Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16
Profil für zeilensprung > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von zeilensprung
Hilfreiche Bewertungen: 7801

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
zeilensprung

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Kein Titel verfügbar

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was passieren kann, wenn man die Liebe seines Lebens in sich trägt..., 3. Juli 2008
...erzählt Doris Dörrie in ihrem wunderbaren Film "Kirschblüten".
Trudi erfährt, dass ihr Mann Rudi nur noch eine kurze Zeit leben wird.
Die beiden sind schon sehr lange verheiratet, leben sehr zurückgezogen in einem bayerischen Dorf ein Leben voller Gewohnheiten, kleiner Freuden aber auch konservierter Missverständnisse.
Alle drei Kinder sind längst aus dem Haus, Sohn und Tochter leben in Berlin und "der Karli" - Mutters Augapfel - hat es gar bis nach Tokyo geschafft.

Angesichts der kurzen Zeit, die beiden noch bleibt, drängt Trudi auf die Erfüllung einiger Wünsche. Eine Reise nach Japan scheitert an Rudi, aber wenigstens die Kinder in Berlin will Trudi mit Rudi noch einmal besuchen.
Das Wiedersehen offenbart, wie wenig Eltern und Kinder noch voneinander wissen, wie schwer sie sich miteinander tun. Allein ein Butoh-Tanzabend, den Trudi mit der Lebensgefährtin ihrer Tochter verbringt, verläuft wirklich glücklich.

Das Unfassbare geschieht: Noch auf der Rückreise stirbt Trudi und Rudi bleibt zurück. Völlig traumatisiert beschließt er, seiner Frau posthum noch ihren Lebenswunsch zu erfüllen. Er reist zu seinem Sohn Karli nach Tokyo, der jedoch überhaupt keinen Weg findet, mit seinem Vater umzugehen. So bleibt sich der tieftraurige Rudi selbst überlassen, strauchelt durch die Großstadt und trifft schließlich eine junge Butoh-Tänzerin, die es ihm noch einmal ermöglicht, seiner toten Frau ganz nahe zu kommen...

Doris Dörrie hat mit einem hervorragenden Schauspieler-Ensemble - allen voran ein von mir stets unterschätzter Elmar Wepper - einen Film umgesetzt, der auf ganz stille Weise von einem tiefen, innigen Verständnis eines langjährigen Paares erzählt und davon, dass man auch glücklich sein kann an der Seite eines Menschen, wenn nicht alle Lebensträume in Erfüllung gehen.
Es ist aber auch ein Film, der sehr lebensnah vom schwierigen Eltern-Kinder Verhältnis erzählt, wenn man nicht mehr gewohnt ist, miteinander zu reden, keinen gemeinsamen Alltag mehr teilt.
Der Angst der Eltern, den erwachsen gewordenen und erfolgreichen Kindern zu nahe zu treten einerseits und die Ungeduld und Wut der "Kinder" über die devote Haltung der Eltern.

Ein Film, der die Seele wirklich zu berühren versteht.


Kein Titel verfügbar

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für die liebsten Fotos!, 9. April 2008
Sicherlich hat das Zeitalter der digitalen Fotografie viele Vorteile.
Jedoch gerät das gute, alte Fotoalbum zunehmend in Vergessenheit.
Das ist eigentlich sehr schade, denn die Vielfalt klassischer oder moderner Papierbindetechniken ist selten so fantasievoll angewandt worden wie in den letzten Jahren.
Die Firma Semikolon ist mir dabei besonders aufgefallen.
Die Alben sind schlicht, hervorragend verarbeitet und lenken nicht vom Wesentlichen, nämlich den eigenen Fotografien ab.

Für alle, die keine Lust haben, riesige Alben anzulegen und die Fotos doch lieber am Computer verwalten, hat Semikolon einen Kompromiss gefunden.
Das gute, alte Leporello, sicherlich allen als erstes Bilderbuch noch in Erinnerung, bietet nur Platz für ausgewählte Bilder.
Auf vierzehn Seiten kann man hier sehr schnell ein "Best of" seiner Urlaubs-, Hochzeits- oder Familienfotos anlegen.
Auf der schwarzen Pappe kommen die Bilder bestens zur Geltung und man kann dieses kleine Buch aufstellen oder in der Tasche bei sich tragen.
So ist dieses Leporello auch ein wunderbares, relativ unaufwändiges und zugleich sehr persönliches Geschenk.
Man kann die Seiten natürlich genau so gut auch mit Gedichten oder Liebesschwüren beschriften, Collagen daraus machen oder, oder, oder...

Der eigenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und durch die sehr zurückhaltende und edle Optik kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Das Leporello gibt es in vielen, schönen und kräftigen Farben.
Die Innenseiten sind stets schwarz.
Ein schönes Geschenk, entweder bereits gestaltet oder auch pur, denn ein leeres Album mit diesem Fassungsvermögen ist auch für den größten "Fotos-einkleben-Muffel" ein Kinderspiel!


Zusammen ist man weniger allein
Zusammen ist man weniger allein
DVD ~ Audrey Tautou

42 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwei schöne Stunden verspricht der Film schon..., 6. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Zusammen ist man weniger allein (DVD)
Als ich damals "Zusammen ist man weniger allein" gelesen hatte, hat mich das Buch noch über Wochen gedanklich gefangen genommen. Ich habe mich einfach ein wenig glücklicher gefühlt als sonst, weil mir nach der Lektüre anhaltend warm um's Herz war.
Ähnlich ging es mir übrigens nach dem Kinofilm "Die fabelhafte Welt der Amelie".
Und nun die zauberhafte Audrey Tautou in der Rolle der Camille... da kann doch - fast - nichts schief gehen.

Tatsächlich verspricht "Zusammen ist man weniger allein" einen schönen Film-Abend. Sehr nah an der literarischen Vorlage, sehr französisch und sehr stimmig ist hier das Buch umgesetzt worden.

Zur Geschichte: Camille ist Reinigungskraft und mit sich und ihrem Leben alles andere als im Einklang. Sie haust in einer zugigen Dachkammer, aus der der Adlige Phillibert sie zu sich in seine großbürgerliche Wohnung holt. Dort lebt auch schon ein Koch, dessen Alltag angefüllt ist mit Arbeit und der Sorge um die alte Großmutter, die in einer Klinik lebt und unmöglich weiter alleine leben kann.
Er hat wenig Verständnis für die kapriziöse Camille, findet sie einfach nur anstrengend. Aber schließlich verlieben sie sich ineinander, eine Beziehung, die bald schon durch die unterschiedlichen Gedankenwelten beider Partner auf eine harte Probe gestellt wird...

Trotz vieler schöner Film-Augenblicke, vielen besonderen Momenten für das Auge, vermag der Film nicht das Flair des Buches zu vermitteln.
Das mag zum einen daran liegen, das außer Camille die Darsteller eher schwach besetzt sind.
Auch wenn mich der Film sehr gut unterhalten hat -
leider verblasst die Erinnerung an "Zusammen ist man weniger allein" sehr schnell.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Genau das Richtige für Buch- und Weihnachtsliebhaber!, 28. Dezember 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Krinkles sind seit einigen Jahren ein begehrtes Sammelobjekt. Sie kommen aus England, schrammen haarscharf am Kitsch vorbei, sind aber zugleich so liebevoll gearbeitet, das sie dem Betrachter einfach ein Lächeln entlocken. Sie machen sich nicht nur an Tannenbäumen gut: an Kronleuchtern oder am Bücherregal machen sie auch das ganze Jahr über eine gute Figur.

Dieser Engel ist nun wirklich mein Lieblingsstück aus der reichhaltigen Krinkle-Kollektion: Neben Kerzen-tragenden Krokodilen oder in Pelz gehüllten Katzen ist dieser Bücher-tragende Engel einfach ein absolutes Dezember-Muss!

Für all' jene, die auch außerhalb der Weihnachtszeit Spaß an ungewöhnlichen und fröhlichen Dingen haben!


Pelle zieht aus und andere Weihnachtsgeschichten
Pelle zieht aus und andere Weihnachtsgeschichten
von Astrid Lindgren
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,90

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohne Astrid Lindgren kein Weihnachten!, 4. November 2007
Wer liebt sie nicht, die Geschichte des kleinen Pelle, der wenige Tage vor dem Heiligen Abend empört seine Eltern verlässt, da sein Vater ihn beschuldigte, seinen Füllfederhalter kaputt gemacht zu haben. Er ist fest entschlossen, auch das Weihnachtsfest im Gartenschuppen zu verbringen, aber die Traurigkeit seiner Mutter, die nun keinen kleinen Pelle mehr hat, rührt ihn so zu Tränen, das er seinen Eltern großmütig verzeiht...
Dies ist nur ein Beispiel für die wunderbare Geschichtenwelt Astrid Lindgrens, die gerade zur Weihnachtszeit Generationen begeistert!

Michel, der am 2. Weihnachtstag das ganze Armenhaus zum Festschmaus einlädt, Pippi, die den großen Baum im Garten der Villa Kunterbunt voller Geschenke für alle Kinder der kleinen Stadt hängt oder die stimmungsvollen Festvorbereitungen auf Birkenlund bei Madita oder in den drei Höfen Bullerbüs -- in ihren Weihnachtserzählungen ist Astrid Lindgren einfach unerreicht!

Ich selber muss mir immer heftig verbieten, in diesem Buch vor dem Advent zu schmökern, denn die Sehnsucht nach Weihnachten ist immer dann am größten, wenn Astrid Lindgren die schriftstellerischen Fäden in der Hand hält.

Dieser Band ist ein moderner Klassiker und sollte in keiner Familie fehlen. Er enthält sämtliche "Weihnachtsauszüge" aus den Sammelbänden der berühmten Lindgrenschen Helden und die Einzelerzählungen, die es zum Teil in Bilderbuchausgaben gibt.
Ilon Wikland, die noch mit Astrid Lindgren zusammenarbeitete, steuerte die liebevollen Illustrationen bei, die hier sowohl in Schwarz-Weiß wie auch farbig die Geschichten untermalen.

Ein wunderbares Geschenk für Familien, werdende Eltern und auch für die Großmütter, die ja in vielen Familien das Vorlesen übernehmen.
Einfach unverzichtbar!


HABA 1189 Erste Steine
HABA 1189 Erste Steine
Wird angeboten von spielgezeug (alle Preise inkl. MwSt.)
Preis: EUR 22,48

27 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle Sinne!, 3. November 2007
Rezension bezieht sich auf: HABA 1189 Erste Steine (Spielzeug)
Auf der Suche nach einem schönen Geschenk für ein Neugeborenes fielen mir die "Wichtelklötze" von Haba ein. Damit haben meine eigenen Kinder im Baby- und Kleinkindalter ausdauernd und intensiv gespielt. Meine Freude war groß, jene Wichtelklötze nun in wunderschöner neuer Ausstattung als "Erste Steine" wieder zu finden.

In der Packung finden sich fröhlich bunte Holzklötze, alle mit unterschiedlicher Funktion, die alle Sinne ansprechen. Sie klappern, haben unterschiedliche Funktionen und auch der Holzwichtel ist noch dabei, mit einem fröhlich lachenden Gesicht und einer Zipfelmütze aus Stoff.
Die Klötze, Figuren und Kugeln haben natürlich abgerundete Kanten und selbst sehr lebhafte Kinder werden sich an diesen Steinen nicht verletzen können.

Wie bei allen HABA-Spielsachen stehen Schönheit und Funktion einander in nichts nach! Sehr sorgfältig und liebevoll verarbeitet, ein sehr sinn-voller Spaß für die ganz Kleinen!


Eine Hochzeit im Dezember: Roman
Eine Hochzeit im Dezember: Roman
von Anita Shreve
  Gebundene Ausgabe

57 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Lesefest im November..., 3. November 2007
...und natürlich auch noch im Dezember...
schon der Schutzumschlag verheißt ein Kamin- und Kakao-Buch und genau das ist "Eine Hochzeit im Dezember" auch!
Ein Buch, in das man eintauchen kann und das den Leser - oder viel mehr die Leserin - graues Nieselwetter vergessen lässt.

Um die Amerikanerin Anita Shreve, die mit so schönen Büchern wie "Das Gewicht des Wassers", "Die Frau des Piloten" oder auch "Olympia" eine große Fangemeinde erfreut hat, war es in den letzten Jahren ein wenig still geworden.
Nun ist bei Piper ihr neues Buch erschienen, das eine bitter-süße Geschichte erzählt, die vom Erwachsenwerden und von den Geheimnissen, die jeder mit sich herumträgt, erzählt.

Es ist ungewöhnlich warm in jenem Dezember 2001 in Neu-England: Sieben Menschen, alle Mitte vierzig und einander seit mehr als zwanzig Jahren verbunden, treffen sich im Hotel von Nora, die die Hochzeit ihrer alten Studienfreunde Bridget und Bill ausrichtet. Teilweise hatten die Freunde engen Kontakt, doch in dieser Konstellation treffen sie sich seit mehr als zwanzig Jahren erstmals wieder.
Bill und Bridget waren schon zu College-Zeiten ein Paar, verloren sich aus den Augen und verliebten sich erneut ineinander. Nun wollen sie ihren Bund besiegeln und haben dazu die alte Clique eingeladen. Doch über dem Fest liegen tiefe Schatten: Bridget ist todkrank und beide trauern um die vielen getrennt voneinander verbrachten Jahre.
Aus allen Teilen Amerikas reisen die alten Freunde an und begegnen sich doch wie Fremde.
Schnell wird klar, das jeder der sieben sich schuldig fühlt an einem Abwesenden, der dennoch in der ganzen Geschichte überdeutlich präsent ist. Was geschah mit Stephen? Und werden die sorgsam gehüteten Geheimnisse und die mühsam unterdrückten Animositäten an diesem Wochenende aufbrechen?

Anita Shreve erzählt elegant und atmosphärisch von den Ereignissen dieses Hochzeitswochenendes.
Ihr gelingen sehr anrührende Schilderungen und ohne je seicht zu werden wird sie jedem ihrer Protagonisten auf besondere Art gerecht.

"Eine Hochzeit im Dezember" ist ein besonderer Schmöker. Er wird sicher allen Freundinnen gepflegter Unterhaltungsliteratur gut gefallen, die Autorin unterfordert aber auch gewiss keinen Literatur-Interessierten!
In diesem Herbst habe ich noch kein vergleichbar anspruchsvoll-unterhaltendes Buch gefunden.


Die Weihnachtsgeschichte
Die Weihnachtsgeschichte
von Jane Ray
  Gebundene Ausgabe

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Weihnachtsgeschichte - PUR!, 1. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Weihnachtsgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Dieses Weihnachtsbuch erzählt eine ganz besondere Geschichte:
Die Weihnachtsgeschichte!
Und zwar pur, ohne Schnörkel, Lametta oder Zuckerguss.

Es ist der biblische Text, den Jane Ray mit ihren wunderbaren, orientalisch beeinflussten Zeichnungen versehen hat.
Die englische Illustratorin hat einen ganz eigenen, oft kopierten Stil, der bislang eben unerreicht ist. Sie greift zu klaren und kräftigen Farben, verwendet viel Gold und versieht alle Zeichnungen mit opulenten Rahmen, inspiriert durch die Volkskunst.

Diese Art der Zeichnung passt hervorragend zu den Geschehnissen der heiligen Nacht, die hier ungeheuer inspiriert zu Bildern wurden.

Der klare und schnörkellose Text und diese Art der Zeichnung gehen eine unwiderstehliche Mischung ein.

Ein altersloses Bilderbuch, das in jedem Jahr erneut von allen Generationen am heiligen Abend bestaunt und gelesen wird.
Ein Herzstück für jede Familienbibliothek!


Federfrau und Morgenstern
Federfrau und Morgenstern
von Margaret Mayo
  Gebundene Ausgabe

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte unbedingt wieder aufgelegt werden!, 1. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Federfrau und Morgenstern (Gebundene Ausgabe)
"Federfrau und Morgenstern" ist ein wunderbares Hausbuch mit unbekannten Märchen aus allen Kulturkreisen. Diese Geschichten wurden von der englischen Künstlerin Jane Ray - deren Bilder eine Weile auch Geschenkpapier und Schmuckschachteln zierten - in dem ihr eigenen opulenten Malstil illustriert.

Tatsächlich ist dieses Buch noch heute eines der Herzstücke unserer Märchenbibliothek. So unterschiedliche Märchen wie "Baba Jaga Knochenbein" aus Russland, "Catherine knack die Nuss" aus Frankreich, "Die Halloween-Hexen" aus Irland und "Umamama" aus Afrika gehören in ihren Herkunftsländern zu den mündlich weitergetragenen Kindergeschichten wie hierzulande "Dornröschen" oder "Die Bremer Stadtmusikanten".

Man begegnet typischen Märchenfiguren wie Drachen, Hexen und Prinzessinnen, Zauberern und Riesen. Und man findet die großen Themen: die Liebe in all ihren Formen, das Gute, das stets über das Böse siegt.

Und über alle diese sorgfältig von Margaret Mayo gesammelten Märchen leuchten förmlich die prächtigen Zeichnungen Jane Rays.
Bunt und orientalisch anmutend, mit Verzierungen, Vignetten und verschwenderisch eingesetztem Gold erfreuen sie das Auge des Betrachters -- zugegebenermaßen noch mehr die der Erwachsenen als der Kinder.

Ich würde mir sehr wünschen, dass der Herder Verlag dieses Kleinod aus seinem Programm wieder auflegen würde.
Es ist ein so wunderbares Buch, das vielen Familien Märchen aus anderen Kulturkreisen näher bringen kann!


Im Weihnachtshaus
Im Weihnachtshaus
von Franziska Harvey
  Gebundene Ausgabe

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schön -- aber da stimmt etwas nicht!, 1. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Im Weihnachtshaus (Gebundene Ausgabe)
"Im Weihnachthaus" ist ein sehr hübsches Weihnachtsbuch für die Kleinen.
Ein Pappbilderbuch für Kinder ab zweieinhalb Jahren, mit vielen Details und den ja nicht mehr ganz neuen vierundzwanzig Kläppchen, die einen Adventskalender ersetzen können.
Zunächst einmal ist es schade, das sich diese Adventskalenderseite nicht am Ende befindet. Denn einen Adventskalender sollte man auch aufstellen können, um alle Bilder auf einmal sehen zu können.
Hier befinden sich die Türchen auf vier Doppelseiten, was zur Folge hat, das man die Türen wieder schließen muss, damit das Buch nicht kaputt geht.

Was ich jedoch wirklich schade finde: Die Wohnungen innerhalb des Buches sind nicht gleich. Mein Vorrezensent meinte, dass die Autorin wie bei einem Kreisel die Wohnungen einfach weiter dreht.
Auf diese Idee wiederum bin ich gar nicht gekommen und kann mir das auch bei Kindern nicht unbedingt vorstellen.
Ich hätte mir gewünscht, das man sehen kann, wie sich die immer gleichen Zimmer im Laufe des Dezembers verändern, wie es mit jeder Ansicht in die Küchen und Wohnzimmer weihnachtlicher wird.
Hier entsteht jedoch eher ein Durcheinander, das mir nicht so gut gefallen hat.

Aber ich mochte die Art der Illustration, den kurzen, prägnanten Text und die vielen netten Details, die anregen, ganz viel über Weihnachten zu erzählen und sich mit kleinen Kindern sehr lange mit diesem Buch zu beschäftigen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 10, 2008 3:45 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20