Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17
Profil für Anna Konda > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Anna Konda
Top-Rezensenten Rang: 5.957.219
Hilfreiche Bewertungen: 29

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Anna Konda "AK" (Niederrhein)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Frauenschwimmen
Frauenschwimmen
von Uli Aechtner
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

5.0 von 5 Sternen Spannende Unterhaltung, 28. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Frauenschwimmen (Taschenbuch)
Schwer zu sagen was spannender ist, der Kriminalfall, in den die sympathische Protagonistin verwickelt wird oder ihre etwas unbeholfen startende Liebesgeschichte, weil sie sich zu dem vermeintlichen Täter hingezogen fühlt. Die Figuren in diesem Roman sind alle so lebennah und anschaulich beschrieben, dass man sie schnell zu kennen glaubt. Die Probleme der Heldin, alleinerziehende, nicht mehr ganz junge Mutter eines halbwüchsigen Sohnes auf Jobsuche, werden weder oberflächlich beschönigend noch desillusionierend abgehandelt und werden vor allem der weiblichen Leserschaft bekannt vorkommen. Eine witzig, locker geschriebene Ferienlektüre, die aber genausogut dazu geeignet sein wird, finstere Winterabende unterhaltsam aufzuhellen.


Anders und die Duisburger Mafia: Tatort Niederrhein
Anders und die Duisburger Mafia: Tatort Niederrhein
von Dorle Gelbhaar
  Taschenbuch

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klappentext, 27. August 2009
Im Jahre 2007 werden in Duisburg sechs Männer italienischer Herkunft erschossen. Getötet mit Kopfschüssen, wie bei einer Hinrichtung. Verantwortlich für das Verbrechen ist die Ndrangheta, die Mafia Kalabriens. Andreas Op de Hipt, Duisburger Hauptkommissar, hat in der Soko mitgearbeitet, die mit diesem Fall befasst war. Ein Jahr später hat er es erneut mit einem Mordfall zu tun, bei dem das Opfer durch einen Kopfschuss regelrecht hingerichtet wurde. Allerdings sind diesem Toten zuvor Verletzungen im Genitalbereich zugefügt worden. Dies ist der erste Fall, den der schrullig-tiefsinnige Op de Hipt und der stets um Anerkennung kämpfende Kommissar Helge Breidenbroich gemeinsam lösen. Die Ermittler vom Niederrhein kommen einem ganzen Wust krimineller Vorgänge auf die Spur, die nicht nur die Duisburger gefährden. Jetzt nimmt Op de Hipt Kontakt auf zu seinem Kollegen Jürgen Anders in Berlin...


Eine Frage der Liebe: Roman
Eine Frage der Liebe: Roman
von Nora Roberts
  Taschenbuch

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Groschenroman, 2. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Eine Frage der Liebe: Roman (Taschenbuch)
Ich hatte noch nichts von Nora Roberts gehört, als ich durch einen Zeitungsartikel auf sie und ihre über einhundert (?!) Romane aufmerksam gemacht wurde. Einhundert Seiten lang habe ich mich durch diese gestelzt übersetzte Schmonzette gequält und kann nicht glauben, dass solche Bücher Bestseller sein sollen. Die Figuren sind dermaßen überzeichnet und comicartig beschrieben, dass sie lächerlich wirken und unglaubhaft sind. Der Stil ist eine Zumutung: "Blitzschnell und unerbittlich hielt er ihren Blick fest." Wie denn das?
"Jessica musste ihre ganze Willenskraft aufbieten, um nicht schockiert die Luft anzuhalten." Hallo!
"Jessica hob ob dieser Bevormundung energisch die Brauen." Das möchte ich sehen!
Überhaupt wird auf fast jeder zweiten Seite lautlos ge- oder verflucht, niemand sagt etwas, sondern es wird gemurmelt, gemurrt, gegrollt, improvisiert(?), geschnappt (??) und geschossen(???).
Über das "verzweifelte Sehnen", die "übermächtigen Kräfte", die "atemberaubende Begiede" und dergleichen, möchte ich dezent schweigen.
Der "Plot" ist nicht wirklich stimmig, sondern baukastenartig konstruiert, die "Kriminalstory" sehr platt, aber darum ging es der Autorin wohl auch nicht. Jetzt kann ich mir vorstellen, wie man in einem "Schriftstellerleben" über 100 "Romane" herausbringen kann.
Da lese ich lieber richtige Krimis von deutschsprachigen AutorInnen!


Sau tot (Kaliber .64)
Sau tot (Kaliber .64)
von Susanne Mischke
  Taschenbuch
Preis: EUR 4,90

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen saukomisch und lebensnah, 6. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Sau tot (Kaliber .64) (Taschenbuch)
Diesen kleinen Krimiband hat man leider viel zu schnell verschlungen. Die Typen sind so realistisch und lebensnah beschrieben, dass man die Story wie in einem Film vor dem geistigen Auge ablaufen sieht. Absolut spannend und mitreissend geschrieben, zwischendurch saukomisch, aber es bleibt einem auch das Lachen im Halse stecken. Wunderbar! Mehr davon - aber bitte längere Geschichten oder dickere Bücher ;)


Die Therapie
Die Therapie
von Sebastian Fitzek
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen spannend und trotzdem enttäuschend, 29. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Therapie (Taschenbuch)
Ohne Zweifel ein packendes Buch, das man ungern aus der Hand legt bis man die letzte Seite verschlungen hat. Etwas nervend sind die relativ kurzen Kapitel, die fast alle mit Cliffhangern enden und so zum Weiterlesen zwingen. Ständig begegnet der Protagonist dem Schlimmsten/Grausamsten/Schrecklichsten, das er jemals im Leben gesehen/gehört/erlebt hat. Das nutzt sich auf die Dauer ab. Die Auflösung ist nicht schlecht gemacht, aber trotzdem war ich enttäuscht und fühlte mich getäuscht. Das letzte Kapitel bringt eine Wendung, die aber nicht wirklich überzeugt. Trotzdem würde ich auch das nächste Buch von S. Fitzek lesen.


Hexer, Henker, Hurensöhne . Historische Kriminalgeschichten
Hexer, Henker, Hurensöhne . Historische Kriminalgeschichten
von Brigitte Parker
  Audio CD

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kriminalgeschichten der Extraklasse, 29. April 2007
Diese vier historischen Kriminalgeschichten versetzt uns in stimmungsvollen Bildern ins Mittelalter und ziehen den Hörer in ihren Bann. Besonders hervorzuheben sind die Geschichten der deutschsprachigen Autorinnen Ina Coelen und Gabriele Keiser. Beide lassen uns mit ihren packenden Erzählungen eindrucksvoll am Leben historischer und fiktiver Figuren teilhaben. Eine spannende Reise in die Vergangenheit, die mitreissender nicht sein könnte.


Eine Tüte grüner Wind: Sommerferien in Irland
Eine Tüte grüner Wind: Sommerferien in Irland
von Gesine Schulz
  Gebundene Ausgabe

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesespaß, 6. März 2002
Dieses Buch ist sehr einfühlsam und phantasievoll geschrieben und macht neugierig auf Irland. Unsere Tochter (Mitglied einer Patchworkfamilie) war ganz begeistert, obwohl sie sonst keine Leseratte ist. Luzy hat sie sehr beeindruckt und sie hat mir empfohlen das Buch auch zu lesen. Das habe ich natürlich getan und jetzt planen wir einen Urlaub in Irland...


Seite: 1 | 2