Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16
Profil für Magic O! > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Magic O!
Top-Rezensenten Rang: 23.472
Hilfreiche Bewertungen: 370

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Magic O! "oliver4106" (Kassel)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
The Similitude of a Dream
The Similitude of a Dream
Preis: EUR 15,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Irre Achterbahnfahrt, 13. November 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Similitude of a Dream (Audio CD)
Das Vorgängeralbum lief bei mir schon hoch und runter. Der jetzige Output topt den Vorgänger aber nochmals. Und das locker auf die doppelte Albumlänge. Für mich gibt es lediglich einen Ausreißer nach unten: Freedom Song. Wie sich wohl diese Countrynummer dazwischen schmuggeln konnte? Sei`s drum! Ein schlechter Song bei 23 Liedern ist eine überragende Leistung. Zukünftig wird sich die Band an diesem Album messen lassen. Kein leichtes Unterfangen. Wer Progrock mag, dürfte bei dem Album feuchte Augen kriegen. Die alten Genesis (The Lamb...), Yes ein Hauch Beatles... Hier lassen sich so einige Anleihen heraus hören, ohne dabei nicht eigenständig genug zu bleiben. Das Album bietet dabei eine musikalische Achterbahnfahrt, die einen immer nur kurz zu Atem kommen lässt. Ruhigere Passagen klatschen sich mit teilweise richtig heftigen Nummern regelrecht ab. Fünfmal Daumen hoch!


Braver Than We Are [Explicit]
Braver Than We Are [Explicit]
Preis: EUR 9,99

24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Irgendwann ist es gut, 9. September 2016
Rezension bezieht sich auf: Braver Than We Are [Explicit] (MP3-Download)
Meat Loaf ist ein Paradebeispiel dafür, wie man sich selber demontiert. Ein Mann, der kein würdiges Ende der Karriere findet. Ich habe die CD bereits seit gestern und ein paar Durchläufe hinter mir. Aber ich schaffe es einfach nicht, mir die CD schöner zu hören. Gründe dafür gibt es einige. Hauptgrund ist die fehlende Stimme. Das riesige Kapital von Meat Loaf ist faktisch nicht mehr vorhanden. Was sich bereits bei den letzten 2-3 Alben gezeigt hat, wird hier überdeutlich. Mit dem Bombast von Jim Steinman schrumpft sein Volumen noch mals dahin. Vieles klingt wie gesprochen und lediglich das letzte Wort wird phrasiert. Kommen nun noch die immer noch schön klingenden weiblichen Gesangsparts dazu, offenbart sich noch mehr wie sehr Meat Loaf im Stimmlichen verloren hat.
Zur Musik: Hier werden unheimlich viele alte Suppen neu aufgekocht. Steinman hat hier ein paar richtig alte Songs noch mal von Meat Loaf einsingen lassen. Der kann den Songs in dieser stimmlichen Verfassung jedoch keine Verbesserung erzielen.Was konnte Meat Loaf zu seinen besten Seiten nicht auch mittelmäßige Songs gesanglich veredeln?!? Ein Jammer! Den Opener "Who needs the young" finde ich sehr schräg als Albumstart. Das Stück hätte besser zu einem Broadway Musical gepasst. Meat Loaf singt davon, dass sein Sex nicht mehr das ist was er mal war. Nicht nur der! Das Ganze Album ist nicht mehr das, was ein Steinman und Meat Loaf mal garantiert haben. Es lohnt schlicht und ergreifent nicht, noch näher auf jedes Lied einzugehen. Alles hat man so oder so ähnlich bereits schon gehört. Ich erwarte von Meat Loaf sicherlich keine musikalischen Innovationen. Aber das hier ist nur noch mal Kasse machen wollen.


Deutschland (Limitierte Premium Buch Edition inkl. Bonus-CD)
Deutschland (Limitierte Premium Buch Edition inkl. Bonus-CD)
Preis: EUR 23,49

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr erwartet, 21. Februar 2016
Ich wundere mich über die vielen begeisterten Bewertungen hier. Habe mir jetzt richtig Zeit genommen und das Album mehrfach auf mich wirken lassen. So richtig warm werde ich damit nicht. Kunze triftet immer mehr in den Altherren-Pseudo-Soft-Rock ab. Nummern wie "Nur eine Fotographie", "Auf meine Mutter" und "setz dich her" sind einfach unterirdisch. Das ist Musik für 80jährige Omis. Dafür bin ich mit Mitte 40 noch nicht bereit. Das Album soll von der Band eingespielt worden sein. Finde ich positiv. Aber warum zum Teufel hat man dann das Schlagzeug so tot produziert? Da ist ja jedes Leben raus und klingt wie aus dem PC. Dann die Songreihenfolge. In meinen Ohren völlig falsch gewählt. Das Album startet musikalisch mit einen ausgelutstchten Blues-Nummer. Das verwendete Blues-Riff kenne ich als Babysitter-Blues. Schon vielfach missbraucht in Songs und Filmen. Damit eröffnet man doch kein Album!?! Danach geht es gleich mit 3 langsamen Nummern weiter. Sehr unglücklich. Dann der Stilbruch mit der auf Radio getrimmten Nummer "Das Paradies ist hier". Warum produziert man solche Nummern nicht mal homogen für das Album und hängt dann die Radio-Version als Bonus dran. Machen doch andere Künstler auch so. Dann endlich der vorab veröffentliche Song "Jeder bete für sich allein". Textlich eine Offenbarung und auch musikalisch stimmig. Danach geht es Kunze typisch gemischt weiter. Insgesamt fehlt mir der rote Faden. Das auch noch die Bonus-Songs auf der Media Markt / Saturn Edition zu den besseren gehören ist ein Ding. Das "Ja Wort" ist ein ordentlicher Rocksong und "Der Kakadu" eine schöne Ballade. Die Aufmachung der Buch-Edition ist aller Ehren wert und sehr aufwendig gemacht. Wie bei jedem Kunze Album bleiben gute Songs hängen. Auf einen Sampler kämen bei mir:
Zu früh für den Regen, In der alten Piccardie, Jeder bete für sich allein, Immer noch besser als arbeiten, Die Letzten unserer Art, Ich möchte anders sein
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 10, 2016 12:46 PM CET


Stepping Down The Glory Road (The Chrysalis Years)
Stepping Down The Glory Road (The Chrysalis Years)
Preis: EUR 17,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Musik für wenig Geld, 4. Februar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit der Box kann man nicht viel verkehrt machen. Man bekommt viel Musik für relativ wenig Geld geboten. Die Box ist eine sogenannte Big Box aus Plastik. Früher gab es dieses Format haupsächtlich für Doppel-CD. Da gibt es mittleweile hübschere Möglichkeiten aus Pappe. Aber nun zum Inhalt. Die Box deckt die Jahre mit Donnie Munro am Mikrofon ab. Dieser verließ später die Band und wurde durch Bruce Guthro ersetzt. Beide Sänger teilen sich das Mikro mit Rory McDonald. So ist auch für Späteinsteiger viel Vertrautes zu hören. Munro singt teilweise engelsgleich und gibt den Liedern dadurch eine sehr persönliche Note. Die Box enthält Live- und Studioversionen der Lieder. Dadurch kommt es zu Überschneidungen der Titel. Dies stört jedoch wenig. Wer hört auch schon die kompletten 6 CDs hinter einander? Die Box ist auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung.


Take a Look at Me Now (Collector's Edition)
Take a Look at Me Now (Collector's Edition)
Preis: EUR 45,08

15 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verpasste Chance, 30. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie hätte ich mich über einen 5.1 Mix des ersten Albums gefreut? Besonders "In The Air Tonight" schreit gerade zu danach in 5.1 durch den Raum zu flirren. Aber leider geht man bei der Neuveröffentlichung der Phil Collins Alben einen anderen Weg als bei den Genesis Alben. Kein 5.1, stattdessen je Album eine Zusatz-CD mit Live-Versionen ausgewählter Songs. Hätte man hier wenigstens alle Songs in der Liedreihenfolge des Albums zusammengefügt wäre das auch okay gewesen. So geschehen beispielsweise bei der Neuauflage von Huey Lewis "Sports". So hätte man dann wenigstens die Wahl zwischen Album oder Live haben können. Stattdessen gibt es einige ausgewählte Live-Songs und man hängt noch ein paar Demoversionen dran. Die Demos klingen nicht nur unfertig, sind auch noch klanglich bescheiden. So ist die Zusatz-CD eher was für Komplettisten. Mir reicht es jedensfalls, wenn ich die CD einmal durchgehört habe.
Musikalisch dürften beiden Alben hinreichend bekannt sein. Sein Solodebüt ist auch heute noch umwerfend gute und zeitlose Musik. Das Album von 93 gefällt mir heute zwar besser als damals, krankt aber vorallem an der Produktion. Man merkt, dass Collins alle Instrumente selber eingespielt hat. Es wirkt auf mich auch heute noch etwas steril. Klanglich sind beide Alben wirklich hervorragend remastered. Sehr räumlicher, klarer Klang. Insgesamt finde ich den Preis für eine Neuveröffentlichung zu hoch angesetzt.

Nachtrag weil amazon die Produkte teilweise zusammen fasst. Meine Rezension bezieht sich auf die CD-Ausgabe.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 19, 2016 3:10 AM CET


I Robot (Legacy Edition)
I Robot (Legacy Edition)
Preis: EUR 10,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Remaster, 20. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: I Robot (Legacy Edition) (Audio CD)
Absolut gelungenes Remaster. Klingt wie frisch aus dem Studio. Besser geht nicht. Das Album selber dürfte hinlänglich bekannt sein. Gut finde ich auch, dass die Zusatz-Tracks alle auf der CD 2 sind. Ich finde es störend, wenn gleich nach dem zig-fach gehörtem Album noch Tracks folgen. Absolute Kaufempfehlung.


Kein Titel verfügbar

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt, 22. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Handsender gefällt mir besser als das Original. Diese sind von der Optik her nicht mehr zeitgemäß und haben den Nachteil, dass sie in der Tasche getragen auch gerne mal versehentlich das Tor öffnen. Das kann bei dem Handsender nicht passieren. Er hat einen praktischen Schieber, der sich über die Tasten legt. Die Programmierung ist absolut simpel und problemlos. Dauert ca. 2 Sekunden. Optisch und auch von der Haptik her ist der Handsender erheblich wertiger als das Original. Und kostet auch noch die Hälfte. Besser geht es nicht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 16, 2015 6:29 PM CET


Sennheiser HD 239 Stereo-Kopfhörer, ohraufliegend, offen, für hochauflösenden Stereoklang
Sennheiser HD 239 Stereo-Kopfhörer, ohraufliegend, offen, für hochauflösenden Stereoklang

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu teuer, 11. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mich auf Grund der positiven Bewertungen zum Kauf entschlossen. Allerdings bin ich vom Gegenwert enttäuscht. Ich habe jahrelang einen Bose Quiet Comfort in Gebrauch gehabt. Im Laufe der Zeit musste ich mehrmals die Ohrmuscheln austauschen und einmal das Kabel. Bei Bose nicht das Problem, da alles einzeln erhältlich. Warum ich das schreibe? Weil hier mit Sicherheit auch bei dem Sennheise früher oder später Bedarf sein wird. Das Kabel ist hierbei leider nicht einfach austauschbar, da fest verbaut. Der Klinkerstecker geht gerade hoch. Unweigerlich wirken bei unabgewinkelten Stecker Zugkräfte, die zum Wackelkontakt führen können. Erster Negativpunkt. Zweiter sind die Ohrmuscheln. Diese sind einen Tick zu klein und müssen immer gut in Position sitzen. Wenn man die Musik leise hört, stören die Knistergeräusche des Material der Ohrmuscheln. Dritter Negativpunkt ist der Sound. Dieser wird laut Verpackung mit neutral beschrieben. Bei Sennheiser bedeutet das anscheinend undynamisch und wenig Bass. Es klingt für mich recht glatt gebügelt. Unterm Strich sind die Kopfhörer dem Preis nicht angemessen. Ich habe 72 € bezahlt.


Big Love
Big Love
Preis: EUR 6,79

9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schmalziges Alterswerk, 1. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Big Love (Audio CD)
Das Feuer ist raus bei Simply Red. Die Band mit Alleinstellungsmerkmal geht unter im Zuckerguss. Was früher fetzig mit Drive daher kam, wird jetzt kontroliert gesungen und mit 70er Jahre Streichern garniert. Das ist Musik für eine Kreuzfahrt und könnte auch die nächste Folge von Traumschiff untermalen. Der Gesangsstil von Sänger Mick Hucknall hatte sich ja bereits zum ersten Soloalbum verändert. Tiefer und kontrollierter war auf einmal der Gesang. Hier dachte ich noch, dass es dem Songmaterial geschuldet war. Aber die Zeiten scheinen vorbei, dass Hucknall einen Song an sich reisst. So mancher 80 Jähriger singt mittlerweile emotionaler, als der nur 54 Jährige Mick Hucknall. Mir ein Rätsel, da über Stimmproblemen nichts bekannt ist. Ein Hucknall in top Form hätte sicher noch so manche Nummer auf dem Album rum reißen können. So bleibt aber einfach nur viel Mittelmaß. Selbst die Single kann mich nicht wirklich überzeugen. Und das gräßliche Cover untermalt dies alles noch. Schade!


Sports! 30th Anniversary Deluxe Edition
Sports! 30th Anniversary Deluxe Edition
Preis: EUR 12,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer noch TOP!, 24. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Peak in Huey Lewis Discographie. Macht auch über 30 Jahre später noch richtig Freude. Musik aus der Zeit, wo Alben fast nur aus erfolgreichen Singles bestanden. Der Klang ist einwandfrei und gelungen. Löst sich über eine 5.1 Anlage gut im Raum auf. Die Zugabe mit den Live-Versionen der Albumstücke ist auch absolut hörenswert. Obwohl die Aufnahemen von keinem zusammen hängendem Live-Konzert stammen, merkt man davon nichts. Es gibt keine störenden Pausen zwischen den Tracks. Klare Kaufempfehlung!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7