Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Reimer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Reimer
Top-Rezensenten Rang: 4.124.770
Hilfreiche Bewertungen: 13

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Reimer

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Hitman: Absolution (100% uncut) - [PlayStation 3]
Hitman: Absolution (100% uncut) - [PlayStation 3]
Wird angeboten von IT-STATION
Preis: EUR 26,88

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Agent 47, gut dass sie diesen Auftrag übernehmen, 5. Oktober 2013
Zuerst muss ich klarstellen:

Hitman Absolution ist mein erstes Hitman und ich habe bisher keinen der älteren Ableger gespielt.

Zufällig bin ich auf dieses Spiel gestoßen und habe gedacht: Probieren wir doch mal was neues aus.

Ich als bekennender Stealth-Liebhaber musste es anspielen, da ich von verschiedenen Leuten nur gutes über Hitman in Erfahrung bringen konnte.
Sofort nach den ersten Spielstunden war mir klar: Ganz klar, Agent 47 meint es ernst und zwar richtig ernst.
Die Steuerung war zu Beginn gewöhnungsbedürftig, aber lief sehr flüssig.

Das was mich am meisten an diesem Spiel reizt, ist dieses eigene Vorgehen bei Missionen. Natürlich kann man, wenn man will, ohne mit der Wimper zu zucken, das Eisen auspacken und wie ein Wilder sich durchkämpfen. Aber so ist nicht Hitman. Ich selbst musste etwas mehr als 20 Stunden in dieses Spiel investieren, alleine aus dem Grund, weil ich ständig die Mission am unaufälligsten absolvieren wollte. So habe ich die bestmöglichen Vorgehensweisen erkannt, wie man am besten die Mission packt und wie ich meine Fehler ausbessern konnte

Die Story ist ebenfalls sehr gut inszeniert und hat oftmals die ein oder andere Wendung auf Lager.

Wer noch nichts von diesem Spiel gehört hat, einfach spielen. Man wird es genießen.

Ich werde mir wohl noch die älteren Ableger zulegen, um das Szenario Hitman noch besser kennenzulernen

Klare Kaufempfehlung 5 von 5


FIFA 13
FIFA 13
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 6,92

8 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen FIFA 13 oder doch lieber FIFA 12 ?, 2. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: FIFA 13 (Videospiel)
Nun ich persönlich habe bereits FIFA 12 und FIFA 13 gespielt.

FIFA 12 selber habe ich nur hin und wieder bei meinen Freunden gespielt, egal ob auf der PlayStation 3 oder der Xbox 360.

Mir gefiel es sehr gut und ich wollte unbedingt selber FIFA auf meiner Konsole haben.

Lange spielte ich FIFA 10, was mir bis dato sehr gut gefiel und nun habe ich FIFA 13 in den Händen.
In den Laden gegangen, gekauft und gleich mal eingelegt.
Sofort viel mir auf, dass das Menü dem von FIFA 12 ähnelt. Ich persönlich spiele nicht online, sondern lieber den Managermodus oder selbsterstellte Turniere.

Kommen wir zum Gameplay:

Es spielt sich (fast) wie FIFA 12:

In FIFA 12 beschränkte sich EA auf das Tactical Defending, meines Erachtens eine gute Neuerung, welche das Spiel gut abrundete.
Doch es war schwer damit umzugehen, man benötigte viel Übung und Geduld, um sich mit der Neuerung anzuvertrauen.
In FIFA 13 ist das Verteidigen nicht mehr so schwer und es fällt wesentlich leichter.

Die wohl größte Neuerung in FIFA 13 beruht auf das First Touch Control Prinzip.
Meiner Meinung nach ein gutes Features, was von vielen nicht gemocht wird.
Mich nervte es in FIFA 12, dass die Verteidiger und Stürmer die Bälle immer so annahmen, als wären diese die perfektesten Techniker der Welt. Der Ball klebte den Spielern wortwörtlich an den Füßen.
IN FIFA 13 hingegen wird der Ball immer auf unterschiedliche Art und Weise angenommen, was den Spielfluss wieder etwas verändert. Dadurch passiert zwar des öfteren, dass ich als Verteidiger den Ball verliere, aber es bietet mir als Stürmer die Chance, den Ball anders aufzunehmen und so kann ich auch dem Ball mehr Effet und Drall geben.
Es bietet eine vollkommen neue Möglichkeit, den Ball im Netz zu versenken.

Die Jubel und Tricks wurden überarbeitet und alles sieht prächtig aus.
Stadien sind beibehalten, außer vielleicht das Camp Nou.

Die Lizenzen sind ebenfalls sehr gut, die Musikauswahl auch breit gefächert und bietet jedem etwas für seinen Geschmack.
Grafisch hingegen hat sich nicht viel geändert, meiner Meinung nach, musste man es auch nicht, da zum einen die Grafik in FIFA 12 bereits sehr gut aussah.
Die Player Impact Engine hübscht das Spiel ebenfalls wohl auf.

Ich persönlich bin niemand, der groß auf den Fehlern des Spieles herummeckert, denn jedes Spiel hat Fehler.
Dennoch stört mich eine Kleinigkeit im Spiel, die aber sicherlich bald gepatcht wird:
Beim Erzielen eines Tores wird beim Jubel nicht auf den Spieler hineingezoomt, was ich etwas schade finde, da FIFA 13 jede Menge Möglichkeiten des Jubels bietet.
Dies würde die Atmosphäre im Spiel nochmal um einiges steigern.

Fazit:

FIFA 13 ist ein Spiel was herrlich zu spielen ist und auch viel Spaß für allein oder mehrere Spieler bietet.
Wer bereits FIFA 12 schon hat, der kann sich FIFA 13 vielleicht ausleihen oder bei Freunden spielen.
Wer FIFA 12 nicht hat, der würde mit FIFA 13 ein gutes Spiel bekommen, womit man einige Spielstunden verbringen kann.


Uncharted 3: Drake's Deception
Uncharted 3: Drake's Deception
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 14,39

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Uncharted 3 ein Meilenstein?, 16. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Uncharted 3: Drake's Deception (Videospiel)
Mehr als ein Jahr wartete ich sehnsüchtig auf das Spiel. Seit Uncharted Drake's Fortune, welches ich als Erstes spielte, war ich von der Serie Uncharted von Naughty Dog einfach nur hingerissen. Vor allem Uncharted 2, Among Thieves.

Bei dem Spiel hat wirklich alles gestimmt. Sei es die Grafik, die Story oder aber auch die Inszenierung des kompletten Spiels.

Wenn man Uncharted 2 wirklich intensiv genossen hat, dann weiß jeder von euch, was ich meine. Das Gefühl, welches einem die Sprache verschlägt. Wo jedes Kapitel seinen eigenen WOW!! Effekt hatte.

Keineswegs möchte ich nun Uncharted 2 schön reden, auch Uncharted 3 ist meiner Meinung nach ein sehr,sehr gutes Spiel, welches sich für den Kauf lohnt.

Nun aber wieso vergebe ich nun nur drei Sterne??

Fangen wir mal mit den positiven Aspekten an, die das Spiel hat: ( ACHTUNG, möglicherweise Spoiler-Gefahr!!!)

- Die Charaktere:

Ich finde es einfach nur sehr gut, wie hier die Beziehung von Sully und Nathan gezeigt wird. Ab dem Moment versteht man, wie sich NAthan und Sully kennenlernten. Dies finde ich, hat Naughty Dog sehr gut inszeniert. Und auch die anderen Charaktere kommen gut zur Geltung.

- Die Grafik:

Uncharted 2 war schon die Grafikbombe schlecht hin und hat die PS3 schon beinahe an ihre Grenzen gebracht. Ich habe keinesfalls damit gerechnet, dass Naughty Dog es noch schafft, diese bombastische Grafik zu überbieten.

Die Gesichtsmimik hat sich stark verändert und dies finde ich SEHR GUT. Auch die Umgebung zeigt viel Liebe zum Detail. Sei es das Schloss oder die Wüste. Alles ist wirklich mit viel Liebe gemacht worden und das zeigt, wie heutige Spiele aussehen sollten.

- Die Synchronisation:

Ich finde die deutsche Synchro ausgesprochen gut gemacht, im Vergleich zu anderen Spielen. Die Stimme von Drake passt gut, aber die Englische überbietet dies ein klein wenig. Genauso die Stimme von Victor Sullivan, die etwas besser finde, als die Englische. Aber trotzdem im Großen und Ganzen finde ich die Englische einen Tick besser.

- Ladezeiten

Ich finde es von Naughty Dog sehr gut, dass man während dem Spielen gar keine Ladezeiten hat. Einzig die Ladezeit im Startbildschirm, wo unten rechts sich der Ring dreht, diese ist ein wenig lang, aber ansonsten keine Ingame-Ladezeiten. Hut ab, Naughty Dog.

Dies sind aber nur ein paar Punkte, die das Positive des Spieles wiederspiegeln.

Nun möchte ich zum Negativen kommen:

- Die Story:

Im ersten und zweiten Uncharted fand ich die Story besser inszeniert und man konnte stets der Story folgen. Das liegt daran, dass man an der Story viel mehr gearbeitet hat. Mir kam die Story von UC3 selbst sehr verwirrend vor:

Der Anfang ist wie immer sehr gut gemacht worden, doch während dem Spielen lässt der typische Flair nach. Ich finde, dass hier die Entwickler ein wenig geschlampt haben. Man hätte den guten Anfang konsequent weiterführen sollen.

Außerdem, wie viele hier bereits kritisierten:

Die Rätsel und die Schießereien:

Ich persönlich liebe Spiele, in denen man viele Rätsel lösen muss und viel Nachdenken muss. Da muss ich immer an die Prince of Persia Reihe denken, da ich dort, meinem Grips benutzen musste, um schließlich weiterzukommen.

Bei Uncharted 3 hat Naughty Dog dies nicht eingehalten. Die Rätsel sind viel zu einfach und sind meistens sehr schnell zu lösen.

Uncharted, die Idee, bildet einen fantastischen Grundsatz, um daraus einen Spielehit zu machen, der jeden zum Staunen bringt.

Außerdem: DIE BALLERORGIEN:

Natürlich wird, wie in jedem bisherigen Uncharted, sehr viel geschossen. Daran habe ich nichts auszusetzen. Was mich persönlich stört, dass bei der kurzen Spielzeit, die zwischen sieben und neun Stunden liegt, viel zu viel geschossen wird.

Es tauchen Kapitel auf, wo man von einer Schießerei zur Nächste springt. Da hätte sich Naughty Dog etwas einfallen sollen, welches dem Spiel noch einen kleinen Kick mitgegeben hätte. Schade drum!!

- Der Multiplayer:

Ich möchte jetzt hier nicht den Multiplayer fertig machen, doch meine ich, dass Naughty Dog sich viel zu stark an den Multiplayer fixiert hat und sich weniger Zeit für die Story gelassen hat.

Der Multiplayer ist sehr gut inszeniert und deutlich besser, als der von Uncharted 2. Es wird deutlich viel mehr Abwechslung geboten.

Es macht auch Spaß den Multiplayer zu spielen und an diesem hat Naughty Dog sich wirklich Mühe gegeben und die Mühe hat sich gelohnt.

Mein Fazit:

Ich finde, dass Uncharted 3 ein gutes Spiel ist. Nur finde ich, dass sich die Entwickler sich viel zu stark am Multiplayer fixiert haben und dadurch den Singleplayer vernachlässigt haben.

Ich meine, dass Uncharted von einer Story lebt und nicht von dem Multiplayer. Aber das kann schließlich jeder anders sehen.

Für die 50-60 € wird uns ein Blockbuster geliefert, der sich wirklich lohnt und den jeder PS3-Besitzer einmal gespielt haben soll.

Ich hoffe, dass es einen Nachfolger geben wird, aber hoffentlich einer in dem wieder mehr Wert für die Story gelegt wird und wo uns wieder der WOW!! Effekt überrascht.


Seite: 1