Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Scheurer Simon > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Scheurer Simon
Top-Rezensenten Rang: 3.155.089
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Scheurer Simon (Zürich)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
NoSQL Einführung - CouchDB, MongoDB und Redis
NoSQL Einführung - CouchDB, MongoDB und Redis
Preis: EUR 0,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unstrukturiert, 24. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es werden Funktionen beleuchtet ohne echte Struktur. Es wäre interessanter die Systeme anhand eines immer gleichen Rasters zu vergleichen (Detail, Daten schreiben/selektieren, Transaktionen, Replikation, Sharding, Etc.). Das Buch lässt so eine Struktur vermissen und nimmt keinen Bezug auf die vorgängig erläuterten Konzepte (CAP, etc.). Zudem sind die Beispiele einseitig PHP lästig und Fragestellungen, die eine minimale Komplexität überschreiten werden nicht behandelt.


Sony NAS Z 200 IR Kompaktanlage (CD-/MP3-Player, Internet Radio, Apple iPod-Dock, USB 2.0) schwarz
Sony NAS Z 200 IR Kompaktanlage (CD-/MP3-Player, Internet Radio, Apple iPod-Dock, USB 2.0) schwarz

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fernbedienung komplett unbrauchbar, 16. Mai 2010
Ich habe mir die Sony NAS Z 200 gekauft um alle meine Wunschfunktionen (iPod, Internet-Radio, CD) in einem kompakten und ästhetischen Gerät zu vereinen.
Das hat das Gerät auch erfüllt. Theoretisch ist auch die Fernbedienung eine tolle Sache. Sieht gut aus und steuert sämtliche Funktionen.

Nur leider ist die Fernbedienung komplett unbrauchbar:
1. Sie ist enorm langsam. Ich habe mehrere Tausend Songs auf meinem iPhone. Wenn ich zu einem Interpreten wechseln will, dann geht das ewig. Insbesondere da es keine Schnellwahlmöglichkeiten gibt (Alphabet, Filter, etc.). Ein seitenweiser Wechsel (5 Interpreten am Stück) ist möglich, aber unerträglich langsam.
2. Dasselbe gilt für Internet-Radio und (noch schlimmer, da noch mehr Musik) meinen Media-Server.
3. Schliesslich ist es nicht mehr möglich, mein iPhone direkt zu bedienen, wenn es im Dock steckt. Die Anlage übernimmt die Kontrolle und die normale und gewohnte Bedienmöglichkeit des iPhone ist deaktiviert. D.h. ich muss dann die unglaublich ärgerliche Fernbedienung verwenden.

Fazit:
Das Ding sieht gut aus, klingt gut und hat alle notwendigen Funktionen. Die Usability der Fernbedienung ist aber miserabel (langsam, kein Touchscreen, keine Filter, etc.). Wer mehr als ein paar hundert Songs auf seinem iPhone oder seinem Medienserver hat, wird mit diesem Gerät keine Freude haben.


Seite: 1