür her.


K - Kidnapped: Thriller (Kick Lannigan, Band 1)
K - Kidnapped: Thriller (Kick Lannigan, Band 1)
von Chelsea Cain
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein spannender Reihenauftakt mit außergewöhnlichen Protagonisten - ein Thriller vom Feinsten!, 2. Oktober 2015
Ich schätze Chelsea Cain als Autorin wirklich sehr und freue mich, dass sie mit der Archie-Sheridan-Reihe rund um die Serienmörderin Gretchen so außergewöhnliche Thriller geschaffen hat. Leider hat diese Reihe aber nach dem dritten Teil etwas seinen Reiz auf mich verloren, sodass ich dort erstmal pausiere. Ich habe einfach das Gefühl etwas neues zu wollen, neue Protagonisten, neue Grundhandlung, einfach eine Innovation. Als hätte Chelsea Cain meine geheimen Wünsche erhört ist nun K - Kidnapped erschienen und mit diesem Buch etwas ganz neues! Zwar ist die Autorin sich selbst treu geblieben und Täter und Jäger haben wieder eine besondere Beziehung zu einander und auch die Jägerin ist wie in ihrer anderen Thrillerreihe nicht einfach im Umgang, aber trotzdem ist für mich alles neu.
Neu ist für mich aber auch, dass die Autorin mich mit ihrer Namenswahl verwirrt. Die Protagonistin hat den etwas ungewöhnlichen Namen Kick, und ein zwei Abwandlungen davon. Leider habe ich mich ständig verlesen und innerlich "Kit" daraus gemacht. Ihr erinnert euch an das sprechende Auto aus Knight Rider?! Auch der Protagonist namens Bishop war für mich einfach irritierend. Mir ist der Name überhaupt nicht geläufig und so hat mein Kopf daraus gerne das beliebte Computer- und Konsolenspiel Bioshock gemacht.
Trotzdem hat mich Chelsea Cain mit diesem Thriller umgehauen, denn trotz des Klappentextes hatte ich keine Ahnung wohin mich das Buch führen wird. Zu Beginn wird man als Leser in eine Szene geschmissen, die nicht leicht zu verstehen und ertragen ist. Es ist der Moment der Befreiung von der 11-jährigen Kick aus den Fängen ihrer pädophilen Entführern. Für mich als Leser war es unverständlich, wie sehr Kick sich gegen diese Befreiung sträuben kann und bei ihren Entführern bleiben möchte. Stück für stück wird aber dieser Umstand aufgeklärt und man lernt die Kick kennen, die aus diesem Mädchen geworden ist. Von außen erscheint sie tough, aber innerlich hat sie viele Dinge noch nicht verarbeitet und ihr Leben meiner Meinung nach noch nicht im Griff. Mit Argusaugen beobachtet sie die Nachrichten und versucht ihre Vergangenheit zu verarbeiten, in dem sie nach vermissten Kindern sucht und deren Spuren verfolgt. Als der geheimnisvolle Bishop ihre Hilfe für einen aktuellen Fall ersucht, will sie zuerst ablehnen. Doch durch eine Mischung von unglaublicher Überzeugungskraft und innerlichem Drang lässt sie zustimmen und sich ihrer Vergangenheit stellen.
Für mich war Kick eine unheimlich spannende Protagonistin, da sie sehr vielschichtig ist. Sie ist diese toughe Frau, die Kampfsport macht, innerlich von Dämonen gequält und eigentlich auch ein kleines Mädchen das enttäuscht von der Welt und vor allem ihrer Mutter ist. Chelsea Cain zeigt in ihrem Buch auf, wie Menschen nach einer Entführung wieder versuchen ins Leben zu kommen und wie die Welt sie daran oft auch hindert. Mich haben viele Szenen sehr zum Nachdenken über die herrschende Sensations- und Informationsgeilheit angeregt.
Natürlich kam aber auch die Spannung durch die Geschichte an sich nicht in den Hinterhalt. Die Autorin hat meiner Meinung nach einen spannenden, gut durchdachten Thriller geschrieben, der einige interessante Wendungen beinhaltete. Im Gesamtkonzept mit den außergewöhnlichen Protagonisten hatte man dauerhaft ein mulmiges Gefühl und hat niemandem getraut. Ich bin nun schon sehr gespannt wie es mit Kick weiter geht und freue mich auf die Reihenfortsetzung.


Kaninchenherz: Kriminalroman (Ein Gesine-Cordes-Krimi, Band 1)
Kaninchenherz: Kriminalroman (Ein Gesine-Cordes-Krimi, Band 1)
von Annette Wieners
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Annette Wieners ist ein neuer Stern an meinem Krimi-Himmel!, 2. Juli 2015
Manche Bücher überraschen mich und lassen mich danach nicht mehr los. Zuletzt geschehen ist dies bei dem Kriminalroman "Kaninchenherz" von Annette Wieners. Von Anfang an, also schon beim Lesen des Klappentextes, hat mich die Idee angesprochen einen Kriminalroman rund um eine Friedhofsgärtnerin zu lesen.
Natürlich ist die Protagonistin Gesine Cordes keine "normale! Friedhofsgärtnerin. Ihr Traumberuf war vor einiger Zeit noch Kriminalkommissarin, sie war sogar äußerst erfolgreich in ihrem Beruf und lernte dort ihren Ehemann kennen. Als aber ihr Sohn unter ungeklärten Umständen zu Tode kam und sie den Glauben an die Justiz und ihre Familie verlor, begann sie ein Leben als Einsiedlerin. Dabei landete sie nach einiger Zeit in dem Beruf als Friedhofsgärtnerin. Dort bereitet sie Gestecke für Beerdigungen vor und pflegt den Friedhof und die Gräber. Als sie eines Tages Gestecke für eine Beerdigung zur Friedhofskapelle bringen möchte, begegnet ihr ein Mann mit seinen beiden Töchtern. Gesine ahnt sofort wer gestorben ist, denn die beiden Mädchen sehen ihrer Schwester und ihr zum Verwechseln ähnlich. Als Gesine nun hört, dass ihre Schwester angeblich Selbstmord begangen hat, ist sie skeptisch. Zwar will sie eigentlich mit ihrer Familie und vor allem ihrer Schwester seit dem Tod des eigenen Sohnes vor zehn Jahren nichts mehr zu tun haben, wird schlussendlich aber in die Vorfälle doch hineingezogen.
Ich hätte niemals gedacht, dass eine auf den ersten Blick gar nicht so außergewöhnliche Story, mich so fesseln kann. Schlussendlich hat Annette Wieners mich mit ihrem Schreibstil an das Sofa gefesselt, sodass ich es erst verlassen konnte als ich das Buch beendet hatte! Die Autorin versteht es mir als Leserin Häppchen zuzuwerfen, die mich neugierig auf den Fortgang der Geschichte machen, aber nicht so viel verraten dass ich das Gefühl habe die Auflösung schon zu kennen. Dadurch befand ich mich als Leserin auf einer spannenden Schnitzeljagd dessen Auflösung ich niemals erwartet hätte.
Da "Kaninchenherz" ein Reihenauftakt sein soll ist mir nun leider nicht ganz klar wie es weiter gehen soll. Natürlich möchte ich dringend mehr von der Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes erfahren, jedoch erschien mir der erste Band für einen Reihenaufktakt sehr abgeschlossen. Auch der Reiz aus persönlichem Schicksal der Protagonistin und altem Kriminalfall ist für mich auf den zweiten Fall nicht projizierbar. Allerdings lasse ich mich da gerne eines besseren belehren. Ich hoffe, dass die Autorin mich nicht zu lange auf die Reihenfortsetzung warten lässt und die äußerst lebensnahe Protagonistin in einen neuen, spannenden Kriminallfall verwickelt.


KinderÜberraschung: Mit einer unerwarteten Schwangerschaft spielend fertig werden
KinderÜberraschung: Mit einer unerwarteten Schwangerschaft spielend fertig werden
von Tracy Moore
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein humorvoller Einstieg mit quälendem Abschluss - trotzdem sehr lesenswert!, 30. Juni 2015
Wie ihr wahrscheinlich am Untertitel des Buches "KinderÜberraschung" erahnen könnt, geht es in diesem Buch um ungeplante / unerwartete Schwangerschaften. Der Einstieg in das Buch von Tracy Moore hat mir unheimlich gut gefallen. Sie vertritt eine ähnliche Meinung wie ich, sodass ich gleich das Gefühl hatte mich in diesem Buch ganz oft selber wiederfinden zu können. Zu Beginn stellte sie gleich klar, dass eine unerwartete Schwangerschaft nicht auch gleich eine unerwünschte Schwangerschaft bedeutet. Wir leben mittlerweile in einer Zeit in der man nicht unbedingt ein ungeplantes Kind bekommen muss. Viel mehr entscheidet man sich ganz bewusst für ein Kind, wenn man merkt dass man ungeplant Schwanger geworden ist. Deswegen ist mein Kind definitiv ein unerwartetes Wunschkind. Ich verstehe Menschen nicht, die sofort sagen: "Erzähle deinem Kind niemals das es nicht geplant war!", denn das ist meiner Meinung nach totaler Quatsch. Man sollte es seinem Kind nur richtig erklären, denn schließlich krempelt eine unerwartete Schwangere genauso ihr Leben für ihr ungeborenes Kind um wie eine geplante Schwangere. Nur muss man sich deutlich schneller an die neue Situation gewöhnen und man merkt selber plötzlich wie ungeeignet man vielleicht auch gerade lebt. Genau so war es bei der Autorin Tracy Moore. Sie und ihr Ehemann wurden von Ärzten als unfruchtbar deklariert und hatten deswegen ihr Leben auf ein Leben ohne Kinder eingerichtet. Dafür mit viel Alkohol, After-Work-Partys und ungesundem Essen. Als sie dann mit Bier und Zigarette in der Hand auf der Toilette einen Schwangerschaftstest machte und dieser positiv ausfiel war sie dementsprechend geschockt. In dem Moment konnte sie sich niemand ungeeigneteren als Mutter als sich selber vorstellen. Deswegen lautet ihr Mantra an den Leser: "wenn ich es geschafft habe, schaffen sie es auch - wahrscheinlich sogar locker"! In den nächsten Kapiteln erzählt sie auf humorvolle Weise was für "Nebenwirkungen" die rosaroten Schwangerschaftsratgeber gerne verheimlichen, dazu gehört das nervige, andauerende Sodbrennen, unkontrolliertes Gepupse und vieles mehr. Sie gibt Tipps wie man mit den fiesen "Bauchstreichlern" humorvoll umgeht und wie man die Nachricht der unerwarteten Schwangerschaft am Besten überbringt und vor allem den eventuellen Gegenwind inkl. Zweifel aushält.
Schlussendlich hat mir das Buch unheimlich viel gegeben, ich fühlte mich verstanden und hatte das erste Mal das Gefühl das es normal ist nicht diese Honigkuchen-Schwangere zu sein, die von innen heraus strahlt, tolle Haut und Haare hat und vor allem in Umstandsmode einfach blendend aussieht. Leider sind ein paar von Tracy Moors Tipps hier in Deutschland so nicht korrekt, aber das ist das übliche Problem mit amerikanischen Ratgebern die ins Deutsche übersetzte werden. Auch hätte ich mir vor allem gegen Ende etwas mehr Schwangerenromantik gewünscht. Mir ist zwar bewusst, dass die Schwangerschaft, Geburt und das Leben danach kein Zuckerschlecken sind, aber ein bisschen mehr Mut hätte mir die Autorin ruhig machen dürfen. Deswegen habe ich mich durch die letzten Kapitel ehr durchgequält, was dann schlussendlich auch den Gesamteindruck auf das Buch getrübt hat. Trotzdem bin ich froh es gelesen zu haben und würde jeder unerwarteten Schwangeren, die sich noch nicht ganz angekommen fühlt, empfehlen mindestens in die ersten Kapitel einmal reinzuschnuppern.


Engelskalt: Thriller - Ein Fall für Kommissar Munch 1
Engelskalt: Thriller - Ein Fall für Kommissar Munch 1
von Samuel Bjørk
  Broschiert
Preis: EUR 12,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine brutale Kindermordserie und problembehaftete Ermittler ergeben eine spannende Mischung!, 30. Juni 2015
"Engelskalt" wurde als eine der Thrillersensationen für dieses Jahr angekündigt und auch die Vita von Samuel Bjørk, das Psudonym von Frode Sander Øien, liest sich dank seiner zahlreichen Musikalben und hochgelobten Romane sehr viel versprechend. Da ich immer für einen guten Thriller zu haben neugierig auf die skandinavischen Autoren bin, habe ich mich ins Vergnügen gestürzt.
Den Schreibstil von Samuel Bjørk empfand ich als sehr direkt und kurzweilig. Der Autor kam schnell auf den Punkt und mühte sich nicht mit unnötigen Details ab. Keine seiner erschaffenen Figuren hat ein normales, problemloses Leben, was dem Thriller zusätzlich zu der Mordserie eine ziemliche Problemgewalt gab. So müht sich Kommissar Holger Munch mit seiner Exfrau und der gemeinsamen Tochter ständig ab, seine im Heim lebende Mutter macht es ihm auch nicht leichter, lediglich seine Einkelin ist ein Lichtblick in seinem Leben. Seine geniale Kollegin Mia Krüger kann auf diese Probleme noch einen drauf setzen, denn sie knabbert seit Jahren an dem Selbstmord ihrer Schwester und möchte ihr eigentlich gerne folgen. Deswegen hatte sie sich ursprünglich aus dem aktiven Polizeidienst zurückgezogen. Als die Mordserie rund um die kleinen toten Mädchen startet, kann Holger Munch sie überreden für diesen Fall zurückzukehren.
Die Mordserie hat es ebenso in sich, wie das Privatleben der Ermittler. Das erste Mädchen wird in einem Baum aufgeknüpft in Puppenkleidern und einem Schulranzen auf dem Rücken gefunden. Um den Hals hängt ein Schild "Ich reise alleine". Für mich ist es immer schwer mit Fällen rund um Kindermorde umzugehen, mein Herz schreit dann geradezu nach Gerechtigkeit und Rache. Deswegen hat mich dieses Geplänkel der Emittler rund um ihr problembehaftetes Leben manches Mal genervt. Ich wollte das sie sich auf die Jagd nach diesem furchtbaren Täter machen und nicht ein Eis essen mit der Enkelin. Als die Ermittler und ihr Team dann endlich mal auf Täterjagd gegangen sind, ging es endlich rasant los. Auf spannende Weise sind sie dem Täter immer mehr auf die Schliche gekommen und der Autor hat mich einige Male an der Nase herumgeführt. Ich habe mitgefiebert und mit dem schlussendlichen Täter absolut nicht gerechnet. Für mich wahr es toll zu sehen, wie der Samuel Bjørk viele Geschichtsstränge zu einem Ganzen vereint hat ohne das man auf den ersten Blick erahnen konnte, auf was er hinaus möchte. Leider wurde meine Begeisterung durch die problembehafteten Ermittler sehr getrübt. Mittlerweile geht mir der Trend zum Problemermittler einfach zu weit. Oft habe ich das Gefühl das die Autoren immer noch einen drauf setzen wollen und ein ganz normaler Ermittler, mit stinknormalem Leben nicht mehr erwünscht ist.
Ich bin nun neugierig, wie es mit Holger Munch und Mia Krüger weiter geht und hoffe dass beim nächsten Reihenband deren Probleme nicht mehr so stark in den Vordergrund gestellt werden.

Fazit:
Eine brutale Kindermordserie und problembehaftete Ermittler ergeben eine spannende Mischung! Beim nächsten Mal wäre ich aber mit deutlich weniger privaten Problemen der Ermittler auch glücklich.


Die Falle: Roman
Die Falle: Roman
von Melanie Raabe
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, verwirrend und nichts ist so wie es scheint, oder doch?! Ein echter Pageturner!, 11. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Die Falle: Roman (Gebundene Ausgabe)
Auf der Leipziger Buchmesse 2015 bin ich erstmals auf die Autorin Melanie Raabe aufmerksam geworden. Bei verschiedenen Gelegenheiten stellt sie ihr Debüt vor und einige seltene Leserstimmen ließen großartiges verlauten. Der Klappentext, die Begeisterung anderer Leser und vor allem Melanie Raabes unglaublich sympathische Art haben mich dann überzeugt das nichts sagende Cover zu ignorieren und mich in das Abenteuer "Romandebüt" zu stürzen.
Schlussendlich habe ich dies nicht eine Minute bereut. Melanie Raabe hat es geschafft mich mit ihrem Roman immer wieder aufs neue zu verblüffen. Bis zu letzt habe ich hinter jeder Kleinigkeit und jedem Ereigniss eine Finte erwartet, sodass ich jeden Satz und jedes Wort aufgesaugt habe. "Die Falle" ist einer der Romane in dem man der Protagonistin, der Erzählerin der Geschichte, glaubt und tiefes Mitgefühl zuspricht. Aber um so weiter man liest, um so mehr wird man verunsichert und stellt jede Aussage in Frage. Ein wirklich perfides Spiel bei dem man weder der Protagonistin, noch der Autorin und am wenigsten sich selbst und der eigenen Intuition vertraut!
Eine besondere Perspektive auf die Geschichte hat mir der Roman durch die Aufteilung in die Erlebnisse der Protagonistin und deren Buch gebracht. Denn die Protagonistin ist selber erfolgreiche Romanautorin und schreibt über ihre Erlebnisse in der Vergangenheit, aufgrund derer sie ihr zu Hause nicht mehr verlassen möchte. Dadurch wurden immer einzelne Szenen aus der Vergangenheit als Krimi mir als Leser untergeschoben, sodass ich immer mehr über Linda und die damaligen Geschehnisse erfuhr. Dies in Kombination mit den aktuellen Szenen rund um Linda und ihr Leben lassen den Leser Stück für Stück hinter das Geheimnis des Buches kommen. Allerdings sollte man dabei nie vergessen, dass die Krimi-Szenen teilweise Fiktion der Protagonistin sind. Schlussendlich entsteht dadurch eine spannende, verwirrende Mischung die mir unglaublich gut gefallen hat!


Bald ruhest du auch: Thriller
Bald ruhest du auch: Thriller
von Wiebke Lorenz
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf Wiebke Lorenz und ihre Thriller konnte ich mich bisher immer verlassen! Weiter so!, 4. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Bald ruhest du auch: Thriller (Broschiert)
Auf die Hamburger Autorin bin ich ehr durch Zufall aufmerksam geworden. Zum damaligen Zeitraum stellte sie ihr neustes Werk "Alles muss versteckt sein" in einem Hamburger Krankenhaus mit anschließender Führung durch den Sektionssaal, vor. Bisher kannte ich sie nur in Kombination mit ihrer Schwester Frauke Scheunemann unter dem Pseudonym "Anne Hertz". Nach nun drei gelesenen Thrillern habe ich mich komplett auf ihre "Seite" geschlagen und freue mich auf jedes kleine Fitzelchen das bezüglich neuer Thriller von ihr bekannt gegeben wird!
Was Wiebke Lorenz für mich auszeichnet, ist ihre oft sehr starke persönliche Verbindung zu ihren Büchern! In "Alles muss versteckt sein" fließen zum Beispiel ihre Erfahrungen mit krankhaften, aggressiven Zwangsgedanken mit ein. Bei der Autorin liest man nie etwas weich gespültes, sondern bekommt es mit einem knallharten Psychothriller zu tun. Oft muss man auch als Leser stark sein, denn zimperlich geht Wiebke Lorenz mit ihren Protagonisten nicht um.
So war "Bald ruhest du auch" eine ganz schöne Herausforderung für mich, denn wie im Klappentext zu lesen geht es um die Entführung der neugeborenen Tochter Emma von der Protagonistin Lena und ihrem kürzlich verstorbenen Mann. Ich selber war bei Beginn des Thrillers bereits schwanger, was den Thriller für mich zusätzlich sehr emotional machte. Allerdings glaube ich, dass man auch als Nichtmutter von diesem Thema unheimlich betroffen sein wird und manches Mal ordentlich schlucken muss. Zusätzlich zu diesem sehr intensiven und beunruhigenden Thema schüttelt Wiebke Lorenz den Leser mit unerwarteten Wendungen und einem flotten Tempo immer wieder kräftig durch. Dachte ich zu Beginn des Thrillers noch, ich wüsste "wie der Hase läuft" wurde ich schnell eines besseren belehrt. Es gab so manchen Moment in dem ich nicht mehr daran glauben konnte, dass die Autorin diesen haarsträubenden Thriller zu einem logischen Ende bringen kann. Schlussendlich waren die Wendungen zwar immer wieder überraschend, aber wurden meiner Meinung nach vernünftig aufgeklärt, sodass ich den Thriller beruhigt zuklappen konnte.
Für mich war "Bald ruhest du auch" ein Wechselbad der Gefühle zwischen Angst, Aufregung und Trauer. Selten schafft es eine Autorin mich auf ihre Reise mit zu nehmen und dabei so wenig Blut zu vergießen. Einen Umstand den ich früher immer an einigen Büchern von Sebastian Fitzek bewundert habe, allerdings hat dieser für mich stark nachgelassen. Ich hoffe nun, dass Wiebke Lorenz nach diesem tollen Psychothriller weiter ihr Niveau halten kann. Aber bisher muss ich mir da zum Glück keine Sorgen machen!


Gotteslüge: Thriller (Faris-Reihe, Band 2)
Gotteslüge: Thriller (Faris-Reihe, Band 2)
von Kathrin Lange
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durch den fulminanten Auftakt der Faris-Iskander-Reihe waren meine Erwartungen hoch und wurden leider sehr enttäuscht!, 4. Juni 2015
Letztes Jahr um diese Zeit war ich schon total hibbelig und habe mich riesig auf Gotteslüge gefreut. Damals hatte ich gerade 40 Stunden, den Auftakt der Faris-Iskander-Reihe begeistert ausgelesen und rezensiert. Von Gotteslüge erwartete ich nun eine ähnliche Tiefe bezüglich Vorurteilen gegenüber Muslimen. Leider konnte die Fortsetzung meinen Erwartungen nicht stand halten. Mir fehlte in vielen Momenten die Interaktion zwischen Faris und seinen Kollegen bzw. seiner Familie. Faris Iskander ist in Gotteslüge in der Regel Einzelkämpfer, der auf das Vertrauen der Kollegen und Vorgesetzten baut. Der Einstieg in die Fortsetzung von 40 Stunden war gewohnt einfach, Einzelheiten die mir aus dem ersten Band entfallen sind, wurden mir geschickt wieder in das Bewusstsein gebracht. Dadurch konnte ich schnell in den neuen Fall von Faris Iskander einsteigen.
Zu Beginn wurde der Polizei eine Geiselnahme gemeldet. Das Besondere hierbei war, dass Faris Iskander ausdrücklich als Verhandlungspartner gewünscht wurde. Dieser leidet jedoch weiterhin unter den Erlebnissen aus dem ersten Band und der Zeit davor. Aus diesen Gründen ist er auch seit einer Weile in psychologischer Behandlung. Nach einigen Diskussion innerhalb der Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen geht Faris in die gefährliche Situation um mit dem Geiselnehmer zu verhandeln. Voller Schrecken stellt Faris Iskander nun fest, dass er den jungen Mann kennt. Nach dem dieser ihm die Nachricht überbracht hat, dass er beim nächsten Mal den Auslöser drücken wird, zündert er den Sprengstoffgürtel sodass Faris nur noch die Geisel und sich retten kann.
Bis dahin war ich sehr zufrieden mit Kathrin Langes Werk. Es gab brenzliche Situationen, spannende Umstände und allerhand Unvorhersehbares. Leider kippte mein gutes Gefühl aber ab diesen Seiten. Faris begann mit seinen Alleingängen und viele zwischenmenschliche Beziehungen wurden leider nicht näher beleuchtet. Faris war der Star in der Geschichte und es zählten nur seine Gedanken, Gefühle und Ansichten. Das Zusammenspiel zwischen Faris muslimischer Familie und ihm wurde leider nicht näher beleuchtet, obwohl dort einige interessante Ansätze vorhanden waren.
Für mich wirkte Faris als Ermittler oft austauschbar. Alle Besonderheiten aus dem Auftakt der Thriller-Reihe fehlten meist, sodass es unwichtig war, ob Faris einen muslimischen Hintergrund hat oder nicht. Ich empfand dies als sehr störend, denn gerade die muslimische Kultur und die Interaktion und Vorurteile die daraus entstehen, haben den Reiz dieser Thriller-Reihe für mich ausgemacht.
Obwohl mich der zweite Teil "Gotteslüge" sehr enttäuscht hat, hat mich Kathrin Lange mit ihrer Faris-Iskander-Reihe noch nicht verloren. Ich hoffe auf eine Fortsetzung im Frühjahr 2016, in der dann hoffentlich auch der gemeine Cliffhanger aus diesem Band aufgeklärt wird.


Hochzeitsfieber: Liebe, Tränen, Traualtar - meine besten Storys
Hochzeitsfieber: Liebe, Tränen, Traualtar - meine besten Storys
von Froonck
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochzeitsgeschnupper mit wenigen Tipps, 4. Juni 2015
Ich bin bekennender Fan der Sendung "4 Hochzeiten und eine Traumreise" und den alten Folgen des Weddingplaners Froonck. Da nun auch bei mir die erste und (hoffentlich) ganz bestimmt letzte Hochzeit ansteht, bin ich immer auf der Suche nach Tipps und Tricks rund um das Heiraten. Und wer kann da bessere Tipps verraten als Deutschlands Weddingplaner Nr. 1 Froonck?!
In seinem Buch "Hochzeitsfieber" verrät er einige seiner Tipps und erzählt verschiedene Annekdoten zu seinen geplanten Hochzeiten. Da auf einigen nicht alles so lief wie geplant und trotzdem wunderschön wurde, beruhigte er mich doch ein ganzes Stück. Seine Grundaussage war immer, wenn es dem Brautpaar gefällt und nicht aufgesetzt wirkt, ist alles gut! Man kann auch ein rauschendes Fest mit kleinerem Budget feiern, und nur weil man viel Geld hat und seine Gäste in fremde Länder fliegt heißt es nicht, dass alles gut endet.
Für mich waren die Geschichten kurzweilig und ich habe gerne immer mal wieder ein, zwei Hochzeiten zwischendurch gelesen. Schlussendlich hätte ich mir aber doch noch etwas mehr erhofft.
Ich hätte mir mehr Tricks und Planungshilfen gewünscht. Eine gesunde Mischung aus Ratgeber und Erfahrungsberichten. So war "Hochzeitsfieber" für mich ein unterhaltsamer Kurzgeschichtenband, aus dem ich gelegenlich auch etwas für meine Hochzeit mitnehmen konnte. In der Regel waren die wenigen Tipps für mich auch nicht weltbewegend. Meist kommt man mit gesundem Menschenverstand auch auf die gleiche Idee. Etwas mehr Innovationen und weniger alltägliches hatte ich mir von Froonck da schon erhofft.
Außerdem waren die 224 Seiten viel zu schnell ausgelesen. In seinen 12 Jahren als Weddingplaner hat Froonck doch noch viel mehr zu erzählen, oder?! Auch eine Aufstellung seiner Lieblingslocations oder Lieblingsthemen wäre toll gewesen. Eventuell auch eine Linksammlung mit den besten Hochzeitswebsites. Denn als Braut oder auch Brautpaar ist es oft gar nicht so einfach sich in dem Hochzeitsdschungel zurecht zu finden und die hilfreichen Dinge von dem Quatsch zu unterscheiden.

Fazit:
Als angehende Braut bringt es Spaß in die vielen Hochzeitsvorbereitungen zu Schnuppern, aber ich hätte gerne mehr Tipps für die eigene Planung gehabt!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15