Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Herbst Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Profil für Jerome > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jerome
Top-Rezensenten Rang: 52.021
Hilfreiche Bewertungen: 248

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jerome (Hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Monty [Explicit]
Monty [Explicit]
Preis: EUR 8,29

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ahzumjot. Das Original!, 4. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Monty [Explicit] (MP3-Download)
In Deutschland kommt die Hip Hop Welle langsam aber sicher wieder zurück. Aber bei vielen Rappern die momentan Erfolg haben, fragt man sich ob man eigentlich noch vom richtigen Hip Hop sprechen kann. Diesem Kritikpunkt musste sich Ahzumjot schon stellen, bevor sein erstes Werk namens Monty überhaupt draußen war. Im Vorfeld wurde er mit Kid Cudi, Kanye West oder Pharrell verglichen, was er auch in seiner ersten Single "Sepia zu Gold" anspricht. Aber bei Monty kann man im Gegensatz zu anderen Rap Alben die momentan Erfolg haben sagen, dass es sich hier um ein richtiges Rap Album mit sehr guten und durchdachten Texten mit innovativen Beats handelt. Ahzumjot ist keine Kopie von einem amerikanischen Rapper oder Produzenten, sondern ein normaler, junger, aufstrebender Rapper mit einem Sound den man so noch nicht gehört hat. Das Album hat er zudem komplett selbst produziert. Von seinen Skills her gehört er zwar nicht zu den Besten, aber die Texte zusammen mit den Beats machen Spaß und ich kann nur jedem Hip Hop Fan empfehlen mal reinzuhören.


Cole World: The Sideline Story
Cole World: The Sideline Story
Preis: EUR 7,49

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Talented Mr. Cole, 23. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cole World: The Sideline Story (Audio CD)
Auf das Album des in Deutschland geborenen Rapper, hat wohl wieder die ganze Hip Hop Welt gewartet. Viele haben schon vorher gesagt, dass J. Cole mal wieder ein Rapper ist der in den Himmel gehyped wird und der dann schon bei seinem Debüt die Hoffnungen nicht erfüllen kann. Aber wer die Mixtapes von J. Cole kennt, der hatte zurecht große Hoffnungen das es bei dem universal Talent anders sein wird.

Diese Hoffnungen bekommen durch dieses Album ihre Bestätigung. J. Cole ist technisch und lyrisch das ganze Album auf sehr hohem Niveau und was mich am meisten freut, ist dass dieses Album endlich mal wieder eine Platte ist die man ständig durchlaufen lassen kann. Zudem ist die Platte mit Jay-Z (Mr. Nice Watch), Drake (In The Morning) , Trey Songz (Can't Get Enough) und Missy Eliott (Nobody's Perfect) nicht mit Gästen überladen. Sehr imponiert auch das J. Cole zum großen Teil die Tracks selbst produziert bzw. selbst viele Insrtumente spielen kann und damit zu den wenigen "richtigen" Musikern im Hip Hop zählt. Trotzdem habe ich leider einen kleinen Punkt den ich kritisieren muss. Der Track "In The Morning" ist schon etwas älter und grade jemand wie J. Cole, der die letzten Wochen immer wieder Free Tracks rausgehauen hat, hätte hier auch auf komplett neue Tracks setzen können.

Also ich war lange nicht mehr von einem Album so überzeugt. Meine Anspieltipps sind "Can't Get Enough", "Sideline Story" oder "Lost Ones". Aber wie erwähnt finde ich keinen schwachen Song. Durch meine kleine Kritik an der Tracklist kann ich aber keine 5 Sterne geben. Aber d.h. es geht noch ein wenig besser und man darf sich freuen das J. Cole sich trotz diesem sowieso schon starken Album noch steigern kann.


Mann's World
Mann's World
Preis: EUR 11,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sommeralbum, 14. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Mann's World (Audio CD)
Wenn man Beluga Heights Records oder J.R. Rothem hört, denkt man sofort an Künstler wie Sean Kingston, Jason Derulo oder Iyaz. Ich muss sagen das ich von diesen aufgezählten Künstlern alles andere als ein Fan bin und habe auch bei dem aus L.A. stammenden, 20 jährigen Rapper Mann nicht viel erwartet. Ich habe aber zufällig über Freunde mal reingehört und ich war doch ziemlich überrascht. Den Mann lässt viele Samples von West Coast Klassikern einfließen, wie z.B. in den Tracks "Buzzin" oder "Gold Herringbone". Rappen kann er ebenfalls und mit 50 Cent, Snoop Dogg oder T-Pain hat er auch große Gäste mit dabei. Allen die es mit den anderen Artists genauso geht wie mir und den ich jetzt vielleicht riesige Lust auf das Album gemacht habe sollten trotzdem gewarnt sein, den das komplette Album ist von J.R. Rothem produziert worden und er lässt leider auch hier seinen Karibik/Pop Sound nicht weg. Das soll auch bedeuteten das es doch auch eher ein Pop/HipHop Album geworden ist. Aber mir gefallen Tracks wie "The Mack" (Welches ein Cover von dem Track "Return Of The Mack" von Mark Morrison ist) mit Iyaz und Snoop Dogg irgendwie sehr gut und der Track ist ein gute Laune Song für den Sommer, was eigentlich auf fast jeden Track auf dem Album zutrifft.

Für die richtigen Hip/Hop Heads ist dieses Album sicherlich eher nichts, aber Leute die ein popiges Album mit West Coast Elementen für den Sommer suchen, würde ich empfehlen mal reinzuhören. Wem die ersten beiden Singles ("Buzzin" und "The Mack") gefallen haben, dem sollte das ganze Album gefallen. Es ist sicher kein richtig gutes Rapalbum, aber im Gegensatz zu den restlichen Beluga Heights Alben ist diese Platte schon nicht schlecht. Ich gebe dem Album 2,5 Sterne und wenn der Sommer im Jahr 2011 doch nochmal kommt, ist dieses Album sicherlich kein schlechter Soundtrack dazu.


Watch the Throne
Watch the Throne
Preis: EUR 7,99

13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Good, but not a Classic, 12. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Watch the Throne (Audio CD)
Zwei der größten und erfolgreichsten die der Hip/Hop je gesehen hat, haben nun nach langem warten ihr gemeinsames Album Watch The Throne rausgebracht. Viele haben gedacht das die beiden die sehr hohen Erwartungen an dieses Album sehr wahrscheinlich nicht erfüllen können, ich persönlich finde dass dieses Album sehr gelungen ist und ich keinen richtigen "Ausfall" erkennen kann. Die Beats sind wie erwartet sehr innovativ und sind zum größten Teil nicht wirklich klassische Hip/Hop Beats, wie z.B. bei den Tracks "No Church In The Wild" oder "Niggas In Paris". Bei dem Track "Otis" der für mich das Highlight des Albums ist, besteht der komplette Beat aus einem Sample von dem Otis Reading Hit "Try A Little Tenderness". Die Gäste auf diesem Album sind nicht zahlreich vertreten, aber dafür sehr gut ausgewählt. Frank Ocean, Beyonce und Mr. Hudson wissen zu überzeugen und mit Q-Tip, RZA, The Neptunes, 88-Keys und Swizz Beatz waren bei diesem Werk auch sehr große Namen hinter den Reglern aktiv. Jay-Z liefert das ganze Album über auch eine solide Leistung ab und Kanye West wird auch immer besser was das Rappen angeht, aber trotzdem hat Jigga ganz klar das Zepter in der Hand. Was ich dem Album aber ankreiden muss, ist dass die Tracks teilweise ein wenig zu kurz sind.

Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Album sehr zufrieden, aber es ist sicher kein Meisterwerk und ich denke das doch einige etwas enttäuscht sein werden, da bei vielen die Erwartungshaltung einfach zu groß sein wird, was dieses Album angeht. Aber mir gefällt es und kann es nur empfehlen, alle die "My Beautiful Dark Twisted Fantasy" und "The Blueprint 3" gefeiert haben, werden an dieser Platte ihren Spaß haben!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 14, 2011 4:09 PM MEST


Schwarzweiss
Schwarzweiss

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Masterpiece, 29. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schwarzweiss (Audio CD)
Einer der ganz großen im deutschen Hip/Hop ist zurück. Nachdem viele gedacht haben, dass "Dis is wo ich herkomm" sein Abschied vom Hip/Hop sei, ist Samy nun mit seinem neuem Album namens "SchwarzWeiss" wieder da.

Auf der neuen Platte erlebt man einen Samy in Hochform und er beweist wieder, dass ihm in Deutschland vom technischen her niemand was vormachen kann. Den vom Storytelling (z.B. "Keine Wahre Geschichte" oder " Strassen Musik") bis hin zu Punchlines (z.B. "Poesiealbum" oder "RapGenie") liefert er hier alles ab. Zudem sind die Beats eine Mischung aus eingespielten Instrumenten und klassischen Hip/Hop Beats. Bis auf Max Herre ("Zurück zu Wir") verzicht er auch komplett auf Gäste. Aber wer Samys Alben kennt weiß das für Gäste wenig Platz ist, da er selbst meist so viel zusagen hat. Ich denke man kann bei diesem Album nicht wirklich auf jeden Track einzeln eingehen, da man dieses Album als gesamtes Werk sehen und bewerten sollte. Deswegen gehe ich nicht so sehr auf die Songs ein, sondern bewerte den gesamten Eindruck des Albums. Aber da ich zu dem Song "SchwarzWeiss" eine besondere Beziehung habe, ist dieser Song für mich das Highlight des Albums. Ich muss sagen das dieses Album das vielseitigste deutsche Hip/Hop Album ist, dass ich seit langem gehört habe und kann nur jedem empfehlen in dieses Album reinzuhören. Musik auf höchstem Niveau.


King of Hearts
King of Hearts
Wird angeboten von BestSellerRecordshop
Preis: EUR 4,44

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen That's What I Call Contemporary RnB, 21. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: King of Hearts (Audio CD)
Lloyd Polite Jr. ist zurück mit kurzen Haaren und seinem 4. Album namens King Of Hearts. Ich muss ehrlich sagen, als ich die ersten beiden Vorab-Singles "Lay It Down" und "Cupid" gehört habe war ich nicht sehr angetan und dachte das dieses Werk nach drei sehr guten Alben nun vielleicht ein Ausfall werden könnte. Aber ich habe mich getäuscht, denn Lloyd ist ein innovatives, modernes und gutes Contemporary RnB Album gelungen.

Beim Intro ist von Lloyd nichts zu hören, sondern The Game leitet die Platte mit einem Verse auf einem schnelleren Beat von MDNA ein. Danach geht es weiter mit dem ersten Track "Dedication To My Ex" mit einem Beat der gemischt ist mit New School und Old School Elementen, bei dem er Unterstützung von Andre 3000 bekommt. Nachdem man hier schon zum Anfang ein Hörerlebnis bekommt, geht es schwächer weiter. Den bei "Cupid" ist der Beat von Polow Da Don zwar ordentlich, aber harmoniert nicht wirklich mit Lloyds Stimme. "Luv Me Girl" mit Chris Brown und Veronica Vega ist ein ordentlicher Song für die Clubs. Danach wird es mit den sehr gelungenen Balladen "Naked" und "Jigsaw" etwas ruhiger. Mit dem nächsten Song "Bang" hat das Album dann aber wieder einen schwächeren Moment. Wobei "Be The One" mit Trey Songz und Young Jeezy wieder ein guter Track für die Clubs ist und bei "Shake It For Daddy" denkt man wenn man den Namen liest an einen eher flachen Song, aber der Song besticht durch einen sehr freshen Beat und lässt einen nicht still sitzen, also eher wieder ein Track für die Clubs. "Lay It Down" gefällt mir (wie schon gesagt) nicht so gut und passt sich etwas dem Chart RnB an. Nun wird es zum Ende des Albums mit "Angel", "This Is For My Baby", "You 2" und "World Cry" ft. R.Kelly, Keri Hilson und K'naan sehr ruhig. Grade die letzten Beiden Songs gehören zu den Highlights des Albums.

Was man Lloyd zugute halten muss, ist dass er sich nicht an Trends der Charts hält sondern sein eigenes Ding macht und es keine House Beats auf der Platte gibt. Das Album ist zum größten Teil von Polow Da Don produziert worden. Außerdem sind keine Rapper zuhören die grade in den Himmel gehyped werden und er schafft es trotzdem ein gutes und modernes RnB Album zu machen. Daran sollten sich andere Künstler aus dem Genre mal wieder orientieren.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 28, 2011 10:46 PM MEST


Remedy
Remedy
Preis: EUR 4,93

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Baby Makin' Project Pt. 2, 21. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Remedy (Audio CD)
Die Jungs aus Atlanta sind zurück mit ihrem siebten Album Remedy. Mittlerweile hat sich die Gruppe von Jermaine Dupri getrennt und sind zu Slipe N Slide (dem Label von Gucci Mane) gewechselt.

Wenn man sich das Album anhört, hört man ordentlichen und erwachsenen RnB. Aber es fehlen die Party Songs und das ganze Album ist mir insgesamt einfach zu ruhig. Mit "Baby" und "Lipstick" sind auch ordentliche Mittempo Tracks vertreten und die Balladen sind auch nicht schlecht, aber genau wie beim Vorgänger (Baby Makin' Project) fehlt einfach etwas damit man dieses Album als gut bezeichnen kann. Vielleicht hätten mehrere Features dem Album noch gute getan, den der einzige Gast auf dem Album ist Rick Ross der mit einem seiner Standard (Shorty come and chill with the Boss Ricky Ross) Parts daher kommt. Letztendlich kann man sagen, dass dieses Album auf jeden Fall etwas für das Schlafzimmer ist, aber zum relaxen und auch so für eine Dauerrotation im CD Player ist die Platte einfach eine spur zu ruhig. Ich gebe dem Album nur 2,5 Sterne, weil bei den Jungs sehr viel mehr geht als sie hier zeigen und ich hoffe das sie sich in Zukunft wieder an den Alben orientieren die sie vor diesem Werk und Baby Makin' Project gemacht haben.
Kommentar Kommentare (15) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 23, 2011 2:17 PM MEST


Finally Famous:the Album
Finally Famous:the Album
Wird angeboten von SEDIVA Deutschland
Preis: EUR 4,09

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Da wäre mehr gegangen..., 18. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Finally Famous:the Album (Audio CD)
Die Geschichte von Sean Anderson ist wirklich Einzigartig und kann wohl auch nur in den USA so passieren. Big Sean war über ein Jahr Freestyle King bei einem lokalen Radiosender in Detroit. Eines Tages kam Kanye West zum Sender und Big Sean fing ihn auf dem Flur ab und hat ihn gefragt ob er kurz Zeit hätte ihn anzuhören, aber wie man Kanye kennt hatte er eigentlich keine Zeit und hat den Ausgang des Senders gesucht. Daraufhin ging Big Sean neben ihm her und fing an zu rappen, bis Kanye stehen blieb und ihm gefiel was er hörte. Der Rest ist Geschichte und dies ist nun sein Debütalbum.

Nach dem Intro geht es los mit "I Do It" welcher eher ein langweiliger Start für den Longplayer ist und man hat das Gefühl dieses Album startet erst mit dem Mittempo Track "My Last" wo er gut von Chris Brown unterstützt wird. Danach geht es aber mit "Don't Tell Me You Love Me" langweilig weiter und man bekommt einen Achterbahn-Effekt. Denn der Song "Wait For Me" mit Lupe Fiasco gefällt mir wieder besser. Die Songs "Marvin Gaye and Chardonney" mit Kanye West und Roscoe Dash, sowie "Dance" sind dann aber wieder ganz schlecht und man denkt das dieses Album nun endgültig abflacht. Aber der Track "Get It" mit einem starken Pharrell lässt einen wieder hoffen, dass der Rest des Albums wieder besser wird und es bewahrheitet sich auch. Denn "Memories" ist ein schöner Song und John Legend weiß wie bei fast allen seiner Gastauftritte zu überzeugen und "High" ist ein gute Laune Song bei dem vor allem Chidera "Chiddy" Anamege von dem Duo Chiddy Bang einen guten Part beisteuert. Hiernach geht es stark weiter mit dem Song "Life This Live" und The Dream (von dem ich Normalerweise gar nichts halte) liefert auch eine starke Hook ab. Das Album endet nun mit dem Track "So Much More", der ein doch ordentlicher Abschluss für dieses Album ist.

Ich muss sagen, dass ich von diesem Album mehr erwartet habe und es teilweise doch sehr schwach ist. Grade da No. I.D. den größten Teil des Albums produziert hat, konnte man auch mehr erwarten und auch Big Sean kann mehr als das was er hier phasenweise zeigt. Dennoch gefallen mir auch einige Songs und so muss man wohl sagen, dass dieser Longplayer mit 3 Sternen gut bedient ist. Aber Leute die das neue Album von Wiz Khalifa feiern, sollten sich diese Platte auf jeden Fall geben.


I Love You [a Dedication to My
I Love You [a Dedication to My
Preis: EUR 18,10

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für eine Liebeserklärung zu kurz, 30. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: I Love You [a Dedication to My (Audio CD)
Meine Erwartung an dieses Mixtape war sehr hoch als ich den Namen "I Love You (Dedication To My Fans)" gehört habe. Als ich dann gesehen habe, dass dieses Mixtape nur 9 Tracks enthält habe ich es für einen Scherz gehalten. Normalerweise haben Mixtapes sehr viele Tracks, wobei meistens auch viele schwache dabei sind. Also da dieses Mixtape den Namen trägt und es nur 9 Tracks sind, müssen diese einen ja eigentlich vom Hocker reißen.

Der erste Track "How I Feel" macht auch gleich gute Laune und Lust auf dieses Mixtape. Danach geht es weiter mit dem Track "Hold You Down" was erstmal sehr schnulzig klingt, aber hier ist Jada eine klasse Mittempo RnB Nummer gelungen. Hiernach wird es mit "Lil Bruh" etwas ruhiger und Jadakiss baut bei diesem Song mehr auf die Lyrics, der Track wird dann noch durch eine coole Hook von Pharrell abgerundet. Durch "Lay'Em Down" mit Styles P und Chynk Show wird man wieder etwas an die alten L.O.X- Zeiten erinnert. "In These Streets" ist eine sehr gelungene Ballade wo man Jadakiss in Bestform erlebt. Der erste schwache Track ist "Rock With Me", wo einem der Beat nach spätestens einer Minute auf die Nerven geht. Diesen hat man aber schnell vergessen, da "Inkredible" ein absoluter BANGER ist und die Gäste Rick Ross und Trae Tha Truth haben auch sehr starke Parts. Zum Ende hin wird es dann wieder ruhiger und "Gone Too Long" weiß auch zu überzeugen, aber der letzte Tack "Toast To That" ist eher schwach und kein würdiger Abschluss für das Mixtape.

Natürlich bin ich immer noch der Meinung, dass dieses Mixtape mit nur 9 Tracks einfach viel zu kurz ist und man allein deswegen nicht von einer Liebeserklärung sprechen kann. Aber ich muss sagen, dass mich dieses Mixtape (bis auf 2 Tracks) echt überzeugt. Fans von Jadakiss (Für die dieses Mixtape ja auch ist) sollten auf jeden Fall reinhören.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 14, 2011 7:07 PM MEST


Musiqinthemagiq
Musiqinthemagiq
Preis: EUR 20,20

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Real RnB, 9. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Musiqinthemagiq (Audio CD)
Talib Johnson muss man wohl schon zu den alten Hasen der RnB-Szene zählen, da er mittlerweile schon 33 Jahre alt ist und nun schon sein sechstes Album veröffentlicht. Für mich zählt er zu meinen absoluten Heros und ich habe jede Platte von ihm zuhause stehen. Nachdem er auf seiner letzten Platte (On My Radio) etwas experimentiert hat was den Sound angeht, ist er hier wieder zu seinem eigenem Style zurückgekehrt.

Das Album startet mit der ersten Single "Anything" wo er durch Swizz Beatz unterstützt wird. Dieser Track verschafft gleich gute Laune und lässt einen nicht still sitzen und Swizz Beatz mal auf einem Track zuhören den er nicht selbst produziert hat ist auch mal ganz interessant. Aber das war es dann auch an Gästen auf dem Album. Danach geht es weiter mit dem Track "Single" der auch sehr modern ist und den ich auch als Mittempo Track einordnen würde. Nach den beiden etwas moderneren und schnelleren Nummern, wird es immer ruhiger aber auch immer besser. Den mit dem Song "Lovecontract" ist Musiq Soulchild eine klasse Swing Nummer gelungen, die man so von ihm auch noch nicht gehört hat. Jetzt wird das Album aber endgültig ruhig und besticht durch sehr gute Balladen, die nicht in den kitschigen Bereich abrutschen und der Song "Yes" ist für mich das Highlight des Albums. Zum Ende wird es dann mit "Likethesun" wieder etwas schneller und ist ein gelungener Abschluss für das Album.

Ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin mit dem Album und meine Erwartungen voll erfüllt wurden. Es ist ein sehr melodisches Album wo man auch ganz klar raushört das viele Songs mit einer richtigen Band eingespielt wurden. Der Sound ist zwar sehr ruhig, aber doch sehr vielseitig und mit Jerry 'Wonda' Duplessis als Produzent der das komplette Album produzierte, hat Musiq Soulchild auch alles richtig gemacht. Eine meiner Meinung nach absolut einwandfreie CD die ich nur empfehlen kann.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 11, 2011 9:36 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7